Issuu on Google+

Biker Eldorado Wochenprogramm 05.09.10 – 11.09.10 Liebe Biker, ich heiße Sie herzlich willkommen im Biker Eldorado von Latsch und wünsche Ihnen eine angenehme Bikewoche im „Jagdhof“. Haben Sie Fragen zum Programm? Brauchen Sie Infos? Ich stehe Ihnen täglich nach dem Abendessen mit Rat und Tat zur Seite! Anmeldung zu unseren geführten Touren: am Vortag bis 21.30 Uhr an der Hotel-Rezeption. In unserem hauseigenen Bike-Shop „Maxx Bike Eldorado“ bieten wir Ihnen Top-Bikes, -Rennräder und -Leihbikes, die wichtigsten Ersatzteile, eine professionelle Werkstatt und Serviceleistungen für alle Bike-Probleme. Wir haben eine große Auswahl an Bike-Bekleidung sowie Top-Bike- und Top-Rennradschuhe. Übrigens: Unsere Gäste erhalten im Bike-Shop 10 % Rabatt auf Produkte und Sonderpreise für alle Services! Direkt bei uns im Hotel können Sie außerdem kostenlos Protektoren für die Trails ausleihen. Ihr Martin Pirhofer


Sonntag 05.09.2010 09.30 Uhr Göflaner Marmorbruch Treffpunkt – Bikeshop Guide –Roman Lipp Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer - 45 km Höhenmeter – 1550 m Fahrtzeit - 6:40 Stunden Kondition –schwierig, Uphill –schwierig, Downhill – schwierig Wir starten die Tour von Latsch über die Via Claudia Augusta nach Laas. Am Dorfausgang biegen wir links ab über die Brücke nach Tarnell. Oberhalb der Höfe folgen wir einem Forstweg bis zur Kreuzung zum Marmorbruchweg, welcher der Verbindungsweg zwischen dem Göflaner und dem Laaser Bruch ist. Über diesen Weg werden die schweren Marmorblöcke abtransportiert. Vorbei am Knappenhaus erreicht man den Bruch auf 2.150 m. Abwärts folgen wir dem gleichen Weg bis zur letzten Kehre unterhalb des Bruches. Hier führt ein Trail weiter zur Göflaner Alm (1827m). Weiter geht es bergab auf einem steilen Forstweg bis zu den Köhlplätzen (1682m). Rechts ab folgen wir dem ansteigenden Forstweg Richtung Haslhof, der später in einen Trail einmündet. Ca. 700 m überquert der Trail zwei kleine Gebirgsbäche, ehe man die aufgelassene Weiskaser Alm erreicht. Hinter der Alm führt uns ein Forstweg 3 Kehren abwärts, bis wir dann rechts in einen giga, aber sehr technischen Trail bis oberhalb Morter fahren und dann über den Radweg zurück nach Latsch.

Montag 06.09.10 10.00 Uhr Bikepark mit Geschicklichkeitstraining Treffpunkt – Landhotel Latscherhof Guide – Werner Landhotel Latscherhof Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer - 13 km Höhenmeter - 280 m Fahrtzeit - 3:30 Stunden Kondition – mittel, Uphill – mittel, Downhill - mittel Der ideale Start in die Biker-Eldorado Woche beginnt mit einem Techniktraining im Bikepark von Latsch. Unser Bike- Geschicklichkeits-Park eignet sich hervorragend zum Erlernen der richtigen Technik für die herrlichen Bike Touren und Singletrails unserer Umgebung. Hier lernen Sie Steilkurven, Brücken, Rampen, Wippen, Buckel und viele weitere Hindernisse richtig einzuschätzen und zu bewältigen. Anschließend setzten wir das Erlernte bei einer ersten Trail-Tour um.

Dienstag 07.09.10 10.00 Uhr Rennradtour Latsch- Tisens- Latsch Treffpunkt - Bikeshop Bikeguide – Georg Hotel Paradies Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer –94 km Höhenmeter –900 m Fahrtzeit – 4.00 Stunden Kondition –schwer, Uphill –leicht, Downhill – leicht Vom Maxx Bike Shop starten wir unsere Tour und fahren nach Plaus, Rabland und Töll. Von Töll beginnt die Abfahrt nach Algund, dort überqueren wir die Hauptstraße und fahren über welligem Gelände nach Marling. Die Tour führt uns nun weiter nach Tscherms und Lana (290 m). In Lana beginnt die Steigung auf den Gampenpass. Der Gampenpass- Straße folgen wir für einige Kilometer bis zur Abzweigung nach Tisens (650 m). Wir fahren durch das Dorf Tisens und gelangen nach Prissian (620 m).Dort geht’s bergab nach Nals und über den Apfelradweg zurück nach Lana. Von Lana fahren wir über Algund wieder zurück nach Latsch (650m).


