Issuu on Google+

www.facebook.com/volkshaus.jena

Programm 1. Halbjahr 2014


Spielraum für kleine Künstler Unsere Mieter sind immer dort, wo die Musik Unsere Mieter sind immer dort, wo die Musik spielt. Weil Kultur zum Leben gehört. spielt. Weil Kultur zum Leben gehört. Denn Wohnen heißt: Mehr als vier Wände! Denn Wohnen heißt: Mehr als vier Wände! www.jenawohnen.de www.jenawohnen.de 2


Vorwort „… ein Haus des Volkes.“ „Willkommen sein soll uns jeder, jede Vereinigung, jede Partei, die von diesen Räumen Gebrauch machen will, um in irgendwelcher Weise, auf irgendwelchem Gebiet auf einen größeren Kreis zu wirken.“, so Siegfried Czapski in seiner Rede zur Einweihung des Volkshauses am 01. November 1903. Seitdem sind 110 Jahre vergangen. Es war die Idee von Ernst Abbe, einen öffentlichen Ort zu schaffen, der allen und jedem, unabhängig von Stand oder Gesinnung und allein durch Gesetz und Sitte beschränkt, offen steht. Der Name sollte Programm sein: ein Haus des Volkes. Wie bereits bei der Gründung des Lesehallenvereins im Jahre 1896 ging es ihm um Überparteilichkeit und Neutralität. Denn es fehlte in Jena an einem Versammlungsort für alle Interessengruppen der Stadt. Abbes Vision war es, Bildungsangebote für alle zu schaffen, jedem die Möglichkeit zu geben, von seinem Versammlungsrecht Gebrauch zu machen und die Freiheit kultureller Angebote in der Stadt Jena zu garantieren. Das war bis dato in den vorhandenen Sälen nicht oder nur eingeschränkt möglich. Das in den Jahren 1901 bis 1903 erbaute Volkshaus wurde nun dieser Ort und ist bis auf den heutigen Tag der kulturelle Mittelpunkt der Stadt geblieben. Federführend in der Ausführung des allein aus Stiftungsmitteln bezahlten Baus zeichnete sich Siegfried Czapski, der als Assistent Abbes (und später dessen Nachfolger) schon am Statut der Carl-Zeiss-Stiftung mitgewirkt hatte. Von der Beschaffung der Grundstücke, über die Planung und Überwachung des Baus bis zur inneren Ausgestaltung war er für das Entstehen des Volkshauses verantwortlich. Gebaut wurde das Volkshaus nach den Entwürfen von Alfred Rossbach, die künstlerische Ausgestaltung oblag Erich Kuithan. Abbe selbst verfolgte die Entstehung des Volkshauses aus unmittelbarer Beobachtung, wohnte er doch vis-a-vis. Trotz zunehmender gesundheitlicher Beschwerden ließ er sich mit großem Vergnügen vom Architekten durch die schönen Räume führen. An der Eröffnung am 1. November konnte er leider selbst nicht teilnehmen, genoss aber den Erfolg seines Vorhabens, denn am 3. November hieß es euphorisch im Jenaer Volksblatt: „Der Saal! Für Jena ein ungewohnter Anblick! Nicht nur die Größe, auch die Ausstattung einzig in ihrer Art. In hohen Bogen wölbt sich die Decke, ein helles Weiß, in dem der Anstrich gehalten ist, von goldenen Verzierungen leicht unterbrochen, bewahrt das aus hohen Fenstern eindringende Licht, das am Abend durch elektrische Bogenlampen und zahlreiche an der Decke und den Wänden befindliche Glühlämpchen ersetzt wird, dazu die stilvolle Holzbekleidung, das feine Parkett, …“ Und nochmals aus der Rede Czapskis: „Aber vielleicht ist es nicht allzu optimistisch, wenn ich zum Schluss der Hoffnung Ausdruck gebe,… dass der Geist, die Gesinnung, der dieses Bauwerk in letzter Linie sein Dasein verdankt, ein gewisses Leben in ihm behalten möge und ein wenig dazu beitrage, dass bei allem Kampf, allem Streit der Einzelnen und der Gruppen nicht Sonderinteressen, sondern das Wohl des Ganzen das letzte feste Ziel bilden möge.“ Diesem Wunsch ist auch nach 110 Jahren Nichts hinzuzufügen! Dr. Margret Franz

3


Informationen

Volkshaus - eine Einrichtung von JenaKultur Carl-Zeiß-Platz 15, 07743 Jena Telefon 0 36 41-49 81 80 Telefax 0 36 41-44 28 20 Internet www.volkshaus-jena.de, www.facebook.com/volkshaus.jena E-Mail volkshaus@jena.de Für entfallene Veranstaltungen erstattet die jeweilige Vorverkaufsstelle bereits gekaufte Karten bis 14 Tage nach Veranstaltungstermin. Bitte beachten Sie, dass nach Veranstaltungsbeginn bei Konzerten der Einlass nur noch in den Pausen möglich ist !

Wichtiger Hinweis Fan werden lohnt sich!

Impressum

Besuchen Sie uns auf www.facebook.com/volkshaus.jena Dort finden Sie Infos, Videos und Fotos zu unseren Veranstaltungen. Gern können Sie Ihre Kommentare hinzufügen.

Herausgeber Volkshaus – eine Einrichtung von JenaKultur Redaktion Heidemarie Waldmann Texte Heidemarie Waldmann Fotos Agenturen, Andreas Hub (Titel) Gestaltung Bernd Adam, Jena Redaktionsschluss 25. November 2013 Programmänderungen sind nicht vorgesehen, jedoch manchmal nicht vermeidbar. Anzeigenschaltung im Programmheft Heidemarie Waldmann | Telefon 03641 498180 adamwerbung | Telefon 03641 829362

4


Programmübersicht Mittwoch, 1. Januar | 18 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (S 4) Neujahrskonzert „Mit Strauß ins neue Jahr“ Dirigent: GMD Marc Tardue

Moderation: Bruno Scharnberg

Donnerstag, 9. Januar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Sonntag, 12. Januar | 15.30 Uhr | Großer Saal Die große Johann Strauss Gala Veranstalter: Veranstaltungsbüro Wünsch

Mittwoch, 15. Januar | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (A 5) Wolfgang Amadeus Mozart „Die Zauberflöte“ Konzertante Aufführung in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Solisten: Studierende der MHS Weimar, Philharmonischer Chor Jena Dirigent: Stefan Klingele

Donnerstag, 16. Januar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Donnerstag, 16. Januar | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (B 3) Wolfgang Amadeus Mozart „Die Zauberflöte“ Konzertante Aufführung in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Solisten: Studierende der MHS Weimar, Philharmonischer Chor Jena Dirigent: Stefan Klingele

Samstag, 18. Januar | 18 Uhr | Großer Saal

Seite 24

The Giora Feidman Jazz-Experience Veranstalter: Bubu-Concerts GmbH

5


Programmübersicht Sonntag, 19. Januar | 18 Uhr | Großer Saal

Seite 25

Yesterday – A Tribute to The Beatles Eine Show bringt die Beatles auf die Bühne zurück. Veranstalter: Concert- & Eventagentur Platner GmbH

Montag, 20. Januar | 15 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat „Geschichten aus dem Wiener Wald“ Moderation: Bruno Scharnberg

Dirigent: GMD Marc Tardue

Mittwoch, 22. Januar | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 26

Die große Dampfershow - Tournee 2014 Präsentiert von Maxi Arland Veranstalter: HC Hainich Concerts GmbH

Donnerstag, 23. Januar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Freitag, 24. Januar | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (C5) Wolfgang Amadeus Mozart „Die Zauberflöte“ Konzertante Aufführung in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Solisten: Studierende der MHS Weimar, Philharmonischer Chor Jena Dirigent: Stefan Klingele

Samstag, 25. Januar | 20 Uhr | Großer Saal Gustav Peter Wöhler & Lautten Compagney Berlin „Peeping at Pepys“ Ein musikalisches Tagebuch Samstag, 1. Februar | 18.30 Uhr | Großer Saal Philharmonieball 2014 „Broadway in Jena“ Dirigent: GMD Marc Tardue

6

Moderation: Bruno Scharnberg

Seite 27


seit 1965

Jutta Kirst FLÜGEL PIANO CEMBALO

MEISTERBETRIEB

Verkauf • Vermietung • Service • Stimmen • Reparatur • Beratung Haydnstraße 1 • 08525 Plauen (Endhaltestelle Preißelpöhl) Tel./Fax (0 37 41) 52 07 36 Mobil 0171-5 88 66 87 & 0170-8956263 Für Sie geöffnet: Mo - Fr 9 -17 Uhr Sa 9 -12 Uhr und nach Vereinbarung

CityLage

STEINWAY&SONS AUGUST FÖRSTER RÖNISCH SAUTER NEUPERT-Cembalo KAWAI

r zimme Doppel tück 89 € hs inkl. Frü

Hotel ibis Jena

City am Holzmarkt Teichgraben 1 07743 Jena Telefon 03641 8130 h2207@accor.com www.ibishotel.com


