Issuu on Google+

AUSGABE 9 | JÄNNER 2014

ITC Update BUILDING & ARCHITECTURE

Im Fokus ARCHline 2013 Produktfeatures

NEWSLETTER

Schaffen Sie Werte! NUTZEN UND FÄHIGKEITEN

SEITE 2

ecoline 2.10 Produktfeatures

Was hat „Wert“? Wer definiert Werte? Wieso brauchen wir Werte?

SEITE 3

QuickCalc Neue Version Neue Möglichkeiten SEITE 4 + 5

Thea Render 1.3 Neue Version SEITE 6

ITC Goodies Kooperation archplanviz SEITE 7

Editorial Worte des Geschäftsführers

Der Wert ist etwas sehr subjektives. Wir erkennen es alleine daran, dass Geld im Bezug zum definierten Kontext und bei gleichem Betrag viel oder wenig Wert sein kann. Wir haben auch gelernt, fast alles rund um uns in Geld aufzuwiegen. In diesem Zusammenhang soll vor allem an jene Konsumgüter gedacht werden, die wir als sogenannte „Schnäppchen“ erstanden haben. Meist versuchen wir, unser fehlendes Werte-Verhältnis mit dem günstigen Preis schön zu reden. Etwas zu bewerten ist die eine Sache, tatsächlich Werte zu schaffen ist eine Herausforderung!

Termine

SEITE 8

Wenn man etwas kann, vielleicht noch besser als manch Anderer, bedeutet das einen Wert zu haben. Um diesen Wert auch darstellen zu können, bedarf es in fast allen Fällen der entsprechenden Werkzeuge. Natürlich darf auch der sichere Umgang mit diesen Tools nicht fehlen, da es ansonsten schwierig wird, das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Es gibt in allen Bereichen „Heimwerker“ und eben Profis, die ihr Können durch laufende Ausbildung verfeinern. Daraus kann dann der sogenannte Nutzen und Mehrwert erwachsen, der als wertvoll erachtet wird. Software ist ein Werkzeug und hat deshalb einen bestimmten Preis, da dieses Werkzeug auch hergestellt werden muss. Es liegt in der Natur der Sache, dass durch den Einsatz eines Hilfsmittels mit den gegebenen Möglichkeiten der Arbeitsablauf nachhaltig beeinflusst wird.

Kundentage 2014 Perg 23.01 13.03 15.05

Wien 13.02 10.04 22.05

Innsbruck 30.04

Linz 05.06

Mit dem notwendigen Know-How wird Ihnen ermöglicht mit Ihrem Können auch die dazugehörigen Werte Ihrer Person und Ihres Betriebes zu steigern. Eine Investition in die Steigerung der eigenen Werte lohnt sich somit immer. Wir wünschen Ihnen, dass Ihr Jahr 2014 wertvoll wird! Wir sagen DANKE für die Zusammenarbeit im Jahr 2013 und freuen uns darauf, Sie auch im Neuen Jahr zu begleiten! Ihr Team der IT-CONCEPT Software GmbH


2

JÄNNER 2014

PRODUKT NEWS

ARCHline 2013 Build 387

Auch dieses Jahr bringt die neue Verison von ARCHline viele Vorteile mit sich! Im Zuge des Magazins stellen wir Ihnen sechs Highlights vor.

Versatz

Plattform

Sonne

Als Standardeinstellung im Versatz Werkzeug ist nun “Parallel” gewählt. Diese Auswahl kann jederzeit auf “Abrunden” (abgerundete Ecken) umgeschaltet werden.

Im 3D Modell werden ineinander verschachtelte und über/untereinanderliegende Plattformen der Eingabe entsprechend angezeigt.

Für eine zügige Weiterbearbeitung wird der in ARCHline definierte Sonnenstand in die ITC Thea Render Edition mitübergeben.

Material

Balkendecke

Säulen

Brillux Materialien werden dem Original entsprechend dargestellt.

Bei einem Schnitt durch eine Balkendecke sehen Sie die verschiedenen Schraffuren.

Weisen Sie Ihren Säulen sowohl eine Schraffur als auch eine Hintergrundfarbe zu.


3

JĂ„NNER 2014

PRODUKT NEWS

ecoline 2.10 Bereits seit September 2013 steht die aktuellste Version 2.10 fĂźr ecoline-Anwender mit Servicevertrag zur VerfĂźgung.

