Page 1

Greifvogelpark Katharinenberg

Ausgabe 79

Mai 2014 3. Mai 2014

ANZEIGE ... günstige Mietwagen gibt es bei:

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Reparaturen und Service für alle Fahrzeugmarken.

24-Stunden Unfall-Notruf-Nummer Egal wann, wir helfen Ihnen zu jeder Zeit weiter: +49 (0) 92 32 / 99 79 – 18

autohaus engel gmbh hofer straße 45 . 95632 wunsiedel tel. 0 92 32 / 99 79 - 0 www.autohaus-engel.de kontakt@autohaus-engel.de


INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS

ab

18

3

Neues aus dem Rathaus

19

Porträt: Sportkegelclub Holenbrunn/Wunsiedel

34

Pfarrerin Anja Fuchs verabschiedet

Wunsiedler Kultnacht am 10. Mai

IMPRESSUM Herausgeber:

IMPRESSUM

Das nächste

Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Stadt Wunsiedel,Marktplatz 6,95632 Wunsiedel, Tel.: 09232 602-0, E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Verantwortlich für den Inhalt: Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck Anzeigen (verantw.) Druck- und Werbezentrum Selb, Rainer Zörntlein Druck: Beer Druck GmbH, Wunsiedel Erscheinungsweise: In der Regel am ersten Samstag im Monat Titelfoto: Greifvogelpark am Katharinenberg

IHRE ANSPRECHPARTNER: Amtlicher Teil:

Inge Schuster

erscheint am 7. Juni 2014.

Redaktion:

Dieter Czerner

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 27. Mai 2014

Anzeigen:

Tommaso Ciccarelli

E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Tel.: 09232 602-105 E-Mail: redaktion@derwunsiedler.de Tel.: 09232 1685 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de oder druckzentrum@aol.com Tel.: 09287 2163 oder 0163 8292705 Fax: 09287 3116

Auslagestellen des Amtsblatts Wunsiedel: Der WUNSIEDLER liegt wegen der großen Nachfrage in begrenzter Stückzahl und etwas zeitversetzt ebenfalls aus in

Karl-Sand-Straße 2 | Wunsiedel | Tel.: 09232 915642 0 | www.bauerwpg.de

DIENSTLEISTUNGEN RUND UMS HAUS GARTENPFLEGE – WINTERDIENST – WINTERGARTENGLASREINIGUNG RENOVIERUNGEN – HAUSMEISTERSERVICE RAINER RÖDEL

HORNSCHUCHSTR. 11 • 95632 WUNSIEDEL TEL. 09232-6372 • MOBIL 0177-2138830

PREISWERT UND ZUVERLÄSSIG

2

Der Wunsiedler

Bad Alexandersbad: Sparkasse, Haus des Gastes Nagel: Sparkasse, Edeka-Markt, Apotheke Röslau: Bäckerei Küspert, Sparkasse Tröstau: Sparkasse, Neukauf Thiersheim: Sparkasse, VR-Bank, Edeka-Markt Weißenstadt: Kulturamt, Kur-Hotel am See, VR-Bank Wunsiedel: E-Center Enders

Sch'ffel

TV, Sat, Telecom, PC, Elektro, Servicewerkstatt 95632 Wunsiedel, Kemnather Strasse 66 Tel. 09232 91226, Fax 09232 91228 E-Mail: ep.schoeffel@freenet.de

Mai 2014


Amtliche Mitteilungen

Editorial Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler, liebe Gäste, Überhaupt sind in diesem Monat viele interessante Veranstaltungen in unserer Stadt. Maibäume werden aufgestellt, die Gewerbeausstellung öffnet ihre Pforten, das inzwischen 8. internationale Schachfestival findet mit Rekordbeteiligung statt, es gibt Mountain-Bike Radrennen auf der Luisenburg und noch vieles mehr.

„Alles neu, macht der Mai“, heißt es in einem Gedicht von Hermann Adam von Kamp. Das trifft heuer in vielerlei Hinsicht zu. Es beginnt schon mit der konstituierenden Sitzung am 8. Mai um 19 Uhr in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel. Wozu ich Sie alle sehr, sehr herzlich einlade. In dieser Sitzung werden die Regularien der künftigen Arbeit im nur noch 20 Mitglieder umfassenden Stadtrat festgelegt. Es werden der zweite und die weiteren Bürgermeister gewählt und vereidigt. Gremien und Ausschüsse werden neu besetzt. Die sechs neuen Stadträte werden vorgestellt und vereidigt. Altgediente, ausgeschiedene Stadträte erhalten eine entsprechende Würdigung und eine Ehrung der Festspielstadt Wunsiedel. Den feierlichen Eröffnungs- und Ehrungsteil im ersten Sitzungsabschnitt wird unsere Stadtkapelle musikalisch umrahmen.

Aber Mai ist auch die Zeit, in der wir aus unserem „Winterschlaf“ erwachen und wieder Lust auf Natur haben. Die Laufsaison hat begonnen, der Brückenradweg lädt zum Radfahren ein und Wanderer finden schöne Wege und Plätze bei uns. Unser Labyrinth hat geöffnet und im Greifvogelpark können Sie nicht nur die Flugvorführungen bestaunen sondern auch den ganz neu eröffneten Streichelzoo bewundern. Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler, liebe Gäste, ich wünsche Ihnen einen schönen Mai mit vielen sonnigen Tagen. Genießen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen unsere schöne Heimatstadt bietet.

Mit den besten Grüßen aus dem Rathaus Gleich eine Woche später beginnt dann am 15.05.2014 mit der ers- Ihr ten Arbeitssitzung der neuen Legislaturperiode die richtige operative Arbeit im neuen Stadtrat. Ein wichtiges Thema, das uns wohl auch über einen längeren Zeitraum begleiten wird, ist sicherlich die Konsolidierung unseres Haushalts. Das dafür in Auftrag gegebene Gutachten erwarten wir im Laufe des Mai. Sobald es da ist, werden wir uns gemeinsam auf den Weg machen, die dort getroffenen Vorschläge in konkretes Handeln umzusetzen. Hier müssen im Stadtrat gute Lösungen gefunden werden, damit ei- Karl-Willi Beck nerseits Wunsiedel trotz aller nötigen Sparmaßnahmen noch eine lie- Erster Bürgermeister bens- und lebenswerte Stadt bleiben kann. Andererseits geht es darum, die Voraussetzungen für die Gewährung staatlicher Hilfen in Form von mehrjährigen Stabilisierungshilfen zu schaffen. Eine neue Saison beginnt auch wieder auf unserer Luisenburg. Am 5. Mai 2014 darf ich die ersten Schauspieler begrüßen und am 27. Mai haben wir schon die erste Premiere mit dem Familienstück „Jim Knopf“. Für die Schauspieler und alle, die auf der Luisenburg arbeiten, herrschen jetzt beste Bedingungen. Die Betriebsgebäude sind auf modernstem Stand und es lässt sich hervorragend agieren. Freuen wir uns auf die Saison 2014 und das Theaterleben, dass in den nächsten Wochen wieder in unserer Stadt Einzug hält.

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Unser Medienberater für Ihre Anzeigen- und Prospektwerbung:

Tommaso Ciccarelli Telefon 09287/2163

Mobil: 0163/8292705 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de

Mai 2014

Der Wunsiedler

3


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung

Aus dem Rathaus

Wunsiedler Ostermarkt mit Gewerbeschau WUN-A

Einladung zur konstituierenden Stadtratssitzung

Am Sonntag, 4. Mai 2014 wird in Wunsiedel der traditionelle „Ostermarkt“ abgehalten. Das Marktgelände umfasst den Marktplatz, die Theresienstraße, sowie einen Teil der Ludwigstraße. Die genannten Straßen und Plätze sind am Marktsonntag von 6.00 bis 19.00 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Die Ladengeschäfte dürfen aus Anlass des Marktes von 13.00 bis 18.00 Uhr offengehalten werden. Zum Trödelmarkt, der im Marktgelände integriert ist, werden ca. 30 Trödler erwartet. Vor dem Rathaus wird ab 9.00 Uhr eine vom ADFCKreisverband organisierte Fahrrad-Börse mit gebrauchten Fahrrädern durchgeführt. Außerdem wird im Rathaus von 10 bis 16 Uhr ein „Bücherflohmarkt“ zugunsten „Tiere in Not“ organisiert. Zum zweiten Mal wird in der Aula des Luisenburg-Gymnasiums von 10 bis 12 Uhr ein Kinderartikelbasar (z. B. Verkauf von gebrauchten Kindersitzen, Kinderwagen, Hochstühlen usw.) durch den Förderverein Kinder- und Jugendprojekte e.V. abgehalten. Ein Karussell oder eine Kindereisenbahn für Kinder wird wie immer in der Fußgängerzone am Marktplatz aufgestellt. Die 7. Gewerbeausstellung WUN-A 2014 mit Autoschau findet in der Fichtelgebirgshalle und in der Jean-PaulStraße am 3. und 4. Mai 2014 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr statt. Es haben sich ca. 50 Fieranten mit vielfältigem Angebot, wie z. B. Süßwaren, Kräuter/Gewürze, Wurst/Käse, Textilien, Lederwaren, Kinderspielsachen, angemeldet. Parkplätze stehen den Besuchern in ausreichender Zahl zur Verfügung. Außer den bekannten öffentlichen Parkplätzen am Busbahnhof, in der Sonnenstraße und in der Tiefgarage beim Landratsamt Wunsiedel/Fichtelgebirgshalle sowie der neue Parkplatz am ehem. Schlachthof-Gelände, stellt die backdie Handelsgesellschaft mbH beim Diska-Markt in der Rot-Kreuz-Straße, den Gästen und Besuchern zur Verfügung. Die Stadt Wunsiedel lädt alle aus nah und fern zum Besuch des „Ostermarktes“ mit Gewerbeausstellung und weiteren Attraktionen herzlich ein.

Zur konstituierenden Stadtratssitzung am

Wunsiedel, 10.04.2014 STADT WUNSIEDEL gez. Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen! Der Johanniter-Hausnotruf.

Donnerstag, 8. Mai 2014 um 19 Uhr im Großen Saal der Fichtelgebirgshalle sind alle interessierten Wunsiedlerinnen und Wunsiedler sehr herzlich eingeladen. Die Sitzung, in der alle Stadträte vorgestellt und die neuen Stadtratsmitglieder vereidigt werden, beginnt mit einem Ehrungsteil und wird musikalisch von unserer Stadtkapelle umrahmt. Die Festlegung der Regularien der künftigen Arbeit im Stadtrat sowie die Wahl und Vereidigung der weiteren Bürgermeister werden, neben der Besetzung aller weiteren Ausschüsse und Gremien, wichtige und interessante Punkte dieser Sitzung sein. Es ist sicher spannend all dies live mitzuerleben. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Inge Schuster

Städtische Sing- und Musikschule Einladung zum Muttertagskonzert 2014 Die Stadtkapelle der Festspielstadt Wunsiedel veranstaltet am Sonntag, 11. Mai 2014, um 17 Uhr, in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel ihr traditionelles Muttertagskonzert. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Erleben Sie einen unterhaltsamen, musikalischen Abend mit Ihrer Stadtkapelle Wunsiedel. Das Orchester interpretiert im ersten Teil des Konzertnachmittags weltbekannte Musicals. Sie hören die schönsten Melodien aus dem Musical „My Fair Lady“ von Leonard Bernstein. Sie tauchen ein in die geheimnisvolle, schaurige Welt des Phantoms der Oper und erleben rasante musikalische Darbietungen bei den Melodien aus „Starlight Express“. Nach der Pause spielt das Orchester heitere, beschwingte Melodien. Bestimmt ist auch für Ihren Musikgeschmack wieder das „Richtige“ dabei. Organisatorische Unterstützung gewährt in dankenswerter Weise der Runde Tisch „Senioren und Menschen mit Behinderung“. Die Stadtkapelle der Festspielstadt Wunsiedel, Ihr Dirigent Norbert Hofmann, sowie Frau Gertraud Sturm vom Runden Tisch, freuen sich schon jetzt, Sie beim Konzert begrüßen zu dürfen. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen von Norbert Hofmann. Der Eintritt zum Muttertagskonzert ist frei – Spenden werden gerne entgegengenommen. Norbert Hofmann

en! Sicherheits-Woch 4 14 0 .201 31.5.2 28.4. bis 31.5

HNR 130297

Sichern Sie sich unser Aktionsangebot gegen Vorlage dieses Coupons!

