Issuu on Google+

In View...

www.inviewmagazine.com

Sonderausgabe

a skateboard magazine

INTERVIEW SPEZIAL

HOW TO SKATEBOARD VIVA BILBAO


Wissenschaftlich eine sensation. getrunken ein erlebnis.


Über In View... Endlich haben wir es geschafft. In View... ist draußen, nach einem Jahr Arbeit ist es endlich soweit. Wir, Miguel Kreiter und Antoine Henrich, waren ein komplettes Jahr in Deutschland und West-Europa unterwegs, diese Sonderausgabe herzustellen. Es war alles ein bisschen schwerer als wir dachten, das Team richtig auszusuchen und alles richtig zu entscheiden. Dank der Unterstützung und Tipps verschiedener Firmen und Freunden, wurde alles ein bisschen leichter. Diesen Firmen und Freunden sind wir sehr dankbar, und mit ein wenig Glück schaffen wir vielleicht auch noch ein paar Ausgaben von In View... heraus zu bringen, die dann nicht mit so vielen Interviews gespickt sind, sondern mit noch mehr Infos rund ums Skaten. //03


Cover Melon in Bilbao Foto: Antoine Henrich Contents Foto: Antoine Henrich

...Contents

INTERVIEWS Marcel Reimer Jonas Abrahams Paul Conradi Sean Justus Alban Hima Dennis Knieriemen Justin Struwe Konstantin Kipfm端ller

Seite 6. Seite 8. Seite 10. Seite 14 Seite 16. Seite 18. Seite 21. Seite 23.

WHATS HOT?

Seite 25.

HOW TO SKATE

Seite 28.

Seite 30.

NEWS

04//


marcel reimer Marcel ist ein sehr aufgeschlossener Ke r l , m i t v i e l L e b e n s e n e r g i e . S o b a l d g u t e s We t t e r i s t , k a n n m a n i h n a n allen mÜglichen Spots skaten sehen. Mit ihm ist immer was los und man hat viel Spass. Er ist ständig gut drauf und l e b t s e i n L e b e n v Ü l l i g a u s , P a r t y, F r e u n d e , s k a t e n e t c . We n n a n d e r e Leute ihn skaten sehen, sagen die i m m e r : " M a n a l t e r, d e r h a t e c h t b r u t a l viel Pop!" Der hofheimer Junge hat einen eher aggressiveren style, trotzdem hat er einen langen Catch Moment. Er steigert sich voll und ganz i n d i e h a r t e n Tr i c k s h i n e i n u n d i s t m i t vollem Elan und Ehrgeiz dabei. Da kann es auch mal zu einem Ausraster k o m m e n , d o c h w e n n d e r Tr i c k g u t eingefangen wurde, ist die heisse Luft sofort verflogen. Also Marcel, noch gutes rollen.

cel reimer //05


e r l e c r a m

r e im Fs flip, Wiesbaden Foto: Antoine Henrich

06//


Der Jonas... ich kenne ihn jetzt seit ca. 5 Jahren. Am Anfang habe ich ihn immer nur in der Halle, in Wiesbaden, gesehen...Habe ihn immer bewundert, was er für boneless machen kann. Echt fresh! In der Minirampe ist er einfach unschlagbar, seine crail to tails (siehe Seite 8), muß ihm einer mal nachmachen. nach ein paar Monaten kamen wir dann ins Gespräch...wir tauschten Handy Nummern aus... trafen uns ab und an mal wieder in der Fotos & Text: Antoine Henrich Halle und im Sommer waren wir entweder am Hainerberg o d e r S t r e e t s k at e n. S e i t ungefähr 2 Jahren fahren wir Zusammen auch immer weiter weg... vor ca. 6 Monaten, z.b. , waren wir zusammen in Bilbao...Mittlerweile sind wir richtig gute Freunde geworden... B e i m S k at e n o d e r a u c h einfach so... Ich hoffe das bleibt so... BLEIB FIT

Jonas Abrahams //07

fs smith, Wiesbaden


Jonas Abrah

Foto: Antoine Henrich

Jonas

Crail to tail, Bilbao

08//


Paul Conradi Pa u l . . . Pa b l o . . . Paolo... Ich habe viele Namen für ihn, doch meistens ist es einfach Paul. Mit Paul hab´ ich immer Spaß, egal in welcher Lebenslage. Ob beim Skaten, wenn wir harte S-K-A-T-E Battles haben oder wenn wir Abends weg sind und uns einfach über die anderen lustig machen. Mit Paul konnte man jeden Tag skaten gehen, denn er war nach der Schule eeh immer unterwegs.