Im Unterschied zur Version 2.0, welche zum Beispiel mit der direkten Berechnung des Energieausweises nach OIB Richtlinie 6 einige wesentliche Neuigkeiten enthalten hat, ist die Version 2.10 hauptsächlich als Bugfix Release gedacht und bringt somit neben einer Reihe von Korrekturen einige nßtzliche und feine Neuigkeiten.

E rw e i t e ru n ge n Nachvollziehbarkeit der BGF Reduktion

Zu den Korrekturen zählen unter anderem folgende Punkte: t#VOEFTMBOEBVTXBIMXJFEFSNùHMJDI t,PSSFLUF'PSNBUJFSVOHJOEFS(FPNFUSJF"VTHBCF XFOOEJF/BDIWPMM[JFICBSLFJUNFISBMT'MéDIFOFSHJCU tOFVF%#JCMJPUIFL NJUWFSCFTTFSUFS6OUFSTUàU[VOHBVDIéMUFSFS(SBöLLBSUFO t#FTDIMFVOJHUF#FBSCFJUVOHWPO1SPKFLUFOJN(FCéVEFBTTJTUFOU t7PSTQSàOHFVOE"C[àHFXFSEFOOVOEFVUMJDIFSIFSWPSHFIPCFO t3éVNFXFSEFOJOEFS'BSCFEFSKFXFJMJHFO;POFEBSHFTUFMMU Erfahren Sie mehr unter: inside.ecoline.cc

freie Eingabe der BGF Reduktion

neuer Projektdatendialog

automatische Platzierung von Fenstern in der Mitte der Fläche

WWW.IT-CONCEPT.AT


4

JÄNNER 2014

PRODUKT VORSCHAU

QuickCalc Die schlagkräftige Software für Angebotslegung und Kalkulation!

Neue Software für das Bauwesen vereinfacht die Angebotslegung! QuickCalc vereinfacht den Prozess der Angebotslegung für den Bauunternehmer. Baumeistern und Generalunternehmern für kleine und mittlere Bauvorhaben sowie Spezialisten aus dem Fertighausbereich steht nun erstmals ein Tool zur Verfügung, das höchste Treffsicherheit bei der Kalkulation von Bauleistungen erzielt und gleichzeitig den Vorgang der Angebotserstellung signifikant verkürzt.

QuickCalc entspringt der kongenialen Zusammenarbeit zwischen ib-data GmbH, dem österreichischen Marktführer für Baumanagementsoftware, iKA – Ing. Kitzler ALEXANDER GMBH und IT-CONCEPT SOFTWARE GMBH als ambitionierte Entwicklungs-Partner.

Kooperation zwischen...


5 PRODUKT NEWS

QuickCalc (R)evolution im Bausoftwaresektor Einfache LĂśsung fĂźr komplexe Berechnungen

Die Vorteile von QuickCalc auf einem Blick

Das Besondere an QuickCalc ist die Kombination von intelligenten Baudaten mit einer vielseitigen SoftwarelĂśsung.

t4DIOFMMFVOEUSFòTJDIFSF"OHFCPUTFSTUFMMVOHGàS#BVMFJTUVOHFO t"VTXFSUVOHFOOBDI1PTJUJPOFO -#) VOE#BVTUVGFO

Mit dieser Methode gelingt es schnell und präzise Kostenberechnungen nach Baustufen mit einer aussagekräftigen Baubeschreibung zu erstellen.

t,BMLVMBUJPOTBCIĂŠOHJHF#BVCFTDISFJCVOH t/BDIWPMM[JFICBSF.BTTFOFSNJUUMVOH

Die integrierte visuelle Mengenermittlung erhÜht einerseits die Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Kalkulation und ermÜglicht andererseits eine schnelle Anpassung des Angebots im Falle von Änderungen. Der Bauherr und auch der Anwender werden mit der Informationsflut nicht belastet, die wesentlichen Inhalte und Zahlen werden zusammengefasst und in aussagekräftigen Auswertungen ausgegeben.

t4UBUJTUJTDIF"OBMZTFOVOE4UVOEFOWPSHBCFO t*OUVJUJWF#FEJFOVOH HFSJOHFS4DIVMVOHTBVGXBOE t8FJUFSCFBSCFJUVOHJO"#,GĂ S/PSNBOHFCPUFFJOGBDINĂšHMJDI t,POUJOVJFSMJDIF8FJUFSFOUXJDLMVOHEVSDITUBSLF4PGUXBSFQBSUOFS

