Page 1

Amtliche Mitteilung

Zugestellt durch Post.at

ROSSBACH

GEMEINDE INFORMIERT BÜRGERMEISTER AUS DER GEMEINDERATSSITZUNG INFO AUS DER GEMEINDE WIR GRATULIEREN... EINWOHNEREVIDENZ KINDERFERIENPROGRAMM 2011 GESUNDE GEMEINDE FÜR UNSERE KLEINEN VEREINE VERANSTALTUNGEN TERMINE

Die neue Orgel wurde am 28. August 2011 feierlich eingeweiht

.

Ausgabe September 2011


BÜRGERMEISTER Geschätzte Roßbacherinnen und Roßbacher!

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

Ein wechselhafter Sommer neigt sich zu Ende  aber wiederum ein durch viele Aktivitäten sehr belebter. Mit der feierlichen und toll organisierten Orgeleinweihung wurde dieses Projekt auf hohen Niveau seiner Bestimmung für die nächste Generation übergeben. Ich möchte mich an dieser Stel-  le nochmals bei allen Mitwirkenden unter der Führung von Angela Gattermaier u. Organist Josef Katzlberger recht herzlich bedanken. Da auch Bischof Dr. Ludwig Schwarz das Engagement und die Herzlichkeit mehrmals hervorhob, darf uns mit Stolz erfüllen. Ein Fest ist vorbei, das nächste ist in Vorbereitung „Roßbach bewegt“ - um die Vorbereitungen der Musikkapelle für das Gründungsfest  nächstes Jahr nicht zu hindern wurden in der sogenannten Wirtswiese von Seiten der Gemeinde Auffüllungs- und Planierarbeiten in Auftrag gegeben, um diesem Fest ein geeignetes Gelände zur Verfügung zu stellen. Das umfangreiche Kinderferienprogramm wurde durchwegs gut besucht und bescherte den Kindern kurzweilige Sommerferien auch hier noch-  mals herzlichen Dank an alle Organisatoren und Mitwirkenden. Auch die Baumaßnahmen in unserer Gemeinde nehmen Formen an und sind Großteils im Zeitplan.  Die beiden Kanalbauabschnitte - Grünau und Wolfeck werden nach Fertigstellung der restlichen Arbeiten im Herbst in Betrieb genommen.

Unsere acht ISG-Wohnungen werden mit einer kurzen Verzögerung im Oktober bezugsfertig sein. So wird eine Lücke in unseren Ortskern in optisch hervorragender Art geschlossen und das Wohnungsangebot in unserer Gemeinde erweitert. Die Zufahrt und der Parkplatz zur ISGWohnanlage wird derzeit errichtet und anschließend asphaltiert. Einige Ausbesserungen und Sanierungsarbeiten auf unseren Gemeindestraßen müssen ebenfalls im heurigen Jahr noch durchgeführt werden und somit ist unser beschränktes Straßenbaubudget im heurigen Jahr mehr als aufgebraucht. Der soweit als mögliche Bau des Güterweges Frengelsbach wurde mit der Asphaltierung ebenfalls abgeschlossen und im Herbst wird mit dem Gehsteigbau Jaiding-Roßbach begonnen. Soweit es die Witterung zulässt, sollte der Unterbau noch im heurigen Jahr fertiggestellt werden. Weitere Projekte werden von unserer Seite in Planung gestellt und so verbreitet, dass der Geldfluss seitens des Landes, soweit als möglich, nicht ins stocken gerät.

Somit wünsch ich Euch allen noch einen schönen Herbst und bedanke mich bei allen Mitwirkenden für unser liebens- und lebenswertes Roßbach.


Einblick ins Kinderferienprogramm - Besuch KTM Mattighofen am 02. September 2011

In dieser Ausgabe findest Ihr den neu überarbeiteten Ortsplan der Gemeinde Roßbach. Ortspläne liegen im Gemeindeamt auf.

Amtliche Mitteilung

Güterweg Frengelsbach

Ausgabe September 2011

ISG-Wohnblock


AUS DER GEMEINDERATSSITZUNG

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

Gemeinderatssitzung am 19. Mai 2011 Der Gemeinderat nahm den Prüfungsbericht der Bezirkshauptmannschaft zum Rechnungsabschluss einstimmig zur Kenntnis. Das Haushaltsjahr 2010 schloss mit einem bereinigten Jahresergebnis von € -73.192,65 (im Vorjahr € -259.894,34). An den außerordentlichen Haushalt wurden zweckgebundene Zuführungen (Kanalanschlussgebühren, Verkehrsflächenbeiträge und Mittel aus dem Katastrophenfonds) in der Höhe von € 56.620,90 zugeführt. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Haushaltsjahres 2010 beträgt € 283.544,11. Von dieser Summe wurden € 273.194,20 im außerordentlichen Haushalt in die einzelnen Projekte investiert. Bei den freiwilligen Ausgaben blieb die Gemeinde sehr wesentlich unter den Richtlinien des Landes. Weisungsgemäß wurde auch eine Rücklage (Müllentsorgung) in der Höhe von € 25.541,39 dem ordentlichen Haushalt zugeführt. Für den überwiegenden Ausgleich des Abganges 2009 wurden der Gemeinde € 235.000,00 aus Bedarfszuweisungsmittel zur Verfügung gestellt. Die restliche Summe wird in das neue Haushaltsjahr übernommen und mit den Ausgleichszahlungen im nächsten Jahr abgedeckt. Der Darlehensstand konnte im Jahr 2010 um € 68.807,23 verringert werden und liegt bei € 1.011.993,38. Davon entfallen € 777.664,38 auf den Bereich Ortskanalisation, welcher zu 100 % durch Annuitätenzuschüsse abgedeckt ist. Die Darlehenssumme von € 234.329,00 wurde für die 1. Etappe Volksschul- und Kindergartenadaptierung aufgenommen. Die Gemeinde hat für dieses Darlehen einen Nettoaufwand von € 15.803,38 im Jahr. Die wirtschaftliche Unternehmung der Gemeinde = Verein zur Förderung der Infrastruktur der Gemeinde Roßbach & Co KG (VFI) konnte den Haushalt mit € 57.284,42 in den Ausgaben und Einnahmen ausgeglichen gestalten. Der außerordentliche Haushalt der VFI verzeichnete Einnahmen in der Höhe von € 506.786,42 und Ausga-