Programmübersicht Dienstag, 4. Februar | 20 Uhr | Großer Saal Konzert der Akademischen Orchestervereinigung Dirigent: Sebastian Krahnert Veranstalter: Friedrich-Schiller-Universität Jena

Eintritt frei

Mittwoch, 5. Februar | 19.30 Uhr | Großer Saal Konzert mit dem Collegium Musicum Weimar Werke von Antonín Dvořák, Bedřich Smetana und Sergei Prokofiev Cello: Alexandre Castro-Balbi Veranstalter: Collegium Musicum Weimar

Eintritt frei

Donnerstag, 6. Februar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Samstag / Sonntag, 8. / 9. Februar | 10–17 Uhr | Foyer 29. Immobilienmesse Veranstalter: Messeagentur Brauns

Sonntag, 9. Februar | 16 Uhr | Großer Saal Die Große Gala-Nacht der Operette Veranstalter: Concert- & Eventagentur Platner GmbH

Mittwoch, 12. Februar | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (A 6) Werke von Modest Mussorgski, Lera Auerbach, Peter Tschaikowski Violine: Marius Sima Dirigent: Cristian Mandeal

Klavier: Camelia Sima

Donnerstag, 13. Februar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

8

Seite 28


Programmübersicht Samstag, 15. Februar | 19.30 Uhr | Großer Saal 15. Karnevalsgala „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ Lächelnde Linse für Katja Ebstein Veranstalter: Jenaer Karnevalsgala e.V.

Dienstag, 18. Februar | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 29

Katrin Sass „Königskinder - Die Premieren Konzerte“ Pianist Henning Schmiedt

Mittwoch, 19. Februar | 20 Uhr | Großer Saal Orgelkonzert (4) Orgel solo Orgel: Rolf Müller (Domorganist Altenberg)

Donnerstag, 20. Februar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Donnerstag, 20. Februar | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 30

Anita und Alexandra Hofmann 25 Jahre „WIR“ – Die Jubiläumstournee Veranstalter: HC Hainich Concerts GmbH

Freitag, 21. Februar | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 31

Winston Ruddle’s Circus der Sinne Mother Africa UMLINGO – Die Magie Afrikas Donnerstag, 27. Februar | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

9


Programmübersicht Donerstag, 27. Februar | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 32

Marc-Uwe Kling „Die Känguru-Offenbarung Teil 2“ Sonntag, 2. März | 11 Uhr | Großer Saal Kinder-Konzert (4) „Peer Gynt“ Suite Nr. 1 und 2 von Edvard Grieg Moderation: Constanze Betzl

Dirigent: GMD Marc Tardue

Sonntag, 2. März | 15 Uhr | Großer Saal Kaffeekonzert (3) Peer Gynt Moderation: Bruno Scharnberg

Dirigent: GMD Marc Tardue

Montag, 3. März | 11 Uhr | Großer Saal Konzert für Schüler (5) Edvard Grieg „Peer Gynt“ – Suiten Nr. 1 und 2 Veranstalter: Stadt Jena / Bildungsservice

Donnerstag, 6. März | 11 Uhr | Großer Saal HörProbe (4) Robert Schumann Sinfonie Nr. 1, B-Dur 9. und 10. Klasse Donnerstag, 6. März | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Freitag, 7. März | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (C 6) Werke von Claude Debussy, Aaron Copland, Robert Schumann Dirigent: GMD Marc Tardue

Samstag, 8. März | 20 Uhr | Großer Saal Stefan Schwarz - Lesung Vorpremiere des neuen Romans „Die Grossrussin“

10

Seite 33


11


PROGRAMM JANUAR – APRIL 2014 10.01. 19.01. 01.02.

20H 11H 20H

22.02. 23.02. 26.03. 30.03. 13.04.

20H 11H 20H 11H 11H

CLARA LUZIA „WE ARE FISH“ HASE UND IGEL MAX GOLDT „SCHADE UM DIE SCHÖNE VERSCHWENDUNG!“ TIGRAN SOLO NILS HOLGERSSON UND DIE WILDGÄNSE HILDEGARD LERNT FLIEGEN SO EIN STRUWWELPETER DER GESTIEFELTE KATER

PIANO & FORTE – die stilistische Vielfalt des Klaviers WORT & TEXT – Große Worte und kleine Gesten KLEIN & OHO – Der Sonntagmorgen für Kinder GLOBAL & JAZZIG – Ein Babylon der Sprachen und Klänge

KARTENVORVERKAUF: Jena Tourist-Information, Markt 16, 07743 Jena

TICKET-HOTLINE: Tel. +49 3641 - 498060 ONLINE-TICKETS: www.volksbad-jena.de

Fan werden lohnt sich! Jetzt Fan werden und alle Informationen bekommen! www.facebook.com/volksbad Änderungen vorbehalten. 12


Programmübersicht Sonntag, 9. März | 18 Uhr | Großer Saal

Seite 34

The Spirit Of Ireland Irish dance and live music Veranstalter: Concert- & Eventagentur Platner GmbH

Donnerstag, 13. März | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

Donnerstag, 13. März | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (B4) Flamenco „Tiempo de Flores“ Suite von Andreas Maria Germek und Flamenco Camerata Dirigent: Martynas Stašku

Samstag, 15. März | 10 – 16 Uhr | Saaltrakt Berufsinformationsmarkt für Schulabgänger und Eltern Veranstalter: Arbeitskreis Schule / Wirtschaft Jena

Samstag, 15. März | 10 – 16 Uhr | Großer Saal / Foyer Schwarzbiernacht auch im Volkshaus Veranstalter: Steigenberger Hotel Esplanade

Sonnstag, 16. März | 15 Uhr | Großer Saal Die Schneekönigin - Das Musical Veranstalter: Bella Donna Production

Mittwoch, 19. März | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (A7) Werke von Johannes Brahms, Antonín Dvořák Violine: Yossif Ivanov

Dirigent: GMD Marc Tardue

Donnerstag, 20. März | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

13


Programmübersicht Donnerstag, 20. März | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 35

Wenzel & Tobias Morgenstern „Morgenstern und Abendweh“ Freitag, 21. März | 20 Uhr | Großer Saal Jürgen Becker „Der Künstler ist anwesend“ Samstag, 22. März | 17 Uhr | Großer Saal Meine schönste Melodie „Frühlingskonzert“ Leitung: Roland Weske Veranstalter: Sinfonieorchester Carl Zeiss Jena e.V.

Sonntag, 23. März | 17 Uhr | Großer Saal Tanzprojekt „Klein aber fein“ Veranstalter: Tanztheater Jena e.V.

Mittwoch, 26. März | Großer Saal Konzerte für Schüler (3 und 4) 9.00 Uhr Peter Tschaikowski „Nussknacker“ 10.30 Uhr Engelbert Humperdink „Hänsel und Gretel“ Veranstalter: Stadt Jena / Bildungsservice

Mittwoch, 26. März | 20 Uhr | Großer Saal Orgelkonzert (5) Orgel solo Max Reger und seine Vorbilder Orgel: Dr. Hartmut Haupt Veranstalter: Max-Reger-Vereinigung Jena-Thüringen e.V.

Donnerstag, 27. März | 19.30 Uhr | Raum 10 Deutsche Literatur – Literatur in Deutschland Referent: Dr. sc. phil. Detlef Ignasiak Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei und Volkshochschule Jena

14

Seite 36


Programmübersicht Samstag, 29. März | 20 hr | Großer Saal

Seite 37

Addys Mercedes „En Casa de Addys“ Charismatische Ausnahmesängerin aus Kuba Sonntag, 30. März | 15 Uhr | Großer Saal Kaffeekonzert (4) „Hochzeit feiern!“ Moderation: Bruno Scharnberg

Dirigent: Andrea Sanguineti

Mittwoch, 2. April | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (S 6) „Eine musikalische Weltreise“ in Zusammenarbeit mit dem Jugendorchester der MKS Jena Solist: N.N.

Dirigent: N.N

Freitag, 4. April | 20 Uhr | Großer Saal AUS V E R K

Volker Pispers „… bis neulich“

Seite 38 A U F T  !

Samstag, 5. April | 17 Uhr | Großer Saal XVI. Frühlingskonzert Veranstalter: Musikverein Schott Jena e.V.