WER steht hinter QuickCalc? iKA – Ing. Alexander Kitzler GmbH *OH"MFYBOEFS,JU[MFS .4D (FTDIĂŠGUTGĂ ISFSEFSJ,"HFHSĂ OEFUoWFSGĂ HUBMT ,BMLVMBOUĂ CFSKBISFMBOHFCSBODIFOTQF[JĂśTDIF&SGBISVOHVOECSJOHUEJFTFCFJEFS Entwicklung von Software zur Kalkulation und Angebotslegung ein. www.bauoffice.at ib-data GmbH /ABK "MTGĂ ISFOEFS"OCJFUFSWPO#BVNBOBHFNFOUTPGUXBSFJO½TUFSSFJDIIBUJCEBUB"#,EJF Entwicklung von Bausoftware maĂ&#x;geblich mitbestimmt und ergänzt mit seiner KĂŠISJHFO&SGBISVOHEJFTFFSGPMHWFSTQSFDIFOEF;VTBNNFOBSCFJU www.abk.at IT-Concept Software GmbH *5$PODFQU4PGUXBSF(NC)TFU[UEJF&OUXJDLMVOHCBTJFSFOEBVGEFO&SGBISVOHFOEFS 1SPKFLUQBSUOFSVN

WWW.IT-CONCEPT.AT


6

JÄNNER 2014

PRODUKT VORSCHAU

Thea Render 1.3 Neben einem deutlichen Ausbau der Funktionen des GPU Rendering, finden sich in diesem Update weitere hilfreiche Features für die Verwendung in allen Rendering Engines.

Erweiterungen Presto² Lichtquellen Im Bild links sehen Sie eine Szene, in der viele Lichtquellen zusammen treffen. Die genaue Darstellung der einzelnen Lichtquellen und deren Zusammenspiel erfordert hohe Rechnungsarbeit und ist daher nur in der Dunkelkammer möglich.

Neuer physikalischer Himmel Der Himmel in Thea Render 1.3 ist genauer und liefert deutlich bessere Ergebnisse bei einer höheren Trübheit. Die Sonne selbst wird nun ebenfalls dargestellt.

Fresnel Schärfe Reflexionen ändern sich mit dem Betrachtungswinkel. Je flacher der Betrachtungswinkel, desto schärfer und höher ist die Reflexion.

Sub Surface Scattering (SSS) Die Volumenstreuung beschreibt die Streuung des Lichts in Körpern und Flüssigkeiten. Verwenden Sie hierfür Materialien des Typs Medium in Thea Render.

Presto GPU Presto setzt eine CUDA kompatible Grafikkarte voraus. Somit kommen für den Einsatz von Presto ausschließlich Grafikkarten von Nvidia in Frage.

Jaqueline Plattner verstärkt seit September 2013 unser Team. Im Support Bereich ist sie für die Kundenanliegen und Schulungsprozesse verantwortlich. Im Medien Bereich ist sie für die Aussendungen unserer Aktionsnewsletter zuständig. Nach Ihrem Abschluss der Handelsschule Amstetten war Jaqueline Plattner einige Jahre bei einem Linzer Speditionsunternehmen tätig.


7 PRODUKT NEWS

Neue Goodies ArchPlanViz erstellt laufend Goodies für ARCHline und Thea und legt dabei sehr viel Augenmerk auf Details! Modo Küche von Poggenpohl Vollständig in ARCHline modellierte Küche von Poggenpohl. Dazu gibt es ein ARCHLine Projekt welches die Küche als 3D Modell beinhaltet. Da der Feinschliff ohnehin in Thea Render erfolgt ist das Modell in ARCHline mit einfachen Farben texturiert. (ARCHline 2013 vorausgesetzt)

Für Thea Render steht die Küche als fertig texturiertes Objekt zur Verfügung.

Molto Luce Diamonds Eine sehr ansprechende Stehleuchte! Die Diamonds Stehleuchte wurde in ARCHline modelliert. Sie können das Objekt für ARCHline(ab 2012) und Thea Render herunterladen.

