Page 1

Hochalpine BERGTOUREN

Sommer

WANDERKARTE 2

Rauris - Kramkogel [ca. 4 ½ Std.

3

Rauris – Grubereck [ca. 4 Std. . 5,6 km . 1.220 hm] Ăœber Schwimmbad und ZĂśllnerweg zum Schrieingbauer hinauf zur BrĂźndlalm und weiter Ăźber die Bergmäder und Ăźber den RĂźcken zum Grubereck (Abstieg Ăźber Weg Nr. 117a mĂśglich) EdelweiĂ&#x;spitze - Hirzkar - Seidlwinkltal

[ca. 5 Std. . 7,2 km . 1.240 hm] Von Kehre 6 der EdelweiĂ&#x;spitzstraĂ&#x;e Ăźber den Grat zum Kendlkopf und Baumgartlkopf. Weiter zum Hirzkarkopf, Ăźber Hirzkarscharte hinunter zur Hirzkaralm und zur Palfneralm im Seidlwinkltal 14

102

WeixelbachhĂśhe - Breitebenkopf [ca. 3 ½ Std. . 4,1 km . 1.280 hm] Nach dem Waldhof im Seidlwinkltal rechts Ăźber BrĂźcke, den Hoisbach entlang durch den Wald zur SchĂźtteralm. Weiter durch den Lärchenwald Ăźber den freien RĂźcken zur WeixelbachhĂśhe (Ăœbergang ins Fuschertal oder ins Wolfbachtal) Weitwanderweg Fraganterscharte - Niedere Scharte - Sonnblick

[ca. 3 ½ Std. . 4,4 km . 620 hm] Von der Fraganterscharte Ăźber die Niedere Scharte hinunter zum Ochsenmaier-Kees. Ăœber Moränen und Blocksteine zur RojacherhĂźtte und Ăźber den Grat zum Sonnblick

Sonnblick - Hochtor [ca. 10 Std. . 11,0 km . 1.200 hm]

Bergab Ăźber den Gletscher zum Einstieg auf den Goldzechkopf (teilweise gesichert) und zur Goldzechscharte, zum Hocharn weiter Ăźber den Westgrat zur Otto-Umlauf Biwakschachtel. Zum Krummelkeeskopf, Modereck, WeiĂ&#x;enbachscharte zum Hochtor (ausgesetzte Gratwanderung) 111

Kolm Saigurn - Niedersachsenhaus [ca. 3 Std. . 4,2 km . 870 hm]

Vom Ammererhof - Erlehenalm auf Weg Nr. 119 bis Abzweigung Niedersachsenhaus, zur Rielscharte und ßber den Grat zum Niedersachsenhaus

120

117

Niedersachsenhaus - Schareck [ca. 3 ½ Std. . 7,8 km . 870 hm] Ăœber den Grat auf den PrĂśllweg 120 zum Schareck (ausgesetzte Gratwanderung) Rauris - Karalm - Bernkogel [ca. 4 ½ Std. . 5,3 km . 1.400 km]

Gaisbachtal - Karalm Ăźbers Kar zum Lieskar und nordĂśstlich Ăźber den gesicherten Felsen zum Gipfel 117a

ZĂśllnerweg - Lackwald - Bernkogel [ca. 5 Std. . 6,8 km . 1.400 hm]

Dem Weg Nr. 3 folgend bis zur Weggabelung Nr. 117 und Nr. 9, Ăźber Lackwald und Lahngang zum Lieskar und weiter zum Gipfel 119

+43 (0)6544 20022 +43 (0)6544 20022-6030 info@raurisertal.at www.raurisertal.at

Allgemeine Auskßnfte, freie Zimmer, Pauschalangebote, Karten aller Art, Veranstaltungen und FreizeitmÜglichkeiten etc. General information, available accommodation, special oers, packages, various maps, events and leisure activities etc.

RAURISER HOCHALMBAHNEN ph: fax: mail: web:

+43 (0)6544 6341 +43 (0)6544 6341-5 info@hochalmbahnen.at www.hochalmbahnen.at

Sommerfahrplan, Goldwaschen auf der Hochalm, Tillys Waldpfad, Greifvogelwarte etc. Summer schedule, gold panning at Hochalm, Bird of prey station at Hochalm, Tilly‘s forest path etc.

121

ph:

+43 (0)664 4153923 oder Hilfe am Berg bei Notsituationen +43 (0)664 4349954 Assistance on the mountain in case of emergency. 140 / 112 Notruf | emergency call

122

123

125

Unsere 6-er Kabinenbahn bringt Sie in nur wenigen Minuten zur Mittelstation (Heimalm) oder zur Bergstation (Hochalm). Diese Stationen sind Ausgangspunkt fĂźr viele erholsame Wanderungen mit einem herrlichen Rundblick auf die Goldberggruppe, GroĂ&#x;glockner, Niedere Tauern, Steinernes Meer, HochkĂśnig und Dachstein.

Radwege 15b

„Goldwaschen“: Oder Sie entscheiden sich fĂźr das Goldwaschen an der Bergstation – HochalmhĂźtte. Die AusrĂźstung wird gestellt und los geht`s! Ein bleibendes Erlebnis, das „Goldes Wert“ ist.

Rauris - Embach [ein Weg: 1 ½ Std. . 10,00 km]

Von Rauris - LandstraĂ&#x;e Richtung Taxenbach - Abzweigung beim ehemaligen Gasthof Ager Richtung Embach abbiegen - 3 km Anstieg bis kurz vor Embach - folgen Sie dem StraĂ&#x;enverlauf bis Ortszentrum Embach

Die Nationalparkverwaltung, Ăśrtliche alpine Vereine und Naturschutzorganisationen, Tourismusverband und Gemeinde haben im Laufe der Jahre versucht, diese Vielfalt mit zahlreichen Infrastruktureinrichtungen wie InfohĂźtten, Infotafeln und Lehrwegen den BesucherInnen erlebbar zu machen. Und das entspricht auch genau der Idee eines Nationalparks, groĂ&#x;e repräsentative Ă–kosysteme weltweit fĂźr die kommenden Generationen in ihrer SchĂśnheit und UrsprĂźnglichkeit zu erhalten. DI Wolfgang Urban - Direktor, Nationalpark Hohe Tauern SalzburgÂ

