Page 1

ANZEIGE

ANZEIGE

BILDERGLAS / ISOLIERGLAS / TISCHPLATTEN / SCHAUFENSTER / GLASSCHLEIFEREI / BLEIVERGLASUNG / GANZGLASTÜREN / SPIEGEL NACH MASS / MESSINGVERGLASUNG / DUSCHABTRENNUNGEN / REPARATUR-SCHNELLDIENST

Gesch.  (02 01) 4 86 44 70 Unsere Leistungen auf einen Blick Reparatur - Service - Kundendienst

Rosastraße 53 · 45130 Essen Telefon: (0201) 777820 · Telefax: (0201) 784263

Priv.  (0 23 24) 4 17 92

 Steildach

 Kaminarbeiten

 Flachdach

 Dachrinnen

 Metalldach

 Isolierungen

 Solardach

 Gerüste

 Fassaden

 Balkonsanierungen

 Abdichtungen  Balkonbeschichtungen

Bernhard Farwick GmbH – Nierenhofer Str. 86 · 45257 Essen · info@farwick-bedachungen.de · www.farwick-bedachungen.de

PRINT-EDITION SEPTEMBER 2016

Foto Ivo Mayr (Correctiv)

David Schraven Publisher bei Correctiv

„Des Journalismus Kern: Aufklärung.“ Z UGA N G Z U I N F O R M AT I O N E N F Ü R J E D E N L AU T E T DA S Z I E L VO N C O R R E C T I V. R E C H E RC H E M A D E I N E S S E N.

POLIT-SPEZIAL

V

Britta Altenkamp – die Patin

or siebzig Jahren: Die erste Ausgabe der NRZ erscheint. Gegründet von Dietrich Oppenberg. Aus Idealismus und der Vorstellung einer freien Presse. Zeitungsgeschichte made in Essen. Das Jahr 2016: Das digitale Zeitalter hat den Journalismus verändert, nicht aber sein Selbstverständnis. Zumindest nicht für die ‚Überzeugungstäter‘ von Correctiv. Es ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum Deutschlands. Unabhängig, werbefrei, nicht-gewinnorientiert und mit dem Ziel, Missstände aufzudecken. Viele Recherchen von Correctiv wurden schon bundesweit von Medien aufgegriffen. Erneut ist es der Journalismus made in Essen … ab Seite 8

Wer zieht wirklich die Strippen im „Chicago der deutschen Sozialdemokratie“, wie jüngst Grimme-Preisträger Jörg Tadeusz für die Wochenzeitung DIE ZEIT die Essener SPD bezeichnete? Nur soviel: Es ist nicht so, wie es auf dem ersten Blick aussieht! Über die heimlichen Strippenzieher und ihren ‚Freundeskreis der italienischen Oper‘. … ab Seite 6

FAMILIENVATER, JURIST UND POLITIKER

Fabian Schrumpf (CDU): Zur Politik braucht es auch nichtpolitische Erfahrungen. Seite 4 ISR_Anz_257x85_2016_08_fin 29.08.16 13:02 Seite 1

STIFTUNG UNIVERSITÄTSMEDIZIN

Das Essener Jubiläum ist Startschuss für eine bundesweite Initiative. Seite 18

FESTZELT-GAUDI MIT DEN ‚BRANDIGEN‘

Sechs g‘standene, echte Bayern rocken das Essener Oktoberfest. Seite 23

ANZEIGE

International School Ruhr

Englischsprachige Grundschule in Essen

Parallel lesen und schreiben lernen in englischer und deutscher Sprache Ganztagsbetreuung von 7.30 bis 17.00 Uhr Kleine Klassen mit individuellem Unterricht

Tag der offenen Tür

Do. 29.09.2016 8.45 –10.00 Uhr 13.45–14.45 Uhr

Villa Koppers, Moltkeplatz 61 www.is-ruhr.de


2

IN DIESER AUSGABE

In dieser Ausgabe

AUS DER REDAKTION Foto: INFORMER Archiv

Einblicke in unseren Recherche-Alltag

AUF ZU NEUEN UFERN, TEIL I: JOURNALISTEN UND DIE FLÜCHTLINGSWELLE

AUF ZU NEUEN UFERN, TEIL II: TEAM-BUILDING AUF DEM SEE

6 – 7 Polit-Spezial schaftler gemeinsam mit dem Deutschen Journalisten-Verband EssenMülheim-Oberhausen. Als Medienpartner waren wir dabei und auch selbst an der Auseinandersetzung sehr interessiert. Denn auch bei uns sind Flucht und Asyl immer wieder Thema – wie z. B. unser Februar-Titel zeigt. Seite 12

8 – 11 Titelstory Was dürfen wir wissen? – Recherchen made in Essen „Nette Geschichten können andere“ – Inside ‚Correctiv‘

12 – 13 Politik

läufig zusammen. Um den ersten Team-Cup.NRW zu dokumentieren, schickten wir unseren Fotografen Christoph Bubbe und INFORMER-Herausgeber Ralf Schönfeldt (Foto) raus auf den Baldeneysee. Die beiden bevorzugten allerdings das Motorboot. Seite 26

18 – 19 Gesundheit Universitätsmedizin: Stiftungsjubiläum und Geburtsstunde einer deutschlandweiten Initiative Ein Bund fürs Leben: Die ehrenamtlichen Retter der Johanniter

20 – 21 Tipps & Termine Opern, Theater, Konzerte – Was der September bringt

22 – 23 Kultur-Thema des Monats Shuttle-Service und mehr Sicherheit: Was Sie fürs Rü Oktoberfest 2016 wissen sollten … Festzelt-Gaudi mit den ‚Brandigen‘: Sechs g‘standene Bayern im Interview

Haniel-Digitalunternehmen ‚Schacht One‘. Wir schickten INFORMER-Redakteur Lars Riedel auf Zeche und ließen uns damit diesen Termin nicht entgehen – anders als die Essener SPD-Spitze. Von den hiesigen Genossen war niemand zu sehen. Seite 26

26 – 27 Zu guter Letzt Der INFORMER Rück- und Ausblick: Was hat die Stadt bewegt, was wird sie bewegen?

Schnelle Hilfe per Knopfdruck.

Alles aus einer Hand Velberter Str. 48 (B 224) · Essen-Werden Telefon 02 01 - 49 44 56

24 – 25 Reise Reise-Empfehlung I: Jetzt schon an den Winter denken Reise-Empfehlung II: ‚Talstation 365‘ – 5-Sterne-Wanderlust

Der Johanniter-Hausnotruf

Ihre Spezialisten in Sachen Aqua-Terra und Heimtierbedarf

Ruhrtalstr. 85 · Essen-Werden Telefon 02 01 - 4 90 17 37

14 Sonderveröffentlichung Die Stölting Service Group und Ihr Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Ruhrmetropole Immobilien-News im September Projektentwickler kehrt nach Essen zurück – 3 Fragen an Sven van Gelder, Geschäftsführer Arsatec GmbH IHK-Handelsreport 2016 – Essen: Die meiste Verkaufsfläche, auf Bürger gerechnet aber unter dem Ruhrpott-Schnitt

AUF ZU NEUEN UFERN, TEIL III: DER VIZEKANZLER AUF ZOLLVEREIN Strukturwandel – wie kein anderes Industriedenkmal im Pott steht das UNESCO Welterbe Zollverein für den Sprung in die Moderne. Im August besuchte Vizekanzler und Bundeswirstschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) das auf Zollverein ansässige

Die Medien und die Debatte um Flucht und Asyl: Alles eine Frage der Formulierung Kolumne: ‚Faustschläge‘ für die Demokratie? Hinz, Gabriel, ein anonymer Brief und Schluss mit Lustig bei den Parteipiraten.

16 – 17 Wirtschaft & Immobilien

Foto: Christoph Bubbe

Es war der erste Team-Cup.NRW, den die Segelriege des ETUF im August ausrichtete. Ziel der Regatta: Team-Building für mittelständische Unternehmen. Gemeinsam in einem kleinen Segelboot, unter einem nur das Wasser – das schweißt zwangs-

Recht in Ordnung: Er ist ein echter Jurist, Ratsherr und Ordnungspolitscher Sprecher der CDU-Fraktion: Fabian Schrumpf Zu Gast bei Juristen: Der 71. Deutsche Juristentag konferiert nach 50 Jahren wieder in Essen Leser-Aktion: Benefizkonzert – Jurist oder nicht, wir schicken Sie hin! Die Patin der Essener Sozialdemokratie: Britta Altenkamp

Foto: Christoph Bubbe

Die Flüchtlingswelle, ein Beispiel par excellence: Von ihr war deutschlandweit in den Medien die Rede. Gleichzeitig zeichnet allein das Wort ein ‚Horrorszenario‘ einer alles zerstörendenen Naturgewalt. Wie die Medien die Debatte um Flucht und Asyl beeinflussen, thematisierten Sprachwissen-

4 – 5 Gesellschafts-Spezial

• Elektrotechnik • Sicherheitstechnik • Krankenhaustechnik • Netzwerktechnik • EIB / KNX • Solar / Photovoltaik • Brandmeldeanlagen • BGV A3 Prüfung • Elektromobilität WGM GmbH Bredeneyer Str. 48 • 45133 Essen Fon 0201.4 55 51 19 • Fax 0201.4 55 51 29 info@wgm-essen.de • www.wgm-essen.de

Sicherheit bei häuslichen Unfällen/Notfällen

Direkte Sprechverbindung zur Zentrale

Ausgebildete Helfer kommen Tag und Nacht

Qualitätsmanagement vom TÜV zertifiziert Kostenfreie Beratung – auch bei Ihnen zuhause. Von Pflegekassen anerkannt.

Mehr erfahren unter (0201) 89646 -126 www.johanniter.de/essen


IN DIESER AUSGABE Montage: INFORMER Bildproduktion

ANZEIGE

DIE PATIN

Foto: Gerd Lorenzen

06

Willkommen im Kreis der ‚Freundinnen und Freunde der italienischen Oper‘: Britta Altenkamp, die Patin der Essener Sozialdemokratie.

Mit dem Bus direkt auf die Wiesn: Der Shuttle-Plan zum Rü Oktoberfest steht. Wie unsere Leser mühelos zum Festzelt kommen, verraten wir hier.

Foto: Petr Vilgus / CC-BY-SA

22

Werden Sie Lebensretter! Spenden Sie Blut! Bei der medizinischen Behandlung ist das Universitätsklinikum Essen auf Blutkonserven angewiesen. Zum Beispiel benötigen viele tumorkranke Patientinnen und Patienten nach einer Chemotherapie dringend Spenderblut. Helfen ffen Sie uns, damit wir ausreichend Blutkonserven vorhalten können – Ihre Blutspende kann Leben retten!

Werden Sie Lebensretter! Geänderte Spendezeiten 12. September 2016): Spenden Sie (ab Blut! Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag:

24

Freitag: alltours hat im Winter 2016/17 erstmals auch die Slowakai im Programm. Etwa das 4-Sterne Hotel Patria am Ufer des Gletschersees Štrbské Pleso.

09:00 – 13:00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung) 13:00 – 19:00 Uhr 14:00 – 18:00 Uhr 07:30 – 10:30 Uhr 10:30 – 13:00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung) 07:30 – 10:30 Uhr

Zusätzliche Entnahmestelle (ab 12. September 2016): Geänderte Spendezeiten (ab 12. September 2016): Ort: Campus Universität Duisburg-Essen Gebäude T03 • 4. OG • Raum C19 Universitätsstraße 2 • 45141 Essen Zeit: Immer montags von 11:00 – 14:00 Uhr

Präsentiere dein Business bei Google mit einem digitalen Rundgang

Institut für Transfusionsmedizin veranstaltungen.uk-essen.de Operatives Zentrum II Hufelandst f felandst raße 55 • 45147 Essen Tel.: 0201-723-1560 T E-Mail: blutspende@uk-essen.de www.uk-essen.de/blutspende www.facebook. f facebook. com/BlutspendeUKEssen

ISSA Security – Sicherheitsunternehmen Kettwiger Str. 31 · D-45127 Essen Telefon: (0201) 240 88 34 www.issa-security.de info@issa-security.de

gbv.informer-magazine.de

T Termine und Ve V ranstaltungen unter veranstaltungen.uk-essen.de

3


GESELLSCHAFTS-SPEZIAL

Vita: Fabian Schrumpf (CDU) • geboren am 05.10.1982 in Duisburg, verheiratet, eine gemeinsame Tochter (*25.12.2014) • 2002 Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium, Essen-Kettwig • 2002–2003 Wehrdienst (6. Feldjägerbataillon 452) • 2003–2008 Studium der Rechtswissenschaften (Heinrich Heine Universität, Düsseldorf), 1. Juristisches Staatsexamen • 2009–2011 Referendariat beim Landgericht Essen, 2. Juristisches Staatsexamen • seit April 2011 Zulassung als Rechtsanwalt, tätig bei ‚ebl esch&kramer rechtsanwälte‘ • 2004–2011 Mitglied der BV IX; während dieser Zeit: Kreisvorsitzender der Jungen Union Essen, Sachkundiger Bürger im Jugendhilfeausschuss, Beisitzer im Landesvorstand der Jungen Union NRW • seit 2011 Ortsvorsitzender der CDU Heisingen • seit 2012 im Rat der Stadt Essen; ordnungs- und personalpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion • seit 2014 Vorsitzender des Aufsichtsrats der EVV Verwertungs- und Betriebs GmbH • seit 2015 Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Essen • seit 2015 Stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrats der Sparkasse Essen ANZEIGE

Recht in Ordnung

JURIST & CDU-RATSHERR FABIAN SCHRUMPF: „WIR HABEN PROBLEME, ABER KEINE UNLÖSBAREN.“ Foto: Archriv

4

Fabian Schrumpf, ordnungs- und personalpolitischer Sprecher der Essener CDU-Ratsfraktion.

D

ie Verbindung zwischen einer juristischen Vita und der Politik mag seit dem Fall der Essener Bundestagsabgeordneten Petra Hinz Federn der Glaubwürdigkeit gelassen haben, ist – so bleibt zumindest zu hoffen – aber nur ein Einzelfall. Dass sich das umfangreiche Studium der Rechtswissenschaften bzw. die anschließende Tätigkeit als Jurist, das Familienleben und die Politik durchaus unter einen Hut bringen lassen, zeigt ein anderer Essener. Fabian Schrumpf: 33 Jahre, verheiratet und Familienvater, zugelassener Rechtsanwalt und seit 2012 im Rat der Stadt Essen.

Fürstlich und bis ins kleinste Detail Feiern oder Tagen auf Schloss Hugenpoet Egal ob Tagung, Wochenend-Workshop, möglich. Dieser bietet außerdem Platz für mehrtägiges Incentive oder die private sportliche und teambildende Aktivitäten. Feier – eine professionelle Beratung in Das Team rund um Spitzenköchin Erika der Planungsphase der Veranstaltung geBergheim bietet Kochkurse an oder lädt zu hört ebenso zum Service auf einer Küchenparty ein. Mit der Schloss Hugenpoet wie die Sommelière des Hauses können perfekte Durchführung und die Weinkenntnisse aufgefrischt persönliche Betreuung durch oder erweitert werden. Oder die das Veranstaltungs-Team. Gäste treffen sich einfach zum Das Schlosshotel steht mit 36 inBarbecue im Park. dividuellen Zimmern sowie acht Veranstaltungsräumen für exzelFür die kleine, aber exklusilenten Service, privaten Charme „Genießen Sie Ihr privates ve Tagung bis zu 10 Personen und Gastfreundschaft – und ist Fest, einen Kochkurs oder bietet die ‚Villa Türmchen‘ in Ihre Tagung bei uns.“ dabei keine 20 Fahrminuten der Vorburg den passenden Alexandra Schenk, stell- Rahmen. Ob in der kühlen von den Messestädten Düsselvertretende Direktorin dorf und Essen entfernt. Schon Jahreszeit am offenen Kamin seit 1955 werden im Schloss die oder bei schönem Wetter auf schönsten Hochzeiten gefeiert. Eine freie der Außenterrasse – die Gäste sollen sich Trauung ist jederzeit auch im Schlosspark auf Schloss Hugenpoet überall wohlfühlen.

Seine Vita sei nachprüfbar, sagt Schrumpf in unserem Gespräch mit einem Schmunzeln. Abitur in Kettwig, Jurastudium in Düsseldorf, Referendariat am LG Essen, 1. und 2. Staatsexamen. Schon gegen Ende seines Studiums und auch während seiner Referendariatszeit war Schrumpf nebenher als juristischer Mitarbeiter in einer Kanzlei tätig; der Kanzlei, der er mit seiner Zulassung als Rechtsanwalt beitrat und für die er bis heute als solcher tätig ist. Daran hat sich auch nichts geändert, als er 2012 für Ute Baukelmann, die berufsbedingt ihr Mandat zurückgeben musste, in den Stadtrat nachrückte. „Die politische Arbeit auf kommunaler Ebene macht man nicht des Geldes wegen. Es ist ein Ehrenamt“, betont Schrumpf noch einmal. Aber wie – und vor allem warum – ist er dann ins ‚Polit-Geschäft‘ gekommen?

Schlosshotel Hugenpoet

August-Thyssen-Straße 51 · 45219 Essen-Kettwig Tel.: 0 2054 12 04 0 · www.hugenpoet.de E-Mail: info@hugenpoet.de

Hausnotrufdienst Hausnotrufdienst

„ICH GEHE DINGE STRUKTURIERT AN.“

Kreisverband Essen Kreisverband Essen e.V.e.V.

ch ! au henk • Sicherheit und Geborgenl a und Geborgenc • Sicherheit heit für die Menschen in ide Ges ... heit für Stadt die Menschen in unserer s l a unserer Stadt

• Bewahren

Sie

Selbs-

ständigkeit inSie den eigenen Selbstän• Bewahren vier Wänden

digkeit in den eigenen vier Wänden Freisprechverbindung zur

DRK-Hausnotrufzentrale in

Essen • Freisprechverbindung

zur DRK-Hausnotrufzentrale in 2 4 S t u n d e n a m T a g u n d •Essen 365 Tage im Jahr professi-

Das DRK zum Drücken nah!

Ihr Ansprechpartner: Christian Krebber Hachestraße 32 45127 Essen Ihr Ansprechpartner:  0201/8474-305 Christian Krebber

Hachestraße 32

Hilfe im Notfall Stunden am Tag • 24onelle

und

Tage im Jahr professiDRK-Hausnotrufdienste •365 onelle Hilfe imbei Notfall sind Testsieger der Stiftung Warentest

• DRK-Hausnotrufdienste

sind Testsieger bei der Stiftung Warentest

Volle Sicherheit durch die 24-Stunden-Bereitschaft des DRK 45127 Essen

Das DRK zum Drücken nah!

 0201/8474-305

Volle Sicherheit durch die 24-Stunden-Bereitschaft des DRK

Schrumpfs politischer Werdegang nahm seinen Anfang am Theodor-Heuss-Gymnasium in Kettwig. Damals begannen viele Mitschüler, sich für Politik zu interessieren. „Einige von ihnen gingen zur SPD“, erinnert sich der heute 33-Jährige, dessen Interesse, sich politisch zu engagieren, auch geweckt war. „Mit den Ideen der Sozialdemokraten konnte ich mich allerdings nicht so recht identifizieren, mit denen der Christdemokraten schon.“ Schrumpf trat der Jungen Union in Kettwig bei. Oder besser gesagt: Er belebte sie wieder. „In der Kettwiger JU war damals nicht wirklich viel los.“ Von da an ging der Jurist seinen politischen Weg durch die Essener CDU bis hin zum stellvertretenden Vorsitzenden der Essener CDU und zum ordnungs- und personalpolitischen Sprecher der Essener CDU-Ratsfraktion. Aber auch privat ging es weiter. Im August 2014 heiratete er seine

Frau Christina. Noch im selben Jahr kam Töchterchen Marlene zur Welt. Familie, Politik, Juristerei – wie er das alles gemanagt bekommt, darauf hat Schrumpf eine ganz einfache Antwort: „Eine gute Selbstorganisation. Ich gehe Dinge strukturiert an.“ Für die Landtagswahl hat sich der Jurist ein weiteres Ziel gesetzt: Er hat sich um die CDU-Landtagskandidatur im Essener Süden beworben. Die Entscheidung dazu fällt am 10. September. Sollte er dann 2017 ins Landesparlament einziehen, wäre Schrumpf damit Berufspolitiker. Dann würde die Arbeit in der Kanzlei zum ‚Nebenjob‘. „So ganz aufhören möchte ich nicht. Natürlich ist das Landtagsmandat eine große Verantwortung und kommt an erster Stelle. Aber ich möchte auch den Anschluss in meinem Beruf halten. Wirtschaftliche Unabhängigkeit von der Politik ist mir wichtig.“ Dass manch anderer sich von Anfang an voll auf das Berufsbild ‚Politiker‘ fokussiert: für Schrumpf nicht nachvollziehbar. „Natürlich gibt es reine Parteikarrieren. Aber das entspricht nicht meinen Vorstellungen. Ich finde es wichtig, dass man zur Politik auch nichtpolitische Erfahrungen mitbringt.“

„Eine Statistik allein bringt nicht mehr Sicherheit.“ Seine juristischen Erfahrungen kann der Politiker gerade derzeit gut gebrauchen. „Statistisch betrachtet ist Essen einer der sichersten Großstädte“, sagt Schrumpf in seiner Funktion als ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Doch: „Eine Statistik beruhigt nicht, wenn man Angst hat.“ In Essen herrsche ein „diffuses Unsicherheitsgefühl“. Verwahrloste Wege, vermüllte Parks nach Grill-Aktionen, die Trinkerszene am Eingang zur Stadt, das offene Dealen am Rheinischen Platz, Autound Wohnungseinbrüche – „Und Vorfälle wie der Anschlag auf den Sikh-Tempel oder die gewaltätigen Auseinandersetzungen der Kurdisch-Libanesischen-Clans tun ihr Übriges dazu. Es enststeht das Gefühl, es kümmere sich keiner, und der Eindruck, Essen verkommt.“ Um der steigenden Zahl der Einbrüche Herr zu werden, müsse man – neben mehr Polizei und verstärkter grenzüberschreitender Ermittlung – den Fokus auch auf präventive Sicherheitsaspekte legen. „Das fängt schon beim Planen von neuen Gebäuden und der Gestaltung von Bauflächen an. Wenn z. B. eine dichte Baumreihe direkt am Haus steht, kann das zwar schön aussehen, bietet aber auch Einbrechern eine gute Deckung.“ Ganz wichtig sei vor allem aber auch, die Aufmerksamkeit unter den Bürgern zu sensibilisieren – z. B. durch Nachbarschaftsfeste. Diffiziler – nicht zuletzt auch wegen der rechtlichen Durchsetzbarkeit eines Alkoholverbots – wird es da schon im Umgang mit der Trinkerszene. „Für mich ist die Akte ‚Alkoholverbot am Willy-BrandtPlatz‘ nach wie vor auf dem Tisch“, sagt Schrumpf. „Wir sind keine Verbotspartei. Und ein Verbot kann auch immer nur das letzte Mittel sein, wenn nichts anderes mehr hilft.“ Doch selbst wenn es ein Alkoholverbot gäbe, wer sollte dieses auch umsetzen? „Der Rat beschließt. Die Umsetzung obliegt der Verwaltung. In diesem Fall, wie auch bei anderen Kontrollen, dem kommunalen Ordnungsdienst.“ Und genau hier liegt für


GESELLSCHAFTS-SPEZIAL

5

Der 71. Deutsche Juristentag

Was der ordnungspolitische Sprecher der Essener CDU-Fraktion über das Thema Video-Überwachung denkt und was er von dem Einsatz privater Sicherheitsdienste hält, lesen Sie online auf www.informer-magazine.de. Ein Beitrag von Lars Riedel

ÜBER 2.500 JURISTEN AUS DEM IN- UND AUSLAND IN DER MESSE ESSEN

DAS BENEFIZKONZERT – UND UNSERE LESER SIND DABEI! Der 71. Deutsche Juristentag bietet neben den fachlichen Veranstaltungen auch ein buntes, kulturelles Rahmen­ programm, das sich vor­ nehmlich an die Teilnehmer richtet. Aber auch Sie kön­ nen dabei sein.

