Page 1

Kabarett Niedermair, Lenaugasse 1a, 1080 Wien.

April - September 2013

Klaus Eckel

Weltwundern

Luise Kinseher Einfach reich!

„Kleinkunstblätter“ Ausgabe 2 / 2013. Österreichische Post AG / SPONSORING POST. GZ 02Z031200 S

NIEDERMAIR ORPHEUM STADTSAAL

Weinzettl & Rudle

Kalte Platte

Kabarett, Musik und Kindertheater

Rudi Roubinek

Programmzeitung

Die ganze Geschichte in 90 Minuten!


Eine unserer Clubgarnituren. Ö1 Club-Mitglieder haben es gut: Sie setzen auf die Nummer 1 in Sachen Kultur und erhalten bei mehr als 520 Partnern Ermäßigung. Wie zum Beispiel im Kabarett Niedermair, im Orpheum Wien und im Stadtsaal. Sämtliche Ö1 Club-Vorteile finden Sie in oe1.orf.at

Ö1 gehört gehört. Ö1 Club gehört zum guten Ton.


Niedermair 30 Jahre Niedermair – eine Bühne in den besten Jahren! Mit einem Auge schielen wir auf die ausklingende Saison, mit dem anderen schon auf Großereignisse nach der Sommerpause, die lange Schatten voraus werfen. Das schaut zwar nicht sehr lässig aus, macht aber unglaublich viel Spaß. Die Gebrüder Moped schmücken noch im April als Männerversteher das Haus mit einer mit Spannung erwarteten Premiere, der wuchtige bayerische Kabarettgigant Sigi Zimmerschied präsentiert sein nagelneues Solo und Luise Kinseher (D) kommt nach einer halben Ewigkeit wieder nach Wien. Dazwischen dreht im Niedermair eine ständig sich selbst übertreffende Schar von virtuosen Humoristen permanent die Schraube der qualitätvollen Unterhaltung weiter nach oben. Bei den Zu- und Aufsperrfesten (28./29.6. + 23./24.8.) kann man sich in entspannter Atmosphäre einen repräsentativen Querschnitt aus dem

aktuellen Schaffen zu Gemüte führen. Oft empfohlen, nie verkehrt: Karten sichern! Ende September geht dann so richtig die Post ab. Das Niedermair wird dreißig. Die Feier wird schlicht sensationell. Vieles, was verborgen und vergessen lag, wird zurück ins Licht der Scheinwerfer gezerrt und darf stolz Patina zeigen. Steinböck & Rudle treten erstmals wieder gemeinsam auf, ebenso Dorfer & Düringer, Schöller & Bacher, Walter & Seidl, die preisgekrönte Lange Nacht des Kabaretts 2003 (Eckel, Hopf, Kosch, Stipsits) wird neu aufgelegt, Hader & Ratschiller machen gemeinsame Sache, und, und, und. Wir bedanken uns schon jetzt bei den Künstlern und beim Publikum für die schönen Stunden. Möge die Institution in der Lenaugasse noch vieler Generationen Zwerchfell rocken. Party!

Lenaugasse 1a 1080 Wien www.niedermair.at kabarett@niedermair.at

Telefonische Kartenreservierung: 01 / 408 44 92 Täglich von 0 bis 24 Uhr

Kartenabholung:

Premiere

Ö-Premiere

02.04.2013

Gebrüder Moped Männerversteher Nennt man den IQ der angebeteten Ex-Kollegin „Schwarmintelligenz“? In ihrem vierten Hauptabendprogramm sinnieren die Gebrüder Moped über diese und andere brennende Fragen. Über Gott & das Geld, Macht & Medien, Kitsch & Kosmos, Politik & Popos. Und: sie spielen Vater, Mutter, Kind. Dafür schießen die Gebrüder zwei neue Figuren durch Sonne und Mondsee – auf Erholung: Den ausgebrannten Starjournalisten und den zweiten Portier des Verlagshauses. Wie die Geschichte ausgeht? Das entscheidet die Schwarmintelligenz. www.gebruedermoped.com Niedermair, jeden DI im April (außer 09.04.), 30. Sept

09.04.2013

Sigi Zimmerschied Multiple Lois – Einwürfe eines Parasiten Lois wird in Bälde sechzig. Er ist stolz auf sich. Er hat nie etwas geleistet und immer gut gelebt. Er hat sich eben die Geschenke gesucht, die das Leben vor ihm versteckt hat. Aber warum steht er jetzt ratlos und ängstlich in einem leeren Raum und stammelt um sein Leben? Warum rechtfertigt er sich? Alle machen es doch so. Alle saugen am Wirt. Allen voran der Staat. Die Oberzecke. Wie Onkel Norbert immer sagte. Es gibt in Deutschland acht Millionen Zierfischerl und zwei Millionen Beamte. Das sind zehn Millionen hilflose Geschöpfe, die gefüttert werden müssen. Niedermair, 9., 11./12. April

©Homolka

Luise Kinseher Einfach reich! Luise Kinseher hat es satt. Sie braucht dringend eine Auszeit. Sie beschließt, von nun an ein karges Leben auf einer Alm zu führen. Ihr gesamtes irdisches Hab und Gut hinterlässt sie ihren getreuen Mitarbeiterinnen. Da wird mit Kinsehers Besitz nur so jongliert und gepokert, gefeilscht und verschoben. In einem fulminanten Figurenszenario geht die Vollblutkabarettistin Luise Kinseher in ihrem neuen Programm dem Mysterium Besitz auf den Grund. Was ist es nur, was uns immerzu ans Geld denken lässt? Wieso sammeln wir unnützes Zeug? Ein Programm zum Entrümpeln. Niedermair, 10./11. Mai

Steinböck & Rudle Altes neu gelesen! 30 Jahre Niedermair – das bedeutet auch 20 Jahre Steinböck & Rudle. Anlass genug also, eine Reunion des Traumduos vergangener Kabarettabende (das Foto stammt aus der guten alten Zeit der Butterkipferl aka Killerkipferl) herbei zu führen. Worum wird es gehen? Na ja, in so einem gespielten bzw. gelesenen Best Of aus doch letztendlich acht Programmen wird schon was passen. Die Nummer, wo der eine ausflippt und sich pudelnackert auszieht, obwohl ihn der andere nur um die Zeit fragt, oder die zwei Typen an der Bar, die Nummer mit dem Besenstangl, oder die Weinverkostung... Niedermair, 22. September

MO - FR: 17.00 - 19.00 Uhr SA & SO: 18.00 - 19.00 Uhr und bei Nachmittags- und Spätabendvorstellungen eine Stunde vor Beginn. Fixe Sitzplatzvergabe bei Kartenabholung an der Kassa und telefonisch bei Bezahlung mit Kreditkarte. Nicht bezahlte Kartenreservierungen bleiben bis eine Woche vor der Veranstaltung gültig und werden danach automatisch storniert. Kurzfristig reservierte Karten (binnen Wochenfrist) sind bis spätestens 30 Minuten vor dem jeweils geplanten Veranstaltungsbeginn abzuholen. Wir bitten für den Fall, dass Sie Ihre Reservierung kostenlos stornieren möchten um kurze Benachrichtigung. Sommerpause: Kassa geschlossen von 30. Juni bis einschließlich 20. August. Spielbetrieb ab 23. August

Ermäßigungen: Bis einen Tag vor der Vorstellung Vorverkaufsermäßigung von 2€. Mit der Ö1-Club-Karte auch am Spieltag. Für Studenten (bis 27 Jahre), Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener mit Lichtbildausweis gibt es ermäßigte Restkarten um 4€. 30% Ermäßigung auf Kabarett-Veranstaltungen mit der FWW-Servicecard. Keine Ermäßigung bei „Feuerwerk des Kabaretts“.

03


Orpheum Liebe Gäste! Steigenteschgasse 94b 1220 Wien www.orpheum.at office@orpheum.at

Am Weg durch das Jahr 2013 begleiten wir Sie mit abwechslungsreichem Kabarett, einer bunten musikalischen Mischung und einer traditionellen Sommerpause. Von Edelschrott aus sinniert Christoph Spörk über die Güte des Gottes Mammon und das Gute im Menschen, während kabarettistische Programmhöhepunkte von Otto Schenk bis Lukas Resetarits und musikalische Evergreens wie Alexander Goebel und Axel Zwingenberger uns in den Sommer führen. Im September wartet dann unter anderem der fahrende Musikzirkus der Hallucination Company mit all seinen Attraktionen im „Circus der Hallucination“ auf Sie und der Anarcho-Clown Leo Bassi gestaltet für uns eine fulminante Reise mit Überraschungen, schöner Satire und Komik. Viel Vergnügen wünscht Ihr Orpheum Team

Otto Schenk Sternstunden und alte Hüte

Wolfgang Ambros Ambros Pur

Blues Brothers 2nd Hand Blues Brothers Schau im Gemeindebau

Otto Schenk begeistert sein Publikum, indem er zusätzlich zu seiner Live Performance Filmsketche aus fünf Jahrzehnten via Video-Zuspielung zeigt. Auch ohne Bühnenbild und Lichteffekte bieten die Auftritte von Otto Schenk höchste schauspielerische Qualität und bringen jedes Publikum zum Lachen. Orpheum, 10. Juni

Telefonische Kartenreservierung: 01 / 481 17 17 MO - FR: 13.00 - 17.00 Uhr an Spieltagen: 18.00 - 21.00 Uhr

Kartenabholung: MO - DO: 13.00 - 17.00 Uhr an Spieltagen: 18.00 - 21.00 Uhr Bis zu 4 Stück können am Tag der Vorstellung bis 19.30 Uhr abgeholt werden, ab 5 Stück bis spätestens eine Woche vorher. Sommeröffnungszeiten: Ab 20. August Dienstag bis Donnerstag 15.00 - 19.00 Uhr

Vorverkauf: Auch in jeder Filiale der Bank Austria (01/24924), bei www.oeticket.com (01/96096) und www.ticketonline.com (01/88088)

Die Reduktion auf das Wesentliche, die Suche nach der Essenz ihrer Musik hat schon vielen Künstlern gut getan, sofern ihre Musik überhaupt eine Essenz, eine Seele hat. Dass die Musik des Wolfgang Ambros Seele hat, steht außer Zweifel. Eine kratzbürstige vielleicht, eine große ganz sicher. Wolfgang Ambros, „nur“ mit seiner Stimme, einer Gitarre und seinem kongenialen Günter Dzikowski, begeben sich auf eine anregende Entdeckungsreise, um viele seiner Lieder im intimen Duo-Setting neu und wieder zu entdecken. Orpheum, 12.-14. Mai

Inspiriert durch die Musik und den Film „Blues Brothers“ aus dem Jahr 1980 haben wir uns vor über zwölf Jahren gefunden – und mit viel Engagement, Freude und vor allem Spaß die „Blues Brothers 2nd Hand“ ins Leben gerufen. Neben zahlreichen Songs der „Blues Brothers“ und Elementen aus dem legendären Film erweiterten wir unser Repertoire mit zeitlosen Stücken des Soul und Rhythm’ and Blues. Orpheum, 7. Juni

Ermäßigungen: An Blauen Tagen Karten zu € 10,/14,- für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Zivildiener, Präsenzdiener, Behinderte und Pensionisten und mit der Ö1-Club-Karte 30% Ermäßigung auf KabarettVeranstaltungen mit der FWWServicecard (gültig für 2 Karten alle 3 Monate – nur für den Karteninhaber). Ermäßigte Karten dürfen nur vom Karteninhaber mit Lichtbildausweis abgeholt werden.

04

Black Icons A Story of Blues, Jazz, Motown & Soul

Hallucination Company Circus der Hallucination

Black Icons ist eine Reise durch die Geschichte der „Black Musik“. Musik die die Welt veränderte. Vom Blues und Jazz, über Motown und Soul interpretieren Lynne Kieran, Kim Cooper, Eddie Cole und Previn Moore die Musik dieser Zeit. Lieder die vom Kampf gegen den Rassismus und für mehr Rechte der Schwarzen erzählen, bis hin zur Revolution und den Menschen, die den Weg und die Geschichte der Schwarzen Bewegung schrieben. Black Icons: ein etwas anderer Konzertabend.

Eine Musikrevue im Stile eines Kuriositätenkabinetts am Jahrmarkt. Ein fahrender Musikzirkus mit all seinen Attraktionen die als musikalische Weltsensation dargestellt werden. Eine Vielzahl an fantasievoll inszenierten Revuenummern die einen stimmungsvollen Abend garantieren. Die unterschiedlichen Programmpunkte verbindet der mysteriöse Zirkusdirektor Semmelmann. Er geleitet das Publikum in die Welt der Hallucinationen. Ludwig „Wickerl“ Adam bleibt seinem Ruf treu.

Orpheum, 15. Juni

Orpheum, 6./7. September


Stadtsaal Wunder im STADTSAAL Mit 200.000 Besuchern im Kreuz stapft der STADTSAAL frohgemut in die dritte Saison. Dem breiten Zuspruch bei Publikum, Künstlern und der Stadtverwaltung ist es zu verdanken, dass sogar noch ein paar zusätzliche Sitzplätze geschaffen werden konnten – und selbst die sind oft zu wenig. Kurz gesagt, es brummt. Ginge auch nicht anders. Muss nämlich weiterhin ohne laufende Subvention das Auslangen gefunden werden, wäre der Traum andernfalls blitzartig vorbei. Außer es geschieht noch ein Wunder – so wie in BRAUNSCHLAG, der großartigen Filmserie von David Schalko, in der vom Bürgermeister (Robert Palfrader) und seinem befreundeten, erfolglosen Discobetreiber (Nicholas Ofczarek) zur Sanierung der gleichnamigen, finanziell angeschlagenen Marktgemeinde eine Marienerscheinung vorgetäuscht wird, um Pilgermassen

anzulocken und die Ortskasse zu füllen. Diese fabelhaft komische Groteske nehmen wir, aus eine gewissen Humorverwandtschaft heraus, zum Anlass, um uns nach dem bevorstehenden Saisonausklang (unter anderem mit Georg Schramm und Josef Hader) pünktlich am 1. September mit einer öffentlichen, sechstündigen Marathonvorführung der gesamten Staffel zurück zu melden. In den Pausen kann man das Waldviertel kosten, Schauspieler streifen und einen zarten Hauch herbstlicher Kabarettluft schnuppern. Viel versprechende Premieren stehen dann unmittelbar bevor. Die von Klaus Eckel mit dem schönen Titel „Weltwundern“ passt da, wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Hoffentlich haut es hin – wird schon schief gehen! STADTSAAL proudly presents:

Mariahilfer Str. 81 1060 Wien www.stadtsaal.com office@stadtsaal.com

Telefonische Reservierung mit fixer Sitzplatzvergabe: 01 / 909 22 44 MO - FR: 14.00 - 20.00 SA (Spielbetrieb): 16.30 - 20.00 SO und Feiertag (Spielbetrieb): 18.00 - 20.00

Georg Schramm MEISTER YODAS ENDE

Ursus & Nadeschkin ZUGABE

Zum letzten Mal in WIEN! Lothar Dombrowski ist aus der Anstalt ausgebrochen. Es gilt eine Botschaft unter die Menschen zu bringen. Für tatenloses Grübeln ist der globale Niedergang schon zu weit fortgeschritten. Er geht auf Werbetour und sucht Mitstreiter unter Gleichgesinnten und Altersgenossen, die nicht mehr viel zu erwarten haben. Ein bitter-komischer Abend, denn seit alters her bringt uns der Clown zum Lachen, weil wir ihm bei seinem vorhersehbaren Sturz zusehen dürfen, ohne selbst zu fallen. Er ist der Dumme, und deshalb ist auch ein August dabei! Stadtsaal, 18.-21. April

„Schweizer Präzisionskomik“ zwischen Theater, Artistik und Clownerie. Durch seinen unverkennbaren Stil hat sich das hoch-sympathische Clownduo längst zum Aushängeschild der Schweizer Theater- und Comedyszene emporgespielt, wo sie das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinreißen. In der ZUGABE versammelt sich der schönste Nonsens aus 24 Jahren Ursus & Nadeschkin: Es sind die Trüffel unter den Nummern, jahrelang gereift, um sie Ihnen heute mit Hochgeschwindigkeit entgegen zu schleudern www.ursusnadeschkin.ch Stadtsaal, 6./7. September

Kartenabholung und -verkauf vor Ort mit fixer Sitzplatzvergabe: MO - FR: 16.30 - 19.30 SA (Spielbetrieb): 16.30 - 19.30 SO und Feiertag (Spielbetrieb): 18.00 - 19.30 Sommerpause: Kassa geschlossen von 30.06. bis einschließlich 25.08., Spielbetrieb startet am 01.09.

