Page 1

Stran d v akant  — Ein Os ts e e bu ch


Inga Israel ( * 1984 in Löbau) arbeitet als freiberufliche Illustratorin und Grafikdesignerin in Berlin. Gründung des Produktlabels »INKO«. Veröffentlichungen von Illustrationen, z.B. in der »TAZ«. Roman Israel ( * 1979 in Löbau) lebt als freier Schriftsteller in Leipzig. 2012 war er Stipendiat der »Villa Decius« und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Krakau/Polen. Als Gemeinschaftsarbeiten erschienen bisher: die Postkartenserie »Rotes Giräffchen« (2009), der Jahreskalender »JANDEZ 2010« (2010), die Lyrikbände »Felder hinter Wäldern hinter Städten« (2010) und »Rätsel von der Ankunft des Nachmittags« (2010) sowie die Storybände »Reise nach Loitoktok« (2011) und »Das Alien – Reporte mit drolliger Adjustage« (2012).


Text Roman Israel Illustration & Layout Inga Israel


zum sommer

7


11

»da!« sagte sie, »die Möwen« / nur waren da keine / der Himmel schien tot, ihr Rücken weinrot Haut lag in Falten


12

in Kammern r채ucherten Aale / schleppten sich wie von selbst aufs Schneidebrett leiernde M체cken


13


14


15

halbe Sonne hinter Küstennebel / im Dämmer spuckt der Bodden 3000 Vögel aus


18

saßen im Strandkorb: schräg trugen knallrote Hosen, ein knallrotes Hemd / kühle Gefühle


19


22


23

wenn Wind meine Stirn mit Flugsand bedeckt und Rufe aus Schweden mit sich tr채gt


zum herbst


32


33

Quallen, tot und glibberig fischten sie unter S채getang hervor / sie und wir und alles nicht gemacht f체r die Ewigkeit


34

im Hof werden Sprotten gegrillt / Fänger begießen Abend, Schweiß und Boote mit Sanddornwhiskey aus Glowe


35


36

von Brandung gebügelter pitschnasser Sand / darin: du eine Sonne, eine Woge, ein gepökeltes Meer / u. Lippen die ich schamlos süßte


37

Bö / schnell wie du kamst, warst du weg / blieben nicht Dünen an Deck, wer hätte dein Kommen bemerkt Maifisch / Steinbutt Petermännchen


zum winter


40

weiße Schollen auf dem Bläuling / kalte Finger, doch dein warmes Lächeln


41 dĂźnne Schlitze, meine Augen wie du weiĂ&#x;t, die Ankunft des Bootes, der Wintergeruch wie ich tief empfand


42

ein Freund erzählte mir kürzlich, dem Freund eines Freundes sei es passiert: die Strandkörbe blieben leer / trotz Heulens der Brandung schreit nicht mal ein Tier keiner da, niemand kam keiner fand sich


43

das war heute, am Nachmittag das mit den Booten, als sie schwankten und als Wind ging und es gehagelt hat – ja, ja


48


49

braust wie neunzehn Wasserfälle / nagt Herzmuschel an und Hühnergott mit Gewalt frisst Löcher ins Gestade spuckt aus / holt zurück die See


50

morgen werden wir abreisen / werden im Zug sitzen, vergessen: dass Virgina-TobaccoFeinschnitt zerfallenem Fingertang ähnlich ist dass ein Hund, der ins Wasser sauste Katjuscha hieĂ&#x;


51


zum fr端hling


62

am Ufer knistern sanft vor sich hin: Mengen von gelbweiĂ&#x;em Geifer und Gischt


63

dein Fuß rührte im Strandhafer Daumen und Zeigefinger vermaßen die Größe einer Lachmöwe, die Mühe hatte am Wind zu segeln


64

wir nutzen das Faltboot, um schneller bei den Tauchern zu sein im Beutel: weiches Hartes f체r die Schn채bel du machst den Igel / ich lehne mich zur체ck / statt Rallen verwunderte Quallen im Wasser


65


68

falsch abgebogen Richtung Weststrand mit dem Rad / ging’s schließlich barfuß weiter / über Moos, das selbstlos meine Glieder frottierte


69

alles SchĂśne zog vorbei wir blieben hier verortet mit den Sternen mit den Krabben mit der DĂźnung viele Stunden


1. Auflage / Leipzig 2012 © aller Texte bei Roman Israel © aller Illustrationen bei Inga Israel Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Übersetzung, Vortrag und Übertragung, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Illustration und Layout Inga Israel www.ingaisrael.de www.dawanda.com/shop/INKO Text Roman Israel www.romanisrael.de


Strand vakant — Ein Ostseebuch  

Limitierte Auflage / Leipzig 2012. Alle Rechte vorbehalten. Text > Roman Israel > www.romanisrael.de Illustration & Layout > Inga Israel >...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you