Issuu on Google+

informieren - St채rken finden bewerben Angebote zum Karrierestart H O C H S C H U LT E A M G I E S S E N

Sommersemester 2013

#$%&'()*'+, ,)-./ 0012234#5+65)--478948+8.42100 6.,.5)*.:/


Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, viele Absolventinnen und Absolventen der heimischen Hochschulen melden sich beim Jobcenter und beantragen Leistungen nach dem SGB II, besser bekannt als „Hartz IV“, um für die Zeit bis zur ersten adäquaten Arbeitsstelle sozial abgesichert zu sein. Das bedeutet auch, sich mit mehrseitigen Antragsformularen herumzuschlagen, Jobs jeder Art anzunehmen und jeder Zeit zur Verfügung zu stehen. Mit seinen Angeboten wie individuelle Beratung, Bewerbungsunterlagencheck und Workshops tut mein Hochschulteam alles, um diese Episode so kurz wie möglich zu halten. Übrigens, aus der Erfahrung weiß ich: Je früher Sie als Student diese Angebote nutzen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, gleich nach dem Studium eine adäquate Arbeit zu finden. „Hartz IV“ lernen Sie dann gar nicht erst kennen. Ihr Eckart Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gießen

2


Das Hochschulteam stellt sich vor Beraterin und Berater Werner Arnold Dipl. Ökonom

0641 9393 –345 oder – 518

Gunter Ratz Dipl. Pädagoge

0641 9393 –345 oder – 382

Christine Schramm-Spehrer Dipl.-Verwaltungswirtin

0641 9393 –345 oder – 532

Anmeldung für Beratung und Veranstaltungen bevorzugt per E-Mail: giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Besucheranschrift Agentur für Arbeit Gießen Nordanlage 60, 35390 Gießen Räume 324, 336, 335 Service-Center: 01801-555 111 (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min)

Dieses Programm finden Sie auch online:

Der schnelle Weg: http://bit.ly/ZcgfvY , oder www.arbeitsagentur.de/giessen ⇒Bürger&Bürgerinnen ⇒Akademiker www.thm.de/site/zs-veranstaltungen/_.html www.uni-giessen.de/cms/studium/praxis-beruf/Hochschulteam/Download

3


Inhalt 1. Das Hochschulteam

Seite 3

2. Beratung

Seite 5

3. Seminare rund ums Bewerben

Seite 8

u.a. St채rken erkennen, schriftlich bewerben Initiativbewerbung, Vorstellungsgespr채ch Schreibwerkstatt 4. Studium und Beruf

Seite 23

Vortr채ge und Workshops zur beruflichen Orientierung

5. Arbeitgeber-Kontakt Betriebsbesuche

Seite 34

Jobmessen, Jobvermittlung

6. Internationales

Seite 45

7. Informationen und Kontakte

Seite 48

4


Beratung und Information Beratung für Studierende • • • •

Wie sind die Berufschancen in meinem Fach? Wie kann ich mein Studium so anlegen, dass sich meine Berufschancen verbessern? Welche fachliche Vertiefung innerhalb meines Studiums ist für mich sinnvoll? Zweifel am Studium? - Studienfach wechseln? - Ausbildung suchen? - Welche Alternativen gibt es?

Beratung zum Berufseinstieg: • • • • •

Suchen Sie Anregung für Ihre persönliche Stellensuche? Möchten Sie Ihre Bewerbungsstrategie überprüfen, Möchten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen optimieren? Haben Sie die "Qual der Wahl" und müssen sich zwischen verschiedenen Angeboten entscheiden? Wollen Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und sich auf mögliche Fragen des Arbeitsgebers einstellen?

⇒ Wir bieten Antworten in einem persönlichen Beratungsgespräch.

5


Individuelle Beratung 1. nach Terminvereinbarung in der Agentur für Arbeit Gießen. Dauer ca. 60 Minuten Terminabsprache: Wir empfehlen die Kontaktaufnahme per Email über unser Teampostfach: giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de

2. nach Terminvereinbarung im Career Centre (ZfbK) Karl-Glöckner-Straße, Gießen Anmeldung über StudIP

3. Beratung ohne Terminvereinbarung (s. nächste Seite) 6


Terminliste offene Sprechstunde Justus-Liebig-Universität Ort: Studienservice/EG 27.03.2013 24.04.2013 29.05.2013 Präsenzregel:

26.06.2013 31.07.2013 28.07.2013

09:00 - 12:30 Uhr

jeweils am letzten Mittwoch des Monats

Technische Hochschule Mittelhessen Campus Gießen Ort: Wiesenstraße, Studienberatung, R 108 14.05.2013 14:00 - 16:.00 Uhr 09.07.2013 17.06.2013 Studienzweifler Technische Hochschule Mittelhessen Campus Friedberg Ort: Wilhelm-Leuschnerstraße, Raum B 5 20.06.2013 14.00 - 16.00 Uhr 11.07.2013 Studentenwerk (Beratung & Service) Ort: Gießen, Otto-Behagel-Straße, Raum 006 24.06.2013 für Studienzweifler

14.00 - 16.00 Uhr

M entorinnen-Netzw erk - für Frauen Ort: THM Gießen, V 228, Moltkestrasse / THM Friedberg, Raum B5 23.04.2013 FB 24.04.2013 GI 13.30 - 15.00 Uhr 04.06.2013 FB 13.30 – 15.00 Uhr 01.07.2013 für Teilnehmer d. Seminare vormittags nach Schriftl. Bewerbung 4.6. und 25.6. Vereinbarung 7


3. Seminare rund ums Bewerben Unsere Bewerberseminare basieren auf langjähriger Erfahrung in der Beratung stellensuchender Akademiker. Wir legen großen Wert auf praxisrelevante Seminarinhalte. Wenn Sie noch keine Vorkenntnisse haben, helfen Ihnen die Seminare u.a. bei der Vorbereitung Ihrer Bewerbung, Ihres Vorstellungsgesprächs. Wenn Sie schon Bewerbererfahrung haben: Nutzen Sie die Angebote, um Ihre bisherigen Aktivitäten zu optimieren! Durch Übung und Diskussion bieten unsere Seminare Raum für Ihre aktive Beteiligung.

8


Seminare rund ums Bewerben

Workshop

Schreibwerkstatt – Text-Training für Ihre Bewerbung In der „Schreibwerkstatt“ scheiben Sie und schreiben Sie und schreiben Sie … Entwürfe einzelner Sätze und Textpassagen, „Geschichten“, die Sie interessant machen und Sie formulieren überzeugende Argumente. Ihr Bewerbungsschreiben mutiert zu einem Werbebrief, mit dem Sie Ihre „Verkaufsargumente“ ansprechend präsentieren. Dadurch erregen Sie bei Ihrem „Kunden“, dem Personalentscheider, mehr Aufmerksamkeit, als durch Vorlagen aus Büchern, aus dem Internet oder durch steif daherkommende Standardformulierungen.

