Issuu on Google+

I N T E R N ATIONAL POLICE ASSOCIATION NR. 211 · April 2007 http: //www.ipa.at

S E K T I O N

Ö S T E R R E I C H

Fitness für Freund und Helfer Empfohlene Betriebe 2007

Unser Haus in Sri Lanka


MENS SANA IN CORPORE SANO Eine jahrtausende alte Weisheit, die etwa mit “Ein gesunder Geist ist in einem gesunden Körper” übersetzt werden kann und nichts an ihrer Aktualität verloren hat. Ein gesunder Geist entwickelt sich eben am besten in einem gesunden Körper. Was hat denn das mit der IPA zu tun? Nun, wer die letzen Ausgaben unseres IPA-Magazins gelesen hat, konnte unschwer feststellen, dass wir Einiges für einen gesunden Geist machen. Fortbildung und Wissen ist eben untrennbar mit einem gesunden Geist verbunden. Mit unserem Bildungsangebot (IBZ-Gimborn, IPAkademie, Donau-Universität) sorgen wir für einen „mens sana“. Es ist Frühling und da besinnt man sich auch seines Körpers. Gerne wollen wir Sie auch hier unterstützen, damit auch der „corpore“ gesund bleibt. Österreichs bester Fitnessclub „John Harris“ hat uns dabei geholfen, damit das schmale Salär eines Polizisten nicht auch noch durch körperliche Ertüchtigung geschmälert wird. Wer seinen Körper in diesem exklusiven Club fit halten will, erspart sich 290 Euro wenn er IPA-Mitglied ist. Keine Bange, unser Leitsatz „servo per amikeco“ wird nicht ausgewechselt, gerne würden wir ihm aber etwas auf die Sprünge helfen.Wie aber kann man als „normales“ Mitglied diesem Leitsatz, der mit „Dienen in Freundschaft“ übersetzt werden kann, überhaupt entsprechen? Wie soll man jemand „in Freundschaft dienen“, wenn man niemand kennt, keinen persönlichen Kontakt mit anderen Mitgliedern oder der Organisation hat? Das Bezahlen des Mitgliedsbeitrages und der Bezug des IPA-Panoramas wird wohl noch nicht als Vollzug der IPA-Philosophie angerechnet werden. Jetzt haben Sie die Chance diesen Zustand zu ändern. Vorerst könnte man „dienen“ auch mit „helfen“ übersetzen und schon wird die Vollziehung leichter. Bei vielen Mitgliedern ist die Hilfe ein Geldbetrag der für unseren Sozialtopf oder eine konkrete Hilfe übergeben wird. Danke übrigens der Niederösterreichischen IPA-Gruppe die in Sri Lanka ihre Geldbörse mehrmals geöffnet hat und damit das Image der IPA und Österreichs wesentlich gehoben hat (Siehe Bericht „Unser Haus in Sri Lanka). Eine Geldspende tut gut, doch wir wollen Sie – ja genau Sie – auch integrieren, damit Sie auch persönlich helfen können.Wie das gehen soll? Die Lösung ist einfach:Versuchen Sie mit uns das Image Österreichs und der österreichischen IPA während der Fußballeuropameisterschaft zu heben. Wir werden im Juni 2008 einige Aufgaben übernehmen und brauchen dazu viele, viele helfende Hände für die unterschiedlichsten Tätigkeiten. Sie haben eine leerstehende Wohnung, ein freies Zimmer in Ihrem Haus, in Ihrer Wohnung? Wir können es im Juni 2008 brauchen, denn schon jetzt treffen Anfragen ausländischer Kollegen ein, die gerne ein billiges Quartier haben möchten und wenn möglich noch dazu den direkten Kontakt mit einem österreichischen Kollegen. Eine einmalige Chance Kontakt zu bekommen, eine einmalige Chance die Mitgliedschaft nicht auf die Bezahlung von 16,- Euro zu beschränken. Gerne nehmen wir unverbindliche Meldungen an. Sie erreichen uns über die Mail-Adresse austria@ipa.at oder über die Fax und Telefonnummer 01 8658265. Sie können es aber auch jedem Funktionär sagen, er registriert gerne ihre Mitarbeit. Eine Tätigkeit die man unter „servo per amikeco“ einreihen kann. Richard Benda, Generalsekretär

INHALT - EDITORIAL

- - - - - - - - -- Internationales - - - - - - - - - IPA-Press Unser Haus in Sri Lanka

3 9

- - - - - - - - - - - -- Nationales - - - - - - - - - - - Burgenland-Rundschau Kärnten-Puzzle Niederösterreich-Palette Oberösterreich-Aktuell Salzburg-Blicke Steiermark-Perspektiven Tirol-Mosaik Vorarlberg-Kaleidoskop Wien-Spektrum

21 23 25 27 29 31 33 34 35

- - - - - - - - - - - - -- Sonstiges - - - - - - - - - - - - - Veranstaltungskalender John Harris - Fitness Reisebericht Biker Empfohlene Betriebe

7 13 15 17

impressum Herausgeber: International Police Association (IPA), Sektion Österreich, A-1230 Wien, Breitenfurter Straße 292, Tel. u. Fax 01/8658265, E-Mail: austria@ipa.at. Pressereferat: Klaus Herbert. Chefredakteur: Richard Benda. Landesredakteure:Wolfgang Bachkönig (B),Thomas Weger (K), Verena Fuchs (NÖ), Otto Steindl (OÖ), Dietmar Weissmann (S), Maximilian Ulrich (St), Klaus Herbert (T),Werner Rauch (V), Otto König (W). Medieninhaber (Verleger): IPA Verlagsgesellschaft mbH. A-8073 Feldkirchen bei Graz, Gmeinergasse 1- 3 Tel.: 0316/295105, Fax: 0316/295105-43 E-Mail: office@ipa-verlag.at. Geschäftsführung: Mario Schulz. Assistentin der Geschäftsführung: Prokuristin Roswitha Schwab. Produktionsleitung: Klaus Scheer. Leitung der Anzeigenabteilung: M. Reicher. Hersteller (Druck): Druckhaus Thalerhof - Feldkirchen bei Graz.

WIE WÄRS MIT FRÜHLING IN BERLIN? Zum Beispiel in einer Zweiraumwohnung (Wohnschlafraum mit Doppelbettcouch für zwei Personen und Schrankklappbett für eine Person und Wohnschlafraum für eine Person, Küche, Bad und Balkon) die Hans-Jürgen Cichos, eine Berliner IPA-Mitglied, exklusive an IPA-Mitglieder vermietet. Die Wohnung ist voll eingerichtet und liegt in ruhiger Lage in Berlin-Spandau. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man in 35 Minuten direkt in der City. Der äußerst günstige Preis liegt für 1-2 Personen bei Euro 35,- (ab dem dritten Tag 30,-) und für 3-4 Personen bei 40,- (ab dem dritten Tag bei 35,-). Näheres erfahren Sie bei Kollegen Cichos unter 0049 3385/507289 oder gfv-berlin@web.de

Erscheinungsweise: 6 Ausgaben jährlich. Für Mitglieder kostenlos! Für zusätzliche Bestellungen Abonnentenpreis: 6 Hefte € 15,– inkl. MwSt., Porto und Versandspesen. Für Interessenten im Ausland gilt der gleiche Preis, Porto und Versandspesen müssen jedoch vom Bezieher bezahlt werden. Die Beiträge dieses Heftes werden im IAC (International Administrative Center) registriert.

Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers und des Medieninhabers!

1


IPA - PRESS

IPA Australien: Reisehinweise Bei der Planung einer Reise nach Australien, können IPA-Mitglieder ab sofort auf die Beratung und Unterstützung durch die Generalsekretärin der australischen Sektion, Miss Val Doherty, zurückgreifen. Der Kontakt ist in englischer Sprache unter cchipper@iinet.net.au möglich.

Für unsere Sammelfreunde Für alle unsere IPA-Sammler wurde auf der Homepage der Sektion Österreich eine eigene „Sammlerseite“ eingerichtet. www.ipa.at ist auch für die Freunde von „Badges & Patches“, das richtige Fenster. Die Anfragen aller Kollegen ohne Internetzugang drucken wir natürlich weiterhin gerne ab. Polen: Mehr als 700 Ärmelabzeichen und Dienstmützen von Polizei und Feuerwehr hat der polnische Kollege Adam Paziu gesammelt. Teile seiner Sammlung würde er nun gerne verkaufen. Interessenten können bei ihm Fotos der Sammlung via Internet anfordern. Adam Paziu kann in englischer und polnischer Sprache unter polish_patches@yahoo.com erreicht werden. Deutschland: Ärmelabzeichen und Dienstgradabzeichen sind die große Leidenschaft von Thomas Linden. Der IPA-Kollege von der Vbst. Bonn will eine Schautafel mit Schulterstücken von Gendarmerie und Polizei erstellen.Abzeichen aller Ränge werden gegen Kostenersatz gesucht. Kontakt: Linden Thomas, Rheinstrasse 22, D-53501 Grafschaft-Lantershofen,Tel.: +49-2641/903 403. Czechische Republik: Polizeikappen, Dienstgradabzeichen und Ärmelabzeichen werden auch vom czechischen IPA-Freund Frantisek Musil, P.O.Box 7, Posta 7, 40007 Usti nad Labem, Czech.Rep., gesammelt.Anfragen können in englischer Sprache gestellt werden.

TREFFEN DER ABZEICHENSAMMLER Die Polizei von Andorra veranstaltet am 12.Mai 2007das erste Internationale Treffen von Sammlern. Die Veranstaltung findet im Sportive Pavilion Prat Gran (Escaldes-Engordany) statt. Laut Ausschreibung fallen lediglich Hotelkosten (Euro 60,20 2-BettZimmer mit Frühstück) an.Auskunft und Information über Lluis Capdevila (llcapdevila@andorra.ad) oder über die Cos de Policia (Policia@andora.ad). Das Treffen ist keine IPA-Veranstaltung.