//09

Text und Portrait: Sean Justus Foto: Max Meusel


Fs Lipslide, Wiesbaden

Seq: Antoine Henrich

10//


Doch nun ist das leider etwas eingeschränkt, da er seit vergangenem Jahr in St. Gallen (Schweiz) zur Schule geht. (Weil irgend so ein Horst, seine ehemalige Schule abgefackelt hat.) Er kommt aber so oft wie Möglich an d e n Wo ch e n e n d e n n a ch hause, um mit uns skaten zu gehen und zu feiern. Ich würde sagen, dass Paul leicht zu Hyperaktivität neigt. Wenn er sich am Tag nicht genug be wegt und auspowert, wird er etwas aufdringlich. Ich hab auch schon erlebt das er einfach anfing im Kreis zu rennen. Beim Skaten wirkt sich das so aus, dass Paul egal an welchem Spot er ankommt, erstmal seine Sachen auf die Seite schmeißt und einfach anfängt zu skaten. Ohne sich wirklich aufzuwärmen, fängt er mal eben an, irgendwelche ManiCombos zu machen oder irgend einen Flip, wo ich mir denke: "Wieso kann der das je tzt schon machen, wo meine Beine sich noch im Winterschlaf befinden?". Mhh... jaaa... soviel zu Paul... Also ich wünsch dir was. Hab Dich Lieb und soo.

//11

FS SMITH


Sean Justus Justus sein Name – Sean Justus! Ruhe und Stil sein Credo. Sean ist einer dieser Jungs der durch „machen“ und nicht durch „babbeln“ auffällt. Er hat diese fröhliche, natürliche Art, die man bei vielen Anderen vergeblich sucht. Sowohl auf dem Board als auch auf dem Bordstein!

Sean hat ein Jahr lang sein Praktikum beim Limited Magazin gemacht und uns in dieser Zeit unglaublich viel geholfen. Es gibt wenige Altersgenossen die so aufmerksam und dankbar sind wie er. Auch heute nehmen wir gerne noch von Zeit zu Zeit seine Hilfe in Anspruch. Da er jetzt aber wieder weniger arbeiten muss, kann er dafür wieder öfter skaten gehen. Das spiegelt sein heutiges Skaten definitiv wider. Ich habe in

//13

den letzten 20 Jahren selten so geile Nosegrinds und Late-Shove-Its gesehen, wie dieses Jahr von Sean. Natürlich hat er Unmengen an weiteren Tricks in petto. Die Liste würde hier aber den Rahmen sprengen. Zur Zeit möchte Sean sich wohl eher nicht um Sponsoren und andere etwaige Verpflichtungen im Skateboard Zirkus kümmern. Ihm bedeuten abenteuerliche, witzige und a u s g e l a s s e n e Skatesessions mit seinen Freunden, wie Paul, Fabian, Mocki, Kons, Murat, Alban, Efe und vielen Anderen w e s e n t l i c h m e h r. Au c h wenn Sean kein Großmaul ist, kann er trotzdem sehr, sehr frech sein. Er macht das aber auf eine Art und Weise, dass man nur mit ihm lachen kann. Gut lachen kann man mit ihm aber auch, nach Einbruch

der Dunkelheit. Egal ob auf Festen, in Discos oder im Büdchen, Sean ist immer on point. Ich hoffe, dass ihr alle einmal das Vergnügen haben werdet, Sean in freier Wildbahn zu erleben und wünsche Ihm nur das BESTE für die Zukunft! Keep on Keepin It CHEERS fs

Text: Felix Stephan


FOTO: MAX MEUSEL

BS NOSEGRIND

14//


Alban Hima Albadross oder einfach nur Alban. Der albanische Skater hat schon viele Leute mit seinen Tricks und seinem Style beeindruckt. Egal an welchen unbedeutenden Spots er sich aufhält, schafft er es immer wieder dort einen kranken Tr i c k zu hinterlassen, den ihm erstmal keiner so leicht nachmacht. Wie sein bester Freund Efe, bringt er mit seinen LateFlips jeden zum staunen. Sein Style ist eindeutig einzigartig und man denkt sich:“Wie

//15

kann man nur so hoch und perfekt seine Kickflips ziehen?“ An der Niederrad Ledge in Frankfurt am Main konnte keiner, außer ihm, sich runterstürzen, da die Anfahrt mit Eis überdeckt war. Das beweist mal w i e d e r, d a s s f ü r unseren Albaner kein Trick zu schwer, keine Ledge zu hoch und kein Hindernis zu groß ist. Alban ist ein sehr h u m o r v o l l e r Mensch, der auch immer gut drauf ist, sobald gutes Wetter ist. Trotzdem kann er auch extrem ernst werden, wenn er

sich voll und ganz auf einen schweren Trick konzentriert. Im Großen und Ganzen ist Alban ein echt guter Skater mit einem geilen Style und einer tollen Persönlichkeit.

