Page 42

Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen Sorgen anhalten. Dies bedeutet nicht, dass bei dem Auftreten eines der nachfolgenden Aufzählungsgründe in jedem Fall Selbstmordabsichten bei einem Kind bestehen müssen. Wahrscheinlich ist aber bei dem Auftreten mehrerer Kriterien, dass sich das betroffene Kind in einer emotionalen oder seelischen Notlage befindet.

• Schule schwänzen

Hinweise auf emotionale und seelische Notlagen bei Kindern und Jugendlichen

• Konzentrationsschwierigkeiten

Nachfolgende Einzelfaktoren kön­­nen auf eine emotionale und seelische Notlage bei einem Kind oder Jugendlichen hinweisen. Je mehr Faktoren zutreffen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit: • die plötzliche Änderung von Ess- und Schlafgewohnheiten • Traurigkeit • Antriebslosigkeit • Einsamkeit • Rückzugsverhalten • Gewalttätigkeit

• weglaufen • Konsum von Drogen und Alkohol • ungewohnte Vernachlässgung der äußeren Erscheinung • abrupte Veränderungen der Persönlichkeit • andauernde Langeweile

• selbstverletzende Verhaltensweisen, • Neigung zu Unfällen • Unvorsichtigkeit • Nachlassen der schulischen Leistungsfähigkeit • häufiges Klagen über körper­ liche Beschwerden (Kopf- oder Bauchschmerzen, extreme Müdigkeit) • kein Interesse mehr an Aktivitäten, die zuvor Vergnügen bereitet haben • Unwillen bzw. Unfähigkeit zu kommunizieren, Lob oder Geschenke anzunehmen

• rebellisches Verhalten

42

BDK - Sichere Kindheit, verantwortungsvolle Gesellschaft  

Mit der Broschüre „Sichere Kindheit" möchte die Redaktion von „Kripo-Tipps" eine Information und Handreichung für Eltern, andere Erziehungsv...