Mittwoch, 9. April | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (A 8) Werke von Richard Strauss, Gustav Mahler Sopran: Alessandra Marc

Dirigent: GMD Marc Tardue

Samstag, 12. April | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 39

Bodo Wartke „Klaviersdelikte“ Sonntag, 13. April | 18 Uhr | Großer Saal

Seite 40

Baumann & Clausen „Alfred allein Zuhaus“ Veranstalter: Bremser & Lehrich GbR

15


Programmübersicht Donnerstag, 17. April | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (B 5) The Queen Symphony von Tolga Kashif und Julian Kershaw Studentenchor Jena Dirigent: Gintaras Rinkevičius

Mittwoch, 23. April | 19.30 Uhr | Raum 10 Lesung mit Frank Möller „Das Buch Witsch. Das schwindelerregende Leben des Verlegers Joseph Caspar Witsch“ Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei

Mittwoch, 23. April | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 41

20 Jahre Internationale Junge Orchesterakademie (IJOA) Symphoniekonzert Schubert und Bruckner in unvollendeter Vollendung Dirigent: Simon Gaudenz

Veranstalter: Kultur- und Sozialstiftung IJO

Freitag, 25. April | 20 Uhr | Großer Saal

Seite 42

Akkordeonale 2014 Präsentiert von Servais Haanen Freitag, 2. Mai | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (C 7) Werke von Lukas Foss, Wolfgang Amadeus Mozart, Béla Bartók Horn: Robinson Wappler

Dirigent: Enrico Calesso

Samstag, 3. Mai | 10.30 und 13.30 Uhr | Großer Saal Jugendweihe Veranstalter: Jugendweihe Ostthüringen e.V.

Sonntag, 4. Mai | 17 Uhr | Großer Saal GALAKONZERT der Brass Band BlechKLANG Very British – Von Riverdance bis Penny Lane Veranstalter: Blasmusikverein Carl Zeiss Jena e.V. / Brass Band BlechKLANG

Mittwoch, 7. Mai | 19.30 Uhr | Foyer der Bibliothek Lesung der MDR-Literaturpreisträger Veranstalter: Ernst-Abbe-Bücherei

16

Seite 44


Programmübersicht Mittwoch, 7. Mai | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (A 9) Werke von Gabriel Fauré, Reinhold Gliére Harfe: Aline Khouri Dirigentin: Berit Walther Philharmonischer Chor Jena

Mittwoch, 14. Mai | 11 Uhr | Großer Saal HörProbe (5) Leonard Bernstein Suite from „Fancy free“ 8. und 9. Klasse Veranstalter: Stadt Jena / Bildungsservice Jena

Mittwoch, 14. Mai 20 Uhr Stadtkirche St. Michael 21 Uhr Volkshaus 22 Uhr Katholische Kirche Orgelnacht KMD Martin Meier, Dr. Hartmut Haupt , KMD Detlef Regel

Donnerstag, 15. Mai | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (B 6) Werke von Leonard Bernstein, Daniel Schnyder Saxophon: Daniel Schnyder

Dirigent: GMD Marc Tardue

Samstag, 17. Mai | 10.30 und 13.30 Uhr | Großer Saal Jugendweihe Veranstalter: Jugendweihe Ostthüringen e.V.

Freitag, 30. Mai | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (C 4) Werke von Samuel Barber, Benjamin Britten, Robert Schumann Violincello: Natalia Gutman

Dirigent: GMD Marc Tardue

Samstag, 31. Mai | 10.30 und 13.30 Uhr | Großer Saal Jugendweihe Veranstalter: Jugendweihe Ostthüringen e.V.

18


Programmübersicht Mittwoch, 4. Juni | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (A 10) Werke von Tore Takemitsu, Camille Saint-Saëns, Johannes Brahms Klavier: Antonio Rosado

Dirigent: GMD Marc Tardue

Donnerstag, 5. Juni | 19.30 Uhr | Großer Saal

Seite 45

Heißmann und Rassau „Ein Duo kommt selten allein“ Freitag, 13. Juni | 20 Uhr | Großer Saal Philharmoniekonzert (C 8) Werke von William Schuman, Roy Harris, Robert Schumann Violine: Nora Chastain

Dirigent: GMD Marc Tardue

Samstag, 28. Juni | 16 Uhr | Großer Saal Kindertanz-Programm Veranstalter: Tanztheater Jena e.V.

KOMBIMED AMBULANT PRIVAT TARIF KAMP

Mein Tipp als Gesundheitsexperte:

Gesetzlich versichert und trotzdem : anrufen Einfach 85 9 2 4 4 / 1 Privatpatient 0 36 4 Private ambulante Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Oder vorbeikommen: DKV Deutsche Krankenversicherung AG

Matthias Heineck Am Heinrichsberg 1, 07743 Jena matthias.heineck@dkv.com

Ich vertrau der DKV

19


4. abarett-Herbst K 20. 09. bis 13. 11. 2014

im Volkshaus Jena

SA | 20. 9. 2014 | 20 Uhr

Bernd Regenauer

„MixTour” Best of Programm - Solo VK: 18 €

Ermäßigt: 15 €

SO | 28. 9. 2014 | 20 Uhr

GlasBlasSing Quintett „Männer, Flaschen, Sensationen“ VK: 21 €

Ermäßigt: 18 €

SA | 18. 10. 2014 | 20 Uhr

Johann König

„Feuer im Haus ist teuer, geh raus !“ VK: 29 / 26 / 23 €

Ermäßigt: - / 23 / 20 €

FR | 24. 10. 2014 | 20 Uhr

Joseph Hader „Hader spielt Hader“ VK: 24 / 21 / 18 €

Ermäßigt: - / 18 / 15 €

DI | 28. 10. 2014 | 20 Uhr

Simone Solga

„Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“ VK: 21 €

Ermäßigt: 18 €

SA | 8. 11. 2014 | 20 Uhr

Hagen Rether » Liebe«

VK: 24 / 21 / 18 €

Ermäßigt: - / 18 / 15 €

DO | 13. 11. 2014 | 20 Uhr

Max (Dieter) Moor Lesung »Best of« VK: 15 €

20

Das kleine aber feine Festival geht in die 4. Runde.

Ermäßigt: 12 €

Der Ticket-Verkauf startet am 02. Dezember 2013 über die Jena Tourist-Information und www.volkshaus-jena.de


Seite 46

Rudy Giovannini – Die Gala Der Caruso der Berge Veranstalter: CineEvent GmbH

Samstag, 11. Oktober | 20 Uhr | Großer Saal Jürgen von der Lippe „Wie soll ich sagen …?“ Veranstalter: Concertbüro Zahlmann GmbH

Samstag, 1. November | 16 Uhr | Großer Saal „35 Jahre - Der Traumzauberbaum“ neues Programm mit Moosmutzel, Agga Knack und Waldwuffel !

VORANKÜNDIGUNGEN

Sonntag, 7. September | 16 Uhr | Großer Saal

Ticketverkauf ab 2. Dezember 2014

Sonntag, 2. November | 19 Uhr | Großer Saal

Seite 47

ABBA today The Show – A Tribute to ABBA Veranstalter: glantz concerts

Samstag, 22. November | 20 Uhr | Großer Saal Hannes Wader Ticketverkauf ab 17. Februar 2014

Dienstag, 2. Dezember | 20 Uhr | Großer Saal Klangwelten 2014 Präsentiert von Rüdiger Oppermann Ticketverkauf ab 5. Mai 2014

Mittwoch, 31. Dezember | 17 Uhr | Großer Saal Silvesterkonzert mit Sjaella (a cappella) Ticketverkauf ab 5. Mai 2014

21


Eintrittspreise Datum/VA

Vorverkauf ermäßigt Abendkasse ermäßigt

25. 1. 2014 G. P. Wöhler Vvk seit 11. 11. 13

25,–

22,–

28,–

25,–

18. 2. 2014 K. Sass Vvk seit 28. 9. 13

28,–/25,–/22,–

–/22,–/19,–

31,–/28,–/25,–

–/25,–/22,–

21. 2. 2014 Mother Africa Vvk seit 11. 11. 13

49,–/44,–/39,–

–/39,–/34,–

54,–/49,–/44,–

–/44,–/39,–

27. 2. 2014 M.-U. Kling Vvk seit 28. 9. 13

23,–/19,–/15,–

–/16,–/12,–

27,–/23,–/19,–

–/20,–/16,–

8. 3. 2014 Stefan Schwarz Vvk seit 28. 9. 13

14,–

10,–

17,–

14,–

20. 3. 2014 Wenzel & Morgenstern Vvk seit 2. 12. 13

18,–

15,–

21,–

18,–

24,–/21,–/18,–

–/18,–/15,–

27,–/24,–/21,–

–/21,–/18,–

25,–

22,–

28,–

4. 4. 2014 V. Pispers Vvk seit 2. 5. 13

24,–/21,–/18,–

–/18,–/15,–

27,–/24,–/21,–

–/21,–/18,–

12. 4. 2014 B. Wartke Vvk seit 2. 5. 13

29,–/26,–/23,–

–/23,–/20,–

32,–/29,–/26,–

–/26,–/23,–

25. 4. 2014 Akkordeonale Vvk seit 11. 11. 13

21,–

18,–

24,–

21,–

20. 9. 2014 B. Regenauer Vvk seit 2. 12. 13

18,–

15,–

21,–

18,–

28. 11. 2014 GlasBlasSing Quintett Vvk seit 2. 12. 13

21,–

18,–

24,–

21,–

18. 10. 2014 J. König Vvk seit 14. 8. 13

29,–/26,–/23,–

–/23,–/20,–

32,–/29,–/26,–

–/26,–/23,–

24. 10. 2014 J. Hader Vvk seit 2. 12. 13

24,–/21,–/18,–

–/18,–/15,–

27,–/24,–/21,–

–/21,–/18,–

21. 3. 2014 J. Becker Vvk seit 2. 5. 13 29. 3. 2014 A. Mercedes Vvk seit 11. 11. 13

22

(in EUR, inkl. Ticketgebühr und gesetzl. MwSt.)

