Page 25

Übersicht über illegale Drogen Schwi­­tzen, ver­­schwommenem Sehen, Tremor und Ko­ ordi­ nationsstörungen. Etwa ein Viertel der LSD-Konsumenten erlebt Sinnes­täusch­ungen oder emotionale Ver­än­­der­­­ungen, noch lange nach­ dem der eigentliche LSD-Rausch beendet ist. Dies nennt man Flash­­backs und sie können völlig unvorhersagbar noch Tage oder Monate nach der letzten LSD-Erfahrung auftreten. Pilze Sogenannte Magic Mus­hrooms sind Pilze, die den Wirk­stoff Psi­ locybin enthalten. Die chemische Struktur ist eng mit der von LSD verwandt, weswegen die Wirk­ungs­­weise und die Risiken sehr ähnlich sind. Hinzu kommt noch, dass der Wirk­ stoffgehalt der Pilze nicht einschätzbar ist und schwere Vergift­ungen drohen. Nachtschattengewächse Einige Pflanzen aus der Fa­milie der Nacht­schatten­ge­wächse werden als soge­ nan­ nte Biodrogen kon­sumiert und sind höchst giftig. Dazu ge­hören Stechapfel, En­ gel­s­trom­pete, Tollkirsche, Bil­sen­­ kraut und Alraune. Ver­ant­wort­lich für die halluzinogene Wir­ k­ ung sind hochgiftige Al­ka­­loide.

Schon sehr geringe Mengen können zu ex­tre­men Vergift­ungs­ erscheinungen führen. Anzeichen dafür sind gerötete und heiße Haut, extremer An­stieg der Herz­­­­ fre­quenz, er­weiterte Pupillen, Desorien­tier­ung und Hallu­zina­tio­ nen. Es kann zu lebensbedrohlichen Herz­rhythmusstörungen kommen. Der Konsum von berauschenden Nacht­s chat­t en­g ewächsen ist äu­ß­erst gefährlich, da der Grat zwischen der wirksamen und der tödlichen Dosis sehr schmal ist. Schnüffelstoffe/Poppers Sämtliche Kleb-, Lack- und Ver­ dün­nungs­­stof­­­fe, Lösungs­mit­tel und Benzin können zum Schnüf­ feln missbraucht werden. Die Schnüf­­­fel­stoffe werden meist aus Tüten in­ha­liert. Der Rausch tritt nach wenigen Se­kun­den ein und dauert eine bis ca. 30 Minu­ten. Darüber hinaus werden sogenannte Poppers in kleinen, bunten und auffälligen Fläschchen verkauft und sind illegal. Der Begriff „Poppers“ kommt aus dem Englischen: to popp = knallen, und beschreibt das Öffnen (Knallen) der Flaschenverschlüsse oder früher auch der Glasampullen.

25

BDK - Drogen und Sucht  

Mit Schlagzeilen wie „Kiffen ist cool“ oder „Saufen bis der Arzt kommt“ sehen viele Eltern Gefahren auf ihre Kinder zukommen, die Ängste wec...