Ihr Sportpartner im Raurisertal

Sports & Spare T ime

HĂźtten ten, Almmene undd Jau J senst se ationen

16c

A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6544 7316 fax: DW 41 . mail: hotel@ferienwelt-kristall.at web: www.ferienwelt-kristall.at

Fast 40 Almen, HĂźtten und Jausenstationen machen Ihnen das Wandern so richtig „schmackhaft“. Von Almen, die in 1 bis 2 Stunden zu erreichen sind, bis zu hochalpinen SchutzhĂźtten am Gletscher ďŹ nden Sie im Raurisertal viele erwandernswerte Ziele. 40 huts, lodges and inns help to make your hike really “appetizingâ€?. Between the alpine pasture, which can be reached in about 1 to 2 hours hiking, and the alp refuges at the glacier, there are many wonderful places to hike to.

Wasser ist Leben, bedeutet Gesundheit und wird als besonderes Element ßberall hochgeschätzt. Natßrliche Quellen, Wasserfälle, WassertrÜge und Brunnen, Wasserkneippanlagen sowie Wasserspielplätze sind ein Zeichen fßr den reichen Wasserschatz im Raurisertal. Neu: Kraftplatz Rauriser UrQuell (zwischen Gasthof Bodenhaus und Panoramaalm) und Wasserinformationsweg Seidlwinkltal. You can experience the water at natural springs, numerous waterfalls, water troughs and fountains alongside our hiking paths, along with the Kneipp therapy stations, a true aquatic playground in so many ways. New: Rauriser UrQuell (between Gasthof Bodenhaus and Panoramaalm) and a water information hiking path in Seidlwinkl.

Radwege & Mountainbike-Strecken

Reitwege

Landgasthaus Weixen

Gold panning and collecting minerals have a very long tradition in the Raurisertal Valley. Visit one of the private mineral museums or try your luck as a treasure hunter and pan in the crystal clear water for ďŹ ne platelets of pure, metallic gold at one of the 3 gold panning places (Bodenhaus, Hochalm, Sportalm).

Museen

Montag Ruhetag!

A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6544 6437 fax: 6437-4 . mail: weixen@rauris.net web: www.weixen.at Restaurant mit Hausbrauerei, Lamas und Co, Ferienwohnungen mit Kachelofen, groĂ&#x;er Kinderspielplatz und Fischteiche, Wanderwege ab Haus, ruhige Lage, selbstgemachtes Eis, gemĂźtlicher Wintergarten, ideal fĂźr Regentage.

Almgasthaus Lechnerhäusl A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6544 8104 GemĂźtl. Almgasthaus im schĂśnen HĂźttwinkltal. Regionale Gerichte aus eigener Landwirtschaft. Sommer & Winter geÜnet. Ein jeder Gast, ob alt, ob jung, ob groĂ&#x;, ob klein, soll bei uns im Lechnerhäus´l willkommen sein.

Ammererhof Kolm Saigurn A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6544 8112 web: www.ammererhof.at mail: info@ammererhof.at

Herrliche Reitwege ziehen sich entlang des Raurisertales. Ausgangspunkt fßr viele unvergessliche und interessante Ausritte ist das romantische Bergdorf Bucheben. Mehr ßber die Pferdehighlights und den legendären Hengstauftrieb erfahren Sie unter www.raurisertal.at.

Ob Hobbysportler oder ProďŹ , Radfahrer oder Mountainbiker, das Angebot im Raurisertal und die Anbindung an das Pinzgauer Radwegenetz bietet fĂźr jeden etwas. Neu: Mit E-Bikes das Raurisertal erkunden. Nähere Infos im TourismusbĂźro.

Beautiful bridle paths and horse trails run along the valleys in the National Park. The beautiful mountain village, Bucheben, is the starting point for several riding trails. There are many highlights in summer, such as the legendary rounding up of the stallions “Hengstauftrieb�.

Wonderful bike tours through the National Park guarantee for a magical time. The tours are also suitable for children. The tours range from easy to advanced; there´s a trail for everybody! New: Experience the Raurisertal Valley with E-Bikes. More information at the tourist oďŹƒce.

S E I T E Nďšş TĂ„LER

Ein kleines Paradies im schĂśnsten Talschluss des Nationalparks. Ausgangspunkt fĂźr herrliche Bergwanderungen. Panoramaterrasse, Hausmannskost und selbstgebackenes Brot aus dem Holzbackofen. Postbus Endstation.

Das Rauriser Talmuseum gewährt Einblicke in die Geschichte des Tales. In der ZimmererhĂźtte (Kolm Saigurn) erfahren Sie neben der Bergbaugeschichte Wissenswertes Ăźber Bergwald und Hochgebirge. Interessantes Ăźber die grĂśĂ&#x;ten GreifvĂśgel der Alpen präsentiert das Nationalparkhaus „KĂśnige der LĂźfte“ in WĂśrth. The Rauris valley museum grants insights into the history of the valley. In the ZimmerhĂźtte (Kolm Saigurn) you get informed about the mining history and worth knowing about mountain wood and high alpine region. Lots of interesting facts about the biggest birds of prey in the Alps presents the nationalpark house „Kings of the Skies“ in WĂśrth.

R Restaurant G Gusto A-5661 Rauris . ph: +43 6544 6404, mail: gusto@rauris.net . web: www.woertherhof.at „Gaumenfreuden und GemĂźtlichkeit“ heiĂ&#x;t das Motto des von Familie Langreiter gefĂźhrten Restaurants. Aus saisonalen KĂśstlichkeiten zaubern wir kulinarische Highlights mit Finesse und Kraft.

