Issuu on Google+

··· SÜDHESSEN ···

Man traut sich wieder

INFORMER war auf der Hochzeitsmesse in Darmstadt

INFORMER stilvoll: So lecker kann Kaffee sein (S. 4/5)

G e sa m tau f l ag e S ü d h e s s e n: 3 0.0 0 0 E x e m p l a r e j e d e n M o nat

INFORMER närrisch: Der Fastnachtsticker für Südhessen

M

A

G

A

Z

I

N

E

Informer Nummer 4 www.informer-magazine .de

A N Z E I G E

Coole

Aussichten

Darmstadts Einzelhandel hat 2010 so einiges zu bieten (Seite 3)

MODEL: JULIA – FOTO: MIKE HENNING (HENNING-PHOTOGRAPHIE.DE) – MAKE-UP: JULIA HEIERMANN – AUSSTATTUNG: ALPINCENTER SPORTSHOP (ALPINCENTER.COM)

… lassen Sie sich überraschen … individuell Urlaub machen …wir empfehlen …

Reisebüro

PEGASUS

Angebote vom Griechenland-Spezialisten

z.B. KRETA:

Die gute Laune und die Phantasie sind Ihr Reiseführer. Kreta hat Platz für alle und wartet!!!

t in Darmstad

z.B. RHODOS:

Die Sonneninsel, beschützt von Helios, dem Sonnengott. Das Wichtigste sind seine offen- und gutherzigen Bewohner, die Rhodier.

z.B.CHALKIDIKI:

Pinienwälder geben der Luft die unvergleichlich aromatische Note. Das Meer: türkisblau bis ultramarinblau.

laub, r U n e h c a Sie m st! wir den Re Inh. Nikos Babis

Steubenplatz 12, D-64293 Darmstadt,Tel.: 06151 / 894018, Fax: 06151 / 894019

www.pegasusreisen.de, E-Mail:info@pegasusreisen.de

Fotos: Chrsitoph-Anzenhofe, Kerstin-Ziebandt, Friedrich-Frühling, Rolf-Handke, Pixelio

— ANZEIGE —


02

INTRO

INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN / FEB 2010

01

02

03

CAROLA WITT

06

HEIKE THUM

04

05

KATJA JANS

CARSTEN THUM

STEFFI GLASER

TROTZ WINTERWETTER:

Das Bibberwetter hält uns noch in seinen eisigen Fänger, aber der INFORMER hat sich schon jetzt umgesehen, was uns 2010 alles erwartet, was aktuell und trendig ist und wo wir unbedingt hinmüssen. INFORMERIN Steffi Glaser (04) ist überzeugt: Heiraten ist wieder in! Kein Wunder, schließlich hat sie sich auf der Hochzeitsmesse im Darmstädter Justus-Liebig-Haus umgesehen.

LOKAL (02–07)

2010

wird HEIß MOBILITÄT (08–09)

Impressum SERVICE REDAKTION: HERAUSGEBER, VERANTW.: RHEIN MAIN VERLAGS GMBH FLUGHAFENSTR. 15 64347 GRIESHEIM GF: CARSTEN THUM PROJEKTLEITUNG: CAROLA WITT TEL. 0 61 55 / 86 93 39 REDAKTION: A. GIESE, K. JANS FOTOS: A.GIESE, M. BOHL U.A. ANZEIGEN: STEFANIE GLASER, HEIKE THUM WWW.INFORMER-MAGAZINE.DE DRUCK: L.N. SCHAFFRATH GMBH& CO.KG DRUCKMEDIEN DISTRIBUTION: RHEIN MAIN VERLAGS GMBH Das INFORMER Magazine Südhessen erscheint 12x jährlich, jeweils vor Monatsbeginn mit einer Gesamtauflage von 30.000 Exemplaren im kombinierten Haushalts- und Auslagevertrieb. Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 1.10.2009. Vom Verlag gestaltetet Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder. Schlußtermine für die Ausgabe »MRZ. 2010« REDAKTION & ANZEIGEN: 19.02.10

INFORMER MAGAZINE ist ein eingetragenes Markenzeichen und erscheint in Lizenzpartnerschaft mit der GOLDPRESS GMBH · Alfredstr. 279 · 45133 Essen · Tel: (02 01) 45 189-300 · Fax: (02 01) 45 189-199 · eMail: system@informer-magazine.de · GF: Helge Brinkschulte, Ralf Schönfeldt SYSTEM-SUPPORT IN EDITORIAL-KONZEPT, -DESIGN & KOMMUNIKATION: CREATIVE-DIRECTION: Christian Boenisch / GRAFIK/CREATION: Andrea Urban, Susanne Haggert / REDAKTION: Lars Riedel / UNTER MITWIRKUNG VON (IN ALPHABETICAL ORDER): Dirk Fröber (dtk-online.com) · Mike Henning (henning-photographie.de) · Schacht2.de

magazine.südhessen

ANDREAS GIESE INFORMERIN Heike Thum (03) ist mit ihrem Flitzer auch bei Eis und Schnee in Südhessen unterweg und freut sich über die positive Resonanz der Kunden nach den ersten drei Ausgaben des INFORMERS. Ans Bücherregal hat sich INFORMERIN Katja Jans (06) begeben und schicke Lektüre für winterliche Stunden ausgegraben. Spannende Wochen hat unsere INFORMERIN Carola Witt hinter sich, denn sie be-

LIVING (10–11)

@ informer-magazine.de So erreichen Sie jeden Mitarbeiter per mail: VORNAME.NAME@informer-magazine.de

reitet gerade die zweite Regionalausgabe des INFORMERS vor. Ab März gibt es uns nämlich auch in Stadt und Landkreis Offenbach. Mit der Zukunft einer Institution hat sich INFORMER Andreas Giese (05) beschäftigt: Die SeeheimJugenheimer Kulturtage starten 2010 mit neuem Konzept. Und mit dem Darmstädter Citymarketing hat INFORMER Carsten Thum (01) über die Events 2010 gesprochen.

HOCHZEIT (12–13) Anzeigenvorlagen

INFORMER@SATZ21.DE Bitte im Betreff Kunde und Erscheinungsmonat angeben!

FREIZEIT (14–15) Redaktion

INFORMER@AGENTUR-STILECHT.DE An diese Adresse können Sie auch Text- und Bild-Material senden.

Ein ganz besonderer r Geruch (lat. Olfactus, daher olfaktorische Wahrnehmung) ist die Interpretation der Sinnes-Erregungen, die von den Chemorezeptoren der Nase oder anderer Geruchsorgane an das Gehirn eines Lebewesens geliefert werden. In einigen Gebieten der Schweiz wird für den Geruch auch das Wort Gout verwendet, was zugleich Geschmack bedeutet und mit dem Wörtern Gusto und goutieren verwandt ist.

Duft... • reinigt die Luft • beseitigt Gerüche • lang anhaltend • viele Designs • diverse Duftrichtungen

Eberstädter Straße 63 64319 Pfungstadt Tel.: 0 61 57 / 8 81 24

SCHAULADE Design

Schwanenstraße 45 64297 DA-Eberstadt Tel.: 0 61 51 / 5 75 95 IM-SH › 02 › ALL


03 LOCAL

LOCAL

7. November „Darmstadt ein Wintermärchen“

2. – 14. August „Wissen ist cool“ Im Rahmen der Sommerferienkinderaktion „Wissen ist cool“ wird die Darmstädter Innenstadt zu einem Ort voller spannender Experimente, Ausstellungen und Wissenschaftsshows. Kleine Forscher kön-

Ab in die Mitte!

Der verkaufsoffene Sonntag „Darmstadt ein Wintermärchen“ lädt am 7. November zu einem Besuch der Innenstadt ein. Stimmungsvolle Beleuchtung und ein winterlich-märchenhaftes Programm schaffen eine tolle Atmosphäre zum Bummeln und Einkaufen. Die Geschäfte haben von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

DARMSTADTS SHOPPING-JAHR 2010 HAT WIEDER VIELE ATTRAKTIONEN ZU BIETEN

nen spielerisch die Welt der Wissenschaft erkunden. Eine Initiative der Darmstadt Marketing GmbH und des Darmstadt Citymarketing e.V.

26. September „Fashion, Hair & Beauty“

K

aum beginnt der Schnee zu tauen, sprießen in Darmstadt die Shopping-Blüten. Mit den neuesten Trends in der Mode, Spaß für die gesamte Familie und einer ganzen Menge buntem Programm warten Einzelhandel und der aktive Citymarketing e.V. auch in diesem Jahr auf. Wir können uns freuen auf zahlreiche Aktionen, spannende Veranstaltungen und natürlich jede Menge Schnäppchen. Los geht es am 28. März mit dem Darmstädter Frühling, einem verkaufsoffenen Sonntag.

erwartet die Besucher der Innenstadt ein Programm voller Hochspannung. Mit Musik, Kleinkunst, Illuminationen und einem spektakulären Abschlusshighlight wird die Nacht in Darmstadt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

26. November „Feuer & Eis“

Am 4. Juni heißt es wieder: „Darmstadt unter Strom“ – Late-Night-Shopping bis 24 Uhr ist dann angesagt. Unter diesem Motto

Unter dem Motto „Feuer & Eis“ können Besucher der Darmstädter Innenstadt am 26. November bis 23 Uhr ganz entspannt die ersten Weihnachtseinkäufe erledigen. Ein feuriges Programm und Faszinierendes aus Eis sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre bei diesem Late-Night-Shopping.

„ Am Ende des Tages entscheidet der Face-to-Face-Kontakt über gute oder schlechte Ergebnisse.“

BETSY MYERS, CHIEF OPERATIONS OFFICER DER PRÄSIDENTSCHAFTSWAHLKAMPAGNE VON BARACK OBAMA IM DARMSTADTIUM

Am 26. September verwandelt sich die Darmstädter Innenstadt in einen großen Laufsteg. Den Besuchern wird ein Fashion-Event der besonderen Art geboten. Auf mehreren Bühnen werden die Modetrends der Saison präsentiert und in den Geschäften kann von 13 bis 19 Uhr eingekauft werden.

Informer Südhessen

IM- S H › 0 3 › A L L

Ein frühlingshaftes Erwachen präsentiert der Darmstadt Citymarketing e.V. am 28. März mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag im Jahr. Beim „Darmstädter Frühling“ erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Die Geschäfte der Innenstadt haben von 13 bis 19 Uhr geöffnet.


04

INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN / FEB 2010

U N S E R E

W E R B E P A R T N E R

LOOP5 : 100 Tage Erlebnisshopping

STADTGESPRÄCH Seeheim-Jugenheims Bürgermeister Olaf Kühn

Weiterstadts neues Einkaufs- und Freizeitcenter zieht positive Bilanz Die ersten 100 Tage hat das LOOP5, Weiterstadts neues Einkaufsund Freizeitcentre direkt an der A5, mit Bravour gemeistert. Mit einer erfolgreichen Eröffnung ist das außergewöhnliche Themencenter am 9. Oktober des vergangenen Jahres gestartet und hat seitdem die hohen Erwartungen mehr als erfüllt: Über zwei Millionen Besucher haben sich in den ersten 100 Tagen vom vielseitigen Angebot und der außergewöhnlichen Atmosphäre des Centers persönlich überzeugt. Auch die Umsatzerwartungen wurden in dieser Zeit um fünf Prozent übertroffen. „Wir freuen uns sehr, dass das LOOP5 so positiv aufgenommen wurde. Die Erfahrungen der ersten 100 Tage zeigen, dass nicht nur Besucher aus Weiterstadt und Umgebung zu uns kommen, sondern Menschen aus der gesamten Rhein-Main-Neckar-Region das vielseitige Angebot unseres Centers nutzen. Unsere 3.000 kostenfreien Parkplätze sind hier ein willkommener Service“, berichtet Heiner Hutmacher, Center Manager des LOOP5. „Dank der guten Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden sowie aufgrund der Fertigstellung des Autobahnkleeblatts ist auch das befürchtete Verkehrschaos rund um das Centre weitgehend ausgeblieben“, so Hutmacher weiter. Mit dem LOOP5 hat der Betreiber Sonae Sierra sein Ziel erreicht, mehr als eine weitere Einkaufsmöglichkeit in der Region zu schaffen. „All unsere Shopping Centers – weltweit sind es derzeit 52 – haben ein eigenes Thema, das sich selbst in kleinsten Details wiederfinden lässt. Von dieser Wohlfühlatmosphäre im LOOP5 profitieren auch unsere Mieter, die uns seit der Eröffnung sehr gute Umsätze bestätigen“, erklärt Thomas Binder, Geschäftsführer von Sonae Sierra in Deutschland. „Thema des LOOP5 ist die Luftfahrt, angelehnt an die Region. Mit der außergewöhnlichen Gestaltung bieten wir aber weit mehr als nur eine weitere Einkaufsfläche: eine attraktive Möglichkeit zur Freizeitgestaltung für die ganze Familie“, so Binder. Mit zahlreichen Musik-Acts, außergewöhnlichen Mode-Events und regionalen Highlights bietet das LOOP5 auch 2010 viel Programm. Die Besucher dürfen also schon jetzt sehr gespannt sein.