Vorverkauf mit fixer Sitzplatzvergabe: 0-24 Uhr auf www.stadtsaal.com und das gesamte ÖTicketnetz. (www.oeticket.com, 01/96096)

Ermäßigungen: Premiere

Klaus Eckel Weltwundern

23.09.2013

Meeresspiegel steigt – Geburtenrate sinkt – Politiker machtmüde – Bienen sterben – Rettungsgasse stockt – Weltuntergang abgesagt. Über 10.000 Schlagzeilen rattern jedes Jahr durch das menschliche Gehirn. Meistens denkt man sich nur noch: Uff. Ich vermute das Problem ist Folgendes: Die Erde wiegt 5,972 Trillionen Tonnen. Das Gehirn 1,3 Kilo. Die ganze Welt passt einfach nicht unter eine Schädeldecke. Es wird Zeit, das Gehirn auf den Kopf zu stellen. Klaus Eckel widmet sich diesmal ganz dem Staunen und Wundern. Stadtsaal, 23., 26.-28. September

APPARAT – Krieg & Frieden Im Frühling letzten Jahres stellte Sascha Ring a.k.a. Apparat sich einem ganz neuen Betätigungsfeld: dem Theater. Der Regisseur Sebastian Hartmann lud ihn ein, an einem Mammut-Projekt mitzuarbeiten: Tolstois „Krieg und Frieden“ sollte für die Ruhrfestspiele in Recklinghausen als Theaterstück umgesetzt werden. „Krieg und Frieden“ ist kein Soundtrack, der bei aller Schönheit doch nur Teil eines umfassenderen Werks ist. So ist Sascha auch mit diesem Album wieder eine Punktlandung gelungen: ein Trip voller wunderschöner Apparat-Momente auf einer anderen Bühne. Stadtsaal, 3. Juni

Ö1 und Raika Club Mitglieder, ÖGB/ GPA Mitglieder und clubwien.at Vorteilscard-Inhaber erhalten eine Verlängerung der Reservierungsdauer (bis 19:30 am Veranstaltungstag) sowie den Vorverkaufspreis auch am Spieltag an der Abendkassa (ca. 10% Ermäßigung vom Abendkassapreis). Für Studenten, Schüler, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener bis 25 Jahre sowie IG-Mitglieder ist für jede Veranstaltung ein Kontingent an Karten zum Preis von € 12,50 geblockt. Die Reservierung dieser Karten ist telefonisch (01/909 2244) oder an unserer Kassa möglich. Beim Eintritt ist zur ermäßigten Karte ein gültiger Ausweis vorzuzeigen.

05


April 1 Mo

19.30 19€

I Stangl UNTER GEIERN - Über Bankster...

2 Di

19.30 16€

Gebrüder Moped Männerversteher

3 Mi

19.30 19€

4 Do

Mai

Juni

1 Mi

19.30 18€

Werner Brix 40 plus - Über Männer in den besten...

1 Sa

19.30 19€

Thomas Maurer Out of the Dark

2 Do

19.30 18€

Werner Brix 40 plus - Über Männer in den besten...

2 So

19.30 16€

Paul Pizzera Zu wahr um schön zu sein!

Mike Supancic Traumschiff Supancic

3 Fr

19.30 18€

Die drei Friseure We are the World

3 Mo

19.30 19€

Ludwig Müller Dönermonarchie

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

4 Sa

19.30 16€

Gerhard Walter Happy End

4 Di

19.30 19€

Ludwig Müller Dönermonarchie

5 Fr

19.00 19€

Nadja Maleh Jackpot

5 So

19.30 19€

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak

5 Mi

19.30 19€

Ludwig Müller Dönermonarchie

6 Sa

19.00 22.00

Nadja Maleh Jackpot Marcel Mohab Animal Funk

6 Mo

19.30 19€

Andrea Händler Naturtrüb

6 Do

19.30 18€

Severin Groebner Servus Piefke - Was sich ein Wiener...

7 So

19.30 18€

Klaus Eckel Alles bestens, aber...

7 Di

19.30 19€

Andrea Händler Naturtrüb

7 Fr

19.30 18€

Severin Groebner Servus Piefke - Was sich ein Wiener...

8 Mo

19.30 19€

I Stangl UNTER GEIERN - Über Bankster...

8 Mi

19.30 18€

Stefan Haider Shake it, baby!

8 Sa

19.30 18€

Die lange Nacht des Kabaretts Tour 2013

9 Di

19.30 19€

Sigi Zimmerschied Multiple Lois - Einwürfe eines Parasiten

!

9 Do

19.30 18€

Stefan Haider Shake it, baby!

9 So

19.30 18€

Die lange Nacht des Kabaretts Tour 2013

10 Mi

16.30 19.30

Eloui & Ernesty EMG Elternabend 8€ M. Supancic Traumschiff Supancic 19€

10 Fr

19.30 19€

Luise Kinseher Einfach reich

10 Mo

19.30 18€

Jürgen Vogl Warum habe ich alles und nicht mehr?

11 Do

19.30 19€

Sigi Zimmerschied Multiple Lois - Einwürfe eines Parasiten

11 Sa

19.30 19€

Luise Kinseher Einfach reich

11 Di

19.30 18€

Guido Tartarotti Heini Hemmi

12 Fr

19.00 19€

Sigi Zimmerschied Multiple Lois - Einwürfe eines Parasiten

12 So

19.30 19€

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak

12 Mi

19.30 18€

Angelika Niedetzky Marathon

13 Sa

19.00 22.00

M. Eibensteiner Durch die Blume 16€ Bernhuber & Sarsam Eule & Pflicht 14€

13 Mo

16.30 19.30

B. Ludwig 10in2 - LustvollLeben Gery Seidl Gratuliere!

13 Do

19.30 18€

Werner Brix 40 plus - Über Männer in den besten...

14 So

19.30 16€

Pepi Hopf Unschuldig

14 Di

19.30 16€

Gery Seidl Gratuliere!

14 Fr

19.30 18€

Stefan Haider Shake it, baby!

15 Mo

16.30 19.30

B. Ludwig 10in2 - LustvollLeben I Stangl UNTER GEIERN

15 Mi

19.30 18€

Angelika Niedetzky Marathon

15 Sa

19.30 18€

Stefan Haider Shake it, baby!

16 Di

19.30 16€

Gebrüder Moped Männerversteher

16 Do

19.30 16€

Rudi Schöller Was kostet die Welt

16 So

19.30 16€

Paul Pizzera Zu wahr um schön zu sein!

17 Mi

19.30 19€

Mike Supancic Traumschiff Supancic

17 Fr

19.30 18€

Guido Tartarotti Heini Hemmi

17 Mo

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

18 Do

19.30 18€

Helmut Schleich Nicht mit mir!

18 Sa

19.30 16€

Flüsterzweieck WIE IM FILM nur ohne walter

18 Di

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

19 Fr

19.00 22.00

Helmut Schleich Nicht mit mir! 18€ R. Schöller Was kostet die Welt? 12€

19 So

19.30 19€

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak

19 Mi

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

20 Sa

19.00 22.00

Gerhard Walter Happy End Flüsterzweieck WIE IM FILM...

16€ 14€

20 Mo

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

20 Do

19.30 18€

Da Huawa, da Meier und I D´ Würfel san rund!

21 So

19.30 18€

Klaus Eckel Alles bestens, aber...

21 Di

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

21 Fr

19.30 18€

Da Huawa, da Meier und I D´ Würfel san rund!

22 Mo

19.30 19€

I Stangl UNTER GEIERN - Über Bankster...

22 Mi

19.30 19€

Nadja Maleh Jackpot

22 Sa

19.30 18€

Christoph & Lollo Tschuldigung

23 Di

19.30 16€

Gebrüder Moped Männerversteher

23 Do

19.30 16€

Martin Puntigam Luziprack

23 So

19.30 16€

Gunkl Die großen Kränkungen der Menschheit

24 Mi

19.30 19€

Mike Supancic Traumschiff Supancic

24 Fr

19.30 16€

Martin Puntigam Atomic Wedgie

24 Mo

19.30 19€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

25 Do

19.30 16€

BlöZinger ERiCH

25 Sa

19.30 16€

Gerhard Walter Happy End

25 Di

19.30 19€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

26 Fr

19.00 16€

Martin Puntigam Luziprack

26 So

19.30 19€

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak

26 Mi

19.30 18€

Thomas Stipsits Bauernschach

27 Sa

19.00 22.00

Andreas Rebers Predigt erledigt H. Ratschiller Das gehört nicht...

27 Mo

19.30 18€

Guido Tartarotti Heini Hemmi

27 Do

19.30 18€

Thomas Stipsits Bauernschach

28 So

19.30 18€

Klaus Eckel Alles bestens, aber...

28 Di

19.30 16€

Peter Klien Mehr Wirbel als Säule

28 Fr

19.30 25€

Feuerwerk des Kabaretts Flüsterzweieck, Haider, Lukas, Maleh,...

29 Mo

19.30 19€

I Stangl UNTER GEIERN - Über Bankster...

29 Mi

19.30 16€

BlöZinger ERiCH

29 Sa

19.30 25€

Feuerwerk des Kabaretts Eckel, Hader, Hölbling, Klien, Groebner,...

30 Di

19.30 16€

Gebrüder Moped Männerversteher

30 Do

19.30 19€

Thomas Maurer Out of the Dark

30 So

31 Fr

19.30 19€

Thomas Maurer Out of the Dark

06

!

19€ 12€

19€ 19€

19€ 12€

19€ 16€

Dernière

Sommerpause

Musik

!

Premiere

!

Ö-Premiere


Spielplan Niedermair August 23 Fr

20.00 25€

Feuerwerk des Kabaretts BlöZinger, Brix, Moped, Stipsits & Rubey,...

24 Sa

20.00 25€

Feuerwerk des Kabaretts Christoph & Lollo, Haider, Pizzera, Straka,...

25 So

20.00 18€

Christof Spörk Edelschrott

26 Mo

20.00 18€

Werner Brix 40 plus - Über Männer in den besten...

27 Di

20.00 16€

Gerhard Walter Happy End

28 Mi

20.00 16€

Michael Eibensteiner Durch die Blume

29 Do

20.00 19€

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak

30 Fr

20.00 19€

Nadja Maleh Jackpot

31 Sa

20.00 19€

Nadja Maleh Jackpot

September

tschauner inserat 2013 o.f. 3_Layout 1 26.02.13 11:31 Seite 1

19.30 20€

Stipsits & Rubey Triest

2 Mo

19.30 19€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

3 Di

19.30 19€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

4 Mi

19.30 16€

Gunkl Die großen Kränkungen der Menschheit

5 Do

19.30 18€

Die lange Nacht des Kabaretts Tour 2013

6 Fr

19.30 18€

Die lange Nacht des Kabaretts Tour 2013

7 Sa

19.30 18€

Die lange Nacht des Kabaretts Tour 2013

8 So

19.30 20€

Stipsits & Rubey Triest

9 Mo

19.30 18€

Stefan Haider Shake it, baby!

10 Di

19.30 18€

Stefan Haider Shake it, baby!

11 Mi

19.30 18€

Christof Spörk Edelschrott

12 Do

19.30 18€

Thomas Stipsits Bauernschach

13 Fr

19.30 18€

Angelika Niedetzky Marathon

22 So

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Steinböck & Rudle – Altes neu gelesen!

14 Sa

19.30 16€

BlöZinger ERiCH

23 Mo

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Dorfer & Düringer – MA2412

15 So

19.30 18€

Jürgen Vogl Warum habe ich alles und nicht mehr?

24 Di

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Hader & Ratschiller – teilen sich erstmals einen Abend!

16 Mo

19.30 18€

Werner Brix 40 plus - Über Männer in den besten...

25 Mi

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Steirerabend – mit Hölbling, Lukas, Pichler, Pizzera, Puntigam, Spörk...

17 Di

19.30 19€

Andrea Händler Naturtrüb

26 Do

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Maurer & Stangl & Kratzl – Wie alles begann...

18 Mi

19.30 19€

Andrea Händler Naturtrüb

27 Fr

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Best of Niedermair Stamm- und Nachwuchskünstler

19 Do

19.30 16€

Gerhard Walter Happy End

28 Sa

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Schöller & Bacher und WalterSeidl

20 Fr

19.30 16€

Michael Eibensteiner Durch die Blume

29 So

19.30 25€

30 Jahre Niedermair Die lange Nacht des Kabaretts 2003 – Eckel, Hopf, Kosch, Stipsits

21 Sa

19.30 16€

This Maag Fondue für alle!

30 Mo

19.30 16€

Gebrüder Moped Männerversteher

© c.böhler

1 So

Tschauner Bühne Kabarett, Musik, Heurigenambiente

13. Juni bis 1. September 2013 im einzigen Theatercabrio Wiens! 1160 Wien, Maroltingergasse 43 Karten: 01 914 54 14, www.tschauner.at Oeticket und Wien-Ticket Verkaufsstellen

September

07


April 1 Mo

au

2 Di

t uf

Mai t uf

Christoph Fälbl Papa m.b.H.

1 Mi

au

20.00 24€

Erwin Steinhauer Feier.Abend

2 Do

20.00 18€

Christof Spörk Edelschrott

3 Mi

20.00 19€

Flo und Wisch Hoffnungslos!

3 Fr

20.00 18€

4 Do

20.00 18€

Alf Poier Backstage

4 Sa

5 Fr

20.00 18€

Alf Poier Backstage

6 Sa

20.00 19€

7 So 8 Mo 9 Di

Juni 20.00 18€

Alex Kristan Jetlag für Anfänger

2 So

20.00 22€

Queen unplugged The show must go on

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

3 Mo

20.00 27€

Alexander Goebel Rote Lippen

20.00 18€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

4 Di

5 So

20.00 20€

Stipsits & Rubey Triest

5 Mi

20.00 18€

Thomas Maurer Out of the Dark

R. Neuwirth & Extremschrammeln Aus‘n Huat

6 Mo

20.00 22€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

6 Do

20.00 24€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

20.00 20€

Barbara Balldini Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern

7 Di

20.00 22€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

7 Fr

20.00 17€

Blues Brothers 2nd Hand Blues Brothers Schau im Gemeindebau

20.00 20€

Barbara Balldini HEARTcore-Sextra LUSTig

8 Mi

20.00 22€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

8 Sa

20.00 25€

Isabella Woldrich Artgerechte Männerhaltung

Eckel & Lainer 99

9 Do

geschlossen

9 So

20.00 25€

Isabella Woldrich Artgerechte Frauenhaltung

ft

au

rk

ve

s au

10 Mi

20.00 20€

Safer Six 15 Years of Voices (AK 22€)

11 Do

20.00 18€

Alex Kristan Jetlag für Anfänger

12 Fr

20.00 19€

13 Sa

!

ka

er

sv

Josef Hader Hader spielt Hader

B T

1 Sa

ka

er

sv

B T

geschlossene Veranstaltung

B T

B T

10 Fr

20.00 18€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

10 Mo

20.00 35€

Otto Schenk Sternstunden und alte Hüte

11 Sa

20.00 18€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

11 Di

20.00 18€

Christoph Fälbl Papa m.b.H.