Freundlich – Kompetent – Zuverlässig Wunsiedel – Schillerstraße 26 Marktredwitz – Manzenberg 9

Servicenummer: 0800 3233 800 (gebührenfrei)

4

Der Wunsiedler

Mai 2014


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Rathaus Bürgermeister Beck in Volterra Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck besuchte die von Erdrutschen heimgesuchte Partnerstadt Volterra in der Toskana. Begleitet wurde er von Pasquale Marrama, als Vertreter des Deutsch-Italienischen Partnerschaftskomitees und Inge Schuster,Beauftragtefür StädtepartnerschaftinWunsiedel. Bürgermeister Marco Buselli begrüßte die Gäste im Saal des Rathauses. Geladen waren dazu auch Vertreter des Partnerschaftskomitees Volterraund Betroffene. Die Wunsiedler Delegation war beeindruckt vom herzlichen Empfang, der vom Komitee und der Stadt organisiert wurde. Sichtlich gerührt waren auch die betroffenen Bürgerinnen und Bürger, allein von der Tatsache, dass so ein Empfang überhaupt stattgefunden hat. Mit großer Freude und Dankbarkeit wurde aufgenommen, dass aus der Partnerstadt Wunsiedel extra eine Delegation angereist war, um ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme auszudrücken. Mit einem Ostergeschenk in Form von regionalen Produkten und einem kleinen Geldgeschenk an die betroffenen Familienüberraschte Bürgermeister Beck dieAnwesenden. Wie Beck sagte, ist es auf dem Dorf üblich, dass man zu seinen Nachbarn und Freunden geht, wenn sie in einer Notlage sind und ihnen beisteht. Und deshalb war es für ihn selbstverständlich sich persönlich die Zeit zu nehmen, um die Freunde in Volterra zu besuchen und zu zeigen, dass Wunsiedelan ihrer Seitesteht. Aber auch die betroffenen Geschäftsleute aus Volterra hatten ein ganz besonderes Geschenk für den Bürgermeister und die Wunsiedler. Sie zeigten sich tief beeindruckt von der Anteilnahme, die ihnen von den Wunsiedlern entgegengebracht wurde. Sie überreichten Bürgermeister Beck ein nicht endendes Band aus Alabaster , als Zeichen immerwährender Freundschaft. Höchstes handwerkliches Geschick kam hier

zum Einsatz und wird im Büro des Wunsiedler Bürgermeisters einen Ehrenplatz bekommen. Ein großes Lob hatten sie auch für das Comitato Gemellaggi und den Vorsitzenden Roberto Gazzarri. Es war ihnen bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst, welche Arbeit das Komitee leistet und wie positiv damit Volterra in die Welt getragen wird. Das zeigte auch eine Spende in Höhe von 5.000 € aus Schwarzenberg, welche die Volterraner tief bewegte, zumal Schwarzenberg keine direkte Partnerstadt von Volterra ist. Aber durch das „Projekt Netzwerk - Generation im Dialog 2011-2013“, initiiert von der Stadt Wunsiedel, kamen sich die Partnerstädte Wunsiedels näher. Der jährliche Tag der Partnerstädte in Wunsiedel vertieft dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit und des vereinten Europas immerwieder aufs Neue. Auch Bürgermeister Marco Buselli erklärte in seinem Grußwort, dass sich gezeigt hat, wie wichtig Europa ist. Vor allem auch wie wichtig, die zwischenmenschlichen Beziehungen sind, wie sie gerade bei lebendigen Städtepartnerschaften gepflegt werden. Roberto Gazzarri betonte, dass aus Wunsiedel die größte finanzielle Unterstützung kam. Sehr erfreute zeigte er sich auch über den persönlichen Besuch des Bürgermeisters und die Anteilnahme der Wunsiedler. Insgesamt wurden über die Städtepartnerschaften ca. 28.750 €gespendet. Bei einem anschließenden Rundgang erklärten der Stadtbaumeister und der Projektleiter wie der Wiederaufbau erfolgt. Es sind komplizierte, teure und langfristige Arbeiten und man kann noch nicht vorhersagen, wann und ob überhaupt die Betroffenen ihre Häuser und Geschäfte wieder nutzen können. Bürgermeister Beck war sehr interessiert und wird vom dortigen Stadtbauamt auf dem Laufenden gehalten. Man kann nur wünschen, dass sich kein weiterer Erdrutsch ereignet und die Volterraner auch bei Regen wieder ruhig schlafen können. Inge Schuster

WIETASCH + PARTNER

Es gibt Situationen im Leben, da ist es gut, wenn man sich auf seine Partner verlassen kann! Wir stehen für Ihr Recht! Rechtsanwälte Jürgen Golly und Christian Schödel Kanzlei Am Bahnhof – 95632 Wunsiedel – Tel. 09232 99 10 10 – Fax 09232 99 10 20 Zweigstelle Hauptstr. 17 – 95493 Bischofsgrün – Tel. 09276 926 99 26 – Fax 09276 910 65 WWW.GOLLY-SCHOEDEL.DE

Mai 2014

Der Wunsiedler

5


Amtliche Mitteilungen

Neues aus der Stadtbibliothek

Aus dem Rathaus

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

Ortssprecher für Hildenbach und Holenbrunn

Jeden Dienstag im Mai findet von 15 bis 15.45 Uhr in der Stadtbibliothek in der Fichtelgebirgshalle ein Bilderbuchkino für unsere kleinen Leser statt. Wir lesen zwischen 30 und 45 Minuten vor und zeigen die wunderschönen Bilder auf einer großen Leinwand. Eingeladen sind alle Kinder zwischen 4 bis 6 Jahren mit ihren Geschwistern, Eltern oder Großeltern. Hier ist unser Programm:

Am 16. März fanden die Kommunalwahlen statt und es wurden die Stadträte gewählt. Das Endergebnis der Stadtratswahl stellte der Stadtwahlausschuss am 27. März fest. Das Ergebnis wurde unmittelbar nach der Sitzung, ab 27. März, an den Amtstafeln amtlich bekannt gemacht und außerdem in der Maiausgabe des WUNSIEDLERs veröffentlicht. Die Beschwerdefrist gegen das Ergebnis ist mittlerweile abgelaufen; Einwendungen hiergegen liegen nicht vor. Demnach wurden aus den Gemeindeteilen Hildenbach und Holenbrunn, die früher selbstständige Gemeinden waren, keine Stadtratsmitglieder in den Stadtrat gewählt. Art. 60 a der Bayerischen Gemeindeordnung sieht dann vor, dass auf Antrag eines Drittels der dort ansässigen Gemeindebürger eine Ortsversammlung einzuberufen ist, die aus ihrer Mitte in geheimer Wahl einen Ortssprecher wählt. Die Amtszeit eines Ortssprechers endet mit der Wahlzeit des Stadtrates. Der Ortssprecher kann an allen Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse mit beratender Stimme teilnehmen und Anträge stellen. Der Antrag auf Einberufung einer Ortsversammlung ist an den ersten Bürgermeister zu richten und an keine bestimmte Form oder Frist gebunden. Die Antragsteller müssen aber für die Stadtratswahl wahlberechtigte Bürger des Gemeindeteils und namentlich zuordenbar sein sowie den Antrag unterschreiben. Für Holenbrunn wären die Unterschriften von mindestens 277 Wahlberechtigten und für Hildenbach von mindestens 36 Wahlberechtigten aus dem Gebiet der jeweiligen ehemaligen Gemeinde erforderlich.

6. Mai, 15 - 16 Uhr: Lieselotte lauert Ute Schraml liest dieses Buch gemeinsam mit Kindern und selten kommt Gewaltprävention so humorvoll daher.

13. Mai, 15 - 16 Uhr: 7 grummelige Grömmels und ein kleines Schwein Ulrike Günther erzählt die wunderbar warmherzige Geschichte über Mut und Freundschaft, mit einer allerliebsten Hauptfigur und furchterregenden Monstern.

Frank Müller, geschäftsleitender Beamter

Veranstaltungstipps für Senioren 12.05.14, Montag

16 Uhr: Seniorentanz – Evang- Gemeindehaus, Wunsiedel

15.05.14, Donnerstag

14.30 Uhr: Evang. Begegnungskreis – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

20.05.14, Dienstag 20. Mai, 15 - 16 Uhr: Prinzessin Anna oder wie man einen Helden findet Eine Prinzessin zum Ins-HerzSchließen! Ein wunderschönes Bilderbuch mit viel Humor vorgelesen von Bärbel Neubauer.

27. Mai, 15 - 16 Uhr: Die Olchis – Ein Drachenfest für Feuerstuhl Drachenexperte Reinhard Dengler erzählt von Freundschaft und Mitgefühl.

Vom Lesemuffel zum Bücherwurm Von Antolin über Onilo zu Owlfinch – Leseförderung im Medienzeitalter Referent: Albert Hoffmann Leseförderung wird seit jeher groß geschrieben in der Stadtbibliothek Wunsiedel. Am Mittwoch, 21. Mai, um 19 Uhr, laden wir im Rahmen des Programms „WiEge“ – Wie Erziehung gelingt- zu einem Vortrag mit Albert Hoffmann ein. Infos unter www.wunsiedel.de

6

Der Wunsiedler

14 Uhr: Forsthausmusik, Busbahnhof, weitere Infos Hr. Libon Tel. (09232) 7418

27.05.14, Dienstag

14.30 Uhr: Seniorengesprächskreis im Betreuten Wohnen am Katharinenberg, Wunsiedel

26.05.14, Montag

16 Uhr: Seniorentanz – Evang- Gemeindehaus, Wunsiedel

27.05.14, Dienstag

14 Uhr: Seniorennachmittag – Kantine SWW, Wunsiedel

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Mai 2014


Amtliche Mitteilungen

Lernort Natur-Kultur Modul „Rund um den Baum“ „Rund um den Baum“ heißt das neue Projekt der Umweltstation Lernort Natur-Kultur Fichtelgebirge e. V. Es wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und wird im Jahr 2014 hauptsächlich auf dem Katharinenberg durchgeführt. In unserem Wunsiedler Bürgerpark finden sich mit rund 25 Baumarten so viele verschiedene Bäume wie an keinem vergleichbaren anderen Ort im Fichtelgebirge. Ein hervorragender Standort also, um Wald mit seinen vielfältigen Leistungen für Pflanze, Tier und Mensch kennen und schätzen zu lernen. Denn der Wald der Zukunft muss besonders vor dem Hintergrund des Klimawandels, vielfältig sein, um seine Wohlfahrtsleitungen (Trinkwasser, Holz) auch weiterhin für uns bereitstellen zu können. Unser Angebot richtet sich an Schulklassen, aber auch an Vereine. Wir beginnen mit dem Blütenbau der Bäume, erfahren mehr über die Bestäubungsvarianten und schauen uns die Früchte der Bäume näher an. Worin unterscheiden sich unsere Ahornarten oder warum gibt es so wenige Ulmen oder warum erkrankt die Esche flächendeckend und was kann dies für Folgen haben? Welche Eigenschaften haben die Hölzer und für was werden sie verwendet? Die Antworten werden wir uns selber geben, auch mit selbstentwickelten Spielen rund um den Baum. Exkursionen in den Wunsiedler Stadtwald und zum Naturwaldreservat Waldstein runden unser Projekt ab. Bei Interesse einfach melden unter a.schmiedinger@lernort-buergerpark. de oder 0151 12475730.

SWW Wunsiedel Bürger investieren in Windkraft: Beteiligung am „Windpark Blausäulenlinie“ ist ab 500 Euro möglich

Viele Hausbesitzer setzen Solarzellen auf ihr Dach — mit dem Windrad im eigenen Garten wird es eher schwierig. In Wunsiedel, Arzberg und der Region werden jetzt dennoch viele Menschen zu „Windmüllern“. Wie das geht? Ganz einfach! Sie beteiligen sich am neuen „Windpark Blausäulenlinie, der derzeit im Arzberger Forst entsteht. Als Bauherr bietet die ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH für alle Interessierten eine Verzinsung, die weit über dem liegt, was momentan für Spareinlagen gezahlt wird. Die minimale Beteiligung liegt bei 500 Euro, die maximale bei 50.000 Euro. Dazwischen sind alle Beträge möglich, die sich durch 500 teilen lassen. Der Kreditgeber leiht der ZEF das Geld für maximal 20 Jahre. Zurück gezahlt wird ab dem elften Jahr in zehn gleichen, jährlichen Raten. Braucht jemand sein Kapital vorzeitig vollständig wieder, kann er den Vertrag erstmals nach zehn Jahren und dann jährlich kündigen. Gezeichnet werden können die Darlehen ab sofort. Verzinst wird mit mindestens 2,5 Prozent pro Jahr — erfolgsunabhängig. Durch einen Bonus winken dem Anleger sogar bis zu sechs Prozent. Wie viel Prozent es genau sind, hängt vom tatsächlichen Stromertrag des Windparks im jeweiligen Jahr ab. Zieht man von den prognostizierten 20.700 Kilowattstunden zwei Prozent für elektrische Verluste und drei Prozent für Verluste aufgrund von technischen Ausfällen ab, bleiben durchschnittlich rund 19.600 Kilowattstunden pro Jahr, die dann mit 3,5% verzinst werden. Und die Sicherheit? Die ZEF hat den Basiszins sehr verantwortungsbewusst kalkuliert. Zwar ist das Darlehen ein nachrangiges — könnte also im schlimmsten Fall verlorengehen — doch dieses Risiko schätzt Geschäftsführer Marco Krasser wegen der Struktur des Unternehmens als sehr gering ein. Zur ZEF gehören die SWW Wunsiedel GmbH, die Städte Wunsiedel, Arzberg, Kirchenlamitz und Marktleuthen, die Als staatlich anerkannte Umweltstation tragen wir dazu bei, dass der Gemeinden Nagel und Tröstau sowie die Kommunalunternehmen Katharinenberg als Naturdenkmal und Bürgerpark zukünftig natur- „Licht- und Kraftwerke“ (LuK) Helmbrechts und Marktredwitz (KUM). verträglich genutzt wird und in seiner jetzigen Form erhalten bleibt. Darüber hinaus sehen wir uns als Sprachrohr für den Einklang zwischen Ansprechpartner: Natur und Kultur im Spannungsfeld der menschlichen Nutzung im ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH Fichtelgebirge. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spen- Rot-Kreuz-Straße 6, 95632 Wunsiedel de oder werden Sie Mitglied im Verein „Lernort Natur-Kultur Fichtel- Telefon 09232 887-0 Telefax 09232 887-15 gebirge e. V.“. E-Mail: info@z-e-f.info Internet: www.z-e-f.info INFO: Dr. Guido Kossmann, Tel. 09232 8810610, www.zef-buergerbeteiligung.de E-Mail: kontakt@lernort-buergerpark.de

noch Bei uns wird en ck selbst geba

Bäck Bäckerei erei & Kondit Konditorei orei Bauer

STEUERBERATER

ANDREAS SCHWARZ Maximilianstraße 31, 95632 Wunsiedel Telefon: 0 92 32 - 91 0 50 / Fax: 0 92 32 - 91 0 52 info@stb-andreas-schwarz.de

Koppetentorstr. 14 95632 Wunsiedel Tel. 09232/2379

Simon Beinrucker

Th. Heuss Str. 19 – 95632 Wunsiedel Tel. 09232 / 91 98 40 mob. 0176 - 410 601 90

Baumschnitt – Gartengestaltung – Pflege – Pflasterarbeiten Arbeiten vom Fachmann zu fairen Preisen.