Haus Bergblick in Rauris

HĂźttwinkltal

Seidlwinkltal

Krumltal

Rauriser Urwald

Das Tal des Goldes

Das Tal der Säumer und Pilger

eier Das Tal der G

A-5661 Rauris . ph: +49 (0)2429-902818 mail: info@haus-bergblick.eu web: www.haus-bergblick.eu tHFNà UMJDIF/JDIUSBVDIFS"QQBSUFNFOUT fßr je 2 bis 6 Gäste am Rauriser Ortsrand t.FUFS[VEFO)PDIBMNCBIOFO t8BOEFSVOE3BEXFHEJSFLUBN)BVT t,JOEFSSFJTFCFUUVIPDITUVIMLPTUFOMPT

Brunnerhof A-5661 Rauris . ph: +43 (0)664 5097927 mail: urlaub@brunnerhof-rauris.at web: www.brunnerhof-rauris.at t TFISSVIJHF [FOUSBMFVOEWPSBMMFN sonnige Lage t 5FSSBTTFNJU(SJMMFS t 4DIBVLFM 3VUTDIFVOE4BOELBTUFO t Waschmaschine u. Wäschetrockner kostenlos t #SÚUDIFOTFSWJDFNÚHMJDI

Rauris - WĂśrth - Landgasthof Weixen [ein Weg: 1 Std. . 11,00 km] Von Rauris ausgehend Richtung WĂśrth Wanderweg Nr. 7 - nach WĂśrth rechts abbiegen Richtung Seidlwinkltal - asphaltierte StraĂ&#x;e mit kleinen Anstiegen bis zum Gasthof Weixen

15a

Wallfahrtskirche Maria Elend [ein Weg: 1 Stunde . 4,50 km]

Radweg 15b bis kurz vor Embach, dann rechts abbiegen Richtung Maria Elend 16b

Kolm Saigurn [ein Weg: 2 Std. . 7,00 km]

Radweg 16a - Bodenhaus - Mautstr. - Serpentinen zum Talschluss Kolm Saigurn 16c

Seidlwinkltal [ein Weg: 2 Std. . 11,00 km]

Radweg 16c bis zum Weixen - Rastplatz Fleckweide - Gollehenalm - Palfneralm - Rauriser Tauernhaus

Schrieingbauer [ein Weg: 1 Stunde . 4,50 km] Streckenfßhrung: Rauris Ortszentrum - Kirchweg - Richtung Schwimmbad ZÜllnerweg - Serpentinen bis zum Schrieingbauern

16e

Kreuzboden - Heimalm [ein Weg: 2 Std. . 5,50 km) StreckenfĂźhrung: Ortszentrum Rauris - nĂśrdlicher Ortsaus/eingang - Abzweigung Hundsdorf - Hohnerbauer - Sportalm - Kreuzboden - Heimalm

16f

Karalm [ein Weg: 1 ½ Std. . 5,00 km]

1986 wurde dieses Hochtal fßr die Wiederansiedlung der Bartgeier in den Alpen ausgewählt. Seither kann man die eindrucksvollen Tiere und ihre Artgenossen, Gänsegeier und Adler, sowie Murmeltiere, Gämsen und viele anderen Alpentiere in freier Wildbahn beobachten.

Wo einst W i die di Säumer S mĂźhevoll h ll Salz, S l Gold G ld und dW Waren Ăźber b die di Tauern T schleppten, kĂśnnen heute alle Erholungssuchenden dem Mythos „Berg“ verfallen. Der alte Säumerpfad fĂźhrt durch das Seidlwinkltal bis zum Hochtor an der GroĂ&#x;glockner HochalpenstraĂ&#x;e. Tälerbus bis zur Palfneralm bzw. zum Tauernhaus.

Geprägt vom Goldbergbau, G G ldb b mit i dem d herrlichen h li h T Talschluss l hl Kolm K l Saigurn, S i dem BergdĂśrfchen Bucheben mit Alpenwildgehege und einer 600 Jahre alten Schnapsbrennerei und mit herrlicher Landschaft empfängt Sie das HĂźttwinkltal mit „goldenen“, oenen Armen.

Der naturbelassene D b l B Bergsturzwald ld mit i mehr h als l achtzig h i Seen S und d TßmT peln ist durch einen Lehrweg erschlossen. Die Informationstafeln und das Waldmuseum informieren ßber die Entstehung des Naturjuwels sowie ßber die Tier- und Panzenwelt.

In 1986, this wonderful valley was chosen to be the new resettlement area for the bearded vulture. Since then, these impressive animals and others of the same species, as well as marmots, chamois and many other alpine animals can be seen in their natural environment.

Where mule packers once laboriously bore salt, gold and other goods across the Tauern mountains, today’s recreation seekers can succumb to the mythos of the mountain or travel with pack horses along the same historic trails. The ibexes, which have settled in the valley, are breathtaking and the forest rivers and landscapes are magniďŹ cent. Reachable with Taxi PlĂśssnig.

You will be fascinated by the valley marked by the gold mining era, with the beautiful Kolm Saigurn, the mountain village of Bucheben with its wild life enclosure and a 600-year-old schapps distillery, and the incredible landscape which seems to greet you with its “golden� open arms.

80 fens and bogs make up the romantic old forest. We are proud of our unique alpine forest. For all animal and plant lovers it´s a great experience to explore the virgin forest. You can either follow the nature trail or just enjoy the forest with all your sences.

Forsterbachtal

Das Tal der UrsprĂźng lichkeit

Gaisbachtal

Das Tal der Sagen und Legend en

Kolm Saigurn

Wet terobservatorium Sonnblick/Zittelhaus

16h

Fotos: TVB Rauris, Jßrgen Waenschmidt, Ludwig Rasser, Haus Traudi, Sochor, Reinhart, Islandpferdegestßt Feueregg Änderungen vorbehalten!