Inselurlaub auf Lipari Daniele Giuffré, Mitglied der IPA PisaLucca, vermietet eine Ferienwohnung auf der Insel Lipari mit herrlichen Meerblick. Ausstattung: 2 Schlafzimmer, eine große Küche, Wohnzimmer, Badezimmer und zwei große Terrassen. Das Haus ist im eolianischen Stil eingerichtet, Hand- u. Betttücher inklusive. Spezialpreis für IPAMitglieder pro Woche zwischen € 200.00 (Oktober) und 550.00 (August), genaue Angaben können bei der deutsch sprechenden Vermieterin eingeholt werden. Kontakt:Tel.: 0039 347 164 77 09 oder E-Mail: Dangi7013@libero.it.

reisen.ipa.at Das richtige Quartier zum richtigen Preis für IPA Mitglieder Sommer 2006 - Ein IPA Mitglied aus Nordrhein-Westfalen hatte seinen Sommerurlaub auf einer Almhütte in Lofer gebucht. Zu Beginn musste er € 200,00 Kaution bezahlen, die er bei der Abreise wieder zurückbekommen sollte. Nur bei der Abreise war der Vermieter nicht mehr erreichbar und Geld gab es auch keines. Da halfen keine e-Mails und keine Telefonate – der Mann war wie vom Erdboden verschluckt. In seiner Not wandte sich der Geschädigte an den Loferer Kontaktstellenleiter Paul Lieblein. Dieser nahm sich der Sache an, konnte den Vermieter ausfindig machen und die Angelegenheit gütlich regeln. Der deutsche IPA Freund freute sich sehr und revanchierte sich mit heimatlichen Leckereien, einem Buch aus der Region und einem IPA-Wimpel seiner Verbindungsstelle. Und was hat er daraus gelernt? Einen sorgenfreien Urlaub in Österreich kann man in allen Quartieren, die auf der Homepage reisen.ipa.at angeführt sind, erwarten. Jeder empfohlene Betrieb bzw. jedes Privatquartier wird jährlich auf seine Aktualität überprüft. Gemeldete Mängel werden abgestellt oder der Anbieter aus der Liste genommen. Also – keine Reise ohne vorher reisen.ipa.at zu klicken Vbst. Bozen:

1. Freundschaftsfest

Ein wunderbares Besichtigungsprogramm mit parallel geführter Biker-Tour bietet dieses 1. Freundschaftstreffen vom 12. bis 15. Juli 2007 in Leifers. Programm: Donnerstag, 12. Juli 07- ab 15.00 Uhr Ankunft und Einquartierung im Hotel "Ideal" in Leifers, Kennedystrasse 233, www.hotelidealpark.it Begrüßung und Abendessen. Freitag, 13. Juli 07- Busfahrt nach Rovereto (Trient), Besichtigung der "Glocke der Gefallenen", Mittagessen in Linfano (oberhalb des Gardasees). Rückkehr ins Hotel gegen 17.00 Uhr. Samstag, 14. Juli 07- Stadtbesichtigung in Brixen, anschließend Kellereibesichtigung und Mittagessen. Abendessen mit Musik u.Tanz. Sonntag, 15. Juli 07- Frühstück und Abreise der Gäste. Gleichzeitig wird ein Biker - Programm mit folgenden Highlights angeboten: Monte Bondone, Ponte Arche, Passo del Bollino, Riva del Garda. Teilnehmerpreis: € 230,00 p.P. im DZ.Alle weiteren Infos auf www.ipa.-bolzano.it und Anmeldung unter ipa.-bz@gmx.it.

REITERTREFFEN IN UNGARN Die IPA-Ungarn und die Stadtgemeinde von Tiszafüred veranstalten im Mai dieses Jahres ein Internationales Reiterwochenende in Tiszafüred (Nord-Ost-Ungarn). Höhepunkt wird ein Pferderennen (Springreiten) am Ufer des Flusses Tisza am 19.Mai sein.Vom Organisator werden die Unterkunft und das Essen für alle Gäste, sowie Ställe und Versorgung der Pferde sichergestellt. Es sind pro Einheit zwei Pferde erlaubt. Bei der Veranstaltung wäre Uniform erforderlich. Wer die genaue Ausschreibung will möge sich an Major Aniko Buzas 0036 20 3534633 oder Mail buzasaniko@index.hu wenden.


IPA - PRESS

IPA Hessen: 14. WoMo-Treffen Kaum zu glauben, aber wahr – die Verbindungsstelle Bebra-Rotenburg, Hessen, organisiert in der Zeit vom 7. bis 10. Juni 2007 zum 14. Mal ihr beliebtes IPA-Wohnmobiltreffen. Auf dem Programm stehen Bus- und Radausflüge aber auch manch gemütlicher Hock in froher Runde. Interessierte wenden sich an: Gerhard Wenk Ulfenmühle 19, 36179 Bebra-Weiterode Tel.: 06622/44780, E-Mail: gefriwe@aol.com

IPA-Bergamo: 3. Polizei-Fest Die IPA Bergamo, Lombardei, veranstaltet vom 20. bis 22. Juli 2007 das 3. internationale Polizei-Fest und ladet alle IPA-Freunde dazu herzlich ein. Für Gäste in Uniform ist der Aufenthalt gratis. Programm und Ausschreibungsdetails sind beim Vizepräsidenten der IPA Bergamo, Antonio Bruno, unter 0039-392 / 17 06 005 abzufragen oder auf der Homepage www.ipabergamo.it nachzulesen.

50 Jahre IPA Trier Unter dem Motto: „Geburtstag feiern mit Freunden“ hat die Vbst. Trier, RheinlandPfalz, vom 7. bis 10. Juni 2007, ein anspruchsvolles Festprogramm erstellt: 7. Juni - Anreise der Teilnehmer, Begrüßung und Abendessen im Ramada Hotel Trier. 8. Juni - Empfang durch den Schirmherrn, Polizeipräsident Dr. Bitter, im kurfürstlichen Palais. Mittagessen auf dem Trierer Kornmarkt mit Platzkonzert des Polizeiorchester Rheinland-Pfalz. Abendessen mit Weinprobe im Keller der Bischöflichen Weingüter. 9. Juni - Schifffahrt auf Mosel und Saar mit Freizeit in Saarburg, Rückfahrt nach Trier, Festball in der Europahalle Trier. 10. Juni - Frühschoppen, Abreise der Gäste Programmpreis: € 140,00 p.P. Die Gäste wählen und bestellen sich das Quartier selbst. Absprachen bestehen mit dem Ramada Hotel Trier, Kaiserstraße 29, D-54290 Trier, Tel.: 0049 651/9495-807, Fax: 0049 651/9495-666. Mail: andre.ebschner@marriotthotels.com, Homepage: www.ramada.com.; Hotel Blesius Garten, Olewiger Straße 135, D-54295 Trier, Tel.: 0049 651/36060, Fax: 0049 651/3606-33, Mail: info@blesius-garten.de, Homepage: www.blesius-garten.de und der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports, Details und Anmeldung bei der IPA Verbindungsstelle Trier e.V., Südallee 3, D-54290 Trier.Anmeldeschluss: 2. Mai 2007.

IPA Lazio:

“1. Internationales Fußball-Turnier in Rom” Zum ersten Mal wird von der IPA Lazio,VIII. Delegazione IPA Italia, ein Internationales FußballTurnier im Kleinfeld-Modus ausgetragen. Die Veranstaltung findet in der Zeit vom 8. bis 13. Mai 2007 statt und wird in der Sportanlage (Kunstrasen) der Polizia Municipale Rom gespielt. Das Tournier wird nach den FIFARegeln ausgetragen und ist für Mannschaften mit maximal 5 Spielern (inklusive Tormann) ausgelegt. Registrierungshonorar: € 150,00 pro Mannschaft. Unterbringung im Hotel „Centro Giovanni XXIII“ in Rom (nächst U-Station „Frascati „). Preis für HP/DZ ist € 42,00 und für N/F werden € 30,00 berechnet. Vor und während den Wettkämpfen wird ein umfangreiches Rahmenprogramm, einschließlich Papst-Audienz am 8. Mai, geboten. Die genauen Ausschreibungsdaten und Anmeldung in italienischer oder englischer Sprache beim Organisator Francesco Capogrossi,Tel: 0039 06 67 94 359; Mail: ipalazio@virgillio.it.

Onlineplattform vermietet Demonstranten

Das Mietportal erento.com http://www.erento.com hat seit kurzem eine besondere Kategorie im Angebot. Neben herkömmlichen Artikeln und Dienstleistungen können nun auch Demonstranten gegen entsprechende Bezahlung gebucht werden. Die Vermietung der Leih-Aktionisten verläuft nach einem Ebay-ähnlichen Prinzip. Mittlerweile bieten mehr als 280 Demonstrationswillige ihre Dienste auf erento.com an. "Wir haben diese Kategorie eingeführt, weil in den vergangenen Wochen und Monaten eine verstärkte Nachfrage von verschiedenen Vereinen und Organisationen erfolgt ist", heißt es seitens erento. Wie bei allen anderen Bereichen auch gehen 4,9 Prozent Vermittlungsprovision an die Onlineplattform, ansonsten verlaufen die Geschäfte rein zwischen Mieter und Vermieter. "Jeder Demonstrant, der seine Dienste hier anbietet, kann letztlich frei entscheiden, ob er auf die jeweilige Anfrage eingeht. Uns ist es grundsätzlich gleichgültig, wer für was gebucht wird", so die Haltung von erento. Die Verantwortung liege bei den Personen selbst, erento stelle wie Ebay nur eine Plattform zur Verfügung. Aufgrund des großen Interesses geht erento davon aus, dass die Preise für Demonstrantendienste schnell nach oben klettern werden. Derzeit liegt der Pauschalpreis bei 145 Euro. Die potenziellen Protestler stellen sich mit ausführlichen Profilen inklusive Foto und Personenbeschreibung sowie Wohnort vor. Aus pressetext.deutschland


IPA - PRESS ERINNERUNGEN EINES LANDGENDARMEN –

VERANSTALTUNGS-KALENDER MAI 2007 01. 02. 03.-06. 6. 08. 08. 10.-20. 14.-19. 14.-19. 16.-20. 17.-19. 25. 30.

VB Oberkärnten:Tagesausflug nach Rivolto zur Flugschau der Frecce Tricolori. VB Graz-Umgebung: Stammtischrunde im IPA-Stüberl 19.00-22.00 Uhr. VB Villach: Kulturreise nach San Marino. VB Imst: 2. IPA Wallfahrt. Details auf imst.tirol.ipa.at. VB Graz: 15 Uhr Mitgliedertreffen im Stützpunkt West. LG Salzburg: IPA Stammtisch ab 17 Uhr beim Wastlwirt in Salzburg. VB Judenburg-Murau: IPA Reise nach China. VB Leibnitz: Rhein-Mosel-Neckar-Saar. LG Wien: IPA Reise nach Leipzig und Dresden. VB Innsbruck-Land: Reise nach Paris. VB Graz: Kulturfahrt in die Wachau. Preis pro Person inkl. Eintritte/Fahrt/HP 160 €. Anmeldung an Schnuderl Dorli,Tel.: 0664/15 43 423. LG Vorarlberg: Digitale Multivisionsshow PORTUGAL Algarve / Alentejo / Lissabon im Hotel Mercure in Bregenz. VB Reutte: IPA Fischen. Details auf http://reutte.tirol.ipa.at.

JUNI 2007 03. 06. 06.-10.

12. 16.

23. 23. 29.-01.07.