„Grundsätzlich wird bei mir gesiezt. Ich werde auch in Zukunft im beruflichen Leben auf das „Sie“ nicht verzichten. Und ich glaube, dass das meinen Mitarbeitern auch sehr recht ist. Die fühlen sich mit dem „Sie“ sehr wohl. Im Berufsleben bringt man als Vorgesetzter viele Kollegen in eine blöde Situation, wenn man ihnen das „Du“ anbietet. Das möchte ich vermeiden und darum bin ich froh, dass es in unserer Muttersprache diese feine Unterscheidung gibt.“

Triathlet und Ironman-Gewinner Lothar Leder

„Im Sport wird immer geduzt! So richtig bewusst wurde mir das bei meinem ersten Sponsor Nike Deutschland, bei dem ich höchste Vo r s t a n d s m i tglieder kennenlernte und man sich wirklich nur duzte. Es ist auch egal, wie erfolgreich man ist. Wir duzen den gleichaltrigen Teamkollegen und den 70-jährigen Senior auf dem Rad.“

„Ich bin beim „Du“ ein Geizkragen. Obwohl ich ein sehr lockerer Typ bin, wie alle wissen die mich kennen, ist das „Du“ bei mir die Ausnahme. Sowohl geschäftlich als auch in der Öffentlichkeit wahrt das „Sie“ eine angenehme Distanz, die einem auch Freiräume lässt. Geduzt wird hauptsächlich im Freundes- und Familienkreis. Ich glaube nicht, dass das „Sie“ als Anrede aussterben wird, im Gegenteil!“

Paradiesvogel und Eschollbrückens Fastnachtsschirmherr Klaus Rákosy

Fotomodel Hanna Baumgärtel „In meiner Branche bekommt man schon recht häufig das „Du“ angeboten, was ich durchaus aber hin und wieder ablehne, um die Distanz zu wahren. Unter den Mädels ist es natürlich alters- und sympathieabhängig, wobei hier schon recht häufig geduzt wird. Im Großen und Ganzen würde ich sagen, es ist abhängig von Sympathie und Alter.“

Du Sie oder

Was hat Stil, was hat Zukunft?

Genossen tun es ohnehin, die Jugend auch und selbst in der bürgerlichen Koalition in Berlin wird emsig geduzt. Angela (Merkel), Horst (Seehofer) und Guido (Westerwelle) streiten sich zwar wie die Kesselflicker, aber immerhin nennen sie sich dabei beim Vornamen. Eine Verbesserung gegenüber früheren Zeiten? Oder einfach nur ein Zeichen von Bequemlichkeit und Gleichgültigkeit? Das Duzen durchlief vom Beginn der deutschen Sprache bis zum heutigen Tage verschiedene Stadien der Wertschätzung und Bedeutung. Wo sich einst alle duzten, taten das bald nur noch niedere Ränge. Zeitweise war das Du sogar aus den Familien verbannt. Mit der Studentenbewegung des vergangenen Jahrhunderts feierte das kumpelhafte Du in (West-)Deutschland Wiederauferstehung. Heute ist es nahezu selbstverständlich und überall zu finden. Dabei steht es für Nähe, Vertraulichkeit ebenso wie für Herablassung. INFORMER hat sich in Südhessen umgehört: Duzen oder Siezen – was hat Stil, was hat Zukunft? Wie halten es Politiker, Geschäftsleute und Kulturschaffende?

Hans Ritzert Inhaber der Schaulade in Darmstadt-Eberstadt

„Das „DU“ ist zeitgemäß. In manchen Branchen ist das eh schon Usus. Ich duze mich auch schon seit Jahren mit meinen Mitarbeiterinnen - und wenn man ein guter Chef und auf Zack ist, dann nutzt auch keiner das „DU“ aus. Auf dem „SIE“ bestehe ich nur, wenn mir der Mensch total unsympathisch ist. Dann frage ich schon mal nach, ob wir aus einer Toilettenschüssel getrunken haben.“

IM-SH › 04 › ALL


INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN / FEB 2010

U N S E R E

„In Musikerkreisen wird geduzt, ganz klar. Ich selbst fühle mich recht alt, wenn ich gesiezt werde, obwohl das „Sie“ in der Anwendung natürlich seinen Reiz hat. Ich selbst sieze sehr gerne, zum Beispiel als eine Art Respektzollung. Es schafft Distanz und es hat seinen Reiz, wenn man das „Du“ sich entwickeln lässt.

05

W E R B E P A R T N E R

Sänger und Gitarrist der Gruppe „Phunkmob“ Hüseyin Köroglu

Saturn: doppelter Kaffeegenuss

„Ich gebe den Spielern nicht vor, wie sie mich ansprechen sollen, aber man duzt sich hier. Ich sieze meine Spieler auch nicht, denn wir haben ein sehr familiäres Verhältnis untereinander. Bei den Schiedsrichtern ist das schon etwas anders: Der Unparteiische wird natürlich gesiezt, das ist eine Frage des Respekts. Immerhin hat er eine sehr schwere Aufgabe. Auch das Präsidium sieze ich, obwohl hier das „Du“ Gang und Gebe ist.“

SV Darmstadt 98 Trainer Zivojin Juskic „Wir siezen uns hier grundsätzlich im offiziellen Kontakt. Natürlich tun wir das auch im offiziellen Schriftverkehr. Aber natürlich duzt man sich im internen Umgang bei engen Kontakten.“

Darmstadts Oberbürgermeister Walter Hoffmann „Grundsätzlich gilt im Umgang mit Hörern die Sie-Form. Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass mir ein gutgelauntes „Mosche Tobi“ entgegenkommt, wenn ich den Hörer ins Studio durchgestellt bekomme und das ist doch auch super! In der Schule früher, gab es Lehrer, die ihre Schüler mit: „Lieber Tobias, würden Sie….“ ansprachen. Das fand ich eher etwas merkwürdig. Ich glaube nicht, dass sich das Thema heutzutage in bestimmte Regeln legen lässt. Es kommt auf die Feinfühligkeit und Wellenlänge an!“

HR3-Moderator Tobias Kämmerer IM - S H › 0 5 › A L L

Seit einigen Jahren schon zeichnet sich ein kaum zu übersehender Trend in den deutschen Küchen ab: Der Kaffeeautomat. Wo früher noch ein Gerät stand, in das man Kaffeepulver in einen Papierfilter schaufelte, steht heute in vielen deutschen Küchen ein hochwertiges Accessoire, mit dem sich alles von der Getränkekarte eines italienischen Cafés zubereiten lässt. Saturn hat diesen Trend aufgegriffen und bietet seinen Kunden ein schier endloses Angebot an Kaffeeautomaten aller Preisklassen. Saturn Geschäftsführer im Loop5 André Alonzo

(Bild links) berichtet: „Diese tollen Geräte können inzwischen schlichtweg alles! Außerdem werden sie zunehmend zu regelrechten Kultobjekten in den Küchen.“ Auch was die Auswahl an Equipment angeht, kann man im Saturn aus dem Vollen schöpfen. Tassen, Gläser, ganze Bohne oder gemahlen bis hin zum Sirup, der dem schnöden Kaffee ein neues Flavour verpasst. In André Alonzos Filiale sind übrigens fast alle Geräte angeschlossen: „Der Kunde ist gerne eingeladen, sich von den Geschmäckern überzeugen zu lassen.“

BUCH-TIPPS VON KATJA JANS

„Die Vergessenen“ von Daniel Morawek

„Septembermorde“ von Rainer Martin Mittl

Wenn es in Deutschland während der NS-Zeit einen organisierten Widerstand gab, wohin sind die Untergrundkämpfer, die den Krieg überlebet haben, verschwunden? Der Privatdetektiv und Ex-SEK-Beamte Kimski erhält den Auftrag, für eine wohlhabende Heidelbergerin die verschollenen Mitglieder einer Mannheimer Widerstandsgruppe, der ihr Mann angehört hat, aufzuspüren. Seine Suche nach den „Vergessenen“ wird lebensgefährlich, als er einen Zusammenhang zwischen seinen Nachforschungen und dem mysteriösen Mord an einem jungen Historiker feststellt. Taschenbuch: 320 Seiten, Kehl Verlag; ISBN-10: 3935651368

Was der erfolglose Weinheimer Autor Semmler für ein Geschenk des Himmels hält, entwickelt sich für ihn zum Albtraum: Ein Fremder überreicht ihm ein Manuskript und behauptet, es handle sich um einen authentischen Kriminalfall, um ein perfektes Verbrechen. Es sei in der Zweiburgenstadt zwischen Heidelberg und Darmstadt geschehen. Semmler ist begeistert von der Geschichte, einem Verbrechen, dem ein genialer Plan zugrunde lag. Tage später erfährt er von zwei schrecklichen Morden, die in seiner Nachbarschaft geschehen sind. Sämtliche Details, selbst persönliche Daten der Opfer, stimmen mit denen in der Geschichte überein. Die Polizei ist ratlos. Semmler recherchiert: Wer war dieser Fremde? Die Wahrheit ist erschütternd. Taschenbuch: 256 Seiten, Kehl Verlag; ISBN-10: 3935651325

„Limesblut“ von Jo Arnold Ein scheinbar unspektakulärer Mord in der Nähe von Michelstadt entfesselt eine Lawine der Ereignisse. Im beschaulichen Hirschbach passieren Dinge, die selbst die Kommissare der Darmstädter Polizei erschrecken. Jeder neue Mord ist bizarrer als der vorhergehende. Eine Mordserie, oder nur die Verquickung unglückseliger Zufälle? Haben die Opfer alle etwas mit dem zu tun, was vor 1.800 Jahren im Odenwald passierte? Welche Rolle spielt der Limes? Was ist dran an den Gerüchten um einen fluchbeladenen Römerschatz? Kommissar Gröllich treibt mit Junior-Ermittlerin Vera Flügel das Darmstädter Soko-Team zu Höchstleistungen an. Die Beamten stellen fest, dass der Odenwald eine Welt für sich ist, und nicht so simpel, wie vermutet. Der Odenwald ist gefährlich für arglose Stadtmenschen. Und manchmal sogar tödlich! Taschenbuch: 208 Seiten, Kehl Verlag; ISBN-10: 3935651317

„Tod im Saukopftunnel“ von Manfred H. Krämer Ein spektakulärer Fund beim Bau des 2.700 Meter langen Saukopftunnels im Weinheimer Norden gefährdet den Fortgang der Arbeiten, die Karrieren und sogar das Leben einiger angesehener Bürger. Der Saukopftunnel ist das Tor für die Geister einer längst begraben geglaubten Vergangenheit. Doch es ist kein Gespenst, es ist ein Mörder aus Fleisch und Blut. Gnadenlos und grausam. Taschenbuch: 224 Seiten, Heyne Verlag, ISBN-10: 3453433866


06

INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN / FEB 2010

GESELLSCHAFT KURZ&GUT

Grenzen überschreiten

SÜDHESSEN PERSÖNLICH

JUNG, EHRGEIZIG, NICHT VON HIER Dass zahlreiche Menschen, deren Herkunftsland nicht Deutschland ist, eine Erfolgsgeschichte geschrieben haben, von der selbst mancher Deutscher nur träumen kann, beweist ein Porträtreihe, die das Integrationsbüro des Landkreises DarmstadtDieburg gestartet hat. Auf die Fragen, was den Männern und Frauen dazu verholfen hat, in Deutschland daheim und beruflich erfolgreich zu sein, gab es sehr unterschiedliche Antworten. Nachzulesen sind die Erlebnisse und Geschichten auch im Internet unter www.ladadi.de. Alexandra Braun zum Beispiel ist 22 und hat vor einem Jahr ihre

Die Grenzgängerin zwischen den Welten ist sie auch im Privaten: Schauspielerin und Buchautorin Asli Bayram ist gebürtige Darmstädterin, fühlt sich aber von verschiedenen Kulturen und Lebensweisen angezogen. Sie ist Miss Deutschland 2005, wendet sich aber konsequent vom Beauty-Business ab. Jetzt hat die Darmstädterin eine Schulpatenschaft in Wiesbaden übernommen zum 100. Jubiläum der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule. Ihr Credo: "Wir müssen immer alles mit Menschlichkeit beginnen und dürfen nichts mit Unmenschlichkeit beenden." Asli Bayram übernimmt die Jubiläumspatenschaft an der Wiesbadener Schule, um ihren persönlichen Beitrag zu leisten, das Verständnis von Schülern für soziokulturelle Toleranz und den Aufbau einer humanistischen Weltanschauung zu fördern.