25,–


Datum/VA

Vorverkauf ermäßigt Abendkasse ermäßigt

28. 10. 2014 S. Solga Vvk seit 2. 12. 13 1. 11. 2014 Traumzauberbaum Vvk seit 2. 12. 13

21,–

18,–

24,–

21,–

18,–/15,–/12,–

13,–/10,–/7,–

21,–/18,–/15,–

16,–/13,–/10,–

Ermäßigung nur für Kinder bis 14 Jahren

Ermäßigung nur für Kinder bis 14 Jahren

9. 11. 2014 H. Rether Vvk seit 2. 12. 13

24,–/21,–/18,–

–/18,–/15,–

27,–/24,–/21,–

13. 11. 2014 Max Moor Vvk seit 2. 12. 13

15,–

12,–

18,–

22. 11. 2014 H. Wader Vvk ab 17. 2. 14

33,–/30,–/27,–

–/27,–/24,–

36,–/33,–/30,–

–/21,–/18,–

15,–

–/30,–/27,–

Kartenvorverkauf Jena Tourist-Information Markt 16, 07743 Jena Telefon 03641 498060

sowie über www.volkshaus-jena.de www.jenakultur.de

Für die Richtigkeit der Angaben in diesem Heft übernehmen wir keine Gewähr. Ermäßigungen (nachweispflichtig) für: alle Kinder bis 14 Jahre, Schüler, Wehrpflichtige, Azubis, Studenten im Regelstudium, Rentner, Schwerbeschädigte ab 50 %, Arbeitslose und Sozialpassinhaber Die aufgeführten Eintrittspreise gelten nur für den Vorverkauf in der Jena Tourist-Information. Für alle anderen Vorverkaufsstellen, inkl. Online-Bestellungen, wird eine Systemgebühr erhoben. Weitere Vorverkaufsstellen entnehmen Sie bitte der Presse bzw. den jeweiligen Veranstaltungsplakaten.

23


18. JANUAR 2014 • SAMSTAG • 18 UHR • GROSSER SAAL The Giora Feidman Jazz-Experience Jazzmer ! Klezmer meets Jazz

TA LT E R V E R A N S Bubu-Concerts GmbH

8  www.bubu-concerts.de

Über einen möglichen Ruhestand nachzudenken, kommt für Giora Feidman, der aktuell mit sieben verschiedenen Ensembles zusammenarbeitet und dem Publikum immer wieder neue Programme voller Phantasie und Kreativität präsentiert, überhaupt nicht infrage. Ganz im Gegenteil ! Am 3. Januar 2014 startet in Bonn die große Premieren-Tournee von „THE GIORA FEIDMAN JAZZ-EXPERIENCE“. Einem Projekt, das schon jetzt hohe Erwartungen weckt und Sensationelles verspricht. Feidman und sein neues Ensemble spielen „Jazzmer“.

24

Das vom Grandseigneur der Klezmermusik geprägte Crossover von Klezmer und Jazz kommt auf höchstem Niveau daher, locker und innovativ, frech und inspirierend, dargeboten vom Maestro und drei jungen Musikern, die längst kein Geheimtipp mehr sind, sondern zur Crème de la Crème in der europäischen Jazz-Szene gezählt werden. Stephan Braun: Jazz Cello, Reentko: Gitarre und Guido Jäger: Kontrabass Tickets: In allen Pressehäusern der Zeitungen TA/OTZ/TLZ und den angeschlossenen Tourist-Informationen in Thüringen. Tickethotline*: 0180 5055505 oder www.bubu-concerts.de (*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)


19. JANUAR 2014 • SONNTAG • 18 UHR • GROSSER SAAL Yesterday – A Tribute to The Beatles Eine Show bringt die Beatles auf die Bühne zurück. Die charismatischen „Silver Beatles“ touren durch Deutschland und begeistern die Fans mit ihren originalgetreu inszenierten Konzerten. Wie keine andere Beatles-Band verbinden sie Authentizität und moderne Showelemente. Sie sehen aus wie die Beatles, sie bewegen sich wie die Beatles, sie klingen wie die Beatles. Und mit dem typischen Humor der vier weltberühmten Liverpooler erobern sie sich die Herzen der Fans. Wenn die „Silver Beatles“ mit Songs wie „Let it be“, „Help“, „Penny Lane“ oder „Hey Jude“ auf der Bühne stehen, scheint die Zeit um 50 Jahre zurückgedreht. Und wenn tausend Kehlen ihr „Yeah, yeah, yeah“ erwidern, ist das Gestern ganz nah, dann liegt ein Hauch Revolution in der Luft. Vor 20 Jahren wurde der Grundstein zu einer der erfolgreichsten Beatles Tribute Bands gelegt. Bandleader Johnny Silver gründete die Silver Beatles und besetzte die Rollen des Paul, Ringo, George mit internationalen Künstlern. Seine Rolle des John Lennon verkörpert er in einer atemberaubenden authentischen Form. Nach 20 Jahren erfolgreicher Entwicklung und unzähligen Konzerttourneen über den ganzen Globus verteilt, hat sich die Besetzung seit mehreren Jahren etabliert und bildet einen festen Bestandteil in der Welt Beatles-Tribute Shows. Seien Sie unser Gast und tauchen Sie ein in die Welt der blumigen Sixties.

S T A LurTPlaEtnRer GmbH V E R A& N Eventagent

Tickets: Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498060, in den Geschäftsstellen der TA, OTZ und TLZ sowie online www.volkshaus-jena.de

8  www.yesterday-concert.de

Concer t-

25


22. JANUAR 2014 • MITTWOCH • 20 UHR • GROSSER SAAL Die große Dampfershow – Tournee 2014 Präsentiert von Maxi Arland

S T A L TncEerR ts GmbH VERAN Co HC Hainich

8  www.hainich-concerts.de

Ein Schiff auf der Bühne. Dazu Musik und viele bekannte Stars ! Sie meinen das geht nicht ? Fernsehkapitän Maxi Arland wird es Ihnen beweisen. Im Frühjahr 2014 macht er mit seinem Team in vielen Städten Deutschlands Station und ankert mit seinem „MusikantenDampfer – ANNA“ in den Konzertsälen.

26

Mit an Bord bei der „Großen DampferShow“ sind neben Maxi Arland viele bekannte Stars aus Volkmusik und Schlager wie Superstar Michael Hirte – der Mann mit der Mundharmonika, Die Schäfer, Angela Wiedl, sowie Belsy & Florian Fesl. Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten zu diesem einmaligen Konzerterlebnis, denn der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Tickets: Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498050, Ticketshop Thüringen, Telefon 0361 2275227, in allen Pressehäusern der TA und OTZ in Thüringen und an den bekannten VVK-Stellen.


25. JANUAR 2014 • SAMSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Gustav Peter Wöhler & Susanne-Ellen Kirchesch & Lautten Compagney

Die Tagebuchnotizen des englischen Politikers und Lebemanns Samuel Pepys (gesprochen: „Pieps“) aus dem 17. Jahrhundert sind eine bunte Mischung aus Zeitgeschichte, politisch Brisantem und privat Banalem. Aus dieser Vorlage entstand das Programm mit dem lesenden und singenden Hans Peter Wöhler begleitet von der für jeden Spaß zu habenden Berliner Lautten Compagney, die auch noch einige instrumentale „Schmankerl“ beizusteuern weiß. Seit Jahren gehört Gustav Peter Wöhler zu den bekannten Gesichtern der deutschen Film- und Fernsehszene. Er spielt Theater und hat sich in den letzten 15 Jahren als Sänger etabliert. Beim musikalischen Tagebuch liest er Auszüge, tänzelt grazil über die Bühne und gestattet sich hin und wieder eine Gesangseinlage. An Requisiten braucht er nur wenig. Wöhler vertraut ganz dem Text und seiner Wirkung und es gelingt ihm ein großartiger Vortrag.