Mai 2014

Der Wunsiedler

7


Kurz berichtet

Aus den Partnerstädten

Verschiedenes Bürgerenergiepreis Oberfranken Mein Impuls. Unsere Zukunft! Neues Projekt für Bürger, Vereine und Schulen

Mende: Neue Stadthalle im Bau In unserer französischen Partnerstadt Mende entsteht auf der „Place du Forail“ eine neue Stadthalle. Nachdem im letzten Jahr die Vorbereitungsarbeiten erledigt wurde, konnte der Bürgermeister und Senator Alain Bertrand zusammen mit dem Präfekten der Lozère M. Guillaume Lambert den Grundstein für „L’espace événements GeorgesFrêche“ legen. In dem neuen Gebäude sollen alle Großereignisse der Lozère stattfinden können, im Winter wird es als Markthalle dienen. Im Erdgeschoss befindet sich dafür ein Raum mit 750 m², der für die Belieferung mit Lastwagen befahren werden kann. Marktveranstaltungen werden dort ebenso abgehalten wie regionale und nationale Kongresse. Das Ziel ist es, Besucher nach Mende zu locken. Das Gebäude wird auch Platz für moderne Konzerte bieten, der Saal fasst 1500 Besucher. Deswegen wurde auch auf einen vollständigen Lärmschutz Wert gelegt, damit die Anwohner nicht gestört werden.Im ersten Stock sind die Räume mit Trennwänden variabel zu gestalten. Im dritten Stock entsteht eine begrünte Fläche, von wo aus man einen wunderbaren Blick auf die Kathedrale und die Eremitage haben wird. Ein Aufzug wird das Gebäude senioren- und behindertengerecht machen. Die Kosten von fast acht Millionen tragen die Région, der Staat, das Departement, und auf die Stadt Mende entfallen dabei 2,1 Millionen. Der Bau wird im Wesentlichen von einheimischen Firmen ausgeführt. Das Umfeld wird begrünt, es werden insgesamt 400 Bäume und Sträucher gepflanzt. Richard Beilein

Die Bayernwerk AG hat mit Unterstützung der Regierung von Oberfranken ein neues Projekt ins Leben gerufen: Den Bürgerenergiepreis Oberfranken. Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Privatpersonen, Vereine, Schulen und andere nichtgewerbliche Gruppierungen, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft setzen. Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen. Wir möchten Sie ermutigen, sich mit Ihren Ideen und Projekten für diesen Preis zu bewerben. Der vollständig ausgefüllte Bewerbungsbogen kann zusammen mit ergänzenden Unterlagen bis zum 15. Juli 2014 bei der Bayernwerk AG, Maria Meier, Luitpoldplatz 5, 95444 Bayreuth, eingereicht werden. Die Auswahl der Gewinner und die Aufteilung des Preisgeldes erfolgt im September durch eine Fachjury. Die Bewertung der eingereichten Vorschläge richtet sich danach, ob es gelingt, einen Impuls für die Energiezukunft zu setzen und eine Vorbildfunktion für andere einzunehmen. Eine ausführliche Projektbeschreibung und den Bewerbungsbogen finden Sie im Internet unter www.bayernwerk.de/buergerpreis. Infotext Bayernwerk

Verschiedenes Fotowettbewerb „Natur im Fokus“ mit Museum Mensch und Natur für 2014 gestartet Das Bayerische Umweltministerium führt 2014 zum fünften Mal gemeinsam mit dem Museum Mensch und Natur den bayernweiten Fotowettbewerb „Natur im Fokus“ durch. Der Wettbewerb soll Kinder und Jugendliche dazu anregen, die biologische Vielfalt unserer Heimat zu entdecken. Er ist hervorragend geeignet, junge Menschen für Natur- und Umweltthemen zu sensibilisieren. Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 18 Jahren (Jahrgänge 1996 bis 2007) sind zur Teilnahme eingeladen. Der Fotowettbewerb 2014 umfasst zwei Kategorien und Themen, die fotografisch umzusetzen sind: Alle Wetter! (Halte mit dem Foto fest, wie Du das Wetter draußen in der Natur erlebst) sowie Klein, aber oho - Insekten und Co. .. (Dein Foto soll einen Einblick in die fantastische Welt der Krabbeltiere bieten). Einsendeschluss ist der 30. September 2014. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen im Internet unter www.natur-im-fokus.de. Auszug aus der Pressemitteilung des Bayerischen Umweltministeriums

Schwarzenberg: Sommerfest auf der Waldbühne Zum großen Sommerfest – Live 2014 lädt Schwarzenberg ein. Am Samstag, 24. Mai, um 18 Uhr, gastieren die „Kastelruther Spatzen“ auf der Waldbühne. Eintrittskarten sind telefonisch erhältlich unter der Ticket-Hotline 01806/ 57 00 99 oder im Internet bei www.semmel.de. Tags zuvor gibt „Santiano“ an gleicher Stelle am Freitag, 23. Mai, um 20 Uhr ein Konzert. Weiteres dazu unter 01767074 900 von Mo.-Fr. 8 - 18 Uhr oder im Internet. Es gibt also gleich zwei Events an einem Wochenende, für die es sich lohnt, die „Perle“ Schwarzenbergs zu besuchen, schreibt die dortige Stadtverwaltung. red

8

Der Wunsiedler

Fotoworkshop beim Greifvogelpark Katharinenberg und Umweltstation Lernort Natur-Kultur Themen:

Greifvögel - Jungtiere und Porträts und Flugvorführung - Einsteigerkurs für jeweils 4-6 Personen Referent: Markus Gläßel Treffpunkt: Greifvogelpark Katharinenberg Anmeldung: E-Mail: kontakt@lernort-buergerpark.de Tel. 09232 8810610 Termine: 01.06., 29.06., 26.07., 28.09. jeweils von 13.30 – 17 Uhr

Mai 2014


Kurz berichtet

Aus den Vereinen BSC Furthammer 1928 Du spielst gerne Fußball und magst Kameradschaft und Fairness? Dann komm am Freitag, 23. Mai 2014, auf den Fußballplatz in Furthammer. 16 Uhr Schnuppertraining Jahrgang 2002 - 2007 17.30 Uhr Kleinfeldturnier Jahrgang 1998 - 2001 Die Mannschaften werden vor Ort zusammengestellt. Beginn 18 Uhr

04.05. MarktBrunc ch, MB HOTEL 10.05. Bayern – VffB Stuttgart , SkyBar 11.05. MuttertagsK Konzert, VIP Pause 17.05. Mittag am Markt, M MB HOTEL erschaft, Kegelbahn 24.05. Stadtmeiste 29.05. Schachturn nier, FGH 16.06. Public View wing DE-Portugal 21.06. Public View wing DE-Ghana 26.06. Public View wing USA-DE

Wenn du aber der Saison 2014/15 in einer der Jugendmannschaften in einem gut geführten Verein, der Wert auf Kameradschaft und Teamgeist legt, mit netten und engagierten Trainern kicken willst, komm zu uns! Nach dem Training/Turnier ist gemütliches Beisammensein; für Essen und Trinken ist gesorgt. INFOS: Jugendleiter Ralf Sommerer, Tel. 09232 700376 Die Nicklas-Reinigung hat vom 01. 05. bis 30. 06. 14 im Angebot

Nachruf

Anzug od. Kostüm

n-Seide) (ausgen. Leder-Falte

Die Festspielstadt Wunsiedel trauert um

Herrn Siegfried Nothhaft Herr Siegfried Nothhaft gehörte im Zeitraum von 1990 bis 1996 dem Stadtrat der Festspielstadt Wunsiedel an.

11,50 € Unterbett und Steppdecke od. ab 17,50 € Annahmestellen in: Arzberg Marktleuten Münchberg Röslau

Mit großem Engagement setzte er sich für die Belange der Stadt Wunsiedel und ganz speziell für den Ortsteil Bernstein ein.

Kälte?

Die Stadt Wunsiedel, der Stadtrat und die Bürgerschaft werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

Thiersheim Selb Waldershof

Lärm?

Zugluft?

Wunsiedel, im April 2014 Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

Nachruf Die Festspielstadt Wunsiedel trauert um

Herrn Otto Stoye

Insekten?

HS1 Rollladendichtungs-System • Für Alt- und Neubauten • Einfache Montage • Jederzeit nachrüstbar • Senkt die Heizkosten • Optimiert den Schallschutz • Patentiert und ift-geprüft

Inhaber der Verdienstmedaille der Stadt Wunsiedel

Herr Otto Stoye war von 1966 bis 1978 Verwaltungsangestellter bei der Stadt Wunsiedel. Dem Stadtrat gehörte er von 1956 bis 1972 an und setzte sich mit großem Engagement für die Belange der Stadt und ihrer Bevölkerung ein. Er war in dieser Zeit Mitglied im Festspielausschuss und im Wohnungsausschuss. Für seine langjährige Tätigkeit im Stadtrat wurde ihm am 20. Dezember 1977 die Verdienstmedaille der Stadt Wunsiedel verliehen. Die Stadt Wunsiedel, der Stadtrat und die Bürgerschaft werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie gilt unsere aufrichtige Anteilnahme. Wunsiedel, im März 2014

Mai 2014

Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

45 Jahre

45 Jahre www.rolladendichtung.de Fenster • Rollladen • Haustüren

Sanierungssysteme • Sonnen- & Insektenschutz www.rolladendichtung.de Fenster • Rollladen • Haustüren

Sanierungssysteme • Sonnen- & Insektenschutz

95692 Konnersreuth, Gesteinerstr. 59 Tel. 09632/92310-0, mobil 0171-8149547 info@rollo-raab.de • www.rollo-raab.de

Der Wunsiedler

9


WICHTIGES IN KÜRZE TERMINE UND INFORMATIONEN AUS DER STADT WUNSIEDEL Donnerstag, 22. Mai

17. und 18. Mai

31. Mai und 1. Juni

FGV-Wimpelwanderung nach Gefrees

MTB-Firmenstaffel auf der Luisenburg

Eine Wandergruppe des Fichtelgebirgsvereins Wunsiedel, Stammortsgruppe Wunsiedel, macht sich am Donnerstag, 22. Mai, auf den Weg nach Gefrees. Anlass der Reise ist der Fichtelgebirgstag 2014, der heuer in Gefrees stattfindet. Im letzten Jahr hatte Wunsiedel dazu eingeladen und dabei gleichzeitig das 125jährige Gründungsjubiläum des FGVHauptvereins gefeiert, der in Wunsiedel gegründet wurde. Es ist Tradition dass sich die Gastgeber des Vorjahres mit ihrem Wimpel auf den Weg zu den neuen Gastgebern machen. Dem wollen die Wunsiedler „FGVler“ gerne nachkommen. Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck wird die FGV-Gruppe am Donnerstag, 22. Mai, um 10 Uhr auf dem Markplatz verabschieden. Inge Schuster

Am 17. und 18. Mai lädt der Skiclub Wunsiedel auf die Luisenburg. Am Samstag 17. Mai, startet die vierte Auflage der MTB-Firmenstaffel. Um 13 Uhr fällt der Startschuss. Namhafte Firmen aus den Landkreisen Wunsiedel, Bayreuth und Hof kämpfen um die Pokale aus Wunsiedler Marmor und Kösseinegranit und hochwertige Sachpreise. Die größten, ausgefallensten und lautesten Fangruppen werden ebenfalls mit Preisen bedacht. Für Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Abgerundet von einer Tombola mit tollen Preisen. Am Sonntag, 18.Mai, werden 350 Mountainbiker erwartet, die um den Alpina-Cup und Cube-Cup kämpfen.

Frühlingsfest Holenbrunn mit 20. Oldtimer-TraktorTreffen

INFO: www.scw-mountainbiker.de

28. Mai

Rathaus geschlossen Wegen Betriebsausflug bleibt das Rathaus mit allen Dienststellen am 28. Mai 2014 geschlossen. Die Tourist-Info und die Bücherei sind jedoch zu den üblichen Zeiten geöffnet.

29. Mai bis 1. Juni

8. Schachfestival in der Fichtelgebirgshalle

03./04. MAI 2014

Am 29. Mai steigt in der Wunsiedler Fichtelgebirgshalle die 8. Auflage des im internationalen Schachkalender etablierten Schachfestivals. Bis zum 1. Juni werden die Freunde des Denksportes dort ihre Kräfte messen und in verschiedenen Kategorien den Besten ermitteln. Bereits sieben Wochen vor Beginn des diesjährigen Schachfestivals musste ein Anmeldestopp verkündet werden. Mit 240 Voranmeldungen ist die 8. Auflage komplett ausgebucht. Weitere Anmeldungen können erst mal nur in die „Warteliste“ geschrieben werden. Sollte es Rücktritte geben, werden die entsprechenden Interessenten angeschrieben, ist dem Internetauftritt des Veranstalters zu entnehmen. Das Schachfestival ist erneut hochkarätig besetzt. Vier Spitzenbretter werden live ins Internet übertragen. Die Voranmeldeliste wird täglich aktualisiert. red INFO: www.wunsiedel-schachfestival.de

10

Der Wunsiedler

Die Feuerwehr Holenbrunn lädt am 31. Mai und 1. Juni zum traditionellen Frühlingsfest ein. Am Samstag ab 14 Uhr stehen sich Feuerwehren von Damals und Heute gegenüber. Gezeigt werden unter anderem ein historischer und ein moderner Löschzug. Darüber hinaus zeigen die umliegenden Wehren ihre neuesten Fahrzeuge. Am Sonntag begrüßen die Veranstalter Matthias Kellner und die FFW Holenbrunn zum 20. Mal Oldtimer Traktoren aus nah und fern. Die ersten Schlepper werden ab 10 Uhr auf dem Festplatz erwartet. Um 13 Uhr findet die Rundfahrt der Oldtimer um Wunsiedel statt. Jeder Teilnehmer bekommt eine kleine Überraschung. Bei der Rückkehr werden die Raritäten mit ihren Fahrern vorgestellt. Jeder Traktorteilnehmer erhält einen Essens- und Getränkegutschein. Viel zu sehen gibt es an den Verkaufsständen. Für die kleinen Besucher steht eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto und eine Hüpfburg bereit. Die RC-Freunde Wunsiedel lassen ihre ferngesteuerten Cross-Modelle durch einen Parcours driften. An beiden Tagen gibt es Grillspezialitäten, frisch gezapftes Bier von der Hönicka und selbst gebackene Kuchen unserer Feuerwehrfrauen. Rund 200 Teilnehmer zählten die Veranstalter im letzten Jahr.

