Page 18

Erscheinungsformen von Gewalt Mobbing Schikanieren oder anpöbeln meint Mobbing in seiner englischen Definition. Defi­­­niert wird Mobbing als „eine Form von offener und/oder subtiler Gewalt gegen Personen über eine längere Zeit mit dem Ziel der sozialen Ausgrenzung.” Erkennbar ist, dass sich Mobbing aus der Erwachsenenwelt verstärkt in den Schulbereich verlagert hat. Unterschiedlichste Formen begegnen uns bereits in Kindertagesstätten oder Grundschulen und setzen sich bis ins Jugendalter fort: Hänseln, Drohen, Beschimpfen, Bloß­­­stellen oder auch das Beschädigen von Eigentum. Bullying Im Englischen wird zwi­­ schen Mobbing und Bullying nicht unterschieden. In Deutschland hat sich der Begriff mehr auf das „Schikanieren“ von Kindern und Jugendlichen im schulischen Kontext durch­­­gesetzt. Gemeint sind sichtbare Aggressionen durch körperliche Gewalt. Mobbing be­­zieht sich eher auf die subtilere, oftmals nicht wahrnehmbare Gewalt zwischen Jugendlichen, aber auch zwischen Erwachsenen. Eine ge­­naue Abgrenzung ist eher schwierig. Cyberbullying Neue Kommunikationstechniken haben die Erlebniswelt der Kinder und Jugendlichen erobert. Das Versenden von SMS oder MMS, E-Mails, Instant Messaging oder das Chatten

18

BDK - Jugendgewalt  

Mit der Broschüre "Jugendgewalt" informiert sie der BDK über eines der kriminalpräventiven Themen, die in den vergangenen Wochen und Monaten...

Advertisement