Dienstag 07.09.10 10.00 Uhr Töbrunn- Latscher Alm- Tarscher Alm Treffpunkt: Bikeshop Guide – Roman Pension Sachsalber Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer –25 km Höhenmeter –1310 m Fahrtzeit – 4:30 Stunden Kondition –mittel, Uphill – mittel, Downhill – mittel Startpunkt dieses Klassikers ist Latsch, der Hauptort der Gemeinde. Vom Bike-Shop führt uns die Tour bis zum Eisstadion, vorbei am Hotel Latscherhof bis zu den Magrin Böden. Nun beginnt der Aufstieg, der sich nie steil, dennoch sehr lange bis Töbrunn hinzieht. Ab dem Töbrunn wird die Forststraße flach bis zur Latscher Alm. Hier kehren wir nun beim Senn Ernst u. seiner Köchin ein u. lassen uns mit heimischen Produkten verköstigen. Nach der wohlverdienten Stärkung geht's nun weiter Richtung Tarscher Alm. Jezt steigt der Wegverlauf nochmals gehörig an, was den Rest der Muskelkraft aus den Beinen saugt. Der Rückweg erfolgt zuerst ein Stück über die Talabfahrt des Skigebietes, und dann biegen wir in einen tollen Trail ein, der uns zurück bis nach Latsch führt. Für Trailspaß von über tausend Höhenmetern im Downhill ist gesorgt!

Mittwoch 08.09.10 10.00 Uhr Panoramatour zum Reschensee Treffpunkt – Bikeshop, Guide – Hans Hotel Tanja Info – Guiding € 10,00-/Person; Shuttle € 15,00/ Person (man auch nur das Shuttle buchen) Kilometer –60 km Höhenmeter – 0 m Fahrtzeit –4:00 Stunden Kondition – leicht, Uphill – sehr leicht, Downhill –leicht Die Reschentour ist eine der schönsten Panoramabiketouren des Vinschgaus. Dem Reschensee entlang radelnd, immer König Ortler, Königsspitze und Cevedale vor Augen, geht’s zur Abfahrt nach Burgeis, weiter bis nach Prad, wo wir Mittagsrast an den Fischerteichen machen. Nach einer kleinen Stärkung geht’s über die Obstgärten weiter bis nach Latsch.

Mittwoch 08.09.10 10.00 Uhr Die 13 Gewinnt Treffpunkt – Bikeshop Guide –Roman Pension Sachsalber Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer – 11,2 km Höhenmeter - 550 m Fahrtzeit - 2:00 Stunden Kondition – mittel, Uphill –mittel, Downhill – sehr schwer Protektoren Pflicht! Die Protektoren sind vor der Tour an der Rezeption erhältlich! Vom Bike-Shop fahren wir zum Eisstadion und Hotel Latscherhof, wo wir dann weiter der Beschilderung Töbrunn folgen. Nun führt uns die Tour in den Wald zu den Magrin Böden. Jetzt beginnt der Aufstieg auf einer Forststraße, der uns nie steil, ca. 11 % bis auf eine Höhe von 1.200 m bringt. Hier gelangen wir nun zum "Trail Nr. 13". Achtung der Einstieg ist technisch sehr anspruchsvoll! Wer technische Trails liebt, wird diese Abfahrt nicht so schnell vergessen.