Sonntag, 18. Mai, 11 bis 17 Uhr

Großer AOK-Familientag im Bürgerpark Katharinenberg Die Umweltstation Lernor Natur-Kultur hat zusammen mit der BJV-Landesjagdschule, dem Bistro Katharinenberg und dem Greifvogelpark Katharinenberg in Kooperation mit der AOK Wunsiedel ein vielfältiges Programm für die ganze Familie zusammengestellt. Eintritt frei. INFOS unter www.lernort-buergerpark.de, kontakt@lernort-buergerpark.de oder 09232 8810610

Mai 2014


Eine starke Gemeinschaft. Für die Region.

Mit Energie und Vielfalt bewegen wir unsere Region. Wir machen unsere Bürgerinnen und Bürger mit innovativen Ideen undTechniken unabhängiger vom Weltmarkt. Technologie und Innovation sind die Garanten für eine energiereiche Zukunft

Strom Wasser Wärme Bäder www.s-w-w.com

Erdgas natürlich effizient Heizen, Kochen, Fahren www.gasversorgungwunsiedel.de

Planung, Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen Kraft-Wärme-Kopplung www.wun-solar.de

solar.

Ihr regionaler Ansprechpartner für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.wun-elektro.de Biomassekraftwerk mit Pelletierung Biowärme für die Region www.wun-bioenergie.de

bioenergie.

Ihr überregionaler Ansprechpartner im Projektgeschäft für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.birke-gmbh.de

Mai 2014

Der Wunsiedler

11


VERANSTALTUNGEN MAI 2014 AUSSTELLUNGEN

10-17 Uhr: Deutsch-Tschechische Wanderausstellung „Auf den Spuren der Hussiten“ – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

19.30 Uhr: Mitgliederversammlung 2014 mit Neuwahlen, Deutsch-Französische Gesellschaft Wunsiedel e.V. – Pizzeria La Calabrisella (Nebenzimmer), Wunsiedel 19.30 Uhr: Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Freunde der Luisenburg-Festspiele Wunsiedel e.V. – Meister Bär Hotel Wunsiedler Hof, Wunsiedel 19.30 Uhr: Brauchtum in Wunsiedel: Das Brunnenfest mit Cornelia Marek – Gaststätte „Zum Bernhard“, Wunsiedel

bis 11.05.2014, Dienstag-Sonntag

06.05.14, Dienstag

24.05.-25.05.14, Samstag-Sonntag

9-17 Uhr: Bonsai-Ausstellung, Bonsaiverein Fichtelgebirge – Talstraße 16, Bonsaigarten Werner, Tröstau

bis 01.06.14, Samstag-Sonntag

10-17 Uhr: „SPLASH“, Fotografien im Dialog mit der 14.30 Uhr: Selbsthilfegruppe Tumorkranker – Schwerkraft und dem Fortschreiten der Zeit von AOK, Wunsiedel Antonia und Alexander Feig – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel TIPP: Samstag, 17. Mai, ab 13 Uhr

bis 14.09.14, Dienstag-Sonntag

10-17 Uhr: „Wie die Zeit vergeht – Uhren aus drei Jahrhunderten“ – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

VERANSTALTUNGEN 03.05.14, Samstag

ab 14 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau 20 Uhr: Monatsversammlung, Toyota Team Wunsiedel – Ewige Baustelle, Wunsiedel

04.05.14, Sonntag

ab 9 Uhr: Markt Brunch – Meister Bär Hotel – Wunsiedler Hof, Wunsiedel ab 10 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau ab 10 Uhr: Ausstellung „Original italienische Kronleuchter und Jugendstillüster“ - Theresienstr. 11 10.30 Uhr: Wunsiedler Stadtführung – Jean-PaulPlatz, Wunsiedel 13 Uhr: Staudentausch mit Kaffee und Kuchen, Obst- und Gartenbauverein Schönbrunn – oberhalb der Brunnenanlage, Schönbrunn 14 Uhr: Fußgängerrallye durch Wunsiedel, MSC Wunsiedel

05.05.14, Montag

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Parkplatz Zeitelmoos 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

12

Der Wunsiedler

16 Uhr: Start in die Saison – wöchentlicher Radausflug, Turnverein Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel

09.05.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

10.05.14, Samstag

03. & 04.05.14, Samstag & Sonntag

Wunsiedler Gewerbeausstellung – WUN-A 2014 – Fichtelgebirgshalle & Außenbereich, Wunsiedel

08.05.14, Donnerstag

4. MTB-Firmenstaffel – Luisenburg, Wunsiedel

15-15.30 Uhr: „Lieselotte lauert“ es liest: Ute Schraml, Bilderbuchkino ab 4 Jahren – Stadtbibliothek, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.10-20.10 Uhr: 60 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel

07.05.14, Mittwoch

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Nordic-Walking-Zentrum, Luisenburg

14 Uhr: Monatliche Radtour, Turnverein Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle/Tourist-Info, Wunsiedel 14 Uhr: Umweltbegegnung im Bürgerpark Katharinenberg – Umweltstation Lernort NaturKultur – Wunsiedel ab 14 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau 19 Uhr: Kultnacht – Innenstadt, Wunsiedel 20 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Ursprünge. Zeitmesser aus drei Jahrhunderten“ – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

11.05.14, Sonntag

ab 10 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau 17 Uhr: Muttertagskonzert der Stadtkapelle Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

12.05.14, Montag

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Parkplatz Zeitelmoos 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 19.30 Uhr: Oldtimerstammtisch, Oldtimerfreunde – Pizzeria Jean-Paul-Stuben, Wunsiedel

13.05.14, Dienstag

15-15.30 Uhr: „7 grummelige Grömmels“ es liest: Ulrike Günther, Bilderbuchkino ab 4 Jahren – Stadtbibliothek, Wunsiedel

Mai 2014


17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.10-20.10 Uhr: 60 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.30 Uhr: Monatsversammlung Briefmarkensammlerverein, Gäste herzlich willkommen – Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel

14.05.14, Mittwoch

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Nordic-Walking-Zentrum, Luisenburg

10-17 Uhr: Internationaler Museumstag – 14 Uhr Führung durch die Ausstellung „Ursprünge. Zeitmesser aus drei Jahrhunderten“ – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel ab 10 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau 11-17 Uhr: AOK Familientag – Umweltstation Lernort Natur-Kultur Katharinenberg, Wunsiedel 18 Uhr: „Fragen an Worte“, Lesung aus dem Buch mit Edeltraut und Cosima Lutz – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19.30 Uhr: Abend der Chöre – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

19.05.14, Montag

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Parkplatz Zeitelmoos 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel

TIPP: Montag, 26. Mai, 15 Uhr

15.05.14, Donnerstag

16.05.14, Freitag

17.05.14, Samstag

ab 13 Uhr: 4. MTB-Firmenstaffel – Luisenburg, Wunsiedel 14-16 Uhr: „Brandschutzmaßnahmen“, Kinderfeuerwehr - Holenbrunn ab 14 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau

18.05.14, Sonntag

ab 9 Uhr: Alpina Cup – Luisenburg, Wunsiedel 10 Uhr: Jugendtag – Luisenburg, Wunsiedel

Mai 2014

22.05.14, Donnerstag

16 Uhr: Wöchentlicher Radausflug, Turnverein Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle/Tourist-Information, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel

23.05.-25.05.14, Freitag bis Sonntag

Kirchweih – Hildenbach

23.05.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

16 Uhr: Wöchentlicher Radausflug, Turnverein – Fichtelgebirgshalle/Tourist-Info, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 20 Uhr: SPITALITÄTEN „Tod durch Franken“, Lesung von Helmut Vorndran – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

21.05.14, Mittwoch

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Nordic-Walking-Zentrum, Luisenburg 19 Uhr: Vortrag von Albert Hoffmann „Wie Erziehung gelingt“, Stadtbibliothek Wunsiedel 20 Uhr: Stammtisch Siedler- und Eigenheimergemeinschaft – Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, Öffentliche Generalprobe –

Luisenburg-Festspiele – Luisenburg, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

20.05.14, Dienstag

15-15.30 Uhr: „Prinzessin Anna“ es liest: Bärbel Neubauer, Bilderbuchkino ab 4 Jahren – Stadtbibliothek, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.10-20.10 Uhr: 60 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel

24.05.14, Samstag

ab 14 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau

25.05.14, Sonntag

8-18 Uhr: Europawahl – div. Wahllokale, Wunsiedel ab 10 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau

26.05.14, Montag

15 Uhr: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, Öffentliche Generalprobe, LuisenburgFestspiele – Luisenburg, Wunsiedel 18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Parkplatz Zeitelmoos 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

27.05.14, Dienstag

10 Uhr: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, Premiere, Luisenburg-Festspiele – Luisenburg, Wunsiedel 14-18 Uhr: Monatstreffen der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverband Wunsiedel – SWW, Wunsiedel

Der Wunsiedler

13


15-15.30 Uhr: „Die Olchis“ es liest: Reinhard Dengler, Bilderbuchkino ab 4 Jahren – Stadtbibliothek, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Training für Rettungsschwimmausbildung, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.10-20.10 Uhr: 60 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel

28.05.14, Mittwoch

10 Uhr: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, Luisenburg-Festspiele – Luisenburg, Wunsiedel 18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Nordic-Walking-Zentrum, Luisenburg

GOTTESDIENSTE 03.05.14, Samstag

18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17.05.14, Samstag 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu 04.05.14, Sonntag den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Friedhofskirche, Wunsiedel 18.05.14, Sonntag 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Ho8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Friedhofskirche zur lenbrunn Heiligen Dreifaltigkeit, Wunsiedel 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl anschl. Kir8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Hochenkaffee – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunlenbrunn siedel 10.15 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Martin10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-GedächtLuther-Gedächtniskirche, Holenbrunn niskirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Heilige Messe zum Jugendtag – Lui10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche senburg, Wunsiedel zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 11.15 Uhr: Sonntagsinsel – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 19 Uhr: Maiandacht am Wendener Stein 19.30 Uhr: Abend der Chöre – Chöre aus dem DeTIPP: Donnerstag, 8. Mai, 14 Uhr kanat Wunsiedel – Eintritt frei Spenden erbeten – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

24.05.14, Samstag

18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

25.05.14, Sonntag

29.05.14, Donnerstag

20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel

29.05.-01.06.14, Donnerstag-Sonntag

Internationales Schachturnier – 8. Wunsiedler Schach Open – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

30.05.14, Freitag

15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel

16.05.14, Freitag

15.30 Uhr: Senfkorn – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

Geologische Tour - unterwegs mit dem Geoparkranger –

Bürgerlicher Landschaftsgarten/Felsenlabyrinth Luisenburg, Wunsiedel

8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 9.30 Uhr: Jubelkonfirmation mit Abendmahl mit Posaunenchor und Kantorei – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 9.30 Uhr: Heilige Messe mit feierlicher Erstkommunion – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

26.05.14, Montag

09.05.14, Freitag

8.30 Uhr: Bittmesse – Christkönigkirche, Holenbrunn

10.05.14, Samstag

18 Uhr: Bittgang nach Schönbrunn 19 Uhr: Vorabendmesse zum Fest Christi Himmelfahrt - Schönbrunn

15.30 Uhr: Heilige Messe – St. Elisabeth, Wunsiedel

28.05.14, Mittwoch

5 Uhr: Fußwallfahrt nach Fuchsmühl – Senestreyplatz, Wunsiedel 11 Uhr: Heilige Messe – Fuchsmühl 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu 29.05.14, Donnerstag den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 10 Uhr: Gottesdienst mit dem Posauenchor – Josephskapelle, Wunsiedel 11.05.14, Sonntag 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Hozu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 31.05.14, Samstag lenbrunn 19 Uhr: Letzte Maiandacht – Kath. Stadtpfarrkirche 18 Uhr: Gemeinsames Konzert der Stadtkapellen 10 Uhr: Silberne Konfirmation– Evang. Stadtkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel Wunsiedel und Mende – Turnhalle der SigmundSt. Veit, Wunsiedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche Wann-Realschule, Wunsiedel 30.05.14, Freitag zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 15.30 Uhr: Senfkorn - Abschlussfest – Evang. Ge10.30 Uhr: Wortgottesdienst für Kinder von 3 – 6 meindehaus, Wunsiedel BÜRGERLICHER LANDSCHAFTSGARTEN J. – Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Wunsiedel FELSENLABYRINTH LUISENBURG 19 Uhr: Maiandacht – Kirchenruine St. Katharina, 31.05.14, Samstag Wunsiedel 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu Jeden Sonntag den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 14 Uhr: Geführte Tour durch das Felsenlabyrinth 13.05.14, Dienstag 15 Uhr: Bibelstunde – Evang. Gemeindehaus, 08.05.14, Donnerstag Wunsiedel 14 Uhr: Geologische Tour, unterwegs mit dem Geoparkranger 14.05.14, Mittwoch 19 Uhr: Wochengottesdienst – Spitalkirche St. Marien, Wunsiedel