Prof. Dr. Thomas Mayen, Präsident des 71. Deutschen Juristentages in Essen.

Nach 50 Jahren ist der Deutsche Juristentag (DJT) zurück im Pott! Vom 13. bis 16. September tagt er in Essen. Als rechtspolitischer Kongress diskutiert und unterbreitet der DJT wissenschaftlich öffentliche Vorschläge für Rechtsän­ derungen und weist auf Missstände im Recht hin.

Der DJT ist nicht nur die größte juristische Fachtagung Europas, bei der Juristen aus allen beruflichen Zweigen zusammenkommen. Er verfügt auch über eine lange Tradition: Seit 1860 hat regelmäßig alle zwei Jahre ein Kongress stattgefunden – unterbrochen nur durch den Ersten Weltkrieg und die Zeit des Nationalsozialismus. In Essen war der Juristentag zum ersten und bisher einzigen Mal 1966 zu Gast. „Nach nunmehr 50 Jahren kehrt der Deutsche Juristentag nach Essen zurück“, lädt Prof. Dr. Thomas Mayen, Präsident des 71. Deutschen Juristentags, in seinem Vorwort mit den Worten ein: „Kommen Sie mit uns in das Herz des Ruhrgebiets“. Die Essener Landgerichtspräsidentin Dr. Monika Anders besuchte selbst den DJT vor zwei Jahren. Sie sei beeindruckt, wie engagiert die vielen haupt- und vor allem ehrenamtliche Helfer zusammengearbeitet haben, um die Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen. „Ich hoffe auf Unterstützung aus allen Bereichen der Ruhrmetropole Essen. Nur dann kann der 71. DJT Bundesinnenminister Thomas de in Essen genauso gut gelingen wie Maizière beim DJT in Hannover. der letzte Juristentag in Hannover.“

Fotos: nes Kaiser/WDR

Fotos: djt e.V. / Andreas Burkhardt

Schrumpf eines der größten Defizite: „Wir haben nur zwölf Stellen im Ordnungsdienst. Davon sind derzeit nur elf besetzt und immer zwei für den Innendienst vorgesehen. Wenn Sie jetzt zwei Mitarbeiter zur Durchsetzung in der Innenstadt fest postieren, bleiben noch sieben für das restliche Stadtgebiet. Zum Vergleich: In Düsseldorf zählt der Ordnungsdienst annähernd 100 Mitarbeiter.“ Nun ist die Haushaltslage der Rheinstadt auch eine andere, das ist natürlich auch Fabian Schrumpf bewusst. Aber geschehen müsse etwas: „Wenn wir durch Sicherheitsmaßnahmen, etwa bei dem Einsatz eines zusätzlichen Blitz-Fahrzeugs, Einnahmen haben, erwarte ich, dass diese auch eins zu eins wieder in die Sicherheit fließen. Und zwar in die Doppelstreifen von Polizei und Ordnungsdienst.“ Der kommunale Ordnungsdienst müsse mehr personelle Präsenz zeigen, um Ordnungsdelikte zu ahnden und zu vermeiden, aber auch einfach um gesehen zu werden, damit das Sicherheitsempfinden der Bürger in Essen wieder wächst. Denn, da ist sich Schrumpf sicher: „Wir haben Probleme in Essen – aber keine unlösbaren.“

Der INFORMER hat für seine Leser ein Kontingent von Eintrittskarten zum Sonder­ preis von € 30,­ je Ticket für Starpianist Hilario Durán das Jazz­Benefizkonzert des Klavier­Festivals Ruhr beim Deutschen Juristentag gesichert. Am 14. September um 20 Uhr sind der kubanische Starpianist Hilario Durán und die WDR Big Band in der Philharmonie Essen live zu erleben. Die Leser des Informer können diese Vorzugskarten bis einschließlich Montag, 5. September, per E­Mail unter juristentag@klavierfestival.de bestellen – unter Angabe des Kennworts ‚Informer­Leserakti­ on‘ und ihrer postalischen Adresse. Das Angebot gilt jedoch nur solange der Vorrat reicht. Die Karten werden per Rechnungsstellung postalisch zugestellt. Der Reinerlös dieses Benefizkonzerts dient der Förderung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere mit Migrationshintergrund. Das Hauptaugenmerk gilt unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus Kriegs- und Krisengebieten. Ein Beispiel dafür ist die Hilfe des Klavier-Festivals Ruhr durch seine musikalischen Education-Programme – z.B. in zwei Grundschulen in Duisburg-Marxloh – bei der Integration von KinDie Big Band des WDR am 14.09. dern aus Neuzuwandein der Philharmonie. rerfamilien. ANZEIGE

28 %

JETZT 28% SPAREN!

Die Kia cee‘d Edition 7 Riesige Auswahl an günstigen Tageszulassungen! Sofort lieferbar! Nur solange der Vorrat reicht!

Kia cee‘d 1.4 CVVT MT 73 KW

Kraftstoffverbrauch in

Sitzheizung, manuelle Klimaanlage, Parksensoren hinten, Leichtmetallfelgen, u.v.a.

außerorts 4,9; kombiniert 6,0;

l/100km: innerorts 7,8; CO2 – Emission kombiniert

ab € 13.990,-

138 g/km. Nach Richtlinie 1999/94EG. Abbildung zeigt Sonderausstattung.

Ihr Ansprechpartner: Mikel Martinez Telefon: 02 01-266 01 - 327 E-Mail: mikel.martinez@reintges.de

Rellinghauser Str. 400, 45134 Essen · Tel. 0201 / 26 60 10 www.reintges.de · E-Mail: info@reintges.de


6

POLIT-SPEZIAL

Britta Altenkamp ist nicht nur die Stellvertreterin von Hannelore Kraft in der NRW SPD. Sie gilt als begnadete Strippenzieherin. im Kreis der ‚Opernfreunde‘ eint: Beruflich wären sie ohne ‚Britta‘ nicht in der Position, in der sie heute sind. Ihr Ziel: Bevor die eigentlichen Gremien tagen, wird im Hinterzimmer festgezurrt, wo es lang geht. Ende Oktober des vergangenen Jahres ist mal wieder „Eile geboten“. Altenkamp drängt auf ein Treffen, bevor der gewählte Vorstand sich zu einer regulären Sitzung trifft. Es geht um „unsere geliebte Partei“, darum, „was wir in Zukunft verändern müssen“. Altenkamp verlangt Vertraulichkeit. Ein pikantes Detail: Zu diesem Zeitpunkt ist sie selber noch die Vorsitzende des Essener Parteivorstands. Warum soll im Hinterzimmer entschieden werden, bevor im Gremium offen diskutiert wird? Mitglieder des Rates, von Partei- und Fraktionsvorstand: Sie werden zu Nebendarstellern, ohne es zu wissen. Die eigene Macht erhalten und Abhängigkeiten im politischen Geflecht zementieren - das ist seit jeher häufig das Ziel derartiger Zusammenkünfte.

DIE PATIN DER SOZIALDEMOKRATIE

D

ie Essener SPD erlangt seit vielen Jahren immer wieder traurige Berühmtheit. Und fällt bundesweit vor allem durch Negativschlagzeilen auf. Allzu oft ließ sich ein ganz besonderes Geflecht zwischen Stadt und Partei erkennen. „Die Stadt gehörte damals der SPD“, blickt so mancher Genosse betrübt auf die „gute alte Zeit“ zurück. Es war die Zeit einer schillernden politischen Gestalt, die von Willi Nowack. Der einstige ‚Pott-Pate‘ (Zitat: FOCUS Nr.31/16) verstand es geschickt, in einem interkommunalen Geflecht von Abhängigkeiten und Gefälligkeiten die Strippen zu ziehen. Heute gilt eine andere schillernde Gestalt als ‚die Patin‘.

Willkommen im Kreis der ‚Freundinnen und Freunde der italienischen Oper‘. Eine geheime Gesprächsrunde, zu der Britta Altenkamp einlädt. Viele kennen die nach italienischer Hochkultur klingende Formulierung als Tarnbegriff für die regelmäßigen Mafia-Treffen in alten Hollywood-Streifen. Der Redaktion liegt eine Einladung Altenkamps zu genau jenem konspirativen Treffen vor. Auffällig: Zur illustren Runde sind vor allem jene eingeladen, die nicht seitens der Partei oder der Fraktion in verantwortliche Gremien gewählt wurden. Es sind Geschäftsführer und leitende Angestellte von städtischen Gesellschaften, handverlesene Vertraute aus den Fraktions- und Parteibüros. Was die meisten

Doch wie weit reicht Altenkamps Einfluss tatsächlich? Außerhalb der SPD wird die Landtagsabgeordnete aus Holsterhausen oftmals unterschätzt.Altenkamp steht in der Hierarchie der Sozialdemokratie innerhalb von Stadt und Land ganz oben: Sie ist die Stellvertreterin von Hannelore Kraft im Landesvorsitz der SPD und zugleich Vize-Vorsitzende ihrer Landtagsfraktion. Was fast noch wichtiger ist: Sie ist Chefin der SPD-Region Niederrhein und hat damit maßgeblichen Einfluss auf die Vergabe der Listenplätze bei Landtags- und Bundestagswahlen. Als Multifunktionärin erhält sie zudem Geld als Bezirksverbandchefin der Arbeiterwohlfahrt am Niederrhein.

ERFOLGSMODELL ALTENKAMP Britta Altenkamps Biographie wird unter Jungsozialisten gerne als ‚Erfolgsmodell‘ gehandelt. Denn sie hat eine steile politische Karriere hingelegt, eine, die viele jüngere Genossen noch heute beeindruckt. Und sie zum Nacheifern animiert. Britta Altenkamp hat das Jugendförderprogramm der Essener SPD mit aus der Taufe gehoben. „Dabei galt es junge Leute auf Linie und politisch in Verantwortung zu bringen. Sie sollten in die Ortsvereine gehen, dort Verantwortung übernehmen und so langfristig Mehrheiten sichern“, erzählt einer,

ANZEIGE

HALLE 6

HIER WERDEN IHRE IDEEN B A LD G R EN ZEN LOS S EI N COMING SOON: DIE NEUE MESSE ESSEN

ME 16.141 Informer 257x173 allgemein.indd 1

www.messe-essen.de

16.08.16 12:12


POLIT-SPEZIAL

der lange Zeit selbst in verantwortlicher Position mitgewirkt hat. Jobs im Abgeordnetenbüro oder der Parteigeschäftsstelle sichern hier frühzeitig Loyalitäten. „Unverantwortlich“, kritisieren nicht wenige in der Partei. Die gebrochene Vita ist so häufig vorprogrammiert.

OHNE ABSCHLUSS

Ein Studium hat Altenkamp übrigens nicht abgeschlossen. Das ist auch nicht verwerflich für jemanden, der einer Arbeiterpartei entspringt. „Ohne Abschluss“ steht seit Bekanntwerden der Lebenslauflüge in der Causa Petra Hinz zusätzlich in ihrer Vita. Dass sie im elterlichen Betrieb, dem Schnellrestaurant „Pimps Pic“ in Rüttenscheid, über Jahre regelmäßig gearbeitet hat, hingegen nicht. Dafür skizziert die eigene Biographie auf ihrer Internetseite eindrucksvoll das Bild der Parteisoldatin (siehe Infobox). Nur ein einziges Mal um die Jahrtausendwende hat sie laut ihrer eigenen Vita für einige Monate außerhalb des Politbetriebs gearbeitet - bei einer Essener Marketing- und Werbeagentur. Allerdings erinnern sich ehemalige Mitarbeiter daran, dass sie fast nie gesehen wurde. Vielmehr soll auch hier ihr damaliger Förderer Nowack seinen Einfluss geltend gemacht

haben. Die 51-Jährige gilt vielen Genossen als Frau fürs Grobe, eine, die ordentlich auf den Tisch hauen kann. Die Parteisoldatin ist für ihr Ruhrpott-Mundwerk bekannt. Im Februar dieses Jahres stolperte Altenkamp als Essener SPD-Chefin. Vordegründig nannte sie Zeitmangel als Grund für ihren Rückzug vom Amt. Nicht nur Eingeweihte wissen, dass sie aus anderen Gründen ging: Völlig entnervt verlor sie im Streit um den parteiinternen Kurs in der lokalen Flüchtlingspolitik die Kontrolle, so dass er bundesweit Schlagzeilen machte. Kritiker aus den eigenen Reihen warfen ihr

Selten zimperlich, immer ihrer Macht bewusst: Britta Altenkamp.

BEEINDRUCKENDE PARTEIKARRIERE Eines müssen auch Kritiker der Politikerin Britta Altenkamp zugestehen: Sie hat eine beeindruckende Parteikarriere, eine politische Aufstiegsgeschichte hingelegt, die ihresgleichen sucht. Selbst eine Petra Hinz wurde Altenkamp nie gefährlich. Beide hatten keinen engen Draht. Allzu oft sahen sich beide Frauen als interne Rivalinnen. Wie im September 2014, als es um die Wahl des Vorsitz in der Essener SPD ging. Eigentlich wollte Hinz diesmal den Sprung an die Parteispitze wagen. Von Altenkamp wurde sie schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, wie

Petra Hinz damals Ortsvereinsvorsitzenden gegenüber beklagte. „Wenn Du antrittst, mache ich dich fertig“, soll sie gedroht haben. Kannten Britta Altenkamp oder ihr Freundeskreis der ‚italienischen Oper‘ die Schwächen von Hinz? Am Ende trat Petra Hinz nicht an. Altenkamp setzte sich durch. Wie so oft. Ein Beitrag von Pascal Hesse, Jöran Steinsiek und Ralf Schönfeldt

Die Parteisoldatin: • Geboren am 16. September 1964 in Essen • 1985 Eintritt in die SPD • 1987 - 1989 Vorsitzende der Essener Jusos • 1989 - 1994 Mitglied der Bezirksvertretung II • 1990 - 2003 Vorstandsmitglied SPD Essen • 1994 - 2000 Mitglied im Rat der Stadt Essen • 1999 - 2000 Mitglied im Fraktionsvorstand der Ratsfraktion der SPD Essen • 2000 - 2002 Vorsitzende des Ausschusses für Migrationsangelegenheiten • 2000 - 2003 Vize-Vorsitzende der SPD Essen • Seit 2000 Mitglied Landesvorstand NRWSPD • Seit 2000 Mitglied des NRW-Landtags • Seit 2001 Mitglied im Präsidium des Landesvorstands der NRWSPD • 2002 - 2005 Migrationspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion • Seit 2004 Vize-Vorsitzende der NRWSPD • Seit 2004 Vors. SPD-Region Niederrhein • 2006 - 2010 Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion NRW • 2010 - 2011 Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion NRW • 2006 - 2014 Vorsitzende im Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. (VKJ) • Seit 2011 Vorsitzende des AWO-Bezirksverbandes Niederrhein e.V. • Seit 2012 Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen • Seit 2014 Mitglied im Vorstand des Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. (VKJ) • Von 2014 - 2016 Vorsitzende der SPD Essen

Quelle: www.britta-altenkamp.de

Absolute Geheimsache: In konspirativer Runde werden wichtige Entscheidungen innerhalb der SPD getroffen - vor den entscheidenen Sitzungen an den Parteigremien vorbei.

miserables Krisenmanagement vor. Es sind die „Düsseldorfer Sorgen“, so formulieren es Wegbegleiter Altenkamps, die ihr heute schwer zu schaffen machen. Denn: In der Landespartei stößt ihre Art allmählich bitter auf. Sie gilt für viele als nicht mehr zeitgemäß. Ihre Fehler, sie werden nicht mehr sang- und klanglos hingenommen. Altenkamp ist nicht mehr unantastbar, so wie ihr früherer Förderer Nowack einst irgendwann nicht mehr unantastbar war. Als es mit dem früheren ‚Pott-Paten‘ politisch zu Ende ging, teilten andere seine Hinterlassenschaften untereinander auf. Dieser Trend lässt sich aktuell wieder erkennen. „Sie ist ein Produkt ihrer Zeit“, sagt ein poltischer Mitbewerber dem INFORMER. Innerhalb der CDU gehe man mittlerweile davon aus, gleich zwei Wahlkreise bei der nächsten Wahl gewinnen zu können. „Das Undenkbare wird auf einmal denkbar. Wir haben das auch Frau Altenkamp und ihrer Politik zu verdanken“, betont er.

ANZEIGE

DAS NEUE E-KLASSE T-MODELL ab September 2016 in Ihrem LUEG Center, jetzt schon bestellbar.

Anbieter: Fahrzeug-Werke LUEG AG • Universitätsstr. 44-46 • 44789 Bochum Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service • 12 Center im Ruhrgebiet Kostenloses Info-Telefon: 0800 82 82 823 • www.lueg.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lueg.de oder bei uns vor Ort.

7


8

TITELSTORY

HANDBALL IM REVIER

TUSEM DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE HC EMPOR ROSTOCK 9. September 2016 Freitag | 19:30 Uhr

DJK RIMPAR WÖLFE 23. September 2016 Freitag | 19:30 Uhr

DESSAU-ROSSLAUER HV 06 7. Oktober 2016 Freitag | 19:30 Uhr

TICKETS & INFOS www.tusemessen.de T: 0201 74 93 830

SPIELSTÄTTE Sporthalle „am Hallo“ Ernestinenstraße 57, 45141 Essen

David Schraven Publisher und inhaltlicher Geschäftsführer von Correctiv


TITELSTORY

Der ASB Ruhr hilft hier und jetzt.

Recherchen für die Gesellschaft

Rettungs- und Sanitätsdienst

MADE IN ESSEN

Erste-Hilfe-Ausbildung

Kinder- und Jugendarbeit

Hilfen im Alter

Sozialpsychiatrie

Der Wünschewagen

Integration

Das gemeinnützige Recherchezentrum ‚Correctiv‘ geht journalistisch neue Wege. Titelgeschichte: Pascal Hesse / Fotos: Ivo Mayr (Correctiv)

K

ritischer Journalismus, investigative Recherchen für die Gesellschaft und ein Team von Medienmachern, dass auch mal unbequem werden kann, wenn es denn notwendig ist: Alles das ist ‚Correctiv‘. Seit kurzem zählt das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum zu den ‚Ausgezeichneten Orten im Land der Ideen‘. Seinen Sitz hat es in Essen und Berlin. Und ein Ziel: Es will jedem Bürger Zugang zu Informationen geben. Und ans Licht bringen, was manche lieber im Verborgenen wissen würden. Der Kopf und Motor von ‚Correctiv‘ ist David Schraven, ein kritischer Journalist. Und vielen eine Nervensäge par excellence. Mit dieser Eigenschaft hat er zahlreiche Preise eingefahren. Er und seine Mitstreiter, die etwa über die ‚Tödlichen Keime‘ in deutschen Krankenhäusern und den Absturz von Flug ‚MH 17 – Die Suche nach der Wahrheit‘ berichtet haben. Viele Recherchen von Correctiv haben die bundesdeutschen Medien aufgegriffen - in Funk, Fernehen, Magazinen wie dem SPIEGEL oder Wochenzeitungen wie DIE ZEIT. Wir schreiben über die Macher hinter den Geschichten. Und stellen einige vor.

Wer bis zum 30. September 2016 den Code ‚Sam2016‘ an die E-Mail-Adresse epost@asb-ruhr.info schickt, erhält einen kostenlosen Erste-HilfeKurs beim ASB Ruhr.