Referenten:

Ulrike Göbel, Gunter Ratz

Termin:

Donnerstag, 04.07. 2013, 14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen, Career Centre, R 108, Karl-Glöckner-Straße 5A, Gießen

Anmeldung: über Stud.IP der Uni Gießen max. Teilnehmerzahl: 10 9


Seminare rund ums Bewerben

Das kann ich! Stärken erkennen und in der Bewerbung vermarkten Bevor ich andere überzeugen kann, muss ich selbst meine Stärken erkennen, schätzen und vertreten können. Fragt man Menschen, können sie oft schnell aufzählen, was sie nicht können. Viele sagen: Berufliche Fähigkeiten? - Ich habe doch „nur“ studiert. Doch im Studium werden neben Fachwissen weitere Kompetenzen und Fähigkeiten fürs Berufsleben erworben. Meist haben Sie Erfahrungen in anderen Lebensbereichen gesammelt, die bei einer Bewerbung Pluspunkte bringen. Hobbys, Projekte, Jobs, Praktika, Vereine, Familie – das hat sehr wohl mit Kompetenzentwicklung zu tun. Wir wollen gemeinsam Ihre Ressourcen erkunden und Ihre Kompetenzen bilanzieren: • •

Leben heißt Lernen: Welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen haben Sie bisher erworben? Wie können Sie diese erfolgreich in Bewerbung und Assessment einsetzen?

Trainer/in:

Gunter Ratz, Hochschulteam, oder Christine Schramm-Spehrer, Hochschulteam

10


Terminliste „Das kann ich“ Ort / Datum

Uhrzeit

Career Centre, JLU Gießen ZfbK , Karl Glöckner Str Gießen, Raum 108, Anmeldung: Stud.IP Do, 23.05.2013 Di, 04.06.2013

14.00 - 17.30 Uhr

Studentenwerk (Beratung & Service) Ort: Raum 006, Otto Behaghel Straße, Gießen Anmeldung: beratung.service@studwerk.uni-giessen.de Mo, 03.06.2013 13.30 - 17.00 Uhr THM M entorinnen-Netzw erk - für Frauen Anmeldung: nora.isabel.adjez@verw.thm.de Mi, 17.4.2013 Campus Gießen Moltkestraße V 228 Di, 14.05.2013 Campus Friedberg Wilhelm-Leuschner Str. 13

09.00 - 12.30 Uhr

09.00-12.30 Uhr

Akademisches Auslandsamt der JLU - für Incomings Ort: Lokal International, Eichendorffring, Gießen Anmeldung: Stud.IP, „Fit für Deutschland“ s. Seite 18 . Fr, 24.05.13 13.00 - 17.00 Uhr

11


Seminare rund ums Bewerben

Die schriftliche Bewerbung

- individuelle Kompetenz beweisen - Jobchancen steigern Für Ihre Bewerbung müssen Sie einige Grundregeln beherrschen. Auch sollten Sie wissen worauf Personalentscheider achten. Wenn Sie gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern antreten, reicht eine Standardbewerbung nicht aus. Bewerben Sie sich individuell - mit Ihren persönlichen Argumenten. Arbeitgeber wollen wissen, ob Ihr Fachwissen / Ihre Praxiserfahrung und Ihre Motivation zur Stelle passt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einer individuellen Bewerbung Ihre Jobchancen steigern. Das Seminar eignet sich für Endsemesterstudierende und examensnahe Absolventen/-innen. In Zusammenarbeit mit dem Career Centre der Uni Gießen wird es für Geistes- und Sozialwissenschaftler, bzw. für Naturwissenschaftler angeboten. Diese Differenzierung ist durch einige fachbezogene Spezifika, insbesondere aber durch die Praxisbeispiele begründet und als Schwerpunktbildung, nicht als Ausschlussprinzip zu verstehen. Die „Basics“ werden in beiden Seminaren vermittelt. so dass sie sich auch für Studierende anderer Fachbereiche lohnen. Sie können das Seminar als Einstieg in das Thema nutzen, aber auch, um bisher eingesetzte Bewerbungen zu optimieren. Inhalt

• • • • •

Stellensuche Online, Email, Print Form und Gestaltung des Lebenslaufs Form und Gestaltung des Anschreibens Beispielanalyse

Methoden

Vortrag, Praxisfälle auswerten und diskutieren. Zur Vertiefung und Nacharbeit erhalten die Teilnehmer schriftliche Unterlagen.

Referent

Werner Arnold, Hochschulteam 12


Terminliste „Schriftliche Bewerbung“ Ort / Datum

Uhrzeit

Career Centre der JLU Gießen ZfbK, Raum 108, Karl-Glöckner-Straße 5A, Gießen Anmeldung: Stud.IP Di, 14.05.2013 für Geistes- und Sozialwissenschaftler

14:00 - 16.30 Uhr

Di., 28.05.2013 für Naturwissenschaftler und verwandte Studiengänge

14:00 - 16.30 Uhr

THM M entorinnen-Netzw erk - für Frauen Anmeldung: nora.isabel.adjez@verw.thm.de Di,0 4.06.2013 Campus Friedberg Di, 25.06.2013 Campus Gießen Moltkestraße V 228

10.00 - 12.30 Uhr 10.00-12.30 Uhr

Akademisches Auslandsamt der JLU – insbes. für Incomings Ort: Lokal International, Eichendorffring Anmeldung: Stud.IP, „Fit für Deutschland“ s. Seite 18 Fr., 07.06.2013

13.00 - 17.00 Uhr

13


Seminare rund ums Bewerben

Initiativbewerbung Aus Unternehmensbefragungen ist bekannt, dass ein beachtlicher Anteil der Neueinstellungen durch die Eigeninitiative der Bewerber/innen angestoßen wird. Arbeitgeber/-innen wissen Initiativkraft und zielbewusstes Handeln zu schätzen. Mit der Initiativbewerbung werden Sie selber aktiv. Sie erschließen zusätzliche - nicht ausgeschriebene – Einstiegsmöglichkeiten. Gegenüber Mitbewerbern/ innen erzielen Sie einen Zeit- und Motivationsbonus. Für Seiteneinsteiger/ innen hat dieses Instrument besondere Bedeutung. Inhalt:

• Zielgruppen suchen - Märkte analysieren • Bewerbung vorbereiten, Telefon, Netzwerke nutzen • in Bewerbungsunterlagen überzeugend argumentieren *)

Referent:

Werner Arnold, Hochschulteam

Career Centre der JLU Di. 02.07.2013 Di.

24.09.2013

Anmeldung: Stud.IP 14.00 - 18.00 Uhr

Studentenwerk (Beratung & Service) Ort: Raum 006 Anmeldung: beratung.service@studwerk.uni-giessen.de Mo. 17.06.2013 13.30 - 17.30 Uhr

*) Grundlagen zu Form und Gestaltung der Bewerbung werden ausführlich im Seminar "Schriftliche Bewerbung" behandelt

14


„Fallseminar Bewerbung“ – Feedback zu Ihren Bewerbungsunterlagen Was in Bewerbungsratgebern und -seminaren plausibel klingt und zunächst unproblematisch aussieht, kann bei der praktischen Umsetzung mit unerwarteten Schwierigkeiten verbunden sein. Die Tragweite manches Bewerbertipps erschließt sich erst auf den zweiten Blick. Nicht selten verstellt der eigene Blickwinkel die Problemlösung. Denn letztlich kommt es auf die Sichtweise des Empfängers an. Er ist es, der mit den Informationen aus Lebenslauf und Anschreiben „etwas anfangen“ können muss. Ihm sollen die eigenen Vorteile überzeugend vermittelt werden, gerade auch im direkten Vergleich zu den Mitbewerbern. Im Fallseminar Bewerbung stehen Analyse, Diskussion und Optimierung konkreter Bewerbungen im Vordergrund. Theoretische Grundlagen werden allenfalls anlassbezogen behandelt. Deshalb empfehlen wir, zuvor die Seminare des Hochschulteams „Schriftlich bewerben“ und „Stärken erkennen“ zu besuchen. Wenn Sie aktiv (mit Ihren eigenen Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, Anschreiben und dazugehörende Stellenanzeige) teilnehmen wollen, müssen Sie Ihre Unterlagen bis zum 28.05.2013 beim Career Centre einreichen. Aus Gründen des Datenschutzes sollten Ihre Unterlagen keine Klarangaben zu Kontaktdaten, Geburtsdatum usw. enthalten. Eine passive Teilnahme (ohne eigene Bewerbung) ist möglich. Die Zahl der während des Workshops einsetzbaren Bewerbungen ist begrenzt. Abhängig von Anzahl und Art der eingereichten Unterlagen kann eine Auswahl auf seminarziel-relevante Bewerbungen erforderlich sein.

