Issuu on Google+

Fotografie, Buchkunst und Mode

Was bewegt die Stadt? Margrit Gräfin von Westphalen in ihrer Kolumne über Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. Westphalens Revier > Seite 19

Das Museum Folkwang zeigt Werke des berühmten Designers Karl Lagerfeld.

ESSEN

105.000 EXEMPLARE 105000EXEMPLA

A l l e I n h a l t e u n d F i l m - E r w e i t e r u n ge n f i n d e n S i e i m I n t e r n e t u n t e r w w w .i n f or m e r -e sse n . d e

04

DR. UWE HARTTGEN

M

A

G

A

Z

I

N

E

04

YANNIS POUSPOURIKAS

Er gibt ab sofort im Aalto-Theater den Ton an. Die musikalische Begabung dazu wurde ihm sozusagen in die Wiege gelegt. Welche Ideen er für seine neue Aufgabe als Kapellmeister hat, lesen Sie hier.

RALF SCHÜTTE

16

„Wir brauchen eine neue Kultur des Miteinanders.“

07

JOYCE VAN DE POL

‚Magic Moments‘ hat ein neues Zuhause gefunden. Die Veranstaltungsreihe um Joyce und ihren Ehemann Benny Nauschütz ist ab sofort im Mintrops Stadthotel Margarethenhöhe zuhause. Anzeige

Damit Sie auf dem Boden bleiben. Vielfalt, Service und Tradition.

Februar

Thomas Kufen kandidiert bei der Kommunalwahl im Mai als Spitzenkandidat der CDU.

2014

Hunger kennt leider kein Wochenende. Deshalb unterstützt der Club Kohlenwäsche ab sofort die ‚offenen Kindertische‘ in Essen. Warum Mitglied Ralf Schütte so begeistert von der Aktion ist, lesen Sie hier.

Besuchen Sie unsere Parkettausstellung!

Montag – Freitag 10.00–18.00 Uhr Samstag 10.00–14.00 Uhr

MEIKE SILJA

21

Die Trapez- und Tuchakrobatin ist eine wahre Powerfrau und eines der Highlights im aktuellen Programm des GOP Varieté Essen. Dieses hat es allerdings auch in sich – warum, lesen Sie hier.

05

Der Bäckermeister engagiert sich bei einem ungewöhnlichen Projekt in Nicaragua. Warum er dafür extra nach Amerika reiste und wie seine Kunden davon profi tieren, lesen Sie hier.

FOTO: MIKE HENNING EDIT: INFORMER BILDPRODUKTION

Ein echter ‚Volltreffer‘ für den rot-weissen Fußball. Der Diplom-Sportpsychologe wechselt von der Weser an die Ruhr und bekleidet ab 01. Februar das Amt des Sportvorstandes.

KLAUS PETER

Er ist Essener durch und durch. Geboren und aufgewachsen in Schönebeck, hat es Thomas Kufen nie woanders hin verschlagen. Der Ruhrgebietsmensch mag die Menschen und die offene Mentalität: hart aber herzlich. Seit Jahren engagiert sich der Politker in unserer Stadt – und zwar nicht nur in seiner Funktion als Fraktions-Chef der CDU, sondern auch in zahlreichen Ehrenämtern. Wir sprechen mit Thomas Kufen über seine Ziele und Wünsche für Essen. Der Ausgang des Bürgerentscheids bei der

Frage der Messe-Modernisierung war ein herber Rückschlag, aber auch die Chance auf einen Neuanfang. „Das knappe Ergebnis hat auch gezeigt, wie gespalten unsere Stadt ist. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, dass unsere Stadt wieder neu zueinanderfi ndet.“, so Kufen. Wie das genau aussehen und wie Essen wieder attraktiver werden kann, verrät er uns im Interview. Aber nicht nur das: Auch privat plaudert Thomas Kufen ein bisschen aus dem Nähkästchen und verrät uns, warum ein und das selbe Gericht, das er kocht, jedes Mal anders schmeckt (Seite 09).

Ruhrbruchshof 3 45276 Essen-Steele Telefon 0201 50 225-0 www.parkett-strehl.de

NELSON MÜLLER

16

Küchenpartys ziehen immer. Besonders, wenn Nelson Müller eine schmeißt. Der Sterne- und TV-Koch lud zum ‚Treffpunkt Küche‘ in die ‚Planbar 4‘ ein – prominente Gäste folgten der Einladung.

RUE-EDITION Anzeige

Besuchen Sie im Internet. Mit dem Smartphone direkt reinscannen!

JOOP! LOUNGE

JOOP! MODERN BOXSPRING

JOOP! LIVING –Glamour hält Einzug… Nicht nur unsere Kleidung ist ein Spiegel unserer Persönlichkeit. JOOP! LIVING – die Home Collection des Labels JOOP! – präsentiert sich modern und glamourös. Die klaren Formen und edlen Materialien kombinieren urbanes Lebensgefühl mit klassischen Elementen und einer Portion Extravaganz. Im Zusammenspiel mit den Accessoires wie Leuchten, Stoffe und Teppiche bekommt die Wohnungseinrichtung einen ganz eigenen, trendigen Look.

Die Marken im schönsten Einrichtungs-Zentrum der Welt!

JOOP! LOFT

BEST OF

Informer_2.2014

Mitten in Essen · Direkt an der B224 · Hans-Böckler-Straße 80 45127 Essen ·Telefon: 0201/6464-0 · www.moebel-kroeger.de · Öffnungszeiten: Montag-Samstag10–20 Uhr

01_IMessen_TITEL_1402.indd 1

28.01.2014 19:21:18


LOKAL

intro

Willkommen! bei den INFORMER MAGAZINEN Impressum INFORMER MAGAZINE ESSEN

Ralf Schönfeldt (HERAUSGEBER)

Christian Boenisch (ARTDIRECTOR)

Betty Stellmacher (VERLAGSLEITUNG)

Susanne Völkel (C.V.D., TEXT, FOTO)

Lars Riedel (TEXT, FOTO)

Eva Valentini (TEXT)

Amela Radetinac (TEXT)

Margrit von Westphalen (KOLUMNE)

Christoph Bubbe (GRAFIK, INTERNET, FOTO)

Sarah Stellmacher (GRAFIK, FOTO)

Gerd Lorenzen (FOTO)

Thomas Post (MEDIENUND PRBERATUNG)

Andrea Henseler (MEDIENUND PRBERATUNG)

Luisa Feyen (OFFICE, DISTRIBUTION)

M

itdie it dieser ser Ausgabe können wir viele neue Leserinnen und Leser begrüßen. Als Medium für ganz Essen haben wir unser Verteilgebiet weiter optimiert. Im Essener Süden sind weitere Wohnquartiere hinzugekommen. Und das bedeutet, dass uns viele erstmalig – künftig jedoch monatlich – in Händen halten werden. Einige der Neuleser in den neuen Zustellgebieten kennen die INFORMER MAGAZINE vielleicht schon aus der stadtweiten Auslage in Gastronomien, Hotels und Wartebereichen, etwa in Arztpraxen oder in städtischen Ämtern. Vor allem denjenigen, denen wir in diesem Monat tatsächlich zum ersten Mal begegnen, möchten wir uns an dieser Stelle kurz vorstellen. Die INFORMER MAGAZINE blicken bereits auf eine über 20-jährige Geschichte zurück. Im Oktober 1993 erschien unter dem Titel ‚Bredeney Informer‘ erstmalig ein Monatsmagazin, das rein auf die lokalen Geschehnisse ausgerichtet war. Damit schlugen wir die Brücke zwischen Anzeigenblättern in den privaten Haushalten und den Stadtmagazin an den öffentlichen Auslagestellen. Schon mit dieser Erstausgabe brachten wir Farbe in die schwarz/weiße

Essener Medienwelt aus grauen Tageszeitungen Tageszeitungen und und Wochenblättern Wochenblättern. Denn Denn der erste INFORMER erschien bereits im Vierfarbdruck – damals ein absolutes Novum in der lokalen Presse. Seitdem hat sich natürlich viel verändert und auch wir haben uns weiterentwickelt. Die INFORMER MAGAZINE verstehen sich als Essener People- und Personality-Magazin. Die Menschen, die unsere Stadtgesellschaft prägen, stehen bei uns im Vordergrund. Konsequent haben wir seit unserem Startschuss unser Distributionsgebiet erweitert. Was mit 12.000 Exemplaren pro Monat begann, wuchs auf 75.000 an und zählt heute sogar 105.000 Ausgaben, die immer Ende des Monats unsere Leser kostenlos als Briefkastenzustellung und in der stadtweiten Auslage erreichen. Damit sind die INFORMER MAGAZINE das auflagenstärkste Lokalmagazin in Essen. Die Optimierung unserer Verteilung ändert an dieser Auflagenstärke nichts. Die Gesamtauflage setzt sich in den drei neu gegliederten Teilgebieten jeweils aus 35.000 Exemplaren zusammen, wovon auch ein Teil weiterhin in die stadtweite Auslage fließt. Nun aber genug zu uns, freuen Sie sich auf die spannenden Themen der folgenden Seiten, mit denen wir Sie als Neuleser herzlich willkommen heißen.

DRUCK: Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH BRIEFKASTEN-ZUSTELLUNG: Delta Werbung GmbH AUSLAGE-VERTRIEB: Publicity Werbung Direktwerbung Van Hoewijk VERLAG: Presse-Verlag Ruhr GmbH Alfredstraße 279 · 45133 Essen Fon: (0201) 45 189-100 · Fax: (0201) 45 189-199 Geschäftsführer: Ralf Schönfeldt www.informer-essen.com www.facebook.com/INFORMER.Essen eMail: essen@informer-magazine.de Schlusstermine für die Ausgabe »März 2014« REDAKTION: 17.02.2014 & ANZEIGEN: 19.02.2014

Die INFORMER MAGAZINE Essen erscheinen 12 × jährlich jeweils vor Monatsbeginn im kombinierten Haushaltsund Auslagevertrieb. Davon: RUE EDITION HUEGEL EDITION BALDENEY/RUHR EDITION

► ► ►

35.000 35.000 35.000

GESAMTAUFLAGE ESSEN

105.000

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 16 vom 01.01.2012. Vom Verlag ge staltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder. INFORMER MAGAZINE ist ein eingetragenes Markenzeichen der INFORMER media entertainment AG.

Update!

auch beim Layout. ut.

S

tillstand bedeutet Rückschritt: Auch das optische Erscheinungsbild der INFORMER MAGAZINE passt sich daher der Zeit an. So präsentiert sich diese Ausgabe aufgelockert, hell, geradlinig und B. strukturierter. Vergleichen Sie doch z.B. einmal unseren Kulturteil am Ende oderr die en Lokalseiten 6 und 7 mit der vergangenen erJanuar-Ausgabe. Erkennen Sie den Untern, sind schied? Bestimmt. Und wenn Sie mögen, wir gerne auf Ihr Feedback zum neuen Layout gespannt. Das können Sie z.B. ganz bequem per Email an essen@informer-magazine.de senden.

Mit Sicherheit zum Fachbetrieb Beratung, Beratung, Planung Planung und und Kundendienst Kundendienst

Alarmanlagen Wärmespeicheranlagen Siedle-Werkskundendienst Gebäudesystemtechnik Antennenanlagen Elektro-Installationen Lichttechnik

über 60 Jahre in Rüttenscheid

45131 Essen · Alfredstraße 207 · Telefon 0201/421923/48 · Fax: 412761

02 02-03_IMessen_INTRO_2014.indd 2

28.01.2014 18:58:50


INFORMER 2014 · FEBRUAR

Quo vadis Essen?

Wohin gehst Du, Essen? Die Messe als Teil der Stadtentwicklung.

Kulturhauptstadt 2010 Museum Folkwang, Grillo-Theater, Philharmonie, Zollverein uvm.

rund 3,2 Mrd. Schulden höchste kommunale Verschuldung der BRD, Haushaltsaufsicht Bezirksregierung

Sitz der Großkonzerne ThyssenKrupp Quartier, RWE-Turm, E.ON-Zentrale, Hochtief Hauptquartier

12,1 % Arbeitslosenquote Optionskommune: Betreuung der Arbeitslosengeld-II-Empfänger durch die Stadt

Stadion Essen SGS Essen 1. Frauen-Bundesliga, Rot-Weiss Essen Regionalliga, ab 2014 Konzerte

Messe Essen ???

A

m 19. Januar haben sich die Essener Bürgerinnen und Bürger – wenn auch nur mit einer knappen Mehrheit – gegen die bestehenden Pläne der Messemodernisierung ausgesprochen. So verhärtet die Fronten zwischen Befürwortern und Gegnern auch waren und teils immer noch sind: Die Entscheidung ist zu respektieren. Bei der Messe-Ertüchtigung geht es jedoch nicht ausschließlich um das interne Messegeschäft. Sie ist vor allem auch eine Frage der Stadtentwicklung. Wo will Essen hin? Kulturhauptstadt, Großkonzerne und Bauprojekte wie das neue Stadion, der Krupp-Gürtel oder das Universitätsviertel ‚grüne mitte Essen‘ auf der einen Seite; hohe Arbeitslosigkeit und die höchste kommunale Verschuldung in ganz Deutschland auf der anderen. Wie wird sich Essen künftig positionieren? Als internationale Metropole und heimliche Hauptstadt des Ruhrgebiets oder als eine Stadt unter vielen im Pott und Armenhaus der Nation? Gerade zum Wirtschaftsstandort Essen und zur Internationalität unserer Stadt trägt die Messe einen großen Teil bei. Damit das so bleibt, muss – und das steht außer Frage – dringend etwas passieren. Denn wohin geht es mit Essen, wenn alle gehen? Zwei Tage nach dem Bürgerentscheid gab der Bundesverband Reifenhandel (BRV), Träger der internationalen Weltleitmesse ‚Reifen‘, seinen

„Die Entscheidung, den Messestandort von Essen nach Köln zu verlegen, ist uns nicht leicht gefallen. Eine Abwägung aller Fakten und Argumente ließ uns jedoch keine andere Wahl. “ Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbands Reifenhandel, Träger der Reifenmesse in Essen.

Weggang nach Köln bekannt. Und da die Gemüter so kurz nach der Wahl immer noch hochsensibel waren, hagelte es auch gleich Kommentare. „Jetzt beginnt das Messe-Sterben“, prophezeiten die einen. „Das stand schon vor dem Entscheid fest. Das ist nur Propaganda“, meinten die anderen. Natürlich fällt eine solche Entscheidung nicht von Sonntag auf Dienstag, sondern reift über Jahre. Aber auch über die Modernisierung des Messegeländes wird bereits seit sechs Jahren diskutiert – ausreichend Zeit, in der Vertrauen verloren geht; ausreichend Zeit für den Wettbewerb, seinerseits attraktive Angebote zu machen. „Der Vorstand des BRV hat sich in den beiden vergangenen Jahren regelmäßig und intensiv mit der Situation der Messe Essen beschäftigt und insbesondere die kommunalpolitischen Aspekte, die mit dem sogenannten ‚Ertüchtigungsprogramm‘ einhergingen, einer Bewertung unterzogen“, sagt BRVVorsitzender Peter Hülzer. Angesichts einer äußerst unsicheren Zukunftsperspektive des Messestandortes Essen fiel der Entschluss, nach 2016 in die Domstadt zu wechseln. Der zurückliegende Bürgerentscheid ist nicht alleiniger Auslöser, aber ein wesentlicher Meilenstein in der fortwährenden Debatte, der den dringenden Handlungsbedarf unterstreicht. „Von den acht geöffneten Hallen sind eigentlich nur noch drei wirklich attraktiv. Alle anderen Flächen kann man eher als ‚China-Hallen‘ bezeichnen“, sagt Uwe Plate, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der

ypsystems GmbH, und spielt damit auf die schwindende Qualität und Attraktivität an. Das Essener Software-Unternehmen für Reifen- und Kfz-Werkstätten ist seit Jahren auf der Reifenmesse vertreten, Plate selbst ist beruflich bereits seit den 90ern dabei. Doch in diesem Jahr setzen die Essener trotz „Heimvorteil“ erstmals aus. „Die gesamte Messe kostet uns rund 30.000 Euro – verpufftes Geld, wenn man in einer der unattraktiven Hallen landet.“ In Köln hingegen sei man wahrscheinlich aber wieder dabei. Die ‚Reifen‘ ist nur ein Beispiel für die unerfüllte Hoffnung auf eine positives Signal aus Essen – nicht erst nach dem Bürgerentscheid, sondern seit Jahren. Wohin gehst Du, Essen? Für eine affirmative Zukunft unserer Stadt brauchen wir Kultur, Sport und Bildung ebenso wie eine städtebauliche Entwicklung und Wirtschaftskraft – und dazu trägt auch die Messe bei. Bei allem Zwiespalt gilt es nun, sich wieder zusammenzuraufen und einen Konsens zu finden. Bis Ende März soll Messe-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt ein neues Geschäftsmodell präsentieren und darlegen, was dieses für eine Modernisierung des Messegeländes bedeutet. Ein erneuter Anlauf. Nach sechs Jahren der Diskussion ist sich die Stadtgesellschaft noch immer nicht einig. Doch so langsam wird es nicht nur Zeit, es wird brenzlich! Wenn wir jetzt immer noch zögern und nicht handeln, stellt sich bald die Frage nach dem Wohin nicht mehr. Dann stellen andere die Ein Beitrag von Lars Riedel Weichen für uns.