14

Der Wunsiedler

Mai 2014


MEHRGENERATIONENHAUS

03.06.14, Dienstag

10 Uhr: „Jim Knopf und Lukas der LokomotivOffener Treff, Mehrgenerationenhaus im Palais führer“, Luisenburg-Festspiele – Luisenburg, Lindenfels, Tel. (09232) 602107 oder 8819747 Wunsiedel 14.30 Uhr: Selbsthilfegruppe Tumorkranker – Frühstück, eine Tasse Kaffee oder Cappuccino? AOK, Wunsiedel Montag, Dienstag, Freitag 9-12 Uhr 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Dienstag und Donnerstag 14-17 Uhr Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel sowie nach Vereinbarung 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Jeden Montag Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 14-17 Uhr: Betreuung von demenzerkrankten 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, Menschen im „Montagsclub“ mit Anmeldung TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel über EDE-Dienst der Diakonie Selb-Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun. Tel. 09287/994040 – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.10-20.10 Uhr: 60 Plus Gymnastik mit SturzTäglich prophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Re9-11 Uhr: Tagesmütter- und Elterntreff alschule, Wunsiedel Sie brauchen eine Tagesmutter? Kommen Sie und lernen Sie Wunsiedels Tagesmütter kennen. Oder 19.30 Uhr: Monatsversammlung Briefmarkensammlerverein, Gäste herzlich willkommen – möchten Sie selbst gern Tagesmutter werden? Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Jeden 2. Mittwoch im Monat Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 15-17 Uhr: Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Mittwochs in Absprache

Perspektive 50+, Integration von arbeitssuchenden Menschen über 50

Donnerstags

ab 9:30 Uhr Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe)

Jeden 1. Donnerstag im Monat

13:30 Uhr: Mehrgenerationenchor – Maxi-Kindergarten

Jeden 2. Donnerstag im Monat

15-17 Uhr: Spieletreff für Kinder von 5-10 Jahren

Freitags

ab 9.30 Uhr: Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe)

MÄRKTE Jeden Mittwoch

7-14 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel

Jeden Samstag

7-16 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel ab 11.30 Uhr: Mittag am Markt – Rathausfoyer, Marktplatz, Wunsiedel

04.05.14, Sonntag

8 Uhr: Ostermarkt mit ADFC-Fahrradbörse – Marktplatz, Wunsiedel

VORSCHAU JUNI 02.06.14, Montag

18.30 Uhr: Lauf- und Nordic-Walking-Treff, IFL Fichtelgebirge – Parkplatz Zeitelmoos 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

Mai 2014

06.06.-09.06.14, Freitag-Montag

1. Wunsiedler Kinder- und Jugendchorfestival – Fichtelgebirgshalle und Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

07.06.14, Samstag

ab 14 Uhr: Mitflüge im Motorsegler oder Segelflugzeug der Luftsportvereinigung SchönbrunnWunsiedel – Flugplatz, Tröstau 20 Uhr: Monatsversammlung, Toyota Team Wunsiedel – Ewige Baustelle, Wunsiedel

ÖFFNUNGSZEITEN Babystübchen Samstag Verleih gegen Kaution, Kemnather Str. 3

9 – 12 Uhr

Birkenholz-Sauna im Freibad Tel. (09232) 887-402 Sauna Damen Donnerstag 14 – 21 Uhr Sauna Herren Freitag 14 – 21 Uhr Gemischte Sauna Samstag 10 – 18 Uhr

Deutsches Naturstein-Archiv Tel. (09232) 1038 Montag – Donnerstag 8 – 16 Uhr „Die Comedian Harmonists“, Einführungsvortrag Zugang nur mit vorheriger Anmeldung möglich! der Luisenburg-Festspiele – Fichtelgebirgshalle, Eine-Welt-Laden Wunsiedel 16.30 – 18 Uhr 16-20 Uhr: Blutspende, Bayerisches Rotes Kreuz – Mittwoch Freitag 15 – 18 Uhr Hauptschule, Egerstr. 64, Wunsiedel Samstag 9 – 12 Uhr

04.06.14, Mittwoch

05.06.14, Donnerstag

10 Uhr: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, Luisenburg-Festspiele – Luisenburg, Wunsiedel 16 Uhr: Wöchentlicher Radausflug, Turnverein Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle/Tourist-Information, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel

06.06.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19 Uhr: „Esther“, Musical der Kantorei St. Veit – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

Fichtelgebirgsmuseum Dienstag – Sonntag

Tel. (09232) 2032 10 – 17 Uhr

Fichtelgebirgsverein – Wanderberatung Theresienstr. 2, Wunsiedel Tel. (09232) 700755 Montag – Donnerstag 10 – 16 Uhr Freitag & Samstag geschlossen Hallenbad Montag – Freitag Samstag Sonntag

18 – 20 Uhr geschlossen 8 – 17 Uhr

Jugendzentrum Tel. 0170/5692010 Dienstag 17 – 21 Uhr Mittwoch & Donnerstag 17 – 21 Uhr Freitag & Samstag 18 – 24 Uhr Sonntag, Montag und an Feiertagen geschlossen Stadtbibliothek in der Fichtelgebirgshalle Tel. (09232) 602-167 Dienstag 10 – 15 Uhr Mittwoch 13 – 17 Uhr Donnerstag & Freitag 13 – 19 Uhr Tourist-Information in der Fichtelgebirgshalle Information, Beratung, etc. Tel. (09232) 602-162 Montag – Freitag 8 – 17 Uhr Samstag 9 – 12 Uhr Sonn – und Feiertage 10 – 12 Uhr

Anmeldeschluss für Ihre nächsten Veranstaltungen: 16. Mai 2014

Der Wunsiedler

15


Kurz berichtet

Da war noch ...

... Osterbrunnen in der Festspielstadt Eigentlich eine Tradition aus der Fränkischen Schweiz, inzwischen aber auch in unserer Region verbreitet, ist das österliche Schmücken von Dorfbrunnen. Wahre Kunstwerke werden hier geschaffen und bieten dem Auge eine kunterbunte Farbenvielfalt. Herzlichen Dank allen, die hier mitgeholfen haben und so für einen wunderschönen Farbtupfer sorgen. Inge Schuster

... Ostereiersuchen in Breitenbrunn Am Ostersamstag versuchte die Breitenbrunner Jugend die geschickten Osterverstecke des Osterhasen zu finden. Dies gelang angesichts des Bildes, welche die Dorfkinder und einen der drei österlich geschmückten Brunnen zeigt, vorzüglich! Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein, bei dem auch der Erste Bürgermeister nebst Gattin zu Kaffee und Kuchen auf einen kurzen Besuch anwesend waren, wurden die Osternester umgehend verspeist!

… die Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie

… die neue Küchenzeile im Käthe-Luther-Kindergarten Im Vorgriff auf die vorgesehenen Umbaumaßnahmen erhielt der evangelische Kindergarten im Wunsiedler Ortsteil Holenbrunn eine völlig neue Küchenzeile mit den dazugehörigen kindgerechten Einbaugeräten. Ganz wie in Mamas Küche gibt es einen Backofen mit Kochfeld, eine Dunstabzugshaube und manches mehr. Als erstes selbst zubereitetes Essen gab es Spaghetti mit Tomatensoße – klar. Geschmeckt hat es allen. Viele Köche – beinahe wie in einer Sternenküche – verfeinern eben das Essen. dc

16

Der Wunsiedler

In diesem Jahr wurde ein Ergebnis von ca. 2,5 Tonnen erreicht. Die Kolpinger bedanken sich bei allen Spendern und Helfern. Der Gewinn aus der Sammlung kommt ausschließlich sozialen Projekten des Kolpingwerkes zugute. Natürlich werden auch Einrichtungen in Bayern unterstützt. So können im Ferienhaus Lambach im Bayerischen Wald auch Familien mit vielen Kindern einen schönen Urlaub verbringen. kf/red

Mai 2014


Wir kooperieren seit 01. 09. 2013 zusammen

Bratwursthaisl Inh. Lydia Lipka

Am Bahnhof/ Sechsämterlandstraße Vorbestellungen unter 0175/6052970 Unsere Wurst- und Fleischwaren kommen von der Metzgerei Kurt Bleiner Unsere Semmeln kommen von der Bäckerei Prell, Röslau Unsere Bratwürste werden auf Holzkohle gegrillt Unser Biergarten ist eröffnet

FLIESEN POLLAK GmbH

Verlegung von Naturstein, Mosaik, Wand-, und Bodenfliesen vom Fachmann

Ralf Pollak Waldstraße 26 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4923 Fax. 09232/917328 Mail. fliesenpollak@t-online.de

Gesundheit in besten Händen

Dr. Werner Hüttel

Facharzt für Allgemeinmedizin, Betriebsmedizin, Flugmedizin

Dr. Rudolf Hautmann Facharzt für Allgemeinmedizin

Ludwigstraße 30 · 95632 Wunsiedel Telefon 09232/1700 · Fax: 09232/8150 · E-Mail: praxis@dr-huettel.de

Spezialgebiete von Dr. Hüttel – Untersuchung von Kabinenpersonal, Piloten Klasse 2, Taucher, KfZ-Führer, Atemschutzträger – betriebsärztliche Untersuchungen nach berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen – Betreuung als diabetologisch qualifizierter Hausarzt – allergologische Betreuung – Reisemedizin: reisemedizinische Gesundheitsberatung – Untersuchungen nach Infektionsschutzgesetz – Langzeitblutdruckmessungen

Spezialgebiete von Dr. Hautmann: – Herz- und Gefäßdiagnostik einschl. hirnversorgender Gefäße mittels Bildgebung und Dopplersonographie – Diagnostik und Therapie venöser Erkrankungen – Diagnostik/Therapie, Langzeitbetreuung Typ 1 und 2 Diabetikern – LZ-EKG

Groß und Klein in Action!

ANZEIGE

Am 18. Mai ist wieder AOK-Familientag Was gibt es schöneres als Zeit für die Familie zu haben? Kinder genießen es einfach, etwas zusammen zu unternehmen. Der AOK-Familientag ist dazu eine gute Gelegenheit. Die AOK-Direktion Wunsiedel lädt dieses Jahr die Familien zu einem Besuch des Bürgerparks Katharinenberg in Wunsiedel ein. Auf dem gesamten Gelände des Bürgerparks bietet die AOK Wunsiedel in Kooperation mit dem Bürgerpark Wunsiedel ein buntes Programm. „Weitere attraktive Angebote werden dafür sorgen, den Tag gemeinsam zu verbringen und dabei viel Spaß zu haben“, so Tobias Wolf von der AOK-Direktion Wunsiedel. Das haben wir für Familien am 18. Mai 2014 vorbereitet:

AOK-F AOK-FAMILIENTAG AMILIENTAG in W Wunsiedel unsiedel GROSS UND KLEIN IN AKTION! Am 18. Mai 2014 von 11 Uhr bis 17 Uhr

Was? • Greifvögel hautnah • Wildtiere • Geocaching • Slackline zum balancieren • und Vieles mehr

kommt Ihre Familie am „Katherer“ in Bewegung!

Wo? Bürgerpark Katharinenberg in Wunsiedel

Erleben Sie auf dem Gelände des Bürgerparks Wunsiedel ein spannendes Rahmenprogramm.

Wann? Sonntag, den 18. Mai 2014 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr AOK-Versicherte erhalten an diesem Tag beim Besuch des Greifvogelparks ermäßigten Eintritt. Nähere Informationen gibt es bei Tobias Wolf unter der Telefonnummer 09232/603-323.

Mai 2014

Der Wunsiedler

17


Serie: Vereine in Wunsiedel

Sportkegelclub Holenbrunn/ Wunsiedel Über 50 Jahre Sport und Geselligkeit

S

paß, Frohsinn, Kameradschaft, „WirGefühl“. Das bietet der SKC Holenbrunn/Wunsiedel. Deutlich zu spüren ist dies beim Gespräch mit dem 1. Vorstand, Martin Lang. Kegeln ist eine Präzisionssportart, bei der ein Spieler von einem Ende einer glatten Bahn aus (Kegelbahn) mit kontrolliertem Schwung eine Kugel ins Rollen bringt, um die am anderen Ende der Bahn aufgestellten neun Kegel umzulegen, beschreibt Wikipedia das Spiel. Der Laudator anlässlich der 25-Jahr-Feier des SKC: „Das Kegel- oder Kugelspiel, aus dem sich das Sportkegeln entwickelte, hat eine jahrhundertalte Tradition. Dazu haben sich einige sportbegeisterte Männer zusammengefunden um dieser Sportart auf den Bahnen in Arzberg und Wunsiedel nachzugehen.“ 1960 trat der damalige SKC Holenbrunn der KVOO bei, der Kegelvereinigung Oberfranken/Oberpfalz. Die Mannschaft bestand seinerzeit aus fünf Keglern, die, wie es heißt, „50 Kugeln kombiniert schoben“. Im Juni 1984 wurde der SKC in das Vereinsregister eingetragen, nutzt seit 1985 die modernen Kegelbahnen im Wunsiedler Hof.

