Issuu on Google+

BEDURFNIS

BE DARF BEFRIEDI. GUNG EIN SELBSTTEST

-


MANIPULATION Jan Schlösser 3. Semester WS 10/11 Grafikdesign, Herr Frech Würzburg 1


INHALT 1

ABRAHAM MASLOW BIOGRAFIE

2

MASLOWSCHE BEDURFNISPYRAMIDE

3

DAS KLEINE HANDBUCH DER MANIPULATION

-

SELBSTTEST

3-4 5-18 19-20

21-34

2


ABRAHAM MASLOW BIOGRAFIE 1900 Abraham Harold Maslow wurde am 01.04.1908 in Brooklyn, New York geboren.

1910

1920

1930 Ab 1937 unterrichtete Maslow 14 Jahre lang am Brooklyn College in New York. Hier kam er mit bedeutenden Psychologen wie Karen Horney, Erich Fromm, Alfred Adler, Max Wertheimer und Ruth Benedikt in Kontakt.

1940

1950

Als Sohn j체discher Immigranten studierte er Psychologie am City College of New York, an der Cornell University und der University of Wisconsin, an der er 1934 sein Studium beendete.

1951 wurde Maslow Vorstand der Psychologischen Abteilung an der Brandheim University, an der er bis 1969 blieb.

1960

Am 08.06.1970 verstarb Maslow nach einer Herzattacke.

3

1970

Zwei Jahre vor seinem Tod wurde er zum Pr채sidenten der American Psychological Association gew채hlt.


Abraham Maslow war einer der Gründer der humanistischen Psychologie. Er entwarf „eine positive Theorie der menschlichen Motivation“, die in einer hierarchischen Abfolge von fünf abwechselnd auftretenden Bedürfnissen organisiert sind. Den Ausgangspunkt bilden die ph ysiologischen Bedürfnisse. Erst wenn sie erfüllt sind, kann die Erfüllung des nächsthöheren Bedürfnisses angestrebt werden. Gleiches gilt für die weiteren Ebenen.

Nach Maslow nimmt immer dann, wenn ein Bedürfnis erfüllt ist, das nächsthöhere Bedürfnis die treibende Rolle im Handeln des Menschen ein.

PYRAMI DE

1950

BE DURFNIS

1940

MASLOWSCHE

Demnach hat immer die Erfüllung der jeweils höchstwertigen Bedürfnisse die höchste Motivationswirkung. Ist ein niedriger bewertetes Bedürfnis erfüllt, so nimmt seine Wirkung als Motivationsfaktor ab.

4


MASLOWSCHE BE DURFNIS

PYRAMIDE Selbstver wirklichung

Anerkennungs bed端rfnisse Soziale Bed端rfnisse

Sicherheitsbed端rfnisse

Physiologische Bed端rfnisse

5


Die Maslowsche Bedürfnispyramide (eigentlich: Bedürfnishierarchie) beruht auf einem vom US-amerikanischen Psychologen Abraham Maslow veröffentlichten Modell, um Motivationen von Menschen zu beschreiben.

ABRAHAM

MASLOW

6


PHYSIOLOGISCHE BEDURFNISSE

Den Ausgangspunkt der Theorie von Maslow bilden die physiologischen Bedürfnisse. Diese Bedürfnisse sind die stärksten, da der Mensch bei Nichterfüllung sterben würde. Erst wenn diese Bedürfnisse befriedigt sind, kann ein Mensch dazu übergehen, die nächsthöheren Bedürfnisse zu decken. Vorher wird er höhere Bedürfnisse als nicht erstrebenswert und unwichtig ansehen.

7


SCHLAF

ESSEN KONTAKT ZU ANDEREN MENSCHEN

ATMEN KLEIDUNG

TRINKEN SEX UALITAT

AUSSCHEIDUNGEN

RUHE WOHNRAUM GESUNDHEIT SCHUTZ VOR DEN ELEMENTEN SCHMERZ

BEWEGUNG

FREIHEIT

8


SICHERHEITS BEDURFN I SSE

Sobald die physiologischen Bed端rfnisse befriedigt sind, gewinnen Sicherheitsbed端rfnisse f端r den Menschen an Bedeutung. Diese Bed端rfnisse sollen die Erhaltung der physiologischen Basis sichern.