8  www.lauttencompagney.de

PEEPING AT PEPYS – EIN MUSIKALISCHES TAGEBUCH

Musikalisch hat sich die Lautten Compagney passend im England des 17. Jahrhunderts umgeschaut. Neben einer Arie von Samuel Pepys erklingen kleinere Arien und Tanzsätze von Henry Purcell, John Blow, Matthew Locke, John Playford und anderen – ein Repertoire, das den Musikern längst nicht fremd ist. Unterhaltung auf höchstem Niveau. Die Sopranistin Susanne-Ellen Kirchesch spielt mit den Stimmungen der einzelnen Lieder. Charme, Witz und Leichtigkeit gehen bei den melancholischen, geistlichen, Trink- und Liebesliedern ineinander. Ein unterhaltsamer und kurzweiliger Theaterabend und gleichzeitig ein großartiges Porträt einer Epoche. Selten wurde authentische Zeitgeschichte so kurzweilig präsentiert. Andreas Göbel, kulturradio

27


9. FEBRUAR 2014 • SONNTAG • 16 UHR • GROSSER SAAL Die Große Gala-Nacht der Operette Die beliebtesten Melodien von Wien über Berlin nach Paris

S T A LurTPlaEtnRer GmbH V E R A& N Eventagent Concer t-

EIN INTERNATIONALES STARENSEMBLE MIT SOLISTEN, BALLETT UND DEM GOLDEN STAR ORCHESTER

8  www.galanacht-der-operette.de

Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn Melodien, die vor vielen Jahrzehnten erschaffen wurden, heute immer noch in Konzertsälen tausende Besucher begeistern, so wie einst die Kompositionen eines Johann Strauß, Franz Lehar, Emmerich Kalman, J. Offenbach in einem wahren Siegeszug durch alle großen Theater Europas Millionen Operettenliebhaber verzauberten. Die Operette lebt wie eh und je und erfüllt immer noch Sehnsucht nach großen Gefühlen und vielleicht auch ein Stück Traumwelt.

28

„Die Große Gala-Nacht der Operette“ entführt mit hervorragenden Solisten, Ballett und dem Golden Star Orchester das Publikum in die Welt der ewig jungen Operette. Die Lieblingsmelodien aus den Klassikern der Operette laden ein zu einer musikalischen Reise von Wien über Berlin nach Paris. Gute zwei Stunden triumphiert die heile Welt der Operettenbühne über jede Alltagssorge. Große Stimmen begeistern in ihrer ganzen Meisterschaft, das Ballett verzaubert mit prachtvollen Kostümen und traumhaften Choreografien. Ein Abend großer Gefühle und unvergessener Melodien in einem einzigartigem Rausch brillanter Stimmen, witzigem Spiel und farbiger Träume aus Licht eines bewegten Bühnenbildes. Tickets: Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498060, in den Geschäftsstellen der TA, OTZ und TLZ sowie über www.volkshaus-jena.de


18. FEBRUAR 2014 • DIENSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Katrin Sass Königskinder – Die Premieren Konzerte Henning Schmiedt | Piano Katrin Sass ist nicht erst seit „Goodbye, Lenin“ eine der bekanntesten Schauspielerinnen unseres Landes. Jetzt hat sie ein Album aufgenommen. Es heißt „Königskinder“ und basiert auf ihrer musikalischen Rolle in der ARD-Erfolgs-Fernsehserie „Weißensee“. Katrin Sass lädt ein zu einem Streifzug durch ihr musikalisches Schaffen. Songs wie „Sag mir, wo die Blumen sind“ und das Dreigroschenoper-Stück „Mackie Messer“, DIE Volksballade „Königskinder“ und das einstige DDR-Pionierlied „Unsere Heimat“, das – aus dem eigentlich gedachten Kontext gerissen – seine Wirkung auch heute nicht verfehlt. „Reichtum der Welt“ von Holger Biege und „Über den Wolken“ von Reinhard Mey werden zu hören sein. Es sind aber auch Lieder zu hören wie „Was rettet die Welt“ und „Wer sperrt die Menschen ein“, die Katrin Sass in der ARD-Fernsehserie „Weißensee“ in der Rolle der (fiktiven) Ostberliner Sängerin Dunja Hausmann singt.

8  www.meistersingerkonzerte.de

Henning Schmiedt wird sie am Flügel begleiten. Er ist bekannt als Film- und Theatermusiker und wirkte als Komponist, Arrangeur, Interpret und Produzent auf über 70 CDs mit internationalen Künstlern wie Mikis Theodorakis, Maria Farantouri, Zülfü Livaneli und Jocelyn B. Smith mit.

29


20. FEBRUAR 2014 • DONNERSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Anita und Alexandra Hofmann 25 Jahre „WIR“ – Die Jubiläumstournee 25 Jahre Anita und Alexandra Hofmann – zwei wunderbare Stimmen, 15 Instrumente, 20 Alben, 59 Tourneen, unzählige TV-Auftritte und tausende von Fans in ganz Europa. Das bedeutet aber auch konsequente Weiterentwicklung in Musik und Stil. Mit ihrem heutigen Sound für deutschsprachigen Schlager sind Anita und Alexandra am Puls der Zeit. Die Geschwister zählen seit Jahren zu den bekanntesten Stars der Szene. Sie gewannen die „Krone der Volksmusik“, die „Goldene Stimmgabel“ und mehrfach auch die Schlagerparade. Für 250.000 verkaufte Tonträger erhielt das gleichermaßen erfolgreiche wie sympathische Duo aus Meßkirch (Baden-Württemberg) 2003 die erste Goldene Schallplatte.

8  www.hainich-concerts.de

S T A L TncEerR ts GmbH VERAN Co HC Hainich

30

Das Geheimnis ihres Erfolges: Multitalent, Professionalität, Charme und ein Hauch Sexappeal. Mit dieser unschlagbaren Mischung verzaubern Anita und Alexandra als Album-, Tournee- und Galakünstler seit zweieinhalb Jahrzehnten ihr Publikum auf höchstem Niveau. Ihre authentischen Stimmen gemixt mit modernen Rhythmen, werden auch in den kommenden Jahren für Furore in den Charts und volle Hallen in Stadt und Land sorgen. Karten ab sofort im Vorverkauf: Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498050, Ticketshop Thüringen, Telefon 0361 2275227, in allen Pressehäusern der TA und OTZ in Thüringen und an den bekannten VVK-Stellen.


21. FEBRUAR 2014 • FREITAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Winston Ruddle’s Circus der Sinne Mother Africa UMLINGO – DIE MAGIE AFRIKAS

UMLINGO ist eine temporeiche, farbenfrohe und fantasievolle Show voller Gefühl und magischer Momente, die das Publikum mit großartiger Artistik, mitreißender Musik, traditionellen afrikanischen und modernen Zirkus- und Showelementen verzaubern wird. Spektakuläre Acts, afrikanische Rhythmen, Tänze und Kostüme werden erstmals mit klassischen Theater-Elementen kombiniert, so dass mittels der einzelnen Beiträge eine Geschichte erzählt wird. UMLINGO (übersetzt „Magie“ oder „Wunder“) erzählt die Geschichte eines afrikanischen Dorfes, dessen Bewohner mit Hilfe übernatürlicher Kräfte und Fähigkeiten in der Lage sind, den kleinen und großen Widrigkeiten des Lebens zu trotzen und die Herzen der Menschen mit Lebensfreude und Glück zu erfüllen. Im Finale wird der Contortionist, Lazarus Mwangi Gitu zu erleben sein, der im Oktober 2013 als „biegsamster Mensch der Welt“ sowohl die Jury als auch die Zuschauer mit seiner Darbietung beim RTL Supertalent verblüffte.

8  www.circus-mother-afrika.com

Mother Africa – der „Circus der Sinne“ ist mit seiner sechsten Produktion UMLINGO auf Tournee und wird mit mehr als 40 Akteuren, die ausnahmslos vom afrikanischen Kontinent stammen, auch in Jena Halt machen. Über 1 Millionen Besucher haben sich bereits von den fünf vorangegangenen Mother Africa-Produktionen begeistern lassen. Verantwortlich für die Auswahl der Künstler ist Mother Africa-Mastermind Winston Ruddle, der früher selbst Straßen- und Zirkuskünstler war. Heute bereist er ganz Afrika auf der Suche nach neuen, vielversprechenden Talenten, um sie in der Artistenschule im tansanischen Dar es Salaam auszubilden.

31


27. FEBRUAR 2014 • DONNERSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Marc-Uwe Kling Die Känguru-Offenbarung – Teil 2

8  www.booking.voland-quist.de

Der rasante Ticketverkauf für Marc-Uwe Kling und Julius Fischer am Pfingstmontag 2013 veranlasste uns, Marc-Uwe Kling nun auch mit dem 2. Teil der Känguru-Offenbarung nach Jena zu holen.

32

Mark Twain hat mal gesagt: „Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.“ Es gibt gewisse Kleinkünstler, die würden das so nicht unterschreiben. Hier nun endlich das fulminante Finale der Känguru-Saga: Das Beuteltier und sein Mitbewohner rasen über den Globus auf der Jagd nach dem mysteriösen Pinguin. Frisch, frech und völlig absurd.


