Page 12

Christuskirche: Offen u n d flexibel Bürgermeisterin Hilde Znch wünschte der evangelischen Gemeinde viele erbauende Gottesdienste und andere kulturelle und spirituelle Veranstaltungen in der schönen Christuskirche. Die helle und freundliche Kirche kann nun - wie bei evangelischen Gemeinden

A m 3 I. O k t o b e r ( R e f o r m a t i o n s t a g ) w u r d e in Anwesenheit zahlreicher kirchlicher und p o l i t i s c h e r P r o m i n e n z das 100-jährige B e s t e h e n der evangelischen Christuskirche gefeiert und gleichzeitig auch der generalsanierte und neu gestaltete Kirchenraum feierlich eröffnet. üblich - vielfältig genutzt werden, u.a. auch als Begegnungsraum für Agapen außerhalb der Gottesdien-

Superintendentin Mag. Luise Müller, Bischof Mag. Herwig Sturm, LH DDr. Herwig van Staa und Bürgermeisterin Hilde Zach. (Fotos: Christuskirche)

Platzes die Architekten DI Markus Perisutti und Paul Pfretscher hervorgegangen. (WW)

ste, für Ausstellungen und Konzerte, interreligiöse Dialoge und andere kirchlich verträgliche Veranstaltungen. Die Entfernung der fixen Bestuhlung e r m ö g licht eine flexiblere Gottesdienstgestaltung. Stadt und Pfarre hatten 2005 einen geladenen W e t t b e w e r b zur Neugestaltung der Christuskirche und des Martin-LutherPlatzes durchgeführt. Als Wettbewerbssieger für die Kirche und die angrenzenden Räume sind dieArchitekten DI Herbert Brunner und DI W e r n e r Sallmann und für die Gestaltung des Martin-Luther-

Nach Gesprächen mit den Architekten und den involvierten Fachdienststellen der Stadt über ein realisierbares und zugleich kostengünstiges Projekt soll möglichst bald auch die Kirchen-Vorplatzgestaltung in Angriff genommen werden.

Integrativer Kindergarten St. Raphael eröffnet Das neue Zuhause des städtischen integrativen Kindergartens im Blindenund Seniorenheim St. Raphael wurde am 30. O k t o ber feierlich gesegnet und eröffnet. Damit wurde ein weiterer qualitativer Stando r t im Mosaik der städtischen Kinderbetreuung geschaffen. In den neuen Räumlichkeiten stehen den Kindern rund 126 nV barrierefrei erreichbare Fläche

12

ziehen" Platz bietet, wurde zur Verfügung. offen gestaltet. Die Terrasse Der ebenerund die großzügige Gartendig gelegene anlage bieten ebenfalls viel Kindergarten Platz. Beide werden gemeinmit einem sam mit den Bewohnern Gruppen- und des Blinden- und SeniorenBewegu ngsheims genutzt. raum, einer Küche, einem Der bis 14 Uhr geöffnete integrative Kindergarten mit multifunktioMittagstisch bietet Platz für nellen Büro, das 15 Kinder. Das Essen nehauch zum Ku- StRin Mag.a Christine Oppitz-Plöror brachte eimen die Kinder im Senischeln und ne riesige Sachcrtortc mit Marzipandeko als (Foto: K. Prabitz-Rudig)orenheim ein. (KPR) „ S i c h z u r ü c k - Einstandsgcschcnk mit.

I N N S B R U C K I N F O R M I E R T - D E Z E M B E R 2006

Innsbruck informiert  
Innsbruck informiert  

Ausgabe Dezember 2006