Page 32

E-Cash-Systeme und Online-Banking Ein kleiner Exkurs zu grundlegenden Sicherheitsempfehlungen: • Regelmäßige Installation der, von den jeweiligen Herstellern bereitgestellten, Sicherheitsupdates für das Betriebssystem und die von Ihnen installierten Programme. • Einsatz eines Virenschutzprogrammes und einer Firewall. Aktualisieren Sie diese regelmäßig, idealerweise über die Funktion „Automatische Updates“. • Nutzung des Internets für Online-Banking über ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten, keinesfalls ein Administrator-Konto. • Nutzung von sicheren Passwörtern, ändern Sie diese Passwörter regelmäßig. Hinweise für die Generierung eines sicheren Passwortes gibt es z. B. beim Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Link: http://goo. gl/jmcpSB. • Nutzung ausschließlich einer verschlüsselten Verbindung, erkennbar an der von Ihnen

aufgerufenen Internetadresse, die stets mit „https://“ beginnt und an dem kleinen SchlossSymbol im Browserfenster. • Deinstallation nicht benötigter Programme, je weniger Anwendungen man nutzt, desto kleiner ist die Angriffsfläche des gesamten Systems. • Erstellung regelmäßiger Sicherheitskopien („Backups“) der Daten, um vor Verlust geschützt zu sein. • Grundsätzliche Nutzung des Verschlüsselungsstandards WPA2 bei einem Internetzugang via WLAN. Online-Banking mit mobilen Internet-Geräten Wer mit einem mobilen Gerät Online-Banking betreiben will (etwa per Smartphone oder Tablet), kann dafür auch einen Browser nutzen – es besteht grundsätzlich kein Unterschied zum OnlineBanking mit einem stationären PC. Bequemer ist Online-Banking jedoch mit einer passenden Anwendung/App, die auf dem mobilen Gerät installiert ist. Viele Banken bieten inzwischen Online-Banking-Apps kostenlos an.

32

BDK - Internet aber sicher!