Heilbutt & Rosen Chromosomensatz XY ungelöst - DC

12 So

20.00 29€

Wolfgang Ambros Ambros pur

12 Mi

20.00 19€

Eckel & Lainer 99

20.00 25€

Ingo Appelt Göttinnen

13 Mo

20.00 29€

Wolfgang Ambros Ambros pur

13 Do

20.00 20€

Die Echten verhört

14 So

20.00 20€

Kernölamazonen SOKO Kürbis

14 Di

20.00 29€

Wolfgang Ambros Ambros pur

14 Fr

20.00 24€

The Real Holy Boys Die HITTE Parade

15 Mo

20.00 18€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

15 Mi

20.00 19€

Eckel & Lainer 99

15 Sa

20.00 20€

Black Icons A Story of Blues, Jazz, Motown & Soul

16 Di

20.00 18€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

16 Do

20.00 18€

Mike Supancic Auslese

16 So

20.00 20€

Kernölamazonen SOKO Kürbis

17 Mi

20.00 18€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

17 Fr

a

v us

Christoph Fälbl Papa m.b.H.

17 Mo

19.00 15€

Cabarett Cuvée Benefiz für Global Family Charity Resort

18 Do

20.00 17€

Nadja Maleh Jackpot

18 Sa

au

s au

Gernot Kulis Kulisionen

18 Di

20.00 17€

Fredi Jirkal Das Ungeheuer von Wellness

geschlossen

19 So

20.00 20€

Gernot Kulis Kulisionen

19 Mi

20.00 20€

Barbara Balldini Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern

geschlossen

20 Do

20.00 25€

Axel Zwingenberger solo

Austria Pur Hansi Dujmic Show

21 Fr

20.00 18€

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

22 Sa

geschlossen

19 Fr

B T

B T

t

uf

ka

er

ft

rk

ve

B T

20 Sa

20.00 22€

Stonez, Thunderballs, Dust N‘Bones 4. Vienna Covernight

20 Mo

21 So

20.00 18€

Peter & Tekal-Teutscher Patientenflüsterer

21 Di

22 Mo

20.00 18€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

22 Mi

au

23 Di

20.00 18€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

23 Do

20.00 19€

Andrea Händler Naturtrüb

23 So

geschlossen

24 Mi

20.00 16€

Kriegler & Summer Himmel, Arsch & Titten

24 Fr

20.00 18€

Gery Seidl Total Spezial

24 Mo

geschlossene Veranstaltung

25 Do

20.00 22€

Keinohrhasen Nowak, Oberhauser, Rohnefeld, Schraml

25 Sa

20.00 18€

Wolfgang „Fifi“ Pissecker Supernackt

26 Fr

20.00 22€

Keinohrhasen Nowak, Oberhauser, Rohnefeld, Schraml

26 So

20.00 18€

27 Sa

20.00 25€

Dornrosen Geschwisterliebe

27 Mo

28 So

20.00 18€

Christoph Fälbl Papa m.b.H.

29 Mo 30 Di

ka

er

sv

au

ft

au

rk

ve

s au

08

t uf

Alfred Dorfer bisjetzt Alfred Dorfer bisjetzt

B T

20.00 27€ ft

au

rk

e sv

B T

B T

25 Di

20.00 18€

Christoph Fälbl Papa m.b.H.

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

26 Mi

20.00 24€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

20.00 15€

Gunkl Die großen Kränkungen der Menschheit

27 Do

20.00 24€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

28 Di

20.00 22€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

28 Fr

Sommerpause

29 Mi

20.00 22€

Stermann & Grissemann Stermann

29 Sa

Sommerpause

30 Do

20.00 24€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

30 So

Sommerpause

31 Fr

20.00 18€

Alf Poier Backstage

Musik

B T

Blauer Tag (siehe Seite 4)

!

B T

Premiere


Spielplan Orpheum September 1 So

Sommerpause

2 Mo

Sommerpause

3 Di

Sommerpause

4 Mi

Sommerpause

5 Do

20.00 25€

Isabella Woldrich Artgerechte Männerhaltung

6 Fr

20.00 22€

Hallucination Company Circus der Hallucination

7 Sa

20.00 22€

Hallucination Company Circus der Hallucination

8 So

geschlossen

9 Mo

www.orpheum.at

10 Di

20.00 18€

Christoph Fälbl Papa m.b.H.

11 Mi

20.00 18€

Alf Poier Backstage

12 Do

20.00 18€

Alf Poier Backstage

13 Fr

20.00 19€

Bad Powells Beauty Shop

14 Sa

20.00 18€

Jack Nuri Best of Nuri

15 So

B T

B T

www.orpheum.at

16 Mo

20.00 24€

Markus Hirtler als „Ermi-Oma“ Mein Testament

17 Di

20.00 25€

Isabella Woldrich Artgerechte Frauenhaltung

18 Mi

20.00 20€

Barbara Balldini Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern

19 Do

20.00 20€

Gernot Kulis Kulisionen

20 Fr

20.00 18€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

21 Sa

20.00 24€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

22 So

20.00 24€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

23 Mo

20.00 18€

Alex Kristan Jetlag für Anfänger

24 Di

20.00 19€

Flo und Wisch Hoffnungslos!

25 Mi

20.00 20€

Kernölamazonen SOKO Kürbis

26 Do

20.00 22€

Leo Bassi Best of Leo Bassi

27 Fr

20.00 24€

The Real Holy Boys Die HITTE Parade

28 Sa

20.00 22€

Alfred Dorfer bisjetzt

29 So

20.00 22€

Alfred Dorfer bisjetzt

30 Mo

20.00 20€

Rudi Roubinek Die ganze Geschichte in 90 Minuten!

18. 19.5. Orpheum 4., 5. 26.6. Stadtsaal Tickets: oeticket.com 01-96096, Stadtsaal und Orpheum Weitere Termine auf gernotkulis.at

Impressum: B T

Herausgeber und Medieninhaber: Verein der Freunde der Freude am Theater, 1080 Wien, Lenaugasse 1a Druck: Ferdinand Berger & Söhne GmbH, 3580 Horn, Wiener Straße 80 Offenlegung gem. § 25/2: Informationszeitung über Kunst und Kultur.

ZVR: 562732838. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten! Fotocredits Titelseite: Johannes Zinner (Eckel), Derek Henthorn (Kinseher), Manfred Baumann (Weinzettl & Rudle), Standlaufbild (Roubinek) Adressänderungen und Abbestellungen der Zeitschrift bitte an: programm@niedermair.at

!

09


April

Mai

1 Mo

20.00 18,5€

Alf Poier Backstage

1 Mi

2 Di

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

3 Mi

20.00 19,5€

4 Do

Benefiz für das Integrationshaus Lachen hilft! mit Loos, Maurer,...

1 Sa

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

2 Do

www.stadtsaal.com

2 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

Stermann & Grissemann Stermann

3 Fr

www.stadtsaal.com

3 Mo

20.00 22,5€

APPARAT - Krieg & Frieden STADTSAAL SAMT UNTERGRUND

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

4 Sa

20.00 19,5€

Annamateur & Außensaiter Screamshots

4 Di

20.00 19,5€

Gernot Kulis Kulisionen

5 Fr

20.00 19,5€

Hagen Rether LIEBE

5 So

20.00 19,5€

5/8erl in Ehr´n Gut genug für die City

5 Mi

20.00 19,5€

Gernot Kulis Kulisionen

6 Sa

20.00 16,5€

Gunkl Die großen Kränkungen der Menschheit

6 Mo

20.00 14,5€

Teitur STADTSAAL SAMT UNTERGRUND

6 Do

20.00 19,5€

holstuonarmusigbigbandclub HMBC live in concert

7 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

7 Di

20.00 17,5€

Sigrid Hauser Sex and the Sigrid

7 Fr

20.00 19,5€

holstuonarmusigbigbandclub HMBC live in concert

8 Mo

20.00 14,5€

Hauschka STADTSAAL SAMT UNTERGRUND

8 Mi

20.00 16,5€

Klaus Eckel Alles bestens, aber...

8 Sa

20.00 19,5€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

9 Di

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

9 Do

20.00 24,5€

Willy Astor Nachlachende Frohstoffe

9 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

10 Mi

20.00 19,5€

Heilbutt & Rosen Erntedankfest

10 Fr

20.00 24,5€

Willy Astor Nachlachende Frohstoffe

10 Mo

20.00 16,5€

Klaus Eckel Alles bestens, aber...

11 Do

20.00 18,5€

Thomas Maurer Out of the Dark

11 Sa

20.00 16,5€

Stefan Haider Shake it, baby!

11 Di

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

12 Fr

20.00 18,5€

Mark Uwe Kling Die Känguru-Offenbarung Teil 1

12 So

20.00 17,5€

Breinschmied & Gansch gansch sonderbar: brein sein,...

12 Mi

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

13 Sa

20.00 17,5€

Festwochen schamloser Kultur 13 Im weißen Rössl: Singalong mit Villa...

13 Mo

20.00 14,5€

BlöZinger ERiCH

13 Do

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

14 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

14 Di

20.00 24,5€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

14 Fr

20.00 24,5€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

www.stadtsaal.com

15 Mi

20.00 19,5€

Bernhard Ludwig Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu

15 Sa

20.00 19,5€

Bernhard Ludwig Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu

15 Mo

!

!

20.00 34,5€

Juni

Dernière

16 Di

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

16 Do

20.00 19,5€

Alfred Dorfer bisjetzt

16 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

17 Mi

20.00 19,5€

Eckel & Lainer 99

17 Fr

20.00 19,5€

Han‘s Klaffl RESTLAUFZEIT

17 Mo

20.00 19,5€

Bernhard Ludwig Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu

18 Do

20.00 19,5€

Georg Schramm MEISTER YODAS ENDE

18 Sa

www.stadtsaal.com

18 Di

20.00 24,5€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

19 Fr

20.00 19,5€

Georg Schramm MEISTER YODAS ENDE

19 So

20.00 17,5€

Neue Engal braucht das Wien Skero, Nino aus Wien & S. Sterzinger

19 Mi

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

20 Sa

20.00 19,5€

Georg Schramm MEISTER YODAS ENDE

20 Mo

20.00 17,5€

Neue Engal braucht das Wien Skero, Nino aus Wien & S. Sterzinger

20 Do

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

21 So

20.00 19,5€

Georg Schramm MEISTER YODAS ENDE

21 Di

20.00 24,5€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

21 Fr

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

22 Mo

20.00 19,5€

Weinzettl & Rudle Kalte Platte

22 Mi

20.00 14,5€

Daniel Glattauer Lesung: Schauma mal, dann wer ma...

22 Sa

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

23 Di

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

23 Do

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

23 So

24 Mi

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

24 Fr

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

24 Mo

20.00 16,5€

Gunkl Die großen Kränkungen der Menschheit

25 Do

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

25 Sa

20.00 19,5€

Stermann & Grissemann Stermann

25 Di

20.00 18,5€

Eva Maria Marold Working Mom

26 Fr

20.00 26,5€

Festwochen schamloser Kultur 13 Gayle Tufts - Some like it Heiß

26 So

11.00 20.00

Sarah Wiener Literatursalon Stipsits & Rubey Triest

26 Mi

20.00 19,5€

Gernot Kulis Kulisionen

27 Sa

20.00 26,5€

Festwochen schamloser Kultur 13 Gayle Tufts - Some like it Heiß

27 Mo

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

27 Do

20.00 19,5€

Josef Hader Hader spielt Hader

28 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

28 Di

geschlossene Veranstaltung

28 Fr

20.00 19,5€

Josef Hader Hader spielt Hader

29 Mo

20.00 17,5€

Mike Supancic Auslese

29 Mi

20.00 18,5€

T. Maurer & Gebärdensprach Rapper Out of the Dark

29 Sa

20.00 19,5€

Josef Hader Hader spielt Hader

30 Di

20.00 29,5€

Festwochen schamloser Kultur 13 Georgette Dee & Musiker

30 Do

20.00 17,5€

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde.

30 So

31 Fr

20.00 21,5€

Molden/Resetarits/Soyka/Wirth weida foan

10

!

Musik

!

Premiere

!

frei 19,5€

Wien-Premiere / Ö-Premiere

www.stadtsaal.com

Sommerpause

Preise verstehen sich als „ab-Preise“ der 2. Kategorie im Vorverkauf


Spielplan Stadtsaal September 1 So

16.00 6,5€

CIDCOM

Braunschlag Dier ganze Staffel auf Großbild

2 Mo

www.stadtsaal.com

3 Di

www.stadtsaal.com

PRODUCTIONS

präsentieren im

&

Festwochen schamloser Kultur 2013 6.-30. April

4 Mi

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

5 Do

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

6 Fr

20.00 19,5€

Ursus & Nadeschkin ZUGABE

7 Sa

20.00 19,5€

Ursus & Nadeschkin ZUGABE

8 So

20.00 19,5€

R. Neuwirth & Extremschrammeln Aus´n Huat

9 Mo

20.00

STADTSAAL SAMT UNTERGRUND

10 Di

20.00 19,5€

Bernhard Ludwig Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu

11 Mi

20.00 16,5€

Steinböck & Strobl Tralala

12 Do

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

13 Fr

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

14 Sa

20.00 21,5€

Lukas Resetarits UN RUHE STAND

15 So

20.00 19,5€

Martina Schwarzmann Wer Glück hat kommt!

16 Mo

20.00 19,5€

Martina Schwarzmann Wer Glück hat kommt!

17 Di

20.00 24,5€

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er

18 Mi

20.00 19,5€

Gernot Kulis Kulisionen

19 Do

20.00 19,5€

Rolf Miller Tatsachen

20 Fr

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

21 Sa

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

22 So

20.00 19,5€

Stipsits & Rubey Triest

23 Mo

20.00 18,5€

Klaus Eckel Weltwundern

24 Di

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

25 Mi

20.00 19,5€

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

26 Do

20.00 18,5€

Klaus Eckel Weltwundern

27 Fr

20.00 18,5€

Klaus Eckel Weltwundern

28 Sa

20.00 18,5€

Klaus Eckel Weltwundern

29 So

20.00 19,5€

Josef Hader Hader spielt Hader

30 Mo

20.00 19,5€

Josef Hader Hader spielt Hader

MARGARET CHO THE PUPPINI SISTERS JONATHAN HELLYER ALEXANDER GEORG TREVOR ASHLEY GEORGETTE DEE VILLA VALIUM GAYLE TUFTS AMY G

Tickets & Info: www.fsk13.org

FSK13 118x128_5mm Kabarett Niedermair.indd 1

13.03.13 09:38

!

