Page 1

Samstag, 14. April 2018

TIROL

Foto: Christof Birbaumer

Seite 18

TIROL AKTUELL Frecher Dieb

Aus derAnnakapelle in Ellmau stahl ein bisher Unbekannter eine geschnitzte Engelsholzstatue. Aus dem Altarraum der Wallfahrtskirche St. Adolari in St.Ulrich am Pillersee entwendete ein Unbekannter das Jesuskind der Maria Loretto Statue. Unter 059133/703333 sind Hinweise erbeten.

Gegen Holzzaun

Bei einer Testfahrt mit einer Motocross-Maschine krachte am Donnerstag Abend ein 33-Jähriger in Wenns gegen einen Holzzaun. Der Einheimische, der einen Helm trug, war in einer Rechtskurve mit dem nicht zumVerkehr zugelassenen Fahrzeug über den linken Fahrbahnrand hinausgeraten. Er dürfte zu schnell unterwegs gewesen sein. Der Mann musste in das KH Zams eingeliefert werden.

Abgebrochen

Die Suche nach einem 54jährigen Einheimischen in Kirchberg wurde am Donnerstag Abend abgebrochen. Seine Ex-Partnerin hatte ihn als vermisst gemeldet. Eine stundenlange, groß angelegte Suche und eine Handypeilung verliefen erfolglos.

Explosion

In einer Fertigungsfirma in Wörgl war am FreitagVormittag ein Arbeiter (49) mit Schweißarbeiten an einem Tank beschäftigt. Aus unbekannter Ursache kam es dabei zu einer Explosion bei der der Mann schwer verletzt wurde.

Von Lkw erfasst

Von einem Lkw erfasst, wurde am Freitag ein Radfahrer (20) in Innsbruck. Der Lkw-Fahrer (47) wollte in der Rossau auf ein Firmengelände einbiegen. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt.

VP-Spitzenkandidat Gruber (li.) mit Landeschef Platter im Nahkampf mit dem Wähler

„Listen-Wirrwarr“

LH Platter ortet Listen-Tohuwabohu in Innsbruck und warnt vor völliger Zersplitterung Grüne beißen mit Wahlversprechen vom weiteren Straßenbahnausbau auf Granit ornehme Zurückhaltung V praktizierte die Landespolitik bis dato in Innsbruck.

Schon wieder in den Wahlkampfmodus zu schalten fällt nach der politischen Daueraufregung seit 2016 mit Bundespräsidenten-, Nationalrats- und Landtagswahl offenbar schwer! Die Innsbrucker Wahlkämpfer bemühen sich dafür umso redlicher und versuchen, dem Wahlvolk ihre Ideen schmackhaft zu machen. Gestern forderte VPSpitzenkandidat Franz X. Gruber gemeinsam mit Gesundheits-LR Bernhard Tilg eine Pflegegarantie für alle Innsbruckerinnen und Innsbrucker. Das Angebot für pflegende Angehörige solle ausgebaut und eine Anlaufstelle für sie geschaffen werden. Zudem solle im Rathaus wieder eine Impfstelle eingerichtet werden, forderte Gruber: Die Durchimpfungsrate sei bedenklich gesunken. LR Tilg betonte,

PHILIPP NEUNER

Tiroler Politik kurz notiert 800 Millionen Euro seien im Klinik-Ausbauprogramm bis 2035 vorgesehen.

sonders auch in der Landeshauptstadt.“ Fast alle Innsbrucker Projekte würden Hand in Hand mit dem Land Tirol durchgeführt.

nnsbruck habe enorme Inommen, Kraftanstrengungen unterum das Straßen-

bahnkonzept von Ost nach West voranzutreiben. „Nun ist das Land am Zug, die noch fehlenden Verbindungen von Völs und Rum zu errichten. Bevor teure Fantasieprojekte wie die Straßenbahn vom Bierstindl bis zum Bierwirt gesponnen werden, sollte sich LHStv. Felipe auf die Fertigstellung der Regionalbahn konzentrieren“, erteilte FI-Klubobmann Lucas Krackl diesen grünen Plänen eine Absage.

uf Tausenden von WahlPlatter Lderandeshauptmann mischte sich gestern in A plakaten werde wieder Innsbrucker Innenstadt viel versprochen, stellen die in den ÖVP-Wahlkampftross. „Die Volkspartei ist die stabile Kraft und steht für eine verlässliche Politik. Deshalb muss sie bei der Gemeinderatswahl gestärkt werden. Bei diesem ListenWirrwarr droht sonst eine völlige Zersplitterung. In Tirol brauchen wir stabile politische Verhältnisse, ganz be-

Bürgerinitiativen fest: „Aber die Stadtregierung lässt es zu, dass Innsbruck – von inund ausländischen ImmoSpekulanten finanziert – zubetoniert wird“, so Kandidat Berthold Schwan. „Eine Regierung, die sich dem Wohl der Bürger verpflichtet fühlt, sollte die Grenzen des Wachstums definieren.“

Listen -Wirrwarr  

LH Platter ortet Listen-Tohuwabohu in Innsbruck und warnt vor völliger Zersplitterung (Artikel der Tiroler Kronenzeitung - Pressespiegel)

Listen -Wirrwarr  

LH Platter ortet Listen-Tohuwabohu in Innsbruck und warnt vor völliger Zersplitterung (Artikel der Tiroler Kronenzeitung - Pressespiegel)

Advertisement