KS Lofer:Wandertag in der Region. VB Graz-Umgebung: Stammtischrunde im IPA-Stüberl 19.00-22.00 Uhr VB Steyr: Internationales Bikertreffen in Weyer/Enns Info:david.walcher@ipa.at; +43 (0)664 3804342 oder Franz Preuer Lackner +43 (0)664 3947698 und auf www.biker.ipa.at. LG Salzburg: IPA Stammtisch ab 17 Uhr beim Wastlwirt in Salzburg. VB Radkersburg: 5. internationales Beachvolleyballturnier für einen sozialen Zweck in der Beachvolleyballarena Tieschen. Anschließend Beachparty mit der Gruppe "Capt´n KLUG und die Zwergsteirer" und Riesenfeuerwerk. Ersatztermin: 17.06.2007 VB Imst: Familienfest bei der ABM in Imst. Details auf imst.tirol.ipa.at. VB Innsbruck: Familien- und Kinderfest auf der Hasenheide. KS Lofer: Gemütlich und gemeinsam, statt eilen und einsam - Die Bikertour des Jahres mit Höhepunkt Großglockner.

JULI 2007 01. 05. 07. 10. 11.-23. 20.-22. 22.-24.

LG Vorarlberg:Traditionelles IPA-Grillfest beim Schützenheim in Hard. VB Graz: Fahrt ins Blaue. Anmeldung an Dr. Holler,Tel.: 0316/27 41 89. VB Villach: Familienfest, Fußballturnier und Motorradtreffen LG Salzburg: IPA Stammtisch ab 17 Uhr beim Wastlwirt in Salzburg. VB Linz: Bus-Schiffsreise Estland-Lettland-Litauen mit St. Petersburg. LG Vorarlberg: 3-Tage-Hüttenwanderung im Bregenzerwald und Kleinwalsertal. Details auf http://vorarlberg.ipa.at LG Kärnten: Busfahrt nach Verona „Aida“.

06.-07.

VB Oberwart: IPA Reise ins Baltikum inklusive St. Petersburg. VB Innsbruck: Kulturreise nach Verona zur Oper Nabucco. Details auf www.innsbruck.tirol.ipa.at.

Reisen

Gesellschaftliche Veranstaltungen

STAD!“

Nostalgie kommt auf, wenn man das Buch von Franz V.E. Ginner, einem ehemaligen Gendarmen aus dem Salzkammergut, liest. Ältere Kollegen werden mit den heiteren Geschichten aus einer noch gar nicht lange vergangenen Vergangenheit sicher an ihre eigene Dienstzeit erinnert werden. Junge Kollegen, werden, aus heutiger Sicht, unglaubliche Vorgangsweisen und Zustände im Gendarmerieapparat erfahren. Ginner beschreibt jedenfalls in seinem Buch die untergegangene Epoche, als ein Gendarm noch neben Pfarrer, Lehrer und Bürgermeister zu den „Dorfoberen“ zählte, in einer freundlichen und menschlichen Art. Der Autor berichtet vom Dienst und dem Einsatz der Gendarmerie in den 50er Jahren, von den Tücken der Bürokratie und manchem eigenartigen Vorgesetzten. Das am Ende eingefügte „Kleine Lexikon der Gendarmerieausdrücke“ verleitet zum Schmunzeln, ist aber eine Notwendigkeit, denn viele Ausdrücke sind der heutigen Dienstgeneration unbekannt – dem Untergang geweiht wie die Dinosaurier, denn ihre Grundlage ist verschwunden. Viel Wehmut ob dieser untergegangenen Welt spricht aus den „Erinnerungen eines Landgendarmen“. Seine Aussage über Reformen (Im Endeffekt führt jede Reform nur zu einer Verschlechterung in jeglichem Sinn. Bei der Ausbildungsreform wurde das Niveau der Ausbildung verringert, bei Dienstreformen die Sicherheitsverhältnisse verschlechtert, und Personalreformen gingen zumeist auf Kosten der Beamten) werden wohl viele Leser mit dem Satz „Wie recht er doch hat“ kommentieren. Das richtige Buch für Gendarmerie-Nostalgiker, HobbyHistoriker und für alle die offiziellen Festbüchern nichts abgewinnen können. Im Namen des Gesetzes: „Sei stad!“ 198 Seiten, Euro 19,90 Stocker-Verlag, Graz ISBN 978-3-85365-219-0

IN MEMORIAM

AUGUST 2007 02.-11.

IM NAMEN DES GESETZES: „SEI

Sport

MEHR INFORMATION STÄNDIG AKTUELL UNTER: termine.ipa.at

Bill Kroeger, langjähriger Funktionär der IPA USA Sektion, ist Anfang März an den Folgen einer schweren Krankheit verstorben. Viele unserer Mitglieder haben Bill als Freund Österreichs gekannt, denn er hat unser Land immer gerne besucht.Auf dem Foto ist er mit Harald Kröpfl, IPA Villach (re), zu sehen. Wir werden uns gerne an den umgänglichen IPA Freund zurückerinnern und Ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.


REPORTAGE

Unser Haus in Sri Lanka – Österreichische Spende ein voller Erfolg Zwei Jahre ist es her, dass ein Tsunami weite Küstengebiete von Sri Lanka zerstörte und tausende Opfer forderte. Die Überlebenden waren nicht zu beneiden, zehntausende hatten ihr Heim verloren. Als eine KURIER-Aktion die Österreicher aufforderte zu spenden, war die IPA sofort dabei. Wir begnügten uns aber nicht mit ein paar hundert Euro, sondern spendeten ein ganzes Haus. Erstmalig hat jetzt eine Gruppe von IPA-Mitgliedern das Haus besichtigt und eine weitere Spendenaktion durchgeführt. Der Reiseleiter der Gruppe, Harald Albrecht berichtet uns darüber. Am 19.01.2007 war es soweit.... Nach einem Jahr Planung setzte sich eine aus 23 Personen bestehende Gruppe, unter der Reiseleitung von Dr. Johannes REINISCH, (JOE-FAR Tour) in Begleitung von IPA-Betreuer, Harald ALBRECHT sowie Kultur- und Auslandsreferent Harald WEISS nach SRI LANKA in Bewegung. Neben den üblichen touristischen Zielen wollte man auf Anregung des Obmanns der LG-NÖ, Willibald ELIAN, im Zuge dieser Reise ein von der IPA- Österreich anlässlich der Katastrophe gespendetes Haus auf SRI LANKA besuchen. Vorerst wurde jedoch von der Reisegruppe eine zweiwöchige Rundreise, welche zu den historischen Höhepunkten sowie in Dschungellandschaften auf Sri Lanka führte, absolviert und dabei die Insel bis in den Zentralbereich bereist.

NEUBER bestens vorbereitet worden. Sie verwaltet und verantwortet dort sämtliche Spendengelder aus Österreich und ist seit 2 Jahren mit der Errichtung von insgesamt 7 neuen Wohnanlagen (mehr als 400 Häuser) beschäftigt. Die Eröffnung des IPA-Österreich-Hauses wurde für den 1. Februar festgelegt. Schon am Morgen traf die äußerst hochrangige Delegation der IPA Sri Lanka im Hotel in Hikkaduwa ein. Die Delegation der IPA Sri Lanka wurde von General of Police (Nr 2 der Polizei in Sei Lanka) H.A.J.S.K. WICKRAMARATNA angeführt. Begleitet wurde er vom Generalsekretär, Hemachandra DIAS, Senior Superintendent of Police –

Durch den Generalsekretär der IPA-Österreich Richard BENDA war die Gruppe bereits der IPA-Sri Lanka angekündigt worden. Bereits unmittelbar nach unserer Ankunft wurde mit dem örtlichen Generalsekretär, Hemachandra DIAS Kontakt aufgenommen und parallel zum Reiseverlauf bereits unzählige Straße im Österreich - Dorf Katugoda Vorbereitungen zu einem Treffen am 01. 02. 2007 in Hikkaduwa an der Südküste getroffen. Police Field Force, und weiteren hochrangigen Offizieren der Beabsichtigt war, die Eröffnung des mit Spendengeldern der IPA- Polizei. Zahlreiche Kollegen in Uniform waren ebenfalls gekomÖsterreich errichteten Hauses in KATUGODA, gemeinsam men um uns zu begrüßen, und wie wir kurz später feststellten, um durch beide Delegationen vorzunehmen. Man wollte auch den uns ins 16 km entfernte neue Dorf KATUGODA zur EröffnungsBewohnern, die dort nach der Tsunami-Katastrophe eine neue feier zu eskortieren. Heimat gefundenen hatten, Geschenke zu übergeben. Vorne drei Motorräder der Polizei, weiters zwei Streifenwagen, so wurde unser Bus begleitet. Den Abschluss bildete wieder ein Die Vornahme dieser Feierlichkeit war auch Dank der großen Streifenwagen. Sämtliche Kreuzungen waren besetzt und für uns Hilfe der Vertreterin von KURIER-AID AUSTRIA, Frau Brigitte gesperrt worden. 9


REPORTAGE Ein wahrer Menschenauflauf erwartete uns vor dem neuen Dorf KATUGODA. Bereits aus der Ferne konnte man das Haus, welches zu „eröffnen„ war, mit Blumen geschmückt erkennen.Vor dem Haus stand die 9-Personen umfassende Familie NIGAM, die neuen Hausbesitzer. Das „Sperrband“ wurde von General WICKRAMARANTNA und mir durchschnitten, der Schlüssel zum Haus von mir übergeben und anschließend im Haus von 12 Personen Glück bringende Öllämpchen entzündet. Im Anschluss wurden von uns gespendete Lebensmittelpakete an die Familie NIGAM übergeben. Nach kurzen Eröffnungsreden war die Hausübergabe vollzogen. An der weiteren Feier nahm anschließend die gesamte Einwohnerschaft teil. Im Zuge dieser Feierlichkeiten wurde ein hoher, (von der Österreichischen IPA-Gruppe vor Ort, ein weiterer von der IPA LG NÖ und von der VB Wien-Umgebung) gespendeter Geldbetrag, zur Errichtung eines Kinderspielplatzes in KATUGODA, an den Bürgermeister übergeben. Nach Besichtigung des neuen Hauses und einem von Kindern begleiteten Rundgang durch den Ort verließen die beiden Delegationen gemeinsam den Ort und begaben sich, wie vereinbart, ins Headquarter der Police von Galle, ins alte Fort im Zentrum der Stadt. Dort wurde die Delegation der IPA- Vertreter von einem unübersehbaren Polizeiaufgebot erwartet und begrüßt. Alleine 14 Distriktskommandanten und der Polizeiinspizierende von Sri Lanka wurden uns vorgestellt. Zu unserer Überraschung wurde für uns eine Tanzveranstaltung, nämlich „Kandy-Tanzen“ aufgeführt. Von der IPA Sri Lanka war eigens für uns die auch international bekannte „Polizeitanzgruppe“ aus Colombo mit dem Bus angereist.

