Page 19

Videotechnik ja aber wie und wo? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Diese Aussage stimmt. Das Livedabei-sein-Können und damit die Möglichkeit, sofort und zielgerichtet zu intervenieren, sind Vorteile der Videoüberwachung, die nahezu unschlagbar sind. Videoüberwachung wird in vielen Bereichen des täglichen Lebens bereits eingesetzt, wir werden heute schon sozusagen auf Schritt und Tritt videografiert.

Edgar Ellinghaus KHK a. D., Bonn

einer Firma oder einem öffentlichen Träger. Hier im privaten, öffentlich zugänglichen Bereich ist eine Videoüberwachung auch unter bestimmten Voraussetzungen zulässig: § 6 BDSG. Diese Vorschrift gilt auch für die Bundesbehörden. § 6 Bundesdatenschutzgesetz

Foto: Ellinghaus, KHK a. D., Bonn

Betrachtet man die Bereiche genauer, in denen wir heute Videoüberwachung vorfinden, so stellt sich schnell heraus, dass es sich fast ausschließlich um private Bereiche handelt, die frei für jedermann zu betreten sind. Privat heißt, sie gehören einer Person,

Das Gesetz definiert Videoüberwachung als Beobachtung öffentlich zugänglicher Räume mit optisch-elektronischen Einrichtungen (§ 6, Abs 1 BDSG). Private Videoüberwachung Der private Bereich umfasst den erkennbaren Privatbesitz, z. B. das erkennbare Privatgrundstück oder -gelände.

19

BDK - Schutz vor Einbruch und Diebstahl  

Jeden Tag lesen, hören oder sehen Sie etwas über Kriminalität und machen sich gewiss ein Urteil darüber. Kaum das man noch erschrickt. Krimi...

Advertisement