Gollehenalm Seidlwinkltal A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6412 6230 oder +43 (0)664 2266236 mail: gollehenhof@sbg.at t Gehzeit ca. 45 min ab Parkplatz Fleckweide t 4QJFMQMBU[ NJU 4USFJDIFM[PP VOE ;XFSH pony „Heidi“ t 1SPEVLUFBVTEFS-BOEXJSUTDIBGU (Brot, Butter, Speck, Kuchen u. v. m.)

t USBEJUJPOFMMF HFQnFHUF"MNIà UUF t FJH#JPQSPEVLUF /BUVSMFISUBGFMOBN8FH t ,JOEFSTQJFMQMBU[ WFSTFOLUFT5SBNQPMJO t 8BTTFSTQJFMQMBU[GàS(SP•VOE,MFJO t ,JOEFSQBSBEJFTJONJUUFOEFS/BUVS

Ortschaft WĂśrth - Landstr. Richtung Bucheben - nach erstem Anstieg links Richtg. FrĂśstlberg abbiegen - Kapelle - Weggabelung Brandau od. FrĂśstlberg

SportstraĂ&#x;e 2 . A-5661 Rauris Tel: +43 (0)6544 20022 . Fax DW: 6030; info@raurisertal.at www.raurisertal.at

Unser **** Appartementhaus RENATE bietet 6 komplett neu renovierte Wohnungen fßr 2 – 7 Personen in zentraler, verkehrsberuhigter Zone. BrÜtchenservice. Gratis W-LAN. Garage fßr Motorräder.

A-5661 Rauris . ph: +43 (0)664 5236863 mail: palfnerhof@aon.at, web: www.palfneralm.at

FrÜstelberg [ein Weg: 1 ½ Std. . 4,50 km)

Herausgeber: Tourismusverband Rauris

A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6544 6644 oder (0)664 5224491 . mail: info@hausrenate.at web: www.hausrenate.at

Palfneralm Seidlwinkltal

Hauserbauer [ein Weg: 1 ½ Std. . 4,50 km) Kurz vor dem Ortsteil WÜrth ab Natursteinzentrum Lohninger links abbiegen in Richtung Vorstanddorf - Richtg. Forsterbachtal - Hauserbauer

Bird-of-Prey Station: A memorable experience for the whole family. At the bird-ofprey station, you are able to experience ďŹ rst-hand the otherwise so shy eagles and other birds of prey, set against the imposing backdrop of the Hohe Tauern National Park.

April 2013

Direkt am Marktplatz. Wir kochen fßr Sie von 17:30 bis 20:30 Uhr! Täglich ein Dreigang-Menß mit Getränk um ₏ 13,00 und Kinder ₏ 6,00

Goldwaschen, - schßrfen und Mineraliensammeln haben im Raurisertal Jahrhunderte lange Tradition. Besuchen Sie eines der privaten Mineralienmuseen oder versuchen Sie Ihr Glßck und spßlen an einem der 3 Goldwaschplätze (Bodenhaus, Hochalm, Sportalm) feine Plättchen pures Gold aus dem Wasser.

Rauris - WĂśrth - HĂźttwinkltal [ein Weg: 2 Std. . 12,00 km)

Mountainbike-Wege

16g

Panning for Gold: Or maybe you will opt to go panning for gold at the Hochalm. Equipment is provided and away you go! A lasting memory, literally and ďŹ guratively worth its weight in gold.

Aktivitäten fĂźr GroĂ&#x; und Klein, Erlebnishallenbad mit MassagedĂźsen, Wasserfall, Multifunktions- und Dampf Aroma Sauna, Steinsauna, Kräuterbad, Kinderprogramm mit Animateur.

A-5661 Rauris . ph: +43 (0)6544 6333 fax: 6333-6 . mail: platzwirt@rauris.at web: www.platzwirt.at

Ortszentrum Rauris - Ăśstl. Richtung ins Gaisbachtal - Weg folgend bis Karalm

Tilly’s Forest Path: Yet another great family experience is oered by “Tilly’s Forest Pathâ€?, a place to hike and also learn more about native ora and fauna. (Time to complete: about 1½ hrs)

Hotel Ferienwelt Kristall****

Haus Renate

16d

Our cabin lift carries you in just a few minutes to the mid station (Heimalm) or the summit terminal (Heimalm). These stops are starting points for many relaxing hikes, accompanied by glorious panoramic views of the Goldberg Group, the Grossglockner, Niedere Tauern, Steinernes Meer, HochkĂśnig and Dachstein.

RAURIS, MarktstraĂ&#x;e 64, Hauptgeschäft: Tel. +43 (0)6544/7302 Radshop: Tel. +43 (0)6544/20098 E-mail: rauris@intersport.at www.intersport-pirchner.at

Hotel Restaurant Platzwirt***

In terms of total area, the Raurisertal Valley is one of the largest expanses of valley in the Hohe Tauern range. In contrast to many others, it is not used merely as a grazing area during the summer, having been an important site of settlement for many centuries. Since 1984, large areas in both of its side valleys, the HĂźttwinkltal and Seidlwinkltal, have belonged to the Hohe Tauern National Park. Together with the National Park Region which surrounds the Raurisertal Valley, we encounter special features and natural treasures that are so rich in variety, we are often said to be a separate “worldâ€? within the Hohe Tauern National Park. Essentially everything which can be discovered and experienced within the 1800 km2 of the Alps’ biggest national park, can be found here within much narrower conďŹ nes. From such unique cultural-historical features as gold-mining and the packing trade, to an array of natural highlights such as the mineralogical treasures of the “Tauern Windowâ€? and the big birds of prey, including big golden eagles, grion vultures and bearded vultures. And as you ascend from the Raurisertal Valley to the glacial regions, you will hike your way through all existing climate zones and a range of habitats equivalent to taking a journey of several thousand kilometres from Central Europe to the Arctic.

DI W DI olfg ol ffgan fg angg Urban Urba Ur b n - Direktor ba Dire Di rekt ktor or Nationalpark Na p Hohe Tauern Wolfgang

Gold und Mineralien

Lustige Bummelzugfahrten

Raurisertal Valley - a National Park World unto itself

The National Park Administration, local Alpine associations, nature conservancy organisations, the tourist oďŹƒce and the community itself have attempted over the years to make all of this diversity more readily accessible to visitors, developing numerous infrastructure enhancements such as info huts and self-guided trails. Everywhere you go, you encounter a wealth of fascination, coupled with unforgettable experiences and lots of attractions. And all of this corresponds precisely with the whole idea of a national park, on the one hand to preserve the world’s large representative ecosystems in all their pristine beauty for coming generations, on the other hand to aord people an opportunity to comprehend, experience and become truly conscious of the treasures of our unique cultural and natural landscape.