9


VERSICHERUNGEN

UNTER. KUNFT GEBORGEN GESETZE HEIT ORDNUNG

GESICHERTER ARBEITSPLATZ

FAMILIE SCHUTZ VOR GEFAHREN RELIGION LEBENSPLANUNG

FESTES EINKOMMEN SCHUTZ VOR KRANKHEIT UND SCHMERZ

10


SOZIALE BEDURFNISSE

Wenn sowohl die physiologischen, als auch die Sicherheitsbedürfnisse erfüllt sind, wird der Mensch das Bedürfnis nach Liebe, Zuneigung und Zugehörigkeit spüren, die als soziale Bedürfnisse zusammengefassrt werden. Man wird nach einem festen Platz innerhalb einer Gruppe oder Familie Ausschau halten und sich bemühen, dieses Ziel zu erreichen.

Werden diese Bedürfnisse frustriert, kann dies zu

Einsamkeit, Isolation und Entfremdung führen.

11


FURSORGE

BEKANNT SCHAFTEN KOMMUNIKATION

FREUNDE GRUPPEN ZUGEHORIGKEIT FAMILIE

LIEBE IM SINNE VON ZUWENDUNG

POLITISCHE NACHSTENLIEBE BETEILIGUNG

INTIMITAT

PARTNER SCHAFT 12


ANERKENNUNGS BEDURFNISSE

Ist auch diese Stufe erfüllt worden, wird die Befriedigung der Geltungsbedürfnisse angestrebt. Diese werden in zwei Gruppen unterteilt. Erstens gibt es das Bedürfnis nach einer eigenen Selbsteinschätzung und zweitens der Wunsch nach Anerkennung durch

andere.

Werden diese Bedürfnisse nach Selbstachtung erfüllt, kann ein Mensch Selbstvertrauen haben und das Gefühl besitzen, nützlich und notwendig für die Welt zu sein.

13


GELD ANSEHEN

RESPEKT ANERKENNUNG

MACHT GELTUNG WISSEN

STATUS

PERSONLICHKEIT

WOHL.KARRIERE DOMINANZ STAND KONNEN

AUSZEICHNUNGEN

ERFOLG SELBSTACHTUNG BERUHMTHEIT

LEISTUNG

14


SELBST VERWIRKLICHUNG

Auch wenn alle der vorher genannten Bedürfnisse befriedigt sind, wird neue Unzufriedenheit auftreten. Nun wünscht sich der Mensch, dass er seine Persönlichkeit und sein Potenzial entfalten und sich selbst weiter entwickeln kann. Er versucht „seiner eigenen Natur treu“ zu bleiben, das zu tun, wofür er sich geschaffen hält und worin er seinen Frieden finden kann - er verwirklicht sich selbst.

15


TALENT ENTFALTUNG INDIVIDUALITAT

PERFEKTION KREATIVITAT

GUTE KUNST SELBST GLAUBE LOSIGKEIT

GERECHTIGKEIT

SELBST VERBESSERUNG MIT SICH UND ANDEREN GUT AUSKOMMEN

16


Die Bedürfnispyramide wird neben den fünf Bedürfnisstufen noch einmal in Defizitbedürnisse und Wachstumsbedürfnisse untergliedert.