Es hat sich einiges geändert, zum Positiven wie im Negativen. „Die Jugendarbeit war schon seit je her ein Schwerpunkt im Vereinsleben“, so Martin Lang. „Wir leisteten da wirklich ‚Bombiges‘. Kegeln galt als Randsportart neben Fußball, Handball oder Tennis. Von 16 aktiven Jugendlichen blieb gerade mal einer übrig. Den SKC plagt dieses Dilemma – wie manch andere Wunsiedler Vereine auch. „Jeder Interessent ist willkommen, wird freundschaftlich aufgenommen“, wirbt der Vorstand. „Es gibt bei uns keinen Leistungsdruck. Wir spielen im Wettkampf auch nur das, was wir zusammenbringen“ lächelt Martin Lang. Verschiedene Turniere führten und führen die Sportler in Kegelhochburgen in ganz Bayern, manchmal auch darüber hinaus. Auf sogenannte Profibahnen zu spielen, hat schon was. Wenn Martin Lang von den Kegelbahnen an der Münchner Säbenerstraße spricht, leuchten seine Augen. 2010 wurde der SKC dort mit der Herrenmannschaft Bayerischer Vizemeister, lag mit 1894 Holz nur drei Zähler hinter dem Erstplatzierten. Es ist ein gutes Stück hin bis zu diesem Erfolg – zugegeben. Aber mit einem funktionierenden

Vereinsleben ist auch das zu schaffen. 37 Mitglieder zählt der Verein heute. „Es könnten ruhig etwas mehr sein“, schmunzelt Martin Lang. Zwei Damenriegen und eine Herrenmannschaft stellt der SKC derzeit in Wettbewerben. Die Beiträge – unterschieden zwischen aktiven und passiven Mitgliedern – sind, für das, was geboten wird, sehr moderat. Ein weiterer Pluspunkt für den SKC Holenbrunn/Wunsiedel. 37 Mitglieder zählt der Verein heute. „Es könnten ruhig etwas mehr sein“, schmunzelt Martin Lang. Zwei Damenriegen und eine Herrenmannschaft stellt der SKC derzeit. Die Beiträge – unterschieden zwischen aktiven und passiven Mitgliedern – sind, für das, was geboten wird, sehr moderat. Ein weiterer Pluspunkt für den SKC Holenbrunn/Wunsiedel. Zum 18. Mal treffen sich Hobby- und Sportkegler in der Festspielstadt auf den Bahnen des Hotels Wunsiedler Hof zur Stadtmeisterschaft (Programm s. WUNSIEDLER 03/14). dc INFO: Schnupper-, Spiel- und Trainingszeiten jeden Freitag von 19 bis 22 Uhr im Wunsiedler Hof und unter Tel. 9232/1287

Greifvogelpark Katharinenberg: Die Saison ist eröffnet

A

ls einer der fortschrittlichsten Europas gilt der Greifvogelpark auf dem Katharinenberg in der Festspielstadt Wunsiedel. In einem neuen Programm hat Falknermeister Eckard Mickisch auch in diesem Jahr wieder sehenswerte Attraktionen und Höhepunkte eingebaut. So bekommt der als „Flugzeugfalke“ bekannte Serkerfalke Kiro einen neuen Wettkampfgefährten – ein noch schnelleres Flugzeug. Ob dieser Flieger den bis zu 290 Stundenkilometer schnellen Falken übertrumpfen kann? Auch die Kaiseradlerdame Solana (s. Titelbild) trainiert seit einiger Zeit fleißig und wird in einer Flugshow zu sehen sein. Der Kaiseradler ist ein seltener Vogel, der mit seiner Flügelspannweite die eines Steinadlers deutlich übertrifft. Auch bei den Jungvögeln tut sich was: Im Zeitraum von Mai bis Juli kann die Fütterung der kleinen Greifvögel und Eulen haut-

18

Der Wunsiedler

nah miterlebt werden. Neu auf dem Gelände ist nicht nur für die ganz Kleinen der Streichelzoo. Das argentinische Mini-Pferd „Fredi“, die Mini-Schweine „Schnitzel“ und „Braunschweiger“, die Zwergschafe „Ingrid“ und „Alexander“ sowie die Zwergziegen „Apollo“ und „Zeus“ warten auf Streicheleinheiten – und natürlich auf kleine Leckerbissen. Das Futter hat Eckard Mickisch extra ausgewählt, „Damit die Tiere nicht dick werden, egal wie viel die Kinder füttern“, sorgt er vor. dc INFO: Der Greifvogelpark ist von Dienstag bis Sonntag und an Ferien- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Flugvorführungen täglich um 15 Uhr, nach vorheriger Anmeldung auch um 11 Uhr. Näheres unter www.falknerei-katharinenberg.de und Telefon 09232/8819999. Kinder bis vier Jahre Eintritt frei, Geburtstagskinder gar bis 14.

Mai 2014


Abschiedsgottesdienst für Pfarrerin Anja Fuchs

„Danke für den Einsatz Deiner Kräfte“

M

an sah es Dekan Hans-Jürgen Buchta an: Es fiel ihm nicht leicht, Pfarrerin Anja Fuchs aus der Evang.Luth. Kirchengemeinde Wunsiedel zu verabschieden. Zahlreiche Gläubige der Kirchengemeinden Wunsiedel und Bernstein zusammen mit Vertretern aus Kirche, Politik und Staatlicher Verwaltung und viele persönliche Freunde und Angehörige der jungen Pfarrerin hatten sich dazu zum Gottesdienst in der Stadtkirche St. Veit eingefunden. Anja Fuchs wird am 1. Mai eine neue Pfarrstelle in Nürnberg-Reichelsdorf antreten.

Appell für Mut und Lebensfreude Drei Jahre lang betreute die Geistliche die Pfarrstellen in Bernstein, Holenbrunn und Wunsiedel, schuf sich Vertrauen, Anerkennung und Freundschaft. „Bei der Verkündigung, da schlägt ihr Herz“, sagte Buchta und verwies auf die vielfältigen Aufgaben, die der Beruf einer Pfarrerin mit sich bringt. Besonders am Herzen sei Anja Fuchs die Jugend gelegen sowie die Arbeit im Käthe-Luther-Kindergarten. Er wünschte ihr in seinem Abschiedssegen für ihr neues Betätigungsfeld in Nürnberg-Rei-

Vermittlung von Neuwagen Jahres- und Geschäftswagen Autohaus Matthes GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung

Marktredwitz · Bayreuther Straße 2 · Telefon 09231/800-0

Am Marktsonntag geöffnet

E-Bikes mit Bosch-Motor

ab 1799,- €

...und viel NEUES vom Fahrradmarkt und E-Bikes chelsdorf „Gottes Schutz, Kraft und Stärke, damit die Gemeinde Gottes wachsen möge“. In ihrer Abschiedspredigt ging Anja Fuchs auf ein Thema ein, das sie zusammen mit ihren Konfirmanden während einer Wochenend-Freizeit behandelt hatte: Die Schöpfung. Ein von den Konfirmanden gebautes „Paarship“ erinnerte im Altarraum an Noahs Arche. Damit schlug die Pfarrerin eine Brücke zu den Flüchtlingen auf den Booten auf dem Weg nach Europa. Sie appellierte an die Christen, sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden und sich ihr zu stellen. Christen seien als Gemeinde unterwegs im Meer des Seins. „Bewahrt Euch Eure Gemeinschaft als Gemeinde“ bat sie die Kirchenbesucher. „Das macht Mut, stärkt die Lebensfreude und nimmt die Angst“. J.A./dc

Rasenmäher - Fahrräder - Motorsägen - SYM Motorroller Fahrradverleih - Schlauchautomat am Gebäude Besuchen Sie uns in unserem Internetshop: www.zweiradschneider.de Kemnather Str. 62, 95632 Wunsiedel Tel.: 09232/91130, Fax: 09232/91131

DIE SPEZIALITÄTEN AUS DEM SECHSÄMTERLAND

IG

WÜRZ

NEU Jetzt p

n!

robiere

TIG

FRUCH

23. bis 25. Mai

Kirchweih in Hildenbach Die Kirchweihjugend Hildenbach lädt herzlich zur Kirchweih am 23. bis 25. Mai ein. Der Eintritt ist frei! Freitag, 23. Mai: Samstag, 24. Mai: Sonntag, 25. Mai

Mai 2014

Geile Zeit Geier Straits 9 Uhr Frühschoppen, Weißwurstessen 14 Uhr Festbetrieb mit Kaffee, Kuchen und Hüpfburg; Stimmungsmusik mit Bernd Groschwitz 19 Uhr Pure Rock Live

Sechsämter Likör GmbH | Sechsämtergäßchen 2 | 95632 Wunsiedel www.sechsämtertropfen.de

Der Wunsiedler

19


I have a Song for you

Das Programm: Freitag, 6.Juni

10 Uhr: Aufführung des Musicals „Esther“ von Alexander Lombardi und Gregor Breier mit ca. 80 Mitwirkenden und einem Profi-Orchester für etwa 600 Schüler der Wunsiedler Grundschule, der Realschule und des Gymnasiums – Fichtelgebirgshalle Wunsiedel 19 Uhr: Eröffnung des Festivals durch den Schirmherren im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Darbietung des Musicals „Esther“ unter der Leitung von Ulrike Schelter-Baudach – Fichtelgebirgshalle Wunsiedel

Samstag, 7.Juni

1. Wunsiedler Kinder- und Jugendchorfestival vom 6. bis 9. Juni

W

ir haben ein Lied für Euch. Unter diesem Motto feiert der Ev. Kinderund Jugendchor der Festspielstadt sein zehnjähriges Bestehen. Die Schirmherrschaft übernimmt Wunsiedels Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck. Eingeladen und Mitwirkende zu diesem musikalischen Leckerbissen sind der Kinder- und Jugendchor St. Andreas Selb unter der Leitung von Constanze Schweizer-Elser, der Philhar-

monischer Jugendchor Erfurt, Leitung Cordula Fischer, und der Kehrwieder Kinderchor Söhlde bei Hildesheim unter der Leitung von HansDieter Lubrich. Die Ausrichter des Ereignisses bedanken sich bei den Wunsiedler Gastfamilien für die Aufnahme der jungen Sänger der Gastchöre für drei Übernachtungen und Frühstück sowie den vielen Firmen und Geschäften, die sich durch Spenden in das Festival eingebracht haben. usb/red

Gemeinsame Probe aller Chöre; danach Besuch des Luisenburg-Felsenlabyrinths 18 Uhr: Konzert der Gastchöre – Festsaal Königin Luise, Bad Alexandersbad

Sonntag, 8.Juni

9 Uhr: Kehrwieder-Kinderchor singt im Gottesdienst – Schönbrunn, Ev. Kirche 10.30 Uhr: Philharmonischer Jugendchor Erfurt singt in der Messe – Kath. Pfarrkirche zu den 12 Aposteln, Wunsiedel 18 Uhr: Festkonzert - Gesamtleitung: Ulrike Schelter-Baudach – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

Montag,9.Juni

11 Uhr: Open-Air-Singen und Verabschiedung der Gäste – Marktplatz, Wunsiedel

Stadtkapelle Mende: Zwei Konzerte in Wunsiedel

dm-Wetteinsatz: 50 Bienen gesucht

I

D

n den letzten Jahren hatten unsere Stadtkapelle und auch der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wunsiedel Auftritte in unserer Partnerstadt Mende. Das hat ganz besonders Bürgermeister und Senator Alain Bertrand begeistert. Von ihm kam die Anregung, dass auch Mende wieder ein repräsentatives städtisches Ensemble nach diesem Vorbild bräuchte. Seine Idee wurde umgesetzt und das Blasorchester „Hamonie de Mende“ gegründet. Natürlich war es von Anfang an ein großer Wunsch der Mitglieder in Wunsiedel auftreten zu dürfen. Ein gemeinsames Konzert mit unserer Stadtkapelle wurde angestrebt. Die Terminfindung hat sich als äußerst schwierig gestaltet, aber doch zu einem Ergebnis geführt. Vom 29.05. (Donnerstag) bis 31.05. (Samstag) weilt das Orchester „Harmonie de Mende“ in Wunsiedel und gibt zwei Konzerte. Begleitet werden sie vom dritten Bürgermeister Jean-Claude Moulin. Auch Bürgermeister Alain Bertrand versucht am Konzert am Samstag teilzunehmen. Wir laden Sie herzlich zu den beiden Konzer-

20

Der Wunsiedler

ten ein. Es wäre ein positives Zeichen für die Städtepartnerschaft und eine Anerkennung für den Einsatz der Musiker, wenn möglichst viele Besucher zu den Auftritten kommen. Der Eintritt ist frei! Inge Schuster Die Termine: Freitag, 30. Mai, 16 Uhr am Marktplatz, und Samstag, 31. Mai, 18 Uhr ni der Realschul-Turnhalle (gemeinsames Konzert Harmonie de Mende und Stadtkapelle Wunsiedel)

er dm-Markt am Turnheimweg in Wunsiedel bietet Groß und Klein anlässlich seines bundesweiten Aktionstages „Welt der Bienen“ eine Wette an. Kommen 50 als Bienen Verkleidete zum Drogeriemarkt, spendet dieser 500 Euro, die, zusammen mit Erlös der gesamten Veranstaltung, kulturellen Zwecken zugutekommen. Die Aktion beginnt am Samstag, 10. Mai, um 10 Uhr. Dann stehen Schminken und das Bemalen von Blumentöpfen oder Tassen auf dem Programm. Für den kleinen Hunger wird Kuchen angeboten. Um 11 Uhr beginnt dann die eigentliche Wette mit dem gesungenen „Biene-Maja-Lied“. Der Erste Bürgermeister der Festspielstadt, Karl-Willi Beck, wird dann an der Kuchenkasse sitzen. Sollte es wirklich regnen, findet die Aktion in den Räumen des Marktes statt. dc