Tal der Quellen . Kristallklares Wasser

Von Rauris ausgehend Richtung WĂśrth Wanderweg Nr. 7 - nach dem Ortskern Abzweigung zum Wanderweg 27 Richtung Bucheben FuĂ&#x;ballplatz Gasthof Lechnerhäusl - Bodenhaus

„Greifvogelwarte“: Ein Erlebnis fĂźr die ganze Familie. An der Greifvogelwarte kann man die sonst so scheuen Adler und andere GreifvĂśgel hautnah vor der imposanten Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern erleben. „Tillys Waldpfad“: Ebenso ein Erlebnis fĂźr die ganze Familie bietet “Tillys Waldpfad“, hier kann man wandern und gleichzeitig Wissenswertes aus der Tier- und Panzenwelt erfahren. (Gehzeit ca. 1½ Std.)

Das Raurisertal zählt zu den ächenmäĂ&#x;ig grĂśĂ&#x;ten Talräumen in den Hohen Tauern. Im Unterschied zu vielen anderen ist es nicht nur während der Sommermonate als Almgebiet genutzt, sondern seit vielen Jahrhunderten ein bedeutender Siedlungsraum. Seit 1984 gehĂśren groĂ&#x;e Flächen in den beiden Seitentälern, dem HĂźttwinkl- und dem Seidlwinkltal, zum Nationalpark Hohe Tauern. Gemeinsam mit der umgebenden Nationalparkregion des Raurisertales begegnet uns hier eine so groĂ&#x;e Vielfalt an Besonderheiten und Schätzen, dass von einer eigenen „Welt“ im Nationalpark Hohe Tauern gesprochen wird. So ziemlich alles, was im gesamten, mit 1.800 km2 grĂśĂ&#x;ten Nationalpark der Alpen entdeckt und erlebt werden kann, ďŹ ndet man hier auf engstem Raum. Angefangen von kulturhistorischen Besonderheiten wie dem Goldbergbau und dem Saumhandel bis zu den naturkundlichen Highlights wie den Mineralienschätzen des Tauernfensters und den groĂ&#x;en GreifvĂśgeln, Steinadler, Gänse- und Bartgeier. Apropos Lebensräume: wenn man aus dem Raurisertal in die Gletscherregion hinauf steigt, durchwandert man alle Klimazonen und die entsprechenden GroĂ&#x;lebensräume wie auf einer mehrere tausend Kilometer langen Reise von Mitteleuropa in die Arktis.

PIRCHNER

Side valleys

16a

Die Rauriser Hochalmbahnen

Hundsdorf - Penninghofalm - Rosskopf - 4 Gipfel

[ca. 6 Std. . 4,5 km . 1.320 hm] Rauris/Hundsdorf, nach der Sportalm nĂśrdlich Ăźber den Bach und den Karrenweg entlang zur Penninghofalm. Weiter Ăźber den RĂźcken zum Rosskopf und nach SĂźden Ăźber die Gipfel. Abstieg vom ReiĂ&#x;rachkopf Ăźber Weg Nr. 116 mĂśglich

Informationen fĂźr schwierige Bergtouren und Begleitung, Klettern, Canyoning Information and accompaniment for challenging hikes. Climbing and canyoning.

AuskĂźnfte Ăźber den Nationalpark +43 (0)6562 40849-0 Hohe Tauern +43 (0)6562 40849-40 nationalpark@salzburg.gv.at Information on the Hohe Tauern National Park www.hohetauern.at

Erfurterweg Hocharn [ca. 6 Std. . 5,3 km . 1.660 hm]

Nach ca. 1 km ab Parkplatz Lenzanger Ăźber den Steg der Rauriser Ache. Weiter zur Lacheggklamm Ăźber die Felsnase in Serpentinen zum Pilatusboden und Ăźber den RĂźcken zur Goldzechscharte. Dem Weitwanderweg Nr. 102 folgend weiter Ăźber den Grat zum Gipfel

NATIONALPARKVERWALTUNG SALZBURG ph: fax: mail: web:

Hoher Sonnblick [ca. 5 Std. . 4,5 km . 1.500 hm]

Vom Naturfreundehaus Ăźber Bergsteigerweg zum Barbara-Wasserfall und Schutzhaus Neubau. Weiter Ăźber den Leidenfrost zur RojacherhĂźtte und Ăźber den steilen, gesicherten Grat zum Zittelhaus

BERGďšş UND WANDERFĂœHRER ¡ Mountain and hiking guides Wolfgang Rohrmoser ph: +43 (0)664 4153923 web: www.bergwolf.at

Kolm Saigurn - Bockhartscharte - Silberpfenning:

[ca. 4 ½ Std. . 6,4 km . 1.000 hm] Ammererhof - Durchgangalm - Filzenalm zur Bockhartscharte (Ăœbergang zu den Bockhartseen und Sportgastein) und nĂśrdlich zur Baukarlscharte Ăźber den Grat zum Gipfel

BERGRETTUNG RAURIS ¡ Mountain Rescue ph: ph:

Kolm Saigurn - Fraganter Scharte - Herzog Ernst Spitze:

[ca. 4 Ÿ Std. . 8,1 km . 1.330 hm] Bei Weggabelung Kolm Saigurn ßber Erlehenalm auf dem Naturfreundeweg zum Schutzhaus Neubau, weiter auf dem Tauerngolderlebnisweg zum Bremserhäusl und auf die Fraganterscharte. Auf einem Steilstßck geht´s zum Herzog Ernst (ausgesetzter Grat zum Schareck 1 ½ Std.) (oder Naturfreundehaus ßber Bergsteigerweg 122)

TOURISMUSVERBAND RAURIS ¡ Tourist OďŹƒce Rauris ph: fax: mail: web:

Eine Nationalparkwelt fĂźr sich

Durch das Gaisbachtal zu den Retteneggalmen, weiter durchs Kramkar auf die Scharte und zum Gipfel

13

Wichtige Kontakte . Important Contacts

Raurisertal

. 8,1 km . 1.480 hm]

SP ORT & FRE IZE IT

Einfach atemberaubend und schÜn - das Forsterbachtal. Blumen und Alpenkräuter strengen sich an, die schneefreie Zeit zu nutzen und mit intensiver Blßtenpracht und betÜrenden Dßften Bienen und Hummeln anzulocken. Wandern Sie im Herzen der unberßhrten Natur und lassen Sie sich verzaubern.