ben von € 604.436,50. Der Fehlbetrag resultiert aus der Abschreibung aus den Vorjahren. Der außerordentliche Haushalt der VFI ist grundsätzlich ausgeglichen gestaltet. Beim Vorhaben Gehsteig bzw. Gehweg Fraham besteht ein Abgang in der Höhe von € 11.561,00 welcher mit Beginn der Errichtung der zweiten Bauetappe durch das Land ausfinanziert wird. Mit der Errichtung der zweiten Etappe (von Jaiding nach Roßbach) soll im Spätherbst begonnen werden. Die geschätzten Kosten dafür liegen bei € 205.000,00 und werden durch Landeszuschüsse und Bedarfszuweisungsmittel finanziert. In dieser Gemeinderatssitzung wurde auch der Finanzierungsplan des Ortskanales BA 05 (Kleinkläranlagen in Grünau und Wolfeck) beschlossen. Die Gesamtbaukosten betragen € 1.082.000,00. Diese Summe wird durch Bundesmittel (58,9 %) Landesförderung (5 %) Anschlussgebühren (15,71 %) und Darlehen (20,37 %) finanziert. Für die Vorfinanzierung der oben angeführten Förderungs- und Finanzierungsmittel wurde bei der Raiffeisenbank Region Altheim ein Darlehen in der Höhe von maximal € 900.000,00 aufgenommen.

Gemeinderatssitzung vom 07. Juli 2011 Die Durchführung von Kanalprüfmaßnahmen im Zuge der Errichtung des Ortskanales, BA 05, Kleinkläranlagen Grünau und Wolfeck, wurde in dieser Gemeinderatssitzung an die Firma WDL, Andrichsfurt, zum Angebotspreis von netto € 12.855,10 vergeben. Die Kommunalkredit Public Consulting GmbH Wien, welche ja einen Großteil der Finanzierung durch Bundeszuschüsse mitträgt, teilte der Gemeinde Roßbach mit, dass in den einzelnen Entsorgungsgebieten getrennte Gebührenkreise geführt werden und die tatsächlichen Aufwendungen für das jeweilige Entsorgungsgebiet zur Berechnung der Anschluss- und Benützungsgebühr ermittelt und entsprechend eingehoben werden müssen.


- Elternbeiträge sind nur für ein Kind vor dem vollendeten 30. Lebensmonat, ab dem Schuleintritt bzw. für ein Kind, das über keinen Hauptwohnsitz in OÖ. verfügt, zu leisten. Folgende Bereiche waren aufgrund der OÖ. Kinderbetreuungsgesetz-Novelle 2011 in dieser Verordnung zu regeln: - Allgemeine Vorschriften über Elternbeiträge, wenn der beitragsfreie Besuch der Kinderbetreuungseinrichtung ohne Rechtfertigungsgrund nicht regelmäßig entsprechend der Anmeldung erfolgt (§ 27 Abs. 2 z.8 OÖ. KBG). - Festsetzung der Obergrenzen für angemessene Materialbeiträge und allgemeine Vorschriften für Veranstaltungsbeiträge (§27 Abs. 2 Z.8 OÖ. KBG). - Festsetzung der Mindesthöhe des Gastbeitrages, wenn ein Kind eine Kinderbetreuungseinrichtung in einer anderen Gemeinde als der Hauptwohnsitzgemeinde besucht (§ 28 Abs. 2 OÖ. KBG). Der ehemalige Kommandoraum der FF Roßbach wurde an die Fa. Noris, Graz, als Lagerraum vermietet.

