Page 20

STADTLKRI'N

Theaterrundschau: Was ist los auf Innsbrucks Bühnen? Das Tiroler Landestheater lädt im Februar wieder zu zwei Premieren ein. Mit dem Musical-Klassiker „Kiss me Kate" begibt sich der Musentempel am Rennweg wieder einmal auf Shakespeares Spuren. Die Uraufführung des Stücks 1948 war schon ein großer Erfolg.

N i c h t nur für Schauspieler gelten die Innsbrucker B ü h n e n als d i e „ B r e t t e r , d i e d i e W e l t b e d e u t e n " , a u c h das i n t e r e s s i e r t e P u b l i k u m f o l g t d e m R u f interessanter und innovativer P r o d u k t i o n e n .

haltlichen Sujets und eine der ersten Shakespeare-Opern. Nach 200-jähriger Aufführungspause in Österreich ist das Stück am 23. F e b r u a r erstmals wieder am T i r o l e r Landestheater m i t dem Chor des Hauses und dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck zu sehen. Inszeniert w i r d das Stück unter der musikalischen Leitung von Frank Kramer und der Regie von Marina W a n d ruszka. Neben neuen Produktionen lässt das Landestheater auch mit einer Wiederaufnahme aufhorchen: Ab 2. F e b r u a r ist Richard Wagners „Tristan und Isolde" gibt „ T r i s t a n u n d Isoles im Februar als Wiederaufnahme am d e " von Richard Tiroler Landestheater. W a g n e r unter der musikalischen Leitung von Georg Schmöhe und in einer InBei der Wiederaufnahme am szenierung von Brigitte FassBroadway wurde „ K i s s m e baender wieder zu sehen. Kate" mit fünf „Tony Weitere Vorstellungen: 8. und Awards" und als „Best Musical 15. Februar. Revival" ausgezeichnet. Auch die Inszenierung von Jean Renshaw mit dem T i r o l e r Symphonieorchester Innsbruck, die am 2 2 . F e b r u a r Premiere feiert, verspricht, ein durchschlagender Erfolg zu w e r d e n . Romantisch geht's mit der K a m m e r o p e r „ R o m e o u n d J u l i e " von Georg A n t o n Benda weiter. Das Lib r e t t o nach Shakespeares „ R o m e o und Juliet" stammt von Wilhelm Gotter. Bendas Vertonung gilt als erste musikalische Umsetzung des in-

W e i t e r e Termine ... A m 2 2 . F e b r u a r findet in den Kammerspielen die Premiere der Mobilen Produktion „ E i n B e r i c h t f ü r e i n e A k a d e m i e " von Franz Kafka statt, die ab sofort bei Zita W e b e r unter 0664/4209789 für Schüler ab 14 Jahren zu buchen ist. Unter dem M o t t o „Ich hab meinen O n k e l geschlachtet...Ein m ö r d e r i s c h e r v o l l M o n d " gibt's am 17. F e b r u a r um 22 Uhr im

Foyer der Kammerspiele eine Veranstaltung der Reihe „ v o l l M o n d " mit Eleonore Bürcher. Pine Fenz, Johanna Lindinger, Sinikka Schubert und Agathe Taffertshofer. D e r D r a m a t u r g und A u t o r Hermann Beil liest am 8. F e b r u a r um 20 U h r in den Kammerspielen Thomas Bernhards Roman „ W i t t gensteins Neffe".

Kellertheater, Theater an der Sili W e r manchmal Lust hat, die Zeit zurückzudrehen und meint, noch eine Chance zu verdienen, um Geschehnisse zu verändern, der ist genau richtig bei Alan Ayckbourns Stück „ D o p peltü ren", das derzeit im Kellertheater aufgeführt wird.

gibt es Dienstag bis Samstag jeweils um 20 U h r die Gelegenheit, die Theatercrew Im Innsbrucker K e l l e r t h e a t e r , Adolf-Pichler-Platz 8, zu sehen. K a r t e n reservier u ngen unter Telefon 58 07 43 bzw. r e s e r v i e r u n g @ k e l le r t h e a ter.at. Seit Mai letzten Jahres w i r d der „ B a l l d e r V a m p i r e " im Theater an der Sili aufgeführt. Schauplatz des Stücks ist wie könnte es anders sein Transsilvanien. In einem W i r t s h a u s treffen ein G e lehrter und sein Adjutant auf suspekte Typen, die nach dem Blut der beiden lechzen. Auf der Bühne tummeln sich U n t o t e , und Graf Dracula höchstpersönlich eröffnet mit einem spektakulären A u f t r i t t den von Katharina Rizzi inszenierten Ball der Vampire. Vorstellungstermine: I . u n d

Phoebe und Ruella, die beiden Protagonistinnen, unternehmen eine Doppeltüren von Alan Ayckbourn ist noch bis 25. Zeitreise in die Februar zu sehen. Im Bild Josef Lanz und Bettina Vergangenheit K e h / e (Foto: Michelle Schmollgrubcr) und stehen davor, ein Verbrechen verhin2 2 . F e b r u a r jeweils um dern zu können. So nimmt ein 20.15 U h i . Kartenreserviecharmanter Bühnenspaß seirungen: Telefon 36 29 29 bzw. nen Lauf. Bis 2 5 . F e b r u a r theater.sill@aon.at. (KR)

Tirol Concerto for Piano and Orchestra Das aus Kino- und Fernsehspots der T i r o l W e r b u n g bekannte „Tirol C o n c e r t o for Piano arid Orchestra" des N e w Yorker Komponisten Philip Glass ist auf C D im Handel sowie im Tirol-Shop in der Maria-Theresien-Straße erhältlich. Das Konzert wurde am 22. September 2000 beim Tiroler Festival „Klangspuren" uraufgeführt. Internet: www.kultur.tirol.at

INNSBRUCK INFORMIERT - SERVICEBEILAGE - FEBRUAR 2003

IX

Innsbruck informiert  

Ausgabe Feber 2003