11


Kindertheater April 4 Do

16.30 10,5€

IMP:ART: Märchenkreisel, 4+ Aschenputtel & Kaisers neue Kleider

5 Fr

16.30 10,5€

Schneck + Co Post für den Tiger, 4+

6 Sa

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

6 Sa

16.00 ab 9,5€

Schmetterling Kindertheater Die Geggis, 4+

7 So

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

7 So

16.00 9,5€

Kasperl & Co Eine Gute Nachtgeschichte, 4+

10 Mi

16.30 8€

Eloui & Ernsty International EMG Elternabend, 3+

11 Do

16.30 11€

Bernhard Fibich Anna hat Geburtstag, 3+

12 Fr

16.30 10,5€

Schneck + Co Willi Wolle, 4+

13 Sa

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

13 Sa

16.00 9,5€

Rolf Rüdiger Rolf Rüdiger sucht das hohe C, 4+

14 So

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

18 Do

16.30 10,5€

IMP:ART: Märchenkreisel, 4+ Drei Königskinder & Rotkäppchen

19 Fr

16.30 10,5€

Schneck + Co Vossi vergisst sich, 4+

20 Sa

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

21 So

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

25 Do

16.30 10,5€

Helen von Pipifax Die kleine Raupe Nimmersatt, 3+

26 Fr

16.30 10,5€

Schneck + Co Die Omama im Apfelbaum, 5+

27 Sa

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

28 So

16.30 11€

Mama Muh und die Krähe von Jujja Wieslander, 4+

3 Fr

16.30 11€

Bernhard Fibich Kuddelmuddel und Gesprudel, 3+

Mai

Kasperl & Co Eine Gute Nachtgeschichte Kasperl und Sepperl wollen Großmutti ihre Lieblingsgeschichte „Dornröschen“ aus dem alten Märchenbuch vorlesen. Doch da passiert das Unglück: Kasperls Großmutti fällt in einen hundertjährigen Schlaf! Jetzt kann nur mehr die Märchenfee helfen! Doch um zu ihr zu kommen, müssen die beiden durch den alten Brunnen, der vom Märchenwolf bewacht wird. Schaffen es Kasperl und Sepperl, den gefürchteten Gesellen zu überlisten und wird es ihnen gelingen, ihre Großmutti wieder zu erwecken? Ab 4 Jahren. www.kasperl.co.at Stadtsaal, 7. April

12

Mama Muh und die Krähe nach den Geschichten von Jujja Wieslander Wer Mama Muh kennt, weiß, dass sie eine ziemlich ungewöhnliche Kuh ist. Eine, die keine Lust hat, ihre besten Tage auf der Weide zu verdösen oder im Stall. Wenn andere Kühe zufrieden kauend in die Gegend glotzen, tut Mama Muh mit schöner Regelmäßigkeit eins: aus der Reihe tanzen. Hauptsache, dass der Wind ihr dabei so richtig um die Ohren pfeift. Wenn die Krähe aus dem Krähenwald auch oft der Flügelschlag trifft, was macht das schon. Schließlich ist sie Mama Muhs beste Freundin und beste Freundinnen müssen zusammenhalten... Viele kennen die unterhaltsamen Geschichten von Jujja Wieslander, die bei den lustigen Bilderbüchern mit Sven Nordqvist, dem Schöpfer von Pettersson und Findus zusammenarbeitet. Nicht ganz zufällig ist also die Auswahl für die neue KindertheaterEigenproduktion im Kabarett Niedermair, waren doch die Abenteuer des kleinen Katers Findus und des schrulligen alten Mannes beliebt wie kaum ein Stück davor. Niedermair, jeden SA & SO im April

EMG Elternabend Sir Tralalala, Eloui, Ernesty International Das Wiener Indie-Label EMG lädt ein zum Elternabend, der Konzertreihe für Mütter und Väter, die gerne ihre Kinder mitnehmen können. Kinderlose Gäste sind ebenso willkommen. Es gibt keinen Rauch, keine Fußballübertragung auf Großbildschirmen nebenan und keinen übereifrigen DJ vorher oder nachher. Aber es gibt gute Live-Musik aus dem österreichischen und internationalen IndiepopKosmos. Mit Eloui und Ernesty International und welchselnden musikalischen Gästen. Diesmal mit special guest Sir Tralalala (David Hebenstreit). Ab 3 Jahren. Niedermair, 10. April

Schmetterlinge Kindertheater Die Geggis Eine für Kinder und Erwachsene bis zum Schluss fesselnde Geschichte mit Live-Musik. In dem Stück geht es um Vorurteile und deren Überwindung. Der grüne Gil, ein Sumpfgeggi und der rote Rokko von den Felsgeggis treffen sich zufällig außerhalb ihrer gewohnten Umgebung. Nach anfänglichem Misstrauen lernen sie sich besser kennen, und merken dabei, dass die tradierten Vorurteile nicht stimmen. Ein vertonter Bilderbuchklassiker von Mira Lobe. Dauer: etwa eine Stunde Ab 4 Jahren. www.schmetterlinge-kindertheater.at Stadtsaal, 6. April

IMP:ART: Märchenkreisel Verschiedene Märchen Stefan Lasko und Viktoria Hillisch, bzw. Michaela Obertscheider erzählen und spielen traditionelle Märchen in dieser musikalischen Inszenierung von Michaela Obertscheider. Märchen regen zum Nachdenken und Nacherzählen an, schärfen die Wahrnehmung und die Sinne, lassen viel Raum für kindliche Fantasien und die Erwachsenen den Zauber der wundersamen Geschichten wieder entdecken. Der „MÄRCHENKREISEL“ dreht wieder seine Runden! Das Theaterensemble IMP:ART lädt zu kunterbunten Märchenstunden für Kinder ab 4 Jahren. Niedermair, 4., 18. April

Schneck + Co Verschiedene Stücke Seit bereits 20 Jahren spielen SCHNECK + CO sich mit verschiedenen Stücken in die Herzen und Köpfe des jungen Publikums. Kurzweilige Nachmittage für die gesamte Familie, musikbetonte Geschichten mit liebevoll gestalteten Puppen, die Bühne gestaltet mit lustigen Ausstattungsdetails. Seit eh und je ist beste Unterhaltung garantiert. Zu sehen ist in nächster Zeit „Die Omama im Apfelbaum“, „Post für den Tiger“, „Willi Wolle“ sowie „Vossi vergisst sich“. Niedermair, jeden Freitag im April Niedermair

STADTSAAL

Musik


Neu im Kabarett

Benefiz für das Integrationshaus Lachen hilft! mit Stipsits, Maurer,...

Cabarett Cuvée Benefiz für Global Family Charity Resort

Flo und Wisch Hoffnungslos!

Am 1. Mai treten eine Vielzahl der bekanntesten österreichischen KabarettistInnen und junge Nachwuchstalente zugunsten des Integrationshauses auf. Mit dabei sind der aktuelle Kabarettpreis-Träger Thomas Stipsits, „Staatskünstler“ Thomas Maurer, „Science-Buster“ Martin Puntigam und Aida Loos, eine persisch stämmige, in Wien lebende Schauspielerin und Kabarettistin. www.integrationshaus.at

Der heiterste Montag des Jahres für den guten Zweck! Mit Isabella Woldrich, Reinhard Nowak, Gregor Seberg, Cleo Ruisz und Francesco Cardeloni, serviert und moderiert von Dieter Chmelar. Serviert werden auch vorzügliche Cuvèe Weine von Topwinzern zur Verkostung und zur Charity-Auktion. Für was? Für Urlaub! Ferien für Kinder in Not, Opfer von Gewalt und Armut. www.global-family.net

Flo und Wisch, die stets stilvoll gekleideten Jungkabarettisten, die Silbermedaillengewinner aus der ORF-Sendung „Die große Chance“ brauchen Hilfe. Denn obwohl sie versuchen, die Welt mit Humor zu nehmen, können sie nicht alles was in Österreich und auf der Welt schief läuft, und das ist ziemlich viel, ignorieren. Begleiten sie das musikalische Kabarettduo mit ihren frechen und pointenreichen Liedern auf ihrer beschwerlichen Suche nach einer glücklichen Zukunft. www.floundwisch.at

Stadtsaal, 1. Mai

Orpheum, 17. Juni

Orpheum, 3. April, 24. September

FSK13: Gayle Tufts Some like it heiß Mit „Some like it heiß“ erzählt die liebenswerte Wahlberlinerin mit amerikanischem Migrationshintergrund das abenteuerliche Leben einer Entertainerin, die zwei Jahre jünger ist als Madonna. Das schelmische Changieren zwischen den Nationen als Sympathisantin wie kokette Kritikerin, zwischen Identifikation und Ironie mit (dem) deutschen Wesen und amerikanischen Eigenarten verhindert, dass selbst vermeintlich Obszönes nie ins Vulgäre rutscht. Lustvoll, laut und very hot! www.fsk13.org „Eine der besten Entertainerinnen der deutschen Comedy Szene“ (SPIEGEL) Stadtsaal, 26./27. April

Daniel Glattauer Lesung: Schauma mal, dann wer ma... ... schon sehen. Daniel Glattauer liest aus seinen Kolumnen-Büchern „Die Ameisenzählung“, „Die Vögel brüllen“ und „Mama, jetzt nicht“. Die satirischen Texte über den Wahnsinn des Alltags sind über viele Jahre unter dem Kürzel „dag“ auf der Titelseite des „Standard“ erschienen. Daniel Glattauer, geboren 1960 in Wien, ist Autor und Journalist. Mit seinen beiden Romanen, Gut gegen Nordwind (2006) und Alle sieben Wellen (2009), gelangen ihm zwei Bestseller, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch zum Erfolg wurden. www.daniel-glattauer.de Stadtsaal, 22. Mai

FSK13: Georgette Dee & Musiker Die großartige Künstlerin mit dem weichen, rauchigen Timbre hat jede Menge Jazz- und Soulballaden mit im Gepäck. Dazwischen kleine Verse, zarte Moderationen, die von Lied zu Lied führen. Begleitet wird Georgette von zwei wunderbaren Musikern, Jürgen Attig am Kontrabass und Roland Cabezas an der Gitarre, die ihr feinfühlig Blues und Jazz geben. Einen Abend voller Musik zum Zurücklehnen und Lauschen oder, wie die Dee sagt: „Ein Sprudelbad für müde Seelen“. www.fsk13.org Stadtsaal, 30. April

Sigrid Hauser Sex and the Sigrid Wenn Sie sich zu diesem Titel Humor, hohe Schuhe und intime Bekenntnisse erwarten, liegen Sie genau richtig. Denn mit feiner Klinge und großer Stimme führt Sigrid Hauser durch diesen Abend der Extraklasse. In gut eineinhalb Stunden verwandelt Sigrid Hauser alle Ihre Vorbehalte zum Thema Sex in Vorurteile und umgekehrt. Es könnte also heiß werden, wenn Sigrid und Eva-Maria ihre musikalischen Spielzeuge zum Klingen bringen. www.sigridhauser.at „Hauser hat nicht nur eine fulminante Stimme, ... , sie ist auch eine brillante Komödiantin und Entertainerin.“ (Die PRESSE) Stadtsaal, 7. Mai

FSK13: Im weißen Rössl Singalong mit Villa Valium Villa Valium, die Wiener Kult-Formation, Lucy McEvil, Dusty O, Rettig und Aleks P. ist wieder da und macht sich auf, das beschauliche Salzkammergut aufzumischen! Nach einer höchstprofessionellen Einführung durch Villa Valium wird der Film aus den 1960er Jahren gestartet, und dann geht‘s rund im Zuschauerraum: Wir wissen, dass man im Salzkammergut gut lustig sein kann, aber dass es noch lustiger geht ... das weiß man erst, wenn man das Singalong live erlebt hat. Ab jetzt wird zurückgejodelt! Wir bitten um Verständnis, dass der Einlass natürlich nur in traditioneller Bekleidung (Tracht) erfolgen kann. www.fsk13.org Stadtsaal, 13. April

Han‘s Klaffl RESTLAUFZEIT Alle sind sie wieder da, weil sie nämlich alle noch da sind: Sedlmaier, zurück von der Kur in der er seinen Drehschwindel auskuriert hat (er hatte ein Rundschreiben zu schnell gelesen). Gütlich stellt seine beiden neuen Hobbys vor: Power Point und Bandscheibenvorfall. Neu im, oder besser über dem Kollegium: Grantinger, der Hausmeister. Im Eintrittspreis enthalten: Jede Menge wertvoller Tipps für Kolleginnen und Kollegen, die ihren Auftrag ernst nehmen: Erziehung als Versuch des geordneten Rückzugs unter möglichster Vermeidung von Verlusten an Menschen und Material. www.hans-klaffl.de Stadtsaal, 17. Mai

13


Neu im Kabarett, Musikhighlights

Peter Klien Mehr Wirbel als Säule Viele versuchen das anatomische Wunder: Kann man ohne Rückgrat gerade stehen? Offensichtlich ja – wenn man sich umschaut. Mehr Wirbel als Säule. Viel wird allerorts geredet. Viel weniger gesagt. Im Fernsehen mehr Topfen als Torte. In der Zeitung mehr Saft als Presse. Es wächst die Sehnsucht nach Unruhestörung. Warum nicht antike Steine schauen? Also hinauf auf die Akropolis. Aber selbst dort: mehr Wirbel als Säule! Ein Programm übers Reisen. Über die Antike. Und über Fußball. Zum Beispiel. www.peterklien.at Niedermair, 28. Mai

Jack Nuri Best of Nuri Für Fans und Neueinsteiger! Jack Nuris „Best of “ ist ein eigenständiges Comedy-Programm mit den besten Passagen aus seinen ersten Programmen. Nuri klärt auf sympathische und unterhaltsame Weise wichtige Fragen (Wie reißen Türken Österreichische Frauen auf? Wieso darf Nuri nicht im Volkstheater heiraten, Figaro aber schon?) und erzählt uns köstliche Anekdoten aus seiner Autowerkstatt in Ottakring. Sie werden aus dem Lachen nicht mehr herauskommen! www.jacknuri.at Orpheum, 14. September

The Bad Powells Beauty Shop Bei diesem Konzert dreht sich alles um Schönheit – die kommt nämlich von innen, wie die heißeste Partyband des Universums seit Jahren notgedrungen beweist. Wenn die Outfits der Musiker standhaft sämtlichen aktuellen Modetrends um mindestens 40 Jahre hinterherhinken, kann ein Motto wie „Beauty Shop“ eigentlich nur metaphorisch gemeint sein, oder? Neben zahlreichen selbstlosen Tipps zum Thema gibt es natürlich auch diesmal die größten Hits der Disco-Ära. www.badpowells.com Orpheum, 13. September

14

Marcel Mohab Animal Funk Marcel Mohab begegnet uns im Reich der puren Unvernunft und bringt uns behutsam zurück auf den Boden der Banalität. Zwischen Clownerie und Standup-Comedy, klassischem Theater, Improvisation und Character Comedy – zwischen all diesen Dingen und noch anderen findet man, wenn man genau hinsieht, ein bis dato noch unentdecktes Land: das „Marcel Mohab-Animal Funk“-Land. In diesem Land regiert der britische Humor, und die Worte die hier fallen sind englisch, aber stets gut verstenglish. Go see it! Der Gewinner des Goldenen Kleinkunstnagels 2012! Niedermair, 6. April

Gery Seidl Total Spezial Da sind sie wieder alle: Onkel Heinzi, der in seiner charmanten Art die Ehe mit der russischen Kriegsgefangenschaft vergleicht, Tante Mitzi und ihr geblümtes Tarnkappen-Hauskleid – und natürlich Andrea, die Frau, an deren Seite einem Mann alles passieren, aber nichts geschehen kann. Gery Seidl lässt in seinem furiosen Kabarett-Special seine liebsten Lieblingsfiguren in heller Spielfreude auftanzen. Er parodiert, sinniert, witzelt – über die Rollenverteilung in der „Familienbande“, die Auseinandersetzungen mit dem weiblichen Geschlecht und seinen Widerstand gegen das Erwachsenwerden. Orpheum, 24. Mai

