Page 20

„Oh, das ist aber günstig!“ Kaffeefahrten und ihre Tücken • Wenn Sie nicht an der Verkaufsveranstaltung teilnehmen wollen, haben Sie trotzdem Anspruch auf alle weiteren Leistungen der gebuchten Ausfahrt. • Lassen Sie sich nicht durch den Redeschwall eines Verkäufers einschüchtern. Ein reduzierter Preis für eine angeblich hochwertige Ware, die es nur auf dieser einen Veranstaltung zu kaufen gibt, dient einzig und allein dem Ziel, möglichst viel zu verkaufen. Zum Teil sitzen „Komplizen“ des Verkäufers unter den Teilnehmern, die ein besonderes Interesse an den Waren zeigen, um andere zum Kauf zu animieren. • Vertrauen Sie niemals den Zusagen des Verkäufers über die Qualität der angepriesenen Wa­­­­ ren. Verlangen Sie schriftliche Bestätigungen der Angaben (Zertifikate). • Lesen Sie Kaufverträge, bevor Sie diese unterschreiben. Ihre Unterschrift ist nie eine reine Formsache. Unterschreiben Sie nichts, was Sie nicht verstanden haben.

Datum kann Ihr Widerrufsrecht beeinträchtigen. • Kaufverträge müssen eine Belehrung über Ihr Widerrufsrecht enthalten, dessen Kenntnisnahme Sie gesondert unterschreiben müssen. Sie können innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsabschluss vom Kauf zurücktreten. Schicken Sie hierzu einen schriftlichen Widerruf per eingeschriebenen Brief mit Rückschein an den Verkäufer bzw. Veranstalter. • Das deutsche Widerrufsrecht gilt auch für Kaffeefahrten ins Ausland, wenn für diese Veranstaltung in Deutschland geworben wurde und die Veranstaltung, einschließlich der Busfahrt, von einem deutschen Unternehmen durchgeführt wur­­­­­­­­­­­­­­de. • Lassen Sie sich eine lesbare Durchschrift des Vertrages mit der Adresse des Verkäufers bzw. Veranstalters aushändigen. • Bezahlen Sie bestellte Ware nicht im Voraus und leisten Sie auch keine Anzahlung.

• Achten Sie bei Kaufverträgen auf das richtige Datum. Ein fehlendes oder rückdatiertes

20

BDK - Sicherheit für Senioren  
Advertisement