8. MÄRZ 2014 • SAMSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Stefan Schwarz „Die Grossrussin“ VORPREMIERE ZUM NEUEN ROMAN „DIE GROSSRUSSIN“ Nach seinem erfolgreichen Einstand mit „Es wird ein bisschen wehtun“ am 8. März 2013 im Volkshaus liest er genau auf den Tag nach einem Jahr wieder in unserem Hause. Im Frühjahr 2014 erscheint nun sein neuer Roman „Die Grossrussin“ und Jena darf mit einer Vorpremiere aufwarten.

Die Grossrussin – Dr. Ullrich Hasselmann bekommt Post vom Jugendamt. Das Wohl seines Kindes sei gefährdet! Seltsam: Seine beiden Töchter, allerliebste Zwillinge, sitzen gesund und munter vor ihm. Auch seine Frau Maike macht ihm nicht den Eindruck, als ob sie ihre Kinder vernachlässigen würde. Nur sehr langsam dämmert dem braven Uni-Dozenten, dass dieses Schreiben mit einer gewissen Jelena Jefimkina zu tun haben könnte, mit der er vor achtzehn Jahren gegen reichlich Geld eine Scheinehe einging. Auf der Suche nach seinem unbekannten Sohn arbeitet sich der hypochondrische Altphilologe in die Abgründe seiner völlig zu Recht verdrängten Vergangenheit vor. Durch sein etwas pedantisches Wesen bringt Dr. Hasselmann dabei innerhalb von wenigen Stunden zwei eigentlich rivalisierende osteuropäische Mafia-Banden komplett gegen sich auf. Ja, es gibt auch Tote. Und zwar hallo.

8  www.booking.voland-quist.de

Stefan Schwarz, Journalist, Autor, Ehemann und leidenschaftlicher Vater lebt mit Frau, Kindern und Katze in Leipzig und gilt mit den monatlichen, umjubelten Kolumnen für „Das Magazin“, seinen hinreißenden Romanen „Hüftkreisen mit Nancy“, „Es wird ein bisschen wehtun“ oder in Textsammlungen wie „War das jetzt schon Sex?“ oder »Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut als „Der einzige im komischen Sinne ernstzunehmende Kolumnist im Osten Deutschlands.“ (Titanic) und seine Lesungen genießen Kultstatus.

33


9. MÄRZ 2014 • SONNTAG • 16 UHR • GROSSER SAAL THE SPIRIT OF IRELAND

S T A LurTPlaEtnRer GmbH V E R A& N Eventagent Concer t-

Die unvergessliche Irish Dance Sensation: Rasant, temporeich, pulsierend und sexy ! Eine großartige Mischung aus energiegeladener Tanzshow und ursprünglich-keltischer Livemusik. Eine Produktion des erfolgreichen Produzenten Michael Carr mit 14 Tänzern und Musikern on Stage. Die Show vereint die besten irischen Stepptänzer, herausragende Musiker und erstklassigen Gesang. Sie ist die Visitenkarten Irlands mit natürlichen und ursprünglichen Elementen, welche die Zuschauer seit vielen Jahren weltweit begeistert.

8  www.agentur-platner.de

Im Unterschied zu fast allen anderen Irish Dance Produktionen kommt bei dieser Show nichts (!) aus der Konserve. Seien es die mystischen Klänge der Uilleann Pipes, die melodischen Linien des Akkordeons, die rhythmischen Riffs der Gitarre, das sanfte Schwingen vom Piano oder die wilden und mitreißenden Melodien der irischen Fiedel und Flöte: hier schlägt das irische Herz im Takte der Musik.

34

In THE SPIRIT OF IRELAND lebt wahrlich der Geist Irlands und ist ein außergewöhnliches Showerlebnis. Ein Fest für alle Sinne. Ausverkaufte Häuser, Jubel und Standing Ovation beweisen, dass THE SPIRIT OF IRELAND immer wieder den Nerv der Zeit trifft und die Menschen berührt. Tickets: Jena Tourist-Information unter Telefon 03641 498060, in den Geschäftsstellen der TA, OTZ und TLZ sowie online über www.volkshaus.jena.de.


20. MÄRZ 2014 • DONNERSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Wenzel & Tobias Morgenstern „Morgenstern und Abendweh“ Wenzel | Gesang, Piano, Gitarre, Akkordeon Tobias Morgenstern | Akkordeon, Piano, Gesang

8  www.wenzelimnetz.de

Zwei alte Musikerkollegen treffen sich nach 30 Jahren wieder auf der Bühne, erinnern sich und fechten alte Streite aus. Was sie da zu sagen haben, spottet jeder Beschreibung. Tobias Morgenstern und Wenzel zaubern mit Worten und Tönen eine eigensinnig absurde Welt auf die Bühne. Als Clowns und Virtuosen, als Narren und Idioten, auf Instrumenten und mit Gedanken, die kaum zu begreifen und zu zähmen sind. Wenzel hatte Morgensterns ersten Solo-Abend: „Wider die Ächtung des Akkordeons“ geschrieben und inszeniert, in der legendären Sicheloperette, einem Höhepunkt der DDR-Kulturgeschichte, standen beide gemeinsam auf der Bühne. Morgenstern spielte auf Wenzels CDs. Wenzel gastierte in Morgensterns Theater. Und nun entsteht ein Spektakulum zwischen Wahnsinn und Wehmut, dargeboten von zwölf Instrumenten, 3.000 sinnlosen und 2.000 sinnvollen Worten, Melodien aus dem innersten Zirkel des Untergangs, musikalischen Parlamentsdebatten und allerlei unliebsamen Überraschungen. Alte und bisher unveröffentlichte Lieder, Szenen und Artistik machen diesen Abend zu einem Schauspiel ohne Netz und doppelten Boden, präsentiert vom Orchester Morgenstern (Leitung: Tobias Morgenstern) und dem Ensemble WEH (Leitung: Wenzel).

35


21. MÄRZ 2014 • FREITAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Jürgen Becker „Der Künstler ist anwesend“ Die Kleinkunst hat gegenüber der bildenden Kunst einen Nachteil: Kabarettisten kann man nicht übers Sofa hängen. Wenn man‘s doch tut, passen sie womöglich nicht recht zur Couchgarnitur. Dennoch kann auch Kleinkunst bildende Kunst sein: „Der Künstler ist anwesend“ ist der Titel eines Programms, das bildende Kunst und Kleinkunst genussreich vereint. Nach diesem Parforceritt durch die Kunstgeschichte wissen Sie genau, was über Gotik und Romanik zum Barock mit Rubens sprichwörtlichem Fleisch dicker Frauen führte. Und warum Marcel Duchamp für die Kunst „der Fluch der Keramik“ wurde. Hier können Sie auf das Angenehmste ihre wenigen Wissenslücken schließen und sind am Ende selbst Künstler. Ein Bild kann man malen. Wenn es niemand erwerben möchte, hängt man es halt in die Diele. Die Kleinkunst jedoch findet ohne Sie als Zuschauer erst gar nicht statt. Wenn keiner kommt, fällt sie aus. Das Kunstwerk entsteht erst gar nicht ohne Sie. Josef Beuys forderte einst die soziale Plastik – hier entsteht sie endlich in der Fett-Ecke des rheinischen Humors.

8  www.juergen-becker-kabarettist.de

Wenn am Ende des Abends alle beim Freibier zusammenstehen und sich das Eintrittsgeld wieder heraustrinken, heißt die lebende Skulptur „Die Künstler sind anwesend“.

36


29. MÄRZ 2014 • SAMSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL

Addys Mercedes, charismatische Ausnahmesängerin aus Kuba, befreit die Musik ihrer Heimat von staubigen Klischees dicker Zigarren, singender Opas und leichter Mädchen. Den „New Cuban Son“ – eine Wiederbelebung der Essenz kubanischer Klänge erfunden zu haben – das bescheinigen ihr die Kritiker: Modernes, europäisches Songwriting trifft auf halbem Wege die schönsten Momente der temperamentvollen Traditionen von der Karibikinsel. Bei der fulminanten Addys Mercedes wird daraus diese Art von Musik, die einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Sondern ins Herz. Sie ist eine dieser Sängerpersönlichkeiten, die man heutzutage leider so selten antrifft: Künstlerische Reife vereint sie mit großer Neugier, Lebensklugheit trifft Leidenschaft. Daraus entsteht eine Mischung, die auf einzigartige Art und Weise kubanischer Musik ein ganz neues Gesicht gibt. Ein interessantes Gesicht, das sehr sympathisch strahlt. Mit ihrer Tochter Lia (13), Jungstudentin der Violine an der Folkwang Universität der Künste, und einer so außergewöhnlich besetzten wie ungewöhnlich gut eingespielten Band an ihrer Seite geht sie nun auf Tournee – „En Casa de Addys“ heißt das Quartett und ihr neues Liveprogramm.

8  www.addysmercedes.com

Addys Mercedes „En Casa de Addys“

37


4. APRIL 2014 • FREITAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Volker Pispers „… bis neulich“

AUS V E R K

A U F T  !