Breinschmied & Gansch gansch sonderbar: brein sein,... In Kooperation mit dem Wienerliedfestival „wean hean“. Die beiden genialen Instrumentalisten haben einander in einem gigantischen Pool von Topmusikern in Zentralmitteleuropa gefunden und machen auf herz- und kopferfrischende Weise das Unmögliche möglich: Kontrabass und Trompete im Duo. Und wie klingt die Musik in der Welt von Brein und Gansch? Die groovt, fetzt, zärtelt, schnalzt, scherzt, wuselt, schnauft und swingt intergalaktisch zwischen dem Stern Jazz und dem Planeten Wien, dass es eine wahre Freude ist. Bumtschakabumtrara. www.georgbreinschmied.com Stadtsaal, 12. Mai

Ludwig Müller Dönermonarchie Ein Haarschnitt in zehn Minuten für nur zehn Euro plus eine Türkisch-Lektion gratis! So beginnt Ludwig Müllers Tag als Bewohner des pulsierenden Migrantenviertels rund um den Wiener Brunnenmarkt. Da bringt ihn das Vorhaben seiner Hauseigentümerin und bekennenden Monarchistin vollends aus dem Konzept. Die alte Dame möchte das Haus in ein reines Inländerhaus verwandeln. Da wird im Gespräch mit dem Nachbarn, Herrn Özcan, die rettende Idee geboren: Die Gründung der „Dönermonarchie“... Der WORDaholic Müller lebt seine Stärken voll aus: das Eintauchen in die (Un‐)Tiefen der Sprachen... Niedermair, 3.-5. Juni

Guido Tartarotti Heini Hemmi Wer gewann 1976 in Innsbruck Gold im Riesentorlauf? Und wie hilft uns das weiter? Es geht natürlich wieder einmal um die ganz großen Fragen. Tartarottis drittes Programm handelt von einsamen Klugscheißern, längst vergessenen Olympiasiegern, von Barbara Karlichs Darm sowie natürlich von Liebe, Tod und Meerschweinchen. Und was passiert, wenn eine Rating-Agentur AC/DC herabstuft? Außerdem: Weltgeschichte in drei Minuten, das Barsch- und das Dorschloch und eh wieder die lustigsten Zeitungsblödheiten. www.guidotartarotti.at Niedermair, 17., 27. Mai, 11. Juni

Christoph & Lollo Tschuldigung! Früher sangen Christoph & Lollo ja nur über Skispringer. Als ihnen das zu langweilig wurde, wandten sich die beiden Themen zu, zu denen es noch keine Lieder gab. Ein Publikum, das die Texte auswendig mitsingt, beweist: Die Welt braucht solche Lieder. „Tschuldigung“ bringt elf brennende Themen: ein forsches Wienerlied über einen Herrn namens Karl-Heinz, ein bissiges Protestlied zum Thema öffentlicher Raum, ein bedrückendes Schlaflied über bürgerliche Bequemlichkeit, zum Beispiel. Zum Heulen wäre das eigentlich, hätten Christoph & Lollo nicht diesen schamlos bösartigen Humor... Niedermair, 22. Juni


Musikhighlights

Da Huawa, da Meier und I D´ Würfel san rund! Mit „D´Würfel san rund“ ist die Band nun gänzlich erwachsen geworden. Nachdenklich, kritisch, grundehrlich und wie immer hoch musikalisch – Lieder über das „echte ehrliche, dreggade stinknormale, wunderscheene Leben“. Es finden sich aber auch die typischen Da Huawa Da Meier und I-Stücke mit kerniger Percussion und kantiger Gitarre. Das neue Programm strotzt gerade so vor Lebensfreude, wären da nicht diese Ecken und Kanten, die niemand gern sieht. Mit einer guten Portion Witz und Ironie. Da Huawa an der Gitarre, da I an der Percussion und der Harmonie und da Meier am Bass und der Blosn. Niedermair, 20./21. Juni

Alexander Goebel Rote Lippen „ROTE LIPPEN – Frauengeschichten und ein Mann“ heißt die neue Show von Alexander Goebel und seiner fantastischen Band – und es ist eine Ode an das Mysterium Frau. Der Vollblutkünstler Alexander Goebel thematisiert in seinem neuen Programm seine Beziehung zum weiblichen Geschlecht: Die Liebe, die Faszination, die Ratlosigkeit. COMEDY & CONCERT heißt Goebels Format, das auch diesmal wieder einen Angriff auf die Lachmuskeln und den Hüftschwung verspricht. www.goebel.at Orpheum, 3. Juni

Dornrosen Geschwisterliebe Seit über zehn Jahren touren die „Dornrosen“ gemeinsam durch die Städte und die Pampas. Mit ihrer Musicomedy-Show haben sie einen ganz eigenen, neuen Stil zwischen Musik, Weiblichkeit und Kabarett entwickelt. Zum Jubiläum schenken sich die drei Geschwister gegenseitig eine Band für ihre spezielle Jubiläumstour „Geschwisterliebe“. Vier Musiker, darunter ihr leiblicher Bruder Dominik Schicho, die in pop-rockiger Manier die humorvollen Ohrwürmer mit den Dornrosen live performen. www.dornrosen.at Orpheum, 27. April

Hauschka Volker Bertelmann alias Hauschka legt Murmeln in das Klavier, klemmt Papier zwischen die Saiten und schlägt die Tasten in einem fast schon elektronischen Rhythmus an. Auf seinem aktuellen Album „Salon Des Amateur“ entwickelt Hauschka die perkussiven Möglichkeiten seines präparierten Pianos zu einem von Minimal und House inspirierten Klang der seines Gleichen sucht. Hauschkas Stücke sprechen den Hörer so stets auf zwei Ebenen an: Obwohl sich die Musik auf hohem künstlerischen und intellektuellem Niveau bewegt, sind die Melodien, Variationen und Motive ganz unmittelbar und eingängig. Stadtsaal, 8. April

Molden/Resetarits/Soyka/Wirth weida foan

Neuwirth & Extremschrammeln Aus‘n Huat

Die Musiker beweisen in diesem Programm, warum die von ihnen gewählten Evergreens und neuen Originale für immer grün bleiben werden, dass der deutsche Schlager und der amerikanische Jazz viel mehr gemeinsam haben, als man gemeinhin denkt. Und, dass die Liebe in all ihren Facetten das unverzichtbare Grundthema der Menschheit und somit auch der gesamten Popgeschichte ist. Die Band setzt mit diesem Konzertabend ihre über 20-jährige Erfolgsgeschichte konsequent fort. Standards des Great American Songbooks in unverwechselbaren Arrangements. Stadtsaal, 31. Mai

Die „Extremschrammeln“ bestehen nun schon seit 38 Jahren. Die Gruppe ist gereift und inzwischen auch hinsichtlich der Musiker als Solisten auf einem höheren Level angelangt. Im Programm altbewährte und neue Lieder im unverwechselbaren Klang der Extremschrammeln mit der einmaligen Überstimme Doris Windhager, der erlesenen Streicherabteilung mit Manfred Kammerhofer und Bernie Mallinger sowie dem genialen Marko Zivadinovic an der Wiener Knöpferlharmonika. www.extremschrammeln.at Orpheum, 6. April Stadtsaal, 8. September

Die Echten verhört DIE ECHTEN verhören sich gut und manchmal verhältnismäßig oft, und das zu jeglicher Unzeit. Die Silbe „Ver“ bedeutet jedoch an sich nichts Negatives, man denke etwa an Ver-trauen (keine Scheidung), Ver-sprechen (keine Aufforderung etwas Falsches zu sagen) Ver-dienen (kein Fehler eines Servicebediensteten), ... Verbringen sie mit den stimmgewaltigen Botschaftern der Verhörer-Inseln Chris Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander (Ver)Langer und Alexander Wartha einen verboten vergnüglichen Abend – mit den besten VerECHTungen e-ver. www.dieechten.com Orpheum, 13. Juni

holstuonarmusigbigbandclub HMBC live in concert Fünf Typen. Genauer gesagt: Fünf krasse Typen, je nach Bedarf zwischen 12 und 17 Instrumente, dazu viel Gesang und fallweise Beatbox. Das ist das Material, mit dem auf der Bühne gearbeitet wird. Soviel kann im Vorhinein gesagt werden. Vielleicht noch, dass die Typen sich ziemlich vielseitig geben, glauben, ihre Instrumente relativ virtuos zu beherrschen und sich bemühen, ihre Konzerte nicht immer gänzlich humorfrei zu absolvieren. Selbstgestricktes trifft wohl Aufbereitetes, Volksmusik trifft Jazz, Schlager trifft Pop trifft Balkan. www.hmbc.at Stadtsaal, 6./7. Juni

Queen unplugged The show must go on Das Programm „The show must go on“ präsentiert Queen-Songs in neuen „Unplugged“-Arrangements – von Klassikern wie „We Are The Champions“ bis zu selten gespielten Frühwerken. Tini Kainrath interpretiert Freddy-Mercury-Stücke, ohne ihn zu imitieren. Der Chor Kammerton und das Crossover-Streichquartett StringFizz schaffen den polyphonen Background, der Nummern wie „Bohemian Rhapsody“ so unverwechselbar macht.

Orpheum, 2. Juni

15


Musikhighlights, Dauerbrenner Kabarett

Premiere

The Real Holy Boys Die HITTE Parade Die Holy Boy Werkstatt läuft auf Hochtouren, wenn es heißt „Quält die heiligen Jungs“! Die längst bewährte „HiTTe Parade“ soll mit Schlagern der 80er Jahre und den besten Hits aus ihren eigenen Programmen und Schlagern aus aller Welt erweitert werden. Auch dieses Mal gibt es für Freunde und Fans die Chance, sich ihre eigenen Lieblings-Schlager aus den 80er Jahren zu wünschen. Die meist genannten Titel werden dann im Wiener Orpheum live dargeboten. www.holyboys.com Orpheum, 14. Juni, 27. September

Stonez, Thunderballs, Dust N‘Bones 4. Vienna Covernight Drei top Tributebands stehen nun im Dienst des gepflegten Rock n’ Roll. 2013 findet die Vienna Covernight bereits zum vierten Mal im Orpheum Wien statt. Wie schon in den Jahren davor, werden heuer wieder die Stonez und die Thunderballs dem Publikum einheizen. Ihr Debut werden heuer auch Dust N’Bones (Guns N’Roses) im Orpheum geben. Die international bekannte Coverband konnte mit ihrer Show schon beim Open Air in Greifenstein das Publikum begeistern. Für einen Rockabend der Extraklasse ist gesorgt. www.covernight.at Orpheum, 20. April

Willy Astor Nachlachende Frohstoffe Astors Credo: „Albernheit verhindert den Ernst der Lage“ – schon allein darum sollte man sich diesen Abend beim Münchner Fühlersofen gönnen, seine Bandbreite – so groß wie 99 Duftjargons. Nachlachende Frohstoffe – ein echt witziger Wörtersee auf Flegelstufe 8,vom Poetry-Slam-Rap „ Meine Taube heißt Joachim“ bis zum Dada-Song: „Missouri Missouri“, mit feinem Gitarrenspiel ganz im Stile seines großen Vorbilds Fredl Fesl. Allein ein Grund hinzugehn – sein HipHop zum Thema heranwuchernde Jugendliche: „ Pubatier is inda House!“ – Johlende Erwachsene vorprogrammiert! Stadtsaal, 9./10. Mai

16

Safer Six 15 Years of Voices

10.04.2013

Lautstark. Mit Tempo. Und Gefühl. Kaum zu glauben: SAFER SIX werden 15 Jahre!! Dass sie aber keineswegs ihre Strahlkraft verloren haben, stellen sie mit ihrem neuen Programm „15 Years of Voices“ eindrucksvoll unter Beweis. Mit nimmermüder Einsatzkraft und einem riesigen Volumen an Musikalität schmieren die Herren ihre Kehlen und bringen das Beste im Mann hervor, die Stimme. So lassen die sechs Vokal-Akrobaten die Bühne beben und das Publikum schmelzen. Garantiert mit österreichischem Gütesiegel und ganz fein aufbereitet. www.safersix.at Orpheum, 10. April

Teitur

Skero / Nino / Stefan Sterzinger Neue Engal braucht das Wien Drei neue Trios rund ums Wiener Lied 2013 SKERO & THE MÜSSIG GANG ist ein neues Projekt aus der Zusammenarbeit von Rapper Skero (Texta, Kabinenparty) und der Wienerlied Band „Wienerglühn“. DER NINO AUS WIEN, RAPHAEL SAS & pauT die großen Drei, allesamt Bandleader der neuen Wiener Indiepop-Szene, als Kapellmeister Trio im Buschenschank Sound. STEFAN STERZINGER, KRISTIAN MUSSER & JÖRG MIKULA musizieren erstmals gemeinsam zum Thema Fluch und Segen des Wienerischen. ECHT JETZT? OAG! Stadtsaal, 19./20. Mai

Axel Zwingenberger solo

„He is the sound of melting ice, haunted woods and beautiful honesty” says KT Tunstall. He is Teitur (Tie-tor), a man from the Faroe Islands in the North Atlantic. In 2003, Teitur released his first album „Poetry & Aeroplanes“. It´s simple, sincere songs made it a critical hit and he toured the USA and Canada extensively and attracted the attention of respected singer-songwriters like Rufus Wainwright, Aimee Mann, KT Tunstall and John Mayer, all of whom took him on tour. www.teitur.com

Geboren in Hamburg, ist Axel Zwingenberger seit seinem 19. Lebensjahr als „Botschafter des Boogie Woogie“ weltweit unterwegs. Gemeinsam mit seinen Freunden Vince Weber, Martin Pyrker und Georg Möller hat er im deutschsprachigen Raum begonnen, mittlerweile war der Tastenvirtuose in rund 50 Ländern von Südostasien über Afrika bis Nordamerika auf Konzertreise. „Ganz nebenbei“ ist er auch in fast allen europäischen Ländern aufgetreten. Meist spielt er solo – gerne „klassisch“, also unverstärkt an einem großen akustischen Flügel.

Stadtsaal, 6. Mai

Orpheum, 20. Juni

Barbara Balldini Heartcore / Von Liebe, Sex und anderen... Mit den Programmen „Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern“ und „Heartcore – SEXtra LUSTig“ im Orpheum Wien. In schwungvoller, interessanter und humorvoller Art und Weise stellt sich Balldini zentralen Themen der Sexualität, sexuellem Verhalten und macht in ihrem Vortragskabarett laut, worüber ohnehin getuschelt wird. www.balldini.com Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Orpheum, 7. April, 19. Juni, 18. September Heartcore - SEXtra LUSTig Orpheum, 8. April

Leo Bassi Best of Leo Bassi Der Mr. Hyde der Clowns hat den Ruf des Genius der Comedy. Dieser Mann macht Ernst mit dem Spaß. Schnell wird der unterhaltsame Abend zur Erlebnisshow, zu einem wahrhaft abenteuerlichen Vergnügen für die Zuschauer. Denn Bassi balanciert virtuos zwischen Sein und Schein, zwischen Schmerz und Nervenkitzel. Nie kann man wissen, was er vor hat, denn er ist nur scheinbar sanftmütig. Nichts schützt vor seiner zermalmenden Impulsivität, seiner geistigen Dominanz und psychologischen Macht. Mit hintergründigen Späßen führt er am Abgrund entlang. Orpheum, 26. September


Dauerbrenner Kabarett

BlöZinger ERiCH Freunde sind Gottes Entschuldigung für die Familie... wir haben viele Freunde. Eine einfache Aufgabe, ein einfacher letzter Wunsch. Ein kurzer Ausflug in das größte soziale Geheimnis unserer Gesellschaft... in eine Familie. Man kann sich für sie schämen, sie verleugnen, vor ihr davonlaufen, aber sie wird einen immer wieder einholen. Wir sind nicht irgendeine Familie... wir sind die Familie von Erich. www.bloezinger.at Niedermair, 25. April, 29. Mai, 14. September Stadtsaal, 13. Mai

Roland Düringer WIR - Ein Umstand

Werner Brix 40plus Was unterscheidet uns Uhus von den Bivies? Also uns Männer „Unter HUndert“ von den jungen Rotzlöffeln „BIs VIErzig“? Alles! Wir sind reif geworden! Das ist die Erreichung eines Zustandes. Das ist ein chemischer Prozess! Da macht es „klick!“ und alles ist anders. Durch dieses Ereignis werden Uhus schlagartig mit Emotionen beladen, einer Form der Logik (!?), die sie bisher nicht kannten. Was sind die Folgen? Melancholie und Phantomschmerz. Irgendwann einmal sagt dann die rationale Gehirnhälfte schon: Heast, Oida! Geht’s eh no? ER SUCHT SICH!!! www.brix.at Niedermair, 1./2. Mai, 13. Juni, 26. August, 16. Sept.