Referent

Werner Arnold, Berater im Hochschulteam

Termin Ort

Di., 11.06.2013, 14.00 – 18.00 Uhr Career Centre der JLU

Anmeldung

Stud.IP 15


Seminare rund ums Bewerben: Vorstellungsgespräch

Schokoladenseite zeigen! Gut sein alleine genügt oft nicht – ich muss es meinem Gegenüber auch zeigen können. Umfassende Vorbereitung ist hier schon die halbe Miete. Neben theoretischem Wissen über das Vorstellungsgespräch ist das Üben des „Ernstfalles“ ein weiterer Schritt zum Erfolg. Inhalt:

• • •

Wie kann ich mich vorbereiten? Wie präsentiere ich mich im Vorstellungsgespräch? Wie bringe ich meine Stärken an den Mann, an die Frau?

Im Rollenspiel üben wir anspruchsvolle Gesprächssituationen und lernen, wie man Klippen umschifft und sich ins rechte Licht setzt. Trainerinnen:

Christine Schramm-Spehrer, Hochschulteam oder Petra Groos, Dipl. Psychologin, Coach oder Helga Fuchs, Beauftragte für Chancengleichheit 16


Terminliste „Schokoladenseite zeigen“

Ort / Datum

Uhrzeit

Career Centre der JLU Gießen ZfbK, Raum 116, Karl-Glöckner-Straße 5A, Gießen Anmeldung: Stud.IP Do.

13.06.2013

14.00 - 17.30 Uhr

Di.

18.06.2013

14.00 - 17.30 Uhr

THM-Mentorinnen-Netzwerk – für Frauen Campus Giessen, V228, Moltkestrasse, Gießen Anmeldung: nora.isabel.adjez@verw.thm.de nur für Frauen in MINT-Studiengängen Di.

23.04.2013,

Friedberg

09.00 - 12.30 Uhr

Mi.

24.04.2013,

Gießen

09.00-12.30 Uhr

anschl. Sprechstunde

13.30 - 15.00 Uhr

Lokal International - für Incomings Eichendorffring, Gießen Anmeldung: Stud.IP „Fit für Deutschland“ s. Seite 18 Fr.

14.06.2013

13.00 - 17.00 Uhr

17


Seminare rund ums Bewerben: Incomings

Fit für Deutschland Migrationshintergrund als Gewinn bei der Jobsuche Fragt man Studierende nicht-deutscher Herkunft, so fällt es Ihnen oft schwer, Ihre Stärken aufzählen. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Sie als Incomings begehrte Fachkräfte sind. Lernen Sie Ihre Kompetenzen kennen und gekonnt in Szene setzen.

Das kann ich – Stärken erkennen: Aus interkultureller Perspektive sollen Stärken und Kompetenzen identifiziert und ein individuelles Bewerberprofil erarbeitet werden. Trainerinnen: Iris Heilgendorf, Intercultural Coach; Christine-Schramm-Spehrer, Hochschulteam

18


Schriftliche Bewerbung Abgestimmt auf Incomings zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre fachliche und persönliche Qualifikation überzeugend in Anschreiben und Lebenslauf präsentieren. Schokoladenseite zeigen im Vorstellungsgespräch Gut sein alleine genügt oft nicht – ich muss es meinem Gegenüber auch zeigen können. Besonders wenn mir Deutsch nicht so flüssig über die Lippen kommt, sind eine gute Vorbereitung und praktisches Trainieren der Vorstellungsgespräche im Rollenspiel der Schlüssel zum Erfolg. Lokal International Eichendorffring 111, 35394 Gießen Rückfragen an: intercultural-support@uni-giessen.de Anmeldung: stud.IP Das kann ich – Stärken erkennen Iris Heilgendorf – Christine Schramm-Spehrer Fr, 24.05.2013

13.00 – 17.00 Uhr

Schriftliche Bewerbung in Deutschland Gunter Ratz Fr, 07.06.2013 13.00 – 17.00 Uhr

Schokoladenseite zeigen im Vorstellungsgespräch Christine Schramm-Spehrer, Helga Fuchs Fr, 14.06.2013

13.00 – 17.00 Uhr

19


Seminare rund ums Bewerben: Vorstellungsgespräch

Vorstellungsinterview üben mit einer Personalerin In einem halbtägigen Seminar wird Ihnen eine theoretische Einführung in das Thema Vorstellungsgespr��ch/-interview sowie Rollenspiele, in dem der „Ernstfall“ geprobt wird, geboten. Das Rollenspiel bietet Freiwilligen die Möglichkeit, Argumente im Gespräch mit einer Personalerin zu präsentieren. Danach gibt es ein ausführliches Feedback. Aber auch als Zuschauer profitiert man von dieser Übung, da das Beobachten eigene Fehler besser erkennen lässt. Wenn Sie als Freiwillige(r) am Rollenspiel teilnehmen möchten, melden Sie sich beim Hochschulteam und schicken uns Ihre Bewerbungsunterlagen vorher zu.

Referentin: . Termin

Stephanie Werner, Personalerin Arnold AG, Friedrichsdorf Dienstag, 02.07.2013 14.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung:

über StudIP, max. 12 Teilnehmer/-innen

Ort:

ZfbK , Karl Glöckner Str, Gießen Raum 108

20


Kooperation mit der Frauenbeauftragten/BMBF-Projektteam an der THM

Seminare für Frauen Profilbildung: Das kann ich! Dienstag, 14.05.2013, 09.00 -12.30 Uhr, Friedberg Mittwoch, 17.04.2013, 09.00- 12.30 Uhr, Gießen Schriftliche Bewerbung Dienstag, 04.06.2013, 10.00-12.30 Uhr, Friedberg Dienstag, 25.06.2013, 10.00-12.30 Uhr, Gießen Im Vorstellungsgespräch: Schokoladenseite zeigen! Dienstag, 23.04.2013, 09.00-12.30 Uhr, Friedberg Mittwoch, 24.04.2013, 09.00-12.30 Uhr, Gießen Genaue Beschreibung siehe Seiten 10,12,16 THM / Campus Gießen Anmeldung und Informationen: Tel.: 0641/309-1462 Nora Isabel Adjez, M.A. BMBF-Projekt-MA „Gewinnung& Fax: 0641/309-2930 nora.isabel.adjez@verw.thm.de Förderung von Frauen in Ingenieurwissenschaften / MINT“ Weitere Informationen finden Sie unter www.thm.de/frauen

21


Seminare rund ums Bewerben

weitere Angebote an der Uni Gießen •

Das Career Centre am ZfbK der Justus-Liebig-Universität bietet weitere Veranstaltungen u.a. aus den Themengebieten Assessment Center Training, Bewerben als Hochschulabsolvent, nach dem Studium ins Ausland, Bewerbungstraining in Englisch an: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/zfbk/career/qualifizierung/bewerbung

Das Career Center des Fachbereichs Wirtschaft der Uni Gießen bietet - nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler Career Events und das PQ-Programm an http://wiwi.uni-giessen.de/home/career-center/

Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften (GGK) / International Graduate Center for the Study of Culture (GCSC) Das Hochschulteam unterstützt das GGK/GCSC bei der beruflichen Orientierung für Kulturwissenschaftler und Kulturwissenschaftlerinnen während der Promotion. Workshop Wege zum Wunschberuf - Arbeitssuche als planbare, systematische Projektarbeit Gunter Ratz, Hochschulteam, Freitag, 21.06.2013 09.00 - 15.00 Uhr Informationen:

http://ggk.uni-giessen.de

Anmeldung: Kristina.Rauschan@gcsc.uni-giessen.de

22


4. Studium und Beruf Vorträge und Workshops zur beruflichen Orientierung 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7.

