Page 57

Internetlexikon

.dk .es .fr .gb .gr .hk .ie .it .lu .nl .no .nz .pt .se .sg .tr .tw .uk .us

steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht steht

für für für für für für für für für für für für für für für für für für für

Dänemark Spanien Frankreich Großbritannien Griechenland Hongkong Irland Italien Luxemburg die Niederlande Norwegen Neuseeland Portugal Schweden Singapur die Türkei Taiwan England die USA

Upload ▪ Daten werden vom Nutzer auf den Server im Internet übertragen. URL ▪ Abkürzung für „Uniform Resource Locator“, ein anderer Name für eine Internetadresse. UseNet ▪ Das „schwarze Brett“ im In­­­­­­­ternet. Es versammelt mehrere 10.000 Diskussionsforen (Newsgroups), sortiert nach Oberbegriffen. Video-Blog ▪ Im Internet zugängliche Video-Tagebücher, die heruntergeladen werden können. Video-Podcasts ▪ Komprimierter Videobeitrag, der aus dem Internet heruntergeladen werden kann. Virus ▪ Viren sind kleine Programme, die sich in anderen Programmen und Dateien einnisten können. Über diese können sie auf die Festplatte Ihres Computers gelangen, sich dort

ausbreiten und Daten beschädigen oder zerstören. Die Entwickler von Viren sind darauf bedacht, sie so bösartig und unauffindbar wie möglich zu machen. Zu den größten Risiken, einen Virus zu bekommen, zählt das Herunterladen von Dateien aus dem Internet (Download). Vorsicht auch bei E-Mails mit einem Anhang (Attachment): Wenn man den Absender nicht kennt, sollte man niemals den Anhang öffnen. Auch wenn Dateien oder Programme über Diskette, CD oder USB-Stick in den eigenen Computer übertragen werden, können Viren eingeschleust werden. Jeder Internetnutzer sollte deshalb über ein Virenschutz-Programm verfügen. Virenschutz ▪ Virenschutz-Programme untersuchen Dateien, Programme, ­E-Mails, CDs und Disketten auf Viren und können im Vorfeld eine Infizierung verhindern. Und sind absolut empfehlenswert. Man kann sie abonnieren und über Updates ständig auf den neuesten Stand bringen. Denn nur wenn sie auf dem neuesten Stand sind, können sie schützen. W3-Consortium ▪ WWW-Consortium; das WWW-Consortium entscheidet über alle Standards und Technologien, die im WWW verwendet werden sollen. So definiert es zum Beispiel HTML sowie die gebräuchlichen Scriptsprachen. Web 2.0 ▪ Dies ist kein Programm, sondern ein Oberbegriff für die kommunikativen Dienste im Internet, die die Interaktion, Kommunikation und Zusammenarbeit der Nutzer unterstützen. Sie geben Möglichkeit zum

57

Profile for IV Group

BDK - Internet aber sicher!  

BDK - Internet aber sicher!  

Profile for ivgroup
Advertisement