Page 31

Igler Art: Adventspaziergang mit Kunstpausen H e u e r öffnen die Igler Kunsthandwerker und Künstler zum siebten Mal am dritten Adventwochenende ( I 6. u n d I 7. D e z e m b e r ) ihre W e r k s t a t t e n und Ateliers. Einem Kunstspaziergang durch Igls steht damit nichts mehr im Wege. Die insgesamt 27 Ausstellungsorte sind m i t orangen Luftballons gut markiert und bei freiem Eintritt zugänglich. Die Eröffnung nimmt Bürgermeisterin Hilde Zach am 16. Dezember um 10 Uhr im Foyer der Volksschule Igls (Habichtstraße 9) vor. Die musikalische Umrahmung des Ensembles „Igler A r t " wird klassisch und südamerikanisch sein.

Der Verein „ D i e Igler A r t " , unter Obfrau Annelies Kanz, will mit dieser Initiative die K r e a t i v i t ä t der einzelnen Künstler und Kunsthandwerksbetriebe in Igls fördern. N i c h t der Verkauf soll im Vordergrund stehen, sondern die K o m m u n i k a t i o n im D o r f und in der Region. In den sechs Jahren ihres Bestehens konnte sich die Igler A r t zu einem Fixpunkt im kulturellen Adventkalender etablieren.

Mag. Karin Tscholl alias Frau Wolle. (hinter der T r i u m p h p f o r t e , Leopoldstr. 2). „Als das W ü n schen noch geholfen hat", heißt es an diesem A b e n d , denn im ersten Teil erzählt Frau W o l l e ihre momentanen

A

Ö f f n u n g s z e i t e n : 16 und 17. Dezember jeweils von I I bis 18 Uhr. I n f o s erhältlich beim Verein „ D i e Igler A r t " . www.igler-art.at oder unter Telefon 37 76 16.

Die bequemste A r t nach Igls zu kommen, ist m i t den öffentli-

V.l.: Martin Zulehner, Bildhauer Michael Defner und Maria Nemec sind drei der bei der Igler Art 2006 mitwirkenden Künstler. (Foto: Klaus Defner)

Als das W ü n s c h e n n o c h geholfen hat A m Freitag, dem 8. D e z e m b e r , um 8 Uhr abends erzählt Frau W o l l e Lieblingsmärchen aus aller W e l t im Weltladen

chen V e r k e h r s m i t t e l n . Entw e d e r gemütlich m i t der Straßenbahnlinie 6 oder mit der Buslinie J, die im Viertelstundentakt zwischen Igls und Innsbruck verkehrt.

Arnulf Rainer in der RLB-Kunstbrücke sind Ölbilder der W e r k g r u p pe „ M i k r o k o s m o s Makrokosm o s " zu sehen. Die Ausstellung in der RLBKunstbrücke ist eine K o o p e ration zwischen Galerieleiterin Mag.a Silvia Höller und der Galerie Elisabeth & Klaus Thoman. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr. an Freitagen 8 bis 15 Uhr. (KPR)

Lieblingsmärchen, in der zweiten Hälfte dürfen sich Zuhörerlnnen eines ihrer Lieblingsmärchen zum W i e d e r h ö r e n wünschen. Begleitet wird die Erzählerin bei dieser „Märchen-Session" von einem ebenso besonderen Musiker-Duo. Klaus Falschlunger spielt auf der indischen Sitar und Alex Mayer auf dem australischen Didgeridoo und der Tiroler Tuba.

Bis 13. J ä n n e r ist A r n u l f Rainers W e r k r e i h e „Kristall e " in der RLB-Kunstbrücke zu sehen. Rainer gilt als Mystiker, Melancholiker in der österreichischen Kunstszene. D e r 1929 geborene Maler vermag immer noch zu faszinieren. Die W e r k r e i h e Kristalle gilt als abgeschlossener Zyklus und ist von 1995 bis 2001 entstanden. Ergänzend

N u r für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren. Voranmeldung ratsam, weil nur 40 Leute Platz haben! Telefon: 93 22 3 I. W e r will, kann auch auf gut Glück kommen und auf genügend Raum hoffen. Eintritt 10 € ; Ermäßigung bei Bedarf.

Konzert mit Tiroler Kammerorchester InnStrumenti

m 8. Dezember (Maria Empfängnis), um 20.03 Uhr, nach den Nachrichten, gibt es die zweite Sendung aus der neuen Feiertags-Sagensendereihe bei Radio Tirol. Gestalter und Moderator ist der Erzähler Gerhard Gurschler. Der Jahreszeit entsprechend ist es eine Sagen-Wanderung durch den Herbst bis Weihnachten.

In Z u s a m m e n a r b e i t mit dem Zonta-Club Innsbruck I veranstaltet das T i r o l e r Kamm e r o r c h e s t e r InnStrumenti am 9. D e z e m b e r um 20 Uhr im Canisianum ein K o n z e r t unter dem Titel „Strings & Clarinet". Karten sind in der Innsbruck Information, Telefon 5356-0, bzw. unter ticket(5)innsbruck.info sowie

INNSBRUCK INFORMIERT - SERVICEBEILAGE - DEZEMBER 2006

Restkarten an der Abendkasse erhältlich. Infos: www.innstrumenti.at. Achtung: „ I n n s b r u c k i n f o r m i e r t " verlost am 5. D e z e m b e r von 9 bis 9.15 U h r 2x2 Karten für das Konzert! Gewinnhotline 57 24 66. Die Gewinnerinnen bekommen die Karten an der Abendkassa.

» > 5

XIX

Innsbruck informiert  

Ausgabe Dezember 2006

Innsbruck informiert  

Ausgabe Dezember 2006