Kind und Studium Berufseinstieg mit Kind Arbeitsmarkt Lehrer: Wie werden Lehrer eingestellt? Berufsorientierende Vorträge ZfbK Studienabbruch oder? Neustart wagen! Existenzgründung – Frauen an den Start BWL für Nicht-BWLer 23


Kind und Studium

Ein Studium mit Kind stellt eine besondere Herausforderung dar. Gemeinsam wollen wir den Einstieg planen: - Worauf sollten Sie achten? - Welche Angebote gibt es? - Wie können Sie es sich leichter machen? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Familienservicestelle des Studentenwerkes bieten wir folgende Veranstaltungen Begrüßungsveranstaltung für alle studentischen Familien Für alle Studierenden, die ein Kind haben, bekommen oder planen. Mittwoch, 24.04.2013, 16.00 - 17.30 Uhr Referentin: Susanne Schreiber, Familienservicestelle des Studentenwerks

24


Wohin mit dem Kind während der Vorlesung? Wir stellen Angebote vor, die Sie bei der Organisation einer zuverlässigen, kostengünstigen und individuellen Betreuung Ihres Kindes unterstützen. Referentinnen: Birgit Weberling, Eltern helfen Eltern e.V. Margit Kraft, KITA KIWIS Susanne Schreiber, Familienservicestelle des Studentenwerks Mittwoch, 22.05.2013, 16.00 - 17.30 Uhr Mehr Informationen und persönliche Beratung: Susanne Schreiber familienservice@studwerk.uniStudentenwerk Gießen, giessen.de, Familienservicestelle www.kind-und-studium.de Otto-Behaghel-Straße 25, Offene Sprechstunde: 35394 Gießen, Mo – Fr 12:00 – 14:30 Uhr Telefon 0641 40008-166 und nach Vereinbarung

Studium, Kind, Jobben, Facebook, Feiern - wie kann ich das alles unter einen Hut bringen? Organisation Kind und Studium, Stress im Studium, Zeitdruck beim Vorbereiten von Klausuren, das Studium in der Regelstudienzeit erfolgreich abschließen. Dies alles zu bewältigen erfordert eine gewisse Planung und die Fähigkeit Prioritäten zu setzen. Der Workshop gibt Tipps und Antworten zum erfolgreichen Umgang mit der Zeit und der Vereinbarkeit Studium und Kind. Dienstag, 11.06.2013, 9:00-13:00 Uhr Mehr Informationen und Anmeldung Christina Bräutigam, christina.braeutigam@verw.thm.de Technische Hochschule Mittelhessen Tel.: 0641-309-1464

25


Vom Studium in den Beruf

Berufseinstieg mit Kind Beim (Wieder-)einstieg in den Beruf müssen Frauen und Männer mit Kindern sich besonderen Herausforderungen stellen. Gemeinsam wollen wir den Einstieg planen. Studierende, Absolvent/innen und berufserfahrene Akademiker/innen mit Kindern sollten vorher überlegen: • • • •

Mein Persönlicher Rahmen Meine Arbeitszeit Meine regionale Mobilität Stärken und Kompetenzen

• • • •

Berufliche Orientierung Beschäftigungssuche Selbstvermarktung Bewerbung

Referentin:

Helga Fuchs, Beauftragte für Chancengleichheit

Termin:

Montag, 08.04.2013, 09.00 - 11.30 Uhr

Ort:

Agentur für Arbeit, Nordanlage 60, 35390 Gießen

Anmeldung erforderlich

Tel. 0641 - 9393 782 oder -113 giessen.bca@arbeitsagentur.de 26


Vortragsreihe „Fakten statt Gerüchte"

Arbeitsmarkt für Lehrer/innen eine Kooperation des Hochschulteams der Agentur für Arbeit (Werner Arnold) und der Zentralen Studienberatung der Justus-Liebig-Universität Gießen (Wiebke Blumenthal und Beate Caputa-Wießner).

Einstellung in den hessischen Schuldienst "Wie werden Lehrerinnen und Lehrer in Hessen eingestellt"? Die Veranstaltung informiert über das „Wie“ der Lehrereinstellung in Hessen. Wie sehen Bewerbungswege für den hessischen Schuldienst aus? Welche Wege der Einstellung gibt es? Bitte beachten Sie: „Einstellung in den Vorbereitungsdienst“ und „Lehrerbedarfsprognosen“ werden zu einem späteren Zeitpunkt angeboten. Zielgruppen:

Lehrer/-innen im Vorbereitungsdienst Studierende und Absolventen/-innen aller Lehrämter

Inhalt: • Aufgaben der Zentralstelle Personalmanagement Lehrkräfte (Landesschulamt und Lehrkräfteakademie - Staatliches Schulamt Darmstadt) • Lehrereinstellungen • im Ranglistenverfahren • nach schulbezogenen Stellenausschreibungen • Bewerbungsmöglichkeiten, -verfahren • Ergebnisse aktueller Einstellungsverfahren • Praxistipps/Empfehlungen für Bewerber/-innen Referentin:

Frau Stamm Leiterin des Sachgebietes „Einstellungen“ bei der Zentralstelle Personalmanagement Lehrkräfte (ZPM)

Termin:

Mittwoch, 05.06.2013, 18:00 Uhr

Ort:

Hörsaal A1, Philosophikum 1, Haus A JLU Gießen, Philosophikum I, Otto-Behaghel-Str. 10, 35394 Gießen, Keine Anmeldung erforderlich

27


Angebote von Kooperationspartnern

Berufsorientierende

Vorträge am ZfbK der Uni Gießen Mittwoch,17.04.2013 See the future. Be the future. Own the futureArbeitgeber Gesellschaft für Konsumforschung GfK Dienstag, 30.04.2013 Physiker, Mathematiker und Informatiker erwünscht: Vorstellung ALBAT+Wirsam Software GmbH Mittwoch, 15.05.2013 Statt Arbeitslosigkeit und Taxifahrer in die Bundesliga

Lena Lau Human Ressources Management GfK Referent: NN

Mittwoch, 22.05.2013 Werbung – keine Wissenschaft? Wissenschaftler – keine Werber? Was machen eigentlich Texter in der Werbung? Und kann man das auch als Geisteswissenschaftler?

Thomas Schneider Leiter Fanangelegenheiten, DFL Deutsche Fußball Liga GmbH Lars Vollert Geschäftsführer Bereich Kreation, Kemper Kommunikation GmbH Marken- und Werbeagentur, Frankfurt am Main

Mittwoch, 29.05.2013 Als Sozialwissenschaftler in der Kriminologie (BKA)

Saskia Lützinger wissenschaftliche Angestellte beim BKA

Mittwoch, 05.06.2013 Ihr Arbeitsplatz: Die Welt: Der höhere auswärtige Dienst als Berufsperspektive

Holger Helmut Osterrieder Referent im Auswärtigen Amt

28


Mittwoch, 12.06.2013 Der höhere Bibliotheksdienst: Moderne Informationsdienstleister statt Bücherwürmer

Dr. Julijana Nadj-Guttandin Fachreferentin Geschichte, Sprachund Literaturwissenschaften, Pädagogik Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt am Main.

