Page 41

Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen und Partnerprobleme, der Wunsch nach Beachtung, aktuelle Konflikte und das Erleben persönlicher Überforderung. Risikofaktoren Jugendliche, bei denen es in der Vergangenheit zu autoaggressi­ ven Handlungen, Alkohol- und/ oder Drogenmissbrauch gekommen ist, gelten als Risikogruppe. Weiterhin weisen Jugendliche, deren suizidales Verhalten mit einer negativen Selbstwerteinschätzung, Freudlosigkeit und ins­ besondere dem Gefühl von Hoff­ nungslosigkeit einhergeht, ein hohes Suizidrisiko auf.

Warnhinweise Viele der Symptome bei Selbstmordgedanken und -wünschen ähneln denen einer Depression. Eltern sollten bei ihren Kindern auf die nachfolgenden Hinweise achten, die auf Selbstmordgedanken hindeuten können. Aus psychologischer Sicht ist es bei dem Auftreten eines oder mehrerer Anzeichen wichtig, dass die Eltern mit ihrem Kind über deren Sorgen sprechen. Hier kann es sehr hilfreich für Eltern sein, professionelle Hilfe (durch einen­­ Psychologen oder einen Kinder­­ und Jugendpsychiater) in Anspruch zu nehmen, falls die

Foto: www.polizei-beratung.de

41

BDK - Sichere Kindheit, verantwortungsvolle Gesellschaft  

Mit der Broschüre „Sichere Kindheit" möchte die Redaktion von „Kripo-Tipps" eine Information und Handreichung für Eltern, andere Erziehungsv...

Advertisement