DEFIZIT BEDURFNISSE Selbstver wirklichung Anerkennungs bedürfnisse Soziale Bedürfnisse Sicherheitsbedürfnisse Physiologische Bedürfnisse Die Stufen 1-3 (teilweise auch auf der vierten) nennt man auch Defizitbedürfnisse. Diese Bedürfnisse müssen befriedigt sein, damit man zufrieden ist, aber wenn sie erfüllt sind hat man keine weitere Motivation in dieser Richtung mehr. 17

BEISPIEL

gesättigt Wenn der Mensch ter wei ist, wird er nicht men. h Nahrung zu sich ne


WACHSTUMS BEDURFNISSE Ein Ma le verwirk r zeichnet zu li nach K chung, sein r Selbst B einer b reativität ist edürfnis estimm n Bildern ten An icht nach zahl gestillt . EL I SP I E B

Selbstver wirklichung Anerkennungs bedürfnisse Soziale Bedürfnisse Sicherheitsbedürfnisse

Physiologische Bedürfnisse Wachstumsbedürfnisse können demgegenüber nie wirklich befriedigt werden. Wachstumsbedürfnisse treten auf der 5. Stufe auf, teilweise aber auch schon auf der vierten. 18


DIE KENNT. NIS DER BE.

DURFNIS. PYRAMIDE IST DIE BA. SIS FUR DEN MANI

PULATOR

19


Erst wenn man die Bedurfnisse der Menschen kennt kann man sich eine Strategie zum Wohl der Menschen uberlegen. 20


DAS KLEINE

HANDBUCH DER MANIPU. LATION Selbstver wirklichung

Anerkennungs bed端rfnisse Soziale Bed端rfnisse

Sicherheitsbed端rfnisse

Physiologische Bed端rfnisse

21


?

WER BIN ICH ? AUF WELCHER STUFE FINDE ICH MICH WIEDER ?

SELBSTTEST ANKREUZEN

SEITE

31-32

SEITE

29-30

SEITE

27-28

SEITE

25-26

NACHSTE SEITE

22


JA KAUFEN SIE NUR BILLIGPRODUKTE ? SIE SIND EIN ARMER SCHLUCKER

SIE SIND MIT UBER. LEBEN BESCHAFTIGT SIE HABEN STANDIG HUNGER UND DURST IHR KUHL. SCHRANK SIEHT AUS WIE IHR PORTMONAIE STANDIG LEER NO NAME IST IHR MARKENZEICHEN GESUNDE ERNAH. RUNG INTERES. SIERT SIE NICHT ZU TEUER EIGENTLICH BRAUCHTEN SIE EINEN KREDIT

23

NEIN


ACHTUNG AUSWERTUNG SOLLTEN SIE ALLE FRAGEN MIT NEIN BEANTWORTET HABEN, SIND SIE REIF FÜR DIE NÄCHSTE EBENE. FALLS NICHT, SIND SIE NICHT SELBST IN DER LAGE SICH DARAUS ZU BEFREIEN. IHNEN HILFT NUR NOCH EIN LOTTOGEWINN.

SIE SIND NOCH NICHT BEREIT FÜR DIE NÄCHSTE STUFE.

24


JA SIE LIEBEN KREDITANGEBOTE IM BRIEFKASTEN SIND SIE SCHON GEWERKSCHAFTS. MITGLIED ? SIE SAMMELN. GUNSTIGE VER SICHERUNGSANGE. BOTE SIE MOGEN PRODUKTE DIE SICHERHEIT SUGGERIEREN LASSEN SIE SICH JEDEN MONAT ARZTLICH DURCHCHECKEN ? SIND SIE GLAUBIG ? HABEN SIE DIE 10 EURO PRAXIS GEBUHREN ?

25

NEIN


ACHTUNG AUSWERTUNG FALLS SIE 5 ODER MEHR FRAGEN MIT JA BEANTWORTET HABEN, SIND SIE EIN SEHR ÄNGSTLICHER MENSCH UND NOCH NICHT BEREIT FÜR MEHR. FALLS SIE MIDESTENS 5 FRAGEN MIT NEIN BEANTWORTET HABEN, WÜNSCHE ICH IHNEN VIEL SPASS IN DER NÄCHSTEN EBENE.

WENN SIE BEREIT FÜR DIE NÄCHSTE STUFE SIND, DANN BLÄTTERN SIE UM.