100 JAHRE NESTWÄRME Unsere Wohnungsgenossenschaft feiert Jubiläum! Bei uns wohnt es sich schöner und glücklicher als anderswo. Und das seit 100 Jahren. Wir lieben, was wir tun. www.essen-nord.de · info@essen-nord.de

100 Jahre

Essen-Nord

FREUDE AM WOHNEN

03 02-03_IMessen_INTRO_2014.indd 3

28.01.2014 18:47:28


LOKAL

people des monats

Foto: Rot-Weiss Essen

RWE-Sportvorstand Uwe Harttgen: „Ich spüre viel Vorfreude in Essen.“

Von der Weser an die Ruhr

Die Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Sportvorstandes:

Vom Fußballer zum Doktortitel

Nach seiner aktiven Karriere als Kicker stieg der Diplom-Psychologe zum Leiter der Werderaner Nachwuchsschmiede auf. Unter seiner Führung wurde das Bremer Ausbildungszentrum vom DFB als deutschlandweit bestes ausgezeichnet. Parallel führte Harttgen sein Studium fort und promovierte mit 46 Jahren zum Thema ‚Psychologische Aspekte der Entwicklung jugendlicher Leistungsfußballer‘. Sein Projekt legte dabei einen wichtigen Grundstein für die deutschlandweite Förderung junger Talente. Es wird heute noch vom Deutschen Fußballbund unterstützt und mitgetragen. So übernahm Harttgen auch Anfang Januar 2013 die Nachfolge von Andreas Retting im Amt des Vorsitzenden der Kommission Leistungszentren. Dieses Amt möchte er auch während seiner Zeit bei RotWeiss Essen weiter bekleiden.

Schmökern für die Ruhe

Privat ist Uwe Harttgen ein totaler Familienmensch. „Ich habe drei Geschwister, da ist immer etwas los. Ich genieße es, einfach Zeit mit meinen Lieben zu verbringen – ich bin ja auch selber zweifacher Vater. Ich genieße es aber auch, mich einfach mal, mit einem guten Buch zurückzuziehen und ein bisschen runterzukommen.“ Nach Essen nimmt er seine Familie zunächst jedoch nicht mit. „Sie bleibt in Bremen wohnen. Ich muss mich ja selbst erst einmal eingewöhnen. Wenn man mich über Essen ausfragt, muss ich passen, dafür kenne ich die Stadt noch nicht genug. Das soll sich aber ändern, ich werde mir hier sehr viel anschauen und meine neue Wirkungsstätte genauer Das Gespräch führte Susanne Völkel. kennenlernen.“

Foto: Gerd Lorenzen

FILM 

„Wir beginnen das Jahr mit einem Volltreffer“, so kommentierte Aufsichtsratschef Christian Hülsmann die Personalie Uwe Harttgen. Der 49-Jährige tritt zum 1. Februar das Amt des Sportvorstandes bei RotWeiss Essen an. Ein unbekannter in der nationalen Fußballszene ist der gebürtige Bremer dabei nicht: Zusammen mit Werder Bremen-Legenden wie Marco Bod und Dieter Eilts wurde er 1991 und 1994 deutscher Pokalsieger, gewann 1992 den Europapokal der Pokalsieger und feierte 1993 die Meisterschaft an der Weser. Dabei war Harttgens fußballerische Laufbahn eher untypisch. „Das runde Leder war während meines Psychologiestudiums eine gelungene Abwechslung“, erzählt er, „an Profifußball habe ich damals noch nicht gedacht.“ Der Bundesligist SV Werder Bremen entdeckte den damals 23-Jährigen beim Oberligisten FC Mahndorf. Man suchte für die zweite Mannschaft einen älteren Führungsspieler. Aufgrund seiner Torgefährlichkeit wurde der Mittelfeldspieler aber bereits nach zwei Jahren in die erste Mannschaft berufen. Dort traf Harttgen auf eine Essener Fußball-Legende: Sein damaliger Trainer war Otto Rehhagel. „An meine Zeit unter Otto habe ich sehr schöne Erinnerungen. Wenn er über Fußball gesprochen hat, tat er dies mit so einer Leidenschaft. Das hat mich sehr beeindruckt und begleitet mich auch heute noch bei meiner Arbeit“, so Harttgen. „Am Tag meiner Vorstellung bei Rot-Weiss Essen habe ich ihn auch zufällig getroffen. Wir haben uns kurz ausgetauscht und er hat sich sehr für mich gefreut und mir viel Glück bei meiner neuen Aufgabe gewünscht.“

Firmen-Events oder Private Dining? Jubiläen, Teamkochen, Geburtstage, Party’s oder Weihnachtsfeiern! Zu viele Köche verderben den Brei? Nein, hier bestimmt nicht. Platz genug für bis zu 24 Personen zum Schnippeln, Trinken und Ratschen in hochwertiger Räumlichkeit mit Hochglanz-Interior und modernster Küchentechnik. Mehr Zeit zum Geniessen und einfach bekochen lassen oder mitmachen und echte Profi-Tipps und Tricks erfahren? Entscheiden Sie selbst und buchen Sie einfach einen unserer Spitzenköche dazu. Mintrops Kochschule Private Dining I Firmen-Events Rent a cook I Kochschule mieten Küchenparty´s I Showkochen Kochkurse I uvm. www.mintrops-kochschule.de www.mintrops.mm-hotels.de

Mintrops Stadt Hotel Margerethenhöhe Mintrops Kochschule Steile Strasse 46, 45149 Essen Tel.: 0201-4386-0

Landleben oder Stadtleben

Dirigent Yannis Pouspourikas: „Offen für die Ideen der Musiker sein.“

Im Aalto-Theater gibt ER den Ton an Seit der Spielzeit 2013/2014 hat das Aalto-Theater einen neuen ersten Kapellmeister: den 42-jährigen Yannis Pouspourikas. Geboren in Frankreich als Sohn einer Argentinierin und eines Griechen, zog es ihn mit 18 Jahren ins Genfer Konservatorium und anschließend ans Züricher Opernhaus. Zurück in Frankreich begann er seine Karriere in der Pariser Oper als zweiter Kapellmeister. Die Leidenschaft zur Musik führte ihn seitdem an viele schöne Orte der Welt – und nun auch ins Ruhrgebiet nach Essen. Zur klassischen Musik kam er durch seine Mutter. „Sie ist Pianistin und spielte damals im Teatro Colón in Buenos Aires.

Die Musik brachte sie nach Frankreich“, erzählt Pouspourikas. Dort lernte sie seinen griechischen Vater kennen und blieb. „Meine Mutter war meine erste Lehrerin“, so der Musiker. „Eines Tages sagte ich zu ihr: ‚Klavier, das ist langweilig, wir sind immer allein.’“ So schlug sie ihm vor, ein Instrument zu erlernen, dass er im Orchester spielen kann. „Ich wählte die Bratsche. Ihre Stimme, die ein bisschen tiefer ist als die der Geige, liebe ich noch heute – und ich denke für immer“, schwärmt der ehemalige Bratschist. Durch das Klavierspiel beherrscht er die Harmonien, „dank der Bratsche sammelte ich bereits früh Orchestererfahrung.“

04 04-05_IMessen_PEOPLE_2014.indd 4

28.01.2014 16:58:28


INFORMER 2014 · FEBRUAR

Bäckermeister Klaus Peter (r.) besuchte im Herbst letzten Jahres die Landwirte in Nicaragua, um die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft zu besiegeln. Hier wird der Kaffee eigens für die Filialen angebaut.

Bäckermeister Klaus Peter: „Wir wollen keine Massenproduktion.“

Kaffee aus eigenem Anbau Es ist unser Lieblingsgetränk: Ob morgens beim Frühstück, im Büro oder nachmittags zum Kuchen, Kaffee ist das Getränk Nummer eins in Deutschland – noch vor Wasser und Bier. 86 Prozent aller Erwachsenen trinken täglich Kaffee und konsumieren jährlich fast 150 Liter. Wo die Kaffeebohne herkommt und ob sie unter fairen Bedingungen angebaut wurde, interessiert dabei nur wenige. Das ist bei ‚Bäcker Peter‘ anders. Das Familienunternehmen ist eine Kooperation mit den Landwirten in Nicaragua eingegangen und bietet seit dem 13. Januar seinen eigenen Kaffee an, fair und direkt gehandelt. „Es war ein ehrgeiziges Ziel, unseren Kunden einen Kaffee anzubieten, den es so wirklich nur bei uns gibt. Der nicht nur fantastisch schmeckt, sondern gleichzeitig das Ergebnis eines außergewöhnlichen Projektes ist. Produziert wird dieser von einer BauernGenossenschaft im Norden Nicaraguas. Wir versprechen höchste Bio-Qualität für unsere Kunden und Nachhaltigkeit für unsere Partner in Nicaragua“, schwärmt Bäckermeister Klaus Peter. Um die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft zu besiegeln, ist Klaus Peter im Herbst 2013 für zwei Wochen nach Mittelamerika geflogen. In den Hochlagen der Region Jinotega bauen Landwirte rund um die Stadt Wiwili Kaffeebohnen an. Zum Großteil bestehen diese aus feinsten Cattura-Bohnen. „Wir wollten die Region und die Menschen kennenlernen, mit denen wir ab sofort fest zusammenarbeiten“, betont der Bäckermeister. Zudem konnte er sich ein Bild davon machen, ob die gesamte KaffeeKette, vom Anbau über die Ernte bis zum Transport, funktioniert. „Wir wollen keine Massenproduktion, sondern schonenden

Zusammen mit seiner Begabung für die Sprache der Musik ebnete ihm dies den Weg zu seiner Passion des Dirigierens. „Ich hatte Ideen, Musik auf verschiedene Weisen zu spielen, und dachte mir, warum nicht sagen, was ich denke?“ Genau das ist für ihn „der wichtigste und interessanteste Punkt dieses Berufs“: Ein Stück auf eine ganz persönliche Weise zu interpretieren und neu zu beleben. Dabei ist ihm ebenso wichtig, offen für die Ideen der Musiker zu sein und sich auf ihre künstlerischen Möglichkeiten zu besinnen. „Da ist es sehr hilfreich, nicht mit starren Ideen in die Oper zu kommen. Ich muss einen Weg finden, einerseits künstlerisch offen zu sein und andererseits meine Autorität zu wahren, damit die Musiker mir vertrauen und das machen, was ich von ihnen erwarte.“ Letztlich kann er als Kapellmeister aber vor allem seine Ideen umsetzen. Das sei keine Frage der Macht, „es ist eine Sache des gemeinsamen Musizierens.“ Er verwendet keinen Taktstock, das ist ihm zu autoritär. Er ‚spricht‘ seine Musik lieber mit den Händen. „Gerade hier ist es mir möglich, sehr künstlerisch zu sein. Anderen Orchestern muss man erst helfen zusammenzuspielen; die Maschinerie muss erst gebaut werden. Aber wenn sie wirklich stark sind und das Niveau so hoch ist wie hier, kann ich nur künstlerisch mit ihnen arbeiten.“ Das spürte der Dirigent schon beim ersten Zusammenspiel, als er für die Stelle als erster Kapellmeister probeweise ein Stück leitete. Das Orchester sah es ebenso wie er und wollte weiter mit Yannis Pouspourikas zusammenarbeiten. Aktuell arbeiten sie an Mozarts ‚Le Nozze di Figaro‘, das ab dem 19. Februar im Aalto-Theater gespielt wird. „Es gibt Stücke, die neu sind, aber dann auch schnell wieder vergessen werden.

‚Nozze di Figaro’ hat ein Thema, das lebendig für immer ist“, begeistert sich Pouspourikas. Elementar sei in diesem Stück das Spiel zwischen Mann und Frau. „Die Frauen bei Mozart sind immer sehr interessant“, sagt der Kenner fasziniert. Er habe schon viele Ideen, wie sie dieses Stück gemeinsam wieder neu beleben. Mit den neuen Sängern las er schon gemeinsam die Arien, um ihre Stimmen und ihr Temperament kennenzulernen. „Ein Meisterstück wie dieses gibt so viel“, sagt er hochschätzend.

Kaffee-Anbau im Einklang mit der Natur“, so Peter. Die Anbauflächen für die Bohnen sind klein und fügen sich harmonisch in den Regenwald ein. Mit der Erzeugergemeinschaft von rund 50 Kaffee-Bauern hat das Essener Unternehmen vereinbart, eine garantierte Menge Kaffee pro Jahr zu einem garantierten Preis abzunehmen. „Damit bieten wir den Kaffee-Bauern eine bisher unbekannte wirtschaftliche und soziale Sicherheit“, freut sich der Geschäftsführer. Der Besuch in Nicaragua soll übrigens keine einmalige Angelegenheit sein. Klaus Peter plant regelmäßige Reisen in die Region. Mitarbeiter des Unternehmens sind durchgehend vor Ort und betreuen die KaffeePartner. Sie beraten die Bauern hinsichtlich des Anbaus und der Pflege ihrer KaffeePflanzen, geben Tipps bei technischen Problemen und helfen auch beim Transport in die Stadt Jinotega. Hier wird der Kaffee gewaschen, getrocknet und in Säcke verpackt. Und macht sich dann auf die Reise nach Deutschland. „Wir arbeiten gemeinsam mit der Erzeugergemeinschaft am Ausbau des regionalen Gesundheitssystems, an der Verbesserung des Bildungswesens und investieren in das nötige technische Rüstzeug für ökologisch schonenden Kaffeeanbau abseits von Massenproduktionen“, so der Geschäftsführer. Den neuen Kaffee gibt es zum Verzehr in den Filialen, als ‚To Go‘- Variante oder als ungemahlene Bohne. Das Essener Familienunternehmen versorgt täglich 51 Fachgeschäfte in Essen, Bottrop, Oberhausen, Bochum, Velbert und Hattingen mit frischen Broten, Brötchen, Kuchen und Gebäck. Das Tagesgeschäft leiten die geschäftsführenden Brüder Bernd und Klaus Peter. Aktuell beschäftigt ‚Bäcker Peter‘ 400 Mitarbeiter. Das Gespräch führte Eva Valentini.