Mittwoch 08.09.10 13.45 Uhr St. Martin Soulride Trailtour Treffpunkt – Bikeshop, Guide – Werner Landhotel Latscherhof Info –Guiding € 10,00-/Person Shuttle 14,00 €/Person Kilometer –11 km Höhenmeter – 150 m Fahrtzeit – 2:30 Stunden Kondition –schwer, Uphil –sehr schwer, Downhill – sehr schwer Protektoren Pflicht! Die Protektoren sind vor der Tour an der Rezeption erhältlich! Speziell für unsere Trail-Liebhaber starten wir die exklusive geführte Tour am Latscher Sonnenberg. Mit der Seilbahn fahren wir von Latsch nach St. Martin. Die anspruchsvolle Tour startet von der Bergstation zunächst zum Platztair Hof. Nach einem kurzen Einkehrschwung beginnt das Trailvergnügen der besonderen Art. Technisch anspruchsvoll trailen wir quer dem Sonnenberg entlang bis zur St. Martiner Straße. Kurz aufwärts biegen wir in einen weiteren Trail ab und folgen diesem auf flowigen Pfaden bis zum Ratschillhof. Nun führt uns die Tour über den Montesole Trail zu den Annaberger Böden und zur Hängebrücke bis nach Tiss und zurück zum Ausgangpunkt nach Latsch. Die Trail-Tour bietet alles was das Bikerherz begehrt, setzt aber eine gute Fahrtechnik voraus!

Donnerstag 09.09.10 10.00 Uhr Rennradtour Reschenpass- Latsch Treffpunkt – Bikeshop Guide – Georg Hotel Paradies Info – Guiding € 10,-/Person und Shuttle € 15,00/Person Kilometer – 60 km Höhenmeter – 750 m Fahrtzeit – 3:50 Stunden Kondition – mittel, Uphill –mittel, Downhill –mittel Mit dem Bikeshuttle geht es bis zum Reschenpass (1.500 m). Wir starten die Tour direkt in Graun, wo der berühmte Kirchturm im Reschen Stausee steht. Nun geht es über St. Valentin auf der Haide nach Glurns und weiter bis nach Schluderns. Von dort erklimmen wir nun die Sonnenpanoramastrasse. Eine Traumaussicht zum Ortler und Stilfser Joch begleiten uns bis nach Tanas. Ab hier geht es wieder bergab bis nach Allitz. Nach einer Pause im Gasthof Sonneck geht es über Göflan nach Latsch zurück.

Donnerstag 09.09.10 10.00 Uhr Vinschgauer Zugtrail am Nördersberg Treffpunkt – Bikeshop Guide – Georg Hotel Paradies Info – Guiding € 10,-/Person und Shuttle € 14,00/Person Kilometer – 45 km Höhenmeter –1300 m Fahrtzeit – 4:30 Stunden Kondition – mittel, Uphill –mittel, Downhill –mittel Die Tour startet vor den Toren des Städtchens Glurns. Wir durchqueren das kleine Städtchen von Nord nach Süd, wo uns gleich hinter der Kirche die ersten 120 Höhenmeter erwarten. Am Kirchlein St. Martin angelangt, beginnt nun unsere Trailtour. Die Trails führen uns bis zur Schlossruine Lichtenberg wo wir wiederum über einen kurzen Asphaltanstieg zu den Lichtenberger Höfen biken und dann weiter trailen bis nach Prad. In Prad angekommen, machen wir eine kleine „Latte-Macchiato-Pause“. Nachdem wir uns gestärkt haben, führt uns nun ein kurzer knackiger Anstieg bis nach Tschengels, wo wir wiederum dem nächsten Trail bis nach Laas folgen. In Laas erwartet uns nochmals ein Anstieg von ca. 350 Höhenmetern. Ein technisch anspruchsvoller Trail führt uns nun bis zum Morterer Wetterkreuz, wo unser Endziel Latsch schon sichtbar ist.


Freitag 10.09.10 10.00 Uhr Freiberger Alm Trailtour der Extraklasse Treffpunkt: Bikeshop Guide – Martin Hotel Jagdhof Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer –24 km Höhenmeter –1200 m Fahrtzeit – 3:50 Stunden Kondition –schwer, Uphill – mittel, Downhill – schwer Protektoren Pflicht! Die Protektoren sind vor der Tour an der Rezeption erhältlich! Wir starten über die Rehpromenade und den Raminiwaal bis nach Tarsch. Hier folgen wir einem hübschen Wiesenweg bis zum St. Medardushof. Dort angelangt führt uns zunächst ein steiler Forstweg bis zur Weggabelung Marzoner-Freiberger Alm. Hier folgen wir dem angenehm fahrbaren Forstweg bis zur Freiberger Alm auf 1.740 Metern, wo wir beim Almwirt Ewald und seiner Frau eine wohlverdiente Rast einlegen. Herrlich gestärkt geht es über den anspruchsvollen Trail Nr. "A" hinunter nach Kastelbell. Dann gibt's nur noch entspanntes Ausrollen: Über die Via Claudia Augusta radeln wir von Kastelbell zurück nach Latsch.