Unter dem Titel „… bis neulich“ spielt Volker Pispers ein munter vor sich hinwucherndes und mutierendes Kabarettprogramm, das im Herbst 2002 als BEST OF aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und mittlerweile eine ständig aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als „Kabarettprogramm in Progress“ ist kein Abend genau wie der andere. Wenn Sie „… bis neulich“ ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen, was Sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mussten. So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, dass ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie gar nichts.

8  www.theaterkontor.de

Seinen grundlegenden Stil hat Volker Pispers dabei über die Jahre nicht verändert. Er ist der freundliche und scheinbar harmlos daherredende Conférencier geblieben, der – eben noch lächelnd – plötzlich hundsgemein werden kann. Respekt sucht man in Pispers’ Programmen vergeblich. Unverblümt, krass und direkt pendelt er zwischen bitterböse und charmant-witzig, wenn er die Absurditäten der Welt zu Ende denkt. Seine Verarbeitung von Zitaten, seine gewagten Rechenoperationen und seine Zukunftsszenarien versöhnen das Publikum durch ein befreiendes Lachen mit seiner eigenen gefühlten Wirklichkeit.

38


12. APRIL 2014 • SAMSTAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Bodo Wartke „Klaviersdelikte“ In seinem jüngsten Programm beweist Bodo Wartke einmal mehr seine vielfältigen Qualitäten als Gentleman-Entertainer am Flügel. Ob er Liebeslieder singt, rappt, Gedichte rezitiert, Samba tanzt oder mehrere Instrumente gleichzeitig spielt: Sein facettenreiches Klavierkabarett in Reimkultur ist unterhaltsam, mitreißend und immer auf den Punkt. Mit augenzwinkernder Leichtigkeit führt der Sprachjongleur das Publikum singend durch den Abend und erzählt seine Geschichten, die sich in einem rauschenden Bilderbogen entfalten. Bodo Wartkes „Klaviersdelikte“ sind charmante Beobachtungen unseres Alltags und jener Komplikationen, die das zwischenmenschliche Miteinander aufwirft. Der Kabarettist räumt auf mit dem verklärten Blick auf die Jugendzeit und fragt verschmitzt, ob Männer wirklich der Macht ihrer Hormone ausgeliefert sind. Erstaunliche Phänomene wie die überbordende Produktauswahl im Café oder die willkürliche Trennung der Musik in „ernst“ und „unterhaltend“ nimmt Bodo Wartke bissig ins Visier (und führt sie ad absurdum).

8  www.bodowartke.de

Und er wagt einen humorvoll-utopischen Ausblick in eine Zukunft ganz ohne Werbung. Auch die eher funktionale denn ansprechende Architektur in Deutschland bekommt ihr kritisches-musikalisches Denkmal. Und die Liebe? Mit „Christine“ ist dem Dichter ein zutiefst berührendes Lied gelungen, mit dem er sich als Meister der leisen, nachdenklichen Töne empfiehlt.

39


13. APRIL 2014 • SONNTAG • 18 UHR • GROSSER SAAL Baumann & Clausen „Alfred allein Zuhaus“ Ella Clausen verlässt das gemeinsame Heim, weil Oberamtsrat Alfred Clausen mit seinem besten Freund Hans-Werner Baumann über sein „Pummelchen“ gewitzelt hat … So frotzelt der Obermacho unermüdlich weiter und nur Hans-Werner spürt, das Ella es ernst meint. Kurz darauf muss auch der Oberamtsrat einsehen, dass er dieses Mal bei seiner Ehefrau einen Schritt zu weit gegangen ist. Nichts funktioniert mehr, alles ist plötzlich sinnlos, im Hause Clausen bricht das blanke Chaos aus. So eilt Hans-Werner Baumann „unbürokratisch“ zu Hilfe, um seinem überforderten Freund unter dessen „linke Arme“ zu greifen und zieht beim Oberamtsrat ein. Schließlich kann dieser auch nach 25 Ehejahren den Geschirrspüler nicht von der Waschmaschine unterscheiden. Und es kommt noch schlimmer: die Bürgermeisterwahlen stehen kurz bevor und Kandidat Alfred Clausen kann ohne „First Lady“ nicht auf den Zuspruch der werten Wählerschaft hoffen. Doch der männliche Stolz verbietet es ihm, sich bei seiner Ella zu entschuldigen.

8  www.baumannundclausen.de

TA LT E R V E R A N S Bremser & Lehrich GbR

40

„Alfred allein Zuhaus“ ist eine unfassbar turbulente, spontane und gleichzeitig sehr witzige Bühnenkomödie der beliebten Bürokraten Baumann & Clausen. Themen wie Patchwork-Familie und moderne Haushaltsführung finden ebenso ihren Platz, wie vegetarisch-biologische Lebensideologien und allerlei digitale Herausforderungen der Neuzeit. Am Ende stellen sich alle die entscheidende Frage: Schaffen Hans-Werner und Alfred es, die geliebte Ehefrau des Oberamtsrat zurückzugewinnen? Jens Lehrich und Frank Bremser hauchten Baumann & Clausen vor 20 Jahren Leben ein. Und beide versprechen auch bei Ihrem dritten Theaterprogramm ein komödiantisches Meisterwerk, bei dem kein Auge trocken bleibt. Tickets: Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498050, Ticketshop Thüringen Telefon 0361 2275227, in allen Pressehäusern der TA und OTZ in Thüringen und an den bekannten VVK-Stellen.


23. APRIL 2014 • MITTWOCH • 20 UHR • GROSSER SAAL 20 Jahre Internationale Junge Orchesterakademie Symphoniekonzert Schubert und Bruckner in unvollendeter Vollendung Franz Schubert | 8. Symphonie (Die Unvollendete) Anton Bruckner | 9. Symphonie Dirigent: Simon Gaudenz Die grundlegende Vision der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie besteht in der Konzeption eines ehrgeizigen, völkerübergreifenden Musikprojektes, bei dem die Kunst in den Dienst eines humanitären Gedankens gestellt wird: Hier trifft Nachwuchsförderung auf den Wunsch des interkulturellen Austausches. Aus Musikern verschiedener Nationen wird mit renommierten Dozenten ein Klangkörper geformt. Auch 2014 arbeitet die IJOA mit dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut daran, Studenten aus der Demokratischen Volksrepublik Korea und anderen Krisenregionen an dem Projekt teilnehmen zu lassen. Wir wollen Zeichen setzen, Zeichen für eine bessere, friedlichere, kulturvollere und humanere Zukunft. Das Dirigat übernimmt der Chefdirigent des Kammerorchesters Hamburger Camerata Simon Gaudenz und als Schirmherren agiert dieses Jahr erneut José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission. Die Konzerte in Jena werden im sechsten Jahr durch die Unterstützung des Hauptsponsors JENOPTIK AG und der Volksbank Saaletal sowie beiden Rotary-Clubs in Jena, dem Lions Club Jena, der Stadt Jena, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und einer Reihe weiterer Förderer ermöglicht. Die Einnahmen des Gastspiels des Bayreuther Osterfestivals kommen der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. und der Kinderhilfestiftung e.V. Jena zugute. TA LT E R V E R A N Sund Sozialstiftung IJOA

Tickets erhalten Sie in den Pressehäusern der TA, OTZ, TLZ, im Ticket Shop Thüringen und in den angeschlossenen Tourist-Informationen sowie unter Telefon 0180 5055505 und online unter www.ticketshop-thueringen.de.

8  www.osterfestival.de

Kultur-

41


25. APRIL 2014 • FREITAG • 20 UHR • GROSSER SAAL Akkordeonale 2014 Internationales Akkordeonfestival präsentiert von Servais Haanen Adriana de Los Santos | Brasilien | Gaucho-Feuer aus der Pampa Sie repräsentiert als erste Frau die Gaucho-Kultur in Europa. Gulam Kerimzade | Iran | Jazz aus tausendundeiner Nacht Auf Garmon (eine gleichtönige diatonische Harmonika) ist er einer der ganz wenigen, die dieses Instrument außerhalb der folkloristischen Musik einsetzen. Raquel Gigot | Belgien | Stern am Musette-Himmel Das Musette begleitet sie seit ihrer Kindheit, sie interpretiert es wie zu Zeiten der Swing-Jazz-Epoche in Paris und Brüssel. Jordan Djevic | Serbien | Balkan Passion Mit dem Akkordeon erzählt er von Melancholie und Freude, Schmerz, Kriegen und Siegen – ein moderner temperamentvoller Mensch, der mit seiner Musik versucht, die Welt zum Besseren zu verändern. Servais Haanen | Niederlande | Der Meister feiner Klänge Schon lange arbeitet er daran, die Grenzen seiner Ziehharmonika zu sprengen und Elemente aus der neuen Musik, Minimalstrukturen und andere ausgefallene Klänge zu integrieren. Festivalbegleitung: Rafael Fraga | Portugal | Portugiesische (Fado-) Gitarre Johanna Stein | Deutschland | Cello

8  www.musiccontact.com

Die Akkordeonale, dem weltweit einzigen tourenden Akkordeon-Festival, begeistert jedes Jahr tausende von Menschen. Der Niederländer Servais Haanen lädt bereits zum sechsten Mal Musiker aus aller Welt ein, um gemeinsam die kulturelle Vielfalt des Akkordeons zu feiern.