Der direkte Kontakt zählt OBAMA BERATERIN BETSY MYERS ZU GAST IM DARMSTADTIUM

Ausbildung als Kauffrau im Groß- und Außenhandel mit großem Erfolg abgeschlossen. Mit der Note „sehr gut“ wurde sie für diese Leistung als beste Auszubildende von der IHK geehrt. Ihr Chef war stolz, dass Alexandra so gut abgeschnitten hat, ihre Eltern haben sie stets ermuntert, ihr Bestes zu geben. Die 22-Jährige ist in Kasachstan geboren. Mit neun Jahren kamen sie, ihre Eltern und ihre Schwester als Aussiedler nach Münster. Ihre Oma und andere Verwandte waren schon da. Ohne ein Wort deutsch zu sprechen, stieg sie direkt in die dritte Klasse der Grundschule ein. „Ich wollte erst gar nicht hin. Ich wollte, dass meine Eltern mitkommen“, erzählt sie. Mit ihrer Klasse hat sie dann doch Glück gehabt. Schüler und Lehrer haben ihr ge-

Events und persönliche Kontakte sind für Betsy Myers, Chief Operations Officer (COO) der Präsidentschafts-Wahlkampagne von Barack Obama, der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. "Um Menschen wirklich für sich zu gewinnen, brauchen Sie persönlichen Zugang zum Einzelnen", sagte Myers beim MPI-Dialogtag im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium. MPI ist ein Zusammenschluss von weltweit 24.000 Fach- und Führungskräften der MICE-Branche ("Meeting, Incentive, Congress, Events"). Myers betonte, dass moderne Internet-Instrumente wie Facebook oder Twitter sehr wichtig gewesen seien für Obamas Wahl-Erfolg. Noch wichtiger war aber, so Myers, der persönliche Kontakt zu den Wählern durch zahlreiche lokale Kampagnen-Büros und von den Wählern selbst initiierte und organisierte "House Partys". "Es ist bemerkenswert, dass eine so hochrangige und erfolgreiche Frau wie Betsy Myers den Stellenwert von Kongressen und Events nachdrücklich unterstreicht", freute sich Darmstadtium-Geschäftsführer Klaus Krumrey. "Unternehmen können viel von der Obama-Kampagne lernen: Der Stellenwert von persönlichem Kontakt und Events sollte auch in Europa in der Kommunikation von Unternehmen und Organisationen noch höher werden."

holfen, wenn sie nicht weiter wusste. Sie lernte die neue Sprache schnell in einem Sprachkurs, während die anderen Kinder Deutschunterricht hatten. „Nach einem halben Jahr habe ich das meiste schon verstanden“, sagt sie. Unterstützung erhielt sie von Lehrern und später von einer Freundin, die RusslandDeutsche ist. Sie half Alexandra in Mathe, und Alexandra half

Aufbruch zu neuen Ufern XXXXXXXXXXXX

ihr in Englisch und Deutsch. Steine wurden ihr nicht in den Weg gelegt, aber manche Mitschüler waren neidisch auf ihre guten Leistungen: „Die meinten, ich hätte gespickt. Du bist doch eine Ausländerin, wurde oft gesagt.“ Manchmal wünscht sich Alexandra, dass Menschen in ihrer Umgebung sich mehr für ihre Herkunft interessieren. Russland und Kasachstan, Ausländer und Aussiedler, das sei für viele schlicht dasselbe. „Mein Vater ist deutsch-bulgarisch, meine Mutter ist deutsch. Deshalb sage ich immer, ich bin deutsch-bulgarisch und in Kasachstan geboren“, sagt sie und lacht. Sie fühlt sich in Deutschland zuhause, gut integriert und geht auch wählen. Wenn man Alexandra fragt, was sie Neuzuwanderern raten würde, damit sie leichter in Deutschland zurecht kommen, sagt sie: „Man sollte versuchen sich anzupassen. Das würde ich allen raten. Man sollte einen Deutschkurs besuchen und sich um einen Arbeitsplatz bemühen. Einfach keine Angst vor neuen Dingen haben. Man sollte sich darum bemühen, dass die Kinder so gut es geht integriert werden." Wenn sie in die Zukunft blickt, hätte sie in zehn Jahren gerne eine eigene Familie, ein Haus und einen festen Job. "Damit ich weiß, wohin ich gehöre", sagt Alexandra Braun.

Gemeinsam stärker: Die Seeheim-Jugenheimer Kulturtage machen nach dem Tod von Daxi Braun einen Neuanfang mit zahlreichen Änderungen. Verschiedene Vereine und Initiative haben ihre Kräfte gebündelt, um vom 3. bis 13. Juni ein facettenreiches Programm anzubieten. Mit dabei sind neben dem Künstlerkreis auch der Jugenheimer Verein "Kultur im Schloss" (Heiligenberg) und die Seeheimer "Werkstatt Sonne". Diverse Veranstaltungen der Kulturtage 2010 unter dem Motto "Verknüpfen – verflechten – verweben" sollen allerdings Eintritt kosten und zwar bis zu 15 Euro. Ob die Gemeinde den Kulturtagen auch 2010 finanziell unter die Arme greifen kann, ist laut Auskunft von Bürgermeister Olaf Kühn in Anbetracht der Haushaltslage alles andere als sicher.

IM-SH › 06 › ALL


07

INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN / FEB 2010

WARMES QUARTIER FÜR "UNDERDOGS"

U N S E R E

Hommage zum 200. Die Philharmonie Merck feiert Robert Schumanns 200. Geburtstag am 20. Februar ab 19 Uhr und am 21. Februar ab 15 Uhr in der Darmstädter Orangerie mit dessen Violinkonzert d-Moll. Das Werk, das kurz vor Schu-

Foto: Brigitte Schneider

Auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt oder gar darunter stoßen sicherlich auch Sie in Ihrem Alltag auf das Bild von angeleinten Hunden vor Bäckereien, Boutiquen oder gar Friseursalons. Diese Unart kann für unsere vierbeinigen Freunde jedoch verheerende Konsequenzen haben, wie uns der Leiter des Darmstädter Tierheims, Christian Zentgraf erzählt: „Ein Hund hat sich durch das Fressen von zuviel Schnee sehr leicht eine Schneegastritis eingefangen. Das ist weder für Hund noch Herrchen ein Spaß und kann ebenso für beide enorm unangenehm werden.“ Allerdings ist nicht nur das Fressen von Schnee gefährlich für den Hund: „Die enorme Kälte, die die Wintermonate mit sich bringen, hat uns alle schon einmal mit einem grippalen Infekt dahingerafft – für Hunde besteht diese Gefahr natürlich auch. Hundemäntel gibt es inzwischen in allen Größen und Preisklassen. Sie sind nicht nur sinnvoll, sondern auch durchaus effektiv.“ Auch in Hundehütten sollte dafür gesorgt sein, dass der Schutzraum isoliert ist und mit der eigenen Körperwärme geheizt werden kann ohne großen Temperaturverlust. Zugluft ist hierbei unbedingt zu vermeiden. Christian Zentgraf und sein Team haben sich für die kalten Wintermonate einen ganz besonderen Service einfallen lassen: Da gerade die Hunde von Obdachlosen oft gar keine Möglichkeit haben, halbwegs kältegeschützt die Nacht zu verbringen, hat man das Projekt „Underdog“ aus dem Boden gestampft. „Underdog“ macht das Tierheim Darmstadt auch zur Anlaufstelle für wohnungslose Hundebesitzer, um ihren treuen Gefährten eine warme Nacht und – falls nötig – medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Wortgefechte Auf der 26. Darmstädter Dichterschlacht, lieferten sich die „Slammer“ auch wieder Wortakrobatik aller erster Klasse. Beim größten Poetry Slam Deutschlands traten acht Dichter gegeneinander an und ließen anschließend das Publikum entscheiden, wer die „Schlacht“ gewinnen sollte. Das Spektakel wird von Dichtern, Denkern, Fans und Interessierten aus ganz Deutschland beobachtet, da sich hier regelmäßig die Speerspitze dieser Szene präsentiert. Julian Heun aus Berlin gewann die wortgewaltige Schlacht mit seinen Texten, die von Alltag, Liebe und Gesellschaftsfragen, umspült von messerscharfem Zynismus, nacktem Humor und einer ordentlichen aber erträglichen Brise Realität handeln.

manns Einlieferung in die Nervenheilanstalt Endenich entstand, galt zu seiner Zeit als zu visionär. Umrahmt wird das Werk von Mendelssohns Ouvertüre zu „Das Märchen von der schönen Melusine“ und Beethovens Sinfonie Nr. 8. Um sowohl den Solisten Matthias Metzger und den Dirigenten Wolfgang Heinzel als auch das Werk und dessen Hintergründe näher zu bringen, lädt die Philharmonie Merck zum Künstlergespräch ein. Die Gespräche finden jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn statt. Die Eintrittskarte zum Konzert berechtigt auch zum Besuch der Künstlergespräche. Karten unter www.philharmonie-merck.de,

Künstler für Merck-Preis nominiert Merck verlängert Engagement bei den Darmstädter Tagen der Fotografie: Viel zu tun hatte die Jury der Darmstädter Tage der Fotografie bei ihrer Vorauswahl für das Rahmenprogramm der Fototage im April. Mussten die Juroren im vergangenen Jahr noch 280 Fotoarbeiten begutachten, so galt es diesmal, 480 Werke zu sichten, die nationale und internationale Fotokünstler zum Thema „Jetzt – Die erzählte Zeit“ eingereicht hatten. Von den vorab 40 ausgewählten Exponaten wurden nun drei für den mit 5.000 Euro dotierten Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie nominiert. Der Wiesbadener Fotograf Dirk Brömmel hat mit Hilfe von Fotomontagen das vergangene Privatleben der jüdischen Familie Tugendhat rekonstruiert. Lea Golda Holterman beschäftigt sich in ihrer Fotoarbeit mit dem gesellschaftlichen Image orthodoxer jüdischer Männer im Hinblick auf Sinnlichkeit und Eros. Und die Amerikanerin Alia Malley untersucht in ihrer Serie städtische Regionen, die in jüngerer Vergangenheit verlassen wurden. Das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen wird sein Engagement bis 2013 verlängern. Wer den Merck-Preis erhält, entscheidet die Jury der Darmstädter Tage der Fotografie am Eröffnungstag am 23. April. Die Preisverleihung findet in der Ausstellung im Museum Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe statt. Infos: www.dtdf.de.

MUSICAL „FAME“ AN DER FREIEN WALDORFSCHULE DARMSTADT Die Wahl des diesjährigen Oberstufenprojekts an der Freien Waldorfschule Darmstadt fiel auf das Musical „Fame“. Dieses basiert auf dem US-amerikanischen Spielfilm „Fame – Der Weg zum Ruhm“ und handelt von Jugendlichen an einer New Yorker Schule für darstellende Künste aus dem Jahr 1980. Der Regisseur Alan Parker hatte, um das Leben New Yorker Jugendlicher mit künstlerischer Begabung zu zeigen, Studenten der New Yorker Schule für darstellende Künste ausgewählt. Film und Musical beginnen

mit der Aufnahmeprüfung zur Schule und zeigen dann die Erlebnisse einiger Schüler in den einzelnen Schuljahren. Das Konzept des Schulprojekts beruht auf der freiwilligen Mitarbeit der Schüler von der 9. bis zur 13. Klasse. Nur für die Schüler der 10. Klasse ist die Teilnahme verpflichtend. Dieser klassenübergreifende Ansatz ist das Besondere an dem Musikprojekt. Es bietet den Schülern die Möglichkeit, sich untereinander näher kennenzulernen, miteinander zu arbeiten und voneinander zu lernen. Sie können aus den

W E R B E P A R T N E R

KURZ&GUT

Bereichen Chor, Orchester, Tanz, Regie, Kostüme, Maske und Technik auswählen und diese beliebig kombinieren. So kann sich jeder nach den persönlichen Vorlieben und Stärken einbringen und zum Gelingen des Projekts beitragen. Angeleitet werden die Schüler dabei von Lehrern aus verschiedenen Fachbereichen. Die Aufführungen finden statt am 04.02., 05.02., 06.02. und 07.02.2010, jeweils um 20 Uhr, in der Turnhalle der Freien Waldorfschule Darmstadt, Arndtstraße 6, Darmstadt-Eberstadt. Der Eintritt ist frei.