David Schraven leitet das Recherchezentrum als sogenannter Publisher und inhaltlicher Geschäftsführer. Für seine Recherchen zum PFT-Giftskandal an der Ruhr erhielt er den Wächterpreis der Tagespresse. Seine grafische Reportage zum Rechtsterrorismus „WEISSE WÖLFE“ brachte ihm den Deutschen Reporterpreis in der Kategorie „Innovation“ ein. Eine „knallharte Recherche, die im rechtsradikalen Milieu in Dortmund beginnt und von dort aus den militanten Neonazi-Strukturen durch halb Europa folgt – dramaturgisch perfekt erzählt und meisterhaft gezeichnet“, heißt es in der Begründung. Es sind wahrlich nicht die einzigen Auszeichnungen, die irgendwo in seinem Büro an der Huyssenallee ihren Platz finden dürften. Doch er ist nicht alleine: Correctiv, das ist ein Team von mittlerweile mehr als 20 renommierten Journalisten und Programmierer, eine Community mit über 1.250 Mitgliedern im Hintergrund, ein großer Kreis von Unterstützern, die diese Art von Journalismus erst möglich machen. Correctiv ist eine sogenannte Non-Profit-Organisation. „Wir werden vor allem finanziert durch Zuwendungen gemeinnütziger Stiftungen sowie durch Mitgliedsbeiträge und Spenden unserer Nutzer und Leser. Somit ist Correctiv.org nicht von Verkaufs- und Anzeigenerlösen abhängig“, betont das Recherchenetzwerk. Und ebenso, dass man kein Geld von Leuten akzeptiere, die vorschreiben wollen, wie die Redaktion zu arbeiten habe. „Alle Geldgeber, die uns mehr als 1.000 Euro zukommen lassen, erscheinen auf unserer Webseite“, heißt es weiter. Correctiv setzt folglich nicht nur bei anderen auf Transparenz. So werden neben den Spenden auch die Gehälter der führenden Köpfe von Correctiv auf ihrer Internetseite und im Jahresbericht aufgeführt. Mit correctiv.ruhr, einem jüngst gestarteten Blog zum Ruhrgebiet, will die Redaktion die wohl wichtigste Landtagswahl in Deutschland kritisch begleiten: die in Nordrhein-Westfalen. Das Ziel: Hintergründiges liefern und Skandalen nachspüren.

www.ruhr.asbnrw.de facebook.com/asbruhr Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Richterstr. 20-22, 45143 Essen

9


10

TITELSTORY

David Schraven und die Redaktion des Recherchezentrums machen

Ob in Essen oder Berlin - Correctiv ist

rechtsanwalt

BENJAMIN NAUSCHÜTZ

Familienrecht & Arbeitsrecht Bürogemeinschaft Nauschütz, Brinkmann & Schumann-Gooß Zweigertstraße 55 · 45130 Essen Tel.: 0201- 87 76 551 · Fax: 0201- 87 76 552 www.ra-nauschuetz.de

Privatpraxis Dr. med. Klaus Thiemer

Ein Einblick in das Berliner Büro von Correctiv: An der Singerstraße im Stadtteil Mitte ist das gemeinnützige Recherchezentrum zu Hause.

M

Facharzt für Orthopädie Sportmedizin Biologische Medizin Chirotherapie Betriebsmedizin Sprechzeiten: Mo. – Do. 9 – 12 Uhr und nach Vereinbarung

it www.Correctiv.ruhr will das Recherchezentrum die Arbeit der Regierung und der Opposition in NRW kritisch begleiten. Und nachsehen, was hinter ihren Behauptungen steckt. Und dabei interessierte Bürgerinnen und Bürger im Land mitnehmen: Auf der gleichnamigen Internetseite können sie den E-Mail-Newsletter „Wir für NRW“ abonnieren. Eine tägliche Presseschau mit Themen aus dem Ruhrgebiet und den übrigen Teilen Nordrhein-Westfalens.

Die Brost-Stiftung - ,Correctiv‘ über seine Initialstifterin

Die Essener Brost-Stiftung hat sich bereit erklärt, die Gründung des gemeinnützigen Recherchezentrums zu finanzieren. Correctiv schreibt über sie: „Die Brost-Stiftung hat einen gemeinnützigen Auftrag jenseits aller Parteipolitik. Sie ist als seriKachelöfen Kamine Kaminöfen öse Organisation bekannt und akzeptiert.“ Kachelöfen Kamine Kaminöfen Kachelöfen Kachelöfen Kamine Kamine Kaminöfen Kaminöfen PelletöfenKamine Gaskamine Kachelöfen Kaminöfen Stifterin Anneliese Brost und ihr Pelletöfen Gaskamine Pelletöfen PelletöfenGaskamine Gaskamine Die Kachelöfen Kachelöfen Kamine Kamine Kaminöfen Kaminöfen Kaminkassetten Mann Erich Brost gehören beide zu den Pelletöfen Gaskamine Kachelöfen Kamine Kaminöfen Kaminkassetten Kaminkassetten Kaminkassetten Pelletöfen Pelletöfen Gaskamine Gaskamine bedeutendsten Verlegerpersönlichkeiten Schornsteinsysteme Kaminkassetten Pelletöfen Gaskamine der Deutschen Geschichte. Der frühere Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Wassergeführte Kamine Kaminkassetten Kaminkassetten Schornsteinsysteme Kaminkassetten des Parlamentes der Wassergeführte Kamine Kachelöfen Kamine KaminöfenKamine Wassergeführte Wassergeführte Kamine SPD-Abgeordnete Schornsteinsysteme Schornsteinsysteme Freien Stadt Danzig, Erich Brost, musste Schornsteinsysteme Wassergeführte Kamine Pelletöfen Wassergeführte Wassergeführte Kamine KamineGaskamine nach Beginn des Zweiten Weltkrieges vor Wassergeführte Kamine Kaminkassetten den Nazis flüchten. Schon im Sommer Schornsteinsysteme 1945 kam er aus dem englischen Exil zurück nach Deutschland. Statt seine ParWassergeführte Kamine teikarriere wieder aufzunehmen, gründete er im Kohlerevier der Republik die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), um die Aufklärung voranzutreiben. Er wollte Arbeitern die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen, um Demokratie zu fördern. Gemeinsam mit seiner Frau Anneliese schuf er den Aufbruch des Journalismus aus der dunkelsten Zeit. Nun wird ein Teil dieses Erbes dafür eingesetzt, ein neues Kapitel im Journalismus aufzuschlagen und die Zukunft demokratischer und transparenter zu gestalten. Correctiv: „Wir freuen uns über dieses Vertrauen.“ Infos gibt‘s unter: www.brost-stiftung.ruhr

Bredeneyer Str. 122 · 45133 Essen Telefon: 0201- 3 10 76 70 · Fax 4555615 www.thiemer-orthop.de · info@thiemer-orthop.de

Aber auch eigene Recherchen und dafür hält, und stolz darauf. Konrad Berichte, etwa über Angriffe auf An- Lischka nervt diese Anti-Haltung...“ dersdenkende in NRW. So greifen vor Nicht nur im Ruhrgebiet ist es allem in den vergangenen Wochen - spannend: Jeden Samstag verschiseit dem Putschversuch in der Türkei cken Chefredakteur Markus Grill - Erdogan-Nationalisten Menschen und Daniel Drepper abwechselnd in Deutschland an. Ihre Opfer sind unter dem Titel ,Spotlight‘ zusätzlich Gülen-Anhänger und Kurden. einen kostenlosen E-Mail-Newsletter Ein anderes Thema: Der Redak- mit den besten investigativen Geteur Bastian Schlange hat jüngst schichten der vergangenen Woche: ineinen Selbstversuch in Dortmund ternational, national und lokal, dazu gewagt und einen Erlebnisbericht Infos zu aktuellenVeranstaltungen über das Verwaltungschaos in der und Terminen rund ums RechercheRuhrgebietskommune verfasst. Der zentrum. Dabei findet manche eigene Hintergrund: Bürgerbüros im Ruhr- brisante Geschichte Erwähnung, die gebiet lassen ihre Kunden oft stun- nicht nur nationale Bedeutung hat. denlang warten. Darüber hatte CorEin Beispiel: Die ,Suche nach der rectiv ausführlich berichtet. Schlange Wahrheit‘ auf den Spuren des interwollte nun selbst wissen: Wie fühlt nationalen Linienflugs der Malaysia sich das Verwaltungschaos vor Ort Airlines von Amsterdam nach Kuala an? „Warten. Wie ich es hasse. Hier in Lumpur ,MH 17‘, der am 17. Juli 2014 Dortmund läuft es gerade auf „Nette Geschichten schreiben dasselbe Spiel können andere. Wir wollen hinaus wie die vergangenen 20 aufklären. Wir sind überzeugt: Tage in NordafriOhne unabhängige und kritika. Für eine Resche Medien kann die Demoportage war ich dort“, schreibt kratie, die unsere Vorfahren der Redakteur. erkämpft haben, auf Dauer Ein lesenswernicht überleben. Unabhänter Artikel über Stillstand, Vergiger Journalismus braucht zweiflung und unabhängige Finanzierung. d i e ,Ve r w a l Damit wir arbeiten können, tungshölle‘ Bürgerbüro. Sein brauchen wir Menschen, die Fazit: „Nur wer uns unterstützen.“ nichts erwartet, Publisher David Schraven kann das Warten ertragen.“ Konrad Lischka geht hingegen gegen 16:20–16:25 Uhr ukrainischer der Frage nach, wie der Mensch im Ortszeit plötzlich vom Radar verRuhrpott so tickt. Ein Erklärungs- schwand. Die Trümmer gingen nahe versuch. Und ein guter Einstieg: „Das der Stadt Tores in der Ostukraine ist er wieder, der kleine Mann hier nieder, verstreut über eine Fläche von unten. Er blickt durch, während die annähernd 35 Quadratkilometern. In da oben die einfachsten Dinge nicht Zusammenarbeit mit dem SPIEGEL kapieren. Aber was kann der kleine und dem ,Algemeen Dagblad‘ waren Mann schon machen? Der Durch- Investigativreporter von Correctiv schnittsbürger hat nicht nur nichts zu aufgrund von Indizien und Zeugensagen – er ist anti-elitär, oder was man hinweisen im Januar 2015 der An-


TITELSTORY

gesellschaftlich relevante Informationen für jeden kostenlos zugänglich.

unfallhilfe.de

stets auf der Suche nach der Wahrheit sicht, dass der Abschuss durch eine vom russischen Militär abgefeuerten Rakete stattgefunden habe. Für ,MH 17 – Die Suche nach der Wahrheit‘ bekam das Netzwerk noch im gleichen Jahr den ,Grimme Online Award‘ in der Kategorie Information verliehen. Die Jury würdigt dieses Projekt als herausragendes Beispiel für die Verbindung digitaler Erzählmethoden mit klassischen journalistischen Fähigkeiten. Und sie würdigt es als Beispiel für die zahlreichen Beiträge hoher publizistischer Qualität, die das gemeinnnützige Recherchezentrum auszeichnet. Doch diese

Die Medien haben Probleme, ihrer Wächterfunktion nachzukommen. Hier setze Correctiv an und wolle investigativen, aufklärenden Journalismus für jeden Verlag, für jeden Sender in Deutschland erschwinglich und zugänglich machen. Und auch die Bürger mitnehmen. So lobt die Stiftung vor allem den Gedanken, über ein Bildungsprogramm Methoden des aufklärenden Journalismus weiterzugeben. „Damit sollen Bürger vor Ort dazu befähigt werden, sich selbst Informationen zu beschaffen und für Transparenz zu sorgen“, heißt es weiter bei der Brost-Stiftung.

11

Ein Service von:

Erfolg liegt. Sie sind Vorbilder einer offenen, innovativen und starken Gesellschaft in Deutschland. Ihre ausgezeichneten Projekte machen Mut und sind ein Beleg für lebendige Nachbarschaft in all ihren Facetten“, gratuliert Jürgen Fitschen, Mitglied des Präsidiums im Verein ,Deutschland - Land der Ideen‘. Ziel der gemeinsamen Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch ihren Bundesverband BDI, ist es, Innovationen aus Deutschland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Wenn Sie selbst betroffen sind, brauchen Sie schnelle und professionelle Hilfe. Deshalb haben wir für Sie einen Internet-Service eingerichtet. Unsere Erstberatung in Unfallund Bußgeldangelegenheiten erfolgt kostenlos.

Christian Steding Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht Rüttenscheider Stern 5 · 45130 Essen Tel: 0201/820050 · Fax: 0201/234243 E-Mail: info@steding-rae.de · www.steding-rae.de

Foto: Pascal Hesse

Ein Beitrag von Pascal Hesse

Verkehrsunfälle passieren leider täglich.

Hans-Böckler-Str.74(B224)nebenKrögerundIKEA Fon020127308-0,Fax020127308-88 Verkauf:Mo.-Fr.8.30-18.00Uhr,Sa.9.00-13.00Uhr Werkstattannahme:Mo.-Fr.7.30-18.00Uhr,Sa.8.00-13.00Uhr www.autobedarf-knoblauch.de



Tanja Rötger und Daniel Drepper bei einem von vielen gut besuchten Workshops zum Thema Auskunftsrechte. Sie fragen „Was dürfen wir wissen?“ Und geben die passende Antworten.

überzeugende Qualität kommt nicht von ungefähr. Und sie hat ihren Preis.

EINE KOMPLEXE WELT ERKLÄREN Die Initialstifterin mit rund 2,6 Millionen Euro Fördersumme in den vergangenen zwei Jahren ist die Essener Brost-Stiftung. Doch warum investiert sie so viel Geld in ein derartiges Zentrum? „Die alten Geschäftsmodelle funktionieren immer weniger. Gleichzeitig müssen Journalisten eine immer komplexere Welt immer besser erklären. Verlage stellen Zeitungen ein oder kürzen Etats. Correctiv ist eine von vielen Antworten auf die Medienkrise“, heißt es seitens der Stiftung. Das Digitalgeschäft könne die bisherigen Einnahmen aus dem Geschäft mit gedruckten Zeitungen und Magazinen nicht ausgleichen.

Einblick in den Redaktionsalltag: v.l. Stefan Wehrmeyer, Simon Jockers und Thorsten Franke planen die nächste Veröffentlichung.

Das Recherchezentrum sei überparteilich und unabhängig, entschieden sozial und dem Wohl der Gemeinschaft und Gesellschaft verpflichtet unter Ablehnung aller totalitärer Bestrebungen. „Nette Geschichten schreiben können andere. Wir wollen aufklären. Wir sind das erste Recherchezentrum in Deutschland, das unabhängig, werbefrei und nicht-gewinnorientiert ist“, das betont David Schraven immer wieder. Unabhängiger Journalismus brauche eine unabhängige Finanzierung. Nach dem Verständnis der Redakteure, Reporter und Akteure in den Redaktionen in Essen und Berlin ist der Kern des Journalismus, Missstände aufzudecken. Ohne unabhängige und kritische Medien könne die Demokratie auf Dauer nicht überleben. Dieses Argument und vor allem das Selbstverständnis der Journalisten und das Verständis ihrer Aufgabe in einer aufgeklärten demokratischen Gesellschaft hat auch die Jury des Wettbewerbs ,Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen‘ überzeugt. Und den Akteuren abermals eine Trophäe eingebracht. „Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes haben gezeigt, dass in Gemeinschaft, Partnerschaft und Zusammenarbeit das Geheimnis von

Klimaanlagenwartung inkl. Material Im Vordergrund die neuste Trophähe: Correctiv ist „Ort im Land der Ideen“. Im Hintergrund ist Initialstifterin Anneliese Brost zu sehen.

Aktion des Monats

• Druckcheck des Kältekreislaufes • Prüfen der Funktionalität der Anlage • Sichtkontrolle aller Leitungen und Anschlüsse • Reinigung des Kreislaufes

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Das Recherchezentrum Correctiv gehört zu den 100 Preisträgern des Wettbewerbs ,Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen‘ im Jahr 2016. Unter dem Motto „Nachbarschafft-Innovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ liefere das Projekt nach Meinung der Jury eine überzeugende Antwort auf die Frage, wie gemeinschaftliches Handeln innovative Lösungen für Herausforderungen von morgen bieten kann. Das non-profit Recherchezentrum will aufklärerischen Journalismus für jeden erschwinglich machen. Die Initiative ,Deutschland – Land der Ideen‘ und die Deutsche Bank würdigen mit dem Wettbewerb zukunftsweisende Ideen, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen. Correctiv wurde unter etwa 1.000 Bewerbungen von einer hochkarätig besetzten Jury ausgewählt. David Schraven, Publisher und inhaltlicher Geschäftsführer von Correctiv, würdigt die hohe Auszeichnung, welche die Unterschrift von Bundespräsident Joachim Gauck trägt, mit folgenden Worten: „Sie ist für uns Ansporn, mehr zu leisten.“ Weitere Informationen gibt es unter: www.land-der-ideen.de

• Auffüllen mit Kältemittel laut Herstellervorgabe

39,00 €* THULE FAHRRADTRÄGER Thule Easy Fold 931

499,00 €**

*Angebot gültig für funktionstüchtige R134a Klimaanlagen. Aktionspreis gültig bis 30.09.2016. **Abbildung ähnlich. Nur solange der Vorrat reicht. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Anbieter: Autobedarf Knoblauch GmbH, Hans-Böckler-Str. 74, 45127 Essen


12

POLITIK

ilo business center ®

Bredeneyer Straße 2b 45133 Essen

Rund-um-sorglos-Büros ✓ mit Vollausstattung ✓ Post- und Sekretariatsservice ✓ 24-Std.-Telefonservice ✓

Top-Geschäftsadresse ✓ flexible Mietdauer ✓ Konferenz-/Seminarräume ✓ Kostenairbag ✓

www.essen-bc.de · 02 01 / 45 17- 0

Martina Nierfeld

Expertin für Veränderungsprozesse und alltagstaugliche Entspannung

Nichts ist so beständig im Leben wie Veränderung. Sie aktiv zu gestalten ist spannender, als sich hinterher über das Ergebnis zu wundern - denn IHRE Lösung passt besser zu Ihnen.

Realistin Coaching & Training Martina Nierfeld Maybachstr. 13 · 45133 Essen Tel: +49 (0) 160 / 1198298 www.realistin.de

Alles eine Frage der Formulierung

WIE DIE MEDIEN DIE DEBATTE UM FLUCHT UND ASYL BEEINFLUSSEN ‚Die Feder ist mächtiger als das Schwert‘, dieses alte Sprichwort kennt ein jeder. In seiner Aussage ist es dabei aktueller denn je. Gerade wenn es um schwierig darstellbare Themen geht, wie etwa um Flucht und Asyl. Abfällig wird da gerne mal von Asylanten gesprochen, statt von Flüchtlingen oder Geflüchteten. Zuwanderer und Zugereiste werden schonmal mit kriminellen Ausländern gleichgesetzt. Und auch das Wort ‚Pack‘ fällt hier und da in den sogenannten sozialen Medien häufiger, als vielen lieb ist. Waren es in der jüngeren Vergangenheit vor allem ‚Problemhäuser‘ bestimmter Stadtgebiete, so sind es heute große Bereiche der Bundesrepublik, die aus unterschiedlichen Gründen als ‚Problemzonen‘ gesehen und als solche bezeichnet werden. Diese Situationen stellt gerade die Medien vor besondere Herausforderungen. Denn Journalistinnen und Journalisten müssen ihre Formulierungen tagtäglich aufs Neue wohl überlegt wählen. Das ‚Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung‘ (DISS) beschäftigt sich seit vielen Jahren kritisch mit der medialen Berichterstattung rund um die Themen Einwanderung und Flucht. Dabei betrachtet es vor allem mögliche ausgrenzende Effekte. So hat das DISS im vergangenen Jahr im Auftrag der ‚Open Society Foundations‘ (OSF) die Berichterstattung über die Zuwanderung aus Südosteuropa in den lokalen Duisburger Medien diskursanalytisch untersucht. Die Ergebnisse dieser Studie wurden und werden um Analysen des aktuellen Fluchtdiskurses ergänzt. „Wenngleich sich unsere Ergebnisse mit der Berichterstattung über die Einwanderung aus Südosteuropa befassen, so gibt es doch viele Parallelen zum sprachlichen Umgang mit der Flüchtlingsthematik aus dem arabischen Raum“, betont DISS-Leiterin Dr. Margarete Jäger. Besonderes Augenmerk haben die Wissenschaftler ihres Instituts auf unterschiedliche Deutungsmuster und Bilder gelegt, die durch die Berichte erzeugt werden (können). Gemeinsam mit dem ‚Deutschen Journalisten-Verband Essen-Mülheim-Oberhausen‘ (DJV), der ‚Deutsch-Afghanische Gesellschaft‘ (DAGEV) und dem INFORMER als Medienpartner hat das DISS seine Studienergebnisse jüngst in Essen vorgestellt. Und gemeinsam mit Journalistinnen und Journalisten darüber diskutiert.

EIN ANSPORN FÜR GRÜNDLICHE RECHERCHEN In ihrer Studie konnten DISS-Wissenschaftlerin Iris Tonks und ihr Team feststellen, dass Zuwanderung in den Medien oftmals problematisiert wird. So überfordere sie laut Medienberichten gerne die Verwaltung, sei teuer und destabilisiere Stadtteile. Stereotype würden (re-) produziert, Kriminalität ethnisiert. Ein Beispiel: Als das sogenannte Duisburger Problemhaus ‚In den Peschen‘ bundesweite Öffentlichkeit erlangte, standen in den den Bildern der Zeitungen und im Fernsehen vor allem die Müllberge vor der Immobilie im Fokus. „Sie wurden immer wieder gezeigt. Wie sie überhaupt dorthin kamen, wurde nicht thematisiert. Und ebenso wenig, wer die Nutznießer dieser Bedingungen sind“, betont Tonks. Dabei hätte sich relativ schnell in Erfahrung bringen lassen können, dass der Müll nicht etwa von den Zuwanderern stammte. Tonks: „Fragen nach den Beweggründen der Menschen und den schlechten Lebensumständen wurden nicht gestellt. Es wurden allerdings immer wieder die schlechten Lebensumstände ihrer Natur zugeschrieben, frei nach dem Motto: Die Menschen sind einfach so, sie kennen es aus ihrer Heimat nicht anders.“ Somit war die Frage nach den Bergen von Müll und Unrat vor dem Haus meist abgearbeitet. Die Immobilie hatte sich jedoch erst zu einem ‚Problemhaus‘ entwickelt, nachdem der Eigentümer, eine Rotlichtgröße, offenbar ohne Grundlagen einer Nebenkostenregelung seine Wohnungen über einen Hausverwaltung vermietet hatte. „Die Immobilie wurde von vielen Personen bezogen, um den Wohnraum bezahlbar zu machen. Sie brauchten folglich Platz. Von den Vormietern war das Haus jedoch nur unzureichend geräumt worden“, so Tonks. Möbel und Unrat mussten folglich weg und landeten als Sperrmüll flugs an der

Straße. „Durch eine unbürokratische Regelung der Entsorgungsbetriebe hätte die Situation sehr leicht entschärft werden können. Doch sie eskalierte unnötig. Leider hat niemand in der Presse die Frage gestellt, woher die Zuwanderer so viel Müll haben sollen“, beklagt Tonks. Ein Wahlplakat der CDU machte die Problemlage ‚In den Peschen‘ unter dem Motto ‚Duisburg kann besser‘ dann auch noch zum Wahlkampfthema.

