Page 56

Internetlexikon eines Internetbenutzers zu gelangen, damit Identitätsdiebstahl zu begehen und beispielsweise über gefälschte WWW-Adressen, E-Mail oder Kurznachrichten die entsprechenden Personen zu schädigen. Der Begriff ist ein englisches Kunstwort, das sich an fishing („Angeln“, „Fischen“), auch password fishing, bildlich das „Angeln nach Passwörtern mit Ködern“, anlehnt.  Portal ▪ Umfangreiche Homepages von großen Anbietern werden oft Portale genannt, da sie über Verzeichnisse und Links einen schnellen Zugriff auf sehr viele Internetdienste und Informationen wie zum Beispiel Nachrichten, Aktuelles, Wetter, Reisen und vieles mehr bieten. Provider ▪ Ein Provider bietet die Software für einen Internetzugang an und stellt weitere Internetdienste zur Verfügung. Er wird auch ISP (Abkürzung für Internet Service Provider, zu Deutsch: Internet-Dienst-Anbieter) genannt. Verschiedene Provider haben unterschiedliche Konditionen und Tarife, auch die Kosten für die Online-Zeit variieren. Einige Anbieter verlangen bei Call by Call-Tarifen zusätzlich noch Einwahlgebühren oder monatliche Grundgebühren. Proxy-Server ▪ Server, auf dem die Zwischenspeicherung von oft abgerufenen Informationen aus dem Internet erfolgt, was eine schnellere Verfügbarkeit der Daten bewirkt. RSS ▪ Really Simple Syndication; das einem RSS-Feed zugrunde liegende Protokoll.

Router ▪ Es ist eine Art Vermittler, ein Ge­­rät, das Datenströme in einem Netz­­werk verteilt. RSS-Feed ▪ Personalisierter Abonnement-Dienst, der den Nutzer informiert, sobald sich am Inhalt seiner abonnierten Seiten etwas ändert. SET ▪ Secure Electronic Transaction; Verfahren zur sicheren – weil verschlüsselten – Kreditkartenzahlung im Internet. SMTP ▪ Simple Mail Transfer Protocol; Basis für die Kommunikation zwischen den Mail-Hosts im Internet. Das SMTP dient ausschließlich der Übermittlung von Nachrichten in einem TCP/IP-basierten Kommunikationsnetz. Es handelt sich hierbei um eine typische Client-Server-Technologie, bei der ein Serverprozess auf einem Rechner im Netz aktiv ist und in regelmäßigen Abständen die Benutzerverzeichnisse nach Aufträgen durchsucht. Sobald der Serverprozess einen Sendeauftrag findet, baut der Rechner die Verbindung zur Zieladresse auf und überträgt die aufgelaufenen Nachrichten. Spam ▪ Spam ist der Sammelbegriff für alle ungewünschten Werbe-E-Mails oder Kettenbriefe, die man per E-Mail bekommt, ohne dass man sie bestellt hat oder haben will. Vergleichbar ist Spam mit lästigen Postwurfsendungen im herkömmlichen Briefkasten. Spam wird auch Junk-Mail, Bulk-mail, UBE oder UCE (unsolicited commercial Email) genannt. SSL ▪ Secure Socket Layer; ein ursprünglich von Netscape entwickeltes

56

BDK - Internet aber sicher!