Issuu on Google+

Harte Arbeit lohnt sich Meine Frau ist immer ein sehr fleissiger Mensch gewesen und schon in jungen Jahren musste sie sich um das Leben boxen. Sie hatte zwar beide Elternteile, die sich aber nie um sie gekümmert hatten und andere Verwandte hatte sie eigentlich auch nicht, die ihr weiterhelfen konnten oder an denen sie sich wenden konnte.

Sie hatte es weder warm und mit den Mahlzeiten sah es auch nicht rosig aus bei ihr. Als ich sie kennengelernt habe, hat sie in einem Caffee gearbeitet. Dort wurde sie auch nicht gross respektiert und für wahr genommen, obwohl sie immer am meisten gearbeitet hatte. Sie tat mir wirklich leid, als ich sah, wie sie von Gästen und ihren Chefs angeschrien wurde. An einem Tag sah ich sie draussen auf den Bürgersteig sitzen und weinen. Ich näherte mich ihr und sie reagierte auch garnicht auf meine Worte, bis ich sie angestupst habe. Das Gespräch war auch nicht gerade grossartig verlaufen, bis wir beide einfach da sassen und nichts sagten.


Sie bemerkte, dass ich nicht weggehe und drehte sich zu mir. Sie entschuldigte sich und meinte, dass sie Probleme mit ihrem Gehör hätte und deswegen rausgeschmissen wurde. Als ich sie auf einen Hörtest Zürich ansprach musste sie lachen, sie hatte schon einen gemacht und hatte auch ihre Erfahrungen mit Hörgeräte Zürich, welche aber nicht die besten gewesen waren. Sie erzählte mir, dass sie immer von einem Arzt zum anderen ging und die Hörgeräte Zürich ihr aber nicht viel weitergeholfen hatten.

Sie würden immer wieder kaputt gehen und so flog sie von einer Arbeit nach der anderen. Ihre Erspanisse mussten auch schon fast ganz daran glauben. Ich entschloss mich ihr zu helfen und engergierte sie als Aushilfe bei uns im Büro, so konnte sie ihr Geld zusammenkriegen und wir würden uns auch besser kennenlernen. Sie war sehr taff und obwohl sie keinen Abschluss hatte, machte sie ihren Job sehr gut. Mit dem Gehör hatte sie auch dort ihre Schwierigkeiten gehabt, womit sie aber ganz gut klar kam. Sie gab nicht viel von sich Preis und verschloss sich sehr. Sie machte sich im Internet auf der Suche nach einem geeigneten Arzt und wurde auch fündig.


Sie machte erneut einen Hörtest Zürich und schaute sich Hörgeräte Zürich an. Es war unglaublich gewesen, als sie am Tag danach im Büro erschienen war. Sie begrüsste alle herzlichst und kam direkt auf mich zu. Der Hörtest Zürich hatte sich dieses Mal aber sehr bezahlt gemacht, ich bemerkte auch die Hörgeräte Zürich nicht, als sie mit mir sprach. Sie war wie ausgewechselt. Sie stellte sich erneut vor und lud mich auf ein Abendessen ein, als Dank für die Hilfe, die ich ihr gegeben habe, ein. Wir haben uns problemlos unterhalten können und als ich sie darauf ansprach, erzählte sie mir vom Hörtest Zürich und der Qualität der Hörgeräte Zürich.

So verbrachten wir viele Abende zusammen und sind nun verheiratet. Mit den Hörgeräte Zürich hat sie immernoch keine Pobleme und Ihr Gehör verbessert sich auch mit der Zeit immer weiter. Mit den regelmässigen Hörtest Zürich wird jedes kleine Problem erkannt und daran gearbeitet.


Ifh constam blog 20 01 2014