AUFTRIEB FÜR STIMMEN AM RECHTEN RAND Die Studienergebnisse hätten ebenfalls ergeben, dass Bildungsdefizite und Rückständigkeit gerne thematisiert würden. Integration wird als Bringschuld der Einwandernden gesehen, heißt es weiter. Dazu kämen Kritik an Land, Bund und EU. Man würde zwar Interesse an der Flüchtlingssituation zeigen, aber wenig Handlungsangebote bieten. Das skizzierte ‚Notstandsszenario‘ habe gerade rechten Organisationen und Parteien in Duisburg Auftrieb gegeben.

Ins Gespräch vertieft (v.l.): die Journalistin Katharina Rüth mit den DISS-Wissenschaftlerinnen Iris Tonks und Dr. Margarete Jäger.

Trotz der rückläufigen Flüchtlingszahlen ist die Debatte um Flucht und Migration weiterhin ein Dauerthema im gesamtgesellschaftlichen Diskurs. In DISS-Journal des Instituts thematisieren Dr. Margarete Jäger, Iris Tonks und ihr Team von Wissenschaftlern geht unter anderem eine kritische Auseinandersetzung mit Positionierungen in der politischen Klasse, den Einsatz der Bundeswehr in Flüchtlingsunterkünften sowie den Diskurs zu Flucht in den italienischen Medien. „Eine Auseinandersetzung mit den Ergebnissen ist für alle Medienmachenden sinnvoll, die aktuell und in Zukunft über Migration und Flucht zu berichten haben, um den besonderen Herausforderungen, die mit dem Thema verbunden sind, angemessen zu begegnen“, stellt ein DJV-Journalist bei der Vorstellung der Studie fest. Diese habe den Journalisten ein wenig den Spiegel vorgehalten, meint ein anderer. Und ergänzt: „Das muss manchmal auch sein. Wir beschäftigen uns mit unseren eigenen Texten leider oft viel zu unkritisch.“ Die Ergebnisse der Studie sind auf der Institutsseite in voller Länge nachlesbar. Ein Beitrag von Pascal Hesse

Das Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung

Seit dem Jahr 1987 forscht und publiziert das ‚Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung‘ (DISS) zu gesellschaftlichen Entwicklungen im In- und Ausland. Es ist eine private interdisziplinäre Forschungseinrichtung. Das Institut erstellt Analysen zur gesellschaftlichen Entwicklung für eine politische, pädagogische und journalistische Praxis. Geforscht wird nach eigenen Angaben insbesondere nach den Ursachen von Rechtsextremismus, Rassismus, völkisch-nationalen Tendenzen, Antisemitismus und sozialer Ausgrenzung. Aktuell liegen die Arbeitsschwerpunkte in folgenden Bereichen: Rassismus und Einwanderung in Deutschland, Entwicklungen der Extremen Rechten, Antisemitismus, jüdische Publizistik im 19. Jahrhundert, soziale Ausgrenzung, Biopolitik, Krieg und Friedenspolitik sowie angewandte Diskurstheorie. 1987 gegründet, feierte das DISS 2012 sein 25-Jähriges Bestehen. Zu seinen Mitbegründern zählen die Sprachwissenschaftler Margarete und Siegfried Jäger. Von 1972 bis 2002 war letzterer ordentlicher Professor an der Gerhard-Mercator-Universität Gesamthochschule Duisburg. Das Institut finanziert sich über einen Förderkreis, Drittmittel sowie Mitgliedsbeiträge und Spenden und ist Mitglied im Wissenschaftsforum Ruhr. Weitere Infos gibt es unter: www.diss-duisburg.de


POLITIK

Die Polit-Kolumne

Schluss mit lustig: Partei-Piraten lösen sich auf

den krebs bekämpfen – mil imetergenau.

Bürgernahe Politik mit Humor und Menschlichkeit, das ist ihre Devise. Doch am 2. September ist Schluss mit lustig: Wie der INFORMER exklusiv heraus fand, löst sich die Fraktion der Partei-Piraten im Rat der Stadt Essen auf. Ratsherr Matthias Stadtmann von der Partei ‚Die PARTEI‘, den man im Stadtrat vor allem für seine teils humoristisch-wirren und sarkastisch-ernsten Reden und Kommentare kennt, schätzt und liebt, hat dem Vernehmen nach die Zweckehe aufgekündigt. Denn es harmoniert nicht mehr zwischen ihm und Fraktionschef Kai Hemsteeg. Wenn Sie mich fragen, war dieses Ende zu erwarten. Beide Personen, ihre Ansichten, ihre Art, ihr Agieren: Grundverschieden. Immerhin: Die Ehe hat dem in Essen einmaligen und bundesweit äußerst seltenen Konstrukt eine sichere finanzielle Basis beschert: Reichlich Kohle für ein eigenes Fraktionsbüro samt Mitarbeiter, kombiniert mit politischer Beinfreiheit in den Gremien und ein paar anderen Annehmlichkeiten. So saß die Fraktion in den wichtigen Aufsichtsräten der kommunalen Betriebe mit am Tisch. Und machte sich nicht selten mit seiner Hartnäckigkeit äußerst unbeliebt. Wühlen im Dreck städtischer Finanzen, stets auf der Suche nach Korruption, Vetternwirtschaft und Misswirtschaft - das war bislang die Stärke der Partei-Piraten.

Hochstaplerin und Wohltäterin zugleich?

Es war die Posse des Sommers: Obwohl die unglaubliche Lebenslauflüge der SPD-Politikerin Petra Hinz schon Mitte Juli öffentlich wurde, sorgte und sorgt sie weiterhin für Gesprächsstoff. Allen voran ihre Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag bis Ende August. Wenn Sie mich fragen, Norbert Lammert alles in allem ein Faustschlag in die Magengrube aller anständigen Bürgerinnen und Bürger, die einst gutgläubig die Sozialdemokraten gewählt und somit Hinz mit dem Mandat ausgestattet ha- Petra Hinz ben. Das Kleben am Bundestagsmandat beschert Hinz noch ein ordentliches Salär von rund 9300 Euro für den Monat August, was landauf landab für Kopfschütteln sorgt. Als ,Pattex-Petra‘ ist sie in politischen Kreisen bereits verschrien.

Foto: Gerd Seidel

ÜBERALL

Foto: INFORMER-Archiv

Hesse ist

Matthias Stadtman wird vorerst als Einzelvertreter dem Stadtrat weiter seinen Humor aufzwängen; Kai Hemsteeg und sein Mitstreiter Wilfried Adamy werden eine Ratsgruppe bilden. Das bedeutet für alle Seiten zwar weniger Beinfreiheit, Annehmlichkeiten und Geld. Dafür dürfte der Spaß am kommunalpolitischen Herumtreiben nicht länger auf der Strecke bleiben.

Ihre August-Diäten für den August wolle sie spenden, soviel teilte die Parlamentarierin mit frei erfundenem Abitur, Studium, Exa-

mina und Juristenberuf immerhin über die Westdeutsche Zeitung (WZ) mit. Der „Gute Zweck“ stünde im Mittelpunkt, heißt es. Hinz gibt sich also mildtätig; sie verteilt Geld: Einen Teil solle die Kindernotaufnahme Spatzennest des Kinderschutzbundes in Essen erhalten. Weiterhin bedacht würden die Organisationen Pro-Asyl und Friedensforum Essen. Man könnte meinen, Mutter Teresa sei hier persönlich am Werk — wohlgemerkt mit Steuergeld, also dem Geld der Bürgerinnen und Bürger. Denn um nichts anderes handelt es sich dabei. Es ist nur zu hoffen, dass Petra Hinz wenigstens die Courage besitzt, auf entsprechende Spendenbescheinigungen zu verzichten. Und es stellt sich ebenso die Frage: Wandert die monatliche Pauschale von zusätzlich um die 4.000 Euro auch in eine Spendendose, oder in der Geldbörse von Petra Hinz? Diese durchaus berechtigte Frage ließ die WZ leider offen. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich Hinz in den kommenden Wochen und Monaten nicht weiterhin selbst im Weg steht. Und dass sie für sich selbst einen Schlussstrich unter diesem Kapitel ihrer Vita zieht. Dem Deutschen Bundestag hat die falsche Juristin z. B. lange genug unter falschen Vorzeichen angehört. Für sie ist das elfjährige Gastspiel in der Politik nun ein für alle Male zu Ende. Und das ist auch gut so.

Auf ein Gespräch mit dem „lieben Genossen Gabriel“ Arndt Gabriel hat es nicht leicht. Die Medien berichten aktuell beinahe mehrmals in der Woche über den millionenschweren und vor allem intransparenten Deal seiner w-sale Immobilien GmbH mit der Stadt Essen.

ANZEIGE

Den Krebs bekämpfen – den krebs millimetergenau.

bekämpfen – Mithilfe von mikro-invasiven Tumortherapien, die im mikromedmillimetergenau. Zentrum angeboten werden, lassen sich Tumorerkrankungen in Leber,

Mit Hilfe von mikro-invasiven Tumortherapien, die im mikromed-Zentrum an den Kliniken Essen-Mitte angeboten werden, lassen sich Tumorerkrankungen in Leber, Lunge, Nieren und Knochen millimetergenau behandeln. Dabei werden die Tumore oder Metastasen – und nur diese – mit modernen Verfahren gezielt angegriffen, gesunde Körperpartien werden geschont.

Lunge, Nieren und Knochen punktgenau behandeln. Dabei werden die Tumore oder Metastasen – und nur diese – mit modernen Verfahren gezielt angegriffen, gesunde Körperpartien werden geschont.

Mithilfe von mikro-invasiven Tumortherapien, die im mikromedZentrum angeboten werden, lassen sich Tumorerkrankungen in Leber,

ErfahrEn SiE mEhr von ihrEm arzt

Lunge, Nieren und Knochen punktgenau behandeln. Dabei werden die Tumore oder Metastasen – und nur diese – mit modernen Verfahren gezielt angegriffen, gesunde Körperpartien werden geschont.

E r fa h runtEr E n S i E WWW.mikromEd.org mEhr von ihrEm arzt SoWiE

www.mikromed.org

S o WSie i E mehr u n tunter E r W W W. m i k r o m E d. o r g Erfahren

13

Und wie dieser zustande gekommen ist. Der Ratsherr der SPD und seine Geschäfte sind Thema im Bauausschuss und im Rechnungsprüfungsausschuss; umfangreiche Fragenkataloge werden in Politik und Medien erstellt. Michael Schwamborn vom Essener Bürger-Bündnis (EBB), Kai Hemsteeg von den Partei-Piraten und selbst die eigene SPD-Fraktion leisten beim Hinterfragen und Nachhaken hervorrragende Arbeit! Währentdessen ruht das Mandat des Lokalpolitikers. Und das zurecht, meine ich.In seiner eigenen Fraktion trauen sich nur noch wenige Partei für den ,lieben Genossen Gabriel‘ zu ergreifen. Die, die es dennoch tun, werden argwöhnisch beäugt. Profitieren sie etwa beim Millionendeal mit? Das müssen weitere Recherchen unter die Lupe nehmen, sei es in Medien, Politik oder Verwaltung! Arndt Gabriel droht am 13.09. der Rausschmiss aus der SPD-Fraktion.

Noch ein anonymer Brief... Anonyme Briefe haben seit der Causa Hinz Konjunktur. So erreichte über Umwege ein derartiges Schriftstück jüngst wieder die Redaktion. Mit dem Betreff: Zustand der Essener FDP. Sie lesen richtig, FDP, nicht SPD. Zwist, Zwietracht und Missgunst gibt‘s eben nicht nur bei den Sozialdemokraten. „In allen Zeitungen wird nur noch auf der SPD herumgehackt. Schauen Sie sich doch mal die FDP in Essen an. Da geht es drunter und drüber. Vielleicht nicht so schlimm, wie in der SPD, aber schlimm genug“, heißt es darin. Ist das wirklich so? Ja, sagen die einen, nein, meinen die anderen. Ein Grund sich mal etwas ausführlicher mit Essens Liberalen zu beschäftigen: ...in der nächsten INFORMER-Ausgabe. Versprochen! Eine Kolumne von Pascal Hesse


14

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG – STÖLTING SERVICE GROUP

Die Stölting Service Group und ihr Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Essen:

Fotos: Christoph Bubbe

Mit der Ruhrmetropole für eine gute Markt-Position eine dritte Firma Ihrer Gruppe von Düsseldorf in unsere Stadt Essen verlegt.

Mosbacher: Das ist richtig, die Stölting Reinigung & Service GmbH sowie die Stölting Trainservice GmbH haben ihren Sitz in Essen. Und mit der Standortverlegung in diesem Jahr auch die S.E.T. GmbH Security & Event Team. Alle drei Unternehmen kommen aus der Dienstleistungsbranche und decken von Essen aus die Bereiche Reinigung, Sicherheit wie Objekt-, Veranstaltungs- und Werksschutz, Sicherheit in Zügen sowie den Sektor Zeitarbeit ab.

Woher kommt dieses wirtschaftliche Signal für den Standort Essen?

Hans Mosbacher, Geschäftsführer der Stölting Service Group.

G

ründungsjahr 1899: Ein Glasreinigungsbetrieb namens Stölting nimmt seine Geschäfte auf – der Grundstein für eine Erfolgsgeschichte made im Ruhrpott. Heute ist die Stölting Service Group mit 34 Regionalunternehmen in ganz Deutschland aktiv. Drei davon mit Sitz in Essen. Welche Rolle unsere Stadt in den Wachstumsplänen der Unternehmensgruppe spielt, erläutert Geschäftsführer Hans Mosbacher. Herr Mosbacher, zwei Zweige Ihrer Unternehmensgruppe haben ihren Sitz in Essen. Erst Anfang des Jahres haben Sie

Mosbacher: Es ist unser klares, unternehmerisches Bekenntnis zu der Stadt. Essen ist die Ruhrmetropole. Und hier wollen wir uns stärker etablieren. Dadurch, dass die Stadt mitten im Herzen des Ruhrgebiets liegt, können wir uns von hieraus besser am Markt präsentieren und langfristig positionieren.

Da trifft es sich gut, dass Ende September die ‚security 2016‘ in der Messe Essen ansteht. Werden Sie dabei sein?

Mosbacher (lächelt): Und ob! Die dies-

Hans Mosbacher bei einem Treffen mit Oberbürgermeister Thomas Kufen im Februar 2016.

jährige ‚security essen‘ ist ja quasi erstmalig ein Heimspiel für uns. Aber abgesehen davon genießt diese Messe eine weltweite Anerkennung. Sie ist die bedeutendste Messe für technische und personelle Sicherheit und Brandschutz. Und die Stölting Service Group ist ein überregional tätiges, großes deutsches Sicherheitsunternehmen auf weiteren Wachstumskurs. Uns auf der ‚security 2016‘ im Wettbwerb mit anderen Anbietern und globalen Playern der Branche zu präsentieren, ist daher ein wichtiger Bestandteil in unserem Terminkalender. Wobei die Standortnähe unserer Unternehmen zur Messe Essen ein klarer Vorteil ist. Oder um es mal mit olympischen Worten in puncto ‚security 2016‘ auszudrücken: Dabei sein, ist für uns alles.

Apropos Heimspiel, Wettbewerb, olympischer Gedanke – die Stölting-Gruppe engagiert sich auch im Bereich Sport. Wie sieht es da am Standort Essen aus? Mosbacher: Das sportliche Engagement gehört zu unserer Unternehmensphilosophie. Wir sind der Meinung, dass im Teamsport die Grundlagen für den täglichen Umgang miteinander gelegt und gelebt werden und wir nur im Team erfolgreich sind und bleiben. Daher bauen wir unsere Aktivitäten im Bereich Sport-Sponsoring auch weiterhin aus – natürlich auch in Essen. Stölting ist Sponsor des Fußball-Oberligisten FC Kray. An der Buderusstraße hat man den Klassenerhalt Liga 4 in der vergangenen Saison leider verpasst. Der Verein hat aber in den vergangenen Jahren viel erreicht. Dass es für uns in Sachen Sponsoring daher trotz Abstieg in die Oberliga weitergeht, stand

für uns außer Frage. Mit der S.E.T. GmbH und ihrem Umzug nach Essen konnten wir dieses Engagement sogar erweitern. Und ab dieser Saison unterstützen wir als Sponsor auch die Tischtennis-Damen des TUSEM Essen, die übrigens 1. Bundesliga spielen.

Engagement auf der einen, Wachstum und Investition auf der anderen Seite. Wie wir hörten, planen Sie auch ein Neubauprojekt in Essen. Richtig?

Mosbacher: Ja, wir werden im Essener Süden ein Bürokomplex errichten. Das Bürogebäude umfasst 4.500 Quadratmeter. Hinzu kommen 800 qm Hallenfläche. Der Startschuss dafür fällt noch in diesem Jahr. Es ist unser erstes Bauprojekt in Essen und damit auch ein klares Bekenntnis unserer Unternehmensgruppe zu dieser Stadt und den Menschen, die hier leben.

Facts: Die Stölting Service Group • gegründet 1899 als Glasreinigungsbetrieb • heute Multidienstleister in den Sparten Cleaning, Security und Zeitarbeit • seit über 50 Jahren im Familienbesitz • deutschlandweit 34 eigenständige, operative Regionalunternehmen unter Leitung von Fachgeschäftsführern vor Ort • über 6.000 Mitarbeiter • Gruppenumsatz 2015: 113,5 Millionen Euro • Erwartung für das Geschäftsjahr 2016: Gruppenumsatz 170 Millionen Euro und deutlich über 6.000 Mitarbeiter

ANZEIGE

Schnell. Sicher. Sympathisch.

Die Stölting Service Group - mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und über 110 Jahren

Wenn es um die Wahrung und Sicherung von Werten geht, sind Sie bei uns

erfolgreicher Marktpräsenz - bietet zusammen mit Ihrer Tochter S.E.T. hochmotiviertes

genau richtig. Mit qualifiziertem Personal und zeitgemäßer Technik bieten wir

Security Personal. Die ibs Sicherheitstechnik gehört zu den bundesweit führenden

ein breites Leistungsangebot an maßgeschneiderten Sicherheitslösungen für

Errichtern von Einbruchmeldetechnik. Mit ihrer AES Notruf- und Serviceleitstelle

Gebäude, Einrichtungen, Veranstaltungen und Personen an.

sichert die ibs Sicherheitstechnik bundesweit mehr als 20.000 Objekte.

Besuchen Sie uns auf der security essen vom 27.09. bis 30.09.2016 in Halle 6.0 Stand 6D29

www.stoelting-gruppe.de

www.set-security.de

www.ibs-sicherheitstechnik.de


ANZEIGE

POLITIK

SECURITY & EVENT TEAM

Wir bieten: - Sicherheitsdienste aller Art - Revier- & SchlieĂ&#x;dienste - Alarmaufschaltung & Alarmverfolgung - Messe- & Veranstaltungsschutz - Pfortendienste - Kurierdienste S.E.T. Security & Event Team Hafenstr. 280, 45356 Essen Tel.: 0201/811 757-0 Fax: 0201/811 757-29 info@set-security.de Neue Securitystandorte in: Filderstadt/Stuttgart Bielefeld/Werther MĂźnchen

Aussteller:

15


16

IMMOBILIEN

Fragen an

JUST THE BEST!

SVEN VAN GELDER Neuer Hauptsitz der Arsatec GmbH wird in Essen sein

Petra & Michael Balster

Herr van Gelder, wie kommt es dazu, dass Sie mit Ihrem Unternehmen zurück nach Essen ziehen?

Zunächst muss ich sagen, dass wir schweren Herzens aus Oberhausen weggehen werden. Wir haben hier an der Essener Straße 2-24 eine tolle Immobilie gefunden, mit einer sehr guten Verkehrsanbindung und einer schönen Anlage, in der wir uns wohlfühlen. Allerdings brauchen wir mehr Patz. Wir sind stetig gewachsen, die Anzahl unserer Mitarbeiter ist von 15 auf 23

gestiegen. Die Gelegenheit hat sich ergeben, dass wir in Essen an der Hachestraße ein Grundstück erwerben konnten, das sich sehr gut für unsere Bedürfnisse eignet. Die Nähe zu Banken und zum Bauamt ist ideal. Zudem betreuen wir viele Bauvorhaben in Essen. Im Übrigen waren wir aus der Stadt nie ganz weg. Wir haben Dependancen im ParkView Business an der Friedrich-Ebert-Straße und in der Hufelandstraße behalten. Wie wird Ihre neue Firmenzentrale aussehen?

An der Hachestraße errichten wir ein fünfstöckiges Bürogebäude. Die Räume der beiden Obergeschosse, also die vierte und fünfte Etage, werden wir nutzen. Das Erdgeschoss wird als Empfangshalle mit Konferenzräumen angelegt, die ebenfalls für uns vorgesehen sind, genau wie die erste Etage mit Nebenräumen. Die zweite und dritte wird dann zur Vermarktung angeboten. Auf dem Gelände entstehen noch 109 Mietwohnungen und ein Hotel. Der Umzug ist für 2018 geplant.

Foto: Seydel

Nach rund sieben Jahren kehrt die Projektentwicklungsgesellschaft Arsatec GmbH von Oberhausen zurück nach Essen. In unserer Stadt hat das Unternehmen seine Wurzeln, wurde hier vor 20 Jahren gegründet. Drei Fragen an den geschäftsführenden Gesellschafter Sven van Gelder zum geplanten Standortwechsel.

Sven van Gelder

Sie sagten gerade, dass Sie in Essen viele Bauvorhaben betreuen. Sie sind überwiegend an großen Projekten beteiligt, oder?

Ja, aber nicht nur. Wir betreuen große Wohnungsbauprojekte wie zum Beispiel in Rüttenscheid an der Manfredstraße. Wir haben aber auch sehr schöne kleine, charmante Bauvorhaben wie aktuell in Bredeney in der Lilienstraße oder in Byfang. Dort errichten wir Reihenhäuser und Eigentumswohnungen. Das ist mir ganz wichtig.

