Page 24

Keine Angst vor dem Geldautomaten in hellen/gut beleuchteten und übersichtlichen Vorräumen von Geldinstituten. • Geben Sie niemals Ihre PIN bereits am Türöffner eines Geldinstitutes ein. • Folgen Sie keiner Aufforderung, die Geheimzahl/PIN mehrfach einzugeben. • Stecken Sie direkt nach dem Abheben, noch am Automaten, die EC-Karte und das Bargeld sorgfältig und in Ruhe ein. • Auch im Ausland werden Geldautomaten manipuliert. Seien Sie dort besonders vorsichtig. • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihr Bankkonto auf ungewöhnliche Abbuchungen. • Wenn Ihnen Unregelmäßigkeiten am Bankautomaten oder auf Ihrem Konto aufgefallen sind, informieren Sie umgehend Ihre Bank und die Polizei.

EC- und Kreditkarten können deutschlandweit über die zentrale Telefonnummer 01805-021021 oder über den Sperrnotruf 116 116 gesperrt werden. Für einige Kartentypen kann es andere Telefonnummern zur Sperrannahme geben. Schauen Sie in Ihre Kartenbedingungen oder fragen Sie beim ausgebenden Kreditinstitut nach. Wenn Sie Opfer einer Skimmingoder Trapping-Attacke geworden sind, bekommen Sie in der Regel Ihren finanziellen Schaden von Ihrem Geldinstitut erstattet. Sollte es dabei Probleme geben, können Sie sich an die örtliche Verbraucherzentrale wenden oder an eine Schiedsstelle der Banken und Sparkassen. Eine Liste der Schiedsstellen finden Sie u. a. unter www.pfiffige-senioren.de

24

BDK - Sicherheit für Senioren  
Advertisement