Mit Klaro!-Strom

Fix gespart

bis Ende 2014!*

Neben der Musik gehört seine Leidenschaft dem Sportbootfahren

Er liebt seine Arbeit. Doch neben dieser Liebe gibt es noch eine zweite Leidenschaft: das Boot fahren. Es bedeutet für ihn, frei von der Uhr am Handgelenk zu sein. Sich treiben zu lassen. Seit er in Essen in der Nähe des Theaters wohnt, hat er sich auch schon in den Baldeneysee verguckt. „Dort gibt es auch einen guten Griechen“, bemerkt er augenzwinkernd. Wichtiger aber als die Orte sind ihm die Menschen einer Stadt. Die Essener seien „süper“ – wie er es mit französichen Akzent formuliert –, weil sie sehr offen sind. Daher hält er sich gern auf der belebten Rü auf, die ihn zu später Stunde noch mit guter Küche lockt. Bis zum Ende der Spielzeit 2014/ 2015 bleibt er Essen erhalten. Dann käme es darauf an, ob er und sein Orchester „sich noch etwas zu geben haben“. Künstler bräuchten Abwechslung, neue Ideen und Spontanität. „Um nicht monoton zu werden“, sagt er. „Bleibt man nur an einem Ort, kann das solide sein, aber für mich ist das nicht interessant“, so die Sicht des erfahrenen Dirigenten.

100 % faire Vertragsgestaltung! Kundenzentrum vor Ort! Monatliche Kündigungsmöglichkeit!

* Der Grundpreis ist fixiert. Lediglich der Arbeitspreis beinhaltet nicht fixierte Preisanteile. Diese sind sonstige staatliche (durch Gesetz oder Verordnung auferlegte) Bestandteile des Strompreises. Zu diesen staatlichen Komponenten zählen derzeit die EEG-Umlage, die Umlage nach § 19 StromNEV, die Abgabe nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, die Offshore-Umlage nach § 17 f EnWG sowie die Strom- und Umsatzsteuer.

Mehr Informationen? Klaro!

Das Gespräch führte Amela Radetinac.

www.klaro-energie.de

oder unter der

Hotline 0201 800 - 33 33

05 04-05_IMessen_PEOPLE_2014.indd 5

28.01.2014 16:59:00


– Anzeige –

06-07_IMessen_Geschaftswelt.indd 6

28.01.2014 16:36:56


LOKAL

local business

INFORMER 2014 · FEBRUAR

GIBT'S NEUES? GIBT'S NEUES? ‚Magic Moments‘ mit ‚Magic Moments‘ mit Benny & Joyce und Gästen ist Benny & seit 2010 nicht mehr aus dem Essener Eventkalender Joyce und Gästen ist wegzudenken. Jetzt hat die Veranstaltung ein neues seit 2010 nicht mehr Zuhause gefunden. Ab dem 03.03. findet ‚Magic Moaus dem Essener ments‘ jeden ersten Mittwoch im Monat im Mintrops Eventkalender wegzuStadt Hotel statt. denken. Hotelinhaber Harald Mintrop freut sich schon sehr Jetzt hat die Veranstalauf die Zusammenarbeit mit Initiator Igor Albanese. tung ein neues ZuhauFür jede Veranstaltung werden neue Künstler auf der se gefunden. Ab dem Bühne stehen, der Restaurantbetrieb läuft dabei un03.03. findet ‚Magic gestört weiter. Platzreservierungen sind aufgrund Moments‘ der begrenzten Anzahl auf jeden Fall erforderlich! jeden ersten Mittwoch www.mm-hotels.de im Monat im Mintrops Stadt Hotel statt. Hotelinhaber Harald Mintrop freut sich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit Initiator Igor Albanese. Für jede Veranstaltung werden

Küchenparty Küchenparty mit Livemusik Livemusik Am 23. 23. Februar Februarabab1212Uhr Uhrlädt lädt das Team Teamvom vomGebrandenhof Gebrandenhofzurzur großgroßen en Küchenparty Küchenparty mit mit Livemusik Livemusik ein. Für ein. Für den richtigen den richtigen Sound sorgt Sounddie sorgt Rolling die RollingCover Stone StoneBand Cover‚Midnight Band ‚Midnight Ramblers‘. Ramblers‘. Wer mag, kann Wer mag, natürlich kann gerne natürlich stilgegerne in recht stilgerecht Kochschürze in Kochschürze erscheinen. erscheinen. bietet der Gebrandenhof ab Außerdem Außerdem sofort ein deftiges bietet derSonntagsmenü Gebrandenhof an. ab sofortKochkünste Wessen ein deftiges für Sonntagsmenü den Sauerbraan. Wessen ten mit Klößen Kochkünste und Rotkohl für dennicht Sauerausbraten mitkann reichen, Klößen sichund damit Rotkohl sonntags nicht von ausreichen, 12 Uhr bis 15kann Uhrsich verwöhnen damit sonnlassen. tags von 12 Uhr bis 15 Uhr verwöhnen lassen.

Ausgezeichnet Grund zur Freude im ATLANTIC Hotel Essen: Das Vier-Sterne-Hotel ist mit dem ‚Best Cooperation & Sales Engagement‘-Award ausgezeichnet worden. Essen hat sich dabei gegen das ‚Kimberly Hotel‘ in New York und das ‚Prince Hotel & Residence‘ in Kuala Lumpur durchgesetzt. Der Award belohnt das Hotel, welches das größte Engagement in allen Bereichen des Vertrieb & Marketings, bei Ausschreibungen, in Consortia-Programmen u.v.m. zeigt.

Pico-Bello-Sauber-Zauber geht in die 9. RunPico-Bello-Sauberde Zauber geht Essens Bürger Seit Jahren beweisen in den dieAktionen 9. Runde bei zum ‚pico-bello-Sau-

Marion Hagemeier, Direktorin des ATLANTIC Essen (r.), mit Ulrich Schreiber, Verkaufsdirektor (l.)

UMZUG NACH KETTWIG Die Deutschlandzentrale von pitstop.de, eine der renommiertesten Marken in der Kfz-Werkstattbranche, wird ab sofort von Essen-Kettwig aus geführt. Das Unternehmen bezog in dieser Woche die frisch sanierten 1.000 qm der ‚Alten Direction‘ der ehemaligen Scheidt´schen Kammgarnspinnerei an der Ruhr. Pitstop.de beschäftigt bundesweit 1.200 Mitarbeiter. Für die aktuell 48 Mitarbeiter in der Verwaltung suchte das familiengeführte Unternehmen gezielt nach einem historischen Gebäude mit Flair. Im Sommer wurde Geschäftsführer Stefan Kulas auf das Angebot der Grundstücksgesellschaft Kettwig aufmerksam und war sofort begeistert: „Die gelungene Mischung aus bewahrter alter Industriearchitektur und hochmodernen Büroräumen hat schon einen ganz besonderen Charme.“ Für Heinz Schnetger, Geschäftsführer der Grundstücksgesellschaft, ein Grund zur Freude: „Wir sind froh über pitstop.de als Langzeitmieter.“ Auch Stefan Kulas ist zufrieden: „Endlich haben wir das gesamte Team unter einem Dach. Und nicht zuletzt hat Kettwig landschaftlich und von der Infrastruktur einiges zu bieten.“

Seit Jahren beweisen Essens berZauber‘ Einsatzwille für Bürger ihre Ruhrbei den Aktionen zum gebietsmetropole. Am‚pico-bello-Sau15. März, dem berZauber‘ Einsatzwille für ihre RuhrHauptaktionstag der stadtweiten Aufgebietsmetropole. Am 15.erneut März, dem räuminitiative, werden viele BeHauptaktionstag stadtweiten Aufwohner zu Zangeder und Müllsack greifen, räuminitiative, werdenund erneut viele Abfall um in ihren Vierteln Straßen Bewohner zu Zange und Müllsack greizu beseitigen. Im letzten Jahr folgten fen, um in ihren Vierteln Straßen über 13.000 Bürger demund Aufruf der InAbfall zu beseitigen. Im letzten Jahr itiatoren und meldeten sich an. Diefolgten 13.000 Aufses Jahrüber sollen nochBürger mehr dem Teilnehmer ruf der Initiatoren undInteressierte meldeten sichkönmobilisiert werden. an. Dieses Jahr sollen noch mehr nen sich bis zum 28. Februar perTeilMail nehmer mobilisiert werden. Interesan info@ehrenamtessen.de, telefonisch sierte können bis zum Februar unter 8 39 14 sich 90 oder auf28. dem Postweg per Mail an info@ehrenamtessen.de, (Bredeneyer Straße 6b, 45133 Essen) telefonisch unter 8 39Ein 14 Anmeldeformu90 oder auf registrieren lassen. demfür Postweg (Bredeneyer Straße 6b, lar ‚pico-bello-SauberZauber‘ ist auf 45133 Essen) registrieren lassen. Ein der Homepage unter www.ehrenamtesAnmeldeformular sen.de abrufbar. für ‚pico-bello-SauberZauber‘ ist auf der Homepage unter www.ehrenamtessen.de abrufbar.

Neueröffnung im Februar Neueröffnung Aus dem Gregor’s an der Rü wird Meet im Februar Meat: ab Februar können Gourmets Aus dem Gregor’s an der Rü wird Meet hochwertige Steaks, hausgemachte Meat: abund Februar können Gourmets Burger tagesfrische Fischgerichte hochwertigeAuch Steaks, genießen. derhausgemachte Barcharakter der Burger Location und tagesfrische Fischgerichte neuen wird durch eine große genießen. Auchunterstützt. der Barcharakter Cocktailkarte Mehr der Infos neuen www.meat-ruettenscheid.de. Location wird durch eine große unter Cocktailkarte unterstützt. Mehr Infos unter www.meat-ruettenscheid.de.

Restaurant-Karussell

Ab sofort laden 44 Gstronomen in ihre Restaurant-Karussell Restaurants ein, um sich von ihrer beAb sofort 44 Gstronomen sten Seiteladen zu zeigen. Bis zum 30.inMärz ihre Restaurants sich von inkönnen die Gästeein, einum 4-Gang-Menü ihrer besten Seite zu zeigen. Bis probieklusive der begleitenden Weine zum Je 30.nach MärzRestaurant-Kategorie können die Gäste ein liegt ren. 4-Gang-Menü inklusive begleider Preis bei 39,90 € bisder95,00 €. Alle tenden Weine probieren. Je nach teilnehmenden Restaurants sindReunter staurant-Kategorie liegt dereinzusehen. Preis www-essen-geniessen.de bei 39,90 € bis 95,00 €. Alle teilnehmenden Restaurants sind unter www-essen-geniessen.de einzusehen.

Marion Hagemeier, Direktorin des ATLANTIC Essen (r.), mit Ulrich Schreiber, Verkaufsdirektor (l.).

UMZUG NACH KETTWIG Die Deutschlandzentrale von pitstop.de, eine der renommiertesten Marken in der Kfz-Werkstattbranche, wird ab sofort von Essen-Kettwig aus geführt. Das Unternehmen bezog in dieser Woche die frisch sanierten 1.000 qm der ‚Alten Direction‘ der ehemaligen Scheidt´schen Kammgarnspinnerei an der Ruhr. Pitstop.de beschäftigt bundesweit 1.200 Mitarbeiter. Für die aktuell 48 Mitarbeiter in der Verwaltung suchte das familiengeführte Unternehmen gezielt nach einem historischen Gebäude mit Flair. Im Sommer wurde Geschäftsführer Stefan Kulas auf das Angebot der Grundstücksgesellschaft Kettwig aufmerksam und war sofort begeistert: „Die gelungene Mischung aus bewahrter alter Industriearchitektur und hochmodernen Büroräumen hat schon einen ganz besonderen Charme. Die verkehrsgünstige Lage zwischen Düsseldorf und Essen mit der malerischen Altstadt und dem Ruhrstausee in der Nähe ist natürlich zusätzlich attraktiv.“ Für Heinz Schnetger, Geschäftsführer der Grundstücksgesellschaft, ein Grund zur Freude: „Wir sind froh über pitstop.de als Langzeitmieter, der mit einem kreativen Geschäftsmodell den Markt der KFZ-Werkstätten revolutioniert hat und weiter mit neuen Ideen in Bewegung halten wird. “ Auch Stefan Kulas ist zufrieden: „Endlich haben wir das gesamte Team unter einem Dach. Und nicht zuletzt hat Kettwig landschaftlich und von der Infrastruktur einiges zu bieten.“

per ich! l ung Zahl rte mög itka d e r K

Mangiare Con Gusto Provare Per Credere

IN T ERN AT ION A L E DE SIGNER-MODE

RÜTTENSCHEIDER STR. 127 · WWW.RENATE-ABS.DE

Besuchen Sie auch unser Outlet-Store in der Wit teringstr.

Verkehrsunfälle passieren leider täglich. Wenn Sie selbst be troffen sind, brauchen Sie schnelle und professionelle Hilfe. Deshalb haben wir für Sie einen Internet-Service eingerichtet.

BESTATTUNGSHAUS

ONNENSCHEIN KG Zentrale: Wehmenkamp 4 · 45131 Essen Telefon: 02 01/ 79 21 31 & 02 01/ 78 93 92

TRADITION & FOR TSCHRITT

Unsere Erstberatung in Unfall- und Bußgeldangelegenheiten erfolgt kostenlos.

Rüttenscheider Stern 5 · 45130 Essen Tel: 0201/820050 · Fax: 0201/234243 · www.unfallhilfe.de IM-E › 07 › RÜ Ü

06-07_IMessen_Geschaftswelt.indd 7

ERFAHRUNG & KOMPETENZ

e . nom zia Ungaran una

Italiener Salvatore Capobianco hat sich mit ‚Capobianco’s Little Italy‘ einen Traum erfüllt. „Ich möchte meine Gäste verwöhnen und sie mit besonderen Spezialitäten überraschen. Wir bieten eine wechselnde, regionale italienische Küche mit leckeren Vorspeisen, Fisch- und Fleischgerichten. Ich koche mit viel Liebe und Fantasie. Essen zuzubereiten ist für mich Kunst, keine Arbeit“, erklärt der 37-Jährige, der für die Zukunft Musikevents plant. Auch Geburtstagsfeiern oder Jubiläen können in dem gemütlichen Ambiente stattfi finden. Ein Catering-Service liefert auf Wunsch das Essen zu Ihnen nach Hause. Das Lokal befi findet sich gebenüber vom Landgericht und ist nur ca. 800 m von der Messe/Gruga entfernt.