Diese Familie bewohnt das IPA-Haus (im Hintergrund Albrecht, Meuber und Weiss

Die österreichischen Gäste in Begleitung der Kandy-Tänzerinnen Eine berührende Vorstellung hatten sich unsere Gastgeber noch für uns aufgehoben, indem sie uns die Witwe eines heldenhaft verehrten Polizeibeamten vorstellten, welcher während des Tsunami mehreren Menschen das Leben rettete, seines dadurch und auch sein Haus in den Fluten verlor. Sämtliche Polizeibeamte Sri Lankas spendeten und spenden noch immer für ein neues Haus für die Witwe dieses Beamten. Spontan und mit großer Freude wurde nun nochmals von uns ein Betrag zusammengelegt und der Witwe ausgefolgt. Im Zuge dieses Treffens ist unser Wahlspruch„ SERVO PER AMIKECO“ sichtbar lebendig geworden. Harald ALBRECHT


FITNESS

JOHN HARRIS – DEIN FREUND UND HELFER Österreichs bestes Fitness-Center macht die Polizei fit für den Frühling Der moderne Mensch leidet, man weiß es eh, arg an Bewegungsmangel. Manche halten bereits eine Wanderniere für eine ausreichende körperliche Betätigung. Insbesondere im Hinblick auf den nächsten Badeurlaub… wenn man jetzt noch vor dem Spiegel steht, kopfschüttelnd den Body beäugt und sich denkt:Ah, wir begrüßen neue Körperstellen… Doch genug mit dem ganzen Winterspeck ohne Zweck: John Harris Fitness, erneut gekürt zum besten Fitnessclub des Jahres, bietet smarte Lösungen für Körper & Seele. Das Versprechen kommt nicht von ungefähr: We get you in shape heißt der Slogan von John Harris. Der Form halber – und der Form wegen - für Polizisten eine Ehrensache. LEBEN IN BEWEGUNG. Willkommen in der wunderbaren Wellnesswelt! Mehr als 20 Jahre Erfahrung kommen Ihnen zugute, kombiniert mit feinstem Luxus. John Harris Fitness gibt es bereits 6-Mal in Wien: zum Beispiel am Schillerplatz & im John Harris Medical Spa (dem Ärztezentrum gleich nebenan am Getreidemarkt) als perfekte Verbindung zwischen Sport und Gesundheit. Die Angebotsvielfalt – Personal Training, entspannender Wellness-Genuss, medizinische Check-ups, Spezial-Massagen und Beauty-Treatments – ist einzigartig in Europa. (Näheres auch unter www.johnharris.at) Sprich: Lifestyle für Leute, die ohne Stress fit für den Frühling werden wollen. Man gönnt sich ja sonst auch alles. Außerdem können Sie sich hier sogar kostenlos (!) zu einer Gesundenuntersuchung anmelden. Ihr Körper wird’s Ihnen danken, denn: auf die inneren Werte kommt’s an. IPA MIT VIP-STATUS. Exklusiv das John Harris-Frühlingsangebot, für unsere Mitglieder: Als neues Mitglied sparen Sie gleich 290 Euro Einschreibgebühr und auch der monatliche Mitgliedsbeitrag ist IPA-like, also verbilligt. Workouts, Tanzkurse, Wellness – all inclusive! Und als Geschenk bekommen Sie auch noch eine Sporttasche obendrein. Schauen Sie einfach vorbei, Sie sind immer willkommen im Club.

IHR TICKET ZUR TRAUMFIGUR! Schnell einlösen, bevor der Sommer kommt ... Sparen Sie schon bei der Einschreibegebühr und genießen Sie alle Vorzüge von Österreichs besten Fitness- und Wellnessclub zum exklusiven IPA-Spar-Tarif. Einschreibgebühr: € 0,-- (statt € 290,--) Das Einstiegspaket enthält einen Fitness-Check. Auch kostenlos: Ihr kompletter Gesundheits-Check im Ärztezentrum. Monatlicher Clubbeitrag für John Harris Fitness am Schillerplatz: € 99,-- (statt € 104,--) Alle Angebote gelten übrigens auch für den Lebenspartner! Ihre flexible Mitgliedschaft: Für Vielbeschäftigte und Leute, die viel reisen, bieten wir sogar eine unterbrechbare Mitgliedschaft an.

SONDERANGEBOT – EXKLUSIV FÜR IPA-MITGLIEDER

Ihr individuelles Trainingsprogramm: Als neues Mitglied bei John Harris Fitness erhalten Sie eine kostenlose Programmerstellung, die auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt wird. So macht Fitness Spaß und bringt Ihnen in kürzester Zeit den gewünschten Erfolg.

Aktion »Fit in den Frühling«: Jetzt anmelden & 300 Euro sparen!

Wunderbare Wellness-Welt: Swimmingpool, Whirlpool, Dampfbad, Finnische Sauna, extra Damensauna & Damendampfbad, Infrarotkabine, Solarium, Sanarium, Massage, Kosmetik & Relaxen im begrünten Innenhof mit Biotop. Aerobics inklusive: Einfach mitmachen - mehr als 70 verschiedene Stunden und Kurse, die wir Woche für Woche bieten. Step-, Body- oder Cardioworkouts,Yoga, Pilates,Tai Chi, Qi Gong, Meditation, Stretching,Tai-Box, Aqua-Fitness, Indoor-Cycling oder Outdoor-Workouts. Neu: Tanzkurze und Bollywood-Workout. Alles im Preis inbegriffen. JOHN HARRIS FITNESS – WE GET YOU IN SHAPE

Wenn Sie sich bis 31. 6. 2007 für eine Jahresmitgliedschaft entscheiden, schenken wir Ihnen die Einschreibegebühr und machen Ihnen ein exklusives Sonderangebot für eine Jahresmitgliedschaft um nur € 99,- im Monat. Außerdem kostenlos: Ihre Gesundenuntersuchung im integrierten Ärztezentrum. Einfach anmelden bei der Agentur Xpertmedia unter Tel. 01-370 47 76 oder per Mail: office@xpertmedia.at. Sagen oder schreiben Sie uns einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, den Rest erledigen wir dann für Sie. Bequemer geht’s nicht.


REISEBERICHT

In Freundschaft dienen… erfahren wir es… Samstag, 24. Juni 2005, Kayenta, Monument Valley, Arizona, USA: Wir steuern mit unserem Mietmotorrad, einer 1800er Goldwing von Moturis, das Best Western Motel in Kayenta an. Doch - vor dem Motel steht noch solch ein 1800er Dickschiff. Und - wie auf unserem 'Moppedd' vorn auf der Verkleidung ein Aufkleber <G 28> angebracht war, konnte man auf der 'fremden' Goldwing den Aufkleber <G 26> sehen. Aha, da scheint noch jemand übernachten zu wollen, der von Moturis eine GoldWing gemietet hatte. Wenig später kamen wir dann auch ins Gespräch. Ingrid und ich (IPA Mitglied der Verbindungsstelle Lebach/Saarland) mit Otto (IPA-Mitglied der IPA in Kärnten) und dessen Tochter Manuela. Beide befanden wir uns auf einer ausgedehnten Motorrad-Rundfahrt in den USA, allerdings in gegensätzlicher Richtung, und zufällig trafen wir uns hier. Selbstverständlich teilten wir unsere eiserne Reserve an scharfgebranntem Braunen (gibt es dort nicht zu kaufen, denn es ist ein Indianer-Reservat), um einen Toast dem sicheren Erreichen unserer Tagestour zu huldigen "Danke, lieber Gott, dass wir sicher und ohne Probleme an unserem heutigen Tagesziel angekommen sind, und wir wünschen allen anderen, die unterwegs sind, dass auch sie sicher ankommen mögen… Prost!" Tags darauf war jeder von uns wieder auf der vorgeplanten Route seiner Weiterfahrt.

Die folgenden drei Tage übertraf sich Otto selbst. Er führte uns über die schönsten Strecken zu begehrenswerten Orten, die wir nach langer Zeit endlich einmal wieder sehen wollten, die es allemal Wert waren, angefahren zu werden und die allenfalls ein Einheimischer kennt, wohl aber kaum Touristen.

Manuela und Otto auf der Pustertaler Höhenstraße

Wir konnten sehen, wie es um die Vorbereitungen zum größten Motorrad-Festival in Europa am Faaker See steht, wir durften über die 'Windische Höhe' die 'Nockalm' ohne Regen 'erfahren', erklommen die 'Pustertaler Höhenstraße' mit ihrer gigantischen Aussicht, durchfuhren Kurven und Kürvchen der allerfeinsten Art -. was will man als Motorradfahrer mehr -. wenn dazu auch noch die zwischenmenschlichen Beziehungen stimmen.

von l. nach r.: Ingrid, Manuela, Otto und ich im Best Western Motel , Kayenta/AZ (USA)

Sonntag, 27. August 2006, in den Mittagsstunden, Klagenfurt/Kärnten/Österreich Wir zwei, Ingrid und ich, laufen mit unserer - diesmal eigenen Goldwing 1500 in Klagenfurt ein.Vor Ottos Haus ein freundliches und freudiges Wiedersehen. Zum Jahresanfang hatten wir schon geplant, ins Österreichische einzufahren. Unser Weg hatte uns ursprünglich nach Gleinstätten (Stmk.) zu einer Veranstaltung des Polizeimotorrad-Clubs „Blue Knights“ geführt.Wäre es nicht eine Schande gewesen, uns nicht wieder zu treffen? Wo wir doch so nahe zusammen waren? Ja, es wäre eine Schande gewesen.

Otto hat sich richtig ins Zeug gelegt, hatte unsere kleine Gruppe geführt, wie es ein Professioneller nicht besser hätte machen können, hatte uns ständig in seinen Spiegeln und bemerkte sofort, wenn Ingrid die Kamera hob, um die herrliche Landschaft auf Film zu bannen. Werte Leser, IPA leben und erleben, ein Ziel, dass sich anzustreben lohnt. Und es hat sich wieder gezeigt, dass es richtig ist, IPAMitglied zu sein.Alter, Entfernung, Sprache, Berufsstand, alles das spielt keine Rolle; wenn man gewillt ist, sich zu öffnen und Freundschaft zu geben, hat man schon gewonnen.

