Page 1

JENS MICHAEL STOLL


P u e r t a

G r a n a d a

Das Projekt befindet sich in der Peripherie Granadas, und grenzt an ein bereits bestehendes Ensemble von Multiplex Kinos und einem zukünftigen Ikea Markt. Der Entwurf orientiert sich an dem bekanntesten Bauwerk Granadas, der Alhambra. Man interpretiert deren Raumfolgen neu und schafft Abfolgen räumlicher Typologien, in denen sich der Besucher leicht orientieren und bewegen kann. In dem Komplex werden verschiedene „Plazas“ geschaffen. Jede „Plaza“ hat ihren eigenen Charakter, definiert durch wechselnde geometrische Ornamente im Fußboden und Prisma-ähnlichen Dachfenstern. In der

p

diesem Projekt war Ausfürungsplanung

o

r

t

f

o

ich an beteiligt.

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


promontorio arquitectos o5/2oo8 - o5/2oo9

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


Domiki Akiniton -Hraklio

Praktikum: Das Büro Lena Spania & Associates Architects entwickelt hauptsächlich Kinokomplexe für den griechischen Filmverlei Odeon. Beispielhaft abgebildet ist ein Projekt in Iraklio/ Kreta. Neben Kinos sind auch Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten sowie Sport integriert. In der

p

diesem Projekt war Ausfürungsplanung

o

r

t

f

o

ich an beteiligt.

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


0,00

lena spania & associates architects 1o/2oo3 - o4/2oo4

0,00

05

05

0,00

0,00

0.70 0.00 2.20 0.90

05

0.80

???T??S T?S?O? ??? S???? : 7+8+7=22 >14 ???? 8 T?S??S ?????S ????????? : 1.50 +8x0,05 = 1.90 µ.

???T??S T?S?O? ??? S???? : 6+7=13 <14 ?????S ????????? : 1.50 µ. = ?????S??

???T??S T?S?O? ??? S???? : 8+9=17 >14 ???? 3 T?S??S ?????S ????????? : 1.50 +3x0,05 = 1.65 µ.

???T??S T?S?O? ??? S???? : 9+9=18 >14 ???? 4 T?S??S ?????S ????????? : 1.50 +4x0,05 = 1.70 µ.

???T??S T?S?O? ??? S???? : 8+7=15 >14 ???? 1 T?S? ?????S ????????? : 1.50 +1x0,05 = 1.55 µ.

0,00 05

0,00 05

0,00 05

0,00 05

0,00 05

0,00

05

15

05

0,00

???????G?????? ??? ????????? ?? ?? ?????S?? ?????S (1,50µ.) ? ??T???S

???T??S T?S?O? ??? S???? : 7+6=13 <14 ?????S ????????? : 1.50 µ. = ?????S??

???T??S T?S?O? ??? S???? : 8+8=16 >14 ???? 2 T?S??S ?????S ????????? : 1.50 +2x0,05 = 1.60 µ.

???T??S T?S?O? ??? S???? :6+6=12 <14 ?????S ????????? : 1.50 µ. = ?????S??

05

0,00

0,00 05

05

0,00

05

05

1

0,00

15

0,00

0,00

0,00

0,00

05

2

05

0,00

05

0,00

0,00

1

0,00

05

15

0,00

05

0,00

0,00

1

2

2

05

0,00

2

0,00

0,00

0,00 05

2

0,00

1

2

05

0,00

0,00 05

1

0,00

0,00

0,00

05

05

0,00

0,00 0,00

15 0,00

1

0,00

05

1

0,00

15

0,00

0,00

0,00

1 1

1

1

1

1

1

15

1

ÐÅÔÁÓÌÁ ÁÐÏ ÕÁËÏÔÏÕÂËÁ 1 2.00

2.00

0.00 2.20

0.00 2.20

2.00 0.00 2.20

2.00 0.00 2.20

0,00

2.00 0.00 2.20

05

2.00 0.00 2.20

0,00

2.00 0.00 2.20

0,00

05

05

1 0.80 0.00 2.20

85 05

05

0.00 2.20

2.00

3.50

3.50

0.00 2.40

0.00 2.40 7.35 4.00 2.75

2.95

3.50

4.15

4.65

3.50

3.50

3.40

4.10

4.10

2.75

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

0.00 2.40

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


Tanzakademie in M端nchen Diplomarbeit

p

o

r

t

f

o

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


universit채t karlsruhe prof. janson, prof. neppl ws 2oo7/o8

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


Tanzakademie in München Diplomarbeit

Der Entwurf stellt ein Dialog zwischen dem städtischen Element Kultur und dem ländlichen Element Natur her. Beide Elemente finden sich selten zusammen, und doch sind beides Grundbedürfnisse des Menschen, vor allem zur Entspannung. Der besondere Ort, die Isarinsel, hat das Potenzial, diese beiden Elemente zu vereinen. Das Raumprogramm wird in drei Gebäude aufgeteilt. Ein exponierter Festbereich, mit Festsaal und Restaurant. Ein introvertierter Performancebereich mit zwei Veranstaltungssälen und einer Tanzakademie, die sich nur dem Inselbesucher öffnet. Durch die Anordnung der drei Körper entstehen Räume, Wege und Situationen, die den besonderen Ort unterstreichen und seine Qualitäten hervorheben.