Mittwoch, 19.06.2013

Personaler aus 4 Unternehmen: NN

Podiumsdiskussion: Bewerben aus Arbeitgebersicht Mittwoch, 26.06.2013 Ihr Job: Die Welt – Arbeiten bei den Vereinten Nationen

Moderation: Gunter Ratz, Hochschulteam Simon Riesche, Information Officer United Nations, UN Regional Information Center for Western Europe

Mittwoch, 10.07.2013 Nach dem Studium ins Ausland

Elmar Symanowski Berufsberater, Eures-Berater ZAV

Die Veranstaltungen beginnen um 17:30 Uhr und enden um 19:00 Uhr. Raum 108 Karl-Glöckner-Str. 5a Anmeldung über Stud.IP ist erwünscht

weitere Informationen: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/zfbk 29


Berufliche Orientierung

Studienabbruch - Neustart wagen alternativ planen … Stellen suchen … offen bleiben... Manche Studierende kommen früher oder später an einen Punkt, wo sie einen Studienabbruch erwägen. Unsere Informationsveranstaltung soll helfen, sich zu orientieren und zu einer Einschätzung und Gewichtung der Möglichkeiten zu kommen: • Kann ich mein Studium noch retten? • Wo kann ich dabei Unterstützung bekommen? • Führt ein Wechsel von Studienfach oder –ort zum Ziel? • Ist eine Berufsausbildung eine Alternative, wenn ja, welche? • Duale Ausbildung, Berufsakademie, Fachschulen Sonderausbildungen für Abiturienten/-innen – wie geht das? • Wie komme ich an einen neuen Studienplatz, eine Stelle, einen Ausbildungsplatz? Wie bewerbe ich mich? • Welche Termine und Fristen sind zu beachten? • Welche Kosten entstehen eventuell? 30


Bereiten Sie Ihre Entscheidung gut vor. Hier haben Sie die Experten und Expertinnen rund um Studium und Beruf an einem Ort. Sie bekommen Informationen und die Gelegenheit, für sich alleine oder auch in der Gruppe über Ihre Möglichkeiten nachzudenken. Auch wenn der Abbruch noch nicht sicher ist - planen Sie alternativ, denn alles ist eine Frage des Timings. Veranstaltungen 1. für Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen: Montag, 17.06.2013 13:30-15:30 Uhr THM, Campus Gießen, Wasserstraße 14

Malte Hübner, Zentrale Studienberatung der THM, Petra Rothhardt und Christine Schramm-Spehrer, Berufsberatung und Hochschulteam

2. für Studierende der Justus Liebig Universität Gießen: Montag, 24.06.2013 12.30-14.30 Uhr Vortrag 14.30-16.00 Uhr offene Sprechstunde bei den Beraterinnen von Studienberatung und Hochschulteam Studentenwerk Gießen, OttoBehaghel-Str. 23-27, Raum 06

Ulrike Wittmann, Zentrale Studienberatung der JLU, Gabriele Schäfer-Kühn Beratung & Service, Studentenwerk, Petra Rothhardt und Christine Schramm-Spehrer, Berufsberatung und Hochschulteam

Sie können ohne Anmeldung kommen. Mehr Infos gibt es hier: giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de, Tel. 0641 9393 345, studienberatung@thm.de zentrale.studienberatung@uni-giessen.de beratung.service@studwerk.uni-giessen.de 31


Alternativen suchen

Frauen an den Start: Existenzgründung Eine Veranstaltung der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Universitätsstadt Gießen, der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, der Handwerkskammer Wiesbaden, der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen und dem JobCenter Gießen. Immer mehr Frauen wollen sich selbständig machen. Mit diesem Schritt sind viele Fragen verbunden, wie z.B.: - Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten? - Gründen Frauen anders? - Gibt es aufgrund frauenspezifischer Lebensläufe andere Voraussetzungen? - Haben Frauen andere Bedingungen bei der Kreditaufnahme zu berücksichtigen? - Welche Prognosen zu konkreten Projekten sind denkbar? Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen u.a. Themen wie • Der Businessplan und seine Bedeutung im Gründungsprozess • Finanzierungsmöglichkeiten • Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Referent/-innen:

Helga Fuchs, Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Gießen sowie weitere Experten/innen oben genannter Kooperationspartner

Termin: Ort:

Donnerstag, 27.06.2013, 09.00 - 12.30 Uhr 35390 Gießen

Anmeldung erforderlich elke.gaub-kuehnl@giessen.de

32


Zusatzqualifikation

BWL für Nicht-BWLer „Nicht-BWLer“ vor allem aus den kultur- und sozialwissenschaftlichen Fächern erhöhen ihre Marktchancen enorm, wenn sie „kaufmännisches“ Basiswissen erwerben. Mit diesem Intensivseminar werden Einblicke in die Kernbereiche der Betriebswirtschafts-lehre gegeben und Grundlagen für daran orientiertes Handeln erarbeitet. Lehrgangsinhalte: • Grundlagen BWL • Betriebliches Rechnungswesen • Finanzierung und Investition • Controlling • Marketing • Personalmanagement Referent:

Ingo Schüler, Fachdozent IAD – Informationsverarbeitung und angewandte Datentechnik, Marburg

Termine:

Freitag, 14.06. 2013 bis Samstag, 15.06. 2013 09.30 – 16.45 Uhr an beiden Tagen

Ort:

IAD GmbH, Seminarraum, Neue Kasseler Str. 62 E 35039 Marburg

Veranstalter: Hochschulberatung der Agentur für Arbeit Marburg Anmeldung: (möglich ab 03.04.13) an: marburg.hochschule@arbeitsagentur.de bitte Anschrift, Geburtsdatum und -ort, Studiengang, Semesterzahl und telefonische Erreichbarkeit angeben! Teilnahmegebühr: 30,- € max. 20 Plätze

33


5. Arbeitgeber – Kontakt 1. Betriebsbesuche und Unternehmenspräsentationen

Region Rhein-Main Nehmen Sie Kontakt zu interessanten Unternehmen auf Personalleiter/innen informieren über Anforderungen und Angebote.

2. Jobmessen 3. Studenten - Job-Vermittlung 4. Praktika 34


Unternehmenspräsentation

Dow Corning Die Dow Corning Corporation ist ein international führendes Unternehmen für Technologie und Innovation auf Siliziumbasis und liefert für mehr als 25.000 Kunden weltweit mehr als 7.000 Produkte und Dienstleistungen unter den Markennamen Dow Corning® und XIAMETER®. Der Hauptsitz der Dow Corning befindet sich in Midland, Michigan, USA. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen Produktionsbetriebe, Verkaufsbüros, wissenschaftliche und technische Labors weltweit auf allen Kontinenten. Weitere Informationen finden Sie unter www.dowcorning.com Studienrichtungen Studierende in den Endsemestern und Hochschulabsolventen insbesondere der Ingenieurwissenschaften (bevorzugt Chemieingenieurwesen, Umweltingenieurwesen) und der Betriebswirtschaft Referenten Organisation

Dow Corning GmbH Dipl.-Geographin Heike Kraft Hochschulteam, Agentur für Arbeit Wiesbaden

Termin

Dienstag, 04. Juni 2013 14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Dow Corning GmbH Rheingaustraße 34, 65201 Wiesbaden

Anmeldung

E-Mail Wiesbaden.Hochschulteam@arbeitsagentur.de Fax 0611 9494-592 (bitte Postadresse, E-Mailadresse und Studium angeben)

Max. 25 Teilnehmer. 35


Unternehmenspräsentation

Filmhaus Frankfurt Das Filmhaus Frankfurt dient der Vernetzung filmischer Aktivitäten zur Unterstützung und Förderung des Nachwuchses, zur Initiierung filmpolitischer und kultureller Diskussionen und als Interessenvertretung der Filmschaffenden im Rhein-Main-Gebiet. Vordringliches Ziel des Filmhauses Frankfurt ist es, die kulturelle und wirtschaftliche Potenz des Mediums Film und die ästhetische und wirtschaftliche Kraft einer Branche sichtbar zu machen, in der film- und fernsehspezifische, medien- und werbewirtschaftliche Aktivitäten ineinander aufgehen. Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen, Gesprächen und Seminaren stehen verschiedene Zielgruppen im Mittelpunkt der Arbeit. Dieses Engagement führt von der Vermittlung von Praktikumsplätzen über das Zusammenführen von Produzenten, Autoren und Regisseuren bis hin zu gemeinsamen Veranstaltungen mit Fernsehanstalten und Kinobetreibern.

