Page 22

ook 2009 Style und LEs wird kurz Jede Frau hat ihren eigenen Kopf. Ein Megatrend zeigt sich jedoch variantenreich wie nie: der BOB. Die Kurzhaarschnitte sind frech wie nie und verleihen den Trägerinnen ein jugendliche Aussehen, das trotzdem noch weiblich wirkt. Die Radikalkur haben Victoria Beckham und Supermodel Agyness Deyn bereits hinter sich: Wer in diesem Frühjahr und Sommer bei den Frisurentrends mithalten will, der braucht den sogenannten Pixie-Schnitt. Raspelkurz sollte er sein, und gerne wild gestylt, erklärt Experte Andreas Popp, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks. Ebenfalls nichts für Schüchterne: der asymmetrische Cut wie R&B-Sängerin Rihanna ihn trägt. Beide Schnitte verlangen Mut, denn sie lenken den Blick

aufs Gesicht. Trauen sollte sich deshalb auch besser nicht jede. Denn, so warnen die Experten, „ebenmäßige Gesichtszüge sind erforderlich.“ Jungs, aufgepasst! Die Modegurus verkünden es seit Wochen: In diesem Jahr zeigt Mann mehr Haar, längeres Haar und gewagtere Stylings. Gemeinsames Merkmal: Schmale Konturen, exakte Schnitte an Seiten und Nacken, mit viel Fülle im Stirnbereich.

- 21 -

Inzone Magazine  
Inzone Magazine  

Das Lifestyle & Fashion Magazine

Advertisement