Klaus Eckel Alles bestens, aber...

Alfred Dorfer bisjetzt In „bisjetzt“ blickt Dorfer zurück. Zeitgeschichte passiert revue, Vergessenes, Verdrängtes, Erinnerliches. Ein Mix aus seinem reichhaltigen Schaffen, jeder Abend unvergleichlich. „bisjetzt“ ist dennoch kein handelsübliches Best-of, sondern, wie bei Dorfer üblich, ein eigenständiges Stück. Es ist die zielstrebige Spurensuche eines leidenschaftlichen Vordenkers und Nachfragers und geistreichen Gesellschaftssatirikers. Mit dabei: P. Herrmann, G. Paal, L. Scherpe sowie R. Peres. www.dorfer.at Orpheum, 29./30. April, 28./29. September Stadtsaal, 16. Mai

Klaus Eckel & Günther Lainer 99

Wenn für uns der Ernst des Lebens beginnt, hängt man uns einen leeren Rucksack um, den wir nun nach und nach mit unserer Geschichte befüllen werden. Diese wird von uns fälschlicherweise als „unser Leben“ bezeichnet. Doch sie ist lediglich unsere Lebensgeschichte und steht oft dem Leiden näher als dem Leben im eigentlichen Sinn. Mit dieser traurigen Geschichte identifizieren wir uns nur allzu gerne. Zweiter Teil der Vortragstrilogie. www.dueringer.at

Wenn man alle Glücksratgeber aufeinander stapelt ergibt das einen gigantisch hohen Haufen. Da kommt ja sogar der Mount Everest ins Schwitzen. Viele Menschen versuchen diesen Berg zu bezwingen. Einige kehren erschöpft zurück, andere verwirrt. Eines lässt sich jedoch mit ziemlicher Sicherheit sagen – der Humor wohnt im Tal. Klaus Eckel macht diesmal der Unzufriedenheit eine Liebeserklärung. www.klauseckel.at

Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen. Sie sind einfach da – so wie singende Geburtstagskarten, ungesättigte Omega-3-Fettsäuren und aufblasbare Fahrradpumpen. Na sagen wir es wie es ist – sie sind anders. Nur gibt es bei Mitmenschen folgendes Phänomen. Je mehr man sie verändern will, umso gleicher bleiben sie. Ein Abend der zeigen möchte, wie zwei Welten auf einer Erde leben können. www.klauseckel.at

Stadtsaal, 9., 16. April, 11.-13. Juni, 4./5., 24./25. September

Niedermair, jeder SO im April (außer 14.04.) Stadtsaal, 8. Mai, 10. Juni

Orpheum, 9. April, 15. Mai, 12. Juni Stadtsaal, 17. April

Michael Eibensteiner Durch die Blume - Eine Geschichte Eine Geschichte von versteckten Wahrheiten, wie die Wahrheit, dass in Wahrheit die Wirklichkeit so ist, dass es in Wirklichkeit keine Wahrheit gibt. Von längst verschollenen Schätzen, wie der menschlichen Intelligenz. Vom Versagen, das sich durchs Leben zieht, wie eine Flachse durchs Schnitzl. Von einem Menschen, der danach strebt durchschnittlich zu sein und dennoch weit hinter seinen Erwartungen bleibt. Von einer Blume, die durch die Blume (gesprochen) zu etwas ganz anderem wird... www.michael-eibensteiner.at Niedermair, 13. April, 28. August, 20. September

Christoph Fälbl Papa m.b.H. Man sagt, das Leben beginnt, wenn die Kinder aus dem Haus sind und der Hund tot ist. Christoph Fälbl sieht das genau so. Aber jetzt ist Schluss damit. Jetzt beginnt ein neues Leben! Jetzt wird umgebaut. Das Leben und das Haus. Und ein neues Auto kommt auch her. Die Zukunft sieht verdammt gut aus! Herrrrrlich!!! Ja... wenn da plötzlich nicht ein völlig unerwarteter Anruf käme. Ein Anruf und ein darauffolgender Alptraum – im wahrsten Sinne des Wortes. Wie meistert er nun dieses „neue“ Leben? Orpheum, 1., 28. April, 17. Mai, 11., 25. Juni, 10. September

Flüsterzweieck WIE IM FILM nur ohne walter In ihrem zweiten Programm beschäftigen sich Flüsterzweieck mit allen Themen, die einen immer schon interessiert haben. Eine Geschichte aus der man so schnell nicht mehr hinauskommt: Der dramatische Inhalt enthält neben Romantik auch Abenteuer, Spannung, Action, Liebe und: ein engelsgleiches Mädchen, jung und schön, und einen alternativen Freigeist, verwegen, männlich, auch poetisch und ein Notizbuch, gefüllt mit Poesie. Wie wird das wohl ausgehen? Aber Vorsicht, es wird weniger vorhersehbar werden, als man denkt! www.fluesterzweieck.at Niedermair, 20. April, 18. Mai

17


Dauerbrenner Kabarett

Severin Groebner Servus Piefke Unangenehme Wahrheiten über Deutschland so freundlich wie möglich von einem Wiener formuliert. Der mehrfach preisgekrönte Wiener Kabarettist und Wahldeutsche Severin Groebner beleuchtet den deutschen Alltag aus seiner ganz eigenen Perspektive. Seine Außenansichten belegen den Verdacht, dass in den beiden Ländern „alles gleich anders“ ist, der „große Bruder“ Deutschland wird liebevoll skelettiert, zärtlich zerschnippelt und mit einem freundlichen Lächeln zum Trocknen aufgehängt. www.severin-groebner.de Niedermair, 6./7. Juni

Stefan Haider shake it, baby! Ungeschüttelt geht niemand durchs Leben! Gerade war alles noch so schön geordnet und dann schüttelt dich die Welt einmal ordentlich durch und es heißt wieder: Zurück an den Start, nächster Versuch. Warum kann nicht alles einfach perfekt sein und dann so bleiben? In Haiders sechstem Soloprogramm geht es wie immer um die Liebe, den Sinn und das Glück. Als Religionslehrer kennt er sich in diesen Fragen aus. Theoretisch zumindest. Und mit der richtigen Theorie lässt sich fast jede Praxis rechtfertigen! www.stefanhaider.com Niedermair, 8./9. Mai, 14./15. Juni, 9./10. September Stadtsaal, 11. Mai

Kernölamazonen Soko Kürbis Achtung – wir bitten um Ihre Aufmerksamkeit für eine dringende Meldung: Zwei mutmaßliche Mörderinnen befinden sich auf der Flucht. Die beiden Kernölamazonen wurden zuletzt in einem roten Kleinwagen gesichtet und gelten als unberechenbar. Augenzeugen berichten von bunter Tracht, hämischem Lachen, tödlichem Wortwitz und niederschmetterndem Gesang. Die Polizei bittet um Hinweise. www.kernoelamazonen.at Orpheum, 14. April, 16. Juni, 25. September

18

Gunkl Die großen Kränkungen der Menschheit – auch schon nicht leicht Es geht um die großen Kränkungen der Menschheit und philosophische Problemzonen. Problemzonen gibt es, eigentlich weiß man das auch, aber man schaut sie sich nicht sooo gern an. Da hängt man was drüber, und wenn man das lange genug macht, glaubt man schließlich sogar selbst, dass man halt einfach gern weite Kleidung trägt, weil die halt so angenehm ist, und nicht, weil das genau genommen Paliativgarderobe ist. Und sowas gibt es auch beim Denken. www.gunkl.at Stadtsaal, 6. April, 24. Juni Orpheum, 27. Mai Niedermair, 23. Juni, 4. September

Heilbutt & Rosen präsentiert Flotter 4er Werfen Sie einen Blick durchs Schlüsselloch, wenn sich zwei konträre Pärchen im Internet zur horizontalen Partnergymnastik verabreden. Getrieben von ihren Cybersex-Phantasien verabreden sich unsere vier liebeslustigen Zeitgenossen zu einem heißen Date im realen Raum. Da bleibt zumindest kein Auge trocken wenn das beliebte Heilbutt&Rosen Team Theresia Haiger und Helmuth Vavra mit dem Bühnenpaar Sigrid Spörk und Reinhard Nowak versucht die Türen der sexuellen Tabus aufzustoßen, um den ultimativen Kick der verbotenen Lüste zu erfahren. Stadtsaal, 14., 21. Mai, 14., 18. Juni, 17. September Orpheum, 22., 30. Mai, 6., 26./27. Juni, 21./22. Sept

Kriegler & Summer Himmel, Arsch & Titten Zwei Model-Komödiantinnen gehen durch die Hölle einer Castingshow : Die nymphomane Tussi Uli, die zwei Drittel ihrer Körperteile aus einem Ersatzteillager bezogen hat, gepaart mit der Esoterikerin Nora, die ihren Körper und Geist lieber für Astrologie und Yoga hingibt. Das Grotesk-Duo im gemeinsamen Kampf um die besten Rollen: Zwei Frauen – ein Ziel – viele Talente: sie geben alles, um in dieser Show bestehen zu können. Eine Comedy-Casting Show mit Himmel, Arsch und Titten... www.himmelarschtitten.at Orpheum, 24. April

Andrea Händler Naturtrüb Oh Gott, wie langweilig! Die Händler verspießert. Das Kokain ihrer Lebensmitte heißt Backpulver – statt mit einem Lover liegt sie am Abend mit dem Lafer im Bett und studiert die Rezepte ihres Kochgurus. Denn seit die Händler auf Nikotinentzug ist, will sie die beste aller „Desperate Housewives“ sein. Begleiten Sie die Händler auf Ihrer neuen „tour de force“ durch Gesundheitswahn, Existenzpanik, präseniler Bettflucht und grassierender Schrulligkeit! www.andreahaendler.at Niedermair, 6./7. Mai, 17./18. September Orpheum, 23. Mai

Keinohrhasen Nowak, Oberhauser, Rohnefeld, Schraml Die erfolgreiche deutsche Filmkomödie jetzt auch in der österreichischen Bühnenfassung! Der oberflächliche Klatschreporter und Frauenheld LUDO und sein Freund, Profi-Paparazzo MORITZ gehen täglich mit großer Leidenschaft auf die Jagd nach Sensationen, Skandalen und Boxenludern. LUDO kennt beruflich und privat keine Grenzen – und genau das wird ihm, bei einer seiner Recherchen, zum Verhängnis. Er landet vor Gericht und wird zu 300 Sozialstunden in einem Kindergarten verdonnert. Orpheum, 25./26. April

Alex Kristan Jetlag für Anfänger In JETLAG für ANFÄNGER treffen viele verschiedene Persönlichkeiten und zahlreiche Prominente aufeinander, die sich zwar nicht kennen, aber alle der gleichen Spezies angehören, die gleichzeitig auch eine der unterschätztesten ist: Der Urlauber. Bewaffnet mit Handtuch und Sonnenöl und einem nicht unerheblichem Pensum an guter Laune, wollen alle nur eines und das heißt: Ruhe und Erholung und ganz besonders „Fun“! Sind Sie urlaubsreif? Dann steigen Sie ein: hier geht’s zu einem Abend, der vom Start bis zur Landung Spaß macht. www.alexkristan.at Orpheum, 11. April, 1. Juni, 23. September


Gernot Kulis Kulisionen In seiner Live-Show blickt Gernot Kulis hinter die Kulissen seines ganz normalen Alltagswahnsinns. Beruflich hat er Spaß, privat tut er sich ungleich schwerer. Wer glaubt ihm noch irgendetwas? Telefonisch einen Tisch für zwei zu reservieren wird zum Ding der Unmöglichkeit. Auch der Versuch den Diebstahl seines Handys bei der Polizei anzuzeigen, scheitert kläglich an seiner Glaubwürdigkeit. www.gernotkulis.at Orpheum, 18./19. Mai, 19. September Stadtsaal, 4./5., 26. Juni, 18. September

Nadja Maleh Jackpot Was sind die Spielregeln fürs Leben und wo kann ich sie downloaden?! Das Glück klopft im Leben jedes Menschen einmal an die Tür. Nur blöd, wenn man grad nicht zu Hause ist, weil man im Casino sitzt! Der alte Schopenhauer hat´s schon gewusst: das Schicksal mischt die Karten, wir spielen. In diesem Fall spielt Nadja Maleh für Sie. Also geben Sie dem Glück eine Chance – Ihr Einsatz bitte! www.nadjamaleh.com Niedermair, 4.-6. April, 20.-22. Mai, 17.-19. Juni, 30./31. August Orpheum, 18. April

Reinhard Nowak Juchuu! 30 Jahre Nowak Das siebente Kabarettprogramm! Ein Jubel- oder gar ein Jubiläumsprogramm? Nein, nicht nur! Nowak blickt zurück, eine Zeitreise zu seinen Anfängen! Erstmals werden auch Ausschnitte seiner früheren Programme gezeigt, und nicht nur die besten! Lassen Sie sich überraschen, es wird viel zu Lachen geben! Es werden aber auch zum Teil schockierende Wahrheiten preisgegeben, die nichts für schwache Nerven sind! Andere schreiben Biografien. Nowak spielt und erzählt seine. www.reinhardnowak.at Niedermair, jeden Sonntag im Mai, 29. August Orpheum, 21. Juni

Die Lange Nacht des Kabaretts Tour 2013 Seit fünfzehn Jahren ist die „Lange Nacht des Kabaretts“ eine Fixgröße der Kleinkunst-Szene. Die größten Talente des Landes gehen – mit jeder Menge Kabarett-Preisen im Gepäck – auf Tour und präsentieren gemeinsam Ersonnenes und die Highlights aus ihren aktuellen Programmen. Diesmal mit dabei: der neue „Steirerstern am Kabarett-Himmel“ Paul Pizzera, die „Kleinkunstnagel 2011“-Gewinner BlöZinger, der charmante Kärntner „Nestbeschmutzer“ Wolfgang Feistritzer und der schräge, oberösterreichische Poetry-Slammer Didi Sommer. www.langenachtdeskabaretts.at Niedermair, 8./9. Juni, 5.-7. September