Zielgruppe: Referent:

Alle an der Medienarbeit interessierte Studierende, Absolventinnen und Absolventen. Ralph Förg Diplom-Pädagoge, Geschäftsführer

Moderator:

Dr. Hans Groffebert, Berufsberater

Ort:

Filmhaus, Ostbahnhofstr. 15 60311 Frankfurt am Main

Termin:

Dienstag, 18. Juni 2013 14:00 - 16:00 Uhr

Anmeldung:

Frankfurt-Main.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

36


Unternehmenspräsentation

ZDF Der Medienbereich ist ein Anziehungspunkt, um den sich viele berufliche Erwartungen ranken. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich über eine große Fernsehanstalt, ihre Arbeitsweise und ihre Bedeutung in der deutschen Medienlandschaft. Das ZDF lädt ein zu einem Rundgang durch die Sendestudios am Mainzer Lerchenberg. Nach einem ersten Eindruck von Produktion und Technik geht es dann ganz um Beruf und Karriere. Erfahren Sie im Gespräch mit einem/r Vertreter/in der Personalabteilung mehr über Praktika, Hospitationen und Einstiegsmöglichkeiten beim ZDF.

Termin:

Montag, 26. August 2013 14:00 bis 17:00 Uhr

Referenten:

N.N. (Zuschauerredaktion) und N. N. (Hauptabteilung Personal)

Organisation:

Jenja Alsfeld, Hochschulteam der Agentur für Arbeit Mainz

Ort:

ZDF Sendezentrum ZDF-Str. 1 55127 Mainz-Lerchenberg Treffpunkt vor der Hauptpforte / Einfahrt

Anmeldung:

Mainz.271-Akademiker@arbeitsagentur.de 37


Unternehmenspräsentation

Industrie live erleben:

Lange Nacht der Industrie am 18. Juni 2013 in Mittelhessen SIE möchten sich beruflich orientieren oder interessieren sich einfach für die Industrie in Ihrer Umgebung. Die INDUSTRIE sucht nach qualifizierten Mitarbeitern und motiviertem Nachwuchs, möchte sich in der Region besser bekannt machen und zeigt ihr starkes soziales Engagement. Grund genug, sich kennen zu lernen, denn: ZUSAMMEN MACHT(s) SINN. In einer von mehreren Bustouren – jeweils zu zwei Unternehmen an einem Abend – bekommen Interessenten kostenfrei spannende Einblicke hinter die Kulissen der Industrie und viele exklusive Informationen. Die Unternehmen präsentieren sich aufmerksamkeitsstark mit ihrem Business und als attraktive Arbeitgeber. Initiatorin dieses Projekts ist die zuständige Industrie- und Handelskammer. Informationen über alle teilnehmenden Unternehmen wie auch die Initiatoren und Partner der Aktion finden Sie unter www.langenachtderindustrie.de.

Die Anmeldung beginnt ca. drei Monate vor der Veranstaltung und läuft ca. acht Wochen. Melden Sie sich gerne für unseren NEWSLETTER an und wir informieren Sie, sobald die Anmeldung freigeschaltet ist. Die Auswahl einer Tour und die Anmeldung sind dann online unter www.langenachtderindustrie.de/anmeldung möglich. Die Teilnehmer entscheiden selbst, ob ihre Daten zu Zwecken des Personalmarketing den teilnehmenden Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

38


Durchgeführt werden die LANGEN NÄCHTE DER INDUSTRIE von der Agentur prima events gmbh – alle Abläufe, die gesamte Kommunikation sowie die Betreuung von Teilnehmern und Unternehmen sind lückenlos organisiert.

Termin:

Dienstag, 18.06.2013 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Interessant für alle Studienfächer Anmeldung: www.langenachtderindustrie.de/anmeldung

39


Job – Messen an Hochschulen der Region -

informieren - Kontakte knüpfen - Berufseinstieg vorbereiten...

Für Unternehmen sind Job-Messen ein Instrument der Personalrekrutierung. Studierende können sich über Einstellungsmöglichkeiten und voraussetzungen informieren, Kontakte knüpfen und so den Berufseinstieg vorbereiten. 40


Job–Messen

GGL Career Day 2013 International Giessen Graduate Centre for the Life Sciences (GGL) Donnerstag, 21.03.2013 09.00 – 17.30 Uhr „Job Target Service Industries – Beyond Your Expectations” CV – Check des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Gießen www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/ggl/events/career2013

Informations-und Kontaktbörse Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement Justus-Liebig-Universität Mittwoch, 22.05.2013 13:00 - 18:00 Uhr Uni Gießen Foyer Physikgebäude, Heinrich-Buff-Ring 14 „Messeangebot“: Bewerbungsunterlagen-Check Einfach Bewerbungsunterlagen zum Messestand des Hochschulteams mitbringen - auf der Basis unserer langjährigen Beratungserfahrung geben wir Ihnen eine qualifizierte und neutrale Beurteilung.

41


Job–Messen

Kontakt 2013 Firmenmesse des Förderkreises Elektrotechnik e.V. Fachbereich Elektro- und Informationstechnik THM Mittwoch, 05.06.2013 10.00 – 16.00 Uhr Gießen, Wiesenstraße Gebäude A 21

Bewerbungsunterlagen-Check am Messestand des Hochschulteams

Career - Day 2013 Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Justus-Liebig-Universität Mittwoch, 12.06.2013 09.00 – 16.30 Uhr Campus Licher Straße

Bewerbungsunterlagen-Check am Messestand des Hochschulteams www.wiwi.uni-giessen.de/career-day Vorbereitungsseminar: „Bewerben am Messestand“ Referent Gunter Ratz, Hochschulteam Termin und Raum werden auf www.wiwi.uni-giessen.de/career-day bekanntgegeben Campus Licher Straße 42


Service der Agentur für Arbeit

Jobvermittlung Im 3. Stock der Agentur für Arbeit Gießen, in der Wartezone „Job/ Studenten“ vor Zi. 380 ist ständig eine Vielzahl von Stellenangeboten aller Art für Studierende per Aushang veröffentlicht. Im persönlichen Gespräch erhalten Interessierte nähere Informationen.