Elternunterhalt

- vorsorgen für den Pflegefall

Wenn die Eltern pflegebedürftig werden, reichen ihr Einkommen und Vermögen häufig nicht aus, um die notwendigen Leistungen zu bezahlen. Sie können dann Unterhalt von ihren Kindern fordern. Sind mehrere Kinder vorhanden, müssen diese gemeinsam für den Unterhalt der Eltern aufkommen. Die Anteile jedes Geschwisterteils richten sich nach den jeweiligen Einkommens- und Vermögensverhältnissen. Steht ein Geschwisterteil wirtschaftlich deutlich besser da als die anderen, muss es den Unterhalt der Eltern allein schultern. Das ist zwar ärgerlich, aber grundsätzlich nachvollziehbar. Streit ist allerdings vorprogrammiert, wenn einige Geschwister durch "kreative Einkommens- und Vermögensgestaltung" für den Pflegefall vorgesorgt haben, andere hingegen nicht. Die Lastenverteilung spiegelt dann nicht die wahren wirtschaftlichen Verhältnisse wider und wird von dem oder den Zahlungsverpflichteten zurecht als ungerecht empfunden. Nicht selten flammen längst überwunden geglaubte Konflikte wieder auf, neue entstehen. Das ist besonders tragisch, wenn die Eltern ihren Unterhalt gar nicht selbst geltend gemacht haben. Das übernehmen statt ihrer in der Praxis zumeist die Sozialhilfeträger. Rechzeitige unterhalts- oder erbrechtliche Vereinbarungen zwischen allen Beteiligten können den Eltern die ihnen zustehenden Leistungen sichern und zugleich zu einer tatsächlich gerechten Verteilung der Lasten innerhalb der Familie führen. Scheint dies nicht möglich, ist es allen Beteiligten zu empfehlen, ihre wirtschaftlichen Verhältnisse einer Risikobewertung zu unterziehen, um im Unterhaltsfall nicht übervorteilt zu werden: Ehegatten sollten es beispielsweise vermeiden, Konten nur auf den Namen eines einzelnen Ehegatten zu führen. Werden dessen Eltern pflegebedürftig, wird das Sozialamt mit guten Erfolgsaussichten davon ausgehen, dass das unter seinem Namen angelegte Geld auch allein ihm gehört. Des Weiteren sollte das frei verfügbare Vermögen verringert und so angelegt werden, dass es möglichst dem sogenannten "Schonvermögen" unterfällt, also dem Vermögen, auf das das Sozialamt nicht zugreifen kann. Rechtsanwalt Martin Wahlers Dingeldein • Rechtsanwälte, Bickenbach Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Erbrecht

Fachdezernat für Familienrecht / Erbrecht Rechtsanwalt Günther Dingeldein

Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Erbrecht

Rechtsanwalt Martin Wahlers

Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Erbrecht

Rechtsanwalt Thomas Waegt

Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwältin Jutta Biergans

Fachanwältin für Medizinrecht Schwerpunkt Familienrecht

Richtig erben und vererben 64404 Bickenbach 64579 Gernsheim 64625 Bensheim 64283 Darmstadt

Bachgasse 1 Wallstraße 7 Burgstraße 4a Adelungstr. 23

www.dingeldein.de IM - S H › 07 › A L L

0 62 57 / 8 69 50 0 62 58 / 8 33 80 0 62 51 / 5 83 61 50 0 61 51 / 3 68 59 84


Ihr regionaler Fachmarkt mit Meisterwerkstatt, Lieferund Montageservice, Finanzierung und kostenlosen P

Ihr regionaler Fachmarkt mit Meisterwerkstatt, Lieferund Montageservice, Finanzierung und kostenlosen P

bietet Ihnen alles zum Thema:

bietet Ihnen

+ • Empfang von herkömmlichen und HDTV Fernsehprogrammen • HD+ vorbereitet • CI-Schacht für ABO-TV • 4000 Programmspeicherplätze • Integr. elektron. Programmzeitschrift (EPG) • Upscaling (hochrechnen) von herkömmlichen TV-Signalen

SCHON GEWUSST? Was ist eigentlich HDTV? HDTV bedeutet nichts anderes als „hoch auflösendes Fernsehen“. Im Vergleich zum bisherigen Angebot an Fernsehsendungen (PAL-Standard) ist die Bildauflösung fünfmal höher, das Ergebnis ist ein extrem scharfes, konturenreiches Bild bei dem selbst kleinste Details sichtbar werden. Mit HDTV erlebt man Farben so, wie sie auch in Wirklichkeit sind. Natürliche Farbtöne feiner abgestuft und in unschlagbar brillanter Qualität.

-Preis

179,-

HD-8S+ HDTV-Sat-Receiver • Empfang von herkömmlichen und HDTV Fernsehprogrammen • HD+ vorbereitet • 2 x CI-Schacht für ABO-TV • USB-Anschluss für ext. Festplatte • Sendername-ANzeige im alphanumer. Display • Integrierte elektronische Programmzeitschrift (Sieh Fern Info) • Upscaling (hochrechnen) von herkömmlichen TV-Signalen • 5000 Programmspeicherplätze

-Preis

329,iCord HD+, HDTV-Sat-Receiver mit integrierter Festplatte und TWIN-Tuner

Warum kommt HDTV erst jetzt? Die Sendeanstalten scheuten bis jetzt die hohen Investitionen die nötig waren, um die Fernsehstudios und die portablen Kameras auf die neue Technologie umzustellen. Nur das, was auch mit HDTV Kameras aufgenommen wird, ist auch HDTV. Da sich in den

• Empfang von herkömmlichen und HDTV Fernsehprogrammen • Eine Sendung sehen, eine andere Sendung aufzeichnen • Konnektivität für Heimnetzwerk mit Internetzugang • HD+ vorbereitet • 2 x CI-Schacht für ABO-TV • Alphanumerisches Display mit Anzeige des Sendernamen • Integrierte elektronische Programmzeitschrift (EPG) • Upscaling (hochrechnen) von herkömmlichen TV-Signalen • 5000 Programmspeicherplätze

-Preis

649,-

deutschen Haushalten immer mehr TV-Geräte der neuen Generation (Plasma- und LCD-TV) befinden und nur mit diesen der Genuss von HDTV möglich ist, entschloss man sich jetzt endlich auch in Deutschland vermehrt HDTV Sendungen anzubieten. Wie kann ich HDTV empfangen? Das umfangreichste Programmangebot wird über die Empfangsart Satellit (DVB-S 2) bereitgestellt, hier sind bis heute schon ARD und ZDF mit hochauflösenden Fernsehsendungen zeitweise vertreten (Leichtathletik Weltmeisterschaft, Internationale Funkausstellung IFA). ARD und ZDF wollen ab Februar 2010 (olympische Winterspiele in Vancouver/Kanada, Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika) in den Regelbetrieb übergehen. Ab 1. November sind die

40 PFL 9704 H LED-TV mit 200 Hz und B Ambilight UE-40 7090 agonale • Ambilight Spectra 3 • Full HD • LED Hintergrundbeleuchtung LED-TV mit 100 Hz amisch: 5.000.000:1 • Net TV mit WiFi • 5 x HDMI, 1 x USB, 1 x VGA

Contrast

e

200 integriert

100

Bi

ld

• 102cm Bilddiagonale • Ambilight Spectra 3 • Full HD • LED Hintergrundbeleuchtung • Kontrast dynamisch: 5.000.000:1 • Net TV mit WiFi • 5 x HDMI, 1 x USB, 1 x VGA • Maße (BxHxT): 98,7 x 69,8 x 26cm

10

di

Bi

2 o c

ag

ld

Kontrast dyn.:

ag

5.000.000:1

na m le

di

on

al

m

Panel

riert

m

al

-Preis

2c

on

Mega

aktive Hintergrundbeleuchtung

ag

allerdings noch gering, es • Eine Sendung sehen, eine andere Sendung aufzeichnen bleibt bei ARD und ZDF • Konnektivität für Heimnetzwerk Internetzugang Das mit alles bekommen Sie bei und dem Bezahl-TV-Sender • HD+ vorbereitet • 2 x CI-Schacht für ABO-TV AV-Markt. SelbstverständAlphanumerisches „sky“ mit• einem Sender. Display mit Anzeige des Sendernamen lich beraten wir Sie nicht • Integrierte elektronische Programmzeitschrift (EPG) Der Empfang von HDTV • Upscaling (hochrechnen) vonnur, herkömmlichen sondern TV-Signalen installieren über den• 5000 terrestrischen Programmspeicherplätze die Geräte auch bei Ihnen Weg (DVB-T) ist bis jetzt zu Hause. noch nicht vorgesehen.

10

di

2c

000:1

10

ld

t dyn.:

329,-

40 PFL 9704 H LED-TV mit 200 Hz und Ambilight

• 102cm Bilddiagonale • Full-HD • Samsung LED-Engine mit Mega Contrast Panel • 100 Hertz Motion Plus • Scart-Anschluss • 2x USB 2.0, PC-Eingang • 4x HDMI • Edle Optik in Platinschwarz • Drehbarer Glasfuß mit Lichteffekt • Maße: 99,6 x 69,2 x 25,5cm (BxHxT) • 3 Jahre Garantie

Bi

179,-

e

3

Jahre

200

Garantie

integriert

aktive Hintergrundbeleuchtung

T): 98,7 x 69,8 x 26cm

+

Die Grundvoraussetzung ist ein moderner Flachbildfernseher, diese Geräte können prinzipiell ein hochauflösendes Fernsehbild anzeigen, sie starten bei ca. 500 € mit 81cm Bilddiagonale. Dazu HDbraucht Fox man ein Zusatzgerät, das in der Lage ist, HDTV-Sat-Receiver HDTV Fernsehprogramme • Empfang von herkömmlichen und HDTV Fernsehprogrammen spricht • HD+ vorbereitet • CI-Schacht zu für empfangen, ABO-TV • 4000hier Programmspeicherplätze • Integr. elektron. manProgrammzeitschrift von einer sog.(EPG) Set• Upscaling (hochrechnen) von herkömmlichen TV-Signalen Top Box, geeignete Geräte privaten Sender über Saerhält man ab ca. 200 €. tellit in HDTV Qualität zu Eine HDTV geeignete, digiempfangen. Es starteten tale SAT-Antenne -Preis beginnt bei RTL und VOX, später (ab ca. 100 € für einen TeilnehFrühjahr 2010) kommen mer. Hinzu kommt die aufPro Sieben, Sat1 und Kabel wandabhängige Installation Eins dazu. Bis 31. Oktober vor Ort. Einen digitalen Ka2010 kann man diese Probelanschluss bekommt man gramme kostenfrei mit HD-8S+ HDTV-Sat-Receiver in Hessen bei Unity Media für einem geeigneten Gerät • Empfang von herkömmlichen und HDTV Fernsehprogrammen (HD+ geeigneter HDTV • 2 x CI-Schacht • HD+ vorbereitet • USB-Anschluss ca. für 20ABO-TV € monatlich. In denfür ext. Festplatte • Sendername-ANzeige alphanumer. Display SAT-Receiver) empfangen, Genuss im von aufwändig pro• Integrierte elektronische Programmzeitschrift (Sieh Fern Info) danach werden sie gegen HDTV Sendungen • Upscaling (hochrechnen) von duzierten herkömmlichen TV-Signalen geringe Gebühr zu Verfükommt man, wenn man sich • 5000 Programmspeicherplätze gung stehen. Der Bezahlfür ein Abonnement beim TV-Sender „sky“ (vormals Bezahl TV-Sender „sky“ (vorPremiere) bietet sogar bis mals Premiere) entscheidet. -Preis zu sieben verschiedene Hier erhält man die neuesten HDTV Sender gegen Gebühr Spielfilme, atemberaubende an. Es ist möglich, HDTV in Tierdokumentationen, akHessen auch über das digituelle Sportevents und die tale Kabelnetz (DVB-C) von iCordBundesliga HD+, HDTV-Sat-Receiver Fußball ebenfalls Unity Media zu empfangen. mit integrierter in HDTV ab ca. 22 Festplatte € monatund TWIN-Tuner Hier ist das Senderangebot lich. • Empfang von herkömmlichen und HDTV Fernsehprogrammen

High Definition Television

HD Fox HDTV-Sat-Receiver

Was kostet der Empfang vonThema: alles zum HDTV?

reis

9,-

ne mum .

-Preis

1599,- 1999,-

z.B. Kompetente Fachberatung z.B. Eigene z.B. Lieferung/ Sie erhalten die Differenz zurück, wenn Sie innerhalb Kommen Sie ruhig und fragen Sie uns! 10 Tagen nach dem Kauf nachweisen können, dass Sie Meisterwerkstatt Anschluß/Entsorgung Unsere Fachberater beraten Sie gerne z.B. Preisgarantie Unser -Service:

den bei uns gekauften Artikel bei gleicher Leistung in und finden für Sie die passende und Wir beraten Sie undvon bei 10 derkm Notwendigkeit Überlassen Sie doch einfach unserem Fachpersonal die Gerätemontage. einem Einzelhandelsgeschäft imgerne Umkreis günstigste Lösung. einer Reparatur reparieren unsere MeisterwerkDamit Sie sich die Arbeit sparen und sicher gehen können, dass Ihre Geräte Darmstadt/Bensheim preiswerter erhalten. Genau auf Sie zugeschnitten. stätten Ihr Gerät schnell und preiswert. zuverlässig aufgestellt und angeschlossen werden. Wir machen das für Sie, Auch wenn Sie I hre Geräte nicht bei uns gekauft schnell und günstig. Die Umverpackungen nehmen wir mit und entsorgen haben sollten. auch gern Ihr Altgerät fach- und umweltgerecht.

51 100

-Preis

z.B. Garantieverlängerung Mit unserer Wertgarantie erhalten Sie eine zusätzliche Garantie die den Leistungsumfang erweitert und den Garantie-Zeitraum Ihres Produktes bis zu 5 Jahre verlängert.

z.B. Kompetente Fachberatung

z.B. Preisgarantie Sie erhalten die Differenz zurück, wenn Sie innerhalb 10 Tagen nach dem Kauf nachweisen können, dass Sie den bei uns gekauften Artikel bei gleicher Leistung in einem Einzelhandelsgeschäft im Umkreis von 10 km Darmstadt/Bensheim preiswerter erhalten.

Kommen Sie ruhig und fragen Sie uns! Unsere Fachberater beraten Sie gerne und finden für Sie die passende und günstigste Lösung. Genau auf Sie zugeschnitten.