IMMOBILIEN NEWS SEPTEMBER 2016 SCHÖNE ERINNERUNGEN BLEIBEN, UNANGENEHME GERÜCHE NICHT – SIEMENS SENSORFRESH

Sparkasse Essen lädt zum 23. Immobilien Markt

Schöne Erinnerungen sind zu wertvoll um durch unangenehme Gerüche beinträchtigt zu werden. Zwar kann die eigene Kleidung nicht davor bewahrt werden, Gerüche aufzunehmen – aber dank des sensoFresh Programms und der Verwendung von Aktivsauer4c_lay1_weisLogo.pdf 1 15.08.2016 14:18:23stoff verschwinden sie jetzt in kürzester Zeit wieder. Was immer Sie tun, machen Sie sich keine Sorgen um Ihre Kleidung: Die iQ700 Waschmaschine lässt sie so gut riechen wie am ersten Tag.

Ein großes Angebot an Häusern und Eigentumswohnungen erwartet alle Interessierten auf dem ImmobilienMarkt in der Zentrale der Sparkasse Essen. Namhafte Aussteller präsentieren ihre Angebote und stehen direkt vor Ort für eine persönliche Trommel sensoFresh Mehr Sicherheit Programm für Elektrogeräte Reinigen Hygiene Beratung zur Verfügung. Zudem Verlängerung der gesetzlichen Gewährleistung des Herstellers von 2 auf 5 Jahre gibt es zahlreiche Fachvorträge zu Verlassen Sie sich auf Qualität und Service aktuellen Immobilien- und Wohntrends. Des Weiteren können sich Bauherren über eine individuelle Baufinanzierung* beraten lassen. Termine: am 24.09. von 10:00 17:00 Uhr, am 25.09. von 10:00 bis Marktstraße 57 – 59 · 45355 Essen-Borbeck · Telefon 02 01 / 86 88 00 www.balster-essen.de 16:00 Uhr.

Viertel und in Wachtendonk ein modernisierter Vierkanthof beworben. Dipl. Kauffrau Corinna Guyenz von der National-Bank Immobilien GmbH: „Wir haben mit einem professionellen Kamerateam gedreht. Die Produktion ist sehr aufwendig und eignet sich für hochwertige Objekte. Die Kunden erhalten so im Vorfeld einen sehr guten Überblick, ob das Objekt ihnen zusagt. Bisher ist das Feedback unserer Kunden

ANZEIGE

* Im Rahmen der Garantiebestimmungen

Ihr Plus an Sicherheit

denten hat sich in den vergangenen zehn Jahren um fast 6000 auf rund 25.000 erhöht. Insgesamt werden in den Bau an der Natorpstraße mehr als 10 Mio. Euro investiert. Ein großer Teil der Summe soll in Form eines Förderdarlehens des Landes Nordrhein-Westfalen gewährt werden. Die Studenten werden ab 2018 monatlich rund 190 Euro Miete für ein voll möbliertes Apartment zahlen, plus Nebenkosten.

– Freitag: 09:00 – 13:30 und 14:30 – 18:30 Uhr, Mittwochs bis 18:00 Uhr · Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr und nach individueller Vereinbarung

Neue Apartments für Studierende

ENTDECKEN

mit Holzideen von Ihrem Fachhändler

Foto: Brügmann TraumGarten

Holz für Haus & Garten

ANZEIGE

Parkett & Laminat Designböden Türen Zuschnitte Arbeitsplatten Deckenpaneele

Leimholzplatten Leisten & Zubehör Terrassen-/WPC Dielen Zäune Spielgeräte Überdachungen

Gartenhäuser Pflanzkästen Farben & Lasuren Beschläge & Schrauben ... und vieles mehr!

Senco Holzfachhandel GmbH Schnabelstraße 4 45134 Essen-Rellinghausen Telefon: 0201/82 17 35 25 www.senco-holzfachhandel.de

135 neue Apartments für Studierende werden in der Natorpstraße im Essener Ostviertel gebaut. Dort errichtet der Projektentwickler GBI AG einen fünfgeschossigen Neubau, inklusive des zurückgesetzten Staffelgeschosses. Bereits 2018 soll das Gebäude bezugsfertig sein. Von hier aus sind viele Universitätseinrichtungen gut erreichbar, der Campus Essen nicht einmal zwei Kilometer, die Innenstadt sowie der Hauptbahnhof sogar nur einige hundert Meter entfernt. „Hier können die Studenten gut das Angenehme mit dem Notwendigen verbinden, denn die Nähe zu den Treffpunkten der jungen Leute sowie gute Verkehrsanbindungen sind erfahrungsgemäß genauso wichtig wie schnell erreichbare Seminare oder Vorlesungen“, erläutert Gerrit M. Ernst, Vorstand der GBI AG. In Essen gibt es aktuell einen großen Bedarf an Unterkünften für Studierende. Die Anzahl der Stu-

Neues Gebäude der Funke Mediengruppe nimmt Gestalt an Anfang Juli wurde der Grundstein für die neue Zentrale der Funke Mediengruppe im Universitätsviertel - grüne mitte Essen gelegt. „Unser Fotograf ist vor ein paar Tagen mit der Drohne über die Baustelle geflogen. Das Bauvorhaben nimmt immer mehr Gestalt an. Wir liegen sehr gut im Zeitplan“, erklärt Pressesprecherin Bea Steindor. Der neue, rund 37.000 m² große Gebäudekomplex mit ca. 22.500 m² Büro- und Verwaltungsfläche bietet Platz für über 1.000 Mitarbeiter und entsteht auf einer insgesamt rund 12.000 m² großen Grundstücksfläche. Die Fertigstellung des FUNKE Media office ist für Herbst 2017 geplant.

Moderne Multimediatechnik für Mieter

Immobilienfilm für Kunden Die National-Bank Immobilien GmbH geht neue Vermarktungswege und hat für zwei Objekte Filmbeiträge produziert. In Essen wird eine Villa im Brucker Holt

sehr positiv ausgefallen.“ Weitere Filmproduktionen sind denkbar, aber noch nicht geplant. Die Beiträge sind zu sehen unter: www.immobilienscout24.de/expose/89233281 und www.immobilienscout24.de/ expose/89125935

Für rund 75 % der unter 45-Jährigen gehört eine schnelle Internetverbindung schon jetzt zur Standardausstattung ihrer Wohnung. Vor diesem Hintergrund hat VIVAWEST bereits im Jahr 2013 damit begonnen, ihre Wohnungen mit einem multimedialen Angebot auszustatten. „Eine zeitgemäße Multimediaausstattung ist heute für viele Kunden ein wichtiges Argument bei der Wohnungssuche“, weiß Guido Möllenbeck, Leiter des Essener Kundencenters von VIVAWEST. Für die Kunden der Wohnungsgesellschaft beinhaltet das neue Dienstleistungsangebot die Versorgung mit Analog-, Digital- und Pay-TV, Telefonie und Breitband-Internet mit den Vorteilen einer modernen TV- und Hörfunkversorgung.


IMMOBILIEN / WIRTSCHAFT

17

IHK-Handelsreport 2016 MEO-REGION IST DAS HERZ DES HANDELS AN DER RUHR

D

Mülheim an der Ruhr hat mit 224.000 m² die geringste Gesamtverkaufsfläche in der MEO-Region. Auf die Verkaufsfläche je Einwohner umgerechnet, liegt die Stadt mit 1,34 m² jedoch über dem Ruhrgebietsdurchschnitt. Oberhausen verfügt über eine Gesamtverkaufsfläche von 329.000 m². Das ‚CentrO‘ ist einer der wichtigsten Handelsund Freizeitstandorte Deutschlands, der das gesamte Angebot der Stadt deutlich prägt. Die rein quantitative Flächenversorgung mit Einzelhandelsverkaufsfläche pro Einwohner ist in Oberhausen im Vergleich zu Essen und Mülheim an der Ruhr mit 1,57 m² am größten. Somit liegt Oberhausen auch deutlich über dem Ruhrgebietsdurchschnitt.

Foto: BBE Handelsberatung

ie MEO-Region bleibt weiter einer der wichtigsten Handelsstandorte im Ruhrgebiet. Dies unterstreicht eine im Auftrag der Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) erstellte Sonderauswertung des ‚Handelsreport Ruhr 2016‘ für die Städte Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen – kurz MEO. Der kürzlich herausgegebene ‚IHK-Handelsreport Ruhr 2016‘ enthält die wichtigsten neuen Daten, Fakten und Aussagen zur aktuellen Situation und Entwicklung des großflächigen Einzelhandels (Anm. d. Red.: über 650 m² Verkaufsfläche) im gesamten Ruhrgebiet.

Zuhause ist einfach.

sparkasse-essen.de

Wenn es einen Marktplatz gibt, bei dem sich alles um das Thema Immobilie dreht.  Immobilien Markt am 24. und 25. September 2016 Samstag von 10 bis 17 Uhr, Sonntag von 10 bis 16 Uhr, Zentrale, III. Hagen 43

11 Fachvorträge, 8 Workshops und das größte Immobilienangebot in Essen erwarten Sie.

Fachvorträge Samstag, 24. September 2016 10:30 Uhr, 9. OG „Was ist meine Immobilie wert? Aktuelle Einschätzung aus Sicht eines Marktspezialisten.“ 11:45 Uhr, 9. OG „In Essen tut sich was – Aktuelle Projekte der Stadtentwicklung.“ 12:45 Uhr, 9. OG „Aktuelle Trends am Essener Grundstücksmarkt 2015/2016.“ 13:45 Uhr, 9. OG „Der „neue“ Essener Mietspiegel (2016), wie ist er aufgebaut und wie wende ich ihn an?“ 14:45 Uhr, 9. OG „Das Einmaleins zur Vererbung von Immobilien.“

„Die MEO-Region verzeichnet die höchste Shopping-Center-Dichte im gesamten Ruhrgebiet und entwickelt sich zusehends zu einer Destination für Shopping-Touristen“, erklärt die stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführerin Veronika Lühl. Mit dem ‚CentrO‘ in Oberhausen, dem ‚Rhein-Ruhr-Zentrum‘ in Mülheim an der Ruhr und dem ‚Limbecker Platz‘ in Essen verfügt die MEO-Region über die drei größten Einkaufszentren des Ruhrgebietes. Hinzu kommen das ‚Bero-Center‘ in Oberhausen sowie das ‚Forum-City‘ in Mülheim an der Ruhr. Mit ihnen sind fünf Shopping-Center der MEO-Region unter den ‚Top 10 im Ruhrgebiet‘.

ESSEN: DIE MEISTE VERKAUFSFLÄCHE, UMGERECHNET AUF BÜRGER ABER UNTER DURCHSCHNITT Die Sonderauswertung zeigt zudem, dass die MEO-Region mit insgesamt ca. 1,17 Millionen Quadratmetern Verkaufsfläche annähernd 17 % aller Verkaufsflächen im Ruhrgebiet auf sich konzentriert. Innerhalb der MEO-Region stellt das Oberzentrum Essen hinsichtlich der Gesamtverkaufsfläche den eindeutigen Angebotsschwerpunkt dar. Neben mehreren strukturprägenden Großbetrieben – wie u. a. XXXL Kröger und Ikea – verfügt Essen vor allem auch aufgrund seiner Innenstadt und den dort vorhandenen Einkaufszentren ‚Limbecker Platz‘ und ‚Rathaus Galerie‘ sowie zahlreicher weiterer innerstädtischer Kundenmagnete über einen weit in die Region ausstrahlenden Einzelhandelsstandort. Auch wenn Essen mit 616.000 m² die höchste Gesamtverkaufsfläche verzeichnen kann, verbleibt die Stadt mit einer 1,07 m² Verkaufsfläche je Einwohner deutlich unter dem Durchschnittswert des Ruhrgebiets.

NEUE STANDORTE MIT UNTERSCHIEDLICHEN VERTRIEBSFORMEN In der gesamten MEO-Region ist weiterhin ein leichter Zuwachstrend an Verkaufsfläche zu erkennen. Im Zeitraum von 2015 bis 2016 haben insgesamt 16 Neueröffnungen stattgefunden. Diesen steht eine nahezu identische Zahl an Schließungen gegenüber. Die höchsten Verkaufsflächenanteile nach Warengruppen in der MEO-Region entfallen – wie auch ruhrgebietsweit – auf die Nahrungs- und Genussmittel. Von insgesamt 591 großflächigen Betrieben im IHK-Bezirk Essen weist rund die Hälfte einen nahversorgungsrelevanten Angebotsschwerpunkt auf. Im Bereich der Möbelhäuser findet trotz einer Anbieterkonzentration weiterhin ein Flächenwachstum statt und neue Planvorhaben sind in Aussicht. Insgesamt hat sich der Wettbewerb im Handel weiter verstärkt – insbesondere durch neue Standorte mit unterschiedlichen Vertriebsformen im gesamten Ruhrgebiet sowie die dynamische Entwicklung im Online-Handel. Einige Stadtteile und Nebenzentren erleiden durch das Wegbrechen wichtiger Handelsbetriebe und Sortimente allerdings weiterhin Bedeutungsverluste; dies bringt teilweise Leerstände, eine geringere Attraktivität für Kunden und Defizite in der Nahversorgung mit sich. „Die IHK setzt sich mit Handlungskonzepten und Entwicklungsprojekten aktiv für einen zukunftsfähigen Einzelhandel in der MEO-Region und die damit verbundene Stärkung der Innenstädte und Stadtteilzentren ein“, so Lühl. Denn eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Kaufleuten und Bürgerinnen und Bürgern in den unterschiedlichen Stadtteilen werde immer wichtiger, um dort die Aufenthaltsqualität und Attraktivität zu erhalten oder auszubauen.

15:45 Uhr, 9. OG „SmartHome – Mit welcher Technik sollen künftig Gebäude ausgestattet werden?“

Workshops Samstag, 24. September 2016 12:45 Uhr, 7. OG „Wie sichere ich meine Immobilie richtig ab? – Der Rundumschutz für Ihre Immobilie!“ 13:45 Uhr, 7. OG „Ihre Immobilie verwalten – erhalten – entwickeln.“ 14:45 Uhr, 7. OG „Schimmelpilz – Mögliche Ursachen und wirkungsvolle Gegenmaßnahmen.“ 15:45 Uhr, 7. OG „Energiebewusst modernisieren und mit Fördermitteln bares Geld sparen.“

Fachvorträge Sonntag, 25. September 2016 10:15 Uhr, 9. OG „Gebrauchtimmobilie – Was ist beim Kauf zu beachten?“ 11:30 Uhr, 9. OG „Immobilien in der Zwangsversteigerung: Chancen und Risiken beim Erwerb.“ 12:45 Uhr, 9. OG „Die optimale Verkaufsstrategie für meine Immobilie.“ 13:45 Uhr, 9. OG „Die Immobilie als Kapitalanlage.“ 14:45 Uhr, 9. OG „Immobilienkaufvertrag – Worauf sollten Sie achten?“

Workshops Sonntag, 25. September 2016 11:30 Uhr, 7. OG „Homestyling – Das Facelifting für Ihr Zuhause.“ 12:45 Uhr, 7. OG „Absicherung Ihrer Finanzierung mit langfristig günstigen Zinsen – bleiben Sie flexibel und profitieren von attraktiven Fördermöglichkeiten.“ 13:45 Uhr, 7. OG „Wie viel Immobilie kann ich mir leisten und wie orientiere ich mich bei der Immobilienauswahl?“ 14:45 Uhr, 7. OG „Zuhause im Alter – Selbstbestimmtheit und Pflege im Kontext der Immobilie.“

Melden Sie sich jetzt an! Informationen zu den Fachvorträgen und Workshops erhalten Sie in Ihrer Filiale, unter www.sparkasse-essen.de/immobilienmarkt oder bei Ihrem Kunden-Service-Center (0201) 103 5000.

Parkplätze stehen Ihnen in begrenzter Anzahl in unserem Parkhaus kostenfrei zur Verfügung!

Anzeige_127x350_Informer_September_Immobilien_Markt_2016.indd 1

 Sparkasse Essen

28.07.2016 17:33:46


18

GESUNDHEIT

10 Jahre Stiftung Universitätsmedizin

D

ie Stiftung Universitätsmedizin zählt rund 30.000 Unterstützer deutschlandweit, hat mehr als sechs Millionen Euro Fördergelder erhalten und über 75 Projekte für die Behandlung und Betreuung von Patienten, für die Forschung und Lehre sowie für Medizinstudierende umsetzen können. Gefeiert wird das Jubeljahr offiziell erst im Oktober. Doch bereits im August konnte man einen neuen Meilenstein in der Stiftungsgeschichte verkünden: die Gründung des Deutschen Stiftungsbundes. Rückblick: 2006 ist Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, heute Vorstandsvorsitzender der Stiftung Universitätsmedizin, Dekan an der Medizinischen Fakultät in Essen. Zur Realisierung bzw. Unterstützung von Projekten in Forschung, zur Versorgung von Patienten und zur Ausbildung des medizinischen Nachwuchses benötigte man Geld. Doch Fundraising ist nicht unbedingt das Kerngeschäft einer Medizinischen Fakultät. „Also haben wir jemanden eingestellt, der denken kann“, sagt Prof. Jöckel scherzhaft rückblickend. Und eben dieser Denker war Matthias Buntrock, der erste Geschäftsführer der Stiftung Universitätsmedizin Essen. die am 22. Juni 2006 gegründet wurde. Seit diesem Tag sind über zehn Jahre vergangen. Die Stiftung ist mittlerweile bundesweit vernetzt und zählt 30.000 Unterstützer und Kooperationspartner in der

gesamten Republik. Und so sind im Laufe der letzten Dekade mehr als sechs Millionen Euro an Fördergeldern zusammengekommen. Zum Vergleich: Das Gründungskapital 2006 betrug 210.000 Euro. Vornehmlich stammte dieser Kapital-Grundstock aus persönlichen finanziellen Beiträgen von Professoren der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und des Universitätsklinikum Essen. „Die Studenten konnten wir ja schlecht um eine solche Summe bitten, also sind wir an die Professoren heran“, sagt Jöckel lächelnd. „Und sie waren sofort dabei.“ Dennoch will der Professor die ‚kleineren‘ Spender nicht vergessen. „Ein Großteil kommt natürlich durch Großspenden zusammen. Aber es sind auch die kleineren Summen, die zusammengenommen viel bewirken und gerade auch die Verbundenheit der Spender zur Universitätsmedizin in Essen ausdrücken.“

FÜR DIE MEDIZIN IN ESSEN Dankbar ist man auch am UK Essen, wo gerade auf über 15.000 qm eine neue Kinderklinik und eine neue HNO-Klinik entstehen – ebenfalls unter anderem durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung. „Wir können uns nicht immer das leisten, was wir uns gerne wünschen würden“, sagt Thorsten Kaatze, Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums. Der Shuttle-Service über das große Klinikumsgelände, die Klinikclowns für die kleinen Patienten, Sozialfonds für die finanziell Schwächeren

ANZEIGE

Pilates: Neues Körpergefühl, natürliche, aufrechte Haltung und ausdrucksstarke Präsenz Eine Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper können wir nicht kaufen oder downloaden. Um wahrnehmen, erkennen und spüren zu können, worum es geht, ist Anleitung und persönliche Begleitung sehr wichtig. Muskuläre Arbeit aus der Tiefe: Die Methode des Joseph Pilates gibt durch die präzise festgelegten Übungen Struktur und lenkt den Fokus auf die Bewegung. Die Grundlage, um Stabilität und nachhaltige Kräftigung der Muskulatur aufzubauen, ist Konzentration und Körperwahrnehmung, Kontakt zu sich und das Erlernen des „In sich hinein Horchens“. Zielführend ist es, sich von Kopf bis Fuß auf diese „Reise in den Körper“ einzulassen! Der Alltag kann so „kreuz-freundlich“ gestaltet werden, dass sich eingeschliffene Verhaltensmuster mit dem entsprechenden Know How verändern. Gelegenheit zu üben und den Körper zu trainieren haben wir Menschen, sobald wir uns in Bewegung setzen. Gut koordinierte Muskeln, somit auch unsere Knochen, könnten als Traum eines Immobilienmaklers betrachtet

werden: Lage, Lage, Lage! Verstehen der eigenen Anatomie ermöglicht Ihnen, Bewegung exakt zu beurteilen und so die Muskeln arbeiten zu lassen, die eine Weile im Urlaub waren. Aufgerichtete Fußgelenke, eine kraftvolle Mitte und entspannte Schultern! Atmung und Bewegung spielen stets zusammen und ermöglichen Raum im eigenen Körper. Wer glaubt, dies nicht zusammenbringen zu können, sollte es erneut ausprobieren! Angeboten wird diese Körper- und Bewegungsarbeit in Einzel- und Gruppentraining, verschiedene Level und Altersklassen. Durch die Anerkennung der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) ist es möglich, eine Bezuschussung der gesetzlichen Krankenkasse zu bekommen. Ausbildung zur Bewegungspädagogin „Bewegungsbildung ist auch Menschenbildung“ Diplom an der Dore Jacobs Schule, Essen Rückenschule: Lizenz für Kinder + Erwachsene Spiraldynamik Diplom, Dr. Christian Larsen, Schweiz Diplom PME, Muskelentspannung nach Jakobsen Pilates-Bodymotion Ausbildung: Mattenarbeit, Allegro und Personal-Training Honorarkraft für persönliche Gesunderhaltung Faszien Trainer Ausbildung, Bodymotion + KddR Fortbildungen: Tanz, Feldenkrais Methode, Eutonie, Atemarbeit, Personale Leibarbeit Selbstständige Arbeit im „kleinen Pilates Studio“

Stefanie Hartmann · Graf Bernadotte Straße 34 · 45133 Essen-Bredeney Telefon: 0201/1700 265 · www.stefanie-hartmann-bewegung.de

Fotos: Christoph Bubbe

JUBILÄUM IST AUCH GLEICHZEITIG DIE GEBURTSSTUNDE DES DEUTSCHEN STIFTUNGSBUNDES

Vernetzt ist die Stiftung Universitätsmedizin Essen bundesweit. Dieses Netzwerk soll nun auch anderen Stiftern zugutekommen. V.l.: Stiftungsgeschäftsführer Jorit Ness, Stiftungsvorstandsvorsitzender Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Ärztlicher Direktor des UK Essen Prof. Dr. Jochen A. Werner, der Dekan der Medizinischen Fakultät der UDE Prof. Dr. Jan Buer und Kaufmännischer Direktor des UK Essen Thorsten Kaatze. der Gesellschaft, die Kunsttherapie für Krebskranke Kinder – „Leistungen, die es nicht auf Rezept gibt und ohne die Unterstützung der Stiftung hinten rüberfallen würden“, so Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor des UK Essen. Sowohl Prof. Werner als auch Thorsten Kaatze engagieren sich auch selbst innerhalb der Stiftung. Werner ist Mitglied des Kuratoriums, Kaatze des Stiftungsvorstands und damit auch an den Entscheidungen beteiligt, in welche Projekte das Geld fließt – und das sind mitnichten nur Projekte des UK Essen. „Der Notfallausweis ist ein wunderbares Beispiel. Eine ältere Patientin kam mal zu uns, zeigte ihren schon fast unlesbaren Notfall-Ausweis und fragte, wo sie denn einen neuen herbekäme“, erinnert sich Kaatze. Die Antwort, die man ihr geben musste, lautete leider: Nirgendwo. „Wir dachten uns aber: Stimmt, wir könnten eigentlich mal eine Neuauflage machen.“ Und so brachte die Stiftung Universitätsmedizin in diesem Jahr einen neuen Notfall-Ausweis auf den Weg, der kostenlos am UK Essen, aber auch z. B. in Essener Apotheken erhältlich ist und durch die vermerkten Angaben in der Not Leben retten kann. Genau dafür stehe die Stiftung: „Sie ist für die Medizin da und für Projekte in Essen“, so Kaatze und Prof. Jöckel ergänzt: „Und der Wiederhall, die Resonanz, die wir auf den Notfall-Ausweis erhalten haben, gibt uns recht.“

FORSCHEN, LEHREN, VERSORGEN Aber noch einmal zurück zu den Ursprüngen der Stiftung. Entstanden ist sie aus der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) unter der Federführung von Prof. Jöckel als damaliger Dekan. Und für die Fakultät hat die Stiftung auch immer noch eine wichtige Bedeutung. Denn Forschung und die Ausbildung des medizinischen Nachwuchs gehören nach wie vor zu den Stiftungszwecken. So konnten in den vergangenen zehn Jahren allein 62 Medizinstudenten in ihrer Ausbildung ein Stipendium erhalten, das ihnen die volle Konzentration auf ihr Studium ermöglichte. „Die Stiftung schafft Identifikation“, sagt Prof. Dr. Jan Buer, heute Dekan der Medizinischen Fakultät der UDE. „Die Messlatte für ein Medizinstudium liegt hoch. Aber auch die Rahmenbedingungen einer Universität müssen passen, um geeignete Studierende

zu bekommen. Und dazu gehören neben der Infrastruktur einer Universität eben auch gute, hochqualifizierte Lehrende.“ Durch das Ausloben medizinischer Preise an der Fakultät schaffe die Stiftung einen Anreiz, gerade auch für noch jüngere Lehrkräfte, an der UDE zu dozieren.