Text: Miguel Kreiter


Crooket, Frankfurt

Foto: Antoine Henrich

16//


dennis knieriemen Also.... Der Dennis auch "Knollepetz" genannt, den habe ich vor ca. 4 Jahren beim Skaten kennengelernt. Am Anfang waren wir immer "nur" rollen und mit der Zeit, habe ich ihn immer mehr zum Party machen, überreden können... Worauf viele Sessions im "Vollsuff" folgten oder auch endeten... Mittlerweile hat sich Dennis hier bei uns sehr gut "eingebürgert"..ja der Dennis kommt ursprünglich aus einem kleinen Kaff, bei Darmstadt.. Ich freue mich immer wenn er anruft und sagt, dass er vorbeikommt...weil das immer heißt:"ne fette Session" und danach "abstürzen auf irgendeiner Party"..Zu seinem Skateboarding gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ausser dass ich ihm manchmal gerne die Beine brechen würde, wenn er mal wieder einen neuen Trick, in Rekordzeit, gelernt hat. Manche sehen Dennis ein bisschen zu verkrampft beim Rollen, was nicht unbedingt falsch ist..denn er beisst sich gerne mal stundenlang an einem Trick oder einer Line die Zähne aus. Das Beste, was man dann machen kann, ist ihn mit Bier zu ködern, das hilft echt fast immer... Ansonsten ist er ein total gemütlicher, verplanter Skateboarder wie wir alle!!!!! Naja, soviel zum "Knollepetz", wer mal in den Genuss kommt mit ihm zu rollen und sich danach mit ihm auf einer Party zu zuschütten, weiß was ich meine... in diesem Sinne Cheers....

//17

Text: Jonas Abrahams


18//

Seq: Antoine Henrich


JustinStruwe

Den Justin kenne ich nun schon ein paar Jahre. Mit ihm macht es immer Spaß, unterwegs zu sein, denn er ist einfach ein Entertainer. Er bringt uns immer zum Lachen, indem er irgendwie Leute verarscht, irgendwelche total bescheuerten Sachen macht oder durch die Gegend danced. Justin überrascht mich auch sehr beim Skaten, denn an dem einen Tag, ist er nur schwer oder gar nicht zum skaten zu motivieren, will nur chillen und albert rum. Damit da was geht, muss bei ihm alles stimmen, wie er selbst sagt, vom Spot über das weiße LongTee bis zu den farblich passenden Schnürsenkeln. Und am anderen Tag, ist er sowas von motiviert und packt Tricks aus, die ich noch nie bei ihm gesehen habe und probiert neue Sachen, die er dann auch noch sehr schnell steht. Manchmal ruft er mich sogar an, wenn ich nicht bei der Session dabei war und erzählt mir ganz stolz: „ Ey, ich habe den und den Trick gestanden und den und den fast!“. Dann fragt er immer, ob das was zum Filmen wäre, über diese Anrufe freue ich mich immer. Okay so viel zum Justin Und TCHÖÖS.

//19

Text: Sean Justus

20


Nollie Kickflip, Frankfurt

20//

Foto: Antoine Henrich


KonstantinKipfmüller

Text: Sean Justus

Der kleine Kons hat wohl immer den weitesten Weg um mit uns skaten zu gehen. Nicht wie Matthias nur 20 min. mit dem Auto und dann ist er da, sondern Kons wohnt im tiefsten Hunsrück...Ich war bis jetzt nicht einmal da. Er hat es mir schon mehrfach angeboten, doch ich habe trotz allem immer noch Angst davor, in den Hunsrück zu fahren, denn laut seinen Erzählungen geht da mal GAR NIX!!! Kons chillt da die ganze Woche über, nimmt ein altes Brett ohne Achsen und steigt auf sein Trampolin. Millionenfach Flip ist da wohl Standard. Fast an jedem Wochenende begibt er sich auf die ca. einstündige Reise in die Landeshauptstadt Wiesbaden. Dort angekommen, wohnt er oft bei seinem großen Bruder, der hier wohnt oder ich gebe ihm Obdach. Kons ist von Natur aus einfach frech, macht Stimmung und verbreitet Freude, auch wenn es sehr oft auf seine Kosten geht. Wie die letzte Aktion... Kurze Rekonstruktion: Einen ganze Ladung an Leuten bei Jonas zu Hause, etwas Alkohol, ein Rasierer und ein Kons, dessen Mund meist einfach zu schnell ist, für sein Gehirn. Kons sieht bzw. hört den Rasierer, während Jonas damit rumspielt und schreit: „RASIERT MIR 'NE GLATZE!“ Ich hab mir nur gedacht, diesen Moment nutze ich aus. Ich hab ihn von hinten gepackt und Jonas hat angesetzt. Als ein dicker Streifen Haare bereits gefehlt hat, hat Kons gemerkt was eigentlich gerade passiert ist und war etwas sauer. Kons ist aber nicht nachtragend und ist am nächsten Wochenende direkt wieder am Start. Mit ihm unterwegs zu sein, heißt skaten und krasse Sachen erleben. Er geht jeden Trick locker an und gibt nicht auf, bis der Trick im Kasten ist. Konstantin freut sich immer, wenn es etwas Neues oder einen neuen Spot gibt. Er fragt dann:“Boah, das ist aber geil, lass uns mal da hin fahren!“, Kons/Bro...