Angebot des Monats: Gegrillte Dorade in Acqua Pazza für 15,90 Euro. Mittagstisch ab 5,90 Euro. Zweigertstr. 55 · Tel 74 91 30 56 Mo. bis Fr. 12 – 15 Uhr / 17.30 – 23 Uhr Sa. 17.30 – 24 Uhr / So. Ruhetag info@littleitaly-essen.de facebook.com/littleitalyessen

07 28.01.2014 18:16:13


LOKAL

titelstory

I

m Vorfeld wirkten die Messe-Befürworter, zu denen Sie ja auch zählen, sehr optimistisch. Jetzt ist es doch anders gekommen. Wie sehr hat Sie das knappe Ergebnis gegen die Messe-Modernisierung überrascht? Thomas Kufen: Ich habe immer mit einem knappen Ergebnis gerechnet, allerdings hätte ich mir einen anderen Ausgang gewünscht. Wir haben in einem breiten gesellschaftlichen Bündnis aus großen Parteien, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen sowie Vereinen und Verbänden für unsere Messe Essen geworben. Dennoch ist es uns gemeinsam nicht gelungen, die Essenerinnen und Essener von der Richtigkeit der Modernisierung zu überzeugen. Das Ergebnis des Bürgerentscheides ist nicht nur ein Rückschlag für unsere Messe, sondern auch für den Wirtschaftsstandort Essen. Wie geht es jetzt weiter? Thomas Kufen: Der Ball liegt jetzt im Feld der Messe-Gegner, sie müssen sagen wie es weiter geht. Wie soll das Geschäftsmodell der Messe Essen zukünftig konkret aussehen? Welche Ausstellungsfläche soll der Messe zukünftig zur Verfügung stehen? Und vor allem: In welchem Finanzrahmen soll die notwendige Modernisierung möglich sein? Darüber hinaus: Garantiert auch ein Plan B, dass der Grugapark nicht in Anspruch genommen wird? Diese zentralen Fragen müssen die Initiatoren des Bürgerentscheides jetzt beantworten. Die Messe steht nach Ausgang des Bürgerentscheides unter enormem Zeitdruck. Unsere Stadt muss wirtschaftlich attraktiv bleiben und Arbeitsplätze sichern. Das knappe Ergebnis des Bürgerentscheides hat auch gezeigt, wie gespalten unsere Stadt ist. Es ging beim Bürgerentscheid offensichtlich nicht nur um die Messe, sondern auch um ganz andere Fragen. Welche Fragen sind das Ihrer Ansicht nach? Thomas Kufen: Wie bringen wir die Schulen in Ordnung? Das fängt bei den Schultoiletten an. Wenn Grundschüler üben einzuhalten, damit sie nicht in der Schule zur Toilette gehen müssen, dann gibt es ein ernstes Problem, was wir dringend lösen müssen. Eine weitere Frage, die die Bürgerinnen und Bürger bewegt, ist die nach der Sicherheit in unseren Stadtteilen. In Essen ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in den letzten Jahren gestiegen. Auch hierzu müssen wir konkrete Antworten finden. Sie sprechen Aspekte an, mit denen die MesseGegner geworben haben. Werden Bürgerentscheide in der Politik immer wichtiger?

Am 25. Mai finden in Nordrhein-Westfalen die Kommunalwahlen statt. Dann sind auch die Essener Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, einen neuen Stadtrat zu wählen, der die nächsten sechs Jahre alle wichtigen Entscheidungen für die Stadt trifft. Thomas Kufen ist Fraktions-Chef der CDU und ist einer der Architekten des sogenannten Vierer-Bündnisses aus CDU, FDP, Grüne und EBB. Wir sprechen mit dem Spitzenkandidaten über seine Pläne für Essen, was er sich für die Zukunft wünscht und wo wir ihn privat antreffen. Natürlich spielt bei unserem Gespräch aus aktuellem Anlass auch der Bürgerentscheid eine wichtige Rolle.

Ratsmitglieder und der Oberbürgermeister ihre Arbeit tun müssen. Bürgerentscheide sollten die Ausnahme bleiben. Und nicht jedes Thema eignet sich für einen Bürgerentscheid. Die Essener Politik hat sich in den letzten sechs Jahren sehr intensiv mit der Zukunft der Messe auseinandergesetzt. Gleiches kann ich von den Bürgerinnen und Bürgern nicht erwarten. Außerdem war die Fragestellung bei diesem Bürgerentscheid sehr verwirrend. Ich will aber kein schlechter Verlierer sein. An der Fragestellung hat es am Ende nicht gelegen, dass wir für unsere Position nicht die Mehrheit der Stimmen bekommen haben.

„Die Knappheit des Bürgerentscheids hat auch gezeigt, wie hin- und hergerissen die Bürgerinnen und Bürger

Glauben Sie, dass der Messeentscheid auch Auswirkungen auf die Kommunalwahl im Mai hat?

bei dieser Frage

Thomas Kufen: Nein. Aber das Ergebnis ist ein Zeichen, wie die Essener ticken. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, dass unsere Stadt wieder neu zueinanderfindet.

Für Thomas Kufen

waren.“ ist das Scheitern der Messe-Modernisie-

Wie kann das aussehen? Thomas Kufen: Wir müssen in Essen eine neue Kultur des Dialogs und des Miteinanders etablieren. Dafür brauchen wir Räume der Begegnung. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ehrenamtlich und setzen sich für ihre Mitmenschen ein. Das finde ich großartig. Auf der anderen Seite ziehen sich zu viele ins Private zurück. Wir brauchen dringend mehr Räume zum Austausch.

rung auch ein Zeichen der Unzufriedenheit in der Bevölkerung.

Was stellen Sie sich genau vor? Thomas Kufen: Ich denke an Familienzentren, Eltern-Cafés oder Bürgerhäuser. Oder an das Projekt ‚Willst du mit mir gehen‘, bei dem sich SpaziergangsPaten und Essener Senioren treffen. Es gibt einen Treffpunkt und eine Gemeinsamkeit, die verbindet. Das ist doch toll. Von solchen Projekten brauchen wir mehr. In Essen höre ich sehr oft: ‚ Man müsste mal…‘ und dann passiert aber nichts. Das müssen wir ändern. Familien, Jugendliche, Kinder. Sind das die Themen, die Ihnen besonders am Herzen liegen? Thomas Kufen: Ja, auch. Es geht um das Miteinander von Jung und Alt. Menschen unterschiedlicher Herkunft, Menschen mit Handicap oder Behinderung gehören gleichermaßen zur Gesellschaft und machen eine lebendige Stadt aus. Unsere Gesellschaft darf nicht auseinanderfallen. Was müsste sich in Essen in den nächsten Jahren dringend ändern? Thomas Kufen: Ich würde mir wünschen, dass Essen wieder attraktiver wird und aufsteigt. Wir haben jeden Werktag 120.000 Einpendler nach Essen. Diese Menschen arbeiten hier, warum wohnen sie nicht auch hier? In den letzten 50 Jahren haben wir 200.000 Einwohner verloren. Erst gehen die Arbeitsplätze, dann die Menschen. Die Arbeitslo-

Foto: Gerd Lorenzen

Foto: Gerd Lorenzen

Thomas Kufen: Ich finde, dass die gewählten

„Unsere Stadt muss neu zueinander finden.“

Während seines Gesprächs mit INFORMER-Redakteurin Eva Valentini stellte der CDU-Politiker klar seine Standpunkte dar.

Auch im Wahlkampf zur Messe-Modernisierung war Thomas Kufen mit den Messe-Befürwortern in den Stadtteilen vor Ort.

10.000 Sommerurlaub-Hits – jetzt buchen !

4 1 0 2 b u a l r u Sommer buchen! – jetzt

Der Politiker besucht gerne die verschiedenen Institutionen und macht sich persönlich ein Bild von den Arbeitsabläufen.

Türkische Ägäis Hotel Noe Ölüdeniz Resort Das Hotel ist nur durch die Uferpromenade vom berühmten, öffentlichen Sand-/ Kiesstrand von Ölüdeniz getrennt. Einige Geschäfte und Restaurants erreichen Sie nach wenigen Gehminuten. Fethiye mit weiteren Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten ist ca. 12 km entfernt. Taxi- und Minibusverbindungen in die umliegenden Orte. Die weitläuge, wunderschöne Hotelanlage verfügt über insgesamt 280 Zimmer, die sich auf mehrere ein- bis zweistöckige Hotelgebäude verteilen. Zu den Einrichtungen gehören ein stilvoll gestalteter Empfangsbereich reich mit Rezeption und Sitzgelegenheiten. Liegen, Schirme und Auagen am Pool sind inklusive, am Strand gegen Gebühr. Das Hotel besitzt ein HauptrestauFamilienpreis rant und ein A-la-carte-Restaurant. inkl. Flug zum In der gepegten Außenanlage benden sich 3 Süßwasser-Swimmingpools, (einer davon nur für Erwachsene) Rutschen, und eine Sonnenterrasse und Poolbar.

clusive

1 Woche / all in

1.998.-

ferienfabrik.de Reisen GmbH | Kupferdreher Straße 181 | 45257 Essen | Telefon: 02 01-48 89 67 | Telefax: 02 01-48 88 73 | E-Mail: info@ferienfabrik.de | www.ferienfabrik.de

08

08-09_IMessen_TITELSTORY.indd 8

28.01.2014 17:21:30


INFORMER 2014 · FEBRUAR

senquote liegt immer noch bei über 12 Prozent. Wir müssen in Bildung und Arbeitsplätze investieren. Zudem wächst der Anteil der älteren Menschen immer stärker. Die Gruppe der über 65-jährigen ist größer als die der unter 18-jährigen. Das hat auch Folgen für die Stadtentwicklung. Wir brauchen neue Wohnformen, barrierefreie Wohnungen, mehr Parkbänke, öffentliche Toiletten und so weiter. Das finde ich übrigens so spannend an der Kommunalpolitik. Sie haben die ganz große Bandbreite an Themen – von der internationalen Messe bis zur Frage, gibt es genug öffentliche Toiletten. Und Sie bekommen im Supermarkt oder beim Bäcker direkt eine Erfolgskontrolle ihrer Entscheidung. Nicht geklagt ist manchmal schon Lob genug. Gehen wir mal ein wenig weg von dem Politiker Thomas Kufen hin zur Privatperson. Sie sind oft bei den Fußballspielen von RWE und bei den Spielen der Frauenmannschaft von SGS Schönebeck. Ist Fußball Ihr Lieblingssport und spielen Sie selbst? Thomas Kufen: Ich bin fußballtechnisch eher unterbelichtet, verfolge aber die Spiele als Lokalpatriot. Ich interessiere mich auch dafür, wie der TUSEM gespielt hat. Um selbst Sport auszuüben, bleibt mir oft wenig Zeit, obwohl ich immer gute Vorsätze habe. Woher schöpfen Sie dann Ihre Kraft?

Thomas Kufen: Ich mag die gehobene Küche genauso wie die Currywurst-Bude. Da ich in Schönebeck wohne gehe ich, wenn wir in der Familie was zu feiern haben, gerne ins Restaurant Gummersbach. Es liegt fast vor der Haustür. Da können wir zu Fuß hin. Sie sind in Essen geboren und aufgewachsen. Hat es Sie mal gereizt, woanders zu leben? Thomas Kufen: Nein. Ich habe zwei Jahre in Berlin gearbeitet, bin aber immer nach Essen gependelt. Berlin ist eine sehr spannende Stadt, ich bleibe allerdings gerne ein Ruhrgebietsmensch. Ich mag die Mentalität und den offenen Menschenschlag hier: hart aber herzlich. Außerdem leben meine Familie und meine Freunde in Essen, die mir sehr wichtig sind. Das Interview führte Eva Valentini.

VITA Thomas Kufen • geboren am 05. August 1973 in Essen • 1991 bis 1994 Ausbildung zum Bürokaufmann • seit November 1989 Mitglied der CDU Essen

Sind Sie ein Kochbuch-Kocher?

• seit 1999 Mitglied des Rates der Stadt Essen

Man sieht Sie immer adrett im Anzug gekleidet. Besitzen Sie auch Jeans und Jogginghose? Thomas Kufen: Klar, gibt es mich auch im Jogger abends auf der Couch beim Fernsehen gucken. Ich bin auch mal in Jeans und T-Shirt unterwegs. Es muss zum Anlass passen.

Foto: Mike Henning

Was ist Ihr Lieblingsrestaurant in Essen?

Thomas Kufen: Ich bin gerne da, wo ich spannende Menschen treffen kann. Sie können politisch anderer Meinung sein als ich. Außerdem reise und koche ich gerne. Ich stelle mich selbst an den Herd, dabei kann ich gut abschalten. Zu gutem Essen gehört für mich auch ein leckerer Wein.

Thomas Kufen: Ich bin eher ein KochbuchLeser und dann Freestyle-Nachkocher. Ich variiere gerne. Daher kann es sein, dass deshalb das Gericht bei mir jedes Mal etwas anders schmeckt.

Wo trifft man Sie denn eher, bei einem RockKonzert oder in der Philharmonie?

• 1993 bis 1997 Vorsitzender der Jungen Union Essen • 1994 bis 1999 Mitglied der Bezirksvertretung IV im Essener Nord-Westen, dort stellv. Sprecher der CDU-Fraktion • 1996 bis 2002 Vorsitzender der Jungen Union Ruhrgebiet • 1997 Mitbegründer des Deutsch-Türkischen Forums der CDU NRW • 1999 bis 2009 Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses des Rates der Stadt Essen • seit 2002 Mitglied der Aussiedlerbeauftragtenkonferenz der CDU Deutschlands • 2000 bis 2005 Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen • 2004 Mitglied der 12. Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten • 2005 bis 2010 Integrationsbeauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen • seit 2009 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen • seit Mai 2012 Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen • seit Juni 2012 Energiepolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Foto: Rot-Weiss Essen

Thomas Kufen, Fraktions-Vorsitzender der CDU im Rat der Stadt Essen, kanditiert als Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014.

Thomas Kufen: Ich habe einen breiten Musikgeschmack und höre alles, was so im Radio läuft, von 1Live bis WDR 5. Mich interessieren klassische Kulturveranstaltungen genauso wie Rock-Konzerte.

Während des Schulsanitätsdienst-Tages der Johanniter schaute sich der CDURatsfraktionsvorsitzende die Arbeit der Jugendlichen vor Ort an.

Während seiner Sommertour zu Gast im Förderturmhaus: Hier nahm er sich Zeit für die Kinder der Einrichtung.

Zu seinem 40. Geburtstag durfte sich Thomas Kufen über ein eigenes rot-weisses Trikot freuen – persönlich überreicht durch den RWE-Geschäftsführer Dr. Michael Welling (li.) und den RWE-Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Hülsmann.

Ihr Fullservice Partner für lokales Online Marketing. ! t u g h c i ‘ d ...das fin Onlinemarketing

mehr Traffic für Ihre Webseite

. Suchmaschinenoptimierung (SEO) . Suchmaschinenmarketing (SEA) . Webseitenerstellung

Telefon: 0 21 02/5 32 98 60 oder Online unter: www.mylocal-online.de 09

08-09_IMessen_TITELSTORY.indd 9

28.01.2014 17:21:28


SPECIAL

immobilien

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Hier bin ich gern zuhause! Eigenheim, Neubau, Renovieren, Trends – Was bewegt die Branche? Was kommt auf uns zu? Die Immobilien-News im Februar 2014.

1 » Natürliche und umweltschonende Materialien wie Massivholz werden immer beliebter.

Ein neues Bauvorhaben am Schellenberger Schloss verspricht hohen Wohnkomfort.

Trends von der imm cologne

2 » Opal ist die neue Farbe in der Einrichtungsbranche

3 » Boxspringbetten sind im Schlafzimmer dieses Jahr nicht wegzudenken

1 » Für Naturliebhaber: Schon seit einiger Zeit hält die Natur Einzug in die eigenen vier Wände. Natürliche, umweltschonende Materialien sind ein absolutes Muss. Der ungebrochene Trend geht weiter: Echtes Holz erlebt einen regelrechten Aufschwung, auch Stein und Glas sind beliebte Werkstoffe. Ob massivholztische oder naturbelassene Holzhocker. Irgendetwas davon gehört in jede Wohnung und sei es die Massivholzdiele auf dem Boden. 2 » Farbenfans aufgepasst: In diesem Jahr darf es ruhig auch mal etwas farbenfroher zugehen. Die Farbe Opal, die für Offenheit, Klarheit und Weite steht, ist dabei der Ton Nummer eins. Denn Opal bildet die perfekte Balance zwischen der Harmonie von Grün und der Ruhe von Blau. In der Palette der Trendfarben 2014 wird Opal durch gravitätische Rottöne, sanftes gereiftes Orange und warmes Senfgelb ergänzt. Also Mut zum opalen Sofa oder rotem Sessel. 3 » Gut gebettet: Das Augenmerk liegt immer mehr auf Boxspring-Betten. Viele neue Marken wie Joop! und Tom Taylor waren auf der Messe vertreten und präsentierten sich mit eigenen Boxspringmodellen. Die Kombination aus Federbox, Federkernmatratze und Topper gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten quer durch alle Preiskategorien.