- Herr Johannes Karl Feuchtinger (FPÖ) hat mit 31. Mai 2011 auf sein Mandat als Gemeinderat und als Ersatzmitglied des Gemeinderates verzichtet. - Herr Rainhard Fink (SPÖ) wurde durch die Verlegung seines Wohnsitzes in eine andere Gemeinde seines Mandates als Ersatzmitglied verlustig. Durch den Bürgermeister wurde Herr Josef Stranzinger, Edt 1, auf das freie FPÖ-Mandat im Gemeinderat bestellt. Dieser Mandatsverzicht bzw. der Mandatsverlust zog auch Nachwahlen in den Ausschüssen nach sich, welche in der Gemeinderatssitzung abgehandelt wurden. - Herr Josef Brandstetter wurde zum Obmann­ stellvertreter des Ausschusses für örtliche Umweltfragen und Klimabündnis gewählt. - Herr Franz Lindlbauer, wurde zum Mitglied in den Ausschuss für Familien-, Senioren-, Wohnungs- und Integrationsangelegenheiten, sowie Gesunde Gemeinde und Leaderangelegenheiten der Gemeinde Roßbach gewählt. - Herr Josef Stranzinger, wird zum Ersatzmitglied in den Ausschuss für Schul- und Kindergartenangelegenheiten der Gemeinde Roßbach gewählt. - Herr Karlheinz Fink wird zum Ersatzmitglied in den Ausschuss für Familien-, Senioren-, Wohnungs- und Integrationsangelegenheiten, sowie Gesunde Gemeinde und Leaderangelegenheiten der Gemeinde Roßbach gewählt. - Herr Gerhard Daskiewicz, wird zum Ersatzmitglied in den Personalbeirat der Gemeinde Roßbach gewählt.

Ausgabe September 2011

Aufgrund der Neuerlassung der Elternbeitragsverordnung durch den Gesetzgeber war es notwendig, wie in den letzten Jahren, auch heuer die Kindergartenordnung abzuändern. Sie wurde an die gesetzlichen Bestimmungen angepasst. Darüber hinaus wurde eine Kindergartentarifordnung erlassen. Der Kindergarten ist zwar weiterhin „gratis“ aber in nachstehenden Fällen sind Beiträge einzuheben.

Für die Instandhaltungsarbeiten an den Güterwegen, welche vom Güterwegeinstand­ haltungsverband Alpenvorland durchgeführt werden, wurde durch die Gemeinde Roßbach eine Verordnung und ein Bescheid erlassen, welche die Durchführung der Maßnahmen und die Aufstellung von Verkehrszeichen regelt.

Amtliche Mitteilung

Ein gemeindeinternes Ausgleichen der Anschlussund Benützungsgebühr durch unterschiedliche direkte oder indirekte Subventionierung, Rückstellungen etc. ist nicht zulässig. Dies hat zur Folge, dass neben der bestehenden Kanalgebührenordnung für die beiden Abwasserentsorgungsgebiete Grünau und Wolfeck jeweils eine eigene Kanalgebührenordnung erlassen werden muss. Dem trug der Gemeinderat in der Sitzung am 07. Juli 2011 Rechnung und entsprechende Kanalgebührenordnungen.


INFO AUS DER GEMEINDE Räume zu vermieten - Roßbach 14 (Amtsgebäude)

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

Im Amtsgebäude sind die ehemaligen Arzträume frei! Größe:

33 m²

Miete:

164,31 € inkl. USt

Sonstige Kosten: Der verhältnismäßige Anteil an den öffentlichen Abgaben und Betriebskosten vom gesamten Bestandsobjekt beträgt 10 % (ca. 35,00 €uro im Monat). Die Heizkosten werden an Hand der bestehenden Zähler abgerechnet. Weiters ist ein jährlicher Verwaltungskostenbeitrag im gesetzlichen Ausmaß zu entrichten. Die Stromkosten sind vom Mieter zu tragen. Bei Interesse bitte am Gemeindeamt Roßbach (Tel.: 07724 81 10) melden!

Moderne Mietwohnungen zu vermieten - Roßbach 37 Im Ortskern (neben dem Gemeindeamt) wurde ein modernes Wohnhaus mit acht Mietwohnungen (Baufertigstellung Herbst 2011) errichtet. Die Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen in der Größe von ca. 65, 73 und 75 m² befinden sich auf zwei Geschossen (Erd- und Obergeschoss). Sie sind über das zentrale Stiegenhaus oder mittels Lift barrierefrei zu erreichen. Die Wohnungen verfügen jeweils über eine dem Wohnzimmer vorgesetzte Loggia und sind größtenteils süd- bzw. westorientiert. Das Haus ist teilunterkellert. Im Keller sind Gemeinschaftsräume wie ein Trockenraum, ein Abstellraum für Fahrräder sowie die Haustechnik untergebracht. Darüber hinaus steht für jede Wohnung ein eigenes verschließbares Kellerabteil zur Verfügung. Die Wärmeversorgung des Hauses erfolgt über Anschluss an das örtliche Nahwärmenetz. Alle Wohnungen sind auch mit kontrollierter Wohnraumlüftung ausgestattet. Für den ruhenden Verkehr wird im Norden des Hauses eine ausreichende Anzahl von Kfz-Abstellplätzen errichtet. Anmeldung und Wohnungsvergabe: Gemeinde Roßbach, Tel.: 07724 81 10 oder E-Mail: gemeinde@rossbach.ooe.gv.at.at Derzeit noch freie Wohnungen: Whg, Nr.

Geschoss

Gesamtwohnfläche

Baukostenbeitrag

Miete inkl. BK, HZ u. USt

höchstmögliche Wohnbeihilfe

2

EG

74,30 m²

2.470,00

539,00

260,00

3

EG

73,40 m²

2.440,00

533,00

256,00

6

1. OG

74,13 m²

2.460,00

538,00

259,00


Essen auf Räder Seit 12 Jahren wird Essen auf Räder in den Gemeinden Aspach, Höhnhart, Roßbach und St. Veit im Innkreis angeboten. Lisi, Resi, Coni, Isabella und Josef versorgen täglich viele Gemeindebürger (die sich selbst nicht mehr versorgen können) mit einer warmen, gesunden Mahlzeit. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 10.743 Portionen Essen zu den Mitbürgern gebracht. Bei den Mitarbeitern für Essen auf Rädern möchten wir uns herzlich bedanken. Ganz Besonders aber danken wir Herrn Josef Preishuber, der sich ehrenamtlich beim Ausfahren der Essens-Portionen an die Haushalte beteiligt.

Sollte Interesse bestehen, ebenfalls eine ehrenamtliche Tätigkeit für Essen auf Räder auszuüben, melden sie sich bei Frau Eva Witzmann. Kontakt:

Eva Witzmann Tel.: 0664 40 00 44 52 E-Mail: essenaufrädern@dlz4sonnen.at

Wir haben die passende Jacke für Dich! Fass Dir ein Herz! >>> Rettungssanitäter Herbstkurs 2011 Beginn: 22. September 2011

Ausgabe September 2011

Das Essen wird im Kneipp Traditionshaus Aspach gekocht. Dort wird auf Qualität und Gesunde – Küche sehr viel Wert gelegt. Aus einem 6-Wochen Speiseplan stehen täglich zwei Menüs zur Auswahl.

Wir suchen besondere Menschen für eine besondere Aufgabe! Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung entgegen: Tel.: 07722 622 64 oder E-Mail: br-office@o.roteskreuz.at

Kostenfreies Coaching OÖZIV SUPPORT: Beratung und Begleitung für Menschen mit gesundheitlichen Problemen Das kostenlose Coachingangebot des OÖ Zivil-Invalidenverbandes unterstützt Menschen mit Erkrankungen oder Körperbehinderungen bei beruflichen und persönlichen Problemstellungen. Coaching begleitet bei Orientierung und Klärung in schwierigen Lebenssituationen, beim (Wieder-) Entdecken der eigenen Ressourcen und beim Finden von Lösungen. Für weitere Informationen zu Coaching, sowie zur Vereinbarung von Terminen in Ried oder Grieskirchen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Frau Mag. Veronika Ehrengruber, telefonisch unter 0699 15 66 04 04 oder per E-Mail: veronika.ehrengruber@oeziv.at . Zusätzliche Informationen finden Sie auch auf der Homepage www.support.oeziv.org dort ist außerdem eine online Anmeldung möglich. Info: Beratungsstellen: 4910 Ried, Kellergasse 2  4710 Grieskirchen, Sprechtage in der GKK, Lobmeyrstraße 1 Tel.: 07752 264 13 oder E-Mail: support-ried@oeziv.at

Amtliche Mitteilung

INFO-ABEND am 15. September 2011 um 19:00 Uhr an den Rot Kreuz Dienststellen in Braunau, Altheim, Mattighofen und Riedersbach.


Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011


Infos zum Führerscheingesetz: Lenken von Motorfahrrädern In der Vergangenheit war das Lenken von Motorfahrrädern ab dem 24. Lebensjahr ohne besondere Ausbildung erlaubt. Seit dem 01. September 2009 ist dafür ein Mopedausweis erforderlich. Führerscheininhaber sind von dieser Regelung generell ausgenommen. Bei Verkehrskontrollen wird immer wieder festgestellt, dass Mopedfahrer nicht im Besitz eines Mopedausweises sind. Für den Erwerb wurden im Führerscheingesetz Übergangsfristen geschaffen die mit 01. September 2011 enden.

Veröffentlichung zum § 91 StVO: Zurückschneiden von Bewuchs Seitens der Bezirkshauptmannschaft wird im Zuge von Straßenüberprüfungen wiederholt festgestellt, dass der entlang von Straßen und im Bereich von Kreuzungen befindliche Bewuchs sichtbehindernd ist. Im Sinne des § 91 der Straßenverkehrsordnung hat die Behörde Grundeigentümer aufzufordern, Bäume, Sträucher, Hecken und dergleichen, welche die Verkehrssicherheit, insbesondere die freie Sicht über den Straßenverlauf oder auf die Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs oder welche die Benützbarkeit der Straße einschließlich der auf oder über ihr befindlichen, dem Straßenverkehr dienlichen Anlage, zB. Oberleitungs- und Beleuchtungsanlagen beeinträchtigen, auszuästen oder zu entfernen. Vom Bewuchs freizuhalten ist das sogenannte Lichtraumprofil. Dieses umfasst den Bereich des öffentlichen Gutes, zumindest jedoch eine senkrechte Linie einschließlich 0,5 m links und rechts des Fahrbahnrandes bis zu einer Höhe von 4,5 m. Gehsteige ab 0,5 m vom Fahrbahnrand sind bis zu 2,2 m Höhe freizuhalten. Es können sich im Schadensfall Haftungsansprüche ergeben. Zudem dürfen nach den Bestimmungen des OÖ. Straßengesetztes 1991 einzelne Bäume, Baumreihen und Sträucher neben öffentlichen Straßen im Ortsgebiet nur in einem Abstand von 1 m, außerhalb des Ortsgebietes nur in einem Abstand von 3 m zum Straßenrand gepflanzt werden, wobei im 8 m Bereich zur Straße generell die Straßenverwaltung (Landesstraßenverwaltung oder Gemeinde bei Gemeindestraßen) bei Bauten und sonstigen Anlagen, wie lebende Zäune, Hecken, Park- und Lagerplätzen, Teichen, Sand- und Schottergruben ihr Zustimmung erteilen muss.

Amtliche Mitteilung

Exakt angeführt sind diese Regelungen im § 41 Abs. 9 des Führerscheingesetztes. Bei den genannten Einrichtungen oder bei Bürgerservicestellen der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn können sie sich entsprechend informieren.

Ausgabe September 2011

Personen die glaubhaft machen, dass sie vor dem 01. September 2009 zulässigerweise ein Motorfahrrad gelenkt haben, ohne im Besitz eines Mopedausweises zu sein, ist von einer ermächtigten Einrichtung auf Antrag bis zum 01. September 2011 ein Mopedausweis für Motoradfahrräder und/oder Invalidenkraftfahrzeuge auszustellen. Solche ermächtigte Einrichtungen sind Fahrschulen und Autofahrerclubs wie zB. ÖAMTC oder ARBÖ. Ähnliche Bestimmungen gelten auch für Lenker von Invalidenfahrzeugen.


Unser Programmheft Herbst - Winter 2011 erscheint Anfang September und liegt im Gemeindeamt Roßbach auf! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Elisabeth Knauseder und ihr Team

oder auf Facebook: http://www.facebook.com/fbz.aspach/

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

Besuchen Sie unserer Homepage: http://www.ooe.familienbund.at/fbz.aspach/

ZIVILSCHUT Z-PROBE ALARM SAMSTAG, 1. OKTOBE Wie jede R 2011 s Jahr wir da

m tag im Ok tober übe Ersten Samsr Initiativ Bundesm e des inisterium s für Inne ganz Öste r es in rreich ein Zivilschutz Probeala rm durch geführt.


AUF DEM WEG ZUM ENERGIESPARDORF ROSSBACH – Teil 3

TOPF UND HERDPLATTE SOLLTEN ZUSAMMENPASSEN! Ist der Topfdurchmesser nur 3 cm kleiner als jener der Herdplatte, verschwendet man bis zu 30% Energie! IMMER MIT DECKEL KOCHEN! Kochen ohne passenden Deckel verbraucht bis zu dreimal mehr Energie als wenn der Topf abgedeckt wird! NUR PLAN AUFLIEGENDE TÖPFE VERWENDEN! Die Bodenfläche des Topfes sollte plan aufliegen. Ein Spalt von mehr als 1 mm qualifiziert den Topf dann eher zum Blumeneinpflanzen als zum Kochen auf dem Herd! MIT WENIG WASSER KOCHEN! Zum Kochen von Nudeln, Spaghetti etc. nur so viel Wasser erwärmen, wie man tatsächlich braucht! GERÄTE ÖFTER ENTKALKEN! Wasserkocher, Kaffeemaschinen etc. sollte man regelmäßig entkalken. Nur 1 mm Kalkbelag verursacht eine Erhöhung des Energieverbrauches um 10%! KOCHEN MACHT SPASS UND DIESE TIPS HELFEN SPAREN – ZEIT UND GELD!!

Amtliche Mitteilung

TIPS ZUM ENERGIESPAREN BEIM KOCHEN

Ausgabe September 2011

In jedem Haus findet man die eine oder andere Kochstelle. Wüssten wir immer, wie viel Energie das Zubereiten unserer Speisen und Heißgetränke verbraucht, verginge uns oft beim Zubereiten schon der Appetit. Das Beachten einiger kleiner Verhaltensregeln hilft uns, den Energieverbrauch zu reduzieren und die leistungsstarken Küchengeräte effizient zu nutzen!


Leseratten aufgepasst Die Tage werden kürzer, die Abende länger und vielleicht tauscht auch du die Fernbedienung gegen ein gutes Buch. Wir haben viele „neue“ Bücher, die auf euch und eure Wissbegierde warten.

Ausgabe September 2011

Ob Roman, Kinder, Sach- oder sonstiges Buch, es ist für jeden Anspruch etwas dabei.

Der Eingang der „Roßbacher Bücherstube“ befindet sich im Vorraum des ehemaligen Arzteinganges bzw. ist der Zugang auch über den Friseursalon möglich.

Amtliche Mitteilung

Die Öffnungszeiten des Friseursalon‘s „KARIN-Mein Friseur“ sind gleichzeitig die der Bücherstube!

Hinweis Briefkasten

Hinweis Parken Leichenhalle

Mit der Eröffnung des neuen Post-Partners wurde auch der alte Briefkasten bei der Gemeinde entfernt. Der Briefkasten befindet Wir weisen Sie darauf hin, dass sich jetzt beim Kaufgeschäft Dobler, siehe Foto. der Vorplatz der Leichenhalle eine private Zufahrt darstellt und daher das Parken nicht erlaubt ist. Um weitere Diskussionen aus dem Weg zu gehen, bitten wir euch dies zu berücksichtigen.


Feierliche Orgelweihe

Dieses Zusammenspiel hat bei der Finanzierung der Orgel schon funktioniert. In allerlei Benefizveranstaltungen hat man gemeinsam gekocht, gebacken, bewirtet, hat ausgestellt, gesungen und musiziert. Einer Haussammlung hat es nicht bedurft. Die Roßbacher haben freiwillig Pfeifen gekauft – um insgesamt 65.000 Euro. Das Land OÖ. gab noch 20.000 Euro Subvention dazu und die Gesamtkosten von 183.000 Euro waren beisammen. Dass sich dieser Einsatz gelohnt hat, konnte man bereits beim Weihe-Festgottesdienst hören, als Tobias Chizzali die neue Orgel zum ersten Mal zum Erklingen brachte - mit dem Präludium in D-Dur von Franz Schmidt. Der versierte Organist und Chorleiter aus Linz spielte auch zum Abschluss dieses großen Festtages für Roßbach ein sehr beeindruckendes Orgelkonzert. Er hat mit Werken von Johann Sebastian Bach, Gottlieb Muffat, Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Friedrich Händel und Zoltán Gárdonyi das breite Spektrum des neuen Instrumentes präsentiert. Das begeisterte Publikum hat sich mit „Standing Ovations“ bedankt und eine Zugabe erreicht.

Amtliche Mitteilung

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur wurde der Bischof von den örtlichen Vereinen und vielen Festgästen begrüßt. Zum ersten Mal in seiner Amtszeit kam der Bischof nach Roßbach und das gleich zu einem großen Ereignis - die Weihe der neugebauten Kirchenorgel - die erste Orgel von Roland Hitsch in Oberösterreich. Zu diesem besonderen Anlass führte die Chorgemeinschaft Roßbach-St.Veit-Treubach unter der Leitung von Josef Katzlberger die Orgelsolomesse von Joseph Haydn mit Bravour auf.

Ausgabe September 2011

Am 28. August 2011 wurde mit einem feierlichen Fest-Gottesdienst die neue Orgel von Bischof Dr. Ludwig Schwarz gesegnet und dem liturgischen Gebrauch übergeben. In fast zwei-jähriger Bauzeit bzw. 5.500 Arbeitsstunden hat die Orgelbau-Firma Roland Hitsch aus Koppl bei Salzburg die Orgel gebaut und montiert.


WIR GRATULIEREN...

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

... allen 80-Jährigen und über 80-Jährigen in den Monaten April bis September Vorname

Familienname

Straße

Haus-Nr.

Alter

Kreszenz

Reisecker

Edt

3

80

Theresia

Spreitzer

Schiefeck

6/1

80

Marianne

Weinberger

Hub

5

80

Theresia

Bauschenberger

Fraham

19/2

80

Kreszenz

Baumkirchner

Fraham

5

80

Aloisia

Gradinger

Hub

2

80

Georg

Dobler

Roßbach

58/1

81

Gottfried

Knauseder

Roßbach

23/2

81

Herbert

Streif

Rödham

2/1

81

Franz

Moser

Roßbach

7

81

Rosina

Ratzinger

Hofing

5/2

82

Gottfried

Dattendorfer

Edt

9/3

82

Franziska

Meindl

Roßbach

93/3

82

Katharina

Lindlbauer

Hub

8

84

Katharina

Mühlbacher

Schwathof

4/2

84

Frieda

Gattermaier

Ursprung

4

84

Johann

Perberschlager

Thal

4/2

85

Theresia

Bruckbauer

Frieseneck

1

86

Hilde

Moser

Roßbach

7

86

Theresia

Ginzinger

Rödham

10

87

Anna

Schmiedbauer

Roßbach

93/2

87

Katharina

Rechenmacher

Schiefeck

7/1

88

Ferdinand

Dobler

Roßbach

93/7

90


WIR GRATULIEREN... ... allen zur bestandenen LehrabschlussprüfungMaturaFacharbeiterprüfung

Nicole Bernroitner, Hub 9

Eva Bernroitner, Hub 9

Manuel Bernroitner, Hub 9

Hat in der HAK Braunau/Inn die Matura abgelegt.

Hat im Bundesrealgymnasium Braunau/Inn die Matura abgelegt.

Hat im Bundesrealgymnasium Braunau/Inn die Matura abgelegt.

Hat in der HTL Braunau/Inn die Matura abgelegt.

Sollten Sie Interesse an der Veröffentlichung Ihres Prüfungserfolges haben, melden Sie dies bitte im Gemeindeamt Tel.: 07724 81 10 oder E-Mail: langmaier@st-veit-innkreis.ooe.gv.at

EINWOHNEREVIDENZ

Franz Burgstaller Grünau 8 verstarb am 08. Februar 2011

Gisela Dattendorfer Edt 9/3 verstarb am 12. Mai 2011

Franz Reischenböck Wolfeck 2 verstarb am 30. Mai 2011

Amtliche Mitteilung

Lisa-Marie Lindlbauer, Edt 29

Ausgabe September 2011

Christian Bernroitner, Jaiding 12 - Landw. Facharbeiter Thomas Streif, Rödham 2/2 - Landw. Facharbeiter Franz Gattermaier, Hinteredt 2 - Landw. Facharbeiter


Geburten 2011

Ida Lengauer geboren am 10. Februar

Michael Ertl geboren am 24. März

Emma Frauscher geboren am 08. Mai

Samuel Mayr geboren am 13. Juni

Eltern: Birgit Ertl & Mario Floss

Eltern: Karin Wiesbauer & Mario Räuschenböck

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

Eltern: Christine & Markus Lengauer

Klara Wiesbauer geboren am 13. April

Eltern: Sabine Frauscher & Raimund Klingersberger

Mutter: Christina Mayr

Ilvy Hinterdorfer geboren am 18. Juli

Eltern: Michaela Hinterdorfer & Stefan Knauseder

Eheschließungen

09. April 2011: Marianne (Duringer) & Josef Gimplinger, Gschaidt 1

20. August 2011: Andrea (Hawel) & Gerald Lindlbauer, Edt 52


Geburtstagsjubilare

Ausgabe September 2011

80. Jahre: Marianne Weinberger, Hub 5

80. Jahre: Theresia Spreitzer, Schiefeck 6

80. Jahre: Kreszenz Reisecker, Edt 3

80. Jahre: Theresia Bauschenberger, Fraham 19

90. Jahre: Ferdinand Dobler, RoĂ&#x;bach 93/7

Amtliche Mitteilung

03. September 2011: Monika (MĂźhlbacher) & Gerhard Bernroitner, Buch 22


KINDERFERIENPROGRAMM 2011 Bereits zum 7. Mal konnte auf Initiative des Jugend- und Familienausschusses der Gemeinde Roßbach ein kunterbuntes Programm für die Roßbacher Kinder in den Sommerferien erstellt werden.

Ausgabe September 2011

Alle Veranstaltungen wurden zahlreich besucht und die Kinder hatten offensichtlich Spaß daran. Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden Personen und Institutionen, die es den Kindern ermöglicht haben die Ferienzeit sinnvoll, nützlich und kurzweilig zu verbringen.

Amtliche Mitteilung

Jägerschaft & Bienenzüchter Roßbach Mütterrunde Roßbach Tennisverein Roßbach Familienausschuss der Gemeinde Bücherstube Barbara Eichlseder JVP Roßbach Musikverein Roßbach FF Roßbach ÖVP Roßbach

Fotos von den einzelnen Veranstaltungen findest du unter www.rossbach.at unter dem Menüpunkt Fotogalerie.


GESUNDE GEMEINDE Knusprige Nusscracker Gesundheitsvorsorge - Tipp: Laufen

 

  

Eiklar zu festem Schnee schlagen, mit Zucker ausschlagen. Mehl, Zimt und die Nüsse unterheben. Masse in eine mit befettete und bemehlte oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Bei 170° Ober/Unterhitze ca. 35-40 Minuten backen. Aus der Form stürzen und vollständig erkalten lassen. Mit der Brotschneidemaschine in sehr dünne (wenige Millimeter) Scheiben schneiden. Diese Scheiben nebeneinander auf ein Backbleck legen und nochmals bei Mittelhitze ca. 10 Minuten backen.

Nüsse sind optimale Energie-Spender für Körper und Seele und wertvolle Genüsse gegen Stress.

Äpfel helfen atmen „Ein Apfel am Tag hält Ihnen den Arzt vom Leib“, lautet ein altes englisches Sprichwort. Ärzte an der Londoner Universitätsklinik gingen dem in einer Langzeitstudie auf den Grund und konnten es bestätigen. Den positivsten Effekt hat der tägliche Apfel auf die Lungenfunktion. Selbst Raucher konnten damit die Sauerstoffaufnahme ihrer Atemwege entscheidend verbessern.

Laufen ist gesund und das wirkungsvollste Training für Ihr Herz-Kreislauf-System.  

 

 

Der Blutdruck und der Ruhepuls sinken. Die Zahl der roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport verantwortlich sind, nimmt zu. Die Durchblutung wird verbessert. Die Fähigkeit der Immunzellen, unerwünschte Eindringlinge zu bekämpfen, steigt an. Die Gefäße gewinnen höhere Elastizität. Die Zahl fettverbrennender Enzyme wächst.

Ausgabe September 2011

Raus aus dem Bürosessel und rein ins Vergnügen. Laufen ist einfach, günstig und macht rundum fit. Sie gewinnen Gesundheit und Gelassenheit, neu Stärke und Lebensqualität.

Amtliche Mitteilung

4 Eiklar 140 g Kristallzucker 1. Pack. Vanillezucker 150 g Dinkelvollkornmehl 180 g Nusskerne (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln,…) 1 Prise Zimt


FÜR UNSERE KLEINEN

Ausgabe September 2011

Labyrinth

Amtliche Mitteilung

Malvorlage - Kürbis

Sudoku


VEREINE Achtaler Jagdhornbläser

v.l.n.r. Ingrid Reischenböck (Roßbach), Franz Bernroitner (Moosbach), Georg Stranzinger (Roßbach), Johann Haller (Moosbach), LAbg. Bgm. Franz Weinberger

FF Roßbach

Ausgabe September 2011

Am 01. April d.J. fand die Jahreshauptversammlung der Achtaler Jagdhornbläser in Altheim statt. Dabei wurden folgende Mitglieder für ihre 10- jährige Bläsertätigkeit von LAbg. Franz Weinberger mit einem Heimatbuch der Stadtgemeinde Altheim und der Ermunterung zu weiteren vielen Jahren Tätigkeiten im Verein geehrt.

Die Prüfung zum Feuerwehrleistungsabzeichen (höchste Auszeichnung) in Gold legte am Freitag, den 20. Mai d.J. OLM Josef Weinberger jun. in Linz ab.

Feuerwehrfunkleitstungsabzeichen SILBER Die Prüfung zum Feuerwehrfunkleitstungsabzeichen in Silber legte am Freitag, den 08. April d.J. FM Manuel Bernroitner in Linz ab.

Atemschutzleistungsabzeichen GOLD Die Prüfung zum Atemschutzleistungsabzeichen in Gold legte am 09. Mai d.J. HAW Reinhold Destinger in Linz ab. Das Atemschutzleistungsabzeichen wurde erstmals an der Landesfeuerwehrschule durchgeführt.

Amtliche Mitteilung

Feuerwehrleistungsabzeichen GOLD


Ausgabe September 2011

Amtliche Mitteilung

In den vergangenen Monaten tat sich einiges an Einsätzen bei der FF Roßbach. So musste mehrmals gegen Wespen ausgerückt werden, auch eine Fahrzeugbergung und eine Überschwemmung waren zu meistern. Für die Aktivgruppe verlief die Saison 2011 ganz gut. Der Höhepunkt war dabei sicher der Bezirkssieg in der Wertung Silber A beim Bezirksbewerb in Weng/Innkreis. Aber auch unsere Jugendgruppe kann mit ihren Leistungen zufrieden sein. Mit einem 4. und einem 11. Platz in Bronze bei den Abschnittsbewerben, sowie als beste BronzeGruppe des Abschnittes am Landesbewerb müssen sich die Jungfeuerwehrmitglieder sicherlich nicht verstecken. Zur Entspannung nahmen die Jungfeuerwehrmitglieder auch am Jugendlager in Frankenburg teil, wo neben den verschiedensten Freizeitangeboten auch ein Besuch des Eisenbahnmuseums in Ampflwang geboten wurde.


VERANSTALTUNGEN  TERMINE

Amtliche Mitteilung

Ausgabe September 2011

Datum

Ort

Uhrzeit

Thema

Veranstalter KFB Roßbach

SA

17. September 2011

Abfahrt: Dorfplatz

09:15

Bergmesse

SO

18. September 2011

Pfarrkirche

19:30

Orgelkonzert mit Heinrich Wimmer

MI

28. September 2011

Geinberg

20:00

Frauenstammtisch

Ortsbäuerin & Team

FR

07. Oktober 2011

Wirtswiese

20:00

Oktoberfest

ÖVP & JVP Roßbach

SA

08. Oktober 2011

Wirtswiese

Seniorennachmittag

Seniorenbund

SO

09. Oktober 2011

Wirtswiese

10:00

Erntedankfest

ÖVP & JVP Roßbach

SO

16. Oktober 2011

10:30

100 Jahre-RAIKA Roßbach

Raiffeisenbank

FR

28. Oktober 2011

19:30

Dekanatswalfahrt nach Ma. Schmolln

KFB Roßbach

SA

29. Oktober 2011

07:15

Pfarrausflug

Pfarrgemeinderat

SO

30. Oktober 2011

Pfarrkirche

19:30

Orgelkonzert mit Johannes Wilhelm

DI

08. November 2011

Turnhalle

19:30

Bauch, Beine, Po, Rücken & Co

Ortsbäuerin & Team

MI

09. November 2011

Pfarrsaal Asp.

19:00

Dekanatsimpulstag

KFB Roßbach

DO

10. November 2011

Pfarrhof

19:00

Billet basteln

KFB Roßbach

DI

15. November 2011

Turnhalle

19:30

Bauch, Beine, Po, Rücken & Co

Ortsbäuerin & Team

DI

22. November 2011

Turnhalle

19:30

Bauch, Beine, Po, Rücken & Co

Ortsbäuerin & Team

MO

28. November 2011

Pfarrhof

19:30

Advent gemeinsam erleben

Ortsbäuerin & Team

DI

29. November 2011

Turnhalle

19:30

Bauch, Beine, Po, Rücken & Co

Ortsbäuerin & Team

DO

01. Dezember 2011

Geinberg

09:00

Workshop Käse

Ortsbäuerin & Team

DI

06. Dezember 2011

Turnhalle

19:30

Bauch, Beine, Po, Rücken & Co

Ortsbäuerin & Team

DI

13. Dezember 2011

Turnhalle

19:30

Bauch, Beine, Po, Rücken & Co

Ortsbäuerin & Team

Redaktionsschluss für das nächste Dorfblatt: 01. Dezember 2011 Sie haben eine Idee? Eine Veranstaltung oder etwas, was Sie glauben, dass in unsere Zeitung gehört - schreib Sie uns einfach. E-Mail: langmaier@st-veit-innkreis.ooe.gv.at Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Gemeinde Roßbach, 5273 Roßbach 14, Tel.: 07724 81 10, Fax-DW 14, E-Mail: gemeinde@rossbach.ooe.gv.at Homepage: www.rossbach.at. Für den Inhalt verantwortlich: Gemeinde Roßbach, Fotos: Gemeinde Roßbach, Privat; Gestaltung: Gemeinde- Petra Langmaier Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der veröffentlichten Inhalte ergeben, ist ausgeschlossen.

Gemeinde Rossbach  

Gemeindezeitung September 2011