DIE NEUE INITIATIVE

Forschen und lehren an der UDE; forschen, behandeln, versorgen am UK Essen – in beiden Fällen ist die Stiftung Universitätsmedizin zu einem wichtigen Partner geworden. Doch darauf ausruhen, will man sich nicht. „Viele wollen zielgerichtet die Medizin oder gar ein bestimmtes medizinisches Gebiet unterstützen, aber das nicht unbedingt unter dem Dach unserer Stiftung, sondern mit ihrer eigenen Initiative oder ihrer eigenen Stiftung“, erklärt Jorit Ness. Ness ist seit 2012 der Geschäftsführer der Stiftung Universitätsmedizin Essen. „Es gibt viele Stiftungen, die sich in ihrer Satzung die Vorgabe gesetzt haben, zum Teil sogar ganz konkrete medizinische Bereiche. Und wir hatten schon einige Anfragen von außen, bei der Erfüllung des Satzungszwecks zu helfen.“ So nahm man das diesjährige Jubiläumsjahr zum Anlass, eine neue Initiative ins Leben zu rufen: den Deutschen Stiftungsbund. „Die Idee war naheliegend. Die Medizin ist ein breites Themenfeld. Und unsere Vernetzung, unsere Kontakte sind mittlerweile regional und bundesweit. Warum also nicht helfen, wenn es z. B. ganz konkret um die Versorgung von Demenzkranken in Frankfurt geht?“ Der Deutsche Stiftungsbund soll wiederum ein Unterstützer solcher Stiftungsvorhaben sein. „Je nach Bedarf helfen wir z. B. bei den Vorarbeiten zur Gründung einer Stiftung, übernehmen Verwaltungsaufgaben oder vermitteln Ansprechpartner in speziellen Fachbereichen. Treuhandstiftungen, die sich unseren Themen widmen, laden wir zum gemeinsamen Austausch über Kooperationsmöglichkeiten herzlich ein.“ Die Website www.deutscherstiftungsbund.de ist bereits online. Informationen gibt es aber auch telefonisch unter 0201/723-3765. „Stiftungen zu gründen, ist immer noch en vogue“, so Ness. „Und ich bin schon gespannt, welchen Effekt der Deutsche Stiftungsbund auch auf unsere eigene Stiftung Universitätsmedizin Essen haben wird.“ Ein Beitrag von Lars Riedel


GESUNDHEIT

19

Die Johanniter-Unfall-Hilfe – ein Bund fürs Leben Fotos: Gerd Lorenzen / JUH

TAG FÜR TAG SIND DIE JOHANNITER FÜR DIE MENSCHEN IN ESSEN IM EINSATZ. DOCH WER SIND DIE EHRENAMTLICHEN, DIE RETTER, DIE IM NOTFALL ZUR STELLE SIND? WIR STELLEN EINIGE VON IHNEN VOR.

Engagiert im Dienst der JUH: Die Johanniter bieten verschiedene Einsatzmöglichkeiten fürs Ehrenamt.

E

rst ist nur ein Rauschen zu hören, dann hallt eine Stimme durch die Lautsprecher an der Henricistraße. Im Pausenraum wird es schlagartig ruhig. Alle hören zu, was die Zentrale zu sagen hat. Kurz darauf springen zwei Rettungshelfer auf und eilen aus dem Raum. Ab jetzt sind sie im Einsatz, ungewiss was sie erwartet. – Dieses Bild, ja es ist alltäglich bei der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) im Regionalverband Essen, zu dem auch Mülheim und Bottrop gehören. „Ohne unsere zahlreichen ehrenamtlichen Helfer würde das alles gar nicht gehen“, betont JUH-Vorstand Peter Tuppeck. Er ist einer der Haupt- und Ehrenamtlichen bei der JUH, die rund um die Uhr für die Bevölkerung im Einsatz sind. Und die helfen, wenn Menschen in einer Notlage und auf andere angewiesen sind. Einige dieser Helfer mit Herz wollen wir an dieser Stelle vorstellen, um einen kleinen Einblick in die Arbeit der Johanniter zu geben.

DAS RÄDCHEN, DAS DEN VERBAND ANTREIBT Bleiben wir bei Peter Tuppeck: Er wurde 1983 Mitglied bei den Johannitern. Damals war die JUH in Essen noch ein kleiner Verband, der nur an Wochenenden Sanitätsdienste und Krankentransporte durchführte. Tuppeck, der als selbstständiger Unternehmensberater tätig ist und für die CDU dem Rat der Stadt Essen angehört, hat den Verband zu dem gemacht, was er heute ist: „Zu einer erfolgreichen und umfassend tätigen Hilfsorganisation“, wie es in der Begründung heißt, die ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande einbrachte. Wie so viele im Verband ist er ehrenamtlich tätig, auch auf der JUH-Bundesebene. Vom Johanniterorden wurde er zum Ehrenritter ernannt. Darauf angesprochen reagiert Tuppeck aber doch eher bescheiden. Er ist nicht der typische Helfer im Rettungsdienst, aber ein wichtiges Rädchen, das die Johanniter in Essen antreibt. Und er ist für viele im Verband ein großes Vorbild, eines, das ständig aufs Neue Perfektion und höchste Qualität einfordert.

BEI JEDEM REITTURNIER VOR ORT Annemarie Vosskamp hat bei der JUH erst ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert, bevor sie Jugendgruppenleiterin einer von drei Gruppen der „Johanniter Jugend“ in Kettwig wurde. Findet im Stadtteil ein Reit-

turnier statt, ist die 26-Jährige meist mit von der Partie: „Ich habe schon viele Turniere von Seiten der Johanniter aus mit betreut, oft von morgens acht Uhr bis in den späten Abend.“ Sportlern helfen, die sich mal ein gebrochenes Bein, mal einen gebrochenen Arm oder im besten Fall nur eine Zerrung zugezogen haben – „ja, so etwas passiert leider immer wieder. Aber bei uns sind sie gut aufgehoben. Wir sind schließlich für sie da und kümmern uns sehr fürsorglich um die Verletzten“, betont Vosskamp, die heute im Stadtteil Kettwig lebt. In der Woche kommen bei ihr schon mal zehn bis 15 Stunden Ehrenamt zusammen, Ferienfreizeiten nicht mitgerechnet.

BEI JEDER EVAKUIERUNG ZUR STELLE Sich freiwillig zu engagieren, das ist auch für Tobias Vogt Ehrensache. Er hat bei den Johannitern seine Ausbildung zum Rettungssanitäter gemacht – und packt heute in der „Schnelleinsatzgruppe Rettungsdienst“ mit an. Werden im Stadtgebiet Weltkriegsbomben entschärft und müssen Altenheime evakuiert werden, fordert die Leitstelle seine Hilfe und die seiner Kollegen an. „Ich bekomme dann eine Nachricht aufs Mobiltelefon. Und dann geht alles ganz schnell.“ Einsätze wie diese hat er schon viele mitgemacht, war beim Jahrhundertsturm „Ela“ im Einsatz und auch vor einigen Jahren beim Brand in der Rüttenscheider Seniorenresidenz unweit des Museums Folkwang. „Selbst nach acht Jahren bei den Johannitern ist diese Arbeit sehr abwechslungsreich für mich. Es gibt keine Routine und es wird einem nicht langweilig“, bekräftigt Tobias Vogt.

NACHWUCHS FÜR DEN RETTUNGSDIENST Als ehrenamtlicher Dienststellenleiter im Ortsverband Kettwig und ehrenamtlicher Fach doz e nt i m Bildungsinstitut Essen ist Ja n Schlich einer von vielen ehren- und hauptamtlichen Trainern, die ihr Wissen an den rettungsdienstlichen Nachwuchs vermitteln. „Wie wird ein Mensch wiederbelebt? Was tun, wenn er bewusstlos ist, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hat? Wir vermitteln Grundlagen, die im Einsatz Menschenleben retten können“, so

der 28-Jährige „Wer bei den Johannitern tätig ist – und sei es in der Buchhaltung – ist in der Regel mindestens Rettungshelfer, meistens aber noch qualifizierter.

EINSTIEG ÜBER DEN SCHULSANITÄTSDIENST Christina Haas will sich später als Landärztin um Patienten in ländlichen Regionen kümmern. D i e j u n g e Fr a u , Anfang 20, studiert in Bochum Allgemeinmedizin und führt in den Semesterferien und am Wochenende den Praxisanteil ihrer Ausbildung als Rettungsassistentin durch. „Die Johanniter habe ich schon an der Viktoriaschule kennengelernt, denn dort war ich bis in die Oberstufe als Schulsanitäterin im Einsatz. Die Arbeit, Menschen in Not

und in schwierigen Situationen zu helfen, hat mir viel Spaß und Freude bereitet. Und mich stark beeinflusst“, erzählt die junge Frau aus Steele. Schon damals ist sie Erste-Hilfe-Trainerin geworden, hat nach dem Abitur im Bundesfreiwilligendienst für das JUH-Jugendbüro Schulsanitätsdienste organisiert: am Gymnasium Broich in Mülheim, am Mariengymnasium, der BMV, dem Gymnasium Essen-Werden und dem Heinrich-Heine-Gymnasium in Bottrop. „Die Ausbildung im Schulsanitätsdienst ist überall sehr gefragt, da sie qualitativ sehr hochwertig ist. Ich wollte das, was ich in den vergangenen Jahren von den Johannitern in der Schule vermittelt bekommen habe, an andere Kinder weitergeben“, betont Haas. Und entschied sich für ein Jahr Bundesfreiwilligendienst an der Henricistraße, das nun vorbei ist. Weil es ihr so gut gefiel, ist sie geblieben. Und viele andere mit ihr. Ein Beitrag von Pascal Hesse

Die Johanniter-Unfall-Hilfe bildet Rettungshelfer aus Wer selbst wissen möchte, wie die Arbeit im Rettungsdienst ausschaut, kann sich an den Regionalverband Essen wenden, zu dem auch die Städte Mülheim und Bottrop gehören. „Wir halten es für sinnvoll, Ehrenamtlichen anzubieten, sie rettungsdienstlich auszubilden“, sagt Vorstand Peter Tuppeck. Nach der Standardausbildung zum „Rettungshelfer NRW“ würden viele Rettungshelfer bei der JUH bleiben und sich dort in ihrer Freizeit engagieren. Die theoretische Ausbildung findet in der Berufsfachschule für den Rettungsdienst der Johanniter in Essen statt, der praktische Teil in Essen oder Mülheim. Insgesamt dauert die Vollzeit-Ausbildung vier Wochen. Diese kann auch berufsbegleitend absolviert werden und ist für Haupt- und Ehrenamtliche der JUH Essen kostenfrei. Infos gibt es unter 896460 und per E-Mail: info.essen@johanniter.de ANZEIGE

experTenTipp Totalsanierung Gesamtlösung statt Stückwerk Wer bereits mehrere Kronen, Inlays oder Füllungen hat, muss oft feststellen: Die Einzellösungen ergeben kein stimmiges Gesamtbild. Manchmal wird auch das Beißen unangenehm. Dr. Jörn Thiemer rät, in solchen Fällen auch eine Totalsanierung in Erwägung zu ziehen: „Wenn weitere Zähne behandelt werden müssen oder eine Lücke zu schließen ist, sollte man den Zustand aller bisher behandelten Zähne prüfen. Vielfach sind Kronenränder zu sehen oder Füllungen verfärbt. Häufig zeigt sich auch, dass die behandelten Zähne nicht einwandfrei zusammen passen – das kann dann Kopfund Rückenschmerzen auslösen oder weitere Zähne schädigen. Das Ergebnis einer solchen Prüfung kann sehr unterschiedlich sein. Teilweise genügt, eine stimmige Gesamtoptik herzustellen, um den Patienten zufrieden zu stimmen.

Dr. Jörn Thiemer Dr. Jörn Thiemer führt Sanierungen nach anspruchsvollen US-Standards durch. Bei Problemen mit dem Biss ermitteln wir gezielt die beteiligten Zähne. Eine präzise Diagnose ist daher entscheidend. Größere Behandlungen lassen sich auch unter Vollnarkose durchführen – eine Option, die vielen Patienten angenehm ist.“ Für die Beratung zu Sanierungen bietet die Praxis eine eigene Spezial-Sprechstunde.

Zahnärzte in Bochum Dr. Jörn Thiemer, MSc, MSc, MS (USA) – Spezialist Implantologie – Dr. Jan Heermann · Dr. Simone Thiemer Günnigfelder Straße 25 · Bochum-Wattenscheid Telefon 0 23 27/2 39 73 · praxis@thiemer.com Wir gehören zu den Leading Implant Centers

Team, Therapien & Patientenservice: www.thiemer.com


KULTUR – TIPPS & TERMINE

Remy Filipovitch

REMY FILIPOVITCH ENSEMBLE Der Jazz liegt dem gebürtigen Litauer im Blut. Remy Filipovitch studierte am Chopin-Konservatorium in Warschau, am Berklee College of Music und am Mozarteum bei George Gruntz. Schon während seiner Schulzeit war er Mitglied des Ensembles von Vyacheslav Ganelin. Heute unterrichtet er selbst an der Universität Duisburg und an der Folkwang Hochschule Essen. Das hindert ihn natürlich nicht, auch abseits seiner Lehrtätigkeit eigene musikalische Wege zu gehen. ‚Good Times‘ heißt sein neuestes Album. Um 20 Uhr am 17. September kommt der litauische Jazzmusiker gemeinsam mit dem Remy Filipovitch Ensemble in die Philharmonie Essen. Filipovitch komponierte Theater- und Filmmusiken und erhielt nationale sowie internationale Auszeichnungen wie den ErnstFischer-Preis der GEMA-Stiftung. Er arbeitete bereits mit Größen wieAlan Dawson, Paul Kuhn, Harald Banters, Gary Burton, Leo Wright und Jiggs Whigham zusammen – um nur einige zu nennen. Mit der WDR Big Band Köln und dem WDR Rundfunkorchester Köln nahm Filipovitch seine ausgedehnte Komposition ‚Baltisches Lied‘ auf. Auch für die Produktion zu ‚Good Times‘, die von der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 maßgeblich unterstützt wurde, scharrte der Musiker wieder begabte wie talentierte Weggefährten um sich. Ihre Wurzeln stammen aus Polen, Litauen, Kolumbien und Kamerun: Lukasz Flakus (Flügel), Juan Camilo Villa Robles (E-Bass) und Mara Minjoli (Gesang). Sie und nicht zuletzt auch Remy Filipovitch (Tenorsaxofon, Klarinette, Querflöt) selbst stehen beispielhaft für die seit vielen Jahrzehnten gepflegte interkulturelle Tradition der Ruhrregion. An dem Abend in der Philharmonie erhalten die vier Künstler weitere musikalisch hochkarätige Verstärkunt mit Prof. Thomas Hufschmidt am E-Piano, Andy Pilger an Schlagzeug und Perkussion und Gitarrist Markus Wienstroer. Zusammen sind sie das Remy Filipovitch Ensemble. Karten gibt es ab 22 €.

Uraufführung

DA S P R INZ IP J AG O nach Motiven aus „Othello“ von William Shakespeare Inszenierung Volker Lösch Matinee 18. September 2016 Premiere 1. Oktober 2016 Vorstellungen 8., 9., 28. Oktober 2016 Grillo-Theater Tickets T 02 01 81 22-200 www.schauspiel-essen.de

AALTO WILL ROCK YOU Freddie Mercury ist zweifelsohne eine Ausnahmeerscheinung gewesen: Durch seine Bühnenpräsenz, sein faszinierendes Spiel mit dem Publikum und seine vielseitige Stimme wurde er zur Legende. Am 5.09. wäre der charismatische Frontmann von Queen, der 1991 in London verstarb, 70 Jahre alt geworden. Grund für das Aalto Ballett Essen, am 17. September mit der Wiederaufnahme der inzwischen selbst schon Kult gewordenen Choreografie ‚Tanzhommage an Queen‘ von Ben Van Cauwenbergh in die neue Spielzeit zu starten.

Mit der 1970 gegründeten Gruppe Queen erschufen Mercury, Gitarrist Brian May, Bassist John Deacon und Schlagzeuger Roger Taylor eine der innovativsten und berühmtesten Bands aller Zeiten. Wuchtige Riffs, kraftvolle Rock’n’Roll- und Funkrhythmen, eingängige Melodien und Foto: Bettina Stöß

17. September: ‚Good Times‘ in der Philharmonie Foto: Filipovitch

20

Das Aalto Ballett Essen ehrt Freddy Mercury und zelebriert die Rockgeschichte von Queen.

die virile, breit angelegte Stimme Mercurys ziehen das Publikum bis heute in den Bann. Als getanzte Hommage vermittelt Van Cauwenberghs Queen-Ballett die verschiedenen Facetten und Charaktere dieser Musik und setzt die Themen sowie Gefühlsmomente in Soli, Pas de deux und vielfältige Ensembleformationen um. So erleben die Zuschauer die Hits wie ‚We Will Rock You‘, ‚Don’t Stop Me Now‘ oder ‚Who Wants to Live Forever‘ mit Augen und Ohren neu! Insgesamt sieben Aufführungen wird es in der Saison 2016/2017 geben. Tickets ab 27 €.


Foto: Weinretter

KULTUR – TIPPS & TERMINE

21

Dutch Swing College Band

G r u g a h a ll e MÖGEN DIE SCHAUSPIELE BEGINNEN

A

Mit seinem traditionellen Theaterfest startet das Schauspiel Essen am 10. September im und rund ums DIE DUTCH SWING Grillo-Theater in die neue Spielzeit. Ein literarisches und musikalisches COLLEGE BAND Bühnenprogramm, Führungen durch Probenräume, Werkstätten sowie den Die nachmittäglichen Senioren-Veranstaltungen in der Kostüm- und Requisitenfundus, MalLichtburg mit unvergessenen Evergreens der Filmgeund Bastelaktionen für Kinder und schichte gehören zu den beliebtesten der Stadt. vieles mehr sollen auf die Saison Jetzt erweitert Hannes Schmitz das Ki2016/2017 einstimmen. no-Vergnügen um eine trocken „SeLos geht’s um 15 Uhr niorenkonzerte“ genannte Reihe. auf der Außenbühne vor Allzu ernst nehmen sollten Musikdem Grillo-Theater mit freunde diesen schlichten Titel der offiziellen Eröffnung jedoch nicht, schließlich hat durch Oberbürgermeis‚Rolling Stones‘-Frontman Mick ter Thomas Kufen und Jagger auch schon 72 Jahre auf Intendant Christian dem Tacho. Weshalb der PumTombeil. Anschliepen-Hannes künftig regelmäßend wartet auf die ßig ein abwechslungsreiches präsentiert Ihnen die Festbesucher ein umProgramm von Jazz über Pop fangreiches Angebot, bis Rock für alle Golden Agers das sowohl von Enin Deutschlands schönstem Kisemblemitgliedern als nopalast präsentieren wird. Los auch Mitarbeitern der geht es am 27. September um 14 technischen Abteilungen Uhr mit der unverwüstlichen Dutch gestaltet wird. Wer z. B. Swing College Band. wissen möchte, wie es um Die wurde am 5. Mai 1945 – dem Tag der die Traumfabrik-Qualitäten des niederländischen Befreiung – von einigen jazzbeGrillos bestellt ist, der sollte eine der beigeisterten Studenten gegründet und hat sich trotz unzähliger den Technikshows auf der Hauptbühne Personalwechsel bis heute der Musik jener Tage verschrieben, nicht verpassen. Neben vielen Einblicken als Jazz noch Pop war. Was diese Combo seit jeher auszeichnet, und Vorführungen wird ein Höhepunkt das sind ihre eigenständigen Stücke und Arrangements, mit des Theaterfestes sicherlich wieder die denen die Dutch Swing College Band im Laufe ihrer Karriere abendliche Trailershow auf der Grildie Fans des traditionellen Jazz auf allen fünf Kontinenten belo-Bühne sein: Ab 19 Uhr präsentiert das geisterte. Die aktuelle Besetzung klingt frischer denn je Dank Ensemble kurze Ausschnitte aus den junger Akteure – Posaunist Maurits Woudenberg ist gerade Stücken der neuen Saison. Der Eintritt mal 31 Jahre alt –, was dem Original-Sound gut tut, für den der ist frei. Klarinette und Altsaxophon spielende Bandleader Bob Kaper (*1939) seit 1990 die Verantwortung trägt. Karten für das swingende Musikvergnügen gibt es für 12,50 €.