Der Grundstein von Rauris und voller Legenden - das Gaisbachtal. Dieses Tal lädt ebenso zum gemßtlichen Radfahren, wie zur anspruchsvollen Mountainbiketour ein. Bei Wanderungen entlang der Blumenwanderwege erfährt man Interessantes ßber die Flora des Tales.

Bequem Ăźber die PanoramastraĂ&#x;e (MautstraĂ&#x;e) oder zu FuĂ&#x; Ăźber den Knappenweg erreichen Sie den Talschluss Kolm Saigurn. GemĂźtliche Wanderungen sind hier ebenso mĂśglich wie Bergtouren in die Gletscherregion.

The Forsterbachtal is simply breathtakingly beautiful. The untainted valley remains a secret tip among the hikers in the Raurisertal Valley.

The Gaisbach valley is the foundation of Rauris and full of legends. The long Ruperti hiking trail leads through the Gaisbach valley and into a wonderful valley clearing. There are places to rest and the trail also oers many beautiful panoramas.

Comfortably on the panoramic road (toll road) or along the impressive hiking route you reach the end of the unique valley Kolm Saigurn. From peaceful hiking paths through glorious countryside to mountain tours that lead up into glacial regions, everything is possible.

Die Wetterstation auf dem Hohen Sonnblick ist ein Wunderwerk der Technik, Ăźber Europa hinaus bekannt, und feierte im Jahr 2011 ihr 125-Jahr-Bestandsjubiläum. Es gibt weltweit kein vergleichbares Projekt, das so lange Messreihen Ăźber das Klima und seinen Wandel Ăźber die Jahrzehnte fast lĂźckenlos dokumentieren kann. Im angrenzenden Zittelhaus sind Ăœbernachtungen mĂśglich. The Sonnblick (the worlds highest weather station in Europe) majestetically enthrones the Raurisertal valley. When Ignaz Rojacher established the observatorium in 1886, he probably didn´t think that his weather station would still be providing weather researchers all over Europe with data. In Zittelhaus it‘s possible to get accommodated.

Rauriser Tälerbus

Der Tälerbus bringt Sie von Mitte Juni bis Mitte September täglich in das Seidlwinkltal bis zur Gollehenalm, Palfneralm und am Vormittag auch bis zum Tauernhaus. Fahrpläne sind im Tourismusbßro erhältlich. Mit der SalzburgerLand Card bzw. der Hohe Tauern Card ist das Tälertaxi bis zur Palfneralm kostenlos.


Hoher Sonnblick

eck

3.106 m Wetterstation

2m

Goldzechkopf

Hocharn

3.042 m

3.254 m

Spazierwege - Talwege

Zittelhaus

Rojacherhütte Rojacher j

122

2.719 m

Rauriser Sommerrunde [ca. 1 ½ Std. · 3,8 km] Gasthaus Maislau - Rainbergstraße - Gaisbachstraße - links bis Marktstaße rechts in die Schiefergasse - Gruberweg - Palfingerhof über Landstraße - Hundsdorfweg - Hundsdorfstraße- Stoapflgasse - Kreuzboden - Summererpark - Maislau.

7

Rauris - Wörth Waidachweg [ca. 1 Std. · 3,5 km] Spielplatz Summerer über Einödweg am Westufer der Rauriser Ache bis Kreuzsteg - rechts über Waidachweg nach Wörth.

28

Wörth - Bucheben - Bodenhaus - alte Buchebenstraße [ca. 3 Std. · 11,5 km] Wörth über Einödkapelle - Bucheben - Lechnerhäusl - Bodenhaus.

122

32

Gletscherlehrpfad Erfurter Steig Hocharn

Tauerngold Rundweg

uubau

Radhaus Bergbauruine

Schareck 123

Erlehenalm 24

3.106 m

2.754 m

120

Zimmererhütte

Lehrpfade

Hoher Sonnblick

Fraganter Alteck Scharte 2.942 m

3.123 m

Naturfreundehaus

Ammererhof

alm

0

Tauern Höhenwegg

102

Wetterstation

Rauriser Urwald

119 Almweg

3.254 m

31

Tillys Waldpfad Hochalmgebiet [ca. 1 ½ Std. · 2,0 km · 300 hm] Hochalmbahn (Mittelstation/Heimalm) - durch Wald, vorbei an Schautafeln - Hochbühel - Hochalmhütte (Greifvogelwarte).

21

Lehrweg „Könige der Lüfte“ [ca. 2 ½ Std. · 5,6 km · 620 hm] Beim Lechnerhäusl im Hüttwinkltal beginnt der leicht ansteigende Forstweg ins romantische Krumltal. Auf ⅔ des Weges befindet sich die Kasermandlquelle (25 Sekundenliter Schüttung) - weiter zur Bräualm und hinauf zur Wasserfallalm.

22

Blumenlehrpfad Wastlalm [ca. 1 ½ Std. · 3,2 km · 260 hm] Schrieflingbauer bis zur Wastlalm.

30

Rauriser Urwald [ca. 1 ½ Std. · 1,5 km · 150 hm] Ammererhof - Sturzwald mit über 80 Tümpeln, Rundweg mit Beschilderung.

32 122

rkplatz Lenzanger

123

Sport Gastein

111

Mautstrasse zum Parkplatz Lenzanger

1.596 m Museum

30 121

Kalkbretterkopf p

Hüttwinkltal

24

Mitterasten Panoramaalm

1.230 m

16b

25

Lechnerhäusl Lechnerhäu

Edlenkopf Edl k f

2.727 m

28

Schmuggler Scharte 1.995 m

115

1.860 m

24

Heimalm - Waldalm (Gstatterhochalm) [ca. 45 min. · 3,6 km · 300 hm]

16

Wörth - Lercheggalm [ca. 2 ½ Std. · 6,4 km · 920 hm] Von Wörth über Landesstraße Richtung Bucheben - Abzweigung Fröstelberg - entlang des Güterweges dann Forstweg bis Lercheggalm.

