Page 39

Mein Werteverzeichnis Einbrecher und Diebe wollen ihre Beute zumeist unproblematisch und bequem abtransportieren. Deshalb sind oft Wertgegenstände, die leicht zu transportieren sind, bevorzugtes Diebesgut. Dazu gehören Sparbücher, Schmuck, Bargeld oder wertvolle Sammlungen. Gemeint sind hier Briefmarken- oder Münzsammlungen, die leicht zu Geld zu machen sind. Zum einen gilt der Hinweis, dass diese Wertgegenstände in den Schließfächern der Geldinstitute sehr sicher aufgehoben sind. Alternativ besteht die Möglichkeit, entsprechende Wertbehältnisse (Wandtresor) fest im Haus einzubauen. Für polizeiliche Ermittlungen, aber auch im eigenen Interesse sollte ein Werteverzeichnis angelegt werden. Dies sollte die Bezeichnung des Gegenstandes, des Herstellers, die Typenbezeichnung sowie individuelle Merkmale beinhalten. Darüber hinaus sollten der Neuwert und das Kaufdatum (Monat/Jahr) verzeichnet sein.

Hermann-Josef Borjans Erster Polizeihaupt­kom­­missar Polizeipräsidium Bonn

Kripo-Tipps rät: • Wertgegenstände sollen individuell auf Dauer gesichert werden. • Erstellen Sie ein Werteverzeichnis über die wichtigen Daten der Gegenstände. • Fotografieren Sie – wenn möglich in Farbe – die Gegenstände. • D a s   We r t e v e r z e i c h n i s muss an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, an den ein möglicher Einbrecher oder Dieb nicht gelangen kann.

39

BDK - Schutz vor Einbruch und Diebstahl  

Jeden Tag lesen, hören oder sehen Sie etwas über Kriminalität und machen sich gewiss ein Urteil darüber. Kaum das man noch erschrickt. Krimi...

BDK - Schutz vor Einbruch und Diebstahl  

Jeden Tag lesen, hören oder sehen Sie etwas über Kriminalität und machen sich gewiss ein Urteil darüber. Kaum das man noch erschrickt. Krimi...

Advertisement