Thomas Maurer Out of the Dark Ein Blick zurück. Das Showbiz ist mörderisch, sogar in Österreich. Ständig im Stroboskoplicht der Fotografenblitze, regelmäßig erschüttert von kreativen Krisen, gehetzt von den Ansprüchen des eigenen künstlerischen Egos, gesundheitlich geschwächt von den mayonnaisegesättigten Buffets der CharityDiners, so lebt der Künstler: Ein Hundeleben. Doch Maurer blickt stolz auf 22 erfüllte Bühnenjahre zurück. Natürlich kennt auch er die Rückschläge. www.thomasmaurer.at Stadtsaal, 11. April, 29. Mai (Gebärdensprach-Rapper) Niedermair, 30./31. Mai, 1. Juni Orpheum, 5. Juni

Peter & Tekal-Teutscher Patientenflüsterer Die wundersame Kraft des „Patientenflüsterers“. Was Robert Redford einst als „Pferdeflüsterer“ vorzeigte, setzt Dr. Tekal nun für seine Patienten um. Statt der Karotte gibt es das berühmte „Zuckerl danach“. Wenn zwei derart unterschiedliche Lebensformen, wie Ärzte und Patienten aufeinander treffen, so sollten sie äußerst behutsam miteinander umgehen. Denn auch wenn man meinen könnte, Patienten seien von der Venus, Ärzte vom Mars, so müssen sie im Streben nach Gesundheit doch einen guten Teil ihres Weges gemeinsam beschreiten. www.peter-teutscher.at Orpheum, 21. April

Bernhard Ludwig Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu „Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu“, die Fortsetzung von Bernhard Ludwigs 10in2 Konzept im Stadtsaal. Herzinfarkt, Übergewicht, Burn Out: Anliegen ist es, Irrtürmer, falsche Annahmen, ungünstige Verhaltensweisen und den ganzen damit zusammenhängenden Wahnsinn aufzuklären. Und damit ihr Leben nicht nur länger, sondern auch besser wird, gibt es im zweiten Teil ein Sexprogramm mit vielen Schmunzlern und Aha-Erlebnissen! Wie in allen Seminarkabaretts alles 100% Wissenschaft und 100% Kabarett! www.seminarkabarett.com Stadtsaal, 15. Mai, 15., 17. Juni, 10. September Niedermair, 15. April, 13. Mai (10in2)

Angelika Niedetzky Marathon Können Sie sich vorstellen, freiwillig 42,195 km zu laufen? Niemals? Powershoppen, sonntägliche Arbeitsmeetings oder einen jahrelangen Beziehungsmarathon schon eher? Na, geht doch. Ausdauernd locker und herzerfrischend präzise stellt Niedetzky die Marathoniken des Alltags auf die Bühne und ist dabei um keinen mimischen Felgeaufschwung verlegen. Die Meisterin der Fremd- und Selbstmotivation lässt einen nie vergessen: Wenn der Schmäh erst einmal rennt, dann rennt er auch einen Marathon. www.angelikaniedetzky.com Niedermair, 15. Mai, 12. Juni, 13. September

Wolfgang „Fifi“ Pissecker Supernackt Wodka, Weiber, Wahnsinn. Damit kannte sich der Stripper Mike aus, bevor er Mitte 40 in die MidlifeKrise stürzt. Inzwischen dominieren Voltaren, ein bisschen Wehmut und viel Verdrängung! Ein Mann mit üppiger Vergangenheit, mickriger Gegenwart und – Angst vor der Zukunft. Früher hat er ganze Hallen zum Höhepunkt gestrippt, aber wer braucht heute einen Showact mit Rückenproblematik? Ein Showdown über Ruhm, Fall und die Entblößung am Boden der Realität, in dem er alles offen legt: Herz, Haut, Seele! Und der Frage nachgeht – wie viel Stripper steckt eigentlich in Ihrer Seele? Orpheum, 25. Mai

19


Dauerbrenner Kabarett

Paul Pizzera Zu wahr um schön zu sein Der Jungkabarettist Paul Pizzera gewann 2011 den 25. Grazer Kleinkunstvogel (Jury- und Publikumspreis) im Theatercafé. Nun präsentiert der „neue Steirerstern am Kabaretthimmel“ (Kleine Zeitung) sein aktuelles Programm. Das Kabarettdebut Pizzeras verspricht einen energiegeladenen Höllenritt mit Gitarren, Gebrüll und ganz viel Liebe. Endlich einer, der die Wahrheit nicht schön spielt, singt und schreibt. www.paulpizzera.at Niedermair, 2., 16. Juni

Martin Puntigam Luziprack / Atomic wedgie Jetzt zum Wiedersehen! Das Sensationsprogramm „Luziprack“: Der weiße Mittelständler mit leichtem Übergewicht und guter Ausbildung kann sich nicht immer gleich entscheiden. Sicherheitshalber tut er so, als wäre er harmlos. Freuen Sie sich auf Bonmots über Altenpflege, Kindertraumatisierung und Gebrauchshundedemütigung. Wie immer absolutes Jugendverbot! In seinem aktuellen Programm „Atomic wedgie“ ist alles gerade noch einmal gut gegangen. Mit der Finanzkrise. Angeblich. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Eine humorvolle Unterweisung in Herrenmenschentum mit menschlichem Antlitz. Niedermair, 26. April, 23./24. Mai

Helmut Schleich Nicht mit mir! Aus, Schluss, vorbei. Protest, Widerstand, Revolution, das alles ist ihm nicht mehr radikal genug. Für alle, die des Mitmachens, Mitlaufens und Mit-im-StromSchwimmens überdrüssig sind, verkündet der Münchener Kabarettist Helmut Schleich in seinem neuen Programm: „Nicht mit mir!“ die ultimative Form persönlichen Protests. Sein höchst vergnügliches Panoptikum aus schillernden Typen und kuriosen Gestalten ist wie immer mit dabei: Vom großen bayerischen Vorsitzenden Franz Josef Strauß persönlich, über terrorselige Lederhosen-Taliban und einem Billigpsychologen bis hin zum Internetjunkie... Niedermair, 18./19. April

20

Alf Poier Backstage Alf Poier gibt Ihnen – wenn auch unwissentlich – in seinem neuen Programm eine einmalige Chance. Lernen Sie das Showbusiness von seiner Rückseite kennen und profitieren Sie von der Aura eines ansonsten unnahbaren Stars. Lassen Sie Psychospiele über sich ergehen, atmen sie Aktionismus und blicken Sie sogar backstage hinter die Kulissen des Lebens selbst. Seien Sie Backstage live dabei, wenn sich einer der ganz Anderen von seiner intimsten Seite zeigt. Das Finale dieser Show werden Sie so schnell nicht vergessen! www.alfpoier.at Stadtsaal, 1. April Orpheum, 4./5. April, 31. Mai, 11./12. September

Hosea Ratschiller Das gehört nicht hierher Europa zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Ein junger Mann hat ein bisschen weniger Angst im Dunklen als seine Oma. Er weiß, in ihm steckt etwas ganz Großes. Viel mehr weiß er nicht. Aber er hat seit kurzem eine große Aufgabe und wahrscheinlich auch eine große Liebe. U.a. folgende Themen werden chronologisch angesprochen: Zahnpflege, Tod, Elvis, Wut, Zuversicht, Scheitern, Hüften, Genua, Information, Karriere, Web 2.0, Depression und Politikverdrossenheit. „Let´s rock! Everybody let´s rock! Everybody in the whole cell block. Was dancing to the jailhouse rock!“. Gewinner des „Österreichischer Kabarettpreis 2012“ (Förderpreis). Niedermair, 27. April

Rudi Schöller Was kostet die Welt?

Joesi Prokopetz Die Schöpfung. Eine Beschwerde. Da stellt sich doch tatsächlich einer auf die Bühne und sagt uns, dass die Natur unser Feind, ja dass der Wunsch nach „Natur pur“ lebensbedrohlich ist, dass es überwiegend hässliche Tiere gibt, wie zum Beispiel den Schlitzrüssler und der Pelikan aus der Nähe gar so hässlich ist, dass er einem schon wieder leid tut und es unklar bleibt, wie sie aus diesen Vögeln die Füllfedern machen, dass einer wie Gott in der Privatwirtschaft längst entlassen worden wäre, der Mensch gut ein Drittel des Erbgutes mit der Kartoffel gemein hat... Orpheum, 22./23. April, 26. Mai, 20. September Stadtsaal, 30. Mai Niedermair, 24./25. Juni, 2./3. September

Lukas Resetarits UN RUHE STAND Der Satiriker erreicht heuer sein gesetzliches Pensionsalter und weigert sich in den Ruhestand zu gehen. Er will weiter für Unruhe sorgen und in seinem 24. Programm geht es, wie immer bei ihm, um Alles: Leben und Tod, Alt und Jung, Rechts und Links, Oben und Unten, Tag und Nacht, Dick und Doof, Politik und Korruption, Gegenwart und Zukunft, und natürlich um das kleine keulenförmige Land in der großen krisengeschüttelten Welt. Aber auch LUSTIG!!! Ein Bühnenstück für Jung und Alt. www.knowme.at Stadtsaal, 23.-25. April, 1. Juni, 12.-14. September Orpheum, 6.-8., 28. Mai

Gery Seidl Gratuliere!

In Zeiten wie diesen erscheint manches sehr kompliziert. Aber wenn man die Dinge auf das Wesentliche reduziert, ist es wieder recht einfach, sagt man. Was ist noch real, was virtuell? Normale oder Turnschuhe? Rudi Schöller ist ein Chronist des Lebensgefühls seiner Generation. Er transzendiert den modernen Alltag mit viel Humor und Sinn für die kleinen Dinge. Ob als amüsante Geschichten, oder in sympathischen Liedern verpackt, entsteht so ein superfeiner Abend für alle.

Sechsunddreißig Jahre alt zu werden ist ein Grund zum Feiern, doch was steht schon Großartiges im Lebenslauf? So ist es in Ermangelung der Tatsache, dass Natur- und andere Katastrophen in diesem Leben bislang ausbleiben, notwendig, sich mit den kleinen Dingen des Daseins herumzuraufen. Zum Beispiel einem Ausflug ins Möbelhaus! Es wird wieder ein Einkaufswagen voll sein: mit Kleinigkeiten. Was als harmloses Vergnügen beginnt, steigert sich zum Gruppenbild mit dem Landeshauptmann und anderen Kuriositäten. www.seidlsolo.at

Niedermair, 19. April, 16. Mai

Niedermair, 13./14. Mai


Christof Spörk Edelschrott Christof Spörk palavert panisch Steirisch. Bayrisch Spanisch. Hämmert sein Klavier. Foltert seine Steirische. Beißt seine Klarinette. Und erklärt mit atemberaubender Stichhaltigkeit, warum wir Europäer demnächst einen chinesischen Statthalter bekommen müssen. Der mit dem „Österr. Kabarettpreis 2011“ ausgezeichnete „Lärmschutzwand“-Philosoph Spörk singt von Kreisverkehren und fährt mit Eckdaten der Weltgeschichte im Kreis. Und lässt es sich als exkommunizierter Journalist natürlich nicht nehmen, das Volk der „Quoten“ ausfindig zu machen. Orpheum, 2. Mai Niedermair, 25. August, 11. September

Thomas Stipsits Bauernschach In Stinatzerberg kreisen Gerüchte um das Haus des Schachgroßmeisters Nikolai Rachimov. Dort geschehen seltsame Dinge. Der Meister selbst sei in diesem Haus während einer Schachpartie gestorben. Man sagt, er habe gegen den Teufel höchstpersönlich gespielt. Das war 1956. Seither hat niemand dieses Haus betreten. Bis Thomas Stipsits dieses Haus kauft. Im Keller findet er ein verstaubtes Schachbrett mit einer Partie im Endspiel. Weiß ist am Zug. Stipsits zieht und der Winter will nicht enden. www.stipsits.com Niedermair, 26./27. Juni, 12. September

Gerhard Walter Happy End Ja ja, das Leben ist schon großartig! Also nicht immer, aber manchmal, schon oft! Nur ab und zu kommt ein Kellner vorbei und klatscht dir eine Eierspeise ins Gesicht, obwohl du dir ziemlich sicher bist, dass du eine Melange bestellt hast. Omelette surprise – ein kleiner Gruß aus der Küche. Aber ist das ein Grund gleich die Flinte ins Handtuch zu werfen? Nein! Dann denke ich an all die schönen Dinge da draußen: Neve Campbells Lachen, Roger Federers Vorhand, Monty Pythons dead-parrotSketch, meine Herbstdepression… und schon geht es mir besser! www.gerhardwalter.at Niedermair, 20. April, 4., 25. Mai, 27. August, 19. Sept

I Stangl UNTER GEIERN – Über Bankster... Angst vor den Geiern? Vor der Krise? Machen Sie es wie I Stangl, er ist jetzt seine eigene Privatstiftung, hinter ihm steht ein Treuhänder, der ihn über einen Finanzkonsulenten an eine Investorengruppe verleast, alles unter dem Dach der Stangl-Holding mit Sitz in einem Briefkasten in Panama. So macht er Gewinn mit den Verlusten anderer. Werden Sie Aktienanalyst, Lobbyist oder Rüstungsindustrieller, so tragen Sie zwar nichts zum Wohlstand bei, werden Gesindel genannt, aber von der Krise werden Sie dann auch nichts spüren. www.heitere-aussichten.at Niedermair, jeden Montag im April

Thomas Stipsits & Manuel Rubey Triest Ein roter Koffer. Ein Schiff in Triest. Zwei Menschen auf engstem Raum. Ein Untergang. Ein roter Koffer. Ist uns der Überblick verloren gegangen? Was passiert, wenn uns die Fähigkeit abhanden kommt, den Alltag zu meistern? Für welche Wirklichkeit entscheiden wir uns? Was ist eine Freundschaft wert? Und wenn einer weggeht, wie weit kann der andere mitgehen? www.stipsits.com, www.manuelrubey.com Stadtsaal, jeden SO im April und Juni (außer 21.04., 23. & 30.06.), 26./27. Mai, 20.-22. September Orpheum, 5. Mai Niedermair, 1., 8. September

Weinzettl & Rudle Kalte Platte Die Handlung des Abends ist nicht frei erfunden. Ein Abend der Ehrlichkeiten für alle auf, vor und hinter der Bühne. Nach über 2.500 Vorstellungen, halb so vielen Begrüßungsreden von Bürgermeistern und ca. 2000 mehr oder weniger leckeren kalten Platten, sind Weinzettl & Rudle zu der maßgeblichen Erkenntnis gelangt: Das Leben ist wie eine kalte Platte: Die schmackhaften Sachen sind selten, das Meiste ist Käse und der Rest ist Wurscht. www.weinzettl.at Orpheum, 15.-17. April, 3./4, 10./11. Mai Stadtsaal, 22. April, 8. Juni

Stermann & Grissemann Stermann Der Ausnahmekaratebist Dirk Stermann hat ein neues Programm geschaffen. Unglücklicherweise hat er aus reiner Unkonzentriertheit vergessen, Text für seinen Kollegen Christoph Grissemann reinzuschreiben. Dass dieser das nicht auf sich sitzen lässt, versteht sich von selbst. Erleben Sie den Duisburger des Jahres 2009 und den kleinen Österreicher im neuen Programm STERMANN und erfahren Sie, warum es sich diese beiden Aushängeschilder des ORF als einzige Fernsehschaffende Österreichs leisten können, freiwillig auf die Romy zu verzichten. Stadtsaal, 2.-4. April, 23.-25. Mai, 19.-22. Juni Orpheum, 29. Mai

Mike Supancic Traumschiff Supancic Mike Supancic ist unter die Reeder geraten: Für Käpt‘n Mike ist seine Heimat nicht länger zu Hause und so sticht er im Auftrag einer Billig-Schiff fahrtslinie mit der „MS Titanitsch“ in See. Zwischen Haifischzahn und Krakenarm steuert Käpt‘n Mike zielsicher immer hart am Wind. Und wenn seine aus feinstem Seemannsgarn gewobenen Shantys erklingen, bleibt kein Rettungsboot trocken. www.supancic.at Niedermair, jeden Mittwoch im April Stadtsaal, 29. April (Auslese) Orpheum, 16. Mai (Auslese)

Isabella Woldrich Artgerechte Frauenhaltung Isabella Woldrich begibt sich erneut ins Beziehungsgehege und erklärt was sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten in diesem Bereich verändert hat. Die Frau von heute ist gebildet, finanziell unabhängig und anspruchsvoll und Männer sind gefordert, ihre Verhaltensweisen zu ändern um im Geschlechterkampf überleben zu können. Von Machos und Frauenflüsterern, Wasserbüffeln und Elfen bis hin zu TestosteronTherapien für Weicheier, von der schleichenden Kastration des Männchens und der Frage, wieso ein übervoller Mülleimer das weibliche Verlangen tötet! Orpheum, 9. Juni, 18. September (Männerhaltung: 8. Juni, 5. September)

21


1220; Wagramer Straße 109 www.gruam.at KARTENRESERVIERUNG 0699 / 19 22 42 72; karten@gruam.at KARTENABHOLUNG:

GUTSCHEIN(E):

An der Vorverkaufskasse zu jedem Veranstaltungstermin zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr; Mittels E-Banking oder Überweisung nach unentgeltlicher Rechnungszusendung per Post oder Mail. Reservierte Karten sind am Veranstaltungstag bis spätestens 19:00 Uhr abzuholen. Ab einer Reservierung für 4 Karten sind diese spätestens zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin abzuholen bzw. zu bezahlen!

