Page 16

Der Weg in eine Drogenkarriere …und wie man ihn verhindern kann

bei uns Nikotin und Alkohol. Es wird weiter einen geringeren Prozentsatz von Menschen geben, der auch die von den Gesellschaftsordnungen nicht legalisierten Drogen konsumiert, zu denen in der Bundesrepublik Deutschland weiterhin und glücklicherweise sowohl die Cannabisprodukte als auch Amphetamine, Heroin, Kokain und andere Stoffe zählen, die dem Betäubungsmittelgesetz zuzuordnen sind.

Die Gesellschaft und vor allem das familiäre Umfeld von Drogensüchtigen sind gefordert, eine solche Sucht als Krankheit anzuerkennen und so schnell wie möglich die notwendigen therapeutischen Maßnahmen zu ergreifen. Es ist falsch, diese Menschen aufzugeben.

Bildquelle: polizeiliche Beratung (ProPK)

16

BDK - Drogen und Sucht  

Mit Schlagzeilen wie „Kiffen ist cool“ oder „Saufen bis der Arzt kommt“ sehen viele Eltern Gefahren auf ihre Kinder zukommen, die Ängste wec...