__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 11

SCHWERPUNKT: DAHEIM IN ÖSTERREICH

Service

SERVICE & TIPPS

SIE WOLLEN MEHR WISSEN?

Weitere Fakten, Lesetipps und Angebote zum Thema Identität und Zugehörigkeit finden Sie hier.

Das Buch „Leben in zwei Welten“, herausgegeben von der Soziologin Hilde Weiss, ist ein Standardwerk zur Integration der zweiten Generation von Zuwanderern in Österreich. Identität ist ebenso Thema wie die Rolle der Familie und Bildungschancen.

Identifikationsfiguren wie Alaba und Arnautovic haben das Potenzial, unser Selbstbild zu ändern.

Theologe Sejdini. Sie kämen oft aus Staaten, wo Gläubige im Namen des Säkularismus unterdrückt würden. „In Österreich ist das ganz anders. Staat und Hilde Weiss, ProReligion können eifessorin für Soziologie nander hier nicht instrumentalisieren. Ihre Trennung schützt gerade Minderheiten wie Muslime.“ Die Vorteile des österreichischen Systems, so Sejdini, gelte es muslimischen Zuwanderern begreifbar zu machen.

FÜR EIN NEUES WIR-GEFÜHL Die neue Vielfalt wirkt auch auf das Selbstbild der Österreicher. „Für viele ist noch die Abstammung der entscheidende Punkt, um dazuzugehören: Wer aus einer deutschsprachigen Familie stammt, ist Österreicher“, erklärt die Soziologin Hilde Weiss. Doch dieses Selbstverständnis ändere sich bereits, die Gesellschaft werde immer offener. Eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu diesem neuen Wir-Gefühl könnten Identifikationsfiguren wie die Fußballer David Alaba und Marko Arnautovic spielen, meint Weiss: „Sie können dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft sich als so vielfältig sieht, wie sie de facto ist – und damit unser Selbstbild ändern.“ Zurück bei den Musikern des Ensembles Wienklang wird klar, wie diese neue, bunte Identität funktionieren kann. „Für mich ist es selbstverständlich, Mitspieler verschiedenster Herkunft zu haben“, sagt der aus Oberösterreich stammende Bratschist Johann Ratschan. Und Dirigent Azis Sadikovic ergänzt: „Wenn wir gemeinsam auf der Bühne stehen und alle ihr Bestes geben – da entsteht ein echtes Wir-Gefühl.“

Die Initiative #stolzdrauf, in deren Rahmen Zuwanderer zeigen, worauf sie in Österreich stolz sind, ist auf www.stolzdrauf.at zu finden.

Die Menschenwürde als Leitidee vertritt die Fibel „Zusammenleben in Österreich“. Sie stellt die zentralen Werte vor, die die österreichische Gesellschaft prägen. Alle Neuzuwanderer erhalten die Fibel als Begrüßungsgeschenk. Zudem ist sie online frei verfügbar: www.integration.gv.at Leben in Österreich

Wo fühlen wir uns zu Hause, wo fremd? Fragen wie diese behandeln die neun Kurzfilme der DVD „anderswo daheim“ für Kinder ab sechs. Mit Begleitmaterial für den Unterricht. www.baobab.at/anderswo-daheim

Den Verein Balu & Du, der in Wien-Simmering Freizeitund Parkbetreuung anbietet, erreichen Sie unter www.parkbetreuung.at.

Islamische Religionslehrer bildet das Team von Zekirija Sejdini an der Uni Innsbruck aus. Es ist das erste öffentlich angebotene Bachelorstudium Österreichs. www.uibk.ac.at/irp/studium

Zusammen:Österreich

011

Profile for Österreichischer Integrationsfonds

ZUSAMMEN:ÖSTERREICH 2014/4  

Neue Vielfalt - Gemeinsame Heimat. Warum ein Wir-Gefühl in unserem Land wichtig ist und wovon es lebt

ZUSAMMEN:ÖSTERREICH 2014/4  

Neue Vielfalt - Gemeinsame Heimat. Warum ein Wir-Gefühl in unserem Land wichtig ist und wovon es lebt

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded