Page 1

MONATS - MAGAZIN FÜR DIE REGION BRAUNAU - SIMBACH

BEZAHLTE EINSCHALTUNG

GEWINNSPIEL

   2

10 x Frühstück für 2 Personen

SONDERTHEMA

Frühjahrsmesse Braunau

  3

  5-8

Zugestellt durch Österreichische Post

MÄRZ 2017

KARRILEHRE.AT

Die Online-Lehrlingsmesse


INNBLICK

2

IM BLICKPUNKT MÄRZ 2017

Schüler tauchen online in die Lehrlingswelt ein

AUGENBLICK

Reinhold Klika

KarriLehre.at macht Guster

B

ildung forcieren und Fachkrä�e finden: das ist, laut einer aktuellen Umfrage der Wirtscha�skammer, für viele Unternehmer im Bezirk Braunau das „wich�gste Zukun�sthema“. Eine Meinung, der sich bes�mmt auch die Mehrheit der Arbeitgeber in anderen Regionen unseres Landes anschließen wird. a Fachkrä�e aber nicht einfach vom Himmel fallen, setzen viele Firmen wieder vermehrt auf die Ausbildung im eigenen Unternehmen, inves�eren Zeit, Krea�vität und Geld in die Lehrlingssuche. Seit vielen Jahren sind die Lehrlingsmessen im Bezirk, jene in Braunau und Ma�ghofen, ein wich�ger Baustein für die Unternehmen, um junge Leute anzusprechen und für eine Lehre zu begeistern. Nicht minder be-

D

deutsam ist es, den „rich�gen Draht“ zu den Eltern zu finden. Väter und Mütter beeinflussen nach wie vor ganz stark die Berufsentscheidung ihrer Kinder und favorisieren sehr o� eine schulische Ausbildung. in „Blick hinter die Kulissen“ unserer Betriebe kann jedenfalls nicht schaden. Gerade aus diesem Grunde ist das Pilotprojekt „KarriLehre.at“ im Bezirk Braunau ein neuer und unkoven�oneller Ansatz, den Jugendlichen mi�els Videos zu zeigen, was sie in ihrer Lehrzeit erwartet. Bei unseren Drehterminen in der Region haben wir engagierte Ausbildner und Lehrlinge, tolle „Karrieren mit Lehre“ und modernste Betriebsstä�en erlebt. arriLehre.at macht online Guster auf die Lehre. Diese Chance gibt`s derzeit nur im Bezirk Braunau!

E

K

Die Internetseite www.karrilehre.at ist seit ein paar Monaten der neue Treffpunkt für alle Jugendlichen im Bezirk Braunau, die eine Lehrstelle suchen. Rund 40 Unternehmen präsen�eren sich auf der Pla�form www.karrilehre.at mit zwei- bis dreiminü�gen Videos, die von der Agentur Innblick, HT1 und InnVideo produziert worden sind. „Die Spots sind so etwas wie ein virtuelles Schnuppern im Lehrbetrieb“, freut sich WKOLeiter Klaus Berer (rechts im Bild bei der Präsenta�on des Portals) über das innova�ve Pilotprojekt. Innblick führte mit ihm folgendes Kurzinterview: Wie läuft das Pilotprojekt „KarriLehre.at“? Gibt es schon positive Reaktionen? BERER: KarriLehre.at ist ein bisher einzigar�ger Weg, auf dem Lehrbetriebe potenziellen Lehrlingen begegnen. Das Projekt war von Beginn

an ein voller Erfolg. Sowohl Lehrbetriebe als auch Lehrpersonal an den Schulen sind sehr angetan von diesem Portal und wir haben vielfach den Wunsch gehört, dass man es auch auf andere Regionen ausweiten möge. Was will die WKO mit der Online-Lehrlingsmesse erreichen? BERER: KarriLehre.at holt die Schüler dort ab, wo sie sich viel und häufig au�alten: im Internet. Hier können sich interessierte Schüler und Eltern zeitlich ungebunden, quasi im eigenen Wohnzimmer, umfassend über die vielfäl�gen Möglichkeiten am Lehrlingsmarkt vor Ort informieren. Da über jeden gelisteten Lehrbetrieb ein Video online ist, kann man sich über den Betrieb selbst, kün�ige Kollegen, Arbeitsabläufe, die Lehrlingsausbildung usw. ein echtes Bild machen und „online schnuppern“. Die „analogen“ Lehrlingsmessen im Bezirk bleiben aber schon bestehen, oder? BERER: Ja, die bleiben jedenfalls bestehen, weil ein Internet-Portal den persönlichen Kontakt und ein Gespräch nicht ersetzen kann. Wer sind die Partner von „KarriLehre.at“? BERER: Idee und Konzep�on stammen von der Wirtscha�skammer Braunau, die Homepage wurde von webdots in Altheim erstellt und die Videos von der Agentur Innblick bzw. Karl-Heinz Butter sowie HT1 professionellst umgesetzt.


IM BLICKPUNKT MÄRZ 2017

3

INNBLICK

Brückenzehner als „neue Währung“  Gemeinsames Gutscheinsystem bewährt sich BRAUNAU/SIMBACH. Die Idee eines gemeinsamen, grenzübergreifenden Gutscheinsystems trägt erste Früchte: Durch die Zusammenführung des „Braunauer Zehners“ und der Simbacher Gutscheinkarte zum gemeinsamen „Brückenzehner“ konnte in nur zwei Monaten bereits die Häl�e des bisherigen jährlichen Gutscheinverkaufs in Braunau-Simbach erreicht werden. Davon profi�eren die derzeit rund 70 Mitgliedsbetriebe von Shopping in Braunau und der Werbegemeinscha� Simbach, bei denen der Brückenzehner eingelöst werden kann. Egal ob Fashion, Beauty & Gesundheit, Schuhe, Elektronik, Werkzeuge, Bücher, Lebensmi�el, Sportar�kel, Spielwaren oder Kulinarik -

jeder individuelle Herzenswunsch kann erfüllt werden. Zugleich unterstützt der Brückenzehner lokale Betriebe und Geschä�e und sichert durch die Kau�ra�bindung nicht zuletzt auch Arbeitsplätze. Eine besonders erfreuliche Tatsache: viele Unternehmen der Umgebung nutzen dieses

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Die Gewinner unserer Verlosung aus der Februar-Ausgabe des Innblick-Magazins: KONZERTKARTEN Julian le Play und Lemo (9. März im VAZ Braunau): • • • • • • • • • •

Auer Be�na, Mühlheim Bachleitner Stefanie, Braunau Dobetsberger Tanja, Braunau Makovicha Monika, Ranshofen Pölleritzer Elisbeth, Ranshofen Scheickl Nadine, Mining Seidl Walter, Ranshofen Tosch Chris�an, Neukirchen Weiss Anita, Braunau Zellner Alfred, St. Peter/Hart

Instrument, um ihren Mitarbeitern eine Freude zu machen. Der Brückenzehner BraunauSimbach ist in insgesamt zehn Ausgabestellen erhältlich (in Braunau: Volksbank, Oberbank, Raiffeisenbank, Sparkasse, Op�k Altbauer; in Simbach: VR-Bank, Sparkasse,

Kambli Schreibwaren, Sport Allramseder, Mode Beer) und kann in den teilnehmenden Betrieben gegen tausende originelle Produkte eingetauscht werden. Die Auswahl ist riesengroß, ganz nach dem Mo�o: Eine Gutscheinkarte - unzählige Möglichkeiten.

GEWINN-KUPON INNBLICK und SCHMITZBERGER BROT verlosen:

10 x FRÜHSTÜCK für je 2 Personen Einlösbar in der neuen Filiale in Braunau-Laab

VOR-/ZUNAME: ..................................................... ADRESSE: ...............................................................

PROBIERBOXEN (7 verschiedene Biere und ein Glas) der Bierregion Innviertel:

TEL.: ....................  E-MAIL: ....................................

• • • • • • • • • •

Gewinnkupon bis 21. APRIL 2017 einsenden an:

Gerner Elke, Mining Gruber Franz, Burgkirchen Hauser Anna, Braunau Horwath Barbara, Schwand Huemer Kurt, Burgkirchen Meixner Herbert, Ranshofen Neumayer Hilda, Neukirchen Steinbinder Günter, Braunau Speckner Josef, Schwand Wimberger Claudia, Simbach

Innblick Werbeagentur Klika - Laabstraße 7, 5280 Braunau Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Die Gewinner werden per E-Mail bzw. telefonisch verständigt. Die angegebenen Daten können für die Zusendung von Werbematerial verwendet werden.


INNBLICK

4

IM BLICKPUNKT MÄRZ 2017

30 Jahre Salon „Crea�v“ BRAUNAU. Bereits seit 110 Jahren gibt es den Friseursalon Dunhofer in der Linzer Straße in Braunau. Hannes Dunhofer führt den Betrieb schon in dri�er Genera�on und wird seit kurzem von Tochter Patrizia unterstützt. Die 27-jährige Friseurmeisterin hat nach der dreijährigen Ausbildung und weiteren zwei Gesellenjahren im elterlichen Salon und in Salzburg anschließend sieben Jahre in Wien Berufserfahrung gesammelt. Ihre Meisterprüfung und die Unternehmerprüfung absolvierte sie 2016 ebenfalls in der Bundeshauptstadt. Seit 1. Februar 2017 ist die krea�ve Jungmeisterin nun wieder im Familienbetrieb in Braunau zurück und will ihre Erfahrung und ihre Kenntnisse hier einsetzen. Besondere Freude hat sie an den hippen und angesagten Hairstyles wie dem pastellfarbenen Grannystyle oder modernen Strähnchentechniken. „Eine besondere Herausforderung sind Kunden, die ihren Look

Die 27-jährige Friseurmeisterin Patrizia Dunhofer unterstützt seit kurzem ihren Vater Hannes Dunhofer im Salon „Creativ“ in Braunau.

krass verändern wollen“, so die Friseurmeisterin. In Wien hat sie die Damen schon für den Opernball und den Lifeball verschönert. Gesichtsbehandlungen, Make up sowie Party- und Eventstyling gehören ebenfalls zum Repertoire von Patrizia Dunhofer.

In Braunau ist der Salon „Crea�v“ übrigens der einzige, der Olaplex-Behandlungen durchführt. Dabei wird strukturgeschädigtes Haar von innen heraus repariert. Es weht also ein frischer Wind durch den Salon Dunhofer in der Linzer Straße! WERBUNG

Stadtbummel auf 136 Seiten BRAUNAU. Das Prädikat „Kleine historische Stadt“ tragen 16 Städte in Österreich, darunter auch Braunau. Ein geschlossenes, historisches Stadtbild, denkmalgeschützte Bauwerke, regelmäßige Stad�ührungen mit zer�fizierten Führern, ein ak�ves kulturelles Angebot, gepflegte Gastronomie, individuelle Shopping-Angebote sowie authen�sche Handwerksbetriebe und besondere touris�sche A�rak�onen sind nur einige Kriterien für die Mitgliedscha�. Was Gäste und Bewohner in rund 48 Stunden in den Mitgliedstädten erleben können, ist in einem neuen Reiseführer erläutert. Auf 136 Seiten gibt es wertvolle Tipps für einen Stadtbummel. Ob Sehenswürdigkeit, Naturerlebnis, Kulturgenuss oder Gaumenfreuden - sehen, erleben und genießen lautet die Devise.

Der neue Reiseführer ist kostenlos im Büro von Tourismus Braunau am Unteren Stadtplatz erhältlich.

KURZ GEMELDET BRAUNAU. Das Heimathaus feiert heuer mit einem „Tag der offenen Tür“ am 15./16. Juli das 100-Jahr-Jubiläum. Juwel des Hauses ist die Glockengießerwerkstä�e aus dem Jahre 1385.


FRÜHJAHRSMESSE BRAUNAU MÄRZ 2017

5

INNBLICK

FREITAG, 24. MÄRZ: Alle Vorträge in der Halle 2 10 Uhr: Eröffnung durch Bundesrat David Stögmüller; 14 Uhr: „Mein Schiff“ (Tui Cruises); 15 Uhr: Malta (RUEFA-Reisen).

SAMSTAG, 25. MÄRZ:

VORTRÄGE

11 Uhr: Spanisches Festland/Andalusien (RUEFA); 12 Uhr: Komple�e, barrierefreie Badsanierung in 24 Stunden (JOFRA-Wasserwelt); 13 Uhr: So frisch, gesund & schön mit Ringana... (Barbara PrillhoferLutz); 14 Uhr: Südafrika (RUEFA); 15 Uhr: Traumha�es Nordkap (Schweden-Finnland-Norwegen) und Insel Sardinien und Korsika per Bus und Schiff (Scharinger-Reisen); 16 Uhr: „Mein Schiff“ (Tui Cruises).

SONNTAG, 26. MÄRZ:

Barbara Prillhofer-Lutz

11 Uhr: „Meine 10 besten Tipps für mehr Energie, Lebensfreude und Gesundheit“ (Barbara PrillhoferLutz); 12 Uhr: Tipps und Anregungen für mehr Wohlbefinden in Ihrem Zuhause“ (Xaver Brühwasser); 13 Uhr: „Wunderwerk Gehör - Besser Hören und verstehen“ (Neuroth); 14 Uhr: „Mein Schiff“ (Tui Cruises); 15 Uhr: Höhepunkte Ungarn- und Rumänien-Rundreise bis ans Schwarze Meer; Cornwall und Südengland (Scharinger-Reisen).

Messe heuer schon im März Hallen saniert, neues Thema BRAUNAU. Alles neu macht nicht erst der Mai, sondern heuer schon der März: die Frühjahrsmesse Braunau wurde „aufgepäppelt“, findet bereits am letzten März-Wochenende (24. - 26. März) auf der Filzmoserwiese sta�. Wie immer bei freiem Eintri� und Gra�sparken. Doch damit nicht genug: für die Aussteller und Besucher stehen nunmehr drei modernisierte Hallen mit einer Nutzfläche von 2.000 Quadratmetern zur Verfügung. In den vergangenen Monaten wurde auch eine Heizung eingebaut und

soll für ein angenehmes „Klima“ sorgen. Rund 80 Aussteller aus den Bereichen Lifestyle, Gesundheit und erstmals Reisen haben sich angemeldet. Dazu kommt das Kulinarium in der Festhalle mit einem a�rak�ven Rahmenprogramm. Und eine kleine Autoschau (Gebrauchtwagen). Geöffnet ist die Frühjahrsmesse Braunau täglich von 10 bis 18 Uhr. Das Kulinarium lädt hingegen zu einem längeren Verweilen und Genießen ein (bis 21 Uhr, Sonntag bis 19 Uhr). Weitere Infos auch auf: www.messebraunau.at

Op�k Bauer mit toller Hörgeräte-Messeak�on BRAUNAU. Kostenloser Hörtest, Ohrinspek�on und als Messeraba� das Ladegerät für wiederaufladbare Hörgeräte gra�s - jetzt bei Op�k Bauer testen! Ba�eriewechsel bei Hörgeräten gehört der Vergangenheit an. Innerhalb von drei Stunden ist das Hörgerät für einen ganzen Tag aufgeladen und bietet Ihnen: ● Besten Sprachkomfort in sehr lauten Umgebungen und Hören von leisen S�mmen; ● Ankopplungsmöglichkeiten mit Übertragung von Telefon, Fernsehen und anderen Audioquellen direkt in die Hörgeräte;

● Automa�sche Anpassung der Einstellungen an verschiedenste Hörsitua�onen in Echtzeit - ohne manuellen Programmwechsel. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei der Frühjahrsmesse Braunau (Halle 1) oder in unserer Filiale am Stadtplatz! PETER ORTNER (Inhaber) WERBUNG

Braunaus „Messemacher“ Christian Haidinger (links) und Herwig Untner.


INNBLICK

6

FRÜHJAHRSMESSE BRAUNAU MÄRZ 2017

AUSSTELLER


FRÜHJAHRSMESSE BRAUNAU MÄRZ 2017

7

INNBLICK

Die Messe wird noch komfortabler

Neu: In nur 24 Stunden komple�e Badsanierung MATTIGHOFEN/BRAUNAU. In 24 Stunden ein Bad völlig zu sanieren, vom Boden bis zur Decke, samt neuer barrierefreier Dusche und Toile�e, das halten sogar Insider für schwer machbar. Doch ein ausgeklügeltes System mit fugenfreien Paneelen und ein absolut eingespieltes Team machen es möglich. Modernstes Zubehör und Materialien verwandeln binnen weniger Stunden ein langweiliges Bad in eine Wellness-Oase. Eine kostenlose 3D-Planung zeigt schon vor Vertragsabschluss fotorealis�sch, wie Ihr Bad danach aussehen wird. Knappe Kalkula�onen und ein verbindliches Angebot erfreuten schon bisher viele Kunden in ganz Österreich.

Unsere Profis (immer ein Installateur und ein Tischler im Team) arbeiten Hand in Hand und erledigen dadurch Ihren Au�rag schneller, als Sie es vielleicht bisher kannten. Die Fliesen bleiben an der Wand und Ihnen eine wochenlange Baustelle erspart. Sta�dessen wird Ihre alte Wandverkleidung sauber und rasch mit hochwer�gen und auffallend schönen Paneelen überklebt. Wenn Ihnen das zusagt und bei Ihnen ein Badumbau ansteht, freue ich mich, von Ihnen zu hören: www.JOFRA-WASSERWELT.at 5230 Ma�ghofen Stadtplatz 8 Tel. 0676-7107979 Besuchen Sie uns auch in Halle 1 bei der Frühjahrsmesse Braunau! WERBUNG

JOHANNES WAIDBACHER BÜRGERMEISTER BRAUNAU

D

ie beliebte Frühjahrsmesse Braunau findet heuer bereits im März, zum Frühlingsau�akt, sta� und hat auch sonst einige Neuerungen zu bieten. Mit einer umfassenden Inves��on in die Hallensanierung, die wir als Stadtgemeinde natürlich gerne unterstützen, haben die Organisatoren dafür gesorgt, das Messeerlebnis für Aussteller und Besucher noch komfortabler zu gestalten. Das Thema „Urlaub und Reisen“, das heuer erstmals präsen�ert wird, weckt Fernweh und verspricht vielfäl�ge Inspira�onen für die nächste Traumreise. Doch nicht nur im Urlaub soll es uns gut gehen – mindestens genauso wich�g ist es, gerne wieder nach Hause zu kommen. Und dafür bietet unsere Stadt die idealen Voraussetzungen. Braunau, a�rak�ver Lebensmi�elpunkt für fast 17.000 Menschen, hat in allen Bereichen viel zu bieten. Hier lässt es sich gut lernen und arbeiten, einkaufen und genießen, wohnen und leben. ür das Wohlfühlen zu Hause gibt es auf der Frühjahrsmesse einiges zu entdecken: Schönes für die eigenen vier Wände, frische Impulse für Lifestyle, Freizeit und Gesundheit. Das Kulinarium mit heimischen und interna�onalen Genüssen rundet das Angebot perfekt ab . assen Sie sich inspirieren und genießen Sie ein anregendes Messe-Wochenende in unserer Stadt!

F L


INNBLICK

8

FRÜHJAHRSMESSE BRAUNAU MÄRZ 2017

KULINARIUM In der Festhalle ist das „Kulinarium“ platziert und hat Freitag/Samstag bis 21 Uhr geöffnet. Die Aussteller:

KOCHSHOWS, KONZERT, STAMMTISCH Äußerst vielfäl�g ist das Programm im „Kulinarium“ in der Festhalle. Freitag, 24. März, 18 Uhr: „Lange Nacht des Kulinariums“ mit musikalischer Umrahmung durch „Woife“ Berger. Samstag, 25. März, 12 Uhr: Check(er) Dance-Show; Live-CookingKochshows um 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr (Spargel, Balkanküche, Gebackener Grieß); 16.30 Uhr: Check(er) Dance-Show; 17.30 Uhr: Konzert Thomas Casata (Piano und Gesang). Sonntag, 26. März, 10.30 Uhr: Weißwurst-Frühschoppen mit VereinsStamm�sch; 15 Uhr: CrossFit-Vorführung.

Gesundes Wohnen & Schlafen

Luft kann sich selbständig dreidimensional gleichmäßig an jeden KörWir bieten Ihnen dasundgeniale stromlose VIDairFLEX® LuftVORTEILE: per anpassen. Alle anderen Schlafsysteme müssen Gewicht bett-Schlafsystem, welches aus 95% Luft mittels besteht undund einen • Linderung Rückenunddem Schulterschmerzen! Muskelkraft verdrängt bzw. zusammengedrückt werden, einer druckfreien Schlafvon ermöglicht. Unter Mottowas „fürmitein gesunMuskelanstrengung verbunden ist. • Wohnen Löst Verspannungen! des & Schlafen“ beschäftigen wir uns ausschließlich ®-Luftbett-Schlafsystem besteht aus 95 % Luft. Dadurch Das mit Produkten, Schlafsystem oder Voll• VIDairFLEX Individuellwie fürdem jedeVIDairFLEX® Person einstellbar! schläft man auf diesem Luftbett druckfrei und verspannte Muskulatur kann holzmöbeln, welche zuweicher Ihrem gesunden Wohlbefi nden werden! in Ihrem • Schlaf Kann jederzeit oder härter gestellt im loslassen und vollkommen entspannen. Die Wirbelsäule sowie Wohnund Schlafbereich beitragen. der werden perfekt unterstützt, egal wie man liegt. Rücken• Lendenbereich Keine Milbenbildung! Am Besten überzeugen sich der selbst von diesem schmerzen undSie Verspannungen gehören Vergangenheit an. genialen

Kein Durchliegen mehr möglich!

VIDairFLEX® Luftbett-Schlafsystem bei der Braunauer FrühAm Besten Sie überzeugen sich selbst von diesem genialen VIDairFLEX®• Funktioniert stromund geräuschlos! lingsmesse (9. - 11. Mai) oder bei einem Besuch in Mai) unserer Luftbett-Schlafsystem bei der Braunauer Frühlingsmesse (9. - 11. oder Wohn-Schlaf-Galerie in Braunau. bei einem Besuch in unserer Wohn-Schlaf-Galerie in Braunau.

Kommen Sie zu uns in Halle 3 auf die Braunauer Frühjahrsmes-

Jeden und 3. Freitag/Samstag im Sie Monat geöffnet: Freitag Jeden 1.1.und 3. Freitag/Samstag im Monat geöffnet: Freitag von 9 bis 12von se (24.-26. April) und überzeugen sich selbst von diesem und bisund 17 Uhr, Samstag vonSamstag 9 bis 12 Uhr. 9 bis1412 14 bis 17 Uhr, von 9 bis 12 Beratungsgenialen Schlafgefühl! Falls Sie einen Besuch inUhr. unserer SchlafBeratungstermine können auch jederzeit außerhalb unserer Öffnungszeiten termine auch jederzeit außerhalb unserer Öffnungszeigalerie inkönnen Braunau bevorzugen, bitte Öffnungszeiten beachten! vereinbart werden. ten vereinbart werden.

BRAUNAU. Bereits seit mehreren Jahren ist das Be�en-Fachgeschä� „Wohn-Schlaf-Galerie Braunau“ eine Bereicherung für den Bezirk und die umliegenden österreichischen und deutschen Gemeinden. Das Team der Schlafgalerie beschä�igt sich seit mehr als 17 Jahren mit dem Thema „Gesundes Wohnen und Schlafen“. Neben dem Hauptprodukt, dem interna�onal paten�erten VIDairFLEX® Lu�be�-Schlafsystem vom führenden, stromlosen Lu�be�-Hersteller aus Österreich, hat man auch zeitlose Vollholz-Möbel im Programm. Wer sich heute mit dem Thema „Gesundes Wohnen & Schlafen“ befasst, merkt sehr schnell: etwas Gutes und Passendes zu finden, das ist o� gar nicht so einfach! Hier kann Ihnen das geschulte Personal der WSG Braunau kompetent und mit viel Einfühlungsvermögen beratend

zur Seite stehen. Jeder Kunde erhält eine personenbezogene Beratung. Weil das geniale VIDairFLEX® Lu�be�-Schlafsystem individuell auf jede Körperform einstellbar ist, passt es sich jeder Person perfekt an, ohne Druck auszuüben. Daher können Rückenschmerzen, welche sehr o� Verspannungsprobleme sind, mit diesem Schlafsystem gelindert und in sehr, sehr vielen Fällen gelöst werden. Um dies herauszufinden, ist ein Kauf vorerst nicht unbedingt erforderlich, da man jederzeit, wenn dies gewünscht ist, das Schlafsystem zu Hause unverbindlich ausprobieren kann. Am besten, Sie überzeugen sich selbst davon bei einem Messebesuch in Braunau (Halle 3) oder in unserer Wohn-SchlafGalerie in der Hö�er Straße 29 in Braunau. Bi�e Öffnungszeiten beachten! WERBUNG


IM BLICKPUNKT MÄRZ 2017

STEUER-TIPP Holen Sie sich vom Finanzamt Ihr Geld zurück! INNBLICK-Serie von Steuerberater Erwin Huber,  Braunau

I

m März, wenn die Lohnzettel von den Dienstgebern an das Finanzamt übermittelt wurden, stellen sich viele Arbeitnehmer die Frage: Bekomme ich etwas von der Lohnsteuer zurück und bis wann habe ich Zeit dafür? Bei der Arbeitnehmerveranlagung sind vier Varianten zu unterscheiden: die Pflichtveranlagung, die Veranlagung über Aufforderung durch das Finanzamt, die Antragsveranlagung und erstmals für das Jahr 2016 die antragslose Veranlagung. Dazu ein Überblick: flichtveranlagung. Als lohnsteuerpflichtiger Dienstnehmer sind Sie zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet, wenn einer der folgenden Fälle zutri�: Sie haben Nebeneinkün�e (z.B. aus einem Werkvertrag, aus Vermietung, etc.) von mehr als 730 Euro bezogen. Sie haben gleichzei�g zwei oder mehrere Gehälter und/oder Pen-

P

Herbstmesse wird „sicher“ BRAUNAU. Parallel zur Braunauer Frühjahrsmesse laufen bereits jetzt die Vorbereitungen für die tradi�onelle Herbstmesse im September. Wie Organisa�onsreferent Herwig Untner in der Generalversammlung des Ausstellungsvereines bekanntgab, wird die Messe vom 15. bis 17. September abgehalten und heuer wieder einen Festumzug beinhalten. Die Sonderschau wird dem Thema „Sicherheit“ gewidmet sein. Oktoberfest, Vergnügungspark und Autosalon werden das Programm abrunden.

sionen erhalten, die beim Lohnsteuerabzug nicht gemeinsam versteuert werden. Sie haben zu Unrecht den Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag beansprucht oder ein (zu hohes) Pendlerpauschale in Anspruch genommen. ufforderung durch das Finanzamt. In folgenden Fällen kommt das Finanzamt erfahrungsgemäß im Spätsommer durch Übersendung eines Steuererklärungsformulars auf Sie zu und fordert Sie auf, eine Arbeitnehmerveranlagung für 2016 bis Ende September 2017 einzureichen: Sie haben z.B. Krankengeld, Insolvenz-Ausfallsgeld bezogen oder eine Rückzahlung von Sozialversicherungsbeiträgen erhalten. Bei der Berechnung der laufenden Lohnsteuer wurden Steuerabsetzbeträge aufgrund eines Freibetragsbescheides (z.B. Werbungskosten, Sonderausgaben, usw.) berücksich�gt.

A

A

n t r a g s v e ra n l a g u n g . Sollten Sie weder eine Steuererklärung abgeben müssen, noch vom Finanzamt dazu aufgefordert werden, dann sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie nicht vielleicht zu viel Steuer bezahlt haben und daher aus folgenden Gründen Geld zurückbekommen: Sie ha�en 2016 unregelmäßig hohe Gehaltsbezüge (z.B. durch Überstunden). Sie haben steuerlich absetzbare Ausgaben (z.B. Sonderausgaben, Werbungskosten, außergewöhnliche Belastungen). Sie wollen Verluste, die im abgelaufenen Jahr aus anderen Einkün�en (z.B. aus der Vermietung eines Hauses) entstanden sind, steuermindernd geltend machen. Sie haben Anspruch auf den Alleinverdiener-/ Alleinerzieherabsetzbetrag und/oder auf ein Pendlerpauschale. Sie haben Kinder, für die Ihnen der Kinderfreibetrag von 300 bzw. 440 Euro pro Kind zusteht. Sie haben Alimente für Kinder geleistet und es steht Ihnen daher der Unterhaltsabsetzbetrag zu. Sie haben im betreffenden Jahr so wenig verdient, dass Sie den Anspruch auf nega�ve Einkommensteuer = Steuergutschri� geltend machen sollten.

T

ipp: In den zuletzt genannten Fällen (Antrags-

9

INNBLICK

veranlagung) haben Sie für die Beantragung der Einkommensteuerveranlagung fünf Jahre Zeit. Wenn wider Erwarten sta� der erho�en Gutschri� eine Nachzahlung herauskommt, kann der Antrag binnen eines Monats wieder zurückgezogen werden. ntragslose Veranlagung. Im Rahmen der antragslosen Arbeitnehmerveranlagung kann das Finanzamt ohne Abgabe einer Steuererklärung (von Amts wegen) eine Steuerveranlagung (mit Erlassung eines Steuerbescheides) durchführen. Sie betri� nur Fälle, in denen lohnsteuerpflich�ge Einkünfte bezogen wurden und bei denen die beim Finanzamt vorhandenen Daten (insbesondere aus Lohnze�eln) zu einer Steuergutschri� führen. Sie wird nur durchgeführt, wenn anzunehmen ist, dass aus der Veranlagung für das betreffende Jahr (endgül�g) eine Steuergutschri� in der vom Finanzamt vorausberechneten Höhe resul�ert.

A

Die Steuererklärungspflicht (z.B. für andere veranlagungspflich�ge Einkün�e) bleibt auch nach Durchführung der antragslosen Arbeitnehmerveranlagung aufrecht. Durch Einbringung einer Steuererklärung (Formular L1) kann der Bescheid außer Kra� gesetzt werden.

KÜCHEN-WOCHEN

 Küche & Wohnen  Eigene Tischlerei  Individuelle Planung  Beste Beratung  Fachgerechte Montage  Spezialist für Einbaugeräte

Tischlerei - Küchenstudio - Einrichtungshaus Bauhofstraße, Braunau | Tel. 07722/63484


INNBLICK

10

IM BLICKPUNKT MÄRZ 2017

Jung und Alt schätzt die Vorteile der E-Bikes

Es gibt immer eine Lösung BRAUNAU. Ende Februar wurden uns zwei Hundewelpen im Alter von ca. 10 bis 12 Wochen übergeben. Ein Spaziergänger fand sie, in einem Karton verpackt, unter der Innbrücke. Es handelte sich um ein extrem süßes Geschwisterpärchen, Go� sei Dank in einem guten Allgemeinzustand. Leider suchen immer noch etliche Tierbesitzer bei Problemen den „einfachen Weg“, um ihr Tier los zu werden. Dabei gibt es viele andere Möglichkeiten. Auch wir sind Ihnen bei der Findung einer Lösung gerne behilflich. Kurz, nachdem wir die Welpen auf unserer Homepage veröffentlicht ha�en, zeigten enorm viele Menschen reges In-

teresse an den beiden. Einige Tage später, wir konnten es kaum glauben, kam eine sehr liebe Familie und nahm beide Hunde bei sich auf. An diesem Tag wartete aber noch eine Überraschung auf uns. Zwei Nymphensi�che wurden in einer kleinen Schachtel einfach vor die Tür des Tierheims gestellt. Da wir aus räumlichen Gründen keine Vögel aufnehmen können, mussten wir so schnell wie möglich eine Bleibe finden. Wenn Sie Klein�ere, aus welchen Gründen auch immer, abgeben müssen, nehmen Sie bi�e vorher mit uns Kontakt auf. Tiere sind lebende Wesen. Sie empfinden Schmerz und Leid und sind keine Gegenstände, die man benutzt und wieder wegwir�. Sie verdienen es, mit Respekt und Würde behandelt zu werden!

TIER DES MONATS

M ARILYN.

Ca. ein Jahr alt, kastriert und geimp�. KONTAKT: 0664/4140725

BRAUNAU. Seit mehr als einem Jahrzehnt werden im Handel E-Bikes angeboten. Die Nachfrage nach den elektrisch unterstützten Rädern ist enorm ges�egen. Kein Wunder: vom bequemen Fahrrad mit �efem Durchsteig bis zum spor�ven Mountainbike ist heute alles erhältlich. „Ein Akku reicht mi�lerweile bis zu 150 Kilometer“, weiß Walter Obersberger vom gleichnamigen Radshop in Braunau-Laab. Die Bedienung ist rela�v einfach. Der Akku wird, wie beim Handy, an das Stromnetz angehängt und ist in drei bis fünf Stunden „ready“ für die Ausfahrt. 35 Modelle, unter ihnen Fabrikate von KTM, Flyer, Pegasus und Kalkhoff, gibt es im Radshop zur Auswahl. Eines haben sie alle gemeinsam: die Motoren sind führerscheinfrei und funk�onieren nur

bei gleichzei�gem Treten der Pedale. Eine andere Variante stellen E-Bikes mit höheren Geschwindigkeiten (bis zu 45 km/h) dar. Bei ihnen funk�oniert der Antrieb auch ohne Beinbewegungen. Dieses Rad ist allerdings führerscheinund zulassungspflich�g. „Dass wieder viel mehr geradelt wird, ist den Vorteilen der E-Bikes zuzuschreiben. Die Leute trauen sich mehr zu, längere Strecken werden mühelos bewäl�gt, bergauf oder bei Gegenwind der Motor zugeschaltet. Ein posi�ver Effekt also - und das bei einem Eins�egspreis von rund 1.000 Euro! „Bei Interesse beraten wir Sie gerne in unserem Shop. Nähere Infos finden Sie auch in unserem Prospekt, der an alle Haushalte in der Region ausgeliefert wird“, so Walter Obersberger. WERBUNG


IM BLICKPUNKT MÄRZ 2017

11

INNBLICK

Fahrradbasar am 1. April BRAUNAU. Sie haben ein altes, noch funk�onstüch�ges Fahrrad im Keller stehen und keine Verwendung mehr dafür? Oder Sie brauchen ein neues Rad und möchten nicht allzuviel Geld dafür ausgeben? Dann sind Sie beim mi�lerweile fün�en Braunauer Fahrradbasar am Samstag, 1. April, von 10 bis 14 Uhr in der Festhalle genau rich�g! Die Annahme der (fahrtauglichen) Fahrräder und des Zubehörs erfolgt am Freitag, 31. März, von 17 bis 19 Uhr und am Samstag, 1. April, von 10 bis 12 Uhr in der Festhalle auf der Filzmoserwiese. Angenommen werden große und kleine Fahrräder, Kinderanhänger, Kindersitze, Transporter und jede Art von Fahrradzubehör. Sie legen den Verkaufspreis fest, „Braunau mobil“ verkau� und behält 10 Prozent des Erlöses ein. Der Fahrradbasar selbst findet am Samstag, 1. April, von 10 bis 14 Uhr sta�. Die Auszahlung bzw. Rückgabe der Räder erfolgt von 14 bis 16 Uhr. Nähere Infos unter: www.braunaumobil.at Übrigens: Mehr als die Hälfte unserer täglichen Fahrten sind kürzer als fünf Kilometer! Diese Strecken wären für viele Braunauer leicht mit dem Fahrrad zu erreichen. So kann nerviges Parkplatzsuchen vermieden, Geld für den Sprit gespart und gleichzei�g der Umwelt etwas Gutes getan werden.

IMPRESSUM Herausgeber: INNBLICK Werbeagentur Klika Laabstraße 7 5280 Braunau am Inn  + 43 (0)7722-83200 @ office@innblick.at web: www.innblick.at Druck: MDV, Ried Zustellung: Post AG

Auto Hofmann: Hausmesse mit tollen Angeboten BRAUNAU. Der Autofrühling zog am Faschingssamstag viele Interessierte in das Braunauer Autohaus Hofmann. Das Team um Geschä�sleiter Robert Hofmann präsen�erte dabei die neuesten Modelle aus dem Hause Ford, spe-

ziell den KUGA. Der Radshop Obersberger schloss sich der Hausmesse mit der Vorstellung der neuesten E-Bikes an. Bis 31. März gibt es auf viele Ford-Modelle noch bis zu 25 Prozent Raba�! WERBUNG


Innblick Magazin März 2017  

Im neuen Innblick Magazin ist der Schwerpunkt die Frühjahrsmesse in Braunau. www.innblick.at

Innblick Magazin März 2017  

Im neuen Innblick Magazin ist der Schwerpunkt die Frühjahrsmesse in Braunau. www.innblick.at

Advertisement