//21


Foto: Antoine Henrich

Sw Heelflip, Wiesbaden

22//


O H S ´ S ´ T T A A H WH W ? T HO

22//

WEMOTO Dough - White Das ist eines der WEMOTO Shirts die ihr im Web oder bei eurem Lokalem Dealer. Das T-Shirt kostet 32,90€.

...........................................................................................

Lomo Cam Diana Die Lomo Cam Diana ist aus den 60er Jahren und hat 2 verschiedene Bildformate. Eine Panorama Funktion und eine Langzeitbelichtungs Funktion. Den Preis von 40€ kann ihr keine andere Mittelformat Kamera nehmen.

What´s hot?

...........................................................................................

? T O H

Adidas Forum-MID-Hellboy Ein echt heißer Schuh für sage und schreibe: schlappe 99€. Ein Special vom schönen Film „Hellboy“, dessen Design mal ein echter Hingucker ist.

´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S

HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HO

//23


Bierhelm Der Bierhelm ist das absolute Muss für alle Bier Fans! Perfekt zum selber basteln. Im Baumarkt einfach einen Helm kaufen, Halterung und Schläuche befestigen und ab geht´s!!! Preis: ca. 20€

...........................................................................................

Total kranke Idee!!! Eine Bank mit eingebauten Lautsprechern. Für die besten Sessions ever, läuft das Ding mit Batterie. Der Preis: k.A.

...........................................................................................

The „BOOMBENCH“

Bling Bling Maus Die Maus aus Diamanten (Plastik) haben wir beim Einkaufen gesehen...Das gute Stück Kostet 7,50€ in der METRO.

S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S

HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT? WHAT´S HOT

24//


AilLAIK WEBERGASSE.18 65183 WIESBADEN GERMANY FON. +(49) 611 360 27 69 FAX. +(49) 611 360 27 69

Seit gut einem Jahr gibt es das AiLAIK, im Herzen Wiesbadens. Es ist ein Muss für jeden, der etwas Besonderes sucht. Der kleine Eckladen überrascht mit seiner feinen Auswahl an Shirts, Jacken, Bildern, Schmuck und Taschen von nationalen und internationalen Brands. Wer hier einmal fündig geworden ist, kommt gerne wieder. I like ... Kunst auf dem T-Shirt. I like ... Farbe an der Wand. I like ... AiLAIK. Neben grossen Brands, wie Zoo York, Vans, Cleptomanicx, Sixpack, The Hundreds, Exact Science, The Zonders, CTRL, Eastpak, Keep, u.v.m. ... ist es uns wichtig, Brands und Künstler aus der Region zu unterstützen: Support your locals! Wemoto ... always makes fun ... - es ist uns eine besondere Freude, unsere Freunde aus Wiesbaden zu supporten. Das erfolgreiche Streetwear Brand liefert jetzt schon ein paar Jahre konstant gute Arbeit ab und haben sich damit international einen Namen gemacht. Wemoto rocks! Auxpeer: Mit seiner Streetart auf Leinwänden sorgt der Wiesbadener Künstler für Aufsehen. Seine Stencilart reicht von Portraits unserer Ikonen bis hin zu politischen Motiven mit Hintergrund wie der Dalai Lama mit seiner Message: Free Tibet !