p

o

r

t

f

o

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


universit채t karlsruhe prof. janson, prof. neppl ws 2oo7/o8

r체cke iliansb Ma xim

g Eingan Foyer

Foyer

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


Kunsthochschule in Darmstadt

Gegenstand dieses Entwurfes ist eine neue Kunsthochschule in unmittelbarer Nähe zur Jugendstilkolonie in Darmstadt. Die Räume werden nach ihrer Funktion auf zwei verschiedenen Volumen aufgeteilt. Ein Körper enthält die repräsentativen Funktionen der Schule, während sich der reine Hochschulbetrieb in einem zweiten, davon abgetrennten Riegel befindet. Beide Teile werden über das Repräsentationsgebäude erschlossen. Nur von dem schuleigenen Garten aus ist die Verbindung der beiden Gebäude ersichtlich.

p

o

r

t

f

o

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


universit채t karlsruhe prof. a. janson ss 2oo7

B

A Foyer mit Austellung

Eingang

Sekretariat

Dekanat

Studios/ Arbeitsraum

S

Studios/ Arbeitsraum

j e n s

B

A

p o r t f o l i o

m i c h a e l

s t o l l


Stockholm City Library

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Erweiterung der städtischen Bibliothek in Stockholm von Gunnar Asplund. Der Entwurf ist eine neue Interpretation des vorhandenen Städtebaus von Asplund. Die bestehenden Annexe werden abgerissen und an gleicher Stelle entstehen neue „Regale“, eines für jedes Themengebiet der Bibliothek. Die äußere Erscheinung orientiert sich am Rhythmus des Asplundgebäudes, sein Volumen ordnet sich dem historischen Bau unter. Im Inneren der neuen Bibliothek entsteht ein Spiel mit Licht und Schatten zwischen den einzelnen Riegeln.

p

o

r

t

f

o

l

i

o

+11.31

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


universität karlsruhe prof. w. nägeli ws 2oo6/2oo7

Lockers

Elevator

Lockers

WC

Lockers

Elevator

WC Studios

Information Copyshop

Childrens Fiction

Bookshop

Information

Exposition

Shops

Visit-Oriented Activities

Café & News

Main Entrence Lockers

Teaching

Elevator Lockers

WC Lockers

Elevator Lockers

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


O

r

t

s

w

e

c

h

s

e

l

Fotografieseminar. Der Grossteil des Schlachthofes in Karlsruhe steht unter Denkmalschutz. Der Schlachthof soll in ein neues Kulturzentrum umgewandelt werden. Die Fotografien, aufgenommen in den letzten Tagen seiner eigentlichen Nutzung, zeigen den aktuellen Zustand, verfolgen Spuren, geben Eindrücke und schaffen neue Blickwinkel für das neue Programm.

p

o

r

t

f

o

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


universit채t karlsruhe prof. a. janson ss 2oo5

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


J e n s

M i c h a e l

S t o l l

Archi CAD 10 Auto CAD 2oo5 Photoshop CS InDesign CS MS OfďŹ ce

Deutsch, Muttersprache Englisch, verhandlungssicher Spanisch, verhandlungssicher

p

o

r

t

f

o

l

i

o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


Lebenslauf

24/o9/198o

Geboren in Heilbronn- Neckargartach

o7/1997

Realschuabschluss Matern- Feuerbacher- Realschule, Großbottwar

o6/2ooo

Abitur Robert- Franck- Schule, Ludwigsburg

o7/2ooo - o5/2oo1

Zivildienst, Mobile Altendiakonie Diakoniestation Oberstenfeld

1o/2oo1 - o3/2oo8

Architekturstudium, Universität Karlsruhe Diplom bei Prof. Alban Janson www.arch.uni-karlsruhe.de

seit 5/2oo8

Promontorio Architecs, Madrid, Lissabon www.promontorio.net

o7/2oo6 - o9/2oo6

Praktikum: Estudio Farini.Bresnick Arquitectos, Madrid www.farinibresnick.com

o9/2oo5 - o6/2oo6

Auslandsaufenthalt: Fundación Universitaria San Pablo CEU Arquitectura, Madrid www.eps.uspceu.es

o5/2oo5 - o8/2oo5

Freier Mitarbeiter: Gilbert & Holzapfel- Freie Architekten, Karlsruhe www.gilbert-holzapfel.de

1o/2oo3 - o4/2oo4

Praktikum: Lena Spania & Associates Architects, Thessaloniki

o7/2oo1 - o8/2oo1

Praktikum: Alfred Kunz GmbH, Hoch- und Tiefbau, Stuttgart

p o r t f o l i o

j e n s

m i c h a e l

s t o l l


Bretón de los Herreros 35 5° centro derecha 28oo3 Madrid España Mobil: (++34) 697 913 345 Tel:(++34) 913 952 373 jensmichaelstoll@gmail.com

JMS - Portfolio  

Portfolio von Jens Michael Stoll, Dipl.-Ing. Architektur

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you