Page 19

Übersicht über illegale Drogen auf­ treten. Der Konsum von Can­nabis kann schwere psychische Er­krank­­un­gen auslösen (z. B. dro­geninduzierte Psy­cho­sen). Can­nabiskonsum erhöht das Lun­­ gen­krebsrisiko enorm. Spice Ursprünglich als Kräuter­ mi­ schung zum Be­räu­chern/­Be­duf­ ten von Räumen gedacht, hat sich Spice (engl. für Gewürz) in­ zwischen zu einer neuen Mode­ dro­ge entwickelt. Der Hauptstoff ist das synthetische Cannabinoid CP-47,497. Es wirkt ähnlich wie das THC in Haschisch und Ma­ri­ hu­ana (siehe „Cannabis“), ist dabei in der Wirkung aber noch unberechenbarer.

Crack

Ri­­siken und Folgen: • Halluzinationen • Angstgefühle • Übelkeit • Bewusstlosigkeit

19

Kokain wird geschnupft

Kokain Kokain ist ein weißes Pulver, das mithilfe chemischer Prozes­ se aus den Blättern des Ko­ka­strau­ ches gewonnen wird. Es gehört zu den natürlichen Stimulanzien. Es kann ge­schnupft, intravenös eingenommen oder als „Crack“ ge­raucht werden.

BDK - Drogen und Sucht  

Mit Schlagzeilen wie „Kiffen ist cool“ oder „Saufen bis der Arzt kommt“ sehen viele Eltern Gefahren auf ihre Kinder zukommen, die Ängste wec...