Kachelöfen Kamine Kaminöfen Pelletöfen Gaskamine Kaminkassetten Schornsteinsysteme Wassergeführte Kamine

NEUES BAUVORHABEN AM SCHELLENBERGER SCHLOSS

In Essen-Stadtwald entstehen zwei hochwertige Neubauprojekte mit insgesamt zehn Wohneinheiten. In erholsamer Grünlage, direkt am Schellenberger Schloß, soll die Aufteilung in zwei Penthäuser, vier Obergeschosswohnungen und vier Gartenwohnungen erfolgen. Künftigen Eigentümern stehen Wohnfl ächen von 119 qm bis 187 qm zur Auswahl. Die Vermarktung übernimmt die Engel & Völkers Essen NRW GmbH, Bauträger ist die Granzland-Bau GmbH. „Klare, moderne Formen ermöglichen zeitgemäßes barrierefreies Wohnen“, erklärt die Immobilienberaterin Sandra Solf von Engel & Völkers in Essen. „Die Lage des Objekts ist traumhaft und die Architektur äußerst ansprechend. Bodentiefe Fenster versprechen lichtdurchflutete Räume, zudem wird die Innenausstattung sehr hochwertig ausgeführt. Mit Granzland-Bau haben wir einen zuverlässigen und erfahrenen Bauträger, der für Fragen unserer Kunden immer ein offenes Ohr hat“, so Sandra Solf weiter. Die Fertigstellung ist für spätestens Frühjahr 2015 geplant. www.engelvoelkers.com/essen

DIE RICHTIGE KAUFENTSCHEIDUNG TREFFEN

Was genau erzeugt denn eigentlich ein gutes Bauchgefühl? „Menschen fühlen sich wohl in Immobilien, die gut riechen“, sagt Carsten Frick. „Keiner entwickelt ein positives Gefühl, wenn man beim Eintritt in das Objekt bereits vom feuchten Kellergeruch empfangen wird. Darüber hinaus spielen auch die Lichtverhältnisse eine große Rolle. Die Räume sollten beleuchtet sein und nicht dunkel und verlassen wirken. Natürlich

Raumtemperatur. Kein Mensch fängt an, sich behaglich und wohl zu fühlen, wenn er frieren muss. Die Kaufentscheidung wird innerhalb der ersten zwei Minuten getroffen, es ist also von großer Bedeutung. den ersten Moment perfekt in Szene zu setzen und dem Interessenten bereits bei der Besichtigung einen Wohlfühlort zu bieten. All diese Dinge werden perfekt durch das sogenannte Homestaging abgedeckt. Ein Service, bei dem die Immobilie durch gezielte Einrichtung zum Leben erweckt wird. Bei der Auswahl eines Maklers, gilt es also darauf zu achten, dass er sich auf all diese Dinge spezialisiert hat. Denn im Grunde wollen wir doch alle nichts verkauft bekommen, wir wollen uns verlieben. www.carsten-frick.de

Im Neubaugebiet ‚Seebogen‘ am Baldeneysee sind noch Objekte frei.

ist auch die Sauberkeit ein wichtiger Punkt“, so der Immobilien-Experte. „Achten Sie also auf Dinge wie ein sauberes Badezimmer, geputzte Fenster und ein ordentliches Erscheinungsbild der einzelnen Räume. Vor allem für die weibliche Rolle sind dies ausschlaggebende Punkte, um sich wohl zu fühlen.“ Gerade jetzt im Winter kommt aber noch ein anderer wichtiger Aspekt hinzu, und zwar die

ZWEI BEGEHRTE OBJEKTE AM ‚SEEBOGEN‘ ERHÄLTLICH

Schnell waren alle 35 Wohnungen und 46 Einfamilienhäuser verkauft. Das Neubaugebiet ‚Seebogen‘ in EssenKupferdreh erfreut sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, die Immobilien befi nden sich in einer sehr exklusiven Lage, direkt am südöstlichen Ufer des Baldeneysees. Dieses besondere Wohnquartier ist

ilo business center ®

Bredeneyer Straße 2b ♦ 45133 Essen

Rund-um-sorglos-Büros ✓ mit Vollausstattung ✓ Post- und Sekretariatsservice ✓ 24-Std.-Telefonservice ✓

Top-Geschäftsadresse ✓ flexible Mietdauer ✓ Konferenz-/Seminarräume ✓ Kostenairbag ✓

www.essen-bc.de 02 01 / 45 17-0

Steuertipps hoch zehn „Niemand hört gern, dass er Steuern zahlen muss. Aber so ist es nun einmal“, erklärt Dietmar Pues. Gleichzeitig hat der Steuerberater aber einige Kniffe in petto, an welchen Stellen sich Geld einsparen und sich Risiken vermeiden lassen. Von der Lohnsteuer bis zur Altersvorsorge – in zehn Filmbeträgen gibt Dietmar Pues sein Fachwissen über die deutsche Fiskal-Welt preis. Steuerberater Dietmar Pues, Tel. 72 00 80, www.pues.de

Scannen Sie sich über den QR-Code mit Ihrem Smartphone direkt zu den Steuertipps.

10

10-11_IMessen_IMMOBILIEN.indd 10

28.01.2014 16:45:09


INFORMER 2014 · FEBRUAR

ANZEIGENSONDERVERÖFFENT VERÖFFENT TLICHUNG

Mein Immobilientipp

Carsten Frick

80 Prozent der Kaufentscheidung kommt aus dem Bauch.“

Tel. 02 01 / 809 03 88 www.carsten-frick.de bereich empfangen den Eigentümer mit einem tollen Blick auf den Baldeneysee. Großflächige bodentiefe Verglasung, lineare Formen und die optimale Ausrichtung vermitteln Urlaubs-Feeling“, so Corinna Guyenz weiter. Insgesamt stehen 180 qm Wohnfläche zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören einige Highlights wie ein Gaskamin, Fußbodenheizung, Türgriffe aus gebürstetem Edelstahl oder Böden aus Feinsteinzeug. Der Terrassenbereich ist vor Wind und neugierigen Blicken geschützt. Die Bauausführung erfolgte energetisch optimiert als KfW-Effizienzhaus 70 (EnEV 2009) mit eigener Nahwärme-Zentrale. www.nb-i.de

TIPPS ZUM IMMOBILIENVERKAUF

Wer eine Immobilie besitzt und diese verkaufen möchte, steht vor vielen Fragen: Was ist meine Immobilie wert? Wie erstelle ich ein gutes Exposé? Was muss ich bei einer Besichtigung beachten? Die M&N Immobilien OHG lädt ein zur kostenlosen Informationsveranstaltung ‚Immobilienverkauf von privat – Wertermittlung, Verkauf, Notarvertrag‘, bei der genau diese Fragen geklärt werden sollen. Ein unabhängiger Gutachter für Immobilienbewertung wird Einblick in die sachgerechte Bewertung geben. Zudem werden zu den Inhalten und juristischen Besonderheiten rund um den notariellen Kaufvertrag ein Bürovorsteher und ein Notar der Kanzlei Zuhorn & Partner, Notar und Rechtsanwälte, Auskunft geben. Die nächsten Veranstaltungen finden am 13. Februar im Otto-Hue-Haus, Holsterhausen, und am 27. Februar im Kulturzentrum GREND in Steele, statt. Beginn: 18.30 Uhr. Das Platzkontingent ist begrenzt, daher wird um Anmeldung gebeten unter 74 94 660 oder persönlich bei M&N Immobilien.

und Dirk Vormann sind Profis, die sowohl den Veranstaltungsmarkt der Region als auch den Veranstaltungsstandort Zollverein bestens kennen. Der neue Veranstaltungsort ist mit einem Fassungsvermögen von bis zu 2.300 Besuchern einmalig im Ruhrgebiet. Jetzt kommt es auch bei der geplanten Designstadt, dessen Fertigstellung bis Frühjahr 2017 vorgesehen ist, darauf an, die richtigen Partner und Investoren zu finden. Wichtig ist, dass das auf dem Areal geplante Hotel, der Uni-Neubau sowie die Wohn- und Gewerbebauten sich dieser positiven Entwicklung anschließen.“ www.cdufraktion-essen.de

WOHNEN IM ALTER

Laut Prognosen wird 2060 jeder dritte Deutsche über 65 Jahre alt sein, jeder siebte über 80. Bereits 2015 ist bei Ein-Personen-Haushalten die Hälfte der Personen älter als 60 Jahre. Die Mehrzahl der Wohnungs- und Hauseigentümer möchten in den eigenen vier Wänden alt werden. Aber nur wenige treffen dafür recht-

zwanzig Euro für Nichtmitglieder. Anmeldung: veranstaltung@wohnenim-eigentum.de oder telefonisch unter 0228/30 41 26 77.

NEUER MIETER FÜR KRÖGER-IMMOBILIE IN STEELE

Nicht wenige Essener bedauerten, dass Mitte des vergangenen Jahres das Traditionsunternehmen Kröger sein Haus für Polstermöbel an der Bochumer Landstraße schloss. Die gesamte Immobilie konnte wieder vermietet werden. Der neue Mieter ist die Streetlights GmbH, die bislang in Neuss ansässig war. Streetlights verkauft kleine und große Motorroller, Bekleidung für Motorradfahrer, Helme und vom Auspuff bis zum Zylinder alles, was das Schrauberherz begehrt. Günther Oberholz, Leiter der Immobilienabteilung von Möbel Kröger, freut sich sehr über die schnelle und langfristige Nachvermietung: „Wir haben mit der Unterstützung der Essener Wirtschaftsförderung im Sinne des Standortes eine nahtlose Neuvermietung vorneh-

RÜTT JETZT ENSC AUF HEID DER ERST R. 27 0! HERMANN SCHULTE HE FARBEN UND BODENBELÄGE FAR Dam Sie bekommen, Damit was Sie erwarten: Beratung, Service und Qualität! Ber Rütt Rüttenscheiderstr. 270 · 45131 Essen Telefon: (0201) 77 50 55 · Telefax: (0201) 72 10 37 Telef farbe farben-schulte-essen@versanet.de

SEIT 1932

BILDERGLAS ISOLIERGLAS TISCHPLATTEN SCHAUFENSTER GLASSCHLEIFEREI BLEIVERGLASUNG GANZGLASTÜREN SPIEGEL NACH MASS MESSINGVERGLASUNG DUSCHABTRENNUNGEN REP REPARATUR-SCHNELLDIENST

ROSASTRASSE 53 · 45130 Essen TELEFON (0201) 777820 ·

www.mn-immo-makler.de DOMUS PROPRIA – DOMUS OPTIMA

Jubke & Friedrich-Plasberg Immobilien OHG

ZOLLVEREIN NIMMT WEITER GESTALT AN

Gute Nachrichten für den Essener Norden. Eine Investorengemeinschaft will nach Pressemeldungen die alte Gassauger-Kompressorenhalle der Kokerei Zollverein zu einem attraktiven Veranstaltungsort umfunktionieren. Bei der Suche nach Investoren für das Weltkulturerbe Zollverein scheint sich aus Sicht der CDU-Fraktion das Motto ‚Gründlichkeit vor Schnelligkeit‘ zu lohnen. Dazu erklärt Uwe Kutzner, planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die Investoren Claus Dürscheid

Nikola Friedrich-Plasberg

Detlef Jubke

zeitig bauliche Vorsorge. In einem Online-Vortrag des Verbraucherschutzvereins wohnen im eigentum e.V. wirdUlrike Haase-Muelleneisen, Diplom-Ingenieurin und Sachverständige für Barrierefreiheit in Gebäuden, erklären, was bei der Vorbereitung des barrierefreien Wohnens im Alter zu beachten ist. Ort: via Internet, Termin: Donnerstag, 13. Februar 2014, 18.30 Uhr, Teilnahmegebühr: zehn Euro für Mitglieder,

Moorenstraße 23 · 45131 Essen Telefon: 02 01 - 79 93 76 42 www.jubke-friedrich.de

men können und einen Mieter gefunden, auf den die gesamten Flächen für seine Sortimente passend zugeschnitten sind. Damit hat Steele einen weiteren interessanten Anbieter dazu gewonnen.“ Insgesamt umfasst die Immobilie diese 2.000 qm große Hallenund Logistikfläche und eine rund 1.000 qm große Ladenlokalfläche. Das Online-Geschäft läuft bereits vom Standort Essen aus. www.ewg.de

ISSA SS Security – Sicherheitsunternehmen Kettwiger Str. 31 · D-45127 Essen Telefon: (0201) 240 88 34 www.issa-security.de · info@issa-security.de

Alles aus einer Hand UÊ iŽÌÀœÌiV…˜ˆŽ UÊ-ˆV…iÀ…iˆÌÃÌiV…˜ˆŽ UÊBÌi‡Ê՘`ʏˆ“>ÌiV…˜ˆŽ UÊ-œ>ÀÊÉÊ*…œÌœÛœÌ>ˆŽ

UÊ iÀ>Ì՘} UÊ*>˜Õ˜} UÊÕÃv؅À՘}

WGM GmbHÊ Ài`i˜iÞiÀÊ-ÌÀ°Ê{nÊ U Ê {x£ÎÎÊ ÃÃi˜Ê U Ê œ˜ÊäÓ䣰{ÊxxÊx£Ê£™Ê U Ê >ÝÊäÓ䣰{ÊxxÊx£Êә ˆ˜vœJÜ}“‡iÃÃi˜°`iÊ U Ê ÜÜÜ°Ü}“‡iÃÃi˜°`i

Qualitätsarbeiten aus Meisterhand and

HAUSNOTRUF

SONDERMANN

Ihre zuverlässige und schnelle Hilfe im Notfall!

MALERWERKSTÄTTEN GMBH

Tapezierarbeiten

B48 Essen

fußläufig mit dem lebendigen Zentrum des Stadtteils entlang der Kupferdreher Straße verbunden. „Wir freuen uns, dass wir Interessenten nun doch noch zwei begehrte Objekte anbieten können“, erklärt Corinna Guyenz, Dipl.-Kauffrau bei der NATIONAL-BANK Immobilien GmbH. „Die Einfamilienhäuser überzeugen durch ihre ansprechende Architektur. Große Fensterfronten in einem offenen, lichtdurchfluteten Wohn-

Seit über 20 Jahren steht der ASBRuhr für Sicherheit zuhause durch Hausnotruf. Mit den Mitarbeitern des ASB-Ruhr können Sie schnell und unbürokratisch diese Sicherheit erlangen. Diese kümmern sich auch um Lösungen, etwa wenn Sie sich für einen modernen VoIPAnschluss entschieden haben!

Steininterpretationen

ACHT N & G TA Z EINSAT en, Sie geh Wenn ir erst an! w fangen Informationen und Anschluss unter:0800 2727847 (kostenfrei) Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Richterstr. 20 45143 Essen www.hausnotruf-dienst.de Herwarthstr. 105 · 45138 Essen · Telefon: 0201-282091 · Telefax: 0201-282083 · Mobil: 0172-2811807 · info@sondermann-gmbh.de

11 10-11_IMessen_IMMOBILIEN.indd 11

28.01.2014 19:08:50


ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Ihre ETEC- und ComIn-Expert

Topmoderne Firmenpräsenz Die Webmeister GmbH erstellt professionelle Webseiten für kleine und mittelständische Unternehmen.

