Page 25

Pornografie im Facebook Internet

Pornografie im Internet:

zum Internet ermöglichen, und besitzt die die Frage, ob es ihn denn interessieren würFähigkeit, Webseiten zu programmieren de, wurde er neugierig. Hier sprechen wir in und zu designen. Sein Wissen erwarb er der Fachsprache von Perspektivenwechsel, vor allem im Internet durch Foren und in- Anschlussfähigkeit oder auch Empathie in teraktive Chats. Auch Facebook ist ihm Bezug auf das Gegenüber. Diese Anschlussbestens bekannt. Leider nutzte er diese fähigkeit hat auch mit Werten, Normen und Plattformen auch für negative Aktivitäten: Er Haltung zu tun. Dies erarbeiteten Claudio verunglimpfte Kameraden auf Facebook und und ich zusammen in Einzelgesprächen. programmierte eine Hass-Website gegen einen Kollegen (Kevin*). Das Schweizerische Weisse Kreuz istCL: die Reichen FachstelleGespräche für Lebensschutz, allein

➜ Über das Making-of reden

Sexualethik und Beziehungsfragen. Die Sexualpädagogen Simone Spätig denn aus? CL: steht er jabehandeln bekanntlich und Damit Michael Recher mit Jugendlichen Themen rund um die Sexualität. nicht alleine da. Wie sind Sie im SL: Die Praxisfelder waren direkt betroffene

Fall Claudio vorgegangen? SL: Der Schulleiter beauftragte mich, mit Claudios Eltern, Kevins Eltern sowie Claudio und Kevin eine Lösung zu erarbeiten. Meine Vermutung war, dass Claudio durch diese Taten bei anderen Kollegen Lob und Anerkennung erkaufen wollte. Dies bestätigte er mir in mehreren Gesprächen. Die Eltern von Kevin waren einverstanden, keine Anzeige gegen Claudio zu erstatten.

CL: Das ist sicher ein erster Erfolg. Simone Spätig hat Claudio ja seine Doch damit Einstellung noch nicht geändert, Frau Sex ist ein wichtiges oder?Spätig, Will heissen, die Gefahr Thema. Wie beschäftigen sichweiJufür Verunglimpfung besteht gendliche damit? terhin?

fiktive Szene

SL:Sexualkundeunterricht Im Richtig. In diesen Gesprächen erleben mit wir, Claudass sichwollte dio die Fragen ich von in ihmvier wissen, Hauptbereiche ob er sich auffächern könne, vorstellen lassen: wie Beziehung, Kevin sich «das dabei erste gefühlt Mal», Verhütung habe. Diesund verneinte Sexstellungen. Claudio klar. Neben Auf der Auseinandersetzung mit der eigenen Zukunft, der Ablösung von zu Hause und der schrittweisen Zuwendung zu einem Gegenüber – das erfahren wir etwa im geschlechtergetrennten Gruppenaustausch – stehen aber primär persönliche Fragen zur eigenen sexuellen Identität zur Diskussion. Einige davon lauten: «Wie attraktiv bin ich?», «Werde ich als heranwachsende Frau von Mädchen (Konkurrenzkampf) und Jungs (potenzielle Liebhaber) wahrgenommen?» oder «Bekomme ich als Junge eine ebenso hübsche Freundin wie mein Kollege?» Je nach Alter, Biografie und persönlichen Erfahrungen erhalten aber auch die praktischen Fragen rund um die Sexualität (Anmache, Freundschaft, Anleitungen zu sexuellen Praktiken, Verhütung einer Schwangerschaft, Schutz vor Geschlechtskrankheiten) Bedeutung.

Orte wie der Pausenhof und das Informatik-Schulzimmer. Mehr und mehr lernte er, auf kritische Situationen und Auseinandersetzungen zuzugehen und sie altersentsprechend zu lösen. So konnte er seine grosse Leidenschaft, das Programmieren und Designen, in der Schule nun positiv einsetzen, indem er die Verantwortung für das Layout der Schülerzeitung übernahm. Bei technischen Computerfragen fiel der Name Claudio sogar in Lehrerkreisen. Auch bei Fragen im Umgang mit Facebook sprachen die Lehrer Claudio an – und er konnte ihnen oft Antwort geben. Durch diese ErfahrunMichael Recher gen wuchs sein Selbstwertgefühl, er lernte, seine eigene Meinung auszusprechen und Herr Recher, der Schritt zum Comzu vertreten sowie den Umgang mit Kritik. puter scheint heute nicht weit. Durch seine neu gewonnene SelbstsicherKonsumieren viele Jugendliche heit war er weniger versucht, Pornografie im Internet?auf dumme Jungenstreiche einzusteigen – mehr noch, er Verantwortung für sich und Esübernahm stimmt: Praktisch alle Jugendlichen in ander dere. Auch seinsich neuregelmässig gelernter Umgang mit Schweiz halten im Internet den technischen Geräten und den Neuen auf. Laut der aktuellen «Bravo-Studie» hatMedien Chatrooms usw.) hat ten schon(Facebook, 42 Prozent der Elf- bis 13-Jährigen sich positiv verändert. Bei den 14­ bis 17­ Kontakt mit Pornografie. Jährigen sind es bereits 79 Prozent. Wenn «man» weiss, dass esInteresse im Internet gratis, anCL: Claudios wurde onym und unverbindlich zum sozusagen auf dieInformationen richtige Spur Thema Sex Das gibt, ist es naheliegend, dass gelenkt. klingt nach einem diese Quelle … gecheckt wird. Die Studien saEinzelfall gen aber nichts über die Häufigkeit, die Motivation und den Beispiel persönlichen Umgang mit SL: Nein, dieses ist kein Einzelfall. den Inhalten aus. ist gut möglich, dass Es scheint, dass dieEs Medienkompetenz eine bei den 79 Prozent mit auch Jugendliche aufgeenge Verknüpfung der Sozialkompetenz führt sind,Selbstwert die nur ein eines einziges Mal auf eine und dem Menschen hat. Seite pornografischen Darstellungensind geAuch mit Nähe und Distanz (Abgrenzung) gangen Versehen im oder Neugierde. für Kidssind, und aus Jugendliche Umgang mit Auf anderen Seite kann ich wichtig mir gut und vorden der Neuen Medien unglaublich stellen, sich werden. unter denDa übrigen 21 Promüssendass gelernt es sich, wie zent befinden, die sich imWerte Netz obenJugendliche schon erwähnt, um Themen wie regelmässig Pornos reinziehen, aber und Normen handelt, sollte diesessich Lernfeld für ihr Verhalten schämen und darum keine durch die Eltern/Erziehungsberechtigten Angaben machen wollten. Insofern sind die gelehrt und gefördert werden.

Sicher surfen / Gefahren im Internet

325 7

Profile for IV Group

CPV - Gefahren im Internet - Sicher Surfen  

Das Internet hat in vielen Lebensbelangen Erleichterung gebracht. Es birgt aber auch Probleme und Risiken, so zum Beispiel durch Grenzverlet...

CPV - Gefahren im Internet - Sicher Surfen  

Das Internet hat in vielen Lebensbelangen Erleichterung gebracht. Es birgt aber auch Probleme und Risiken, so zum Beispiel durch Grenzverlet...

Profile for ivgroup
Advertisement