Sprechzeiten: Montag

Dienstag und Mittwoch

Donnerstag

Freitag

08.00–12.30 Uhr

08.00–12.00 Uhr

08.00–12.30 Uhr

08.00–12.00 Uhr

13.30–15.00 Uhr

13.30–17.00 Uhr

Tipp: Einen Großteil der Stellenangebote finden Sie auch im Internet unter www.arbeitsagentur.de ⇒ JOBBÖRSE ⇒ Sie suchen: in Klappliste "geringfügige Beschäftigung/Minijob" eingeben oder Suchbegriff "Student“ in der Schlagwortsuche Telefonische Auskünfte (Ausnahmefall!) 0641/9393 – 245

43


Praktikum! - Berufserfahrung für Hochschüler Arbeitgeber bevorzugen „berufserfahrene" Bewerber, denn deren Fachkompetenz, Belastbarkeit, Flexibilität, Kooperationsfähigkeit usw. ist bereits von anderen Arbeitgebern geprüft und beurteilt worden. Auch haben "Berufserfahrene" realistischere Vorstellungen über Anforderungen der Praxis und können besser einschätzen, ob die Stellenbeschreibung wirklich zu den eigenen Fähigkeiten passt. Das verringert Risiken im Entscheidungsprozess auf Arbeitgeberund auf Arbeitnehmerseite. Die Berufserfahrung des Hochschulabsolventen heißt Praktikum! Um einen Einblick in das Berufsleben zu bekommen und Erfahrungen zu sammeln, sollte jede Gelegenheit genutzt werden! Studienbegleitende Praktika auf freiwilliger Basis sind das Mittel für Studierende aller Fachrichtungen Arbeitsmarktchancen wirkungsvoll zu verbessern. Praktikumszeugnisse sagen mehr über Sie aus, als Sie vielleicht denken: Problemlösungskompetenz, Initiativkraft, Organisationstalent, Zielstrebigkeit sind nur einige "Soft Skills", die Sie auf diese Weise unter Beweis stellen können. In der Jobbörse der Arbeitsagentur finden Sie Praktikantenstellen: www.arbeitsagentur.de ⇒ JOBBÖRSE ⇒ Sie suchen: Klappliste „Praktikum/Trainee". Weitere interessante Internetadressen: •

www.aiesec.de

www.akademiker-online.de

www.berufsstart.de

www.hochschulanzeiger.de

www.praktikant24.de

www.praktikum.info

www.planetpraktika.de

www.prabo.de

www.studentjob.de

www.students-at-work.de

www.uniflitzer.de

44


Internationales Akademisches Auslandsamt der JLU Gießen:

Study abroad! Informationsveranstaltungen zum Auslandsstudium/-praktikum Datum/Uhrzeit

Veranstaltung

Referenten

Mo, 22.04.2013 17.00 – 19.00 Uhr Mo, 29.04.2013 14.00 – 16.00 Uhr

Studium und Praktikum in Finnland*) Arbeiten bei internationalen Organisationen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei UN, EU

Kirsi Turunen, Finnland- Institut Ditmar Königsfeld, Büro Führungskräfte zu internationalen Organisationen (BFIO), Bonn

Di, 07.05.2013 16.00 – 20.00 Uhr

Erfolgsprogramm ERASMUS + Blitzsprachkurse Schwedisch Ungarisch Italienisch Portugiesisch Studieren in den USA mit der JLU Gießen Austauschprogramme und Partnerhochschulen

Julia-Sophie Rothmann, Stephanie Eibich Akademisches Auslandsamt der JLU

Gut organisiert um den Globus – wie plane und organisiere ich meinen Auslandsaufenthalt ERASMUS – Forum

Meike Röhl, Akademisches Auslandsamt Anne-Kathrin Weber, Initiative Arbeiterkind.de Julia-Sophie Rothmann, Stefanie Eibich Akademisches Auslandsamt

Di, 14.05.2013 18.00 – 20.00 Uhr

Fr, 14.06.2013 18.00 – 20.00 Uhr

Do, 04.07.2013 ab 14.00 Uhr

Meike Röhl, Melanie Bimber Akademisches Auslandsamt Stefanie Rüppert Institut für Anglistik der JLU

*) Ort: wird noch bekanntgegeben alle anderen Veranstaltungen: Lokal International Weitere Informationen: europa-aaa@admin.uni-giessen.de meike.Roehl@admin.uni-giessen.de 45


Auslandsvermittlung Frankfurt

Beratung und Vermittlung für Europa Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit bietet Informations-, Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Im Mittelpunkt stehen die Themen Arbeiten im Ausland und die Arbeitsmärkte der Europäischen Union. Darüber hinaus stellen wir außereuropäische Länder vor, in denen die arbeits-, beziehungsweise aufenthaltsrechtlichen Voraussetzungen für die Besetzung durch deutsche Fach- und Führungskräfte gegeben sind. Außerdem finden Sie Informationen auch zu Ausbildung und Studium in Europa. Die Auslandsvermittlung der ZAV führt regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Arbeiten im Ausland durch. Auf unseren Jobbörsen präsentieren sich Arbeitgeber mit ihren Stellenangeboten. Hier bietet sich die Gelegenheit zu direkten Kontakten und persönlichen Vorstellungsgesprächen. Informationsveranstaltungen, die wir im gesamten Bundesgebiet durchführen, geben einen ersten Einblick in die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ausland. Auslandsvermittlung Frankfurt Emil-von-Behring-Straße 10 60528 Frankfurt am Main Info-Center: 0228/ 713 -1313 ZAV-Frankfurt-Auslandsvermittlung@arbeitsagentur.de

www.ba-auslandsvermittlung.de

46


InternatIonales

Get that Job! Applying and Interviewing for Jobs in English-Speaking Countries (in English) Wenn Sie sich bei international operierenden Firmen bewerben, ist die Bewerbungssprache Englisch. Dieser Workshop soll die Besonderheiten dieses Bewerbungsverfahrens erläutern und Fachausdrücke vermitteln. Das Seminar wird von einem Muttersprachler in Englisch gehalten. Außerdem wird ein Einstufungstest Englisch angeboten, um den eigenen Kenntnisstand einschätzen und belegen zu können. Über das Ergebnis des Einstufungstests erhalten die Teilnehmer/innen eine schriftliche Bestätigung, die geeignet ist, den Bewerbungsunterlagen beigefügt zu werden.

Termin:

Mittwoch, 24.04.2013 11.00 – 18.00 Uhr

Referent:

Andrew Cerniski, English Inc.; Heidelberg

Ort:

Erwin-Stein-Gebäude, Raum 201 Goethestr. 58, Gießen

Anmeldung:

über Stud.IP, max. 16 Teilnehmerinnen/-er

47


7. Informationen und Kontakte

Weitere Angebote an Hochschulen (Studienberatung der Hochschulen, Sozialberatung des Studentenwerks)

Studienfeldbezogene Tests

Berufsberatung

Arbeitslosengeld II – Jobcenter

Berufsinformationszentrum (BIZ)

Hochschulteam-Adressen in der Region

Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

48


Angebote von Kooperationspartnern

Weitere Angebote an Hochschulen der Region zu den Themen • • • • • • • •

Lern- und Arbeitstechniken im Studium Studienwahl und -fachwechsel Prüfungen besser bewältigen Stressmanagement, Zeitmanagement Studienfinanzierung Studieren mit Handicap Persönlichkeitstraining BPS-Vorbereitung (THM-Studium)

finden Sie Information, Beratung, Coaching auch bei Studienberatung der JLU

http://www.unigiessen.de/cms/studium/beratung/zsb

Studienberatung der THM

www.thm.de/zs

Sozialberatung des Studentenwerks

http://www.studentenwerkgiessen.de/Beratung_und_Service

Placementcenter der THM – Ansprechpartner insbes. für BPS

www.placement-center-friedberg.de

49


Männer und Frauen am Arbeitsmarkt

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt - darin steckt das Wort "Chancen". Und die sind es, die wir Ihnen aufzeigen wollen. Student/innen, Arbeitgeber/innen, Multipikator/innen: Immer wenn Ihr Anliegen einen Geschechteraspekt hat, sind wir für Sie da. • • • •