In diesem Sinne Detlef D. Samson IPA Saarland/ Deutschland

15


REISEHINWEISE

REISEHINWEISE

(Telefonvorwahl Österreich 0043)

Sie finden unsere Reisehinweise mit laufenden Ergänzungen auch im Internet

http://www.reisen.ipa.at

Hotel Hotel GIP GmbH Ungarnstr. 10, 7503 Großpetersdorf Tel. 03362/30088 Fax. 03362/30088-4 reservierung@gip.co.at www.gip.co.at Ferienhaus Ferienhaus Kranz 7542 Gerersdorf 114 Tel. 03328/32274, 0664/4226678 www.tiscover.at/ferienhaus.kranz Rudolf.Kranz@aon.at bzw. Rudolf.Kranz@polizei.gv.at

Hotel Hotel Margarethenbad Lainach 26, 9833 Rangersdorf Tel. 04822/380, Fax 04822/380-22 www.erholung.at bzw. info@erholung.at Pension/Gasthaus Landhof zum Waidegger Wirt’ Fam. Pernull Waidegg 2, 9631 Jenig Tel. 04284/404, Fax 04284/404-45 www.waidegg.at zum-wirt@waidegg.at Pension Gästehaus Sonja Sallinger Dr.Graberstr. 16, 9523 Villach/Landskron Tel. u. Fax 04242/43840 bzw. 0664/9221751 www.sonjasallinger.at villach.ktn@ipa.at bzw. helmut.sallinger@polizei.gv.at Appartement Perdacher Raunacherstr. 16, 9081 Reifnitz Tel.04273/2223, Fax 04273/2223-33 office@perdacher.com www.perdacher.com Appartement Schönauerhof Fam. Bock Schlanitzen 5, 9631 Tröpolach Tel. / Fax 04285/7147 schoenauerhof.bock@utanet.at www.schoenauer-hof.at

Appartement Jan und Ali Schut Oberdörfl 41 , 9072 Ludmannsdorf Tel. und Fax 04228/3269 www.karinthie.net janali@utanet.at

Appartement Manuela Berger 9631 Tröpolach 79 Tel. u. Fax 04285/446 www.kaernten-treff.at/haus-berger bergerhmda@aon.at Ferienwohnung Martina Cichini Fresnweg, 9872 Obermillstatt 158 u. 190 Tel. u .Fax 04766/3533 http://members.a1.net/cichini cichini@aon.at Ferienwohnung Ferienwohnungen Uggowitzer Ribnigstr. 4, 9580 Drobollach Tel.und Fax 04254/4486 www.tiscover.at/fewo-uggowitzer fewo.uggowitzer@telering.at

Pension „Gästehaus Barbara“, Fam. Kraus Linzerstr. 125-127, 3003 Gablitz (Nahbereich Wien) Tel. 02231/62246, Fax 02231/62246-4 www.tiscover.com/gaestehaus-barbara gaestehaus-barbara@aon.at Hotel Apartment Hotel Klosterneuburg Hauptstr. 90-92, 3420 Kritzendorf (Nahbereich Wien) Tel./Fax 02243/33884 www.hotel-klosterneuburg.at office@hotel-klosterneuburg.at Hotel/Gasthof Gasthof zum Schatzkastl“ Edith Raderbauer Markt 120, 3321 Ardagger Tel. 07479/7500 Fax. 07479/6410 www.raderbauer.at gasthof@schatzkastl.at

17


REISEHINWEISE Appartement Ferienwohnung Manuela Fam. Oberfeichtner 2641 Schottwien, Nr. 50-51 Tel: 02663/8532 Fax: 02663/8532-12 www.members.a1.net/oberfeichtner oberfeichtner@a1.net

Bikerhotel Alpengasthof-Heutal Gföll 91, 5091 Unken Tel. 06589/8216 , Fax 06589/8216-16 www.alpengasthof-heutal.at office@alpengasthof-heutal.at

Ferienhaus Haus zum Touristen 2641 Schottwien, Nr. 29 Tel: 02663/8532 www.haus-zum-touristen.at oberfeichtner@a1.net

Bauernhof / Appartement Biobauernhof Maurachgut Fam. Leiter Weinetsberg 4, 5630 Bad Hofgastein Tel./Fax. 06432-3606 www.members.aon.at/maurachgut maurachgut@aon.at

Privatwohnung Karlheinz Baumann Wassergspreng 11, 2371 Hinterbrühl Tel. 02236-28913 fam.baumann@gmx.at

Bauernhof/Appartement Komfortbauernhof Zittrauerhof**** Zittrauerg. 14, 5630 Bad Hofgastein Tel./Fax. 06432/8262 www.members.aon.at/zittrauerhof zittrauerhof@aon.at Ferienhaus Heinz Trötthan Aigen Nr.97, 5350 Strobl Tel.u.Fax 06137-7551 bzw.Tel. 0664/9910212 www.members.aon.at/troetthan/ troettheinz@aon.at

Ferienwohnung Ferienhof Bruckbauer Hager-Maler-Str. 4, 4980 Antiesenhofen Tel. 07759-5123 Fax 07759/20077 http://www.ferienhof-bruckbauer.com josef.bruckbauer@aon.at

Appartement Margit und Johann Hauser Lofer 254, 5090 Lofer Tel.06588/7048 die.hauser@aon.at

Privatzimmer Ernestine u. Max KINZL Haid 37, 4782 St. Florian am Inn Tel. 07712/4169

Appartement Haus Malin Sinnhubweg 27, 5303 Thalgau Tel./Fax 06235/6534 www.haus-malin.at haus.malin@aon.at

Hotel Gasthof Moorbad Hochmoos 5092 St.Martin/Lofer Tel. 06588/8226-0, Fax 06588/8226-23 www.hochmoos.at hochmoos@aon.at Hotel Walkner Eisenharting 4, 5164 Seeham Tel. 06217/5550 Fax 06217/5550 – 22 www.hotel-walkner.at hotel.walkner@eunet.at Hotel Dax Haus.Nr.250, 5090 Lofer Tel. 06588-8389 , Fax 06588-8389-9 www.hoteldax.at office@hoteldax.at

18

Appartement Appartements Hartlbauer Maierhofen 32, 5632 Dorfgastein Tel./Fax 06433/7063 www.hartlbauer.at info@hartlbauer.at Appartement J.H.Scheurwater Helenenstr.2 A, 5340 St.Gilgen Tel. 0031/596592071 www.st-gilgen.tk/ yvonnescheur@hotmail.com


REISEHINWEISE

Appartement Haus Brandstätter Untertressen 44, 8993 Grundlsee Tel. 03622-52286 www.grundlsee.org brandher@aon.at Ferienwohnung Terry u.Günter Wutti Bad Mitterndorf 180, 8983 Bad Mitterndorf Tel. 03623/3340 Fax. 03623/2461 www.gwutti.com info@gwutti.com Ferienwohnung/ Privatzimmer Farmer-Rabensteiner vlg.Graf Furth 8, 8524 Bad Gams Tel.u. Fax 03463-3107 www.kuerbiskernoel.at farmer-rabensteiner@kuerbiskernoel.at

Hotel G’sund & Vital Hotel „Zum Ritter“ Unterhöfen 19, 6675 Tannheim Tel. 05675-6219 Fax. 05675-6219/39 www.hotel-ritter.at vital@hotel-ritter.at Hotel Hotel Regina Fam. Schwarz-Zangerle Gänsackerweg 10, 6534 Serfaus Tel.05476-6253, Fax. 05476/6253-500 www.hotel-regina.at info@hotel-regina.at Hotel Hotel Pirchner Hof Neudorf 42, 6235 Reith i.A. Tel. 05337/62749, Fax. 05337/62749/88 www.pirchnerhof.at info@pirchnerhof.at Hotel/ Appartement Hotel Apart Collina Ischgl Nr. 363, 6561 Ischgl Tel. 05444/5888, Fax 05444/5888/900 www.collina.at office@collina.at Hotel Hotel Sailer Adamg. 8, 6020 Innsbruck Tel. 0512/5363, Fax 0512/53637 www.sailer-innsbruck.at hotel@sailer-innsbruck.at Pension Gästehaus Luiseler, Fam. Koch Gries 7, 6631 Lermoos Tel. und Fax 05673/3095 www.hausluiseler.com info@hausluiseler.com

Pension/ Gasthaus Kranebitter Klammstube Klammstr. 11, 6020 Innsbruck Tel.0512-285592, Fax 0512-285592-5 www.klammstube.at klammstube@gmx.at Gasthaus Gasthof Burkert Ochsengarten 34, 6433 Ötz/Ötztal Tel. 05252/6947, Fax 05252/69474 www.gasthof-burkert.at info@gasthof-burkert.at Pension Haus Hannelore Bachertalweg 7, 6167 Neustift Tel. u. Fax 05226/2437 www.tiscover.at/hannelore k.knoflach@aon.at Appartement Appartement Feyersinger March 15, 6352 Ellmau Tel.05358/2456 Fax 05358/2456-4 www.tiscover.com/app.feyersinger app.feyersinger@utanet.at Appartement Sporer Nr. 178, 9991 Iselsberg Tel. 0650/7422808 www.8ung.at/ferienwohnung.sporer bzw. www.tiscover.at/sporer ferienwohnungsporer@aon.at bzw. harald.sporer@utanet.at Appartement Haus Sint Kappl 14, 6677 Schattwald Tel.u.Fax 05675/6675 haus-sint@utanet.at www.tannheimertal.at/haus-sint Appartement/ Zimmer Haus Bergfrieden Fam. Lorenz 6622 Berwang, Nr.39 Tel.u.Fax. 05674/8353 antonlorenz@aon.at www.members.aon.at/bergfrieden/page_1_1.html Appartement Haus Monika Hauptstr. 63, 6433 ÖTZ Tel. 05252/6212, Fax 05252/6212-6 www.tiscover.at/monika.oetz info@haus-monika.com Appartement Apart Raffl Unterlängenfeld 126a, 6444 Längenfeld Tel./Fax 05253/5146 www.apart-raffl.at info@apart-raffl.at Appartement Kaiserstand Römerweg 38, 6103 Reith bei Seefeld Tel./Fax 0664/4511557 www.ferienwohnung-reith.at.gg b.brecher-thurner@tirol.utanet.at brecher@tele2.at


REISEHINWEISE

Hotel BEST WESTERN HOTEL WEISSES KREUZ Römerstr. 5, 6900 Bregenz Tel. 05574/4988-0, Fax 05574/4988-67 www.hotelweisseskreuz.at hotelweisseskreuz@kinz.at Appartement Ferienwohnungen Schlemmer Schnoran 260, 6933 Doren Tel. 0664/1400421, Fax. 059133-80-7509 www.tiscover.at/fewo.schlemmer h.schlemmer@a1.net Ferienwohnung Gerd Schöffmann Hof 272, 6951 Lingenau Tel.Nr. 0650/6225998 gerd.schoeffmann@polizei.gv.at Ferienwohnung/ Komfortzimmer Haus Kanisfluh Alexandra Berbig Argenzipfel 71, 6883 Au im Bregenzerwald Tel. 0664/3207105 bzw. 05515/30020 alexandra.berbig@au-schoppernau.at www.au-schoppernau.at bzw. www.tiscover.at