Flachstahl Geländer Goodie in Form eines Geländer Sets für ARCHline. Aufwendig konstruierte Geländerstäbe in Flachstahl Optik. Ideal für Balkone und Loggien

Erfahren Sie mehr über unsere Goodies unter: archplanviz.at/goodies/

Kunden Feedback

Bestellen Sie jetzt unsere diversen Lernvideos! Lernvideo Themen: t%(SBT t(FMÊOEFS"EE0O Anfragen richten Sie bitte an Herrn Kragl a.kragl@it-concept.at

WWW.IT-CONCEPT.AT


8 I

JÄNNER 2014

D

E

N

T

I

T

Ä

T Jänner 2014

Herausgeber IT-Concept Software GmbH info@it-concept.at

Editorial

Chefredakteur Andreas Kragl a.kragl@it-concept.at Art Director Philip Scandalides | Dreambeat Philip.Scandalides@dreambeat.gr Mitwirkende Vassilios Roussis Andreas Kragl Bernhard Stockinger Andreas Hupfau Jaqueline Plattner Bearbeitung Jaqueline Plattner Vertrieb Österreich Deutschland Schweiz Italien Liechtenstein Griechenland

Liebe Leserinnen und Leser! Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014

Druck einDRUCK Werbeformen GmbH

Während der Feiertage habe ich mir die Zeit genommen,

Das Budget hat neben seiner Kernaufgabe noch eine

mir über das folgende Thema Gedanken zu machen:

wichtige Aufgabe: die des sozialen Ausgleichs durch

ITC übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen ITC, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dar- gebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr. Genannte Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Wer soll das Budgetloch füllen und warum?

Pensionen: Dadurch wird der Staat reicher, in dem er die

Unsere Politiker wollen das Budgetloch vor allem durch

Pensionisten ärmer macht. Aber sogar sehr bekannte

„Einsparungen“ füllen. Die Frage, die sich stellt ist, ob die

Politiker aus Oberösterreich haben erkannt, dass dadurch die

Vielen, die wenig haben oder die Wenigen, die viel haben,

Kaufkraft schwächer wird und sich die Krise somit verstärkt!

Umverteilung. Wie zum Beispiel die Kürzung der ASVG-

stärker zur Kassa gebeten werden sollen. Wie wir wissen, ist dieses „Sparen des Staates“ bei den

Ähnlich ist die Situation bei Förderungen. Diese gehen nach

Wählern, solange es einen nicht selber betrifft, durchaus

wie vor meistens an große Unternehmungen, so dass für

populär. Die Medien halten dies für die „längst überfällige

mittlere und kleinere Betriebe fast nichts überbleibt.

bittere Medizin“. Fakt ist, es muss ein sparsameres, effizienteres Wirtschaften des Staates mit unseren Steuergeldern

Klein- und Mittelunternehmen sind knapp 500.000 Betriebe

umgesetzt werden!

und stellen 60% der Arbeitsplätze in Österreich zur Verfügung.

twitter.com/ITCONCEPTGmbH

Was macht unsere Politik? facebook.com/ITConceptSoftwareGmbH

plus.google.com/u/0/ 100303020712051423820/posts

Schnürt ein Sparpaket und kürzt Förderungen, wie zum

Auch das Einsparen von Verwaltungsbeamten könnte

Beispiel für Vereine wie die Blasmusik und lässt die Kosten

gleichzeitig bedeuten, dass behördliche Entscheidungen

der Nationalbank unangetastet. Auch die höheren Pensionen

verlangsamt werden. Jobs würden in Zeiten steigender

der Landes- Beamten bleiben unangetastet.

Arbeitslosigkeit verloren gehen. Somit sehen Sie, wie komplex das Thema „sinnvoll Sparen“

Ich wünsche mir einen „sparsamen Staat“- aber keinen, der einspart. Das Budget eines entwickelten Staates dient zur Erfüllung notwendiger Aufgaben, diese beziehen sich von GewährleisTechnologiepark 18, A-4320 Perg Tel.: +43 7262 588 00 Fax: +43 7262 588 00 22 Email: info@it-concept.at Homepage: www.it-concept.at

tung der inneren und äußeren Sicherheit über ein funktionierendes Bildungs-, Verkehrs- und Gesundheitssystems bis hin zur Sozialversicherung. Sparen ist dann falsch, wenn

sein wird, wenn man richtig Sparen will. Ich hoffe, die Politik findet die richtige Lösung jetzt, wo das Sparen nicht unbedingt sein muss, denn später können die Auswirkungen für die Bevölkerung sehr schlimm werden. Dazu braucht man nur einen Blick in den Süden Europas zu werfen. Wenn bei uns nichts unternommen wird, kann es sein, dass die Krise auch uns, genauso massiv wie im Süden, erfasst.

notwendige Leistungen einfach gekürzt werden.

Herzlichst, Ing. Vassilios Roussis, Geschäftsführer (CEO)


ITC Magazin Ausgabe 9