STORE HOURS MO ⎮ FR SA

11.00 - 19.00 11.00 - 18.00


Impressum In View... Issue No. 01 published 09.02.2009

In View... Foto: Antoine Henrich

Editor Antoine Henrich

Advertising / Idea Direction Antoine Henrich Miguel Kreiter m.kreiter@inviewmagazine.com

Fotografen Antoine Henrich a.henrich@inviewmagazine.com

Supported-Fotos Max Meusel Sean Justus Paul Conradi

Der Jonas hatte nach diesem bail auch nicht mehr viel zu lachen... er ging erst 1 Woche später zum Arzt und dann wurde festgestellt das er einen Steißbein Bruch erlitt... Eine echt harte Nuss. Das Röntgenbild ist links!!!!

Supported-Text Sean Justus Miguel Kreiter Felix Stephan Antoine Henrich Jonas Abrahams

26//


NEXT DATES 2. DAYS, 2. HALLS, 1.CONTEST // 28.02. - 1.3.2009 mehr im web unter www.asshall.com CHILL AND DESTROY // 28.2.2009 POSTWIESE mehr im web unter www.chillanddestroy.com BRIGHT TRADESHOW SOMMER 2009 mehr im web unter www.brighttradeshow.de BREADS AND BUTTER BARCELONA 2009 mehr im web unter www.breadandbutter.com SKATEPARK DE PARIS photos vom park im nächsten Issue ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////

IMMER AKTUELLE NEWS AUF UNSERER WEBSEITE www.inviewmagazine.com

IHR WOLLT NEWS VERÖFFENTLICHEN, IN UNSEREM MAG? schreibt uns: info@inviewmagazine.com //27


HOWTOSKATE? REGULAR OR GOOFY WHATS THE DIFFERENCE? WENN MAN REGULAR FÄHRT, HAT MAN DEN LINKEN FUSS VORNE. WENN MAN GOOFY FÄHRT, HAT MAN DEN RECHTEN FUSS VORNE.

MONGO PUSHEN WHAT DOES THAT MEAN? NORMALERWEISE PUSHED MAN IMMER MIT DEM HINTEREN FUSS. WENN MAN GOOFY FÄHRT: MIT DEM LINKEN, UND WENN MAN REGULAR FÄHRT: MIT DEM RECHTEN. ES GIBT ABER AUCH SO EXPERTEN, DIE DAS ANDERS MACHEN. DIE PUSCHEN MIT DEM VORDEREM FUSS UND DAS SCHAUT „SCH.....“ AUS!

NOLLIE, SWITCH, FAKIE AND NORMAL WHAT? EIN TRICK IST NOLLIE, WENN MAN NORMAL STEHT UND MIT DER NOSE POPT. SWITCH IST WENN MAN NORMALERWEISE REGULAR FÄHRT, SICH ABER GOOFY HINSTELLT. FAKIE HEISST, WENN MAN SWITCH FÄHRT, ABER VORNE AUF DER NOSE DES BOARDS STEHT. ALLES KLAR?!?

FS AND BS WHATS THAT? FRONTSIDE (FS) HEIßT, WENN MAN SICH MIT DEM BOARD ZUR VORDERSEITE DREHT. BACKSIDE (BS) HEIßT, WENN MAN SICH MIT DEM BOARD ZUR RÜCKSEITE DREHT. MIT NOLLIE, SWITCH UND MIT RAILS, CURBS ETC. IST DAS EIN WENIG ANDERS. GANZ KOMPLIZIERTE SACHE! 28//


Seq. A.Henrich

//29

ViVA Bilbao

Eine Woche Bilbao ging schnell herum. Jeden Tag geiles Wetter mit geilen Spots . . Hier ein kleiner Ausschnitt. Im N채chsten Issue mehr davon..


We would like to thank... ... Tonio Arcaini, Ailaik, Wemoto, Xan, A20, Marcel Reimer, Jonas Abrahams, Justin Struwe, Alban Hima,Dennis Knieriemen, Konstantin Kipfmüller, Paul Conradi, Sean Justus, Max Meusel, Jürgen Meusel, Gregor Garkisch, Stefan Golz, Linda Zimmermann, Kathrin Zimmermann, Felix Stephan, Nese Urun, Titus Wiesbaden, Partizan Shop, Limited Skateboarding Magazine, Thomas Gentsch, Nathalie Henrich, Bruno Henrich, Henri Henrich, Hanna Eichler, Herr und Frau Wagner Kamera Gmbh, Niklas Butz, Jesus Christ, Thomas Reuß, HUYNH.de, Hessen Mob, M. Scheikh, Naill Neeson, Mike Sprunkel, Nuri Ay...

Next Issue coming soon! Infos: www.inviewmagazine.com 30//


Team Marcel Reimer Jonas Abrahams Paul Conardi Sean Justus Alban Hima Dennis Knieriemen Justin Struwe Konstantin Kipfm端ller Sponsoren:


Inview issue 000