18

Wörth - Fröstelberg - Kalchkendlalm - Bucheben [ca. 2 ½ Std. · 3,3 km · 200 hm] Weg Nr. 16 bis Brandaubauer - nach Süden bis Kalchkendlalm (Schule am Berg) und weiter über Toifenbach zum Kirchenwirt - Schnapsbrennerei, Wildgehege und Kirche Bucheben.

23

Verbindung Rainberg - Gaisbachtal [ca. 2 Std. · 6,0 km · 460 hm] Rainberghof Weg Nr. 4 bis Rainberg - in nordöstl. Richtung auf Forstweg ins Gaisbachtal.

24

Höhenweg Kolm Saigurn - Bucheben [ca. 5 - 7 Std. · 15,0 km · 300 hm] Kolm Saigurn - Durchgangsalm - Filzenalm - Seealm - Panoramaalm - Adelkaralm über Frohnalm nach Bucheben Adelkaralm - Stanzalm - Fröstlberg - Wörth. Mittelschwere Passagen

27

Wanderweg Wörtherberg [ca. 1 Std. · 3 km] Waidachweg Nr. 7 - abbiegen in Abdeckergraben - Abzweigung Rindsleiten - Richtung Süden durch Sonnbergwegsiedlung zum Gasthof Schütt.

29

Knappenweg Bodenhaus - Kolm Saigurn [ca. 2 Std. · 4,3 km · 330 hm] Parkplatz Bodenhaus zum Jagahäusl - durch den Durchgangwald zur Aussichtsterrasse weiter zum Parkplatz Lenzanger und weiter nach Kolm Saigurn.

2.454 m

2.220 m

31

Breitebenkopf

Almweg [ca. 3/4 Std. · 1,2 km · 190 hm] Vom Parkplatz Lenzanger über den Sturzwald zur Durchgangalm/Gainschniggalm und weiter zum Rauriser Urwald. Fuschertal

110

Rubertiweg Rauris - Eingang Kitzlochklamm [ca. 1 ½ Std. · 4,6 km · 50 hm] Gaisbachstraße - Grubweg - Palfingerhof - folgend über Felder zum Waldbauer, am rechten Ufer der Ache entlang zum ehemaligen Gasthof Ager - Anschluss Kitzlochklamm oder Maria Elend.

110

Rubertiweg Kitzlochklamm [ca. 1 Std. · 4,0 km · 200 hm] Agersägewerk - Weg bis zur Klamm - der schmale Steig gewährt Ausblick auf Wasserfall, eine aufgelassene Einsiedelei und Tropfsteinhöhle anschließend hinunter bis Kitzloch bei Taxenbach.

Durcheckkopf 2.680 m

114 13

Hirzkaralm

Schwarzkopf 2.764 m 1.330 m

Königsstuhlhorn

Seidlwinkltal

Das Tal der Pilger und Säumer

Gollehenalm olle leh 1.286 m

Wasserinformationsweg

Platteck

Kalchkendlalm

Rastplatz Fleckweide

1.855 m

14

114

28

Großglockner Hochalpenstraße

2.604 m

Kirchenwirt

16

Kramkogel

2.325 m

Leichte Wanderwege 10

Palfneralm alfneralm fn n

Bucheben 1.144 m

18

Alpenwildgehege, Schnapsbrennerei

Tauerngold-Erlebnisweg [ca. 2 Std. · 2,5 km · 580 hm] Schutzhaus Neubau - über Schrägaufzug zum Bremserhäusl, vorbei an ehemaligen Stollen und Knappenunterkünften bis unterhalb Fraganter Scharte.

2.623 m

13

16c

Leiterkopf rkopf k f

Steinalm

Reiterhof Nigglgut, Kathrin´s Laden

Flatscheralm he heralm 1.610 m

2.763 m

2.404 m

20

Edertrog

119

Baumgartlkopf

Hirzkarkopf zkarkopf 2.5 2.554 m

Mitterkarkopf

F Feldereralm

Lercheggalm

Blumenwanderweg Gaisbachtal [ca. 1 ½ Std. · 3,6 km · 460 hm] Richtung Gaisbachtal Weg Nr. 2 folgen, nach 15 Minuten Abzweigung Richtung Karalm. Zahlreiche Blumenschautafeln informieren über die einzigartige Flora im Raurisertal.

1.526 m

25 m 2.565

1.691 m 15

Tauernhaus

Kogelkarkopff Ko

24 115

117

Litzlhofalm 1.727 m

Edweinschöderkopf

Schafkarkopf

Stanzalm

115

114

Bockkarsee

Lehrweg „Könige der Lüfte“

1.192 m

Edelweiß EdelweißE spitze 2.577 m

Fuscherlacke

2.924 m

Lohningalm

115

astein

Das Tal der Geier

16a

Wasserinformationsweg - Seidlwinkltal [ca. 3 Std. · 13 km · 560 hm] Parkplatz Fleckweide durch Klausen bis Gollehenalm und Palfneralm, vorbei am mächtigen Spritzbach-Wasserfall zum Rauriser Tauernhaus.

2.373 m

Bräualm m 1.606 m

1.280 m

24

Mittertörl

114

21

Stanz-Scharte S tanz-S Sc 2.102 m Rührkübl üh kübl 2.472 m

Krumltal

Bodenhaus B ode

Rauriser UrQuell

2.576 m

Diesbach

Wasserfälle

Goldwaschplatz

114

Hochtor

Rohrmoosalm

29

Das Tal des Goldes D

Bodenhaus us

3.006 m

Lenzanger

Seealm

Tauerngoldrundwanderweg - Gletscherschaupfad [ca. 2 ½ Std. · 7,0 km · 200 hm] Schutzhaus-Neubau - Radhaus-Bruchhof - über Voglmeier-Ochsenkar zum Gletschertor und zurück über Knappenhäuser zum Ausgangspunkt. Glocknergruppe 32

Ritterkopf

Rauriser Urwald

31

2.412 m

Franz-Josefs-Höhe

Krumlkeeskopf Modereck 102 2.925 m Weißenbachscharte

Kolm Saigurn

2.226 m

Attention! In spring a few snow fields have 121 Silberpfennig to be crossed along some hiking 2.600 m paths (risk of falling). In the late summer the hiking paths in the shadow can be icy (caution!). The path markings are red-white-red.