Freitag 10.09.10 13.45 Uhr Lattemacchiato Tour Treffpunkt – Bikeshop, Guide – Roswitha Pension Sattlerenglhof Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer –40 km Höhenmeter – 280 m Fahrtzeit – 2:30 Stunden Kondition –leicht, Uphil – leicht, Downhill – leicht Wir starten die Tour beim Maxx Bike Shop in Latsch und radeln die Via Claudia Augusta in Richtung Naturns. Nach Naturns erreichen wir die kleinste Gemeinde Südtirols „Plaus“ , von dort geht es weiter bis nach Rabland. An der Talstation der Seilbahn nach Aschbach in Rabland angekommen, wechseln wir über die Etsch auf die andere Talseite und fahren einen schönen Wiesenweg zurück nach Plaus, wo wir uns im Dorfcafe einen Capuccino genehmigen. Weiter geht es dann nach Naturns, wo uns uns ein kleiner, kurzer Anstieg über Tschirland zurück zum Radweg führt, den wir die letzten 10 km bis nach Latsch zum Ausgangspunkt radeln. Die Tour ist für jede/n Frau/Mann geeignet.

Samstag 11.09.10 10.00 Uhr Morterer Leger- Haslhof Treffpunkt – Bikeshop, Guide –Roman Lipp Info – Teilnahme-Gebühr € 10,-/Person Kilometer –28 km Höhenmeter – 1360 m Fahrtzeit – 3:40 Stunden Kondition –schwer, Uphill –schwer, Downhill – schwer Wir starten die Tour in Latsch über den Radweg nach Morter. Wir durchqueren die Ortschaft Morter und fahren an der Feuerwehrhalle rechts ab bis zur Forstschranke. Im Schatten des Nördersbergs zieht ein Forstweg steil bis zum Morterer Leger. Die erste Hälfte des Weges ist mit weißem Marmorschotter gut präpariert, die zweite Hälfte besteht fast ausschließlich aus Gras und Moos (Achtung bei regennasser Straße). Über schöne Trails führt die Tour meist abwärts bis zum Haslhof. Nach einer Einkehr durchqueren wir den Hof und folgen erst einem Trail bis zum Forstweg, dem wir nun kurz folgen, ehe wir dann wieder über einen Trail und über eine kurze Waalweg-Passage zur Teerstrasse gelangen. Nach neuerlichen 2 Kehren bergauf biegen wir links ab in einen Forstweg, von dem uns wiederum ein technisch schwieriger, aber einmalig schöner Trail bis nach Morter bringt. Über den Radweg fahren wir wieder nach Latsch zurück.


Das Biker Eldorado im Vinschgau – ein Club verrückter Biker, eine geniale Idee und ein Top-Revier in einem! Das Vinschgauer Biker Eldorado ist kein gewöhnlicher „Verbund“. Nein, wir sind eine Crew bikeverrückter Spezialisten, Radhersteller und Hoteliers, die alles daran setzen, mit unserem Spaß und unseren Visionen auch andere Biker – und vor allem unsere Gäste – zu begeistern. Jeder von uns ist geschulter Bike-Guide und führt persönlich mindestens zwei Touren pro Woche. Außerdem erfüllt er in seinem Betrieb die selbst auferlegten, hohen Standards des Biker Eldorado und bietet einen umfassenden Service rund um den Bike-Sport – und das im schönsten Bike-Revier der Alpen! Sie können direkt am Hotel aufs Rad steigen, jeden Tag auf eigene Faust eine der mehr als 80 möglichen, von uns beschriebenen und auf GPS erfassten Biketouren erkunden, oder Sie nehmen an einer geführten Tour oder einem Fahrtechniktraining teil – an sieben Tagen pro Woche, immer mit einem der Betriebschefs als Guide! Wie groß die Vinschgauer Tourenvielfalt ist, kann man am besten an der Kundschaft unseres hauseigenen Bikeshops „Maxx Bike Eldorado“ erkennen: Da rollen Transalp-Einsteiger auf der Via Claudia daher, die Hochgebirgsspezialisten surfen vom Eisjöchl hinunter, Testredakteure und Fotografen fragen nach dem Shuttlebus und wieder andere suchen die Auffahrt zum Monte-Sole-Supertrail. Der Tross der legendären BIKE-Transalp macht jedes Jahr im Vinschgau Station, und immer im Herbst strömen Hunderte von Bikern und Herstellern aus aller Welt ins Tal, um am Mountain-Bike-Testival teilzunehmen. Kein Wunder: Denn mehr als 315 Sonnentage laden das ganze Jahr über zum Biken ein!