Schon Albert Einstein wusste: „Nur wenn du es auch in einfachen Worten erklären kannst, hast du es gut genug verstanden.“ Das trifft auch auf die Webseite eines Unternehmens zu, auch wenn diese zu Einsteins Zeiten noch in weiter Zukunft lagen. Die Firmenpräsenz muss verständlich und ansprechend sein, um Inhalte und Leistungen gezielt zu vermitteln und Kunden zu gewinnen. Genau hier setzen die Webmeister an.„Eine professionelle Firmenhomepage gehört heute zu jedem Unternehmen. Fast jeder, der einen Dienstleister oder ein Produkt sucht, informiert sich vorher im Internet. Je sympathischer und professioneller eine Firmenhomepage erscheint, desto eher ist der potentielle Neukunde bereit, mit dem Unternehmen Kontakt aufzunehmen“, erklärt Vertriebsmanagerin Kathrin Lyhs. Zum Kundenstamm der Jungunternehmer gehören Rechtsanwälte, Steuerberater, Ärzte, aber auch Handwerksbetriebe und Detektive. Neben dem Erstellen der Webseite bieten die Webmeister SocialMedia-Pakete an. „Wir verwalten und optimieren auf Wunsch Firmenprofile auf google+, twitter, facebook, local oder xing“, so Kathrin Lyhs. „Dazu verfassen wir regelmäßig redaktionelle Beiträge, die die Seiten für Kunden

Am 1. Januar 2013 wurde die Webmeister GmbH als klassisches Start-Up-Unternehmen gründet. Seit dem 1. August letzen Jahres führt Thomas Dold das Unternehmen, zu dem mittlerweile zehn Mitarbeiter gehören. facts

interessant machen.“ Auch die SuchmaschinenOptimierung kann eine wichtige Rolle spielen. „Um unseren Kunden teure und undurchsichtige SEO-Maßnahmen zu ersparen, setzen wir auf ein nachhaltiges Wachstum der Seiten und Portale anhand von regelmäßigen Aktualisierungen nach Google-Richtlinien. Ebenso ersparen wir unseren Kunden die üblichen langen Laufzeiten. Deshalb besteht unsere Arbeit im Gespräch mit dem Kunden zum großen Teil auch darin, die entstandenen Vorurteile über Firmenauftritte im Internet auszuräumen und gute, nützliche Alternativen aufzuzeigen“, erläutert die Geschäftsführung. „Wir vergleichen eine Webseite gerne mit einem Baum. Man muss ihn regelmäßig gießen, sprich mit Informationen versorgen, dann wächst er zu einer schönen großen Eiche. Wir gestalten für das Unternehmen etwas Wertvolles, das gepflegt werden muss“, so Lyhs. „Wir lernen in jedem Gespräch mit unseren Kunden dazu, nur so kann ein Produkt und ein Team entstehen, was so einzigartig ist wie die Menschen, die daran arbeiten und die es prägen. Natürlich kann es in einem Start-up-Unternehmen mal holprig werden, aber jeder der uns kennt weiß, dass wir gerne bereit sind, eine ‚Extra- Schicht‘ zu fahren.“ www.die-webmeister.de

Seit 1985 fördert das Essener Technologie- und Entwicklungs-Centrum die Ansiedlung junger, innovativer Unternehmer, Gründer, Spin Offs, Ausgründungen und Entwicklungs-Teams aus Wachstumsbranchen, insbesondere auch aus den Bereichen Umwelt- und Energietechnologie, IT sowie Medizin / Gesundheit. Hierzu vermietet das ETEC flexible Büroflächen und begleitet die Unternehmen mit individuellen Dienstleistungen (u.a. PR, Marketing, Netzwerk-Arbeit, Kooperationsanbahnung etc.).

Kompetenzen bündeln Unternehmensberatung Schrimper und Kraft Consulting gehen gemeinsame Wege.

Den Menschen die Freude und Lust zu vermitteln, erfolgreich zu sein und zwar nicht nur im Beruf, sondern auch im privaten Umfeld, ist das Ziel von Stefanie Kraft. Seit 20 Jahren schlägt das Herz der studierten Betriebswirtin im Bereich Personalmanagement mit Begeisterung für das Training und Coaching von Menschen. „Als Personalreferentin habe ich über 1.600 Vorstellungsgespräche geführt und verfüge auf dem Gebiet über ein sehr großes Fachwissen. Das fängt schon bei der Stellenausschreibung an. Wie diese formuliert wird, sagt viel über das Unternehmen aus“, erklärt Stefanie Kraft. „2012 habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt“, so Kraft. Dabei bietet die sympathische Trainerin ein breites Spektrum an Coachings an, das von Konfliktmanagement über Video- und Telefonkommunikation bis zum ManagementTraining reicht. Das Training richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter. Nach einem kurzen Theorieteil, wird in die Praxis eingestiegen. Darüber hinaus bietet Stefanie Kraft ‚Training on the Job‘ an. Hierbei begleitet Frau Kraft ihre Kunden z.B. zu Verhandlungen oder Meetings. Direkt im Anschluss wird dann über die aktuelle Situation

Seit 1992 ist Torsten Schrimper selbständiger Unternehmensberater. Im letzten Jahr ist der Essener eine Kooperation mit Trainerin Stefanie Kraft eingegangen, die u.a. Coaching für Unternehmer anbietet. facts

ins Training eingestiegen. „Mir ist es wichtig, den Menschen eine andere Perspektive aufzuzeigen und eventuell vorhandene Blockaden zu lösen. Menschen in Prozessen, in denen es um Veränderungen geht, sind oft verunsichert und wissen nicht genau, was sie im Training erwartet. Am Ende des Tages sind sie motiviert, und das ist ein klasse Erfolg.“ Bei einem Netzwerk-Treffen im letzten Jahr lernte Stefanie Kraft den Unternehmensberater Torsten Schrimper kennen. „Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und unsere gemeinsamen Möglichkeiten gesehen“, betont Stefanie Kraft. „Unternehmer, die zu Herrn Schrimper kommen, wünschen sich oftmals auch Unterstützung in Form eines Präsenz- und Vertriebstrainings, das ich ihnen anbieten kann“, so Kraft. „Herr Schrimper und ich haben schnell gemerkt, dass wir uns gut ergänzen und uns deshalb entschlossen, eine Kooperation einzugehen und unsere Kompetenzen zu bündeln.“ Im ETEC finden sie dazu die optimalen Voraussetzungen. Der Standort liegt sehr zentral, und es befinden sich viele Startup-Unternehmen im Haus, die von dem Angebot der neuen Kooperationspartner profitieren. www. kraft-hr.de, www.torstenschrimper.de

Das ComIn start steht für ein kooperatives Miteinander von Existenzgründern, etablierten Unternehmern und Weiterbildungseinrichtungen aus der IT- und Kommunikationsbranche. 27 Unternehmen mit ca. 150 Beschäftigten nutzen das ComIn start zur Zeit als unternehmerische Basis zum „Durchstarten“: Webdesign, Software-Entwicklung und -schulung, IT-Consulting, PR-, Werbe- und Multimediaberatung, HelpDesk-Services, Call-Center, Eventmanagement, IT-Qualifizierung und -Beratung: ein innovativer Branchenmix, der für ein kooperatives Klima, interdisziplinäres Arbeiten und Synergieeffekte sorgt.

12

12-13_IMessen_ETEC.indd 12

28.01.2014 19:00:39


ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

erten gestalten die Zukunft.

Am Puls der Zeit Uwe Lehmans ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Der Meisterbetrieb Uwe Lehmans Gebäudereinigung feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. 2010 hat der Betrieb den Ausbildungspreis des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks erhalten. facts

Im November 2013 erfolgte für den Inhaber die offizielle Ernennung zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen im GebäudereinigerHandwerk durch die Handwerkskammer Düsseldorf. „Da die Nachfrage nach Sachverständigenleistungen europaweit zunimmt, möchte ich mir durch die Zusatzqualifikation ein zweites Standbein aufbauen“. Dazu nahm er an einer Weiterbildung und verschiedenen Prüfungen teil. Ein Prüfungsteil wurde u. a. vor einem Fachgremium des Landesinnungsverbandes absolviert. Andere Prüfungsbestandteile waren das Erstellen einer EU-Ausschreibung und das Anfertigen eines Praxisgutachtens.

dass er auf einem bestimmten Fachgebiet besonders qualifiziert ist. Öffentlich bestellte Sachverständige sind darauf vereidigt, unabhängig und unparteiisch zu handeln. Handwerkskammern, Rechtsanwälte, Gerichte, Versicherungen und Wohnungsgesellschaften beauftragen häufig einen Sachverständigen. Öffentlich bestellte Sachverständige fertigen nicht nur Gutachten, die Tatsachen feststellen oder Ursachen ermitteln. Sie beraten und verantworten auch regelmäßige Überprüfungen und Überwachungen, sie analysieren und bewerten. Zudem können sie als Schiedsgutachter tätig sein, das heißt, zwei Vertragspartner können festlegen, dass sie das fachliche Urteil eines Sachverständigen als verbindlich anerkennen. Damit Die Bezeichnung ‚Sachverständiger‘ ist in sorgen beide Seiten schnell für RechtssiDeutschland rechtlich nicht geschützt. Die cherheit, etwa bei der Frage, ob die QualiFolge: Auch Gutachter, die nicht ausrei- tät einer Lieferung oder Dienstleistung der chend qualifiziert sind, bezeichnen sich als vertraglichen Absprache entspricht oder ob Sachverständige und betätigen sich auf dem eine Anlage funktionsfähig installiert wurMarkt. Um wirkliche Experten von solchen de. Quelle: ©Institut für SachverständigenAnbietern abzugrenzen, sieht die deutsche wesen e.V. www.lehmans.de Gesetzgebung die öffentliche Bestellung vor. Sie bescheinigt einem Sachverständigen,

Interdisziplinär und kooperativ ‚Mikrokosmos‘ ETEC baut auf vielfältige Firmenstruktur

Das ETEC: nach außen eher unscheinbar, aber im Innern vielseitig und interdisziplinär aufgestellt. Das ist eine der Besonderheiten dieser Institution, die seit ihrer Gründung im Jahre 1985 ihren Beitrag dazu leistet, Essen zu einem modernen und innovativen Wirtschaftsstandort weiterzuentwickeln. Viele Gäste und Interessierte sind überrascht über die Vielfalt der hier ansässigen Firmen. Natürlich ist das ETEC in erster Linie die Heimat für technologie-orientierte Unternehmen. Insgesamt knapp 150 davon haben ihren Sitz an den beiden Standorten des ETEC an der Kruppstraße und an der Karolingerstraße (ComIn start) – überwiegend innovative, mittelständische Firmen und junge StartUp´s.

punkte im ETEC (IT/Medien, Umwelt/ Energie, Medizin/Gesundheit, Bildung/ Qualifizierung und Ingenieurwesen) sinnvoll ergänzt durch eine große Bandbreite unterschiedlichster, unternehmensnaher Dienstleistungen: Gründungs- und Festigungsberatung, Weiterbildung, Gastronomie/Catering, Übersetzungen, PR- und Multimedia-Dienstleistungen, Event-Management, Personal-Entwicklung, Druckund Kopier-Service und vieles mehr - so entsteht eine lebhafte und interdisziplinäre Firmen-Community!

Genau dieser gesunde Mix sorgt für ein Mehr an potenziellen Schnittstellen zwischen den Unternehmen, um Aufträge zu akquirieren, Projekte zusammen zu initiieren und durchzuführen mit dem Ziel, Seit dem Gründungsjahr 1985 hat das gemeinschaftlich Geschäfte zu machen. ETEC jedoch auch immer Wert gelegt auf eine gemischte Firmenstruktur wachs- Das ETEC: Nutzen Sie unsere Erfahrung tumsstarker Unternehmen. Und so wer- für Ihre Ideen! den die signifikanten Branchenschwerwww.etec.de

Essener Technologie- und Entwicklungs-Centrum GmbH Kontakt: Frank Skowronek (Vermietungsmanagement) Tel.: 0201/8127-0 www.etec.de www.facebook.com/etecessen Standort ETEC: Kruppstraße 82-100

as gn,

Standort ComIn start: Karolingerstraße 96

13

12-13_IMessen_ETEC.indd 13

28.01.2014 17:13:07


SPECIAL

messe

ANZEIGENSONDERVERĂ–FFENTLICHUNG

Messe Essen:

Der

FrĂźhling kommt!

Zu Hause ist es am schÜnsten ‌

‌ und wenn nicht, lässt sich das in Essen ändern: Die FrĂźhlings- und Freizeitmesse ‚Haus Garten Genuss‘ zeigt vom 7. bis 9. Februar wieder trendige Ideen und LĂśsungen fĂźr die Haus- und Gartengestaltung. Ob Renovieren, Modernisieren oder Dekorieren – rund 300 erwartete Aussteller machen mit ihrem kreativen Angebot Lust auf den Lenz. Die Besucher erwarten attraktive Sonderschauen. Unter dem Titel ‚SchĂśnes Zuhause‘ präsentieren Aussteller Heimtextilien, Wohnraumaccessoires und oristische Impressionen. ‚OutdoorLiving‘ lautet hingegen das Stichwort der Sonderschau ‚Mit allen Sinnen genieĂ&#x;en‘. Sie präsentiert Gartenbau-Konzepte, Panzenschauen, Gestaltungsideen und MĂśbel.

Abenteuer, Fernweh und heimische GeďŹ lde

Haus Garten Genuss

In fĂźnf Tagen um die Erde. In so kurzer Zeit hat es selbst Jules Verne nicht geschafft, seine HauptďŹ gur einmal um den Globus zu schicken. Die Messe Essen macht es mĂśglich: FĂźnf Tage, vom 19. bis 23. Februar, ďŹ ndet hier unter dem Dach der ‚Urlaubswelt – Reisen. Campen. Radfahren‘ die ‚Reise + Camping‘ statt. Sie ist NRWs grĂśĂ&#x;te Urlaubsmesse und die ideale Plattform, um auf Entdeckungstour zu gehen. Rund 1.000 Aussteller präsentieren eine bunte Urlaubswelt. Die ‚Fahrrad Essen‘ bietet vom 20. bis 23. Februar 2014 parallel zur ‚Reise + Camping‘ ein umfangreiches Angebot an Rädern, ZubehĂśr sowie viele Informationen zu Reisen mit dem Rad.

Reise + Camping

Reise + Camping

L

GEWINNSPIE

Gewinnen Sie jeweils 5x2 Karten fĂźr die Messe ‚Haus Garten Genuss‘ (07. bis 09. Februar) und ‚Reise + Camping‘ (19. bis 23. Februar). Schicken Sie uns dazu eine E-Mail mit dem Betreff ‚Haus Garten

Genuss‘ bzw. ‚Reise + Camping‘ und Ihren Kontaktdaten an gewinnspiel.essen@informer-magazine. de. Einsendeschluss fĂźr die ‚Haus Garten Genuss‘Messe ist der 05. Februar, fĂźr die ‚Reise + Camping‘ der 15. Februar. Wir wĂźnschen Ihnen viel GlĂźck!

Haus Garten Genuss

RĂœCKENZENTRUM AN DER RĂœ

/ & & 3 % 4 $ 2 5 # + $ ) ' ) 4! , $ 2 5 # + 2%,)%& $25#+ 88,'2/330/34%2

Facharzt J. Kulesza ORTHOPĂ„DIE RHEUMATOLOGIE HĂœFTE - KNIE - WIRBELSĂ„ULE FACHĂ„RZTLICHE BEHANDLUNG ! OHNE OPERATION ! RĂźttenscheider Str. 78/80 ¡ 45130 Essen Tel. 0201 / 8 77 55 36 www.facharzt-orthopaede.de Sprechstunden: Mo, Di, Mi 9.00 - 12.00 Uhr, Do 16.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung. Businesstermine 24 Std.

