Page 12

Der Weg in eine Drogenkarriere …und wie man ihn verhindern kann Heroin eingestiegen sind. Die vielfältigen Aufklärungsmaßnahmen über die Suchtpotenziale von Heroin und die starken Abhängigkeitskonsequenzen haben dazu geführt, dass die Gefahren von Heroin bei Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden sehr bekannt sind. Sie wenden sich eher den aus ihrer Sicht harmloseren Drogen Cannabis, Amphetaminen und leider auch Crystal Meth zu, von denen sie ein deutlich geringeres Abhängigkeitspotenzial erwarten, was leider nur in Bezug auf Cannabis stimmt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungserfahrungen zeigen, dass es eine Vielzahl von Cannabiskonsumenten gibt, die nie den Weg zum Heroin finden, während es umgekehrt nur eine ganz geringe Zahl von Heroinkonsumenten gibt, die nicht ihre Drogenkarriere mit Cannabis begonnen haben. Sie haben oft ihre Drogenkarriere mit Amphetaminen oder anderen Drogen fortgesetzt, bis sie schließlich irgendwann beim Heroin landeten und auch die Einnahmeform mit der Injektion der Droge veränderten.

Der Heroinkonsument lebt in der Regel nicht in festen sozialen Beziehungen und nutzt den Drogenkonsum als Fluchtmöglichkeit aus einem aus seiner Sicht ohne Drogen nicht lebenswerten Leben. Er sieht oft nicht die gewünschten Perspektiven, um der Arbeitslosigkeit, der Beziehungslosigkeit oder den Beziehungsproblemen, schulischen und beruflichen Fehlleistungen zu entkommen. Er ist häufig den Belastungen des Alltags in einer modernen Industriegesellschaft nicht gewachsen und reagiert darauf mit dem Weg in die Sucht, die immer mehr sein Leben bestimmt. Da Heroinkonsumenten sehr häufig arbeitslos sind und auch sonst über keine Einnahmequellen verfügen, besteht bei ihnen die größte Gefahr, dass sie nicht nur Konsumenten bleiben, sondern mindestens zum Kleindealer werden, der seine eigene Sucht durch die Aufrechterhaltung oder sogar die Neubegründung der Sucht von anderen finanziert. Der Heroinkonsument wird zwangsläufig permanent kriminell, sodass sich hier immer wieder ein Kreislauf zwischen Beschaffungskriminalität,

12

BDK - Drogen und Sucht  

Mit Schlagzeilen wie „Kiffen ist cool“ oder „Saufen bis der Arzt kommt“ sehen viele Eltern Gefahren auf ihre Kinder zukommen, die Ängste wec...

Advertisement