Das Biker Eldorado im Vinschgau – ein Club verrückter Biker, eine geniale Idee und ein Top-Revier in einem! Das Biker-Eldorado Latsch ist das beste Bikerrevier der Alpen. Und das sind keine leeren Worte. Laut größtem Mountainbike-Magazin Europas hat der Vinschgau 2007 erstmals die Toskana überholt. Seither liegt die Region im Ranking der beliebtesten Bike-Reviere auf dem sensationellen zweiten Platz, direkt hinter dem Gardasee – Tendenz weiterhin stark steigend. Klar, viele Bike-Freaks kennen den Vinschgau noch nicht. Doch wer ihn einmal kennengelernt hat, vergisst ihn nie. Das tolle an unserem Revier: Der Vinschgau bietet auf seiner gesamten Länge, vom Reschensee bis Meran, Touren für jedes Bikelevel. Das gibt es anderswo vielleicht auch – klar. Doch was das Biker Eldorado so unverwechselbar und zum König aller Bikereviere macht, ist die Kombination aus der leidenschaftlichen Initiative lokaler Bike-Freaks und bikeverrückter Tourismusbetriebe, Südtiroler Gastfreundschaft – und eben einem Terrain, das „alle Stücke spielt“. Die einzigen Grenzen, die dem Bikevergnügen hier gesetzt sind, sind jene, die sich der Biker selbst aufstellt. Doch wer hier nicht über sich hinauswächst, ist kein Vollblut-Biker. Also: Nehmen Sie die Herausforderung an? Das Schlimmste, was Ihnen dabei passieren kann, ist ein höllischer Muskelkater (aber dafür gibt es ja unsere professionellen Masseure, die Ihnen Laktat, Müdigkeit und Schmerzen mit heilsamem Arnika-Öl aus unseren Bergen wieder ganz sanft aus den Beinen massieren). Und das Beste, was Sie erleben können: himmlischen Spaß auf Trails und Wegen, Wahnsinns-Panoramen und gemütliche Jausen – und zu Hause dann vielleicht den starken Drang, ganz bald das Bike ins Auto zu packen und wieder in den Vinschgau zu kommen ...


Lieber Jaghof-Biker, jede unserer geführten Touren beinhaltet Leistungen als "Erlebnispaket". Ich selbst und jeder meiner Partner, sowie unsere Guides garantieren Ihnen, dass jede Biketour für Sie ein Erlebnis wird. Bestandteile des "Erlebnispakets": • Individuelle Beratung bei der Anmeldung zu einer geführten Tour. • Nachfrage nach Kenntnissen und Erfahrungen („Formular zur Selbsteinschätzung“) • Ausrüstungstipps (gefüllte Trinkflasche, Helm, Riegel). • Tourbriefing direkt vom Chef. • persönliche Einstellung ihres Bikes auf Wunsch. • Fahrtechniktipps während der Tour. • Panoramahighlights und Fotostopps. • Informationsvermittlung durch lokalen Experten: Land, Leute, Berge, Fauna usw. • Ausgewählte Einkehrstopps (Reservierung, optimale Bewirtung). • Geheimtipps, versteckte Trails für Könner. • Organisation von Hin- und Rücktransport, wenn dies im Rahmen der Tour erforderlich ist. • Maximale Gruppengröße pro Guide von 10 Personen. • Keine Mindestteilnehmerzahl. • Durchführung auch bei Schlechtwetter, sofern es nicht Regnet; Streckenverlauf wird den Wetter- und Wegeverhältnissen angepasst. Jede unserer geführten Touren beinhaltet Leistungen als "Sicherheitspaket" Guide = Sicherheit. • Wetter- und Gefahreninfo • Bike Check vor Beginn der Tour • Geländekenntnis • Einschätzung der Teilnehmer • Schwierigkeitsstufe und Hindernisse • Aktuelle Wegeverhältnisse • Tragepassagen • Verbandszeug • Erste-Hilfe-Kenntnisse • Notfallnummer • Reparaturset und Ersatzteile • jeder von uns Guides orientiert sich am schwächsten Teilnehmer und garantiert professionelle Betreuung


Bikeprogrammkw35