Page 5

Bild: © dreamstime /ccvision.de

Bild: © Monkey Business /fotolia.de

drogenmissbrauch

Sport, vor allem im Team, gilt als wirksame Präventionsstrategie gegen den Drogenmissbrauch im Jugendalter. Leider lauern auch hier Gefahren. Wer dem Muskelwachstum künstlich nachhilft, setzt seine Gesundheit aufs Spiel. Lebenswichtige Organe wie Herz und Leber können dauerhafte Schäden davontragen. Die Versuchung ist nicht zu unterschätzen, da anabole Steroide im Internet einfach erhältlich sind. Gefährdet sind vor allem junge Männer.

Der Schritt zu «harten» Drogen ist klein Die wenigsten, die als Jugendliche mit dem Drogenkonsum begonnen haben, begnügen sich als Erwachsene mit einem gelegentlichen Joint. Der Schritt zur ersten Linie Kokain ist klein, zumal die Droge mit knapp 100 Franken pro Gramm relativ erschwinglich ist. Eine Studie von Abwässern in elf europäischen Ländern hat im Sommer 2012 ergeben, dass in Europa pro Tag rund 350 Kilogramm Kokain geschnupft werden. In der Schweiz hat eine weiterführende Untersuchung gezeigt, dass die grossen Städte mit den Spitzenreitern Antwerpen und Amsterdam mithalten. Auf 1000 Einwohner kommen in Zürich, Genf und Bern 1,5 Gramm Kokain pro Tag.

Beim Heroin, dem hauptsächlichen Übel offener Drogenszenen, wurde der Schwarzmarkt durch die ärztlich überwachte Abgabe eingedämmt. Das lässt sich für Zürich, einst Hauptumschlagplatz, belegen, wenn auch nicht mit genauen Zahlen. Dies, weil die Betäubungsmittelstatistik der Kantonspolizei Zürich Heroin nicht gesondert ausweist, sondern mit den übrigen Opiaten zusammenfasst. 1994 wurden 5008 Personen im Zusammenhang mit Opiaten angezeigt. 2012 wurden noch 314 Opiatverstösse zur Anzeige gebracht. Zum Vergleich: Die Anzeigen aufgrund von Hanfprodukten haben im Kanton Zürich zwischen 1994 und 2008 von 2177 auf 6783 zugenommen. Durch die Neuorganisation der Statistik sind sie seither leicht gesunken, auf 5825 Fälle im Jahr 2012. ■

Wussten Sie, dass … Methadon in Kombination mit Kokain zu lebensbedrohlichen Herzrhythmus­ stö­rungen führen kann? Methadon wird in der kontrollierten Drogenabgabe häufig als Ersatzstoff für Heroin verwendet. Da die meisten Heroinabhängigen sich angewö­hnt haben, mehrere Drogen gleichzeitig zu konsumieren, ist das Risiko beträchtlich. Quelle: www.pharmawiki.ch

Alles im Griff? Für ein Leben ohne Drogen.

57

Profile for IV Group

CPV - Für ein Leben ohne Drogen  

CPV - Für ein Leben ohne Drogen  

Profile for ivgroup
Advertisement