Wie kommen Sie Ihren Stärken auf die Spur? Wie finden Sie einen Beruf, ein Beschäftigungsfeld? Wie verbessern Sie ihre Chancen am Arbeitsmarkt? Wie präsentieren Sie sich selbstbewusst im Vorstellungsgespräch? 50


In allen Fragen rund um Berufsorientierung, Einstieg, Vorstellung, Arbeit oder Studium mit Kind bieten wir Seminare und Workshops. Sollten Sie eine Gruppe von Studierenden sein, die ein genderspezifisches Angebot wünscht - sprechen Sie uns an. Gerne überlegen wir mit Ihnen gemeinsam, welches Angebot sinnvoll und möglich ist. Unser bestehendes Veranstaltungsangebot erhalten Sie als Broschüre in der Arbeitsagentur Gießen oder im Internet www.arbeitsagentur.de/Giessen/AA/buerger/chancengleichheit/jahresprogramm.pdf

Nutzen Sie unsere Seminare zu Bewerbung S. 21, Kind und Studium S. 24f, Berufseinstieg mit Kind S. 26, Existenzgründung S. 32 Kontakt :

Helga Fuchs und Christine Schramm-Spehrer Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Giessen.BCA@arbeitsagentur.de; Tel. 0641 9393 782 Mehr Infos im Internet: www.bit.ly/1680lne

Nützliche Links: Bundesagentur – Chancengleichheit für Akademiker/innen: http://www.arbeitsagentur.de/nn_406834/Navigation/zentral/Buerger/ Arbeitslos/Beratung/Akademiker/Chancengleichheit/ChancengleichheitNav.html

Frauen machen Karriere: http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung Frauen in Naturwissenschaft und Technik: Technische Hochschule Mittelhessen

www.thm.de/frauen, Mail: Frauenbeauftragte@thm.de Mentorinnen-Netzwerk: http://www.mentorinnennetzwerk.de und MentorinnenNetzwerk@monet.fh-friedberg.de Uni: www.uni-giessen.de/cms/org/beauftragte/frb Marion.Oberschelp@admin.uni-giessen.de MentorinnenNetzwerk@monet.fh-friedberg.de;, Marion.Oberschelp@admin.unigiessen.de

51


Berufsberatung und BiZ

Berufsberatung für Abiturienten Oberstufenschülern und Allen, die auf anderen Wegen (Kolleg, Abendgymnasium, Meisterprüfung) das Abitur bzw. die Fachhochschulreife erwerben, bieten die Beraterinnen und Berater kostenlose und ausführliche Beratung an. Mögliche Themen: • welche Ausbildung passt zu mir? • wie finde ich einen Ausbildungsplatz? • Studienwahl - Bewerbung und Zulassung • Studienfinanzierung • Praktika Anmeldung: 01801-555 111 Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min

Berufsinformationszentrum (BiZ) Die Adresse für alle, die vor einer beruflichen Entscheidung stehen! • • • • •

Moderne Internet-Informationsplätze Bücherei Stellenangebotsseiten der (über-) regionalen Presse u.a. „arbeitsmarkt“ (Stellenauswertung, Wissenschaftsladen Bonn) Informationsbroschüren Auslandsinformationen

Kontakt Agentur für Arbeit Gießen Nordanlage 60 35390 Gießen Zugang über den Innenhof

0641 9393-113 giessen.biz@arbeitsagentur.de

52


Berufspsychologischer Service

Tests Bin ich in diesem Studienfach richtig? Für welches Fach bin ich besser geeignet? Wenn Sie im Studium an diesem Punkt stehen und Alternativen suchen, bieten Ihnen Hochschulteam und Berufspsychologischer Service studienfeldbezogene Beratung und Tests an. Das hilft Alternativen zu finden, Entscheidungen zu überprüfen und mehr Sicherheit in der Studienwahl zu erreichen. 1. Studienfeldbezogene Tests (SFBT) werden für folgende Fachrichtungen angeboten: • • • • • •

Philologische Studiengänge Wirtschaftswissenschaften Informatik/Mathematik Ingenieurwissenschaften Rechtswissenschaften Naturwissenschaften

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bitte über die Berater des Hochschulteams. 2. Auch bei der Suche nach berufsbezogenen Stärken und Interessen hilft der Berufspsychologische Service der Arbeitsagenturen mit psychologischen Testverfahren. 3. Neben den SFBTs können Sie zur allgemeinen Orientierung auch den Abi-Powertest machen: www.powertest.abi.de 4. Ergänzende fachspezifische Self-Assessments finden Sie unter: http://www.abi.de/orientieren_entscheiden/berufsarbeitsfelder/testverfahrenstudienbezogene-07191.htm 53


Jobcenter Gießen 1. Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Sozialgesetzbuch II • während des Studiums besteht für Studierende selbst grundsätzlich kein Leistungsanspruch (vorrangiger BAföG-Anspruch dem Grunde nach). Ausnahme: Abdeckung von ausbildungsunabhängigen Mehrbedarfen (z.B. für Alleinerziehung, bei ärztlich notwendiger kostenaufwendiger Ernährung, bei Schwangerschaft ab der 12. Schwangerschaftswoche); für Angehörige (Sozialgeld für minderjährige Kinder). • für die Zeit eines Urlaubssemesters können Leistungen gewährt werden, wenn Sie in dieser Zeit exmatrikuliert sind • nach dem Studium setzt ein Leistungsanspruch u.a. die Exmatrikulation voraus. - Bitte lassen Sie sich beraten! 2. Beratung und Vermittlung für Anspruchsberechtigte Erstellen des Bewerberprofils, Planung des Berufseinstiegs und Unterstützung bei Bewerbungen Kontakt: 1. Antragstellung und Terminvereinbarung in der Zentralen Erstberatung Mo-Fr 8:00 bis 12:00 Uhr • •

Bürger/innen der Stadt Gießen: Nordanlage 60, 35390 Gießen Bürger/innen der Landkreiskommunen: Riversplatz 1-9 Haus B, 35394 Gießen

2. Telefon 0641 48016-0

Mo-Fr. 8:00 bis 18:00 Uhr

54


Hochschulteams in der Region Darmstadt Hochschulteam in der Agentur für Arbeit Darmstadt

Groß-Gerauer Weg 7 64295 Darmstadt darmstadt.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Frankfurt am Main Hochschulteam in der Agentur für Arbeit Frankfurt a.M. Kassel Hochschulteam in der Agentur für Arbeit Kassel

Hainer Weg 44; 60599 Frankfurt a.M frankfurt-main.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Grüner Weg 46 34117 Kassel kassel.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Mainz Hochschulteam in der Agentur für Arbeit Mainz Campusbüro: Studihaus, Staudinger Weg 21

Untere Zahlbacherstr. 27 55131 Mainz Mainz.HochschulteamB@arbeitsagentur.de

Marburg Beratung für Studenten in der Agentur für Arbeit Marburg

Afföllerstr. 25 35039 Marburg Marburg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Wiesbaden Hochschulteam in der Agentur für Arbeit Wiesbaden

Klarenthaler Str. 34 65197 Wiesbaden wiesbaden.hochschulteam@arbeitsagentur.de

55


Herausgeber Bundesagentur für Arbeit Hochschulteam April 2013 Agentur für Arbeit Gießen Nordanlage 60, 35390 Gießen giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de/giessen


Arbeitsagentur Gießen Hochschulteam