26


JA

SEHEN SIE SICH JEDEN TAG KONTAKT ANZEIGEN AN ? SINGLE SEIN IST DOOF ? SIND SIE IN EINEM VEREIN AKTIV ? SCHON MAL AN EIN EHRENAMT GEDACHT ? WURDEN SIE IN DIESER WOCHE SCHON MAL ANGERUFEN ? SIND ICQ FACEBOOK MYSPACE UND TWITTER IHRE BESTEN FREUNDE ?

27

NEIN


ACHTUNG AUSWERTUNG FALLS SIE DIE 1. DIE 2. UND DIE LETZTE FRAGE MIT JA BEANTWORTET HABEN FÜHREN SIE HÖCHSTWAHRSCHEINLICH EIN SEHR TRAURIGES UND EINSAMES LEBEN. FALLS NICHT STEHEN SIE MITTEN IM LEBEN UND HABEN SPASS DARAN. SIE SIND HERZLICH WILLKOMMEN IN DER FOLGENDEN EBENE.

WENN SIE BEREIT FÜR DIE NÄCHSTE STUFE SIND, DANN BLÄTTERN SIE UM.

28


JA MOGEN SIE SICH EIGENTLICH SELBST ? MAG SIE UBER. HAUPT JEMAND ? SUCHEN SIE UBER ALL BESTATIGUNG ? SPORTVEREIN REICHT IHNEN NICHT SIE WOLLEN DER ERSTE SEIN SIE WURDEN ALLES FUR GEHALTS ERHOHUNGEN TUN ? ERKENNEN SIE UBERHAUPT DIE LEISTUNG ANDERER AN ?

29

NEIN


ACHTUNG AUSWERTUNG FALLS SIE DIE 1. ,2. ,4. UND DIE 6. FRAGE MIT NEIN UND DIE 3. UND 5. FRAGE MIT JA BEANTWORTEN HABEN, HABEN SIE EIN ERNSTHAFTES PROBLEM MIT SICH UND DER WELT. IHNEN HILFT NUR EIN ARZT. FALLS NICHT, SIND SIE WAHRSCHEINLICH SEHR ZIELSTREBIG UND KOMMEN GUT MIT SICH UND ANDEREN KLAR. SIE DÜRFEN NACH OBEN.

WENN SIE BEREIT FÜR DIE NÄCHSTE STUFE SIND, DANN BLÄTTERN SIE UM.

30


JA

SIE HABEN ALLES SUCHEN ABER MEHR INTERESSIERT SIE MATERIELLES UBERHAUPT NOCH ? LAUFT ES GUT IN DER SELBSTFIN. DUNGSGRUPPE ? HABEN SIE VOR AUSZUWANDERN ? SIE WOLLEN DIE WELT RETTEN ? SIND SIE PERFEKTIONIST ? KIRCHE REICHT IHNEN NICHT MEHR SIE BESUCHEN JETZT EINE ESOTERIKGRUPPE WOLLEN SIE UBER DAS UNIVERSUM SPRECHEN ?

31

NEIN


ACHTUNG AUSWERTUNG FALLS SIE HIER ALLE FRAGEN AUSSER DIE 2. MIT JA ANGEKREUZT HABEN, KANN IHNEN KEINER MEHR HELFEN. SIE STECKEN FEST UND KÖNNEN SICH NICHT MEHR SELBST AUS DIESER LAGE BEFREIEN. FALLS NICHT, SIND SIE AUF DEM BODEN GEBLIEBEB UND NICHT ABGEHOBEN. SIE HABEN ALLES, SIND ABER ALLES IN ALLEM ZUFRIEDEN MIT IHREM LEBEN.

WENN SIE IMMER NOCH WEITER WOLLEN, BLÄTTERN SIE UM.

32


33


WANN SIND SIE

EIGENTLICH ZUFRIEDEN ?

34


Bedürfnis, Bedarf, Befriedigung