Mario Barth „Männer sind bekloppt, aber sexy!“

01 | 10 | 2016

Suberg´s Ü-30 Party „Mehr als eine Party“

09 | 10 | 2016

Windelrocker Der Baby- und Kindermarkt

15 | 10 | 2016

The Legend of Zelda „Symphony of the Goddesses“

19 | 10 | 2016

Carolin Kebekus verkauft! „AlphaPussy“ Aus

21 | 10 | 2016

Lord of the Dance Dangerous Games

23 | 10 | 2016

Laura Pausini Simili

29 | 10 | 2016

SNIPES Battle of the year 2016 Die inoffizielle WM im Breakdance

30 | 10 | 2016

Mädchenklamotte – Der Mädelsflohmarkt im Foyer

06 | 11 | 2016

Schallplattenbörse im Foyer

10 | 11 | 2016

Bülent Ceylan K RONK

12 | 11 | 2016

Koncert Gwiazd Stars aus Polen 2016

11 | 12 | 2016

Wise Guys Abschiedstour! Das Beste aus 25 Jahren

15 | 12 | 2016

Eros Ramazzotti „Perfetto“

16 | 12 | 2016

257ers Weihnachtsfeier

17 | 12 | 2016

Kaya Yanar Planet Deutschland

17 | 12 | 2016

Die kleine Meerjungfrau – Musical Congress Center West

02 | 02 | 2017

Die Teddy Show „Ds passiert alles in dein Birne!“

10 | 02 | 2017

Dieter Nuhr „Nur Nuhr“

11 | 02 | 2017

Mantastic Sixx Paxx XXL-Tour „Ten Men – 10 Dreams“

N

08 | 09 | 2016

ZE

IG

E

KULTURTIPPS IM KULTURTIPPS SEPTEMBER 16

IL B A R B IE R E DI SI V IG L I A OPER VON GIOACCHINO ROSSINI

KEVIN.MURPHY NATURAL BORN STYLERS

Wiederaufnahme 16. September 2016 Vorstellungen 24. September; 30. Oktober; 20. November 2016 Aalto-Theater Tickets T 02 01 81 22-200 www.theater-essen.de

design: com.formedia . Ute Glebe . www.comformedia.de

27. September: Jazz & Swing für Golden Ager in der Lichtburg

EINE FÜR ALLE!

Terminstand: August 2016 . Änderungen vorbehalten

Ticket-Hotline 02 01.72 44 290 Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr

info@grugahalle.de . www.grugahalle.de MESSE ESSEN GmbH Grugahalle / CCE Norbertstraße . D-45131 Essen Telefon: +49.(0)201.7244.0 Telefax: +49.(0)201.7244.500

www.kevinmurphy.com.au · www.gonzalez-hair.de Rüttenscheider Str. 246 · 45131 ESSEN FON 0201.413861

Aalto_Informer_83x114mm_September16_Il Barbiere.indd 1

07.07.2016 15:04:37


22

EVENT-SPEZIAL

Rü Oktoberfest vom 30.09. bis 15.10.: Das sollte man wissen … Auf ein Neues heißt es: O‘zapft is! So lautet der traditionelle Ausruf, wenn das Oktoberfest Fassanstich feiert. Auch das Essener Pendant zur Original-Gaudi auf der Theresienwiese in München hat sich in den vergangen Jahren etabliert. Das ‚Rü Oktoberfest‘ ist auf dem besten Wege, ebenfalls zu einer Tradition zu werden. Aber auch bei Tradtionen gibt es immer mal wieder kleine Neuerungen. Im letzten Jahr war es gleich eine großflächige Veränderung – im wahrsten Sinne des Wortes. Das ‚Rü Oktoberfest‘ zog vom Messeparkplatz in Rüttenscheid um auf das Areal des Flughafens Essen-Mülheim. Aus der Not geboren, entpuppte sich der neue Standort sogar als Gewinn für die Essener Wiesn-Gaudi. Der Umzug brachte aber eine weitere Veränderung mit sich. Weit ab vom Schuss, in der Ecke Essens, wo sich Fuchs, Hase und Piloten gute Nacht sagen, musste ein Shuttle-Service her, der die Wiesn-Gäste gut hin- und vor allem auch sicher wieder zurückbringt. Diesen kostenlosen Service wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Allerdings fahren die Shuttle-Busse der EVAG im Zehn- bis Zwanzig-Minuten-Takt dieses Mal vom Vorplatz der Grugahalle ab und nicht mehr vom Messeparkplatz P2. Am Abend der ‚Queernight‘ (6.10.) wurde zudem der Shuttle-Transfer erweitert. „Gerade bei dieser Veranstaltung erwarten wir viele Besucher von außerhalb“, erklärt Veranstalter Ted Terdisch und freut sich, über die Ausweitung des Transfers auch mit der EVAG schnell einig geworden zu sein. An diesem speziellen Donnerstag fahren daher zusätzlich Busse ab 16.30 Uhr im 40-minütigen Takt auch vom Hauptbahnhof aus zum Festzelt-Gelände – und ab 22 Uhr natürlich auch zurück.

KOSTENFREIER SHUTTLE-SERVICE ZWISCHEN RÜTTENSCHEID UND OKTOBERFEST: ANZEIGE

Anreise

Abreise

Start: Grugaplatz, vor Messe Eingang Ost Ziel: nur wenige Meter entferrnt vom Festzelteingang Taktung: alle 10 bis 20 Minuten Zeitraum: 16:30 bis 19:00

Start: nur wenige Meter entferrnt vom Festzelteingang Ziel: Grugaplatz, vor Messe Eingang Ost Taktung: alle 10 bis 20 Minuten Zeitraum: 22:00 bis 1:30

Und noch eine Änderung gibt es. Sie betrifft die Sicherheit! „In diesem Jahr werden wir erstmalig die Besucher nicht mit Rücksäcken und Co. in das Festzelt lassen“, weist Terdisch ausdrücklich hin. Das mag für den ein oder anderen ägerlich erscheinen, aber das Rü Oktoberfest ist eine Großveranstaltung und muss sich damit auch an Sicherheitsrichtlinien halten. „Aber ich bin mir sicher: Auch ein Rucksack-Verbot wird uns das Feiern nicht verderben.“


EVENT-SPEZIAL

23

Die Festzelt-Gaudi mit den ‚Brandigen‘ Sechs g’standene, echte Bayern vom Chiemsee auf dem Rü Oktoberfest. Foto: Brandig

Oktoberfestzelte Deutschlands. Was macht in euren Augen das Oktoberfest in Essen aus? Gibt es Unterschiede oder Besonderheiten?

Wir Touren sogar mehr oder weniger um die Welt. Im Moment schreibe ich gerade aus Tokio. Wir haben das große Glück, dass die Leute, die zum Oktoberfest gehen, von vornherein guter Stimmung sind – egal, wo auf der Welt. Es steht allerdings außer Frage, dass in NRW besonders gern gefeiert wird und die Menschen dort sehr offen und gut drauf sind. Was das Oktoberfest in Essen betrifft, so steht eines fest: Das Ambiente sucht seinesgleichen. Das Bierzelt ist fantastisch, die Technik super, das Essen toll und die Bedienungen auf Zack.

Das original-bayerische Sextett ‚Brandig‘ sorgt für die musikalische Wiesn-Atmosphäre beim Essener Oktoberfest.

S

eit Jahren touren die sechs ‚BRANDIGEN‘ kreuz und quer durch Deutschland, Europa und die Welt. Ihre Auftritte führten sie von Frankreich bis Italien, von der Schweiz bis nach Russland und Asien. Auch dieses Interview musste die Brücke von unserer Redaktion im Ruhrpott hin zum fernen Tokio schlagen. Allein über 30 Auftritte in Bierzelten und Hallen absolvieren die kernigen Oberbayern

zur Oktoberfestzeit von September bis Anfang November. Auch in Essen sind sie dabei – und das nicht nur einmal. Neben dem ‚Bayerischen Abend mit Brandig‘ am Donnerstag, den 13. Oktober, will das Sextett vom Chiemsee an den Oktoberfestsamstagen und -sonntagen zum Wiesn-Mittag (11–16.30 Uhr) das Zelt auf dem Flughafen-Areal zum toben bringen. Ihr tourt durch die verschiedensten

Die Zeit um das Oktoberfest ist für euch Hochsaison. Wie viele Gigs spielt Ihr? Und wie schafft man es, trotz der sicherlich auch körperlichen Belastung bei jedem Auftritt dennoch das Zelt zum Toben zu bringen? Ja, das ist Hochsaison für uns. Unsere Oktoberfest-Saison läuft von Mitte September bis Mitte November und geht fließend in die ‚Apres-Ski-Saison‘ über. Wir spielen jedes Wochenende zwei- bis viermal. Teilweise sogar zweimal täglich. Vormittags Frühschoppen und abends Oktoberfest. Es ist in der Tat kraftraubend, aber wir bezeichnen uns als Musikanten, nicht als Musiker. Ich möchte damit keinem Musiker zu nahe treten, ich möchte damit lediglich sagen, dass wir nach all den Jahren immer

noch richtig Spaß an der Musik haben. Ihr seid nicht zum ersten Mal beim Rü Oktoberfest dabei. Wie ist damals der Kontakt zu den Veranstaltern entstanden? Jetzt muß ich überlegen … da musst du den Ted fragen. Ich weiß nur eins: Ted ist einer dieser Menschen, wo ich mir nach drei Sekunden am Telefon sicher war, dass er ein guter Typ und ein korrekter und zuverlässiger Partner ist. Das hat sich dann auch bestätigt. Was sind Eure Erwartungen für das Rü Oktoberfest 2016? Ein herzlicher Empfang und gute Stimmung im Zelt und auf der Bühne. Auf Eurer Homepage schreibt ihr: „Ein ‚BRANDIG‘-Stimmungsauftritt umfasst ein breit gefächertes Repertoire verschiedenster Musikrichtungen.“ Was genau erwartet die Besucher im Essener Festzelt? Natürlich spielen wir anfangs bayrische Musik bzw. volkstümliche Schlager von den Oberkrainern, über Hits von den Zillertaler Schürzenjäger oder auch den ein oder anderen Blasmusik-Dauerbrenner etc... Aber dann kommt vom deutschen Schlager über internationale Klassiker bis hin zu Rock- und Pop-Musik, alles was zu einem Oktoberfest gehört und die Leute mitsingen können. Ein grosser Bogen von Andreas Gabalier bis AC/DC. ANZEIGE

NRW-Premiere

mit Regisseur und Darstellern Di. 27.09. • 20.0 0 h • Lichtburg

THEATER IM RATHAUS aDieu unD biS gleich

15.09.16 – 02.10.16 | anJa kruse, andrea Frohn, u.a.

alleS über liebe

06.10.16 – 16.10.16 | renan demirkan, u.a.

Wir SinD Die neuen

18.10.16 – 13.11.16 | simone reThel, luTZ reicherT, u.a.

Der Pantoffel-Panther

15.11.16 – 11.12.16 | Jochen Busse, Billie Zöckler, u.a.

aufguSS

13.12.16 – 29.01.17 | huGo eGon Balder, dorkas kieFer, u.a.

mahalia

31.01.17 – 05.02.17 | Joan orleans u.v.a.

Dinner für SPinner

07.02.17 – 12.03.17 | Tom GerhardT, moriTZ lindBerGh, u.a.

heiSSe Zeiten –

WechSeljahre

14.03.17 – 19.03.17 | anGelika mann, u.a.

honig im KoPf

21.03.17 – 23.04.17 | achim WolFF, karsTen speck, u.a.

unSere frauen

25.04.17 – 28.05.17 | Bernhard BeTTermann, u.a.

thomaS gluP u.a. ach du lieBer himmel, humorvolle WeichnachTslesunG

ab 16. auguSt 2016

BeGinnT der vorverkauF

SPielZeit 2016 - 2017 Ka s s e: 0 2 0 1 / 2 4 5 5 5 5 5 | s ervic e@ t h eat er- im - rat h a u s .de

w w w. l i ch t b u r g - e s s e n . d e


ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

24

REISE

Foto: Bubamara / CC-BY-SA

Foto: pexels.com

JETZT SCHON AN DEN WINTER DENKEN

Das Hotel Patria zählt zu den zu den 10 besten Hotels in der Slowakei.

Porto Santo, Fly&Drive Angebote und organisierte Wandertouren. Doch der Urlaub auf Mallorca war ist und bleibt der ‚Renner‘. Auch im Winter ist der Urlaub auf der Lieblingsinsel der Deutschen immer gefragt – was ihn aber nicht teurer macht. Die Preise bleiben gegenüber Vorjahr stabil. Insbesondere Aktivurlauber, Freizeitsportler und Well-

Urlauber, die im kommenden Winter mit alltours verreisen möchten, haben jetzt noch mehr Auswahl. Die Reiseveranstalter der alltours Gruppe – alltours und byebye – bauen ihre Programme deutlich aus und bieten insgesamt erstmals mehr als 1.500 Hotels an. Auf den Kanarischen Inseln ist alltours mit rund 380 Hotels bereits einer der größten Reiseveranstalter Europas. Doch die jetzt schon starke Marktposition auf Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, Teneriffa und La Palma soll weiter wachsen.

EINE IDEALE INFRASTRUKTUR IM URLAUBSGEBIET So hat alltours die Zahl der Exklusivbetten auf den Kanaren um mehr als 20% auf rund 9.000 erhöht. Auch auf Madeira verdoppelt alltours sein Winterprogramm und bietet jetzt 45 Hotels an. Ganz neu sind erstmals auch Reisen auf die Nachbarinsel

ZIELE FÜR WINTERSPORTLER: FRANZÖSISCHE ALPEN UND SLOWAKEI Die Preise für Pauschalurlaub sinken bei alltours im Winter 2016/2017 im Durchschnitt leicht um 1,2%. Während Reisen nach Ägypten, Südostasien, Madeira und Foto: pixabay.com

F

ür den Winter hat sich die Reisebranche viel vorgenommen: Insbesondere die alltours Gruppe baut ihre Marktposition weiter aus. Schwerpunkte des Winterprogramms 2016/2017 sind zahlreiche neue Angebote für Wintersportler, Wellnessurlauber, Familien und preisbewusste Gäste.

Die Hohe Tatra ist der höchste Teil der Karpaten.

nessgäste zieht es auf die Insel, weil es dort eine ideale Infrastruktur für diese Urlaubsambitionen gibt. alltours öffnet in diesem Winter 15 seiner allsun Hotels, die sich genau an diese Zielgruppen richten.

in die Türkei günstiger werden, verteuert sich der Urlaub auf den Kanaren um 2%. Auf Mallorca, Zypern, in Tunesien, Marokko, Portugal und in der Karibik bleiben die Preise auf Vorjahresniveau.

Ausgebaut wird auch die Mittel-und Fernstrecke. Neu sind die Inseln Mauritius und Curacao sowie die Insel Cozumel vor der Küste Mexikos. Letzteres Reiseziel hat der INFORMER in der letzen Ausgabe bereits vorgestellt. Im Bereich Wintersport setzt alltours vor allem auf die französischen Alpensowie die Hohe Tatra in der Slowakei, wo das Preisniveau besonders günstig ist. Aber auch in deutschen und österreichischen Skigebieten sind bei alltours rund 200 Hotels buchbar.

TAGESSKIPÄSSE SCHON UNTER 20 EURO Während die Slowakei bisher nur im Sommer gebucht werden konnte, ändert sich das im Winter. Die Infrastruktur für Skifahrer, Snowboarder und Langläufer ist auf rund 500 Pistenkilometern tadellos. Den Tagesskipass gibt es in der Hauptsaison bereits unter 20 Euro. Unter anderem hat Reiseveranstalter alltours das bekannte Hotel Patria (4*), das zu den 10 besten Hotels in der Slowakei zählt, im Programm. Es liegt malerisch am Ufer desGletschersees Štrbské pleso (deutsch: Tschirmer See oder Zirbener See). Ein Beitrag von Margot David


REISE

Treffpunkt: ‚Talstation 365‘

25

ANZEIGE

Essens schönstes Reisebüro.

Foto: epr/Parkhotel Frank

WANDERLUST UND 5-STERNE-ERLEBNIS

Die Karibik beginnt manchmal schon in Katernberg. Zumindest dann, wenn Sie ihren Urlaub bei Kozica Reisen buchen wollen. Und dafür sprechen viele Gründe: die jahrzehntelangen Erfahrungen, weltweite Kontakte in die Tourismusbranche und nicht zuletzt das frisch renovierte Reisebüro.

Entspannte Stunden mit Bergblick verbringen – der Naturpool im Garten des Parkhotels Frank ist für die Gäste ein Anziehungspunkt im Sommer.

D

ie Natur zu Fuß erleben und einmal richtig durchatmen – das funktioniert nirgends besser als beim Wandern. Die Bergschuhe schnüren, den Rucksack aufsetzen und dann ab an die frische Luft! Ein anziehendes Ziel ganz im Süden Deutschlands sind die Allgäuer Alpen, bekannt für ihre einzigartige Landschaft.

Foto: epr/Oberstdorf Tourismus

Für Bergfreunde gibt es seit 2015 einen neuen Treffpunkt: die ‚Talstation 365‘ im gemütlichen Kaminzimmer des Parkhotels Frank in Oberstdorf. Im Rahmen des Programms ‚365 Tage Wanderlust‘ starten von hier aus viermal die Woche geführte Touren in die Region des Naturschutzgebietes der Allgäuer Hochalpen. Ganz unabhängig von der Jahreszeit können passionierte Wanderer in und um Oberstdorf ihren Lieblingssport ausüben. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittene – bei sechs Bergbahnen, sieben Tälern und drei Höhenlagen findet jeder die richtige Strecke. Das Besondere daran: Familie Frank, ihre wanderbegeisterten Mitarbeiter und ihre erfahrenen Guides stehen den Gästen mit Rat und Tat zur Seite. Eine hauseigene Tourenkarte mit persönlichen Favoriten, die Beratung bei der Routenplanung und der Gäste-Rucksack sind für das Hotelteam selbstverständlich.

Wandern in drei Höhenlagen rund um Oberstdorf: Eine Verschnaufpause auf der Tour wird durch die umgebende Bergwelt und viel frische Luft versüßt.

Da wundert es nicht, dass das 5-Sterne Hotel mit dem HolidayCheck Award 2016 ausgezeichnet wurde. Dank seiner Leidenschaft für gemeinschaftliche Ausflüge und des Wunsches, den Besuchern ihre Heimat zu zeigen, kommt das motivierte Team immer wieder mit neuen Ideen daher. So wird 2016 das erfolgreiche Ganzjahresangebot ‚365 Tage Wanderlust‘ um spezielle Themenwanderungen erweitert. Denn Wandern entspannt nicht nur, sondern lässt sich auch mit interessanten Erlebnissen kombinieren. Je nach Jahreszeit werden auf den Touren Themen wie Kräuter, Honig oder Käse erkundet. Die Teilnehmer erfahren von den Guides auch Interessantes zu Flora und Fauna der Region bis hin zur Wildtierfütterung.

AUCH WANDERVÖGEL BRAUCHEN WELLNESS Zu einem gelungenen Urlaub gehört natürlich auch das passende Wohlfühlprogramm. So können die Gäste des familiengeführten Ferienhotels nach solch einer Tour an der frischen Bergluft ihren individuellen Erlebnistag bei vielfältigen Wellness- und Gourmetangeboten entspannt ausklingen lassen. Schon seit vielen Jahren ist das Parkhotel Frank in Oberstdorf Partner von WellVital Bayern. Dieses Gütesiegel sorgt für Orientierung im Wellness-Urlaubsmarkt und ist damit Wegweiser für ‚Bayerns beste Adressen für Wellness‘. Nur Hotels, die ein vielseitiges Wellness-Angebot, eine regionale Vitalküche sowie fachkundige Beratung und hohe Servicequalität auszeichnen, dürfen das begehrte Gütesiegel tragen, das übrigens vom TÜV Rheinland vergeben wird. Die WellVital-Hotels werden nach anspruchsvollen Qualitätskriterien ausgewählt, die regelmäßig überprüft werden. Mit der Neugestaltung und Erweiterung seiner 1.800 qm großen WellÉtage im Jahr 2014 konnten das Parkhotel Frank sogar den Premium-Status erlangen. WellVital Premium Hotels heben sich noch einmal im besonderen Maße von den geprüften Hotels ab, etwa durch bessere Ausstattungsmerkmale, eine besonders hohe Servicequalität oder ein außergewöhnliches Spa- und Wellnessangebot. Mehr Informationen unter www.parkhotel-frank.de.