Otto-Umlauft Biwak

102

122

Bockhartscharte

Knappenweg

Achtung! Beim Begehen von vielen Wanderwegen sind im späteren Frühjahr noch einige Schneefelder zu überqueren (Absturzgefahr). Im Spätsommer können die Wege witterungsbedingt schwer passierbar sein. Markierungen entlang der Wanderwege sind rot-weiß-rot!

119 111

121 29

Goldwaschplatz

11

Hocharn

30

Weichselbachhöhe

16h

Hofmannalm nnalm

2

fgastein

Forsterbachtal

17

1.995 m 2

110

981 m

Rettenegghöhe 1.951 m

2a

Hauserbauer H er

15

4 2

7

Das Tal der Sagen und Legenden 117

Blumenwanderweg

110

1.420 m K Karalm 9

117 11

Lackwald

122

Heimalm

2

4

10

117a

124

Hochalm

124

Waldalm (Gstatterhochalm)

Hirschkopf 125

Baukogel 2.224 m

12

Roßkopff 2.039 2 039 m

0 0

Bründlalm

Sch Sc Schriefling g

125

110 11

0

Hirschebenalm - Rettenegg [ca. 1 Std. · 2,1 km · 180 hm] Verbindung von Hirschebenalm Richtung Osten zum Rettenegg. Retour über Weg Nr. 2.

6

Rauris - Poseralm - Wörth [ca. 2 ½ Std. · 5,9 km · 395 hm] Rainberghof - über Rainberg Richtung Süden zur Poseralm - Abstieg über Scherreiterhof nach Wörth.

9

Rauris - Lackwald - Karalm - Rauris [ca. 3 ½ Std. · 5,4 km · 503 hm] Erst Weg Nr. 3 folgend - am Schwimmbad vorbei bis Abzweigung Weg Nr. 117A und 9 über Forststraße bis Abzweigung Nr. 9 Karalm - retour über Gaisbachtal nach Rauris.

12

Wörth - Gschlößlalm - Jack-Hochalm - Penninghofalm - Flatscheralm - Hanslwirt [ca. 7 Std. · 14,1 km · 800 hm] Gasthof Schütt (Seidlwinkltal) über Oberen Sonnbergweg zur Gschlößlalm - Jack-Hochalm (Bergstation Hochalmbahn) Waldalm (Gstatterhochalm) - Penninghofalm - Flatscheralm - Hanslwirt.

13

Palfneralm - Hirzkaralm [ca. 1 ½ Std. · 1,6 km · 500 hm] Palfneralm - westl. über Seidelwinkl Ache und Karrenweg folgend zur Hirzkaralm.

15

Forsterbachtal - Hofmannalm - Flatscheralm - Lercheggalm [ca. 3 ½ Std. · 8,1 km · 930 hm] Vorstanddorf-Au entlang Schotterstraße bis Hauserbauer - ins Forsterbachtal zur Hofmannalm weiter zur Flatscheralm - über Edertrog zur Lecheggalm - Abstieg über Weg Nr. 16 nach Wörth.

17

Verbindung Fröstelberg - Forsterbachtal [ca. 1 ½ Std. · 4,0 km · 300 hm] Weg Nr. 16 bis Salcheggbauer (Kapelle mit sehenswerter Madonna) - Richtung Nordosten über Waldweg ins Forsterbachtal auf Weg Nr. 15.

Wolfbachtal Wolfbach f tal

Sportalm

1.272 m

2.167 m

Goldwaschplatz

22 Blumenlehrpfad

Palfingerhof 110

Hundsdorf 927 m 15b

Bruderhof

Penninghofalm Penninghofal g faaallm 1.505 m

Wegziel

Weg-Nr.

122

Panoramaalm Urquell

Fusch a. d. Glstr.

5

Greifvogelwarte

16e 3

Rainberg - Hirschebenalm [ca. 2 Std. · 5,8 km · 600 hm] Rainberghof - über Rainberg zur Hirschebenalm (nicht bewirtschaftet).

1.768 m

Kreuzbodenhütte

16c

949 m

16d

Grubereck

Talmuseum

3

3

4

Hirschebenalm - Poseralm [ca. 1,5 Std. · 4,0 km · 600 hm] Von der Hirschebenalm bis zur Poseralm (nicht bewirtschaftet) Abstieg über Scherreithof nach Wörth.

Goldwaschplatz

16e

Rauris

117a

2.305 m

2.325 m

16f

Retteneggalm - Rettenegghöhe [ca. 3/4 Std. · 2,5 km · 220 hm] Von Retteneggalm in westlicher Richtung, leicht ansteigend zur Rettenegghöhe (Panoramablick).

2.252 m

Rainbergg

16f

Reißrachkopf

2a

2.210 m

116 23

116

116

Speichersee

116

16a

Sladinkopf

Tillys Waldpfad

Kohlhub

Gaisbachtal

Gschlösslalm

11

16c

6

116

27

Rindsleithof

Hirschebenalm

Seekarsee

12

16a

( Mittel-) schwere Wanderwege

2.194 m

Gasthof Schütt

Poseralm

4

2.045 m

Schwarzwand

16g

6

5

Retteneggalm

Wörth

Nationalparkhaus „Könige der Lüfte“

1.193 m

Wetterkreuz

Bernkogel

2.236 m Blumenschautafeln

16h

Seebachscharte

55 m

Gasthof Weixen

16c

Bierbrauerei, Angelteiche

Das Tal der Ursprünglichkeit

atzenkopf

16a

16

1.520 m

1¼h 20 min

25 25

PIKTORAMME Bewirtschaftete Alm / alpine hut - f&b Unbewirtschaftete Alm alpine hut - no f&b

WEGTYPEN Wa Wanderwege leicht Wanderwege mittelschwer Wa Wa Wanderwege schwer

Tvb2  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you