Mo.-Fr. 9.30-19.00 Uhr Sa. 9.00-18.00 Uhr Mo.-Fr. 9.30-19.00 Uhr Sa. 9.00-16.00 Uhr

64293 DARMSTADT OTTO-RÖHM-STR. 51 64625 BENSHEIM FEHLHEIMER STR. 100

Mo.-Fr. 9.30-19.00 Uhr Sa. 9.00-18.00 Uhr Mo.-Fr. 9.30-19.00 Uhr Sa. 9.00-16.00 Uhr IM-SH › 08 › ALL


INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN · FEBRUAR 2010  ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

9_STYLE MOBILITÄT

PROMO-VIEWS

SYMPHONIE FÜR ZEHN POSAUNEN Der neue Supersportwagen LEXUS LFA bietet MotorsportTechnologie für die Straße. Vor allem im V10-Triebwerk, dem Herzstück des Autos, steckt geballte Erfahrung. Sowohl die hauseigenen Rennsportingenieure als auch die Hochdrehzahl-Experten des Entwicklungspartners Yamaha haben sich zur „Symphonie für zehn Posaunen“, wie es bei Lexus heißt, inspirieren lassen. Verzögerungsfreies Ansprechen

Rasante Pisten, steile Hänge:

auf jede Gaspedalbewegung und müheloses Drehen bis in höchste Regionen machen den Reiz des 560 PS starken Aggregats aus. Auch die Exklusivität des Motors sucht ihresgleichen: Der für den LFA entwickelte Zehnzylinder wird bis zur kleinsten Schraube ausschließlich für dieses Fahrzeug gefertigt. Die kompakten Abmessungen und die extreme Leichtbauweise unterstreichen die Power des Boliden.

Snow Sports

60 Jahre Erfahrung in den unwirtlichsten Regionen dieser Erde: das robuste Fundament des Land Rover Discovery 4. Und die solide Allradtechnik weckt auch bei Unbedarften Vertrauen. Mit fünf Einstellungen – allgemeines Fahren, Gras/Schnee/Schotter, Sand, Schlamm, Spurrillen sowie Felsenkriechen – ist jedes Terrain zu bezwingen. Also ab mit dem Auto ins mobil Wintervergnügen. PROMO-VIEWS NEWS

RUTSCH-PARTY AUF VIER RÄDERN Wintersportlern bietet BMW in den kommenden Monaten eine besondere Abwechslung: Statt auf zwei Brettern oder einem Board können Winterurlauber in österreichischen Skigebieten bei der BMW Winterfreude ihre Fahrkenntnisse auf Schnee und Eis testen. Auf einem speziell angelegten Allrad-Parcours sowie auf Ausfahrten über Passstraßen und gesperrte Forstwege können verschiedene BMW-Modelle und ihr Allradsystem xDrive ausgiebig getestet werden – natürlich

WELTPREMIERE IN MICHIGAN Auf der Detroit Auto Show in den USA zeigte Ford im Januar erstmals eine serienreife Studie des neuen Focus, der im Dezember 2010 zu den Händlern rollt. Das Fahrwerk wird verfeinert, das Design ist neu. Aufgeladene, kleinvolumige Benziner, Dreizylinder mit 1,0 und 1,25 Liter Hubraum sowie Vierzylinder von 1,6 bis 2,0 Liter sind geplant.

unter Anleitung erfahrener Instruktoren. So wird das Fahren auf Schnee und Eis zum sicheren Vergnügen. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme an der BMW Winterfreude ist ein gültiger Führerschein der Klasse B. Die Termine in Österreich: - bis 16.02. Flachau - 26.02.–13.03. Saalbach-Hinterglemm - 19.03.–11.04. Obertauern

MEHR POWER & EIN NEUER LOOK

GOLDENES LENKRAD INDIEN Die Zeitschrift ‚Auto Bild India‘ hat die Volkswagen Gruppe in Indien als Automobilunternehmen des Jahres 2010 ausgezeichnet. In Neu-Dehli nahm Prof. Dr. Jochem Heizmann (Mitte), Vorstandsmitglied der Volkswagen AG, bei der erstmalig durchgeführten Preisverleihung das ‚Goldene Lenkrad Indien’ entgegen. „Wir fühlen uns geehrt, die

ersten Preisträger dieser Kategorie zu sein“, so Heizmann. „Die erhaltene Auszeichnung ist für uns zugleich ein Ansporn, unsere Wachstumsstrategie auf dem indischen Markt konsequent fortzuführen.“ Eine entscheidende Rolle spiele hierbei der neue Polo, der auf der Auto Expo 2010 in Indien seine Asien-Premiere feierte.

GROSSES KINO MIT VOLVO Über 370.000 Teilnehmer nahmen weltweit beim Volvo-Online-Spiel „Was Edward bewegt“ teil. Der Wettbewerb startete gleichzeitig mit dem Vampir-Kinothriller „Twilight - Bis(s) zur Mittagsstunde“, in dem der Vampir Edward

IM- S H › 0 9 › A L L

Cullen (Robert Pattinson) mit einem Volvo XC60 unterwegs ist. Bei dem Gewinnspiel mussten die Teilnehmer mehrere spannende Puzzle lösen. In Deutschland gelang dies dem 25-jährigen Sebastian Ecker aus Neustadt an der Donau als erstem. Er gewann einen brandneuen Volvo C30. Fünf weitere Sieger aus den USA, Kanada, Frankreich und Großbritannien haben ebenfalls einen Volvo C30 beziehungsweise einen Volvo XC60 gewonnen. „Viele junge Leute wissen jetzt, dass Volvo ‚cool‘ ist, schließlich fährt auch Edward einen. Und wenn sie künftig entscheiden müssen, was für ein Auto sie sich kaufen, dann haben sie auch Volvo auf dem Radar - und ihre Mütter sowieso“, sagt Paul Walder, Global Marketing Manager bei der Volvo Car Corporation.

Der Lamborghini Gallardo LP 560-4 ist bereits in der Serienausführung ein Blickfang. Enco Exclusive bietet für den Supersportler nun ein Tuningpaket an, das den italienischen Stier noch aggressiver auftreten lässt. Herzstück des Umbaus ist ein maßgeschneidertes Karosserie-Kit aus Karbon. Die matt-schwarze Folierung verpasst dem Gallardo zudem eine Optik im Stil eines Stealth-Kampfflugzeugs. Doch nicht nur an der Optik des Gallardo LP 560-4 haben die sächsischen Tuner gefeilt, auch am 5,2-Liter-Triebwerk wurde Hand angelegt. Nach einer Power-Kur bringt es der Zehnzylinder statt der serienmäßigen 560 auf stattliche 620 PS.

WANN DIE KETTE PFLICHT IST „Nicht nur in der Schweiz und in Österreich drohen bei Verstoß gegen die Schneekettenpflicht erhebliche Bußgelder; auch in Deutschland wird die unterlassene Montage geahndet“, informiert der Reifenhersteller Fulda auf seiner Internetseite www. warum-winterreifen.de. Zusätzlich bestehe im Falle eines Unfalls unter Umständen nur eingeschränkter Versicherungsschutz. „Kommt es aufgrund fehlender Winterausrüstung zur Verkehrbehinderung mit Unfallfolge, ist die Versicherung befugt, die Leistungen entsprechend zu kürzen.“

MUNTER WIE EIN FISCH Im Januar präsentierte sich Suzuki als einziger Automobilhersteller auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Auf einem 178 m2 großen Stand konnten sich Waidmänner und Freizeitfischer von den Qualitäten der Suzuki-Modelle überzeugen. Der japanische Allradspezialist demonstrierte für jedes Revier das passende Fahrzeug. Neben dem kompakten Offroader Grand Vitara waren auch der Allrounder Jimny und der beliebte Stadtflitzer Swift in Berlin vertreten. Das diesjährig Highlight der Ausstel-

lung dürfte aber der Kleinste aus der Suzuki-Familie gewesen sein: Der Alto zeigte sich in einem Fisch-Design – ganz stilecht mit passender Flosse.


Öffnungszeiten: 19 Uhr Montag - Freitag 92010 Samstag, 30. Januar von 9-16 Uhr

d Lagerfläche! n u 2 fs u a rk e V m Über 3.700

Aktion bis zum 6. 2 l a ik d a r l e ik t r A 0 0 0 3 Über reduziert bis zu

% 0 7 % 0 6 % 0 5 30% er billig

! s u a n e m u ä r r i W bestand

Ein riesiger Waren nie! h c o n ie w g li il B . s u muss ra

+++ Auslaufmodelle +++ n te os stp Re + ++ e ell od +++ Neueste M + Einzelstücke +++ +++ Ausstellungsgeräte ++

ganz ohne Zus 0% Finanzierungles ab 200,- Euro. al bis zu 30 Monate auf

Unser größter Preissturz chfrage nochmals Na en oß gr r de en eg W : aller Zeiten! Über 3000 Bis 06. 02. 2010 ! ie m ä r p k c a r w b A o Geräte billig wie nie!!! 100,- Eur atzkosten

Nur taufrische Markenware fabrikneu mit voller Garantie:

Waschvollautomaten, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte, Herde, Mikrowellen, Einbaugeräte, Staubsauger, Elektrokleingeräte, Rasierer, Kaffee-/Espresso-Automaten Geräte von: AEG, Siemens, Bosch, Bauknecht, Liebherr, Neff, Whirlpool, Elektrolux, Zanussi, Saeco, Krups, Tefal, Rowenta, Jura, Philips, Braun, Melitta, Kärcher, Fakir, Gastroback und, und, und

Markengeräte so billig wie nie!

0,- Euro 350,- Euro erhalten Sie 10 n vo rt we ufs ka Ein em Ab ein tgerät. Abwrackprämie für Ihr Al erät wird

*

hnete Geräte. Ihr defektes Altg le und besonders gekennzeic Mie Fa. der te duk chrottverordnung entsorgt. Pro für t Gilt nich und entsprechend der Elektros hrt efü zug ter wer Ver n erte von uns einem zertifizi ,- Euro. Als Prämie erhalten Sie 100

tschein

spargu Zusätzlich HÖCO-Energie

,0 5 € n o v t r e W im 500,00 Einkaufswert

*Gültig ab € en Elektrogerätes beim Kauf eines sparsam , A+, A++ A se as kl nz ie iz ff ee gi er En mit der

p

Für Druckfehler und Irrtümer keine Haftung. Angebote solange Vorrat reicht. Abbildungen haben Symbolcharakter. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise sind Abholpreise! Gilt nicht für bereits getätigte Einkäufe.

s s u l h c s r Winte O C Ö H i e verkauf b. 2010, alle Angebote bis zu

gültig bis 6.2.2010! r 1 Gutschein einlösbar nu e nd Ku d un uf ka Ein Pro

n Noch mehr Schnäppche m re se und Angebote in un o.de ec ho Internet-Shop: www. o.com E-Mail: verkauf@hoec

verkauf@hoeco.com Alle Preise sind Abholpreise − Lieferung gegen geringen Aufschlag

auf alles schon ab 200,- € Bis zu 30 Monatsratenl 0%!

Fragen Sie uns!

Mz.-Brücke Saa rstr.

Angebote aus Spitzenqualität zu Tiefpreisen! Angebote aus dem Internet dem Internet kostenlos oderHÖCO von Mitbewerbern? oder von direkt am Schierst. Str.

E-mail:

%

bis zu 30 Monate Laufzeit 0% -FINANZIERUNG!

So erreichen Sie uns von Mainz: Schiersteiner Brücke – Richtung Wiesbaden – Ortseingangsschild „ Wiesbaden“, 500 m rechts. Zufahrt auch über Dostojewskistraße möglich – s. Anfahrtskizze.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag durchgehend von 9 – 19 Uhr geöffnet, Samstag, 30. Januar 2010, von 9–16 Uhr geöffnet!

Dostojewskistr.

Lieferung auch samstags und ab 17 Uhr! Alle Geräte fabrikneu mit 2 Jahren Garantie!

Europaviertel

Mitbewerbern?

Wir können es Wir besser können es besser mit der Sicherheit mit der Sicherheit des des Fachhandels! Fachhandels! L RA

A

Konr.-Adenauer-Ring

Kaiser-Friedrich-Ring

Alle Preise sind Abholpreise!!!

P

Haus

(06 11) 37 21 60 Bunsenstraße 16 · 64293Telefon Darmstadt e-mail: verkauf@hoeco.com Tel. 0 61 51 - 31 81 40 VERGLEICHEN SIE! SIE! ES VERGLEICHEN ES LOHNT LOHNTSICH! SICH! Wiesbaden, Schiersteiner Straße 68 Direkt gegenüber Europaviertel, Zufahrt auch über Dostojewskistraße möglich.

IM-SH › 10 › ALL 


INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN · FEBRUAR 2010  ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

11_STYLE LIVING

PROMO-VIEWS

FRISCHE FARBEN Schmeckt nach Zitronengras und riecht nach Sommerwiese: Lemon Green ist nicht nur leuchtende Farbe fürs Auge, sondern mentaler Auslöser für ein ganzheitliches Wohlgefühl – und bei Silit ein knackiger Start in die Ära der neuen Fresh Colours. Einzeln oder im Kollektiv sind Bratentopf, Fleischtopf, Sicomatic, Flötenkessel & Co. der Frische-Kick für den Herd. Außen Stahlkeramik, innen ‚Silargan‘: Der bewährte Materialmix arbeitet auf flexible Art mit nickelfreien, antibakteriellen und ferromagnetischen Eigenschaften, präsentiert sich extrem langlebig, schneidfest und abriebfrei und kooperiert dabei mit allen Herdarten einschließlich Induktion. www.silit.de

HAPPY BIRTHDAY! Die wohl bekannteste Küchenmaschine der Welt hat es sogar bis ins Museum of Modern Art in New York geschafft – als Ausstellungsobjekt, wohlgemerkt. Letztes Jahr wurde die ‚Kitchen Aid‘ 90 Jahre alt. Das Design hat sich über die Jahrzehnte kaum verändert. Zum Geburtstag gibt es den Küchenhelfer aber in einer neuen Farbe: Liebesapfel-Rot. www.kitchenaid.com

RETRO-LOOK

Für kleine

Chefköche Feinschmecker sind Individualisten. Ob der Griff zum optimal temperierten Wein, wie ihn etwa die Firma Liebherr mit seinen Weinklimaschränken für Zuhause ermöglicht, oder der Einsatz ‚exotischer‘ Küchenhelfer – die verschiedensten Hersteller haben sich einiges einfallen lassen, damit das Essen zu einem perfekten Dinner wird.

