Page 12

Reise n & Lebe n sa r t

Bremen auf Zukunftskurs kann man bei einer Raumfahrtführung oder im Science Center Universum erleben.

führt die Spur der tausend Nägel durch die 100 Meter lange Böttcherstraße. Sie verband einst Marktplatz und Hafen. In den 20er Jahren wurde sie durch Ludwig Roselius, Kaffeekaufmann und Erfinder des koffeinfreien Kaffees, umgebaut. Als Gesamtkunstwerk zählt sie heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bremens. Museen, Kunsthandwerkstätten in verwinkelten Höfen,  Verein StattReisen Gastronomie, Hotel und hochwerBremen tige Einzelhandelsgeschäfte bilden Rembertistr. 99 hier eine eigene kleine Welt. 28195 Bremen Doch Bremen lebt nicht nur im Tel. (0421) 430 56 56 Gestern, wenngleich die Bremer an www.stattreisenVergangenem schwer zu knabbern bremen.de hatten. Den Strukturwandel der Wirtschaft mit den Veränderungen im Hafen und dem Niedergang des Schiffsbaus haben sie weit schlechter verkraftet als zum Beispiel Hamburg. Das lag daran, dass g: n u s Bremen zu lange auf die o l r Ve g ins Werftindustrie setzte, und u l f s u a ien

1 Famil m Universu

Mit Jung und Alt ins Universum Schicken Sie einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Universum“ an urbanes c/o Art Works!, Unterberg 15b, 21033 Hamburg oder eine Email an kontakt@urbanes.de Mit etwas Glück gewinnen Sie einen Tag im Univerum für die ganze Familie. Einsendeschluss: 30. April 2011

wohl auch am politischen Filz. Der Zusammenbruch der Bremer Vulkan AG und die Veruntreuung von 854 Millionen Euro EU-Fördergeldern unter den Vorstandvorsitzenden und dem ehemaligen Senatsdirektor Friedrich Hennemann waren der unrühmliche Schlusspunkt. B remens Z ukunft liegt o ben

Heute geht es aufwärts in Bremen. Die Arbeitslosigkeit ist zwar noch höher als anderswo, aber im vergangenen Jahr lag Bremen auf Platz elf der am stärksten wachsenden deutschen Städte. Bremen schaut nach vorn und nicht zurück, nicht aufs Wasser, sondern nach oben, und zwar ganz weit. Als wichtiger Standort im Airbus-Verbund profitiert Bremen von der Erfolgsgeschichte des europäischen Flugzeugbauers. Hier sitzen die Spezialisten für Aerodynamik; in der Produktion werden jährlich 2,5 Mio. Komponenten für den Rumpf und die Tragflächen hergestellt. Anders als Hamburg zählt Bremen auch in der Raumfahrtindustrie zu den wichtigsten Zentren in Europa. Neben Satelliten wird hier auch die Oberstufe der europäischen Trägerrakete Ariane 5 gebaut. Eine

zweistündige Raumfahrtführung durch das Besucher-Zentrum der EADS, wie sie die Bremer Tourismus-Zentrale anbietet, ist ein toller Kontrast zu einem Spaziergang durch das historische Bremen. Wer sich für Naturwissenschaften begeistert, der sollte auf keinen Fall einen Besuch im Science Center Universum verpassen. In dem spektakulären silbernen Gebäude findet man auf 4.000 Quadratmetern rund 250 Stationen in künstlerisch gestalteten Erlebnisräumen zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen. Darin gehen Sie auf Expedition zu den Themen Mensch, Erde und Kosmos. Keinen Kilometer entfernt steht ein Bauwerk, das aussieht wie ein zu groß geratenes Minarett: Der 146 Meter hohe, weithin sichtbare Fallturm bringt ein Stück Weltraum auf die Erde. In seinem luftleeren Inneren können Wissenschaftler Experimente von bis zu zehn Sekunden Dauer in Schwerelosigkeit durchführen. Wie kein zweites Gebäude ist es Wahrzeichen für Bremens Wandlung zur Stadt der Wissenschaft und Technologie geworden. Gestern und Morgen, beides begegnet einem in Bremen auf Schritt und Tritt. Hamburgs kleine Schwester ist für viele Entdeckungen gut. <<

www.brementourismus.de

Völker, Handel und Natur  Übersee-Museum Bremen Bahnhofsplatz 13 28195 Bremen Tel. (0421) 16038-101

12

urbanes 1|2011

Palmen, eine arktische Forschungsstation, ein chinesisches Beamtenhaus, asiatische Tempel, ein Auslegerboot aus Ozeanien, Korallenriff und Regenwald – das Übersee-Museum nahe dem Hauptbahnhof ist ein Museumserlebnis der besonderen Art für Jung und Alt und eines der meistbesuchten in Deutschland. 1896 gegründet, bietet es mit seinen beiden großen Lichthöfen viel Platz für spannende Ausstellungen. Es vereint praktisch die ganze Welt unter einem Dach und erklärt sehr detailliert die Zusammenhänge von Ökologie und Ökonomie sowie gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen. <<

www.ueberseemuseum.de

Urbanes 1.2011  

Ausgabe 1.2011

Urbanes 1.2011  

Ausgabe 1.2011

Advertisement