42

In diesem Jahr bekommt man prallen musikalischen Reichtum zu hören: von traditionell bis zeitgenössisch, folkloristisch, exotisch, jazzig, virtuos und temperamentvoll – ein Füllhorn stilistischer Formen und klanglicher Möglichkeiten. Der frische globale Wind aus fünf Akkordeonbälgen vermischt die Kulturen. Die Musiker kommunizieren in ihrer gemeinsamen Sprache, der Musik, in einem lebendigen Wechsel von Solos und Ensemblestücken. Sehen – Hören – Genießen Sie auch 2014 wieder internationale Akkordeonmusik in unserem Haus.


Raquel Gigot

Gulem Kerimzade

Servais Haanen

Jordan Djevic

Rafael Fraga

Johanna Stein

8  www.musiccontact.com

Adriana de Los Santos

43


4. MAI 2014 • SONNTAG • 17 UHR • GROSSER SAAL GALAKONZERT der Brass Band BlechKLANG Very British – Von Riverdance bis Penny Lane Was haben Queen Elisabeth, Fish & Chips, rote Telefonzellen, Sherlock Holmes und Mister Bean gemeinsam – sie alle sind „Very British“. Nach den Erfolgen von „Hollywoodlegenden“ und „Fenster zur Welt“ in den letzten Jahren, erweist die Brass Band BlechKLANG in diesem Jahr beim Galakonzert „Very British“ dem Mutterland der Brass Band Musik seine Referenz. Von der Weite der schottischen Highlands bis zum hektischen Treiben Londons führt die spannende Reise, keltische Mystik begegnet dem heutigen Großbritannien. Musikalisch spannt sich der Bogen von Originalwerken großer englischer Komponisten, Klassikern der Unterhaltungsmusik bis hin zu Meilensteinen der Rock- und Popgeschichte. „Pomp and Circumstance“ trifft „My Fair Lady“, Gustav Holst auf Riverdance, die Beatles auf Freddie Mercury. Der Jenaer Ausnahmeklangkörper präsentiert sich in Bestform. Freuen sie sich auf den eindrucksvollen Klang einer original nach englischem Vorbild besetzten Brass Band. Im Rahmen dieses Galakonzertes präsentiert die Brass Band BlechKLANG auch Ausschnitte aus dem Wettbewerbsprogramm der Deutschen Brassband Meisterschaft 2014. Vorverkauf ab sofort in der Jena Tourist-Information und in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Eintrittspreise: 12,50 €, ermäßigt 10,50 €

TA LT E R V E R AusNikvSerein Carl Zeiss Jena e.V.

8  www.brassband-blechklang.de

Blasm

44

Kraftvoller BlechKLANG ertönt beim Galakonzert am 4. Mai 2014 im Volkshaus. Die Brass Band BlechKLANG ist zugleich vom 30. 5. bis 1. 6. 2014 auch Teilnehmer der Deutschen Brass Band Meisterschaft in Bad Kissingen. Foto: Schulze


5. JUNI 2014 • DONNERSTAG • 19.30 UHR • GROSSER SAAL Heißmann und Rassau „Ein Duo kommt selten allein“ DAS FRISCHE PROGRAMM VON UND MIT VOLKER HEISSMANN UND MARTIN RASSAU

TA LT E R V E R A NteSrtainment Concer t GmbH Absolute En

Als Duo betreiben sie seit Jahrzehnten ihre bunten Späße auf der Bühne, mit fränkischen Frotzeleien, einem Haufen Gschmarri und skurrilen Gedanken. Sie sinnieren über die großen und kleinen Alltäglichkeiten, kalauern sich durch allerhand Untiefen des fränkischen Lebens; sie ratschen mit den Zuschauern wie es ihnen gefällt, philosophieren weniger als dass sie lieber jammern und die Tücken des Alltags irgendwie umschiffen. Dabei agieren sie immer witzig, frech und hintersinnig, mit einer großen Portion Selbstironie auf der Bühne!

Ihr Stilmittel ist die grelle Überzeichnung, ihr Markenzeichen der fränkische Dialekt, und sie beherrschen die gesamte Klaviatur von Scherz bis Comedy: vom feinen Bonmot über die unerwartete Pointe bis hin zur beißenden Satire, so dass ihr Publikum meist schon nach wenigen Minuten vor Begeisterung tobt. Dass sie sich bei ihren Späßen selbst nicht ausnehmen, macht sie umso sympathischer. Tickets: Jena Tourist-Information Jena, Telefon 03641 498060 und online über www.volkshaus-jena.de

8  www.absolute-entertainment.de

Das weiblichen Pendant des Duos darf selbstverständlich nicht fehlen: fast schon Kultstatus genießen sie beiden alten Damen Waltraud & Mariechen beim Publikum. Und je älter sie werden, umso mehr geben sie ihren Senf dazu. „Wer nicht alt werden will, muss eben jung sterben!“ ist nur eine ihrer Lebensweisheiten. Hintersinnig und schlagfertig kämpfen sie sich rüstig durch ihr Leben.

45


7. SEPTEMBER 2014 • SONNTAG • 16 UHR • GROSSER SAAL RUDY GIOVANNINI Die Rudy Giovannini Gala

VORSCHAU

DER CARUSO DER BERGE GASTIERT IN JENA Der Südtiroler und Grand Prix Gewinner 2006 gastiert anlässlich seiner neuen Tournee in vielen deutschen Städten, darunter auch erstmalig in Jena. Seine Gesangsausbildung erhielt er am Konservatorium von Verona und bei Professor Arrigo Pola in Modena, bei dem früher schon Luciano Pavarotti Gesang studiert hatte. Von seinem väterlichen Freund Pavarotti stammt der berühmte Satz, den Rudy oft zitiert: „Es gibt keine Musik erster oder zweiter Klasse, es gibt nur schöne oder schlechte Musik, und das was du machen willst, ist schöne Musik.

VERANS

8  www.rudy-giovannini.de

46

T A L T EenRt GmbH CineEv

Heute fühlt sich Rudy Giovannini in der volkstümlichen Szene richtig zu Hause und ist zu einem ausgesprochenen Publikumsliebling geworden, was seine zahlreichen Fanclubs beweisen. Seine Live-Konzerte sind ein Erlebnis und seine Musik ein wahres Lebenselexir – hat sie doch schon vielen Menschen, die durch Schicksalsschläge an einem Tiefpunkt ihres Lebens angelangt waren, neue Kraft, neuen Mut und neue Lebensfreude gegeben. Wer einmal ein Konzert von Rudy erlebt hat, ist beeindruckt und verzaubert. Dieser Künstler besticht nicht nur durch seinen Gesang, sondern auch durch seine sympathische Art, seine humorvolle Moderation und durch seine Fähigkeit, das Publikum mit einzubeziehen und am Geschehen teilnehmen zu lassen. Tickets erhalten Sie in der Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498050, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online über www.volkshaus-jena.de


2. NOVEMBER 2014 • SONNTAG • 19 UHR • GROSSER SAAL ABBA today The Show – A Tribute to ABBA Ein Mythos, der vor 40 Jahren begann und bis heute die Menschen in seinen Bann zieht. Das Live-Erlebnis bringt Ihnen ABBA today!

VORSCHAU

Diese Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, von den Höhepunkten der ABBA-Ära 1974 bis in die Gegenwart. Sechs Vollblutmusiker, die wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen lassen. ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den Mythos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihrer eigenen Persönlichkeit dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LED-Lichtshow. Elemente des ABBA-UrPops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach. Motiviert durch den gemeinsamen Erfolg, den diese Bühnenkünstler bereits seit über einem Jahrzehnt in ganz Deutschland und im näheren Ausland genießen, sind sie seit 2013 mit einer komplett eigenen Produktion und Konzertshow mit dem Namen „ABBA today“ auf den schönsten Bühnen Deutschlands unterwegs. Lassen Sie sich verzaubern von der schillernden, glamourösen Show mit „ABBA today“.

Tickets ab sofort bei der Jena Tourist-Information, Telefon 03641 498050, Ticketshop Thüringen, Telefon 0361 2275227, in allen Pressehäusern der TA, OTZ, TLZ in Thüringen, sowie online über www.eventim.de, www.volkshaus-jena.de und an allen bekannten VVK Stellen. E R ts T A L T tz VERANS an concer gl

8  www.facebook.com/abbatoday

47


2014

ZWANZIG JAHRE ENGAGEMENT FÜR DIE KUNST

www.jenoptik.com


Volkshaus Jena