Page 18

LIFESTYLE

AUSGABE 31 | DEZEMBER 2015

EMPFEHLUNG VOM CHEF

RESTAURANT-TIPP I

Marc Fischer

18

EIN GUTER TROPFEN AUS “PETRA” Fernseh-Koch und Restaurantbesitzer („Mirador de Cabrera“) Jörg Klausmann empfiehlt IZ-Lesern jeden Monat ausgesuchte Weine nationaler und internationaler Herkunft. Dazu gibt es ein passendes Rezept zum Nachkochen. Lassen Sie es sich schmecken! 2011 Ses Ferritges, Miquel Oliver, Petra

Traubensorten: Callet, Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon. Ende August/September gelesen, 12 Monate in französischen und amerikanischen Fässern gereift. Im Januar 2013 abgefüllt in Flaschen. Kirschrot mit violetten Reflexen, Aromen und Düfte nach Obst, Gewürzen und Vanille (deshalb auch passend zum Asia Rotkohl). Kein „Holzwein“ sondern wunderbar abgerundet. Für mich mit das beste Preis-Leistungsverhältnis auf der Insel. Ein wunderbarer, klarer Wein mit Substanz, Kraft und doch schöner Weichheit. Zu meiner Weinempfehlung gibt es dieses „kleine“ Rezept zum Nachkochen...

DER EDEL-MALLORQUINER AUS LLOSETA „Santi Taura“ sucht man bei Michelin vergeblich. Doch die Gäste loben das Lokal in höchsten Tönen.

E

J&A Photos

Zutaten für 6 Personen: ca. 1 kg Rotkohl / 1 Zwiebel / 6 EL Apfelessig / 4 EL Sojasauce

/ 5 EL Orangensaft / 600 ml Geflügel- oder Gemüsefond / 30 g Ingwer / 1 Zimtstange /

3 Sternanis / 3 Gewürznelken / frischer Koriander / 4 EL Zwetschgenmarmelade /

4 EL Johannisbeermarmelade / 1/4 l Rotwein / Salz, Pfeffer, Zucker / etwas Gänseschmalz

„Asia“ Rotkohl

Äussere Blätter vom Rotkohl entfernen. Kohl vierteln. Von Hand oder auf der Schneidemaschine den Kohl bis zum Strunk in dünne Streifen schneiden. Zwiebel und Ingwer würfeln, im Gänseschmalz dünsten, Kohl dazu. Alle Flüssigkeiten, s.o. dazu, zugedeckt leicht kochen lassen. Rotwein separat mit allen Gewürzen aufkochen, ca 20 Minuten ziehen lassen, absieben. Flüssigkeit zum Kohl geben, Marmelade dazu. Nach knapp 2 Stunden, immer wieder zwischendurch mischen bzw. rühren, abschmecken mit Salz und Pfeffer, evt. Zucker nochmals. Servieren es Gans oder Ente. Oder probieren Sie es mal zu kräftig gebratenem Fisch…warum nicht? Oder auch am nächsten Tag kalt zu geräucherter Enten-oder Gänsebrust. Viel Spass beim Nachkochen und Genießen, Ihr Jörg Klausmann Restaurant Mirador de Cabrera und Moderator bei doppio tv

r besitzt keinen Stern, obwohl ihm der schon öfters nahegelegt wurde. Die Liste der Reservierungen ist dennoch unendlich lang. Das Restaurant „Santi Taura“ in Lloseta punktet nicht nur mit hochwertiger Küche, sondern auch mit der Person des gleichnamigen Chefs. Er war 13 Jahre alt, da stellte sich Santi Taura die Frage, was er denn mal machen wolle, wenn er erwachsen ist. Ob bereits damals schon die Gastronomie bei der Beantwortung der Frage eine Rolle spielte, bleibt sein Geheimnis. Tatsache ist, dass der gebürtige Kreativkopf, passionierte Koch und Inselliebhaber aus Lloseta inzwischen nicht nur seinen Beruf, sondern seine Berufung gefunden hat.

Stimmiges Konzept

Im Juni 2003 eröffnete er das Restaurant “Santi Taura” in seinem Heimatort – und ist diesem bis heute treu geblieben. Natürlich gab es in der ganzen Zeit Veränderungen, einen Umzug und eine stän-

dige Weiterentwicklung. Doch Santi gehört mit seinem Lokal zu Lloseta, wie La Seu zu Palma. Und sein Konzept zu den beliebtesten der Insel. Es gibt ein wöchentlich wechselndes Menu für alle Gäste. Zu diesem gehören drei Vorspeisen, Fisch, Fleisch und ein Dessert. Jeweils mittwochs wird an der Zusammenstellung gearbeitet und die Neukomposition im Team besprochen. Wer mag, kann die Schlemmerei mit einer Käseplatte ausbauen. Der Preis liegt bei 37 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer, Getränke werden extra berechnet. Das PreisLeistungs-Verhältnis haben „Santi Taura“ zu einer Beliebtheit verholfen, die ihresgleichen sucht. Denn die Liste der Reservierungen ist lang, sehr lang. Wartezeiten von mehreren Wochen, gerade an den beliebten Freitagen und Samstagen, gehören zur Normalität.

Ein Charakter vor dem Gast

Doch das ist längst nicht

alles. Natürlich dreht sich bei Santi Taura alles um den Chef höchstpersönlich. Er ist eben ein Charakter, charmant, höflich, eloquent. Vor allem aber ist Santi präsent. Und das gefällt den Gästen. Man kann ihm beim Garen zuschauen. Er erklärt seine Speisen, beschreibt Zubereitung, Gewürze, Produkte, schafft so auf ganz wunderbare Weise die Verbindung zwischen Topf und Teller. Dass sich Santi nicht mit jedem Produkt zufrieden gibt, zeigt auch die Auswahl der Zutaten. Er verwendet beispielsweise sein eigenes Olivenöl, das unter der Marke “Oli Santi Taura” angeboten wird. Die Oliven wachsen in Fornalutx, werden dort auch gepresst. Das Öl gibt es nicht nur zum Essen, sondern natürlich auch als exklusive Kaufoption für die Gäste. Restaurant Santi Taura C/. Joan Carles I, 48 07360 Lloseta Tel.: 656 738 214 www.restaurant santitaura.com Marc Fischer

Die inselzeitung mallorca dezember 2015  

Weihnachten auf Mallorca und Made in Mallorca - das sind natürlich im Dezember unsere Hauptthemen. Mode made in Mallorca - entdecken Sie mit...

Die inselzeitung mallorca dezember 2015  

Weihnachten auf Mallorca und Made in Mallorca - das sind natürlich im Dezember unsere Hauptthemen. Mode made in Mallorca - entdecken Sie mit...