(und Nahbereich) Hotel Hotel Regina Rooseveltplatz 15, 1090 Wien Tel. 01/404 46-0 , Fax.01/ 408 83 92 www.kremslehnerhotels.at regina@kremslehnerhotels.at Hotel Hotel Royal Singerstr. 3, 1010 Wien Tel. 01/515 68 0 Fax.01/ 513 96 98 www.kremlehnerhotels.at royal@kremslehnerhotels.at Hotel Graben Hotel Dorotheerg. 3, 1010 Wien Tel. 01/512 15 31/0 Fax.01/ 512 15 31/20 www.kremslehnerhotels.at graben@kremslehnerhotels.at Hotel Austria Trend Hotel Schloß Wilhelminenberg Savoyenstr. 2, 1160 Wien Tel. 01/485 85 03, Fax.01/ 485 48 76 www.austria-trend.at/wiw schloss.wilhelminenberg@austria-trend.at

Hotel Hotel Thüringer Hof Betriebsges.m.b.H. Jörgerstr. 4-8, 1180 Wien Tel. 01/401 79-0, Fax.01/ 401 79- 600 www.thueringerhof.at thuehof@via.at Pension Pension Erlaa Erlaaerstr.148, 1230 Wien Tel. 01/667 12 04/Fax 01/667 12 508 pensionerlaa@inode.at Pension Frühstückspension Caroline Gudrunstr. 138, 1100 Wien Tel. 01/604 80 70, Fax 01/ 602 77 67 www.caroline-wien.at pension@caroline-wien.at Hotel/Restaurant Hotel Restaurant „Zum Ochsenkopf“ Christian Konrad Karl Bekehrtystr. 60, 1140 Wien Tel. 01/9142187 Fax 01/9111323 www.hotel-ochenskopf.at christian.konrad@hotel-ochsenkopf.at Privatvermietung KAISERVILLA Anneliese Kaiser Dehmg. 32,Weidling 3411 Klosterneuburg Tel. u. Fax. 02243/35244 www.tiscover.at/kaiservilla kaiservilla.klosterneuburg@utanet.at kaiservilla.weidling@aon.at Ferienwohnung Apartement Wien Alsergrund Sechsschimmelg.4, 1090 Wien Tel.02243/33884 office@hotel-klosterneuburg.at http://members.e-media.at/appartementsvienna Ferienwohnung Apartement Wien Praternähe Pöchlarnstr.1, 1200 Wien Tel.02243/33884 office@hotel-klosterneuburg.at http://Members.e-media.at/appartementsvienna Wohnung Winfried Fast Hetzendorferstr. 48, 1120 Wien, Tel. 01/5312610/2385 bzw. 0664/8131965


RUNDSCHAU

Hilfe für „Schmetterlingskinder“ Neusiedl: Dass die IPA helfen muss wo Hilfe nötig ist, steht zwar nicht in den Statuten unserer Organisation, doch für uns ist dies eine Selbstverständlichkeit. Kollegen der Kontaktstelle Neusiedl/See hatten in Apetlon einen Straßenlauf für „Schmetterlingskinder“ organisiert. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen – Erwachsene und Kinder – gegliedert. Um ein besonderes Ambiente zu schaffen, erfolgte der Start in der Dunkelheit, denn die 2,5 km lange Strecke wurde mit Kerzen und Fackeln ausgeleuchtet. 54 Männer und Frauen kämpften um den Sieg, der für alle aber nur zweitrangig war.

Medaillen für Kinder Besonders erfreulich, dass 40 Kinder zu dieser Veranstaltung gekommen waren. Die Steckenlänge wurde für ihren Wettkampf auf 500 m verkürzt. Sie alle waren mit großem Eifer bei der Sache, denn jeder wollte gewinnen. Letztendlich haben dann auch alle gewonnen, denn jedes Kind erhielt eine Medaille. Da vor allem „Läufer Flüssigkeit verlieren und viele Kalorien verbrauchen“, muss dieser „Verlust“ wieder kompensiert werden. Die Organisatoren hatten deshalb beim Zieleinlauf Punsch, Glühwein und burgenländische Gaum-

enfreuden vorbereitet. Die eigentlichen Gewinner waren zur Freude der Organisatoren und aller Teilnehmer die „Schmetterlingskinder“, denn der Institution „debra-

austria“ konnte ein Betrag von 2.800 € übergeben werden. Wir danken allen Teilnehmern und Spendern und freuen uns schon auf den nächsten Wettkampf.

Unsere Pensionisten beim Ohr in Eisenstadt Eisenstadt: Der von unserem Freund Fritz Duller von einigen Jahren ins Leben gerufene Stammtisch beim Ohr in Eisenstadt erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Doch „Unser Fritz“ war diesmal wegen einer Krankheit verhindert. Stefan Hafner übernahm die Organisation und freute sich über die zahlreichen Besucher. „Wer eine Reise tut, der kann auch was erzählen“. Wie immer zum Jahresabschluss zeigte Stefan Biricz verschie-

dene Dias über seine Reise, die ihn im vergangenen Jahr nach Alaska geführt hatte. Bei einem kleinen Buffet und dem bekannt guten burgenländischen Wein wurde gemütlich geplaudert und so manches Erlebnis aus der aktiven Dienstzeit erzählt. Wieder ein gelungener Treff, der bei einem „köstlichen Punsch“ im Gastgarten des Hotels Ohr seinen Abschluss fand. Wir freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen.

Schön, dass man wieder miteinander plaudern kann

Bitte vormerken – an jedem 1. Donnerstag im Monat beim

Ohr in Eisenstadt!!

Kärntner Schifahrer zum Ganslessen im Burgenland Neusiedl: Bereits seit mehr als 20 Jahren ist unser langjähriges IPA-Mitglied Walter Szemethy aus Neusiedl/See mit Gattin Gast bei der IPASchiwoche in Kärnten. Bald entwickelte sich zwischen den Szemethys und dem Kärntner LGO Ewald Grollitsch eine enge Freundschaft. Da der Jungwein erstmalig am Tag des Heiligen Martin verkostet werden darf, drängte sich der Zeitpunkt eines Besuches der „Kärntner Schifahrer“ im Burgenland nahezu auf. Vor

der Weinverkostung gab es eine Rundfahrt durch die Ebene des Seewinkels. Nach Besichtigung der Basilika „Maria in der Heide“ in Frauenkirchen schauten wir Gerhard Braunschmidt beim Schnapsbrennen über die Schulter. In Podersdorf war im Weingut Sloboda erstmalig der Jahrgang 2006 zu verkosten. Eine Visite bei unserem Kollegen und Hobbywinzer Johann Wachtler war obligat.

Outlet-Center, Ganslessen und „Kellermarsch“ Am nächsten Vormittag ging’s nach Parndorf. Zu Mittag waren wir wieder in Neusiedl, wo wir das für den 11.11. im Burgenland traditionelle Gansl „verzehrten“. Da an diesem

Tag viele Weinbauern bei „offener Kellertür“ eine Besichtigung mit Weinverkostung anbieten, nahmen wir das gerne in Anspruch und genossen so manchen edlen Tropfen. Walter Sezemethy


PUZZLE

1 9 . S c h i wo c h e – S c h n e e u n d S p a ß f a k t o r h o c h Kärnten: LGO Ewald Grollitsch und der VBL von Oberkärnten Georg Rindler durften125 TeilnehmerInnen aus 6 Nationen zur 19. IPA Schiwoche auf dem Nassfeld begrüßen. Vom 28. Jänner bis 02. Februar jagte ein Ereignis das andere. Die Gäste wurden nicht allein durch das Postkartenwetter und die herrlichen Pistenverhältnisse in der Region Nassfeld verzaubert, es war auch für Stimmung und Abwechslung durch ein umfangreiches Rahmenprogramm gesorgt. Neben einem Tanzabend im Gasthof „Zum Wirt“ in Waidegg waren die Gäste zum Gulasch – und Gröstelessen bei Hüttenatmosphäre im Schigebiet und einer zünftigen Rodelpartie in Rattendorf geladen. Höhepunkte der Schiwoche waren jedoch sicher die Besuche der Tagesgäste, wobei am Mittwoch Landespolizeikommandant GMjr Wolfgang Rauchegger, seine Stellvertreterin Obstlt. Astrid Schrenk, der Landesleiter

des österreichischen Bergrettungsdienstes Kärnten Otmar Striednig und der Leiter der Organisationseinheit im LPK, Oberst Wolfgang Gabrutsch, den Schitag mit den Gästen verbrachten. Am Donnerstag waren Erfahrungsaustausch und Smalltalk angesagt. Es waren neben den Teilnehmern der IPA – Präsident aus Slowenien mit hochrangigen Polizeibeamten und die leitenden Beamten des LPK auf das Nassfeld angereist. Am Samstag durften die Gäste viele schöne Bilder und Erinnerungen aus der Region Nassfeld mit auf die Heimreise nehmen.

Vlnr: Gast (Teilnehmer); Wolfgang Rauchegger, Astrid Schrenk, Ewald Grollitsch,Wolfgang Gabrutsch und Georg Rindler an der Gröstlpfanne

Erwin Thomas Weger Landesredakteur IPA – Kärnten

Vorne vlnr:Wolfgang Rauchegger,Astrid Schrenk, Wolfgang Garbrutsch mit seiner Lebensgefährtin Mag. Christina Summerer, Otmar Striednig; hinten links Georg Rindler, Ewald Grollitsch

B u n t e r F a s c h i n g s b a l l i n Ta r v i s

17. Eisstockturnier Vlnr: VBL Stefan Moser, die siegreiche Mannschaft mit Franz Kontschitsch,W.Weißnegger, Jörg Schauer, G.Weißnegger, Helmut Obrietan und Organisator Günther Greiner. Unterkärnten: Die Eventhalle in Wolfsberg war kürzlich Schauplatz des 17. Eisstockturniers. Insgesamt 26 Mannschaften bemühten sich im kameradschaftlichen und fairen Wettkampf um die Gunst der "Daube" und um Punkte. Die vom IPA-Kollegen Günther Greiner und seinen Helfern hervorragend organisierte Veranstaltung ver-

dient ein ganz besonderes Lob und dies hob VBL Stefan Moser bei der Siegerehrung hervor. Er freute sich über den Idealismus der Kollegenschaft und das soziale Engagement der IPA Unterkärnten. Den Turniersieg eroberte die Mannschaft der GPI Seebergsattel vor den Kollegen der PI Völkermarkt und den IPASenioren.

Teilnehmer aus Kroatien, Italien, Slowenien und Kärnten nahmen an der Alpe Adria Besprechung am 13. Jänner 2007 in Codroipo – Italien teil. Mehr Information und Fotos gibt es auf http://kaernten.ipa.at.

Egal ob maskiert oder nicht, unsere Gäste hatten großen Spaß beim bunten Narrentreiben. Die VB Tarvis und Villach organisierten dieses Jahr im romantischen Restaurant La Cantina di Epicuro (Hotel Il Cervo) in Tarvis einen Faschingsball. Zu den zahlreichen Faschingsnarren aus Italien kamen 35 Gäste aus Kärnten mit LGO Ewald Grollitsch und den VBL Angelika Mühlack aus Klagenfurt und

Helmut Sallinger aus Villach mit vielen Masken zu einem gemütlichen Nachmittag zu den Gastgebern nach Italien. Die Faschingsgesellschaft wurde von Marisa und Flaviano Budiani und ihrem Team mit traditionellen italienischen Speisen und Getränken verwöhnt.


