Page 1

jazzwerkstatt LABEL: Jazz Door ARTICLE No.: JD 11043 MEDIUM: DVD

ARTIST: TONY WILLIAMS TITLE: Tony Williams in New York 4 250079 741434

DVD - ROCK / JAZZ

DVD-5 Video Dolby Digital 2.0 NTSC 4:3 Regional Code: All Running Time: 59 minutes

Sein Beitrag im legendären Miles-Davis-Quintet (Davis, Shorter, Hancock, Carter, Williams) war ein Meilenstein in der Entwicklung des JazzSchlagzeugs. Während Drummer vorher triolisch oder ternär spielten, änderte Tony Williams dies in eine binäre Spielweise und steuerte das rhythmische Geschehen, indem er das Tempo beschleunigte, zurücknahm oder zuweilen ganz aussetzte und damit seine Mitspieler kreativ herausforderte. Dadurch wurden Räume geöffnet, die bei durchgängigem Einhalten eines starren Beats verschlossen geblieben wären. Zusammen mit John McLaughlin und dem Organisten Larry Young gründete er Anfang der 1970er Jahre die Gruppe „Lifetime“, die einen maßgeblichen Einfluss auf die Verbindung von Jazz mit Rockelementen hatte und damit stilprägend für die Entwicklung des Jazz-Rocks, bzw. FusionJazz war. In den 1980er Jahren studierte Williams zusätzlich Komposition und trat fast ausschließlich mit eigenen Bands auf. Aus dieser Zeit stammt auch "Sister Cheryl", eine mittlerweile zum Standard gewordene Komposition von Tony Williams.

LABEL: Woodstock Tapes ARTICLE No.: WT 7934 MEDIUM: DVD

ARTIST: Jeff Back, Carlos Santana, Steve Lukather TITLE: The Nagano Session 4 250079 702343 DVD-5 Video Dolby Digital 2.0 NTSC 4:3 Regional Code: All Running Time: 70 minutes

Jeff Beck mit seinem unverwechselbaren Stil – Kritiker sagen über ihn, er vereine die Innovation von Jimmy Page mit dem Geschmack von Eric Clapton und den Visionen eines Jimi Hendrix – hat seinen Platz in der Rockgeschichte sicher. In der Tonight-Show von Johnny Carson beantwortete Eddie van Halen einmal die Frage "What is it like to be the greatest guitarist on Earth?" mit "Go ask Steve Lukather". Carlos Santana ist vielleicht der einzige Gitarrist, den auch ungeübte Ohren ohne Probleme zu erkennen vermögen. Er ist ein Hexer an der Gitarre, ein Weltstar, einer derjenigen, deren Namen für die Band stehen, die sie formen und deren Mitspieler allenfalls zweitrangig sind - dessen atemberaubende Karriere bis in die 60er zurückgeht, der Latinrhythmen und Mariachiklänge mit Blues, Jazz und Rock ’N’ Roll verbindet der einem recht früh einfällt, bemüht man den Begriff "Weltmusik". Beim 1986er Nagano Open Air jammen die drei Gitarren- Heroen mit Becks Band, der dort zu dieser Zeit sein Album "Jeff Beck‘s Guitar Shop" promotete. "Sensacion" is back to Stay!

www.jazzwerkstatt.eu

02 2013 jd 11043 t williams wt 7934 nagano session dvd  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you