Page 32

Kampf der Giganten | Angeln

Die Rute spannt sich, gleich reißt die dünne Sehne. Nein, sie hält. Ich kurble, senke oder hebe, ich schwitze. Herrjeh, was wehrt sich da am anderen Ende, ein halber Hai? Doch ich gebe nicht auf, ich habe „Der alte Mann und das Meer“ gelesen, das ist mein Fisch, ich bringe ihn nach Hause. Der Fisch zuckt und zappelt, ich kurble und keuche. Jetzt heißt es Er oder Ich! Da, endlich, ein Schatten dicht am Boot! Klatte greift den Käscher und holt - einen mickrigen Lachs hoch, kaum größer als mein Unterarm und auch nicht dicker. Na gut, will ich sagen, besser als nix, da schmeißt Klatte meinen großen Fang auch schon wieder über Bord. Der darf noch wachsen. Thomas Klatte legt die Angeln wieder aus. Er hatte sie eingeholt, damit sich beim wilden Kampf ihre Sehnen nicht verwirren. Kaum ist das geschehen, schnurrt es wieder los. „Biss!“ Diesmal ist es Kumpel Torsten, der drillen darf. Die Sehne ist gespannt, die Rute gebogen. Auch dieser Fisch wehrt sich, im wahrsten Sinne des Wortes, verbissen. Da, kaum hundert Meter vom Boot, schießt er plötzlich aus dem Wasser. Wow, scheint ein Prachtexemplar zu sein. Kann es sein, dass Torsten, der wohl nicht mehr lange mein Freund ist, einen größeren Lachs fängt als ich? Ruhig und konzentriert drillt er seine Beute ran, darauf bedacht, die Sehne stets straff zu halten. Manchmal scheint es, als sei der Fisch vom Haken, die Sehne erschlafft. Doch das war nur eine kurze Atempause. Fast eine halbe Stunde dauert der Kampf, dann liegt ein riesiger, schuppiger Fisch auf dem Boden der „Nautilus“. Angelguide Klatte misst nach. „Einskommaneun Meter“, verkündet er. Torsten strahlt, als als sei er mit Gold gewaschen. Ich wünsche fröhlich „Petri Heil“, drinnen aber rumort es: Einskommaneun, das riecht nach Weltrekord. Doch Skipper Klatte tröstet: „In der Ostsee

gefangene Lachse messen auch mal fast 1,30 Meter.“ Ich fasse wieder Mut. Weit vor oder hinter uns drillt die Konkurrenz. Über uns krakeelen die Möwen, dann schießen sie auf einen Punkt in der Nähe. „Wo Möwen sind, ist der Lachs nicht“, sagt aber der erfahrene Klatte. Über das Echolot ziehen Punkte, Striche, Kleckse. Meist sind es Schwärme von Sprotten und Heringen. Hornhechte sind gleichfalls dabei, sie zeigen das Ende der Lachssaison an. Wir haben an diesem Tag noch einige an der Angel, etwa ein Meter lange Pfeile, schlank, mit spitzem Maul und sehr lecker. Auch Lachse tauchen auf dem Display auf, als fette, lang gezogene Kleckse, sie wirken wie Wassernixen. Doch auch da sagt Klatte: „Die Lachse, die wir auf dem Echolot sehen, sind meist nicht die, die wir fangen.“ Die Zeit vergeht. In den Sehnen verfangen sich glitzernde

„Es gibt keinen stärkeren Fisch in der Ostsee“

32

Profile for Insel Rügen

Insel Rügen. Maritime Abenteuer ´14  

Marinas I Segeln I Yacht I Kajaktouren I Surfen I Kiten I Angeln I Ostsee I Urlaub I Insel Rügen I Isle of Ruegen I Urlaub I Abenteuer I Adv...

Insel Rügen. Maritime Abenteuer ´14  

Marinas I Segeln I Yacht I Kajaktouren I Surfen I Kiten I Angeln I Ostsee I Urlaub I Insel Rügen I Isle of Ruegen I Urlaub I Abenteuer I Adv...