PALETTE

Der 1. IPA Ball

Für einen festlichen Einstieg sorgte das Jungdamen- und JungherFOTOS: VERENA FUCHS renkomitee der Tanzfabrik Hoyer.

Inmitten der Festgäste war Dr. Michael Spindelegger, 2. Präsident des Nationalrates.

LG Niederösterreich: Erfolgreich war der erste IPABall im Kursalon Bad Vöslau, dessen Erlös dem Sozialfond

Wirtschaft, Gemeinde, Politik und natürlich der IPA. Das festliche Ambiente im wunderschön geschmückten

der IPA Niederösterreich zu Gute kommt. Zahlreiche prominente Gäste waren mit dabei, darunter Vertreter aus

Festsaal wurde durch die Darbietung der „Tanzfabrik Hoyer“ und der Big Band der Polizeimusik NÖ ergänzt.

Am Samstag, den 3. März 2007 wurde die Geburtsstunde der ersten österreichischen Fortbildungseinrichtung für Funktionäre der IPA eingeläutet

Ausbildung ist Zukunft

Neunkirchen: Am 17. Februar startete der Riesentorlauf in Puchberg-Losenheim Lahning. Die Teilnahme an der ersten IPABezirksmeisterschaft war enorm. Zahlreiche Sportbegeisterte nahmen in den Klassen Herren, Damen, Jugend und Gäste teil. Unmittelbar nach der Auswertung der Ergebnisse fand die Siegerehrung im Kurhotel Wanzenböck in Puchberg statt. Bild oben: Die erfolgreichen Damen: Regina Heher, Gerda Fasching, Petra Hofbauer, Alexandra Tinhof und Martina Stickler.

LG NIEDERÖSTERREICH/ „Wissen schafft Vorsprung und dient der persönlichen Sicherheit – so lautet der Leitspruch der neuesten Errungenschaft der IPA Sektion Österreich. In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Traiskirchen und der Sicherheitsakademie entstand die erste österreichische Fortbildungseinrichtung der IPA. „Das Bildungszentrum Traiskirchen ist Ausbildungsbetrieb des Bundesministeriums für Inneres und nachgeordnete Dienstbehörde für alle Bildungszentren der österreichischen Sicherheitsexekutive. Es war nahe liegend, dass genau hier dieses Zentrum entstehen soll“, erklärt Generalsekretär Richard Benda. Zielsetzung und Bildungsauftrag sind klar: Den Teilnehmern an Schulungen und Ausbildungsveranstaltungen jenes Wissen und Können zu vermitteln, das sie für die praktische IPA Arbeit benötigen. Selbstverständlich oder vor allem ganz wichtig sind die vielen Änderungen im Vereinsgesetz und Steuerrecht, dieses Wissen ist für alle Funktionäre der IPA unumgänglich und empfehlenswert.

- KURZ NOTIERT -

FOTO:VERENA FUCHS

GENERALVERSAMMLUNG Schwechat: Am 3. Mai findet die Generalversammlung der VB mit Neuwahlen im Gasthof Boczy in Fischamend statt. Alle Mitglieder werden eingeladen Vorschläge zu machen und aktiv mitzuarbeiten. Schwechat: Das alljährliche Spanferkelessen findet am Freitag, dem 22. Juni, in Schwechat beim Felmayer (Neukettenhoferstrasse 2-8) in der Scheune statt. Info: unter der Rufnummer 0699/10012211.

Generalsekretär der Sektion Österreich Richard Benda, Brigadier Rupert Fehringer und Präsident Werner Pail (von links) bei der Eröffnung der IPAAkademie. FOTO:VERENA FUCHS


AKTUELL

20 Jahre IPA-SALZKAMMERGUT

Rathaus Gmunden

Foto: Tourismusamt

Salzkammergut: 20 Jahre sind seit der Gründung der Verbindungsstelle (Bezirke Gmunden und Vöcklabruck) vergangen, und dies ist gewiss ein guter Grund, mit Ehrengästen, den Mitgliedern und Freunden sowie mit Abordnungen aus den VB Oberösterreichs zu feiern. Nicht erst seit der letzten Fußballweltmeisterschaft ist uns der Slogan „zu Gast bei Freunden“ geläufig, denn wir haben uns dieses Motto schon vor 20 Jahren angeeignet und bei insgesamt 25 Busreisen in ganz Europa - von Apulien bis zum Nordkap - viele IPA-Freunde kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Die Tugenden Freundschaften zu pflegen und dem Mitmenschen zu dienen, die Leitgedanken der IPA weltweit, waren uns immer ein Anliegen und so wurde der Freundeskreis der IPA-Salzkammergut immer größer. Schnell sprach es sich herum, dass die von

uns organisierten Bus- und Flugreisen eine entsprechende Qualität haben und zudem sehr günstig sind. Zu diesem runden Geburtstag feiern wir im wunderschönen Renaissancesaal des Gmundner Rathauses, am Samstag, dem 23. Juni 2007 um 14.45 Uhr. Diese Feierstunde werden ein Bläserenseble der Polizeimusik OÖ und ein Doppelquartett des berühmten Stelzhammerchores aus Ungenach verschönern. Nach dem Festakt fahren wir mit dem Bummelzug zum Gasthaus Grünberg (am Traunseeufer). Dort wollen wir einen gemütlichen Nachmittag und Abend verbringen. Eine Einladung zum „Salzkammergut Buffet“ und flotte Darbietungen der bekannten Musik- und Showband „ Uncle Erny and friend“ sollen diesen Festtag zu einem Erlebnis werden lassen.

Einladung zum alljährlichen Maiausflug Stift Altenburg und in die Amethyst Welt in Maissau. Linz: 05. Mai 2007 Abfahrt 07:00 Uhr im Hof des Landespolizeikommandos für Oberösterreich – 4021 Linz, Gruberstraße 35. Besuch des Stiftes Altenburg im Waldviertel – Mittagessen ist im Gasthaus Naderer in Maissau vorgesehen – nach dem Mittagessen werden wir die Amethyst-Welt in Maissau besichtigen – Weiterfahrt über Hadersdorf Krems nach Ysperdorf – anschließend gemütlicher Ausklang beim dortigen Hüttenheurigen im Gasthaus Donaublick. Teilnahmekosten: pro Person € 10,00 Anmeldung bei: Wilhelm Hofbauer 0664/123 25 98 oder wilhelm.hofbauer@liwest.at

oberoesterreich.ipa.at Wo Sie nicht nur den Rest erfahren 27


BLICKE

Jahreshauptversammlung – Neuwahl des Vorstandes - 2007 Jahreshauptversammlung – Neuwahl des Vorstandes - 2007 Die Jahreshauptversammlung und Neuwahl des Vorstandes der LG Salzburg fand am 23.02.2007 beim Rechenwirt in Glasenbach statt. Der neue Vorstand der IPA Landesgruppe Salzburg (vlnr): Rechnungsprüfer: Fanninger Raimund Obmann: Rauchenzauner Dieter Obmannstellvertreter: Frahamer Friederike Schatzmeister: Walker Kurt Schriftführer: Rainer Anna Maria Wahlleiter: Ulamec Karl Rechnungsprüfer: Reichkendler Georg ist nicht im Bild. Beehrt wurde die LG durch die Anwesenheit des Präsidenten der

Sektion Österreich, Werner Pail, sowie durch jene des Pressereferenten des Bundes, Klaus Herbert und dessen Gattin, Renate. Präsident Pail zeichnete LGO Dieter Rauchenzauner mit dem Ehrenring für besondere Verdienste um die IPA Österreichische Sektion aus. Geehrt wurden Mitglieder anlässlich Ihrer 20-jährigen Vereinszugehörigkeit sowie verdiente Funktionäre der LG Sbg., Alfred Ergens +Leopold Pammer. Vom neugewählten Vorstand zum Landesredakteur berufen wurde Dietmar Weissmann, IPAMitglied seit 1979, und seit 2004 im erweiterten Vorstand tätig. Bei der abzuhaltenden konstituierenden Sitzung werden durch den Vorstand weitere Beiräte kooptiert.

In eigener Sache: Ich erlaube mir auf diesem Wege meine IPA-Freunde zu grüßen, dem Vorstand für das mir mit der Übertragung der Funktion als Landesredakteur, entgegengebrachte Vertrauen zu danken und gleichzeitig um die Unterstützung aller Mitglieder der LG zu bitten. Denn ohne Berichte über eure Aktivitäten wird meine Tätigkeit zu der eines Statisten verkommen. DW. Wandern und Törggelen in Meran mit STEFAN-REISEN und Anna Maria Rainer vom 19.10.2007 – 21.10.2007.Anmeldungen und Einzahlungen bis spätestens 15.08.2007 auf das PSK-Konto 73.081.427, BLZ 60000, Kennwort: „Törggelen“ Mindestteilnehmeranzahl 30 Personen – Preis: Euro 210,00


PERSPEKTIVEN

42. Internationales IPA -Tref fen Bruck: Zwischen 25. und 28.01.2007 fand das 42. Internationale IPA-Treffen und Ball der VB Bruck a.d. Mur/Mürzzuschlag statt. Bürgermeister Michael Brunner von St. Erhard begrüßt mit der Bergknappenkapelle die Gäste aus Italien, Holland und Deutschland.

Neujahrsempfang der VB Leibnitz Im Alfred Weiland, Markus Koch, Gerald Hatzl und Peter Jäger (v.l.n.r.) Foto Barbic.

In der Welt der Thila

Nächste Tauchtermine:

Herbst 2007 Rotes Meer Jänner oder Februar 2008 Malediven Anmeldung: an Rudolf Wendlandt, 0664/1403-334

Thila ist eine Korallenformation auf den Malediven, die dem Betrachter eine Mischung aus Ruhe und Abenteuer gegen den täglichen Stress bietet. Die Malediven umfassen 1190 Inseln, die aus 26 Atoll-Formationen bestehen und auf einer Fläche von 90.000 Quadratkilometer verteilt sind. Die Inseln ragen nicht mehr als zwei Meter aus dem Meer und sind nicht nur für Taucher ein Paradies.