Wenn Sie für Freunde, Verwandte oder einfach nur Menschen die Sie gerne beschenken wollen, etwas geeignetes suchen, sich denken es soll originell und doch leicht zu besorgen sein, dann können Ihnen Gutschein(e) für eine oder mehrere Vorstellungen oder Geldsumme das Aussuchen erleichtern. Sie können für eine bestimmte Vorstellung oder auch allgemeine Gutscheine bei uns erwerben.

APRIL

MAI

Fr 05. So 07. Mo 08. Fr 12. Sa 13. Mo 15. Di 16. Fr 19. Sa 20. Mo 22. Fr 26. Sa 27. Mo 29.

19:30 O. Lendl € 14,-- Die Show der 1.000 Wunder! 11:00 Robert Mohor € 8,-- Bilanz des Monats 19:30 Otti Schwarz € 14,-- Do weama schön schaun! 19:30 Martin Kosch € 14,-- Urlaub, Freibier & Privatkonkurs 19:30 Stefan Haider € 14,-- shake it, baby! 19:30 BlöZinger € 14,-- ERiCH 19:30 Reinhard Nowak € 14,-- JUCHUU! 30 Jahre NOWAK 19:30 Wolfgang Feistritzer € 14,-- Kärnten. What else! 19:30 Diverse Künstler € 14,-- standup-night 19:30 Die lange Nacht des Kabaretts € 14,-- Tour 2012 19:30 Gerhard Gradinger € 14,-- Die 3 V`s 19:30 Pepi Hopf € 14,-- Unschuldig 19:30 Nadja Maleh € 14,-- jackpot

Mo 13. Fr 17. Fr 24. Sa 25. Mo 27. Fr 31.

19:30 Stefan Haider € 14,-- shake it, baby! 19:30 Pepi Hopf € 14,-- Unschuldig 19:30 Josef Burger € 14,-- 3D Kabarett Full HD 19:30 Heinz Hofbauer € 14,-- Fünf 19:30 Otti Schwarz € 14,-- Do weama schön schaun! 19:30 Gerhard Gradinger € 14,-- Die 3 V`s

19:30 Max Schmiedl € 14,-- Von Anfang an 19:30 Zieher & Leeb € 14,-- Wer weiß was? 11:00 Robert Mohor € 8,-- Bilanz des Monats 19:30 BlöZinger € 14,-- ERiCH 19:30 Paul Pizzera € 14,-- zu wahr, um schön zu sein

Bezahlte Anzeige

ist 18:30 Uhr, außer bei Monatsrückblick 10:00 Uhr. Freie Sitzplatzwahl! Ab 8 Personen Tischreservierung!!! ERMÄSSIGTE PREISE: statt € 14,-- um € 9,80 für maximal 2 Eintrittskarten bei allen Kabarett-veranstaltungen können mit der Fernwärme Servicecard und gültigem Lichtbildausweis erworben werden. KARTENPREISEe ab 1.9.2013: Für alle Veranstaltungen und Gutscheine € 15,--. Für die Bilanz des Monats € 9,--. Die einzige Veranstaltung 2013 bei der der Kartenpreis € 20,-- beträgt "Triest" mit Thomas Stipsits und Manuel Rubey. Für diese Veranstaltung werden keine Gutscheine angenommen. ERMÄSSIGTE PREISE ab 1.9.2013: statt € 15,-- um € 10,50 für maximal 2 Eintrittskarten bei allen Kabarettveranstaltungen, außer „Bilanz des Monats“ können mit der Fernwärme Servicecard und gültigem Lichtbildausweis erworben werden.

JUNI Sa 01. So 02. Mo 03. Fr 07. Sa 08.

19:30 Martin Kosch € 14,-- Urlaub, Freibier & Privatkonkurs 11:00 Robert Mohor € 8,-- Bilanz des Monats 19:30 Fredi Jirkal € 14,-- Mei Rayon 19:30 Peter Klien € 14,-- Mehr Wirbel als Säule 19:30 Pepi Hopf € 14,-- Unschuldig

MAI Fr 03. Sa 04. So 05. Mo 06. Sa 11.

SAALEINLASS:

SOMMER PAUSE

SEPTEMBER Fr 06. Sa 07. So 08. Fr 13. Sa 14. Mo 16. Fr 20. Sa 21. Mo 23. Fr 27. Sa 28. Mo 30.

19:30 Klaus Eckel VORPREMIERE € 15,-- Weltwundern 19:30 Klaus Eckel VORPREMIERE € 15,-- Weltwundern 11:00 Robert Mohor € 9,-- Bilanz des Monats 19:30 Clemens Maria Schreiner € 15,-- Neuland VORPREMIERE 19:30 Josef Burger € 15,-- Live 19:30 Stefan Haider € 15,-- shake it, baby! 19:30 Hauptmann VORPREMIERE € 15,-- Teach me if you can 19:30 Martin Kosch € 15,-- Urlaub, Freibier & Privatkonkurs 19:30 Thomas Stipsits & Manuel Rubey € 20,-- Triest 19:30 Pepi Hopf VORPREMIERE € 15,-- danke, sehr sozial 19:30 Pepi Hopf VORPREMIERE € 15,-- danke, sehr sozial 19:30 Peter & Tekal VORPREMIERE € 15,-- Verarzten kann ich mich selber!


D N U R G R E S L A M A R E T H E AT

VORSTELLUNGSBEGINN: immer um 19:30 Uhr

KARTEN:

Löblichgasse 5-7 1090 Wien 01/310 46 33

3 01 310 46 3 nd.com u www.alsergr

(Kindervorstellungen 15:00 Uhr)

MAI 2013

APRIL 2013

1

1

Spielfrei

Mo

2

2

Spielfrei €

Sympathy for the Angel

4 Open House Do

play & win

5 Bernie Magenbauer Ohne Roy Black

Fr

6 15:00 Stoffels Wunderkistchen RaDeschnig

Mo

Mi

Feinkost

Die kriminelle Energie

die Blutbild Show

Mi

Gerafi Liederabend Ein Traum von Freundschaft

Der Stumpfsinn des Lebens

Der Lieblingsbaum

Christoph Krall & Ursula Schwarz

48. v. Chr. PREMIERE

21 BENEFIZ - Ein Abend gegen Hunger mit dabei: Fredi Jirkal, Richard Matula, Ingrid Jantzen, Alex Sedivy, Andre Blau uvm.

22 23 Paul Pizzera

Zu wahr, um schön zu sein

24 Buchgraber & Brandl denken verboten

25 Blonder Engel

Sympathy for the Angel

26 Heinz Hofbauer Fr

Fünf

27 15:00 Morigan - die Märchenfee Sa

Schneewittchen und die 7 Zwerge

Christoph Krall & Ursula Schwarz

48. v. Chr.

28 Open House Die Stunde des So

29 Mo

Siegers (Gewinner April)

16

18

8,50 €

16

20

16

16

16

16

8,50 €

16

16

durch die Blume

18

16

16

16

Spielfrei €

18

18

16

16

Die Galanacht des Schüttelreimes

22 Verein d. Freunde d. Schüttelreims

Die Galanacht des Schüttelreimes Best of Five

The Day The Music Died

25 15:00 Figurentheater Eva Hesse

8,50

Frieda Flieder

Robert Putz

16

16

Am Anfang war der Apfel

26 Open House So

Die Stunde des Siegers (Gewinner Mai)

27

Spielfrei

Mo

28 2gewinnt Di

29 Finest Hour II Mi

16

16

16

10 Saiten und 1 Stimme Jazz vom Feinsten Spielfrei

31 Rudi Schöller Fr

Der Stumpfsinn des Lebens

Do

16

16

Spielfrei

30 €

Fünf

21 Verein d. Freunde d. Schüttelreims

Sa

Di

Do

Was kostet die Welt?

16

18

18

17 und 18 Di

Mi

KASSA geöffnet von 18-20 Uhr

19 Verein d. Freunde d. Schüttelreims Do

Die Galanacht d. Schüttelreims

20 Verein d. Freunde d. Schüttelreims Fr

Die Galanacht d. Schüttelreims

21 Rudi Schöller Sa

Was kostet die Welt?

22

Sympathy for the Angel

Die kriminelle Energie

Infos: www.alsergrund.com

SOMMERPAUSE bis inkl. 16. 09. 2013

Herr Müller und die Dönermonarchie

25 Ludwig Müller €

16

16

16

MI

Herr Müller und die Dönermonarchie

26 Hofbauer Heinz Do

Fünf

27 Martin Kosch Fr

Urlaub, Freibier & Privatkonkurs

28 Vinzent Binder Sa

29 So

30 Mo

Liebe Gäste!

18

18

16

18

18

16

16

16

Spielfrei

24 Ludwig Müller

Geschlossene Vorstellung

Spielfrei

23

Di

14 Saison-Abschluss-Fest Fr

16

SEPTEMBER 2013

Mo

Mo

11

Spielfrei

Ein Traum von Freundschaft

24 Buchgraber & Brandl €

So

ERiCH

20

Fr

18

18

Spielfrei

10

Feinkost

Mo

Do

18

48. v. Chr.

So

Mi

Nichtraucher-Tag

So

9

Mi

19

Di

Die großen Kränkungen der Menschheit

13 Leo Lukas & Simon Pichler

18 Heinz Hofbauer Sa

8 Gunkl

Spielfrei

17 Gerafi Gerafi Liederabend Fr

Red net so schiach!

Spielfrei

23 Alexander Sedivy

Spielfrei

30 Michael Eibensteiner Di

16

Spielfrei

Mo

Do

Durch die Blume

12 Blonder Engel

16 BlöZinger Do

Mehr Wirbel als Säule

Red net so schiach!

16

ERiCH

7 Lydia Prenner-Kasper

18

15 Gerald Fleischhacker

20 15:00 Figurentheater Eva Hesse

Mi

13

Die großen Kränkungen der Menschheit

Spielfrei

19 Lydia Prenner-Kasper

Di

16

16

JUCHUU!! 30 Jahre Nowak

14 Christoph Krall & Ursula Schwarz

18 2gewinnt

So

12

JUCHUU!! 30 Jahre Nowak

Mo

17 Peter Klien

Sa

16

18

Sa

Spielfrei

16 Gerafi

Fr

Sa

48. v. Chr.

11 Gunkl

Di

15 Mo

Do

Fr

Über Männer in den besten Jahren

6 Michael Eibensteiner

Fr

10 Reinhard Nowak

16

URTHEPPAT!

So

Mi

16

Mi Do

Heini Hemmi

9 Reinhard Nowak Do

18

16

Spielfrei

Mo

5 BlöZinger €

Spielfrei

4 Werner Brix 40 plus -

Infos: www.alsergrund.com

So

13 Christoph Straka 14

18

An Anfang war der Apfel

12 Alexander Sedivy

Di

Newcomer

A Zimmerl zum Leben

So

Di

Spielfrei

Josef Hader zu Besuch bei… 6 SPECIAL - Hader präsentiert

Mo

16

(Anmeldungen bis 27.04.)

So

Spielfrei

11 Robert Putz

Sa

play & win

5

Sa

3 €

7 Guido Tartarotti

10 Leo Lukas & Simon Pichler

Fr

16

8,50

Stoffel und die Nixe

Open House

Di

9 Gerald Fleischhacker

Do

16

16

2

8 Christoph Krall & Ursula Schwarz

8

Mi

Suppeneinlage

4 15:00 Stoffels Wunderkistchen Sa

Spielfrei

So

Di

16

A Zimmerl zum Leben

7

8,50

Stoffel und der Räuber Rotbart

Sa

16

Fr

Konzert

1 RaDeschnig

3 Gerhard Gutenbrunner

3 Blonder Engel Mi

JUNI 2013

Spielfrei

Do

Di

Kinderprogramm Spielfrei

Mi

Lieder vom Menschsein Spielfrei

Spielfrei

möchten gleich llen Spielplan vorstellen zu dürfen und Wir freuen uns, Ihnen hier unseren aktue er ab Mai 2013 an Theat das her) Besuc er unser h Wunsc darauf hinweisen, dass (auf vielfachen allen Spieltagen zur Gänze rauchfrei ist. schieden müssen, schon wieder in die Sommerpause verab Bevor wir uns in ein paar Wochen leider Newcomer-Kabarett und aus ung Misch bunte eine als nochm bringen wir Ihnen - wie gewohnt bewährten Kabarett-Klassikern! UER Hier nur eine kleiner Auszug: ENGEL (3.4./25.4./12.6.) und HEINZ HOFBA unstnagelORF Comedy-Chance Finalisten BLONDER FLEISCHHACKER (9.4./15.5.), Kleink D GERAL ator Moder WienRadio ), K (9.5./10.5.) (26.4./18.5./26.9. Kabarett- „Urgesteine“ :-) REINHARD NOWA not least but Gewinner 2012 BLÖZINGER (16.5./5.6.), npower RADESCHNIG (6.4./1.6.) und last Fraue uchsNachw /8.6.), (11.5. GUNKL und JOSEF HADER präsentiert Newcomer (6.5.). auf facebook online unter www.alsergrund.com oder Alle (weiteren) Termine finden Sie auch immer topaktuell informiert)! (werden Sie unser „Freund“ und seien Sie ison ausklingen, und lassen Sie mit uns die Kabarett-Sa Sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig erpause im September 2013 wieder für Sie da sind bevor wir mit frischem Wind, nach der Somm 18 - 20 h geöffnet). 09.; Kassa am 17. & 18. 09. jeweils von (Sommerpause von 15. 06. bis inkl. 16. g, eine schöne Zeit und freuen uns, Sie Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltun n! bald wieder bei uns begrüßen zu dürfe Cornelia Hutter & Michael Auernigg Alsergrund und das gesamte Team vom Theater am

Programmänderungen aus organisatorischen Gründen möglich. Tipp- und Satzfehler vorbehalten.

ZVR: 559 00 12 06

Kultuhr Kabarett Spielplan 2-2013  

Kultuhr Kabarett Spielplan 2-2013 Programmzeitung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you