-%$)!3%26)#%

7IRSCHĂŠRFEN)HR0ROlL UND)HR%RSCHEINUNGSBILD 7IRDRUCKENKLEINEUNDHOHE!UmAGEN

SCHLICHTODERAUSGEFALLENKREATIV :UVERLĂŠSSIG PĂ NKTLICH INBESTER1UALITĂŠT 7IRBERATEN3IEGERNE 2UFEN3IEUNSEINFACHAN

%SSENq4ELEFON   WWWWAGNERMEDIADE

14 14-15_IMessen_MESSE ESSEN.indd 14

28.01.2014 19:11:01


– Anzeige –

Jetzt auch mobil zur Traumimmobilie

14-15_IMessen_MESSE ESSEN.indd 15

28.01.2014 16:51:35


SPECIAL

charity

Glamour meets Charity Man kennt es von den Feten daheim: Das Wohnzimmer ist für die Gäste vorbereitet und trotzdem spielt sich der größte – und auch wahrscheinlich gemütlichste – Teil des Abends in der Küche ab. Warum also die Party nicht gleich in die Küche verlegen? Das dachte sich auch Sterne- und TV-Koch Nelson Müller. ‚Treffpunkt Küche‘ war allerdings in einem etwas größeren Stil angelegt als die erwähnten heimischen Feten. 300 Gäste, darunter auch einige TV bekannte Stars, folgten der Einladung in die Essener ‚Planbar 4‘. Bäckchen vom Angus Rind mit Barbecue Sauce, Küstenseeteufel im Krustentiersud und Cocktails von getauchter Pilgermuschel mit Blutwurst standen unter anderem auf der Speisekarte. Auch wenn die kulinarischen Freuden im Fokus standen, gehören zu einer waschechten Küchenparty auch Cocktails und Musik. Letztere kam natürlich nicht aus der Konserve. Unter anderem sang Nelson Müller selbst für seine Gäste. Als Special Guest stand ihm dabei auch der Sänger und Songwriter Philipp Poisel zur Seite. Doch er war nicht der einzige Promi, der bei der ersten Auflage der Küchenparty gesichtet wurde. Unter den Gästen waren auch Moderatorin Johanna Klum, Schauspieler Henning Baum, SportmoderatorenLegende Manni Breuckmann, Skater-Papst Titus Dittmann und Fußball-ProfiGerald Asamoah zu sehen – um nur einige der prominenten Feinschmecker zu nennen.

Hunger E

s is ist s t ka k a um v kaum vorstellorst or st el e l llb ba ar, r, aaber ber wahr: bar, wahr: Auch Auch in in DeutschlandgibtesKinDeutschland gibt es Kinder, die Hunger leiden. Selbst eine Metropole wie Essen hat seine sozialen Brennpunkte. Immer häufiger wird der Hunger zum ständigen Begleiter im Alltag von Minderjährigen. „Es gibt im Ruhrgebiet eine bedrückend hohe Zahl von Haushalten, in denen niemand mehr darauf achtet, ob Kinder regelmäßig Mahlzeiten bekommen – geschweige denn ein gesundes, frisch zubereitetes Essen“, sagt Jörg Sartor, Vorsitzender der Essener Tafel.

Fotos: Gerd Lorenzen

Sportreporter Manfred Breuckmann mit Ehefrau Susanne.

Seit vier Jahren versorgt die Tafel daher mehr als ein Dutzend ‚offene Kindertische‘ mit Lebensmitteln, bislang allerdings nur von montags bis freitags. Doch Hunger kennt leider kein Wochenende. „Gerade am Wochenende, wenn das Angebot der Essener Tafel und anderer Einrichtungen nicht zur Verfügung steht, wollen wir Kindern helfen, satt zu werden“, erklärt Dr. Frank Stöblen vom ‚Club Kohlenwäsche‘. Um die nötigen finanziellen Mittel zu beschaffen, hat der Club mit neuen Ideen und viel persönlichem Engagement Spenden gesammelt. Unter dem Motto ‚Sterne tun Gutes‘ organisierten die Aktiven gemeinsam mit Sternen- und Spitzenköchen ein Spen-

dend dendinner im Erich-Brost-Pavillon der Zeche Zollverein. 180 Gäste folgten dieser Einladung und machten eine Rekordspendensumme von 35.000 Euro möglich.

Wenn der Tag eines Kindes ohne Frühstück beginnt, ist schon viel verloren. Immer häufiger wird der Hunger jedoch zum ständigen Begleiter im Alltag von Minderjährigen.

Fotos: Gerd Lorenzen

Gastgeber Nelson Müller (li.) mit Fernsehmoderatorin Johanna Klum und Schauspieler Henning Baum.

Mehr Fotos zum Event gibt es unter www.informer-magazine.com

kennt kein Wochenende

Der ‚Club Kohlenwäsche‘ ünterstützt die Essener Tafel in der Ausweitung der ‚offenen Kindertische‘ (o.v.l.n.r.): Dr. Frank Stöblen, Ralf Schütte, Claus Diemer und Christian Rödermund. Unten im Bild (v.l.n.r.): Hanshubert Imhoff (Hubert Imhoff GmbH) (, Achim Bronner (Aposteljugendhaus), Jörg Sator (Essener Tafel)

Jetzt übergab der Club die Spende an die Essener Tafel. Aus den Mitteln wird nun dauerhaft ein Zuschuss für die Öffnung von Kindertischen am Wochenende und der Transport von Lebensmitteln außerhalb der Werktage finanziert. „Die nun sichergestellte Finanzierung für die Verpflegung an den Samstagen durch den ‚Club Kohlenwäsche‘ macht es den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern leichter, eine gute, gesunde und schmackhafte Palette von leckeren Köstlichkeiten zur Verfügung zu stellen“, freut sich Achim Bronner über das Engagement. Der Leiter des Aposteljugendhauses, wo Kinder nicht nur Mahlzeiten, sondern auch gesellschaftliche Teilhabe und Aktionen vorfinden, war Gastgeber der Pressekonferenz, in der die Tafel und der Club Kohlenwäsche das Projekt vorstellten. „Wir legen großen Wert darauf, dass die Kindertische nachhaltig und an möglichst vielen Anlaufstellen in der Stadt etabliert werden können – denn der Bedarf ist groß“, erklärt auch Ralf Schütte, ebenfalls aktives Club-Mitglied. Für die Lieferung der Lebensmittel konnte mit der Unterstützung der van Eupen-Gruppe sogar ein Opel Combo beschafft werden.

ideen für essener kinder

Der Förderturm – Ideen für Essener Kinder e.V. unterstützt und fördert Essener Kinder und Jugendliche mit sozial schwachem Hintergrund. Helfen auch Sie durch Ihre Spende oder Mitgliedschaft, unseren Kindern in Essen eine bessere Zukunftsperspektive zu geben.

Förderturm „Ideen für Essener Kinder“ e.V. Fon: 0 20 54 - 95 54 30 Internet: www.foerderturm.de Spendenkonto: National Bank Essen Kontonummer: 41 48 541 Bankleitzahl: 360 200 30

16 16-17_IMessen_Business.indd 16

28.01.2014 18:04:52


SPECIAL

reise

INFORMER 2014 · FEBRUAR

Wohin

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

geht es 2014?

Deutschland ist nach wie vor der Deutschen liebstes Ferienland. Wen 2014 aber das Fernweh packt, der begibt sich zur Fußball-WM nach Brasilien begeben. Oder er steuert Riga an, Europas neue Kulturhauptstadt. Oder doch zum wiederholten Male Mallorca buchen? Da gibt es durchaus originellere Ideen und individuellere Reiseziele für den Urlaub 2014.

Nicaragua: Günstig und grün

Mit dem Rucksack durch feucht-heiße Nebelwälder wandern, von der Spitze eines Vulkans den Blick schweifen lassen oder mit einem Boot auf den endlos anmutenden Xolotlán-See hinausfahren – das grüne Nicaragua ist ein berauschendes Naturerlebnis. Aber Nicaragua hat noch mehr zu bieten als Natur. Mit seinen Stränden an gleich zwei Ozeanen, sowohl am Pazifi k als auch am Atlantik, ist Nicaragua ideal für Surfer. Die Hauptstadt Managua begeistert mit prunkvollen Bauten aus der spanischen Kolonialzeit. Gut zum Flanieren geeignet ist der Hafen mit allerlei Bars, Restaurants und Imbissbuden. Noch ist Nicaragua nicht überfl utet von Touristenmassen. Die vergleichsweise niedrigeren Hotelkosten machen Nicaragua auch für Reisende mit kleinem Budget interessant.

Havanna: Arm, aber sexy

Wer nach Havanna reist, der hält automatisch nach kubanischen Klischees Aus-

schau, so abgenudelt sie auch sein mögen: Baufällige Gebäude, Salsa und dicke Zigarren, ‚Fidel‘-Graffi ti an den Wänden und Oldtimer auf den Schlaglochpisten. Für Autofans ist eine Havanna-Tour eine Zeitreise in die 50er Jahre. Arm, aber sexy: So stellen sich Touristen – gut drei Millionen kommen pro Jahr ins Land Kuba – Havanna vor, und sie wären sicher enttäuscht, wenn der Taxifahrer mit einem langweiligen VW Passat um die Ecke brauste. Das könnte jedoch rascher Realität werden, als es Retro-Touristen wahrhaben wollen. Bisher waren Neuwagen auf der Karibikinsel für Otto Normalkubaner verboten. Doch seit Jahresbeginn erlaubt Kubas Regierung den Import aus dem Ausland und kippte damit das seit 1959 bestehende Verbot. Alte Klischees und neue Marktliberalisierung – Gründe für eine Reise nach Havanna gibt es also reichlich.

Kapstadt: Afrika vom Feinsten

Wenn es international etwas zu verteilen gibt und Afrika nicht außen vor bleiben darf, fällt die Wahl oft auf Kapstadt. Das war 2010 bei der Fußball-WM so und wird auch 2014 so sein, wenn sich Kapstadt als ‚Welt-Design-Hauptstadt‘ präsentiert – ein Titel, der alle zwei Jahre vergeben wird und noch nie zuvor nach Afrika ging. Ein reiner Quotenkandidat ist Kapstadt aber nicht; dafür hat die Millionenmetropole einfach zu viele Superlative in petto: ‚Kulinarische Hochburg des Kontinents‘, ‚Hotspot für Hai-Taucher‘, ‚sicherste

Metropole Südafrikas‘ und ‚Schmelztiegel der Kulturen‘ zum Beispiel.

Québec: Kanadas eiskalte Schönheit

Es gibt nicht wenige, wenige, die die n Havanna Die Straßen vo sagen, die Stadt Québec sei die schönste Nordamerikas. Vielleicht liegt es am Kopfsteinpflasas ter in den kleinen Altstadtgassen, vielleicht auch an der Möglichkeit, zu von Québec jeder Jahreszeit eine Stadtzentrum romantische Kutschfahrt unternehmen zu können. Oder Geschichte und Kultur? Québec ist die Heimat des Cirque du Soleil – und die einzige Stadt in ganz Nordamerika mit erhaltenen Stadtmauern und immerhin vier Stadttoren. Das Die Kathedrale von León in Nicaragua Übernachtungsangebot ist erfreulich breit gefächert: Eine Nacht im schlossartigen ‚Fairmont Château Frontenac‘ ist so unvergesslich wie im nicht nur temperaturmäßig coolen Eishotel ‚Hôtel de Glace‘ oder in der mit allerlei Antiquitäten ausgestatteten ‚AuWasserfro nt und Ta berge Saint-Antoine‘ am Sankt-Lorenzfelberg in Kapstadt Strom.

‚Hole in One‘ aus kurzer Distanz – dann gibt’s den Urlaub im Hartl Resort plus Anreise geschenkt Erleben Sie einen fünftägigen Luxusurlaub ab 222 Euro pro Person im Hartl Resort und Sie bekommen die Chance, mit nur einem Schlag im Golf Resort den kompletten Urlaub gratis zu ergattern.

Resort und können dabei täglich zwischen drei Hotel-Restaurants und einem österreichischen Spezialitäten-Restaurant wählen, und das Ganze für einen Aufpreis von nur 69 Euro pro Person. Um Ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen, bieten wir Ihnen außerdem einen Golfschnupperkurs (2 x 120 min) ab 79 Euro Die Entfernung zum Ziel: circa 20 Meter. Der Weg dorthin: nicht ganz einfach. pro Person an. Die Belohnung für den Erfolg: gigantisch! Mit nur einem „Schlag ins Glück“ Quellness (Wellness + Quelle = Quellness), das steht ganz einfach für Gesundbekommen Sie in Bad Griesbach Ihren kompletten Urlaub samt Anreisekosten heit, Fitness und Lebenslust. Mit einem der höchsten Fluoridgehalte in Europa geschenkt. In den drei Hotels des Hartl-Resorts wird der Gast auf Fünf-Sterund einer Kombination aus natürlichen Wirkstoffen entfaltet das Thermal-Mine-Niveau verwöhnt – zum Vier-Sterne-Preis! Genießen Sie fünf Tage in den neralwasser in Bad Griesbach eine besondere Heilkraft. Allein die WohlHartl Resort Hotels mit allem drum und dran ab 222 Euro pro Person – oder Sie fühl-Therme bietet mit 1.600 m² Wasserfläche und 17 Innen- und Außenbecken nutzen Ihren „Schlag ins Glück“ und bekommen den gesamten Aufenthalt samt eine enorme Auswahl an Bade- und Entspannungsmöglichkeiten. Die neue Anreisekosten geschenkt. Und so einfach geht’s: Sie buchen Ihren fünftägigen Saunalandschaft, das Türkische Bad „Hamam“, Salzgrotte, Außenwhirlpools mit Luxusurlaub ab 222 Euro pro Person im Hartl Resort und bekommen die Chance Blick ins Rottal runden das Wohlfühl-Angebot ab. Die meisten Hotels sind direkt auf ein ‚Hole in One‘ in unserem Golfodrom® (überdacht). Sie müssen mit nur durch beheizte Bademantelgänge mit der Wohlfühl-Therme verbunden oder einem Schlag direkt ins Loch treffen. Jeder, der das schafft, bekommt seinen haben sogar eigene Thermal-Badelandschaften im Haus. Egal ob Aktiv- oder kompletten Urlaub geschenkt und zusätzlich auch die Kosten für die Anreise Erholungsurlaub, Luxus-Hotel, Campingplatz oder Privatvermieter, Brotzeit oder erstattet – egal, ob Flug, Auto, Bus oder Bahn. Auf Wunsch haben Sie die MögSterne-Koch-Menü – in Bad Griesbach kann sich jeder „seinen“ Urlaub zusamlichkeit, Ihrem Urlaub eine ganz besondere Krone aufzusetzen: „Dine-Around“! menstellen. Bad Griesbach ist ein Paradies für jeden, der Wellness, Entspannung Das bedeutet, Sie begeben sich auf eine kulinarische Reise durch das Hartl und Erholung sucht. Die abwechslungsreiche Rottaler Landschaft ist die idealen

Voraussetzung für Aktiv- und Sport-Urlauber. Rund um den Ort finden Sie nicht nur Europas größtes Golfresort, sondern auch eines der größten Nordic-Walking-Netze Deutschlands. Die Zimmer sind alle hell und luxuriös eingerichtet und verfügen über Bad / Dusche / WC, Satelliten-TV, Minibar, Safe, Sitzecke, größtenteils Balkon oder Terrasse. Und Ihr fünftägiger Luxus-Urlaub in Bad Griesbach hat noch jede Menge mehr zu bieten: So gibt es zum Beispiel direkt in den Hotels einen Verleih von Fahrrädern, E-Bikes und Nordic Walking-Stöcken. Außerdem gibt es täglich kostenlose Fitnesskurse und Wanderungen im Rottal. Kinderbetreuung im Kids-Club (während der Ferienzeiten) und viele weitere Extras sind im Preis inklusive. Der Reisezeitraum für dieses Angebot ist ab sofort bis zum 14. Dezember 2014. Anreisetag ist Sonntag. Gebucht werden kann der fünftägige Luxus-Urlaub in den Hartl Resort-Hotels Bad Griesbach zum Preis ab 222 Euro pro Person über die Buchungs-Hotline 08532/96 0333 (Ortstarif) auf www.quellness.de oder per E-mail an info@quellness.de. Infos dazu gibt es bei der Quellness GmbH, Kurallee 1, 94086 Bad Griesbach. Infos zu weiteren Angeboten und Pauschalen gibt auch der Gäste- und Kurservice Bad Griesbach, Stadtplatz 1, 94086 Bad Griesbach, Tel. 08532/792-40, Fax 08532/76 14, info@badgriesbach.de; www.badgriesbach.de.