"Rudy", Justizwachebeamter, ein erfahrener Taucher, hat 30 IPAKollegen vom 03.11. bis 21.11. 2006 zu den traumhaften Atollen der Malediven entführt. Die tauchbegeisterten Kollegen wurden in zwei Gruppen zu je 15 Personen und einer Aufenthaltsdauer von sieben Tagen aufgeteilt. Nach einer Zwischenlandung in Doha wurde die Hauptstadt der Malediven, Male, angeflogen. Das Tauchboot "Nautilus One",

ist ein 30 Meter langes Holzboot mit einer 16-köpfigen Bordcrew. Sieben luxuriöse Kabinen mit Dusche und Toilette, einer eigenen Wasseraufbreitungsanlage für Süßwasser wartet auf die Tauchbegeisterten. Nach dem Einchecken der Reisegruppe pflügt sich das Boot durch das kristallklare Wasser, vorbei an Riffen, türkisfarbenen Lagunen und Palmeninseln mit weißen Sandbänken hinaus auf das offene Meer. Um sechs Uhr ist der erste Tauchgang, während es in Europa erst zwei Uhr morgens ist. Mit einem Divingboot, ein Beiboot, geht es eine halbe Stunde später zum ersten Tauchplatz. Hektisches Treiben am Boot, hinein in die Flossen, Taucherbrille, Neoprenanzug und Pressluftflaschen werden angelegt. Der Tauchführer, der die besten Tauchplätze ohne Navigationsgerät kennt, gibt das Zeichen zum Abtauchen. Langsam gleiten die Taucher in das 28 Grad warme Wasser. Beinahe schwerelos, schweben die Taucher in die Tiefe.Vorbei an einer Thila oder Riff, eine pyramidenartige Korallenformation, die eine Ausdehnung bis zu einhundert Meter und eine Tiefe bis zu vierzig Meter hat. Zwischen den farbenprächtigen grazilen Korallenstöcken schwimmen Anemonen-, Kaiser-, Schmetterling und Wimpelfische. Ein warziger Skorpionfisch beobachtet neugierig

Am 13.06.2007, um 16:00 Uhr findet die Neuwahl des Vorstandes der VB Graz im Brauhaus Puntigam, 8055 Graz, Triesterstraße 361 statt.

die Taucher. Ein besonderer Platz sind die Putzerstationen, die auch von Hai, Zackenbarsch und Rochen angeschwommen werden, um ihre lästigen Parasiten loszuwerden. Mit abgespreizten Kiemendeckeln und offenem Maul signalisieren die Raubfische, dass sie von den Putzerfischen gereinigt werden wollen. Aug in Aug mit den großen Meeresbewohnern In den Überhängen der Riffe halten sich gerne bis zu drei Meter lange Ammenhaie, Suppen- und Karettschildkröten auf. In 30 - 40 Meter Tauchtiefe erreichen die Taucher die strömungsreichen Riffkanäle. Beinahe hautnah können die Taucher an die drei Meter breiten Manta- und Adlerrochen oder an den bis 13 Meter lange Walhai heranschwimmen. Nach einer Stunde Tauchgang gibt es Frühstück.Während die Gäste die warmen Sonnenstrahlen und das üppige Essen genießen, bereitet die Crew die Pressluftflaschen bereits für den nächsten Tauchgang vor. Drei mehr als einstündige Tauchgänge pro Tag stehen am Programm. "Tauchen, sonnen, essen, schlafen, lesen und Gemeinschaftsspiele, kommt da keine Langeweile auf?" Rudy meint lächelnd: "Wenn du diese Unterwasserwelt einmal gesehen hast, würdest du mir diese Frage nicht stellen." 31


MOSAIK

Kärnter Kasnudlzeit Kochkurs und Kulinarisches im Clublokal

Innsbruck: Wer gut essen will, muss zuerst gut kochen. Doch wie würden g'standene Tiroler zu echten Kärnter Kasnudln kommen, wenn es unseren Didi Lagger nicht gäbe. Didi, ein Experte der Kasnudlkreation, zeigte es seinen Lehrlingen mit erhabener Routine und dem nötigen Witz, der für Kurzweil sorgte. Was das Zubereiten für die einen, ist das Essen für die anderen. Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen ha-

ben, dass einmal im Jahr Kärntner Kasnudlzeit ist. Gar zu laut wurde die Werbetrommel gar nicht gerührt. Das Vereinsheim platzte am 9. Februar auch so schon aus allen Nähten. "Es war der beste Clubabend aller Zeiten" freute sich Sigrid. Und manch einer ging erst nach Hause, als die letzte Kasnudl verdaut war. Jetzt fehlt nur noch, dass die vielen Erstbesucher zu Stammgästen werden.

Eine Tanzmaus im Vorstand Innsbruck-Land: Simone Mayr ist nicht nur österreichische Meisterin im Turniertanzen, sondern arbeitet seit kurzem auch im IPA Vorstand mit. Sie hatte die zündende Idee: ein Tanzabend für IPA Mitglieder, denn man lernt nie aus. Doch es blieb nicht bei einem Abend im Cafe Alpha in Schönberg. Februar und März waren ruckzuck ausgebucht. Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung. Das ist IPA! Imst: Peter und Luigi Moser von der PI Sölden begrüßten IPA Freunde einer Dienstgruppe der Saarbrücker Polizei. Sie verbrachten ihren Winterurlaub im Ötztal und waren sichtlich überrascht. Mehr dazu auf tirol.ipa.at. Klaus HERBERT

Erst 25, aber aktiver denn je! Reutte: Die kleine VB im Tiroler Außerfern ist ein Vorzeigeverein. Hier wird den Mitgliedern immer was geboten, für jede Altersstufe, für jedes Talent, zu jeder Jahreszeit. Der ewig harte Kern weiß es zu schätzen, die Unentschlossenen wären ganz schön traurig, wenn sie wüssten was sie schon alles versäumt haben. Eine regionale Spezialität ist das IPA-Fischen. Begeisterte Angler zogen aus, um den großen Fang zu machen. Selbstverständlich haben alle etwas gefangen. Kurzum, gegen Mittag waren am Seeufer der Grill aufgebaut und das Bier kalt gestellt. Ein Gönner und Freund der Exekutive - so was soll es auch noch geben - hat sich freundlicherweise am Holzkohlengrill dienstbar gemacht. Schmankerln vom Feinsten wurden geboten und edle Getränke serviert, sodass im Nu eine gewaltige Stimmung aufkam. Und was sich die Angler erzählt haben? Darüber wird der Mantel des Schweigens gebreitet. Es gab einige Besuche aus dem grenznahen Deutschland, den Nachbar-VB, aber auch aus

Dieser Fisch ist OKAY

Stuttgart und München. Die herrliche Bergwelt lockte zu einer Almwanderung. Immer zu Hause kann langweilig werden, deshalb ging es im Herbst zum Törggelen nach Südtirol. Zehn Clubabende rundeten das Vereinsbild ab. Die Bandbreite reicht hier vom Weißwurstessen, bis zum anspruchsvollen Diavortrag. Ein Kegelturnier und die Weihnachtsfeier ließen das IPA Jahr ausklingen. Aber nur kurz, denn das winterliche Mondscheinrodeln ist ein Höhepunkt, den man nicht gerne verpasst. Die Reuttener freuen sich über jeden IPA Besuch. Bleiben Sie informiert auf reutte.tirol.ipa.at.

Familienwallfahrt 2007 Imst: Die Familienwallfahrt findet am Sonntag, dem 20. Mai 2007 statt. Ziel ist die Wallfahrtskirche in Dormitz bei Nassereith. Die Hl. Messe zelebriert IPA Ehrenkurat Pater Clemens, umrahmt vom IPA-Chor. Danach kleine Wallfahrtswanderung (ca. 15 min) zum Gasthaus "Seebua" in Nassereith mit Mittagessen und anschließendem gemütlichen Beisammensein mit Musik von Hias und Schwoaf. Details auf imst.tirol.ipa.at.

Osttirol ist online! Lienz: Hinter dem Felbertauern ist vor dem Felbertauern.Alles eine Frage der Perspektive. Doch die spielt jetzt keine Rolle mehr, denn die IPA Lienz kommt über’s worldwide web zu jedem in die gute Stube. Die Lücke ist geschlossen.Alle acht VB sind über das Portal tirol.ipa.at erreichbar. Webmaster Peter Oberhofer hat eine gute Hand bewiesen. Dein Besuch ist sein Applaus.


KALEIDOSKOP

Närrische Cops im Faschingseinsatz Hi Ha Ho für einen guten Zweck

Organisatoren Walter Zimmermann

Am 10. Februar 2007, anlässlich des Harder Faschingsumzuges, war die altbewährte, langjährige IPA-Stand-Crew, gekleidet in ihren internationalen Uniformen, wie jedes Jahr bemüht, die zahlreichen Besucher mit Käsfladen, Gulaschtöpfle und verschiedenen Getränken zu verwöhnen. Dank dem schönen Wetter und der zu dieser Jahreszeit außergewöhnlichen frühlingshaften Temperaturen zog es viele Mäschgerle nach Hard. Die geleistete Arbeit am IPA-Stand wurde mit einem Umsatz von rund 3.500,- EUR belohnt, und so konnte auch heuer wieder ein namhafter Betrag den „Harder Mufängern“ übergeben werden, welcher einem sozialen Zweck zugute kommt. Alle Mitarbeiter freuen sich schon auf den Fasching 2008, um diese soziale Aktion wieder zu unterstützen.

Kinderfreuden

Cops 34

Närrische Cops


SPEKTRUM

Finanzielle Unterstützung für die hinterbliebenen minderjährigen Kinder des IPA Mitgliedes Major Martin Kalteis Am 5. März 2007 überreichte der geschäftsführende Vorstand an den Leiter der Landesverkehrsabteilung, Herrn Oberst Wammerl, zu treuen Händen einen namhaften Geldbetrag. Ein Drittel davon wurde von der österreichischen Sektion der IPA zur Verfügung gestellt. Von der LVA wurde unmittelbar nach

dem Tod des Einsatzoffiziers eine Spendenaktion initiiert. Im Sinne des IPA Gedankens soll damit ein kleiner Baustein für die Bedürfnisse der Kinder, eines davon ist noch nicht einmal 2 Jahre, gesetzt werden. Foto vlnr.: Gerhard Holzer, Herbert Stammer, Oberst Wammerl, Otto König

Wichtiger Hinweis! - Mitgliederversammlung - Zutritt nur für Mitglieder! Sie findet am 7. Mai 2007 um 18.00 Uhr, im Wiener Rathauskeller statt.Ausweis mitnehmen!

Polizeiball 2007 Die IPA Wien war nicht nur mit Tänzerinnen und Tänzern präsent, sondern auch durch die Live- Bildprojektion des EDV- Referenten Franz Skant.Vermutlich sahen wir die alten Polizeiuniformen zum letzten Mal.

Gschnas im Klublokal – mit lustigen Masken und guter Laune wurde der Fasching gefeiert. Für tolle Preise sorgte der Sheriff. (Gerhard Holzer)

Eisstockschiessen im Prater. Sieht ganz nach Bewunderung für Kurt Lechner aus.

Ein junger 60er. LGO Herbert Stammer gratuliert Richard Benda (li.)

wien.ipa.at immer aktuell!

IPAkademie 2007 die ersten Teilnehmer in Traiskirchen.


IPA Panorama 211