Page 37

Seit 55 Jahren unfallfrei! Autofahren im Alter

Grafik 2: Beteiligte Pkw-Fahrer 2008 an Unfällen mit Personenschaden

der jungen Fahrer bis 24 Jahre (ca. 79.000). Insgesamt ergibt sich hieraus keinesfalls das Bild von älteren Autofahrern, die per se eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellen. Ein grundsätzliches Verkehrsrisiko geht von den älteren Kraftfahrern – im Vergleich zu allen anderen Altersgruppen – auf Basis der objektiven Unfallzahlen betrachtet nicht aus.

machen, sind es doch oft typische Unfälle, an denen sie beteiligt sind.

Typische Unfälle von älteren Autofahrern

Insgesamt kann man im Vergleich zu jüngeren Altersgruppen eine Abnahme von Normenverstößen (wie Geschwindigkeitsvergehen, Fahren unter Alkohol usw.) bei ihnen feststellen; Delikte, die auf Fahrfehlern beruhen, nehmen dagegen relativ gesehen zu, besonders wenn man sie fahrleistungsbezogen mit den jüngeren Verkehrsteilnehmern vergleicht (Schlag, 2008).

Auch wenn ältere Autofahrer, wie eben dargestellt, überproportional wenige Unfälle als Pkw-Fahrer

Das zeigt sich dann auch in typi­ schen Unfallsituationen. Kenn­­­­­­ zeichnend für ältere Kraftfahrer

37

BDK - Sicherheit für Senioren  
BDK - Sicherheit für Senioren  
Advertisement