Issuu on Google+

.... mitten in den 80ern! Mitten in den 80ern ..... war Eik BREIT mit seiner Band „Erste Allgemeine VerUNsicherung“ auf Höhenflügen im Pophimmel, wie sie in österreichischen Landen nur ganz wenige erleben konnten. Zusammen mit Klaus Eberhartinger, Thomas Spitzer & Co beherrschte dieses legendäre Rock-Kabarett-Ensemble jahrelang die Hitparaden im gesamten deutschen Sprachraum. Und die Musik jener stürmischen Epoche ist das musikalische Herzstück des neuen Musikkabarett-Programms des früheren Parodie- und Comedy-Spezialisten der EAV. Er und seine kongeniale Partnerin, die Grazer Schauspielerin und Kabarettistin Ursula BRUCK, vergreifen sich dabei an über 40 der bekanntesten Songs dieses wahnwitzigen Jahrzehnts: da treffen die Goldenen Zeiten des Austropop auf die bisweilen skurrilen Blüten der Neuen Deutschen Welle, mit den Songs werden neue Geschichten erzählt oder sie werden ganz einfach umgedeutet und entstellt - bis zur absoluten Kenntlichkeit! Dabei beginnen BRUCK & BREIT wie Adam & Eva – pardon, Eva & Adam – ganz am Anfang mit der ersten Abschiebung der Menschheitsgeschichte - der Vertreibung aus dem Garten Eden. Und im Stil bester österreichischer Kabarett-Tradition beschreiben sie die oft sehr jenseitigen Versuche der missratenen Nachfahren des ersten dokumentierten Liebespaares der Welt, dieses verlorene Paradies wiederzufinden: von unsagbar merkwürdig bis seltsam vertraut sind die Charaktere der menschlichen Lebensformen, die sich im grindigen Tanzcafé „Eden“ treffen: Pärchen missverstehen einander prächtig, wühlen in unaufgeräumten Beziehungskisten, menschliche Abgründe werden tiefgründig ergründet – bis schließlich der liebe Gott selber seinen Kummer in Alkohol ertränkt und von seinem Namensvetter ein lang ersehntes Happy End einfordert.

Kurz und gut: ein Musik-Kabarett-Revue-80er-Spektakel der ganz besonderen Art!

Keyboard: Roland Wesp Ezzes: Tino Sekay, Robert Persché Texte: Andrea Sailer, Ursula Bruck, Eik Breit


Ursula BRUCK Geboren in Graz und ausgebildet am Franz-Schubert-Konservatorium in Wien hat die äußerst vielseitige Schauspielerin unzählige Bühnen bespielt: Theater der Jugend Wien, Kammerspiele Wien, Stadttheater Klagenfurt, Studiobühne Villach, Next Liberty und Schauspielhaus Graz, Kleine Komödie Graz, Theater im Keller und.. und… und… – bis sie schließlich beim renommierten Grazer Kabarettensemble „Die Grazbürsten“ landete, wo sie von 2000 bis 2010 auch ihre humoristischen und gesanglichen Qualitäten unter Beweis stellen konnte.

Kleiner Rückblick: Als im Dezember 2010 BRUCK & BREIT ihr erstes Programm „extraordinär! - Die liederlichlasterhafte Revue“ präsentierten, war dies das Ende von Ursula Bruck’s Mitgliedschaft bei den „Grazbürsten“: Einige ihrer damaligen Kollegen verstanden die Satire in den dazu veröffentlichten Fotos nicht und warfen sie kurzerhand - weil „nicht mit dem Ruf der Grazbürsten vereinbar“ - aus der Truppe. In den darauffolgenden Presseberichten musste sich das bekannte Kabarett-Ensemble durchaus die Attribute „humorfrei und satireunkundig“ attestieren lassen .....

Eik BREIT Geboren in Niederösterreich, seit 25 Jahren Wahlgrazer, kann er auf eine abwechslungsreiche Karriere blicken: als Gründungsmitglied, Bassist, Sänger und Parodiespezialist der EAV, der bis dato erfolgreichsten deutschsprachigen Band aus Österreich, erlebte er eindrucksvolle Höhenflüge, um dann 1995 mit der Austropop-Ikone Wilfried das A-capella-comedy-Ensemble „4Xang“ zu gründen und nahezu sämtliche Kleinkunstbühnen in Österreich und Bayern zu bespielen. Nach einem mehrjährigen Abstecher als Intendant des Grazer Jazzsommers ist er nun recht erfolgreich als Schauspieler, Sänger und Regisseur bei Theater, Film und Kabarett gelandet.

Roland WESP Gebürtiger Salzburger, war bereits ab dem zarten Alter von 9 Jahren außerordentlicher Hörer am Salzburger Mozarteum (Klavier und Geige). Als wenige Jahre später sein Interesse für Jazz entwickelte entschloss er sich zu einem Jazzklavierstudium an der Kunstuni Graz. Seither ist er fixer Bestandteil der österr. Jazzszene (z.B. Lungau Big Band, Randy Brecker, Maja Jaku, Stjepko Gut, u.v.a.), scheute aber auch nicht Ausflüge zum Theater (Schauspielhaus Graz) oder ins Pop-Genre (Anna F und Maria Bill, die er auch zur Zeit auf ihrer aktuellen Tour begleitet).

Andrea SAILER Geboren in Weiz (Stmk), Studium der Philosophie und der Anglistik/Amerikanistik. Freie Autorin: Zahlreiche Publikationen (Lyrik, Prosa, Essay), Beiträge in Rundfunk und Zeitschriften/Feuilleton, Kabarettautorin. Literaturförderpreis der Stadt Graz 1997, Bertelsmann-Literaturkurs-Stipendium Klagenfurt 1998, 2002 Österreichischer Frauenkunstpreis , Österreichischer Frauenkunstpreis 2002.


Bruck & Breit - Jenseitig von Eden