Mai 2014


Tipps der Feuerwehr der Stadt Wunsiedel

Treppenräume

W

enn es in einem Zimmer, in der Wohnung oder im Gebäude brennt, bleibt oft nur noch der schnelle und kürzeste Weg nach draußen. Damit eine Flucht für die Bewohner aber ordnungsgemäß und wirklich schnell möglich ist, müssen die Rettungswege im Haus funktionsfähig sein. Generell muss der Treppenraum, durch den man tagtäglich seine Wohnung erreicht, begehbar sein, dass heißt frei von „Gerümpel“, von Omas altem Wohnzimmerschrank, übermäßigem Blumenschmuck, Schuhregalen, Müllkübeln, Kinderwagen oder von den Drahteseln der gesamten Nachbarschaft. Im Notfall - dann nämlich, wenn jeder um sein Leben rennt, kann solches „Gerümpel“ zu nicht unerheblichen Störungen des Flucht- oder Rettungsverlaufes führen. Bei etwas Planung und Organisation sowie mit gutem Willen ist es sicherlich möglich, Gegenstände dieser Art an anderen Orten unterzubringen! Denken Sie immer daran: Sie als Bewohner haben es selbst in der Hand, ob Sie im Ernstfall eine Chance zur Flucht haben! Beachten Sie also die baurechtlichen Vorschriften und die Tipps Ihrer Feuerwehr. Weiterhin gilt, an den Treppenraum angrenzende Kellertüren stets geschlossen halten, erst recht, wenn es sich baurechtlich

um „Brandschutztüren“ handelt. So kann eine Verrauchung des Fluchtwegs möglichst lange vermieden werden, sollte es zu einem Brandereignis im Keller oder Heizungsraum kommen. Den Raum unter Treppenpodesten oder -absätzen nicht als Lager für brennbare Materialien nutzen. Allzu oft wurden dort abgestellte Kinderwägen oder Müllsäcke die in Brand geraten waren – eigentlich eine Lappalie – zur Todesfalle für die Bewohner der darüber liegenden Wohneinheiten. Heißer Brandrauch ist leichter als

rauchten Raum zur Flucht durchqueren müssen. Sollte in einem Schadensfall das Treppenhaus nicht mehr begehbar sein, werden von der Feuerwehr Leitern zur Rettung der Hausbewohner vorgenommen. Sie stellen den sogenannten „zweiten Rettungsweg“ dar. Machen Sie in diesem Fall gleich am Fenster oder auf dem Balkon auf sich aufmerksam. Damit die Feuerwehr allerdings ihre Leitern aufstellen kann, müssen Flächen außerhalb des Hauses dafür vorhanden sein. Auch hier gilt: Feuerwehraufstellflächen nicht zuparken oder zustellen! Große Drehleiterfahrzeuge der Feuerwehr brauchen Platz - einzig und allein für Ihre Rettung! Sorgen Sie tagtäglich dafür, dass ein solcher Platz ungehindert vorhanden ist. Rettungswege im Gebäude und außenliegende Feuerwehrdie Umgebungsluft und breitet flächen können lebensrettend sich daher immer nach oben aus. sein, nehmen Sie also die Tipps Man spricht vom sog. Kaminef- ernst. Es könnte um Ihr Leben gefekt. Somit sammelt sich der hen. Rauch teils fernab vom eigentlichen Brandherd. Fliehen Sie nicht in Richtung des Rauches! Aus den Hollywood-Streifen bekannte Schutzmechanismen, wie der Versuch durch ein ange- Freiwillige Feuerwehr feuchtetes Tuch zu atmen, um den Stadt Wunsiedel, giftigen Rauch zu filtern, sind rei- Dr.-Hans-Bunte-Straße 2, ner Mumpitz. Halten Sie sich im- 95632 Wunsiedel, mer dicht am Boden, dort ist die Tel.: 09232 9969-0 Sicht und die Atemluft noch am Fax: 09232 9969-99 besten, wenn Sie einen ver- www.feuerwehr-wunsiedel.eu

KONTAKT

Egerstr. 11, 95632 Wunsiedel Tel. 09232-5554

Muttertag, Sonntag 11. Mai 2014 von 9 - 12 Uhr geöffnet Große Auswahl an Balkon- und Grabpflanzen Mai 2014

Der Wunsiedler

21


Jeden Monat neu und speziell für Euch!

www.juz-wunsiedel.de

No Money No Problems, Secret Minds, Deep Fried Ein kleiner Eindruck von einem Hammer Konzert! Live on stage waren No Money No Problems, Secret Minds und Deep Fried, die allesamt die Menge zum Kochen brachten. Das schreit nach baldiger Wiederholung!

achen… w r e s g n li h ü Das Fr aus an den r außer H de rmann wiede och mehr Freu … zieht jede er ins Freie. N od eit l rz ril G de je en id ch heimis en. Ihr se nd eu Fr r te un paß u n,, Spaß zzu illen bereitet der S griille zu gr unss zu en, mit un ad el g ng in ei e . h n. ch en li ße eß niie herzlic gen zu zu ge n Feierabend den d de und haben un

22

Der Wunsiedler

Kunst statt Chaos Neben u un nsse erem Z Za au un nb ba au u iist st nu nun n ein ein we weiite teres groß angelegtes Projekt gestartet. Ge meinschaftlich mit der profes sionell bildenden Künstlerin Annette Hähnlein aus Bibersbach be i Wunsiedel führen die Jugend lichen ein Kunstp ro jek t zur Identitätsschaf fu ng ihres Jugendze nt ru ms durch. Ziel ist es, das JU Z attraktiver für Ju ge nd liche zu machen und eine eigene Identität zu er sc ha ffen. Geplant ist, die Fa ssade des Hauses mit künstlerischen Mitteln zu gestalten, um nach außen sichtbar zu mache n, dass hier ein Tr ef fp unkt für junge Menschen ist. Tref fen immer m itt wo chs ab 18.30 Uhr.

Waldmeister ist Retro Wir freuen uns am 23. Mai u.a. die Band „Waldmeister ist Retro“ bei uns begrüßen zu dürfen. Entscheidend beim musikalischen Arrangement des Berliner Rocktrios sind neben einem krachenden Schlagzeug und einem drückenden Bass auch die zahlreichen Melodien an der Gitarre. Immer dabei ist der Hamster, der die energiegeladenen Konzerte abrundet und das Publikum in den Bann der Band zieht. Wir dürfen also gespannt sein! Lasst euch das nicht entgehen!

Mai 2014


Serie: Dienstleister in Wunsiedel

Kleintierpraxis Dr. Stephanie Leidl Zweijähriges in der Festspielstadt

I

n den Räumen des Anwesens Mozartstraße 8 praktizierte schon immer – so kommt es jedenfalls den älteren Bürgern der Festspielstadt vor – ein Tierarzt. Dr. Werner Schaudinn kümmerte sich bis vor wenigen Jahren um die Gesundheit der Tiere. Im Juni 2012 übernahm Dr. Stephanie Leidl die Praxis. Nun der Reihe nach.

Abi, Studium, Promotion, erste Berufserfahrungen Stephanie Leidl ist eine geborene Marktredwitzerin, absolvierte dort ihre Schulbildung und schrieb am OHG ihr Abitur. Sie hatte seit jeher ein Faible für die Naturwissenschaften, den Wald, die Tiere. War es die Fernsehserie „Der Doktor und das liebe Vieh“, die in den 80ern lief, die sie mit beeinflusst hat? Das Studium an der Tierärztlichen Fakultät der LMU München war gleichsam die Folge ihrer frühen Interessen. Nach ihrer Promotion zum Dr.med.vet sammelte sie erste Berufserfahrungen in einer überregionalen Rinderpraxis in Vilshofen bei Passau. „Natürlich musste ich mich ärztlich auch um „Rennpferd, Schaf, Ziege und Schwein kümmern“, blickt Stephanie Leidl lächelnd zurück.

„Carlo“ fühlt sich in den Händen von Dr. Stephanie Leidl und ihren Helferinnen Angie Gohl und Kerstin Schönauer (v. l.) gut aufgehoben.

Die Tätigkeiten in einer Großtierpraxis waren später mit den Bedürfnissen der zwischenzeitlich gegründeten Familie nicht vereinbar. Die Tierärztin suchte sich deshalb ein neues Aufgabengebiet – die Kleintiere. „Von der Maus bis zur Dogge mit 75 Kilogramm gehört da alles dazu. Das ganze Kleintierrepertoire eben“, schmunzelt sie. Nach verschiedenen beruflichen Stationen konnte sie die Praxis von Dr. Schaudinn übernehmen. „Er hat mir das Gehen gelernt“, so die Tierärztin über ihre erste Zeit in der eigenen Praxis.

Komplettes Behandlungsspektrum

tionen durchzuführen. Die Narkose erfolgt mit modernster Inhalationstechnik, die über Überwachungs- und Eingriffsmöglichkeiten verfügt. Demnächst ergänzt noch ein Laser die Ausstattung. Die Kleintierpraxis arbeitet zudem mit einer Herzspezialistin – eine von fünf in Bayern – zusammen, die, wenn es nötig ist, zu Dr. Leidl kommt. Selbst die stationäre Aufnahme ist möglich – wenn es sein muss eben in einer Sauerstoffbox. Selbst lebensbedrohliche Situationen meistern Dr. Leidl und ihr Team. „Wir können schon sehr viel“, sagt die Ärztin mit berechtigtem Stolz. „Mensch und Tier; Tier und Leid muss man erkennen, um helfen zu können“, wird die Tierärztin etwas nachdenklich. Über einige Fälle denkt selbst später noch nach. Es ist ja natürlich letztlich der Mensch, der mit seinem Haustier leidet. Deswegen ist Empathie im Sinne von Einfühlungsvermögen für diesen Beruf eine wichtige Voraussetzung. Gern ist die Tierärztin in Wunsiedel und im Fichtelgebirge. „Hier ist es privat und beruflich absolut lebenswert“, stellt sie fest. Im Gespräch mit ihr wurde schnell klar: Sie ist förmlich im Hufeisen geerdet. dc

Zwei Mitarbeiterinnen beschäftigt die Tierärztin derzeit. „Eine dritte wird demnächst kommen.“ Ausbilden will sie ebenfalls – wenn der Praxisalltag es später zulässt. „Tiere werden wie Menschen immer älter“, stellt Dr. Leidl fest. Des halb brauchen auch sie ein abgestimmte Vorsorge – vor allem bei den Zähnen. Die hat die Tierärztin natürlich ebenfalls in ihrem Behandlungsangebot. Ihre Praxis ist hervorragend ausgestattet. Zur Behandlung der Tiere stehen schmerzfreie Videografie mit Bildschirmübertragung, Ultraschall- und Röntgengeräte zur Verfügung. Natürlich ver- INFO: Terminvereinbarungen fügt die Praxis auch über alles, um Operaunter Tel. 09232/8353.

m LIEFERUNG KOSTENLOS !

Modernster Prothesenbau, Kinderorthopädie, Orthopädische Einlagen auch für Sicherheitsschuhe, Lymphologische Versorgungen, Inkontinenzversorgungen etc. ... Hilfsmittelberatung durch Wohnraumbegehung.

Qualität aus Oberfranken:

Polstergarnitur

ca. 299 x 179 cm, mit Sitztiefen-Verstellung, klappbaren Armlehnen Boxspring-Polsterung bisher 3.338,00 € jetzt noch

2.298,00 €

Hofer Stra Straße ße 4, 95632 Wunsiedel, Wunsiedel, Te Tel. l. 09232/8860 Mai 2014

Der Wunsiedler

23


Abbrucharbeiten an der Industriebrache

Retsch-Schornstein ist Geschichte

D

gel fielen genau auf den vorgesehenen Platz. Warum wurde nicht einfach gesprengt? Eine oft gestellte Frage, die den Stadtbaumeister nicht aus der Ruhe bringen konnte: „Wir hätten in einem Radius von 300 Metern alles räumen müssen. Davon wäre auch der Discounter betroffen gewesen. Außerdem befinden sich auf dem Retsch-GelänSpezialisten mit Feingefühl de eine Produktionsstätte von AL-Design und Die Arbeit des „Kaminkehrers“ übernahm das Kommunalunternehmen Umweltschutz der Führer des Baukrans, der präzise den Fichtelgebirge“, erklärt Brunner. dc Putzkranz mit dem über 70 Meter hohen Schwenkarm in den Schlot einfädelte. EbenZuerst der „Kaminkehrer“ INFO: Die Abrissarbeiten an der Industso präzise arbeitete der Kranführer mit der riebrache werden wahrscheinlich noch das ganze Jahr über andauern. Aufwendig wird Eine Spezialfirma aus dem Vogtland mach- tonnenschweren Abrissbirne, die er fast mit dann auch das Entfernen der massiven te innerhalb nur weniger Stunden das In- Fingerspitzengefühl gegen das Mauerwerk Betonbodenplatte und des Fundaments. dustriedenkmal dem Erdboden gleich. Es war krachen ließ. Die ersten Armierungen und Zieer rund 56 Meter hohe Kamin der einstigen Porzellanfabrik an der Wunsiedler Egerstraße fiel durch die Abrissbirne. Auf dem Areal gibt es noch viel zu tun. Es war schon ein kleines Spektakel, das neben dem Zweiten Bürgermeister Roland Schöffel und Stadtbaumeister Klaus Brunner auch zahlreiche Neugierige verfolgen konnten. Mit dem Abriss des Schlotes verschwindet ein weiteres markantes Relikt der Wunsiedler Industriegeschichte.

kein leichtes Unterfangen, mussten doch auch Umweltschutzaspekte berücksichtigt werden. Bevor die Abrissbirne zum Einsatz kam, wurde der Schlot noch einmal gründlich ausgekehrt. Die gelöste Asche wird fachgerecht entsorgt, erklärte Klaus Brunner.

Gesichter erzählen die Stadt - am 10. Mai ab 19 Uhr

Kultnacht presents „faces“

D

ieses Jahr wagen wir ein ganz neues Format im Rahmen der traditionellen Kultnacht“ verrät German Schlaug, dritter Vorsitzender des Bürgerforums Wunsiedel 2000 plus. Dank einer Förderung durch die Euregio-Egrensis kann der Wunsiedler Bürgerverein in Kooperation mit der Galerie 4 in Cheb (Eger) eine überregionale Kulturveranstaltung mit geschichtsträchtigen Themen umsetzen. „Im Zentrum steht die Idee, historische und lebende Persönlichkeiten in der jeweiligen Stadt mit aktuellen örtlichen Gegebenheiten zu verknüpfen“, erklärt Raimund Böhringer, Vorsitzender des Bürgerforums. Die Besucher von „faces“ erhalten am 10. Mai 2014 ab 19 Uhr Zugang zu sonst verschlossenen, historisch bedeutsamen Gebäuden in Wunsiedel; leerstehende Brachen werden bespielt und vergangene Ereignisse werden wieder sichtbar gemacht. Das Entdecken, Erleben und Feiern der Zusammenhänge von einst und heute, von Persönlichkeiten und Örtlichkeiten, die die Stadt prägen, stehen im Vordergrund. Die „Gesichter“ einer Stadt sind das Thema der deutsch-tschechischen Veranstaltung, die nächstes Jahr in der Stadt Eger ihre Entsprechung finden wird.