Für Fans der 60er und 70er Jahre: Der Wasserkocher von Kennwood liefert in Sekundenschnelle heißes Wasser. Auch sonst bietet der elektrische Kessel alle Vorzüge eines modernen Küchengerätes: 2.200 Watt Leistung, den ergonomischen Griff und einen herausnehmbaren Filter. Das coolste aber ist und bleibt die Optik. www.kenwoodworld.de

ORIENTALISCHE KOCHKUNST Die orientalische ‚Tajine‘ von Emile Henry ist ein Topf aus glasierter Keramik mit einem speziell geformten Deckel, der wie ein ‚Spitzhut‘ aussieht. Dadurch lässt er den Dampf und die Aromen zirkulieren und hält selbst beim Servieren noch sehr lange warm. Die Keramik sorgt für mildes Garen. Gleichwohl heißen alle Rezepte, die in solch einem Topf gekocht werden, ‚Tajine‘. Diese Gefäße eignen sich besonders für die Zubereitung marokkanischer Speisen, bei der das Hauptgericht in der Mitte des Tisches steht und sich jeder aus diesem Topf bedient. www.emilehenry.com

Spot an!

Das Konzept ‚Home Elements‘ ist wie gemacht für das Vor- und Zubereiten von selbstgemachten Köstlichkeiten. Inzwischen sind die Artikel zu echten Bestsellern geworden. Vor kurzem zum Sortiment dazugestoßen sind ein Kräutertopf, zwei Schneidbretter sowie eine Dose für Kaffee-Pads und zwei Marmeladentöpfe.

„Die einfache Bedienung der Jura Impressa J7 erfolgt über einen Touchscreen, der Kaffeewünsche sozusagen von den Fingerkuppen abliest. Die Beleuchtung der Maschine erzeugt zudem einen bernsteinfarbenen Farbton, der die Farbe frisch gemahlenen und extrahierten Kaffees bestens unterstreicht.“

Kollektion ‚Home Elements‘ von Villeroy & Boch | www.villeroy-boch.d

Jura-Expertin Leona Fritsch über die Impressa J7 | www.jura.com

Gut verpackt

IM- S H › 1 1 › A L L


ANZEIGEN

PROMOTION & ADVERTORIALS 

Besser als auf Wolke sieben Wenn Sie schon auf Wolke sieben schweben, bringen S&STravel Sie dem Himmel noch ein Stückchen näher: Warm nicht einmal zur Hochzeit so richtig abheben? Die Heimat einmal aus der Vogelperspektive erleben, das ermöglicht S&S-Travel in Wiesbaden. Mit dem Helikopter geht es ab Flugplatz Egelsbach für eine Viertelstunde hoch hinaus, entlang der A5 über Arheilgen nach Darmstadt. Aus der Luft werden das Schloss, der Luisenplatz, der Lange Ludwig und noch vieles mehr wieder ganz anders aussehen. Weiter geht es über den Hauptbahnhof nach Griesheim, Büttelborn und Groß-Gerau, danach über Weiterstadt und Mörfelden zurück zum Flugplatz. Wer mag, kann sich selbst mit einem solchen Rundflug erfreuen oder einen Rundflug-Gutschein zur Hochzeit verschenken (ab 85 Euro pro Person).

VERLOSUNG: S&S-Travel und INFORMER verlosen den Helikopterrundflug „Darmstadt und Umgebung“ für eine Person. Wer so hoch hinaus will, ruft die Gewinnhotline

0 13 79 /22 02 33 38* an. Infos: S&S-Travel, Heinrich-Zille-Straße 4, 65201 Wiesbaden, Tel.: 0611-21543, www.sus-travel.de. *(0,50E/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend, M.I.T. GmbH)

Die Qual der Wahl Goldschmiedemeisterin Annika Heinenberg-Rößling: Trauringe sind eine stetige Erinnerung an ein wunderschönes Ereignis: Ihre Hochzeit! Sie sollten deshalb so gestaltet sein, dass sie viele Jahre gerne getragen werden. Ich entwickele mit Ihnen gemeinsam das Design für ihre ganz persönlichen Ringe. Dann setze ich den Entwurf fachgerecht und kompetent um, so dass Sie lange Freude an Ihren individuellen Ringen haben.

ANZEIGEN

Heiraten ist in! Anders kann es gar nicht sein, wie sonst ist zu erklären, dass so viele Paare und Neugierige vor ein paar Tagen die Event- und Hochzeitsmesse in der Otto-Berndt-Halle in Darmstadt stürmten? Neben den klassischen Ja-Wort-Utensilien wie Brautkleidern und Ringen, gehörte hier deutlich mehr zum Programm. Die Auswahl war enorm, jedoch keineswegs überladen. „Überladen“ scheint ohnehin einer der Begriffe zu sein, von dem das moderne Hochzeitspaar weg möchte. Das verdeutlicht sich am anschaulichsten in Form der Brautkleider und des Schmucks. Zwar ist der Trend zum champagnerfarbenen Brautkleid nicht wirklich ein Schritt zu mehr Farbe, aber es zeichnet sich ein eindeutiger Trend zur Eleganz ab! Das Hochzeitspaar 2010 verzichtet weitestgehend auf Prunk, Tüll und weit ausgestellte Kleider, die schon das Durchqueren einer Tür zur Aufgabe machen. Der Trend geht zur klaren Linie, zur Schlichtheit und klar ist auch: frau schreitet figurbetont zum Altar. INFORMER fragte Christina Klasina, Geschäftsführerin von „Walter Brautmoden“ in Darmstadt, nach den aktuellen Geschmäckern: „Ein ernst zu nehmender Trend zur Farbe ist noch nicht zu erkennen. Zwar gab und gibt es immer wieder mal eine Braut, die sich das traut, aber Weiß ist nach wie vor DIE Farbe für ein Kleid. Die Fragen nach Champagner jedoch ist in letzter Zeit tatsächlich etwas angestiegen.“ Und der Bräutigam? Fakt ist: Man(n) möchte gut aussehen – unverschämt gut – aber auch hier ist weniger mehr. So scheint die Zeit der ungeliebten „Fliege“ vorerst vorbei zu sein. Auch was die Trauringe angeht, gilt „Eleganz statt Protz“. Wie sich auf der Darmstädter Messe zeigte, ist das Angebot an nicht-goldenen Ringen enorm gewachsen – und glänzen müssen sie auch nicht mehr. Modern statt klassisch? Brigitte Peters von „Juwelier Peters“ erläuterte dem INFORMER: „Man möchte ganz klar weg vom Gold. Zweifarbige Ringe mit goldenen Applikationen dürfen sein, aber generell lässt sich sagen, dass Gold tatsächlich out zu sein scheint. Ein Trend, der sich schon seit drei oder vier Jahren abzeichnet, ist das ‚Roségold‘. Vor Jahren noch als ‚minderwertiges Gold‘ zu Unrecht verschrien, ist das heute eine sehr dezente Goldform, die immer mehr Beachtung findet.“ Was für Kleider und Ringe gilt, findet auch bei der Tischdekoration Beachtung. Edel, nobel, aber zurückhaltend soll gespeist werden, mit dezenten Details abgerundet. Unterm Strich: Schmieden Sie Heiratspläne – es gab nie schönere Bräute, attraktivere Bräutigame und stilvolleres Ambiente!

IM-SH › 12 › ALL


INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN · FEBRUAR 2010  ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

12–13_STYLE YOURLIFE

Konditorei · Confiserie · Patisserie Monika Marga · Konditormeisterin Heidelberger Str. 56 64342 Seeheim-Jugenheim Tel. 0 62 57 - 94 44 29 Fax 062 57 - 94 44 30

Impressionen von der

E-Mail: monika.marga@t-online.de www.suesse-traeume.info

Hochzeitsmesse in Darmstadt

Insgesamt ist es sehr wichtig, dass die Kundin sich wohlfühlt und sie sich wiedererkennt; sprich dass die Frisur und das Makeup typgerecht sind. Zusätzlich kann man mit Accessoires, die in die Frisur mit eingearbeitet werden, Hingucker schaffen. Dies können Perlen, echte Blumen oder auch Broschen sein. Beim Bräutigam soll die Frisur ebenso dem Typ entsprechend sein. Das heißt, es muss nicht immer alles extrem ordentlich gekämmt sein,

sondern es darf auch etwas „out of bed“ gestylt werden. Andrea de Vries muss es wissen, schließlich kreieren sie und ihr Team bis zu 60 Hochsteckfrisueren im Jahr und nicht weniger Hinguckerfrisuren für die Herren der Schöpfung. Auch ganz Hochzeitsgesellschaften lassen sich hier föhnen, hochstecken und stylen. Gibt es absolute No-gos und Must-haves bei der Frisur vor dem Traualtar? Das weiß Valentina Maleskou: „In einer Frisur sollen die Proportionen stimmen, alles andere geht gar nicht. Als must-have gilt, dass die Frisur sehr haltbar gesteckt wird, damit die Braut sich den ganzen Tag frei bewegen kann.“ Klar, denn was nutzt die allerschönste Haarpracht, wenn sie beim Hochzeitswalzer in sich zusammenfällt. Wie es richtig geht, zeigte das Thieme-Team bei der Messe in Darmstadt. Dort war auch Marcus Bein, der die Friseursalons gemeinsam mit seinem Bruder Steffen und den mitarbeitenden Ehefrauen Barbara und Bärbel leitet. Er ist von der Hochzeitsmesse begeistert: „Wir hatten sehr gute Beratungsgespräche. Wir sind schon im siebten Jahr dabei und exklusiv für die Brautfrisuren bei den Modenschauen zuständig. In diesem Jahr hatten wir außerdem Besuch von RTL, für den Sender haben wir ein richtiges Brautpaar beraten und gestylt. RTL hat das Vorher-Nachher aufgenommen.“ Eine optimale Gelegenheit für die Thieme-Friseurinnen, ihr Können auch vor der Kamera zu demonstrieren.

Foto: Lilly

Wann, wenn nicht dann und wie sonst als perfekt: Jeder und jede möchte zur eigenen Hochzeit rundum gestylt sein. Schließlich ist dieser Tag etwas Unvergessliches und das soll auch jeder sehen. Informerin Steffi Glaser hat sich bei der Hochzeitsmesse im Januar in Darmstadt umgesehen: Wer zaubert die Traumfrisur zur Hochzeit? Beim erfahrenen Team von Intercoiffeur Thieme (www.friseur-thieme.de) ist Steffi Glaser fündig geworden und hat sich auch gleich von Günay Soysal beraten und stylen lassen (FOTO). Dabei hat sie Soysals Kolleginnen kennen gelernt: Andrea de Vries und Valentina Maleskou aus der Thieme-Filiale in der Darmstädter Wilheminenpassage. Die beiden kennen die aktuellen Trends: elegante Chignons, glänzende Haarknoten oder Dutts – oder auch in sanften Wellen offen getragenes Haar. „Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass viele Kundinnen eine lockere, eher nicht so strenge und klassische Hochsteckfrisur bevorzugen“, verrät Andrea de Vries. Gerne wird eine romantische, zum Beispiel mit kleinen Locken verspielte Frisur genommen.

Günstiger geht nich t!

50 Fotos

Format 10

x 15 cm

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9.30 - 19.00 Uhr Samstag 10.00 - 18.00 Uhr

Fotostudio Michels e.K.

Wilhelminenstraße 9 (Heliakino-Passage) 64283 Darmstadt Telefon: +49 (0) 61 51 . 2 23 22

Wir kümmern uns um Ihre Feste, Sie wohlgelaunt um Ihre Gäste • Gestaltung und Planung Ihrer Feierlichkeiten • Geschultes Servicepersonal um Sie zu entlasten • festliche Dekorationen für Ihr Wohlbefinden • köstliche Menüs und Buffets • Gläser, Teller, Tischdecken • Zeitverleih, Sitzgarnituren • Unterhaltungs- und Künstlervermittlung

Wir freuen uns auf Sie

Ihre Familie Hamm

Hauptgeschäft Griesheim: Feldstraße 10, 64347 Griesheim Telefon 0 61 55 / 8 39 00 info@hamm-hamm.de, www.hamm-hamm.de

Meine Dienstleistung umfasst die Planung und Durchsetzung von ausgefallenen Wünschen, Events und speziell Hochzeiten, bishin zu Kindergeburtstagen mit Hüpfburg, Clown, Zaubershow etc. nach individueller Vorstellung und auch bei geringem Budget. Bei Interesse melden Sie sich gerne telefonisch oder per Email und wir besprechen Alles Weitere in einem persönlichen Gespräch. Die Erstberatung ist selbstverstädnlich kostenlos und unverbindlich. Inh.: Frau Irit HartmannEmail: | info@wuenschdirwasagentur.de Tel.: +49 (0) 62 57 - 5 06 26 56 | Mobil: +49 (0) 1 76 - 29 63 14 90 | Homepage: www.wuenschdirwasagentur.de

IM- S H › 13 › A L L

10,- € statt 15,50


VERANSTALTUNGS-TIPPS INFORMER MAGAZINE SÜDHESSEN / FEB 2010

Bensheim

Die Bruce Springsteen Cover-Band «B-Streetband» spielt im PiPaPoKellertheater Bensheim. Freitag (5.) 20 Uhr. Konzert mit dem Vokalensemble «Amarcord» im Parktheater Bensheim. Samstag (6.) 20 Uhr. Politisch-satirisches Kabarett «Sündenbockerei» mit Alfred Mittermeier im Parktheater Bensheim. Dienstag (9.) 20 Uhr. Galeriekonzert «MünCHoPIN» mit Polonaisen, Walzer, Fantasie in der Galerie am Markt in Bensheim. Mittwoch (10.) 20 Uhr. Orientalische Benefiz-Bühnenshow im Parktheater Bensheim. Samstag (20.) 19 Uhr. Plauderei am Klavier mit Barbara Witter im Gertrud-Eysoldt-Foyer des Parktheaters Bensheim. Sonntag (21.) 11 Uhr. Bensheimer Jazzkeller «Sarah Lipfert» im PiPaPo-Kellertheater Bensheim. Sonntag (21.) 19 Uhr. Comedy Royale im PiPaPo-Kellertheater Bensheim. Donnerstag (25.) 20 Uhr. Bruno Jonas mit «Bis hierher und weiter» im Parktheater Bensheim. Freitag (26.) 20 Uhr. Bergsträßer Jazzfestival mit Greetje Kauffeld und Dirk Raufeisen im Varieté Pegasus, Augartenstr. 25. Samstag (27.) 20 Uhr. «Luna Melisande» - Kim Avery und der «Teufelsgeiger» Mat Coleman spielen Eigenkompositionen im PiPaPo-Kellertheater Bensheim. Samstag (27.) 20 Uhr.

„Grand-Opening-Wochenende“ am 26. und 27.04.2009 ... } 06Ed et wis ad magna feum ipit velestrud euiscilisi tem nonsequ ismodigniat. Ut lam, sectet,

Bickenbach

«Hommage à Gershwin» - Kammerkonzert im Jagdschloss Bickenbach. Sonntag (7.) 19 Uhr. «Von Barock bis Salopp» - Kammerkonzert im Jagdschloss Bickenbach. Samstag (20.) 19.30 Uhr.

Büttelborn

Musik-Kabarett «Die Erotik Explo:schn Road Show» mit Michael Krebs im Café Extra, Schulstr. 17. Freitag (5.) 20 Uhr. Liedermacher Kai Degenhardt singt im Café Extra, Schulstr. 17. Freitag (19.) 20 Uhr. Mundart-Konzert mit «Handkäs’ mit Orangen» im Café Extra, Schulstr. 17. Samstag (27.) 20 Uhr.

Darmstadt

«Varieté Extra 2010» im Kulturzentrum Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstr. 42. Freitag (5.) und Samstag (6.) jeweils 20.30 Uhr sowie Sonntag (7.) 19 Uhr. Max Goldt liest «Berichte aus einer hellen alten Zeit!» im Saal der Centralstation. Mittwoch (10.) 20 Uhr. Konzert des Eric Legnini Trios mit dem Jazztrompeter Till Brönner im Saal der Centralstation. Donnerstag (18.) 20 Uhr. Klavierkonzert der Chopin-Gesellschaft mit Janne Mertanen im Kennedy-Haus, Kasinostr. 3. Samstag (20.) 20 Uhr. Frühschoppen der Aktion Theaterfoyer mit der Kultband «Get Ready» im Foyer des Staatstheaters Darmstadt. Sonntag (21.) 11 Uhr. Kammerkonzert mit Johannes Moser und Paul Rivinius im Darmstädter Schloss am Marktplatz. Sonntag (21.) 17 Uhr.

in der Großstadt

Die

fünfte Jahreszeit ist da

Seeheim-Jugenheim

Familienkonzert mit dem «TonArt Sinfonieorchester Heidelberg» mit Werken von Schostakowitsch und Rachmaninow in der Sport- und Kulturhalle Seeheim. Sonntag (21.) 17 Uhr.

DA SIMMER DABEI!

NÄRRISCHE PROZENTRECHNUNG

In den Geschäften ist Winterschlussverkauf und auf der Straße hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Eine Kombination aus beidem gibt es jetzt im Internet auf www.musicstar.de. Dort finden sich nämlich die besten Karneval-Hits zum Download - und das zu närrischen Preisen. Die besten Stimmungsmacher, Partykracher, Schunkellieder und Mitgröhler von Klaus und Klaus über die Höhner bis zu den Kölschen Bengels gibt es hier. Aber schnell downloaden, denn das weiß ja jeder Jeck - am Aschermittwoch ist alles vorbei!

Mehr als ein Drittel der Deutschen (36 Prozent) hat kein Interesse an Karneval oder Fasching, gut ein weiteres Drittel (37 Prozent) verfolgt die fünfte Jahreszeit allenfalls am Fernseher. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid. Auf die Frage „Feiern Sie Karneval als Beteiligter mit?“ antworteten nur 22 Prozent mit Ja. Während bei den unter 60-Jährigen zwischen 24 und 28 Prozent aktiv an den „tollen Tagen“ teilnehmen, sind es bei den über 60-Jährigen nur noch elf Prozent. Das Interesse ist regional unterschiedlich: In den Karnevalshochburgen wie Rheinland-Pfalz

(30 Prozent), Bayern (27 Prozent) und BadenWürttemberg (25 Prozent) fielen die Werte erwartungsgemäß hoch aus. In Berlin gaben 55 Prozent an, sie seien „Karnevalsmuffel“. Ähnlich groß ist das Desinteresse in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen (53 Prozent). Wer sich überhaupt mit Karneval und Fasching beschäftigt, hat klare Präferenzen. Emnid fand heraus, dass 64 Prozent der Befragten vor allem die Umzüge mit den Motivwagen mögen. 58 Prozent legen Wert auf die Verkleidung. Die Beliebtheit von Büttenreden und Prunksitzungen hängt sehr stark vom Alter ab. Während 71 Prozent der

über 60-Jährigen die oftmals geistreichen Auftritte der Büttenredner schätzen, können nur 26 Prozent der 14- bis 29-Jährigen mit dieser Form der Unterhaltung etwas anfangen. Interessant: Für die Mehrheit der Deutschenn (54 Prozent) ist es „sehr wichtig“ oder „eher wichtig“, dass während Karneval und Fasching die sonstigen gesellschaftlichen Unterschiede nicht gelten und alle Menschen gleich sind. Dabei zeigte sich, dass dieses Gefühl für Menschen mit Volksschulabschluss deutlich wichtiger ist (72 Prozent) als für Menschen mit Abitur (42 Prozent).

FOTO: HANS-GEORG-PFLÜMER (PIXELIO)

„Die Erotik Explo:schn Road Show“ Michael Krebs ist als schwäbischer Dorfcasanova unterwegs: Mit Klavier, Gitarre, Taschenkeyboard, Loopgerät und allem, was ein Popstar so braucht ist er „on the road“. Sein Ziel ist klar: Den Rock'n Roller in sich selbst entdecken und die erotische Explosion erleben. Lockmittel für sämtliche Frauen sind seine Songs, eine verführerische Mischung aus Kitsch und Schweinekram, glitzernder Musikalität vom Rock über Jazz bis zum Lagerfeuerlied, obendrein eine großartige Stimme – und nicht zuletzt der herrliche schwäbische Dialekt. Nach zahlreichen erfolgreichen TV-Auftritten (u.a. Nightwash, Ottis Schlachthof) präsentiert Michael Krebs am Freitag (5. Februar, 20 Uhr) sein 2. Soloprogramm "Die Erotik Explo:schn Road Show" auf der Kleinkunstbühne im Café Extra in Büttelborn. Vorverkauf: 14 Euro / Abendkasse 17 Euro

WELLNESS UND URLAUB

Romantik und Spa im Spessart Heimbuchenthal. Im Panoramahotel in Heimbuchenthal im Naturpark Spessart finden sich moderne Zimmer, Ferienwohnungen, Tagungs- und Seminarräume sowie ein neu gestaltetes Restaurant mit Wintergarten, das Ende Januar neu eröffnet wurde. Von den beiden Sonnenterrassen bietet sich ein romantischer Blick über das Elsavatal und den waldreichen Spessart. Das hauseigene Hallenbad mit Wellnessbereich und eine Kegelbahn garantieren Freizeitspaß pur. Der Urlaub lädt ein zur Rundum-Erneuerung in Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Infrarot-Wärme-Kabine und Solarium. Von der klassischen Gesichtspflege über die Wohlfühlmassage bis hin zu Ayurveda und Traditioneller Chinesischer Medizin bietet das Panoramahotel alles für Schönheit und Wellness an. i: Panoramahotel Heimbuchenthal, Am Eichenberg 1, 63872 Heimbuchenthal, Tel. 06092/607-0, Mail: info@panoramahotel.de, Erholung pur im herrlichen Spessart bietet das Panoramawww.panoramahotel.de. hotel in Heimbuchental. Foto: MEV IM-SH › 14 › ALL


event ALSBACHHÄHNLEIN

Sitzungen des Karnevalvereins Alsbach im Sonnensaal und Eduard-Schmidt-Saal des Bürgerhauses Sonne. Samstag (6.) und Samstag (13.) Fastnachtssitzung des Hähnleiner Karnevalvereins in der Sport- und Kulturhalle in Hähnlein. Samstag (6.) um 19.11 Uhr. Kindermaskenball des Hähnleiner Karnevalvereins in der Sport- und Kulturhalle in Hähnlein. Sonntag (14.) und Dienstag (16.) jeweils um 14.11 Uhr. Kindermaskenball des Karnevalvereins Alsbach im Sonnensaal des Bürgerhauses Sonne in Alsbach. Dienstag (16.)

BABENHAUSEN Fastnachtszug durch die Innenstadt. Dienstag (16.) ab 13.11 Uhr.

BENSHEIM Elferratssitzung der Grieseler Rote Funken im Bürgerhaus Bensheim, Dalberger Gasse 15. Freitag (12.) und Samstag (13.) jeweils um 20.11 Uhr sowie Montag (15.) um 19.31 Uhr. Elferratssitzung der Bensheimer KarnevalGesellschaft im Bürgerhaus Bensheim, Dalberger Gasse 15. Freitag (5.) und Samstag (6.) jeweils um 20.11 Uhr. Fastnachtssitzung der AG Fastnacht im Bürgerhaus Kronepark, Darmstädter Str. 166 in Auerbach. Freitag (12.) um 19.31 Uhr und Samstag (13.) um 19.11 Uhr. Kinderfastnacht der Turn- und Sportvereinigung Rot-Weiß Auerbach im Bürgerhaus Kronepark, Darmstädter Str. 166 in Auerbach. Samstag (13.) um 14.11 Uhr. Kinderfastnacht der Grieseler Rote Funken im Bürgerhaus Bensheim, Dalberger Gasse 15. Sonntag (14.) um 14.31 Uhr. Rosenmontagsball der FSG Bensheim in der Weststadthalle, Berliner Ring 87 in Bensheim. Montag (15.) Rosenmontagsball der Bensheimer Karneval-Gesellschaft im Kolpinghaus, Am Rinnentor 46. Montag (15.) um 20 Uhr. Kinderfastnachtsparty der Bensheimer Karneval-Gesellschaft im Kolpinghaus, Am Rinnentor 46. Dienstag (16.) um 14.31 Uhr.

in der Turnhalle. Sonntag (14.) nach dem Umzug. Kinderfasching des TV 1888 Büttelborn in der Turnhalle. Montag (15.) ab 14.11 Uhr. Kinderfastnacht der Karnevalabteilung des RC 03 Worfelden im Bürgerhaus Worfelden. Dienstag (16.) um 14.11 Uhr. Fastnachtsfeier der Senioren Worfelden im Bürgerhaus in Worfelden. Dienstag (16.) ab 14.30 Uhr.

DARMSTADT Fastnachtssitzung der kath. Pfarrgemeinde St. Elisabeth im Gemeindesaal der Michaelsgemeinde, Liebfrauenstr. 6. Freitag (5.) 19 Uhr. Sitzung des Carneval-Vereins Orpheum im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2. Samstag (6.) 18.11 Uhr. Sitzung für Senioren mit der Karnevalsgesellschaft Narrhalla im Maritim-Konferenzhotel, Rheinstr. 105. Sonntag (7.) 14.11 Uhr. «Karneval Total» mit dem Karneval Verein Bessungen in der Orangerie, Bessunger Str. 44. Freitag (12.) 20.11 Uhr. «Back to the 80´s» - Die Faschingsfete beim Carneval-Verein Orpheum im JustusLiebig-Haus, Große Bachgasse 2. Samstag (13.) 20.11 Uhr. Kindermaskenball beim Carneval-Verein Orpheum im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2. Dienstag (16.) 14.11 Uhr.

ERZHAUSEN Rosenmontagsparty des KCE im Sportheim Erzhausen, Heinrichstraße. Montag (15.) 20 Uhr.

GERNSHEIM Umzug «Rabbatz uff de Gass» der Gernsheimer Straßenfastnacht. Samstag (13.) Rosenmontags-Maskenparty des SV Concordia in der Stadthalle. Montag (15.)

GROSS-GERAU Prunksitzung der Chorgemeinschaft 1844 Dornheim in der Riedhalle, Am Sportfeld in Dornheim. Samstag (6.) 19.11 Uhr. Prunksitzung des Carneval - Vereins GroßGerau in der Stadthalle, Jahnstr. 14 in GroßGerau. Samstag (6.) 20.11 Uhr.

BÜTTELBORN

MÜHLTAL

Sitzungen der BCA in der SKV Büttelborn im Volkshaus Büttelborn. Samstag (6.) um 19.11 Uhr und Sonntag (7.) um 14.11 Uhr. Sitzungen der Karnevalabteilung des RC 03 Worfelden im Bürgerhaus Worfelden. Samstag (6.) um 19.11 Uhr und Sonntag (7.) um 14.11 Uhr. Narrenmarkt der Karnevalabteilung des RC 03 Worfelden im Bürgerhaus Worfelden. Samstag (13.) um 20.11 Uhr. Maskenball des TV 1888 Büttelborn in der Turnhalle. Samstag (13.) ab 20.33 Uhr. Rosensonntagszug durch Büttelborn. Sonntag (14.) ab 14.11 Uhr. Närrisches Treiben des TV 1888 Büttelborn

Damen- und Herrensitzung der Turngemeinde 1879 Traisa, Abt. Karneval, in der Hans-Seely-Halle in Traisa. Samstag (6.) 19.31 Uhr. Buntes Kinderfaschingstreiben mit dem TSV Nieder-Ramstadt im großen Saal des Bürgerzentrums Nieder-Ramstadt. Sonntag (7.) 15.11 Uhr. Bunte Faschingsfete der Turngemeinde 1879 Traisa, Abt. Karneval, in der Hans-Seely-Halle in Traisa. Samstag (13.) 20.11 Uhr. Bunte Kinderfaschingsfete der Turngemeinde 1879 Traisa, Abt. Karneval, in der Hans-Seely-Halle in Traisa. Sonntag (14.) 14.11 Uhr.

Legende der Manege Kinderfaschingstreiben der Turngemeinde 1879 Traisa, Abt. Karneval, in der Hans-Seely-Halle in Traisa. Dienstag (16.) 14.11 Uhr.

NAUHEIM Kinderfasching der kath. Kirchengemeinde im Pfarrzentrum «St. Jakobus», Unter der Muschel 19. Freitag (5.) 15.11 Uhr. Kostümsitzung der Nauheimer Carneval Gesellschaft in der SKV-Halle, Königstädter Str. 75. Samstag (6.) 19.11 Uhr. Kinderfasching des Erzgebirgischen Heimatvereins im Saalbau, Bahnhofstr. 34. Sonntag (7.) 14.11 Uhr. Kinder-Faschingsfeier des TV Nauheim in der Jahnturnhalle, Am Sportfeld. Freitag (12.) 15.11 Uhr. Damensitzung der Nauheimer Carneval Gesellschaft in der SKV-Halle, Königstädter Str. 75. Freitag (12.) 19.11 Uhr. Kinderdisco der Nauheimer Carneval Gesellschaft in der SKV-Halle, Königstädter Str. 75. Dienstag (16.) 13.33 Uhr.

RIEDSTADT Kappensitzung der SKG Erfelden in der SKG-Halle Erfelden. Samstag (6.) 19.11 Uhr. KiS-Prunksitzung im Volkshaus Crumstadt. Samstag (6.) 20 Uhr. Fastnachtssitzung beim Kerweborsch- und Carnevalverein Wolfskehlen im Bürgerhaus Wolfskehlen. Samstag (6.) 19.11 Uhr. Kinderfastnacht bei der FC Germania Leeheim in der Sport- und Kulturhalle Leeheim. Sonntag (7.) 14.11 Uhr. Fastnachts-Kellerparty beim Turnverein Erfelden in der TV-Halle Erfelden. Samstag (13.) 20.44 Uhr. Fastnacht für Erwachsene, TV Crumstadt in der Turnhalle. Montag (15.) 20.11 Uhr. Rosenmontagsball des Kerweborsch- und Carnevalvereins Wolfskehlen im Bürgerhaus Wolfskehlen. Montag (15.) 20.11 Uhr. Rosenmontagsball des Leeheimer Carnevalvereins in der Sport- und Kulturhalle Leeheim. Montag (15.) 20.11 Uhr. Kinderfaschingsfete der SKG Erfelden in der SKG-Halle Erfelden. Montag (15.) 15.11 Uhr. Fastnacht Kinder-Disco beim KiS - Karneval im Sportverein Crumstadt im Volkshaus Crumstadt. Dienstag (16.) 14.11 Uhr. Narrenkinderfest beim Turn- und Sportverein Goddelau in der Christoph-Bär-Halle, Goddelau. Dienstag (16.) 14.11 Uhr.

WEITERSTADT AEWG-Sitzung im Bürgerhaus in Gräfenhausen. Freitag (5.) 19.31 Uhr. Umzug in Gräfenhausen. Sonntag (14.) 13.31 Uhr.

ZWINGENBERG Sitzungen des KVN Zwingenberg in der Melibokushalle. Samstag (6.) und Samstag (13.) Kindermaskenball des KVN Zwingenberg in der Melibokushalle. Sonntag (14.)

Oleg Popov live in Darmstadt - INFORMER-Leser sparen Wer kennt sie nicht, die lebende Legende der Zirkuswelt: Clown Oleg Popov vom Großen Russischen Staatscircus. Als junger Mann hat Popov eigentlich einen „ordentlichen“ Beruf erlernt – Schlosser. Doch schon bald zog es ihn in die Manege. In Moskau besuchte er die berühmte Zirkusakademie und hat dort alle Genres der Zirkuskunst gelernt. Jonglieren, tanzen, Trapez, seiltanzen, Ballett, Mimik, singen und musizieren, Oleg kann alles. Dann kommt der Moment, der sein Leben verändert: Er muss bei einer Clownnummer für einen Kollegen einspringen und findet seine Berufung! Mit schnell aus der Küche eingesammelten Kartoffeln, Gabeln und Pfannen improvisiert er eine Parodie auf das Jonglieren. Mit seinen komischen, nie bösen Reprisen erobert er im Handumdrehen die Gunst des Publikums. Ein neuer Star unter den Clowns ist geboren und sein Aufstieg ist kometenhaft, erst im Ostblock, dann in der ganzen Welt. Nicht nur in Deutschland und Frankreich wird er zu den ganz Großen gezählt. 1981 erhält er beim Festival International du Cirque de Monte-Carlo aus den Händen von Fürstin Gracia Patricia die höchste Auszeichnung, den Oscar der Zirkuswelt, den „Goldenen Clown“. Noch heute erreichen ihn jährlich Auftritts-Angebote aus den USA, Australien, Japan und Südamerika. Seit 1991 aber bleibt Oleg Popov mit dem Herzen dem Großen Russischen Staatscircus treu. Jung bleibt Oleg Popov wohl auch durch seine 32 Jahre jüngere Frau Gabriele, mit der er sich einen Lebenstraum verwirklicht hat: Beide wohnen auf einem Gestüt in der Nähe von Nürnberg und züchten Pferde. Popov lernt seine Frau in den neunziger Jahren während einer Vorstellung in Salzburg kennen. Die junge Frau bekam für seine Vorstellung, die sie wegen der Kosakenpferde unbedingt sehen will, nur noch einen Stehplatz. Oleg Popov: „Ich sah sie von Weitem und dachte, was für schöne Augen, und organisierte ihr sofort einen Stuhl. Nach der Show besuchte sie mich in meinem Umkleidewagen und fragte nach einem Autogramm und ich nach der Telefonnummer. Sie sprach nur Deutsch und ich nur Russisch aber irgendwie verständigten wir uns und nach einem Jahr waren wir verheiratet.“ Vom 24. bis zum 28. Februar gastiert Oleg Popov mit dem Großen Russischen Staatscircus in Darmstadt. Mit ihm zeigt der Zirkus mehr als 40 russische Top-Künstler und eine sensationelle Attraktion aus Brasilien: die Stuntfahrer des «Splitting Globe of Death»! INFORMER-Leser können beim Zirkusvergnügen auch noch sparen: Wenn Sie Ihre Tickets für die Premiere am 24. Februar um 19.30 Uhr jetzt unter der Hotline 0 18 05-30 10 70* bestellen, gibt es die Logentickets statt für 39 Euro schon für 15 Euro und alle anderen Tickets um 10 Euro * (0,14 Euro/Min, Mobilfunkpreise können abweichen) günstiger.

Seehotel Niedernberg****S - dem Paradies so nah

Ankommen, erholen, entspannen, wohlfühlen, genießen dies ist das Motto des Seehotel Niedernberg****S.,, das Dorf am See. Malerisch am Ufer eines Sees, eingebettet in das schöne Maintal zwischen Aschaffenburg und Miltenberg, befindet sich das Seehotel Niedernberg****S . Ein Ort der Ruhe und Erholung, der Sinne und Körper verwöhnt und den Alltag für einige Zeit vergessen lässt. In harmonischer Leichtigkeit schmiegt sich das Hotel in eine Naturkulisse – wie von Künstlerhand gemalt. Grenzenloses Wohlfühlen heißt die Maxime und das fällt hier nur allzu leicht. Der Hotelkomplex besteht aus einzelnen Häusern, die dem Ganzen ein warmes und familiäres Ambiente geben. Die direkte Anbindung an den See, um den Sie gemütlich spazieren gehen oder einfach nur am Ufer verweilen können, um die Schönheit der Landschaft zu genießen; dies alles macht den besonderen Charme des Dorfes am See aus. Ein Besuch, sei es übers Wochenende oder als Stippvisite lohnt zu jeder Jahreszeit, zu jedem Anlass. Sei es für eine Geburtstagsfeier, ein Jubiläum, zu Hochzeitsfeierlichkeiten oder zum Valentinstag. Für jeden noch so kleinen Traum, stehen Ihnen die Mitarbeiter gern zur Seite und arrangieren für Sie, nach ihren Wünschen und Vorstellungen das Möglichste. Seehotel Niedernberg****S, Leerweg, 63843 Niedernberg Telefon 06028 999-0; E-Mail mail@ seehotel-niedernberg.de, www.seehotel-niedernberg.de

Nur ca. 30 Autominuten von Frankfurt entfernt.

erholen entspannen wohlfühlen genießen tagen feiern

DAS DORF AM SEE ...

Leerweg | 63843 Niedernberg | Telefon: 0 60 28 / 999 - 0 | Fax: 0 60 28 / 999 22 22 www.seehotel-niedernberg.de | mail@seehotel-niedernberg.de IM- S H › 1 5 › A L L


KRÜLL

KRÜLL GmbH Marburger Straße 18 64289 Darmstadt Tel.: 0 61 51 / 97 89-0 www.kruell.com

z. B. der Ford Fiesta Ambiente, 3-Türer, 1,25 I Duratec-Motor, 44 kW (60 PS), Finanzierungssumme € 7.845,-, inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief, zzgl. Überführungskosten, € 59,- mtl. Finanzierungsrate, 0,99 % effektiver Jahreszins, Anzahlung € 2.990,-, Laufzeit 48 Monate, jährl. Laufleistung 10.000 km, Restrate € 5.304,60. Ford Auswahl-Finanzierung. Ein Angebot der Ford Bank für Privatkunden.

1

2 z. B. der Ford Focus Ambiente, 3-Türer, 1,4 I Duratec-Motor, 59 kW (80 PS), Finanzierungssumme € 10.870,-, inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief, zzgl. Überführungskosten, € 99,- mtl. Finanzierungsrate, 0,99 % effektiver Jahreszins, Anzahlung € 2.990,-, Laufzeit 48 Monate, jährl. Laufleistung 10.000 km, Restrate € 5.990,30. Ford Auswahl-Finanzierung. Ein Angebot der Ford Bank für Privatkunden. 3

Gegenüber einem vergleichbaren Fahrzeug ohne Tageszulassung.

Ford Protect Garantie-Schutzbrief inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3. und 4. Jahr und die ersten 31 Inspektionen/Wartungen (Lohn- und Materialkosten, ausgenommen Inspektionen und Wartung des Gassystems bei Umrüstung auf CNG-/LPG-Betrieb) lt. Serviceplan und Wartungsumfang bei Gesamtfahrleistung von max. 80.000 km. 4

5

Aktionsangebot für alle Ford Pkw (außer Ford Focus RS) bis auf Widerruf.

Unser Kaufpreis (inkl. Überführungskosten, Ford Protect Garantie-Schutzbrief): Ford Fiesta Ambiente € 10.835,-; Ford Focus Ambiente € 13.860,-. Ford Flatrate Angebote für alle Ford Modelle erhalten Sie bei uns IM-SH › 16 › ALL 


INFORMER MAGAZINE SUEDHESSEN FEB. '10