„Uns war es wichtig, dass bei unseren Kunden schon beim Buchen ein entspanntes Gefühl aufkommt“, erklärt Geschäftsführer Mark Kozica. Der aufwendige Umbau im Winter hat sich gelohnt. Statt angestaubter Atmosphäre mit überladenen Schreibtischen, Plastikpalmen und Prospekthaufen gibt es ein relaxtes Lounge-Feeling. Und Urlaubsziele präsentiert das Kozica-Team lieber per Tablet oder mit Videos auf dem Computer. „Als größtes unabhängiges Reisebüro in Essen wollen wir Trends setzen“, betont Geschäftsführer Uwe Wenglikowski. Neben dem stylischen Reisebüro gibt es selbstverständlich eine täglich

aktualisierte Website mit den besten Urlaubsund Kreuzfahrt-Angeboten und einen professionellen Facebook-Auftritt. Doch bei aller Digitaliserung geht der Trend nach dem Boom der Reiseportale jetzt wieder hin zur persönlichen Beratung. Und Kozica Reisen bewegt sich aktiv auf die Menschen zu. Jüngst erst landete das Familienunternehmen mit der AIDAprimaShowkabine im Seaside Beach Baldeney einen Coup. „Wer ans Thema Reisen denkt, der soll auch an Kozica denken“, so Mark Kozica.

Meybuschhof 46 a 45327 Essen Telefon: 02 01 - 830 30 01 Telefax: 02 01 - 30 80 77 www.kozica.de · info@kozica.de

Qualitätsarbeiten aus Meisterhand

SONDERMANN MALERWERKSTÄTTEN GMBH

Tapezierarbeiten

Steininterpretationen

CHT TAG & NA EINSATZ gehen, Wenn Sie erst an! ir w n fange

Herwarthstr. 105 · 45138 Essen · Telefon: 0201-282091 · Telefax: 0201-282083 · Mobil: 0172-2811807 · info@sondermann-gmbh.de

Der SPEZIALIST für KROATIEN Appartements, Hotels, Privathotels, Kreuzfahrten, Rundreisen, Flugreisen, Mobilheime Gruppenreisen, Wellness u.v.m. Pauschal · Baustein · individuell

STANDORTRUNDREISE HÖHEPUNKTE DALMATIEN 1 Woche Flug HP im DZ z.B. 03.09. + 17.09. + 08.10.

seit 1966

ab € 749,Viehofer Straße 23 45127 Essen Tel.: (02 01) 43 93 70 Fax: (02 01) 23 88 63 info@misir.de · www.misir.de

seit 1966


26

ZU GUTER LETZT

Rückblick:

IMPRESSUM

Ralf Schönfeldt (HERAUSGEBER)

Christian Boenisch (ART-DIRECTOR)

Betty Stellmacher (VERLAGS-LEITUNG)

Jöran Steinsiek (THEMEN-REDAKTION)

Lars Riedel (CHEF VOM DIENST)

Amela Radetinac (KULTUR / PEOPLE)

Pascal Hesse (POLITIK / WIRTSCHAFT)

Eva Valentini (PEOPLE)

Jerra Steinsiek (REISE)

Margot David (REISE)

Thorsten Richter (WIRTSCHAFT / PEOPLE)

Dennis Straßmeier (FOTO)

Sarah Stellmacher (GRAFIK)

Peter Späth, im Vostand der ETUF-Segelriege, war mitverantwortlich für die Organisation der Unternehmens-Regatta.

Artur Hanke (BERATUNG)

Schlusstermine für die Ausgabe »Oktober 2016« REDAKTION: 19.09.2016 & ANZEIGEN: 23.09.2016 DRUCK Ruhrnetzwerk GmbH DISTRIBUTION Briefkasten-Zustellung: Delta Werbung GmbH Auslage-Vertrieb: Direktwerbung Van Hoewijk

Auf einem Segelschiff muss jeder Handgriff sitzen. Teamgeist ist unter den Seglern nicht nur gefragt, sondern unabdingbar, um ans Ziel zu kommen.

So sehen Sieger aus … das Segelteam der Easy Software AG holte sich am Ende die Trophäe des 1. TEAM-CUP.NRW.

schacht one

Fotos: Christoph Bubbe

Christoph Bubbe (GRAFIK / FOTO)

Das bewegte unsere Leser in den letzten 4 Wochen

team-cup.nrw team-cup

Fotos: Christoph Bubbe

E-MAIL KONTAKT: vorname.nachname@informer-magazine.de

VERLAG Presse-Verlag Ruhr GmbH · Bredeneyer Straße 2b 45133 Essen · Geschäftsführer: Ralf Schönfeldt

www.informer-magazine.de www.facebook.com/INFORMER.Essen eMail: info@informer-magazine.de Die INFORMER MAGAZINE Essen erscheinen 12×jährlich jeweils vor Monatsbeginn im kombinierten Haushalts- und Auslagevertrieb. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 01.08.2015. Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder. INFORMER MAGAZINE ist ein eingetragenes Markenzeichen der Bredeneyer Informer Verlags GmbH & Co. KG.

Stadt, Land, Bund – Essen sein Welterbe Zollverein bekam hohen politischen Besuch von SPD-Landtagsfraktionschef Norbert Römer (r.) und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (Mitte).

BESTATTUNGSHAUS

O N NE N S C H E I N K G

Rüttenscheid: Wehmenkamp 4 · 45131 Essen ·  02 01/ 78 93 92 Bredeney: Bredeneyer Str. 83 · 45133 Essen ·  02 01/ 79 21 31 Kettwig: Ruhrtalstraße 445 · 45219 Essen ·  02054 /12 54 500 www.bestattungshaus-sonnenschein-kg.de

ERFAHRUNG & KOMPETENZ

KÜN

STLE

RBED ARF!

Damit Sie bekommen, was Sie erwarten: Beratung, Service und Qualität! NEU: Rüttenscheider Straße 270 · 45131 Essen Telefon: (0201) 77 50 55 · Telefax: (0201) 72 10 37 farben-schulte-essen@versanet.de

Hermann Marth, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Zollverein nutzte die Gelegenheit, dem Bundeswirtschaftsminister seine Perspektive auf das Welterbe zu erläutern.

ANZEIGE Foto: Christoph Bubbe

REDAKTION Bredeneyer Straße 23 · 45133 Essen Fon: (0201) 45 8534 45 · Fax: (0201) 45 8530 89

EINE ‚KANTE‘ FÄHRT IHREN WEG NACH OBEN – DER NEUE EDGE HAT FORD REINTGES IN ESSEN ERREICHT Mit fünf SUVs will Ford in den nächsten drei Jahren den Markt stürmen. Einige sind grundlegend überarbeitete Modelle, andere ganz neu – wie der Edge. Übersetzt ins Deutsche heißt der Neue in der Ford-Familie ‚Kante‘. „Und diesem Namen macht er alle Ehre“, sagen Dr. Klaus-Peter Reintges und Musa Aktas. Die Geschäftsführer des Autohauses Reintges in Rellinghausen müssen es wissen; sie haben den Edge, die ‚Kante‘, bereits in ihrem Showroom stehen. Dabei sieht der Neue auf dem ersten Blick gar nicht so kantig aus: weicher Bug, weit ausgestellte Kotflügel, stark konturierte Flanken. „Die wahren Dimensionen trägt dieser SUV nach innen“, schmunzelt Dr. Reintges. „Platz satt und jede Menge Beinfreiheit. Und sein großer, ebener Laderaum erweist sich als echter Gepäckspeicher. Der

schönste Platz ist jedoch hinter dem Lenkrad, wo sich der Fahrer wie ein Kapitän auf großer Fahrt fühlt.“ Und ganz Kante setzt sich der Edge als Flagschiff auch direkt an die Spitze des Ford-SUVs. „Mit dem neuen Edge bieten wir ein technologisch wirklich innovatives SUV-Modell an, das die Erwartungen der anspruchsvollen Kunden in diesem Segment nicht nur erfüllen, sondern übertreffen wird“, erklärte Roelant de Waard, Vizepräsident von Ford Europa, kurz vor der Markteinführung auf unserem Kontinent. Seit seinem Nordamerika-Debüt im Jahre 2007 hat der Ford Edge die Grundwerte des klassischen SUV neu definiert und dem sogenannten Crossover-Segment den Weg bereitet. Heute zählt der Edge in den USA und Kanada zu den Bestsellern seiner Klasse und stellte erst im vergangenen Jahr einen neuen Zulassungsrekord auf. In seiner zweiten Generation ist dieses Erfolgsmodell nun auch für die anspruchsvollen europäischen Kunden bereit. Sie erwartet ein außergewöhnlich geräumiger, technisch fortschrittlicher und qualitativ hochwertig verarbeiteter On- und Offroadspezialist mit fünf Sitzplätzen. „Zusammen mit dem EcoSport und dem Kuga bildet der neue Edge dann ein attraktives Trio, mit dem Ford die richtige Antwort auf die steigende Nachfrage nach SUVs in Europa gibt“, da ist man sich auch in Rellinghausen bei Ford Reintges sicher. Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte (kombiniert) Ford Edge 2,0-l-TDCi-Motor mit 132 kW (180 PS) / 154 kW (210 PS) und Allradantrieb [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung]: Räder 235/55 R19: 5,8 l/100 km / CO2-Emissionen: 149 g/km Räder 255/45 R20: 5,9 l/100 km / CO2-Emissionen: 152 g/km


ZU GUTER LETZT

27

ANZEIGE

Ein Ausblick auf mehr Sicherheit: Der INFORMER-Ratgeber mit Kampfkunst-Experten Sensei Alfons Pinders:

Beim 1. TEAM-CUP.NRW am 20. August auf dem Baldeneysee traten keine Profis an. Diese Segelregatta des ETUF e. V. richtete sich an Unternehmen, die aus ihrem Mitarbeiter-Stab eine Crew formen wollen, die vor Teamgeist strotzt. Kaum eine Sportart entwickelt solch eine Teamdynamik wie das Segeln. Alle müssen anpacken. Egal, ob Mann oder Frau, Segelprofi oder Landratte, jung oder alt – jede Position, jede Tätigkeit beeinflusst das gemeinsame Vorwärtskommen. Segel-Erfahrung war indes nicht nötig. Damit aber nichts aus dem Ruder lief, wurde jedes Boot durch einen erfahrenen Segler des Clubs unterstützt. Diese Form des Teambuildings für mittelständige Unternehmen, bei der definitiv auch der Spaß nicht zu kurz kam, begeisterte sogar das Wirtschaftsministerium NRW so sehr, dass Minister Garrelt Duin prompt die Schirmherrschaft übernommen hatte. „Der Zuspruch für unsere Idee hat uns sehr gefreut“, sagt Peter Späth, Stegwart im Vostand der ETUF-Segelriege.

fe n

se

Fot o

: i-

de

Ford Kuga Reintges Prominente wie Hally Berry, Jodie Foster, Madonna oder Veronica Ferres haben es schon erlebt: Stalking. Es ist ein verbreitetes Phänomen und es trifft weit mehr Nichtprominente als Prominente. Der Begriff kommt aus der englischen Jägersprache. Es steht für heranpirschen, hetzten oder jagen. Es ist das willentliche und beharrliche Verfolgen oder Belästigen einer Person, deren physische oder psychische Unversehrtheit dadurch unmittelbar, mittelbar oder langfristig bedroht und beschädigt werden kann. Und: Stalking ist ein Straftatbestand, bei dem die weibliche Opferrate bei über 90 % liegt.

Mitte August besuchte eine SPD-Delegation das Unesco-Welterbe Zollverein. Der Chef der SPD-Landtagsfraktion NRW, Norbert Römer, kam zusammen mit dem SPD-Vorsitzenden und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel sowie Michael Groschek, Bau- und Verkehrsminister NRW, um das Haniel-Digitalunternehmen ‚Schacht One‘ zu besichtigen. Zollverein ist ein industriekulturelles Denkmal und gleichzeitig Infrastruktur für moderne Unternehmen. „Gibt es überhaupt etwas Vergleichbares?“, fragte Gabriel, um auch gleich die Antwort selbst nachzuschießen: „Ich glaube nicht!“

FORD KUGA REINTGES EDITION Berganfahrassistent, Bordcomputer, Audiosystem CD inkl Ford SYNC mit AppLink (Kommunikations- und Entertainmentsystem mit Sprachsteuerung), Fensterheber vorn und hinten elektrisch, Sportsitze vorn, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Klimaautomatik, Aluminium-Felgen, Park-Pilot-System hinten

Fotos: Ford

Die Saat der Angst

Vor einigen Jahren begleitete mich ein TV-Sender. Die Mitarbeiter des Senders waren erschrocken über die obsessive, widerliche, grenzüberschreitende Vorgehensweise der Täter. Bei den Dreharbeiten kam es immer wieder zu Zwischenfällen mit Stalkern, wobei auch die Crew des Senders attackiert wurde. Die Opfer litten unter Angstsymptomen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schreckhaftigkeit und Depressionen. Stalking ist nicht nur ein Nachspionieren. Es geht vom annähernden Erzwingen, zu Nötigung, Bedrohung, hin zu körperlicher Gewalt oder sogar zur Tötung. Es gibt sechs Grundformen des Stalkers, die sich durchaus auch mischen können: der Zurückgewiesene, der Beziehungssuchende, der intellektuell Redigierte, der rachesüchtige Erotomane, der morbide Krankhafte oder der Sadistische. Betroffene sollten sofort reagieren und sich nicht vom Täter destabilisieren lassen. Die psychische und die physische Widerstandskraft sind zu stärken: 1. Informieren Sie Vertrauenspersonen, Kollegen, Vorgesetzte. Auch die Nachbarn sind zu sensibilisieren. 2. Holen Sie sich Hilfe und Beratung beim Therapeuten. 3. Handeln, bevor der Täter eine Gewohnheit aufbaut. 4. Nur am Anfang einmalig ausdrücklich mitteilen, dass kein Kontakt gewünscht ist – schriftlich per Einschreiben oder vor Zeugen. Dann kein Sprechen oder Treffen mehr! Diesen Punkt nahm eine Frau, der ich helfen sollte, nicht ernst. Das letzte Treffen zur Klärung der Situation nahm der Stalker zum Anlass, sie krankenhausreif zu schlagen. 5. Nicht auf Briefe, SMS, Emails antworten. 6. Nicht versuchen, den Stalker in irgendeiner nichtpolizeilichen/gerichtlichen Form zum Aufhören zu bewegen. Er wird es mit Sicherheit falsch verstehen. 7. Gehen Sie zur Polizei, erstatten Sie Anzeige. Bei Abweisung bestehen Sie auf ein Protokoll. 8. Führen Sie Buch! Schreiben Sie alle Vorfälle auf und dokumentieren Sie diese möglichst mit Bildern und Zeugen. 9. Noch einmal – kompletter Kontaktabbruch! Soziale Netzwerke wie Facebook und Co. sichern oder löschen. 10. Keine privaten Unterlagen im Hausmüll, z. B. Urlaubsprospekte. 11. Auskunftssperre beim Einwohnermeldeamt, Geheimnummer wie auch Fangschaltung beantragen. 12. Hilfe bei Stalking finden Sie auch bei erfahrenen Anwälten, z.B. zwecks Unterlassungsverfügung. Unterschätzen Sie nie die Gefahr! Es besteht immer das Risiko, dass die Situation eskaliert und vom Verfolgen oder Belästigen in einer schweren Gewalttat endet.

Nur

20.990,-

*

Euro

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Kuga: 7,8 (innerorts), 5,3 (außerorts), 6,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 143 g/km (kombiniert).

Ihr Ansprechpartner: Christian Kamm Telefon: 020126601-329 E-Mail: christian.kamm@reintges.de

Rellinghauser Str. 400, 45134 Essen Tel. 0201 / 26 60 10 www.reintges.de · E-Mail: info@reintges.de 2 Jahre Neuwagengarantie des Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.-5. Jahr, bis max. 50.000 km Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Ford-Werke GmbH) kostenlos. Es gelten die jeweils gültigen Garantiebedingungen. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.ford.de/Rund-umden-Service/FordGarantien Aktionsnachlass und Angebot gültig für Privatkunden bis 30.09.2016. Verfügbare Funktionen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe www.ford.de/ konnektivitaet. Gilt für einen Ford Kuga Titanium.


ANZEIGE

„SCHALTEN SIE EIN! Ich präsentiere Ihnen dieses Angebot LIVE: am 31.08.2016 um 17:00 Uhr auf Ihrem Reise-Shoppingsender Nr.1“ Dirk Löbling, sonnenklar.TV-Moderator

Upgrade auf HP Deluxe und Zugang zur Club Lounge im Ghaya Grand Hotel im Wert von € 90,- pro Person

NUR JETZT – nsion Deluxe & 6 Nächte - Halbpe ive - p.P. ab Ultra All Inclus

EMIRATE

3 NÄCHTE 5V HOTEL GhAYA GRAND DUBAI - HALBPENSION DELUXE & 3 NÄCHTE 5V HOTEL DOUBLETREE BY HILTON MARJAN ISLAND - ULTRA ALL INCLUSIVE

,€ 7ab9€ 89 50,-

statt

Ihr 5V Hotel Ghaya Grand Dubai Lage: Ihr Hotel liegt ca. 20 Fahrminuten vom Zentrum Dubais entfernt. Ausstattung: Ihr Hotel verfügt über ein Buffetrestaurant, Shops und WLAN. Im Außenbereich befindet sich ein Süßwasser-Swimmingpool mit Poolbar. Unterbringung: Die Doppelzimmer verfügen über eine Dusche/WC, TV, Safe, Minibar, WLAN und Klimaanlage. Ihr 5V Hotel Doubletree by Hilton Marjan Island Lage: Ihr Hotel befindet sich direkt am langen Sandstrand. Ausstattung: Es verfügt über ein Buffetrestaurant und zwei A-la-carte Restaurants, eine Roof-Top Bar und einen Pub. Im Außenbereich befinden sich drei Süßwasser-Swimmingpools mit Sonnenterrasse und Poolbar. Unterbringung: Die Doppelzimmer verfügen über Dusche/WC, WLAN, Safe, Sat.-TV, Bademäntel, Klimaanlage sowie über Balkon oder Terrasse.

*

p.P. 1)

Oktober 2017 November 2016 -

INKLUSIVLEISTUNGEN

Ihr 5

Ghaya Grand Hotel

Flug mit renommierter Fluggesellschaft wie Emirates oder Etihad Zug zum Flug in der 2. Klasse Transfers Flughafen - Hotels - Flughafen 3 Übernachtungen in Ihrem 5V Hotel Ghaya Grand im Doppelzimmer Halbpension Deluxe 3 Übernachtungen in Ihrem 5V Hotel Doubletree by Hilton Marjan Island im Doppelzimmer Ultra All Inclusive Deutsch sprechende Gästebetreuung vor Ort

€ 799,-

01.05. - 30.06.17

EXKLUSIV FÜR SONNENKLAR.TV-KUNDEN: Zugang zur Club Lounge in Ihrem 5V Hotel Ghaya Grand Frühstück in der Club Lounge Auswahl an Softgetränken, Snacks, Canapes und Obst von 07:00 bis 22:00 Uhr

€ 899,-

03.01. - 31.01.17 / 27.04. - 30.04.17 / 01.07. - 28.09.17

HALBPENSION DELUXE

€ 999,-

05.12 - 10.12.16 / 01.02. - 26.04.17 / 29.09. - 25.10.17

€ 1.099,-

01.11. - 27.11.16

Abflughäfen, Flugtage und Zuschläge pro Person: Berlin € 0,- Hamburg € 29,- München & Franfurt: € 49,Wochenendzuschlag (Fr - So): € 49,-

(im Ghaya Grand Hotel Dubai)

Ihr 5 DoubleTree Marjan Island Resort

Sichern Sie sich jetzt Ihre Reise mit der BESTELLNUMMER 166074 unter www.sonnenklar.TV, in einem von über 275 sonnenklar.TV-Reisebüros oder kostenlos telefonisch unter:

0800 - 466 600 034 *Angebotspreis gültig bis Freitag, 23.09.2016 1)Regulärpreis ab Samstag, 24.09.2016.

reichhaltiges Frühstücksbuffet Buffet am Abend inkl. 1 Softdrink & 1 Flasche Wasser

ULTRA ALL INCLUSIVE

(im DoubleTree by Hilton Marjan Island)

Frühstück, Mittag- und Abendessen in Buffetform 1x Abendessen A-la-carte Restaurant ausgewählte alkoholfreie und alkoholische Getränke von 12:00 bis 24:00 Uhr

WUNSCHLEISTUNGEN

Verlängerungsnächte ab € 119,- p.P. sonnenklar.TV ist eine Marke der Euvia Travel GmbH, Landsberger Straße 88, 80339 München. Ihr Reiseveranstalter BigXtra Touristik GmbH (Landsberger Straße 88, 80339 München) ist als sonnenklar.TV- Schwesterunternehmen Reiseveranstalter für viele weitere sonnenklar.TV-Aktionsangebote. Für alle Angebote gilt: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters unter www.bigxtra.de. Alle Preise in Euro. Sterneklassifizierung der Unterbringung nach Landeskategorie; veranstaltereigene Schiffsklassifizierung. Die Verpflegungsleistung beginnt am Anreisetag mit dem Abendessen und endet am Abreise Tag mit dem Frühstück. Mit Erhalt der Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters und Zugang des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Bei Buchung eines XBIG Angebotes beträgt die Anzahlung 35%. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Abreise zu leisten. Druckfehler vorbehalten. Einreisebestimmung für deutsche Staatsangehörige: Es wird ein noch mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass sowie ein Besuchervisum (kostenlos bei der Einreise erhältlich) benötigt. Der Reisepass darf keine Sichtvermerke aus Israel enthalten. Während des heiligen Fastenmonats Ramadan (27. Mai bis 24. Juni Noch kein ? Empfangsdaten sowie 2017) kann es zu Einschränkungen im Hotelbetrieb kommen. Bitte beachten Sie, dass im Emirat Dubai eine Bettensteuer in Höhe von 20 AED pro Personpro Nacht entfällt, die beim Check-Out 1.000.000 weitere Knaller-Angebote auf www.sonnenklar.tv/informer vom Gast direkt an das Hotel zu entrichten ist (in Dirham = AED).

1608024_SK_AZ_VAE_GhayaGrand_Informer_257x369.indd 1

12.08.16 17:27

INFORMER SEP 2016  
INFORMER SEP 2016  
Advertisement