24

Der Wunsiedler

Eröffnung ist um 19 Uhr am Luitpoldplatz nahe am Wunsiedler Pachelbel-Haus. Mit einer Beamer-Projektion wird das Egersche Pachelbel-Haus an diesem Abend nach Wunsiedel geholt. Das breite kulturelle Programm umfasst voraussichtlich 18 Stationen in der gesamten Innenstadt: Videoinstallation „Gesichter Wunsiedels“ beim Koppetentor im Turmgässchen und ein Bob Dylan Revival in der Gaststätte „Zum Bernhard“. Die deutschtschechische Sonderausstellung „Auf den Spuren der Hussiten“, sowie die Persönlichkeiten Sigmund Wann und Karl Sand werden zusammen mit einer „Uhrenöl-Verköstigung“ im Fichtelgebirgsmuseum präsentiert. Das sonst verschlossene „Hohenner-Haus“ gewährt als „Mini-Museum“ Einblick in die Zinngießerei vergangener Zeiten; jazzige Klänge von den Marktredwitzer „Houbous“ beleben das leerstehende Bahnhofsgebäude, einst ein zentraler Ort der Begegnung. Die tschechische Band Hanušova Muzika bespielt die Wunsiedler „Kaffee-Mühle“ mit temperamentvoller Folkloremusik aus Böhmen, Mähren und der Slowakei. Retrostyle ist im Sechsämterstübchen mit Jambosala und den Wunsiedler „Soul sisters“ angesagt. In die 70er Jahre geht’s mit der Familie Remor und dem

Das Foto zeigt (v.l.) Raimund Böhringer, Vorsitzender Bürgerforum Wunsiedel 2000+, Zbynek Illek, Galerie 4 aus Eger und Michal Pospíši, 2. Bürgermeister der Stadt Eger vor dem Egerschen Pachelbelhaus. aktuellen Team der Dolo-Eisdiele. Den Sound der 70er gibt’s von „The Oldies“. Kantor Reinhold Schelter lässt an diesem Abend die Orgelsymphonie von Charles-Marie Widor in der St. Veit Stadtkirche erklingen. Das Gebäck dieser Nacht ist der „faces-Taler“, kreiert von Konditormeister Helmut Mühlhöfer. Er zeigt das Leitmotiv des Abends „Gesichter einer Stadt“ und ist nur als limitierte „Geschmacksauflage“ erhältlich. Dies sind nur einige der Highlights in dieser Mainacht. INFO: Programm im Internet unter www.wun2000plus.de

Mai 2014


„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ lockt auf die Luisenburg-Festspiele

In die Stadt der Drachen … Ich habe noch nie einen Drachen gesehen, nicht mal im Tierpark. Aber ich denke meine Lok ,Emma‘ wird’s schon aufnehmen mit so einem Biest. - Jims Stimme klang ängstlich als er einwandte, „Ja, mit einem vielleicht Lukas?“

Weltbekannt Viele kennen die Geschichte als Musical, manche die Platten-, Cassetten-, DVD-Vertonungen und CDs oder die zahlreichen Folgen aus dem Kinderprogramm. Jeder aber hat den Radio-Hit „Eine Insel mit zwei Bergen“ im Ohr. Die Abenteuer aus Lummerland sind populär! Dass mit dem Deutschen Jugendbuch ausgezeichnete Werk „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Michael Ende wurde millionenfach verkauft und in 33 Sprachen übersetzt. Es zieht weltweit seine Bahn und zählt seit über 50 Jahren zu den beliebtesten Kinderbüchern. Jetzt wird die abenteuerliche Geschichte in der Regie von Christoph Zauner, mit Songs von Günter Lehr und der Ausstattung von Peter Engel auf den Luisenburg Festspielen gezeigt. Und wo, wenn nicht hier, in der Naturkulisse der Felsenbühne, böte sich diesem Abenteuer ein schöneres Ambiente? So geht die Reise über zackige Gebirge und nachtschwarze Täler, durch von Riesen bewohnte Steinwüsten und rätselhafte Meerestiefen, vorbei an spuckenden Vulkanen und geheimnisvollen Magnetbergen mitten in die Stadt der Drachen.

Jim Knopf und Lukas: Konzeptionsskizze von Peter Engel. Der „feinste kleine Kerl, den ich je in meinem Leben gesehen habe“ - so Lukas über Jim tritt den Zuschauern stets mit Lachen und Augenzwinkern entgegen. Aber was als reine Fantasie erscheint, ist in Wahrheit eine Reise in das Reich von Freundschaft, Courage und Toleranz, präsentiert von erstklassigen Darstellern. Diese lassen ihrer Spielfreude Flügel wachsen und ziehen mit Dampf und Biss ins Reich der Drachen. Die mit dem Luisenburg-Nachwuchspreis 2013 ausgezeichnete Simone Bartzick, die sich bereits als Pumuckl und als Sams in die Herzen des Publikums spielte, konnte zur kommenden Festspielsaison für die Haupt-

partie des Jim Knopf verpflichtet werden! Moritz Katzmair, geehrt mit dem LuisenburgNachwuchspreis 2012, Titelrolle in „Wast – Wohin?“ und Darsteller der ZDF-Serie „Rosenheimcops“, überzeugt an ihrer Seite durch viel Witz und Drive. Bereits zur öffentlichen Generalprobe am Montag, den 26. Mai, 15 Uhr, kann sich ein jeder davon überzeugen. Und die Theaterpädagogik bietet zusätzlich ein umfangreiches Begleitangebot (Kontakt unter theaterpaedagogik@wunsiedel.de). INFO: Informationen und Karten in der Tourist-Info Wunsiedel, Telefon 09232 602 162 und unter www.luisenburg-aktuell.de.

Ihre Frisur fühlt sich NACKT an?

bunt, sondern Wir treiben es nicht nur für Ihre Frisur! id Kle find finden das optimale

Frisurenstüberl Thomys Ludwig-Hacker-Platz 7 • 95632 Wunsiedel • Tel.: 09232/8161

WILLI KIESSLING TRANSPORTE

INH. MICHAEL KIESSLING e. K. Baggerarbeiten, Baustoffe

Kemnather Str. 70, 95632 Wunsiedel Telefon 09232/2362, Fax 917782 Mai 2014

Hausmeisterservice Gartenarbeiten Baumfällungen Häckselarbeiten Kleintransporte -umzüge Wohnungsauflösungen Zäune: Montage u. Verkauf Wohnungsrenovierungen Im Angebot: Gabionen Minibaggerarbeiten Hausmeisterservice-Kulbacki@web.de Tel. 0170/3527625

Der Wunsiedler

25


WunsieDel macht Schule Vorlesewettbewerb

lernen Mittelschülerinnen st kennen taiwanesische Kun

ielten vier besonderen Art erh Kunstunterricht der Klassen 9. r Schülerinnen de künstlerisch begabte mmen sa Zu lschule Wunsiedel. der Jean-Paul-Mitte sie in ren wa r, Gerhard Syha, mit ihrem Kunstlehre gelaein er henberg a. d. Eg das Porzellanikon Ho llung ste us era . März die Sond den. Dort fand bis 16 tt. sta “ ren - Glanz der Kultu „Pracht der Farben n stellBegrüßung durch de Nach einer kurzen g, führte , Wolfgang Schillin vertretenden Direktor orin der er Funktion als Kurat Dr. Jana Göbel in ihr pe. Ausstellung die Grup s de nd hre wä Sie ging ers nd so be es Rundgang der auf die Bedeutung auf ole mb Sy d Farben un stü gs lun tel ss Au den d en eß hli sc An . cken ein lerinfertigten die Schü rgret Ma n vo ut tre nen, be ten ers en ein , Mattarei die für urf tw En eigenen rs lle Te es ein ng ltu Gesta g Ta n ste ch nä an. Am eraturdann mit Niedrigtemp wurde dieser Entwurf nnt. bra ge r aufgebracht und farben auf einen Telle telss Au r bis zum Ende de Die Ergebnisse waren sgestellt. lung im Museum au

Lange Nacht der Bild ung an der Wirtschaftssc hule

Nach drei Jahren endlic h wieder in den eigen en Räumen, freuten sich die Schülerinnen und Schü ler der Wirtschaftsschule Wu nsiedel, in ihrer frisch ren ovierten Schule die Lange Nacht der Bildung ver an sta lten zu dürfen. Wasser wa r der Grund für den dre ijährigen Umzug in die Berufssc hule und Wasser war auch das Thema der Veranstaltu ng. Die Schülerinnen un d Schüler hatten in mehreren Wochen das Leben mit un d von Wasser untersucht un d boten einen interessa nte n und unterhaltsamen Überb lick über einen einfac he n, ab er auch vielfältigen Stoff. Die Schüler bewiesen mit Vorträgen, Referate n, Power-Point-Präsentatione n, Schautafeln und Au fführungen, dass sie „Fachleu te“ in bestimmten Them enbereichen sind. Indem sie in die Rolle des Lehrers schlüpften, vermittelten sie der Öffentlichkeit ihr Wissen und Können.

26

Der Wunsiedler

Am Luisenburg-Gymnasium hat Johanna Preiß aus der Klasse 6a den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Bör senvereins des deutschen Buchhandels für sich ent schieden. Im Vorfeld wurden die jeweiligen KlassensiegerInnen ermittelt, die vor den aufmerksamen ZuhörerInnen der Klasse 5b ihr Kön nen zeigten. In diesem Schuljahr waren dies: Joh anna Preiß (6a), Simon Glofke (6b) und Vanessa Rieß (6c).Für ihre Darbietungen erhielten alle Kan didaten als KlassensiegerInnen eine Urkunde und einen Büchergutschein. Johanna hat das Lui senburg-Gymnasium im Februar beim Kreisentsc heid im Wunsiedler Landratsamt vertreten und siegte. Mit ihrem selbst ausgewählten Buch „Miese s Karma“ von David Safier überzeugte sie die Jury und sicherte sich den diesjährigen Titel. Sie darf nun den Landkreis beim oberfränkischen Bezirks entscheid vertreten.

Erlebnisreiche Tage in Prag 20-köpfigen Reisegruppe der Sig„Toll war´s“, so das einhellige Urteil der echischlehrerin Marcela PöhlTsch mund-Wann-Realschule. Begleitet von vá und Studienrat Helmut Neugemann, Sprachassistentin Petra Melichero echische Hauptstadt gefahren, unter bauer war man für drei Tagein die tsch Jahren erworbenen Sprachkenntnisse anderem um die in den vergangenen eine Schifffahrt auf der Moldau, zu erproben. Sehr genossen wurde auch bevor in NovýSmíchov ein Einkaufzentrum zum Shoppen besucht wurde.Der Vormittag des Abreisetages führte die Schüler aus Wunsiedel in die deutsche Botschaft im Palais Lobkowicz, wo sie über die dramatischen Tage im September 1989, als auf dem Gelände mehr als 4000 DDR-Flüchtlinge wochenlang kampierten und ihre Ausreise in die Bundesrepublik ertrotzten, informiert wurden.

Grundschule: Unterstützung unserer Asylantenkinder Die Jean-Paul-Grundschule freut sich sehr, dass seit kurzem eine zweite Mittagsbetreuungsgruppe eingerichtet werden konnte, die speziell unsere Asylantenkinder betreut. Mit tatkräftiger Unterstützung von verschiedenen Seiten werden die Schülerinnen und Schüler jeweils von Montag bis Freitag betreut. Im Mittelpunkt steht die Sprachförderung. Sie ist der Schlüssel für ein schnelles und erfolgreiches Zurechtfinden in der neuen Umgebung.

Mai 2014


JUNGWAGEN VON OPEL

MANCHMAL ZAHLT ES SICH AUS, DER ZWEITE ZU SEIN.

Opel inspektiOn Audi A4 Limousine

BESSER GLEICH DAS ORIGINAL.

08.06, 96 kW (130PS), 87450 km.

Agila Edition EZ 3/13, 69kW(94PS), 6350 km

9.990,– €

11.990,– €

Bei uns erhalten Sie höchste Servicequalität zum günstigen Preis – davon profitieren Sie und Ihr Opel.

UNSER ANGEBOT kleine Inspektion ab

49,– €1

Meriva 1.4 Innovation

Corsa Color Edition Diesel

EZ 11/11, 88kW, 69.125km.

EZ 1/13, 70kW (95PS), 7950 km

12.990,– €

13.990,– €

Tigra Twin Top nur 33 TKM EZ 03/07, 66 kW(90 PS), Klima

EZ 04/10, 103kw, 89.902km

7.990,– €

14.989,– €

1 Gilt für mindestens ein Modell. Kleine Inspektion ab 49,– €, zzgl. Material und Zusatz-

arbeiten. Für alle Opel Fahrzeuge drei Jahre und älter. Fragen Sie uns.

EBIKE Zentrum Fichtelgebirge

Die Ebike Modelle Sport, Zero, Comfort und Race stehen zur Probefahrt bereit.

Ihre Vorteile: 100-Punkte-Qualitäts-Check 12 Monate Mobilitätsschutz* individuelle Finanzierung

Wir wechseln unsere Test-Ebikes

Interessante Angebote mit bis zu 20% Nachlass warten auf Sie.

Peugeot 308 CC

12 Monate Fahrzeuggarantie* Umtauschrecht bis 8 Tage/500 km*

* Gemäß den Bedingungen des teilnehmenden Opel Partners.

Auto Crew Partner

Ihre Servicespezialisten für Volkswagen, Audi, Fiat, AlfaRomeo, Jeep, Lancia ..... freuen sich auf Ihren Besuch. Luisenburg Garage GmbH Jean-Paul-Str. 1 95615 Marktredwitz Telefon: 09231 / 99 99 99 www.luisen.de

Jetzt modernisieren und profitieren: Viessmann Brennwerttechnik mit Solarintegration.

Mit guter Technik sparsam heizen.

EN Mai 2014

ER

G

IE

T

EC

H

N

IK

G

M

BH

So lohnt sich die Modernisierung: • Staatliche Förderung auch des Brennwertkessels bei Einsatz einer Solaranlage • Handwerkerleistung steuerlich absetzbar • Heizkosten um bis zu 40 % senken • Testsieger bei Stiftung Warentest: test Spezial Energie 2012

95632 Wunsiedel

Turnerheimweg 5a, Tel. 09232/99460

Der Wunsiedler

27


28

Der Wunsiedler

Mai 2014

Wunsiedler mai  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you