17

16-17_IMessen_Business.indd 17

28.01.2014 19:06:49


KULTUR

tipps & termine

Bohren & der Club of Gore am 26.02.  07

01 | 04.02. – 16.02. MIDLIFE CRISE

Nach dem Kult-Hit ‚Heisse Zeiten– Wechseljahre. Weiblich, 45plus – na und!?!‘ ist es nun an den Midlife-kriselnden Männern, das Publikum mit packenden Songs, mitreißenden Choreografien und schwankenden Testosteronspiegeln zu begeistern. Beim alljährlichen Männer-Angel-Wochenende am Bodensee stellen sich vier Freunde ihren männlichen Be- und Empfindlichkeiten in Zeiten der virilen Krise. THEATER IM RATHAUS TICKETS GIBT ES AB 23 € UNTER 245 55 55 ODER IM INTERNET UNTER WWW.THEATERIM-RATHAUS.DE

02 | 05. + 06.02., 14.02., 22.02. MACBETH

KULTURTIPPS IM FEB.14

Seine Live-Shows lassen rund um den Globus begeisterte Menschen mit offenen Mündern zurück. ZECHE CARL TICKETS GIBT ES AB 20 € IN DER ZECHE CARL ODER IM INTERNET UNTER WWW.RESERVIX.DE

04 | 14.02. KAYA YANAR – AROUND THE WORLD

Kaya Yanar, der rastlose Weltenbummler unter den Comedians, ist wieder da. In seinem brandneuen Programm erzählt er von seinen lustigen Reisen. Denn obwohl es ihm hierzulande prächtig gefällt, zieht es ihn immer wieder in die Ferne. Auf der Suche nach dem Paradies auf Erden war er diesmal unter anderem in Amerika und Asien unterwegs und hat viele Geschichten im Gepäck, die er in seiner unvergleichlichen Art auf der Bühne erzählt. Dabei entgeht nichts seinem scharfen Blick fürs Detail: Seien es die skurrilen Momente, die das Reisen so mit sich bringt, kulturelle Klischees oder die unfreiwillige Komik zwischenmenschlicher Beziehungen. GRUGAHALLE TICKETS GIBT ES FÜR 39,90 € UNTER 724 42 90 ODER IM INTERNET UNTER WWW.EVENTIM.DE

zuviel Kaffee und wahrem Gefühl. Die Melodien erinnern an ihre musikalische Prägung früher Jugendtage durch Doris Day und erhalten in den Arrangements von Robert Mayer die eigene Handschrift. Inspiration für ihre Songs findet ‚Franza‘ im Fegefeuer der Alltäglichkeiten. Wer an Kitsch denkt, halte sich getrost an das Motto der gebürtigen Schwäbin: „Kitsch ist das, was einem gefällt, auch wenn es das nicht sollte ...“ KATAKOMBEN-THEATER TICKETS GIBT ES FÜR 12 € UNTER 430 46 72 ODER PER MAIL AN KATAKOMBENTHEATER@WEB.DE

06 | 21. + 22.02. GOTT DES GEMETZELS

wechsel, der für die Band von großer Bedeutung war: Fortan produzieren sie eine einzigartige Mischung aus Jazz, Doom Metal und Ambient, mit der sie bekannt wurden. Auf ihrer Website beschreibt die Band ihren Stil als ‚doom ridden jazz music‘. CHORFORUM ESSEN TICKETS GIBT AB 25 € UNTER 01 70 / 779 72 29 ODER PER MAIL AN INFO@ ALBANESEMUSIC.DE

EUGEN ONEGIN OPER VON PJOTR I. TSCHAIKOWSKI

Wiederaufnahme 30. Januar 2014 Weitere Vorstellungen 1., 9. Februar; 20. März 2014, Aalto-Theater

Tickets T 02 01 81 22-200 Ferdinand hat Bruno verprügelt. www.theater-essen.de Zwei Zähne sind weg. Und mit ihHexen, Geister, Mord und wannen auch die Gemütsruhe der Eltern von Ferdinand und Bruno. Sie delnde Wälder: Shakespeares 1606 in London uraufgeführtes beschließen – man ist ja erwachStück gilt als eine seiner schausen und kann über alles reden – rigsten Tragödien. Goethe befand sich über die Brutalität ihrer Söhes als Shakespeares ‚bestes Theane auszutauschen. Doch im Geterstück‘. Entstanden ist es in eispräch bröckeln die schönen Fasner Zeit großer gesellschaftlicher saden, zerfleischen sich die Vier Umbrüche religiöser, politischer zusehends. Zwar bewegen sie sich und ökonomischer Natur. ‚Macin einer Gesellschaftsschicht, in beth‘ zeigt die alptraumhaften der die körperliche AuseinanderAalto_Informer_01.indd 1 13.01.14 11:55 Folgen von skrupellosem Ehrsetzung eigentlich verpönt ist, 08 | 27.02. geiz und maßlosem Machtstredoch irgendwann überschreiten IGUDESMAN & JOO ben, die Mechanismen von Zersie diese Grenze … Zum einen sind Aleksey Igudesstörung und Selbstzerstörung in man und Hyung-ki Joo ganz herSTUDIO BÜHNE ESSEN einer Welt, in der die Mächtigen vorragende Musiker. Zum andeTICKETS GIBT ES AB 10 € zur Durchsetzung ihrer Ziele ren sind sie die wahrscheinlich UNTER 55 46 01 ODER selbst vor Mord nicht zurückberühmtesten Spaßvögel der IMPER MAIL AN INFO@ schrecken – solange es dem Ruf klassischen Musik. Mit ihrer einSTUDIO-BUEHNEnicht schadet. zigartigen Mixtur aus ComeESSEN.DE VON EURIPIDES dy, Klassik und Pop haben sie GRILLO-THEATER ÜBERSETZT VON PETER KRUMME es zu millionenfach geklickten Premiere 28. Februar 2014 TICKETS GIBT ES AB 07 | 26.02. ‚Youtube‘-Stars geschafft. EbenWeitere Vorstellungen 10 € UNTER 812 22 00 7., 15. März 2014, Grillo-Theater so wie die berühmten Solisten GiBOHREN & DER ODER IM INTERNET don Kremer, Mischa Maisky und CLUB OF GORE UNTER WWW.SCHAU„Wir wollten sperrig sein, und Emanuel Ax teilten sich auch Tickets T 02 01 81 22-200 SPIELwww.schauspiel-essen.de sind sperrig“, sagt Saxophonist Schauspiellegenden wie Sir RoESSEN.DE Christoph Clöser über das ger Moore und John Malkovich mit Selbstverständnis von Bohren & Igudesman & Joo die Bühne – und 03 | 06.02. der Club Of Gore. Die Band, de- waren begeistert von der SchlagANDY MCKEE ren Musik schon mal als imagi- fertigkeit der beiden. Ganz egal, Andy McKee ist einer der besten närer Film-Soundtrack eingeord- ob Klassikfreund oder ComedyAkustikgitarristen unserer Zeit. net wird, wurde von Thorsten Fan: Bei ‚A Little Nightmare MuSeinen Erfolg verdankt er zum Benning, Morten Gass, Robin sic‘ bleibt garantiert kein Auge Rodenberg und Reiner Hense- trocken! großen Teil seinen YouTube-Videos, die über 100 Millionen Mal leit 1988 in Mülheim gegründet. PHILHARMONIE angeschaut wurden. Mit seinem Letzterer verließ die Band im schauspiel-essen_Informer.indd 1 13.01.14 17:38 TICKETS GIBT ES FÜR einzigartigen Sound gehört er 05 | 21.02. Jahr 1996 und wurde im darauf25 € UNTER 812 22 00 heute zu den besten Fingersty- FRANZA & folgenden Jahr durch Christoph ODER IM INTERNET UNle-Gitarristen weltweit. Durch DIE LEMONAIRS Clöser ersetzt. TER WWW.PHILHARMOdiese Vielseitigkeit kreiert er sei- Die Essener Sängerin Franziska In den ersten Jahren spielten die NIE-ESSEN.DE nen eigenen Sound, der ebenso Dannheim erzählt mit poetisch Musiker Metal und Hardcore in anders wie beeindruckend ist und humorvollem Blick in die Welt von verschiedenen Variationen, im den Zuhörer in Staunen versetzt. Allem, was ein Herz bewegt: Von Jahre 1992 erfolgte dann ein Stil-

MEDEA

Comedian Kaya Yanar am 14.02. 04 Franza & die Lemonairs am 21.02.  05

Oscar und Felix Komödie von Neil Simon 17. Februar bis 3. März

Leonard Lansink und Heinrich Schafmeister sind wieder da!

Porscheplatz 1, 45127 Essen

Zipfelweg 17 · Tel.: 02 01 / 8 66 08-0 www.kampmann-essen.de

18

18-19_IMessen_Kulturtipps.indd 18

www.kevinmurphy.com.au · www.gonzalez-hair.de Rüttenscheider Str. 246 · 45131 ESSEN · FON 0201.413861

Karten: 0201 / 24 55 55 5 www.theater-im-rathaus.de

IM-E › 06 › RÜ

28.01.2014 18:19:42


KULTUR

Armut ist keine Schande! Das sollten wir bedenken – wir, die auf hohem Niveau jammern. Daher ist für mich das Wort Armutszuwanderung ein Unwort. Ich habe nichts gegen Rumänen und Bulgaren, die aufgrund der EUErweiterung zu uns kommen. Ohne Zuwanderung können das Ruhrgebiet und Deutschland nicht überleben. Wenn ein geringer Teil der Zuwanderer wirklich Hartz IV beziehen würde, sehe ich darin das kleinere Problem. Bei den Rumänen und Bulgaren, die schon länger bei uns leben, gibt es deutlich weniger Arbeitslose als in anderen Ausländergruppen. Ihr Anteil der Arbeitslosigkeit liegt unter dem deutschen Bevölkerungsdurchschnitt. Die Integrationsund Sprachprobleme, die die Freizügigkeit mit sich bringen wird, sind ein weitaus größeres Problem. Die Ängste der Deutschen, dass wir der Sozialhelfer Europas werden könnten, sind zwar zu verstehen, dennoch haben wir alle eine Verantwortung. Auch ist auffallend, wie hoch bei uns die Eliteabwanderung, z. B. in medizinischen Bereichen, ist. Hier wird es große Lücken und Bedarf geben. Dass ein HORST SEEHOFER in Richtung Rumänien und Bulgarien schreit: „Wer lügt, fl iegt“ ist für mich eine Stammtischparole. War er es nicht, der einst den Weg für eine Ausweitung der doppelten Staatsbürgerschaft frei gemacht hat? Hat er selbst nicht bei seiner außerehelichen Affäre mit ANETTE FRÖHLICH, der Mutter seines außerehelichen Kindes, gelogen? Weiß er eigentlich, wie viele Deutsche Hartz IV- Empfänger lügen, nur weil sie faul sind? Es tritt seit dem 1. Januar ein Recht in Kraft, das so vereinbart ist und das andere Europäer längst haben: Grenzen genehmigungslos überschreiten und sich niederlassen, wo ich will! Da kann ich nicht in ‚Geheimschrift‘ schreiben und sagen: ROMA (Zigeuner) wollen wir in Bayern oder in unserer Region nicht. Ob unsere Sozialsysteme tatsächlich überschwemmt werden, wird sich noch zeigen. Als sich die EU für Polen und Ungarn öffnete, waren wir gar nicht so attraktiv für sie. Es gibt auch noch viele andere EU-Länder, die Fachkräfte suchen und aufnehmen. Warten wir es ab, ob die prognostizierten Zuwanderungsprobleme wirklich Probleme sind oder ob der 25. Mai, der Tag der Europawahl, schon jetzt ins Visier der Politiker rückt? Allerdings, die Freizügigkeit ist gedacht für Menschen, die auf der Suche nach Arbeit sind und nicht auf der Suche nach dem besten Sozialsystem. Wer hat denn das klassische Einwanderungsland Amerika aufgebaut? Amerika wurde von Einwanderern aufgebaut. Würde man sie heute

kolumne

INFORMER 2014 · FEBRUAR

auch Armutsfl üchtlinge nennen? Wie gesagt, es ist ein Unwort. Rumänen und Bulgaren, das klingt inzwischen wie stigmatisiert. Diese Verallgemeinerung darf nicht sein. Die Rumänen haben ihr Land nach 1989 aus eigener Kraft wieder aufgebaut – eine Mammut-Aufgabe, nachdem der Kommunismus alles zerstört hatte. Diese Menschen können was! Zitat: „Gesunkenen helfen, heißt königlich handeln.“ (OVID, 43 v. Chr., römischer Dichter)

Das kulturelle Herz des Ruhrgebiets: Industriekultur, Museen, Kunst, Konzerte, Tanz, Events, Gastronomie, Natur, Unesco-Welterbe Zollverein – wir haben was zu bieten. Allerdings machen wir seit Ende des Kulturhauptstadtjahres 2010 m. E. viel zu wenig daraus. Ich vermisse die Nachhaltigkeit dieser Investition. Was ist hängen geblieben von unserem Kulturhauptstadtjahr 2010 im Ruhrgebiet? Wer spricht überhaupt noch darüber? Wissen Sie, wer in diesem Jahr den Titel trägt? (Die Hauptstadt Lettlands, Riga, bereitet sich mit Gesang vor.) Mehr weiß ich bisher nicht. Sind die anderen überhaupt von Interesse, wenn wir nicht einmal aus unserem Kulturhauptstadtjahr und den damit verbundenen Kosten eine bleibende und sinnvolle Nachwirkung erzielt haben? Ich weiß, es muss gespart werden, die Stadt ist hoch verschuldet. Durch die Frankiermaschine der Stadt Bochum war Folgendes auf städtischen Briefumschlägen zu lesen: „Die Stadtverwaltung bleibt vom 24. Dezember 2013 bis einschließlich 1. Januar 2014 geschlossen.“ Gerade an diesen Tagen zwischen Weihnachten und Silvester haben viele Menschen Zeit und da bleiben die Türen der städtischen Einrichtungen geschlossen? Man kann sich auch kaputt sparen. Für die

Freunde hatten wider Erwarten ein großes Problem mit dem Besitz und dem Nachlass der zwar nicht verstorbenen, jedoch mit ihrer durch eine unvorhersehbare Krankheit bedingte, handlungsunfähige, alleinstehende Mutter. Es gab keine Verfügung für diesen unerwartet eingetretenen Fall. Das gibt es: Plötzlich und unerwartet, und zwar häufi ger als uns lieb ist. Wie regel ich meine persönlichen Angelegenheiten, wenn ich selbst es nicht mehr kann? Nach einem Unfall ist man Anwohner und für die Besucher unserer Städte plötzlich nicht mehr in der Lage, seine medizibrauchen wir Attraktionen und kontinuierliche nischen und fi nanziellen Angelegenheiten selbst zu regeln. Es ist ein Rechtsirrtum zu glauben, Nutzung aller Freizeitmöglichkeiten. Warum sollten z. B. Kunstfreunde nach Essen kommen, automatisch könnten die nächsten Angehörigen entscheiden. Wenn das nicht durch eine wenn der Direktor des Museums Folkwang in Patientenverfügung geregelt ist, leitet das Essen resigniert äußert: „Inspiration Japan“ Gericht von Amts wegen ein Betreuungsverfahkönne vielleicht die letzte große Ausstellung ren ein und bestellt einen rechtlichen Betreuer. sein. Wir haben Pfunde, die beworben werDas kann, aber muss nicht ein Angehöriger den müssen, Sparmaßnahme hin und her, oder gar der Ehepartner sein! Oft sind es völlig das sind Besucher-Ziele: Aalto, Philharmofremde Menschen, die wichtige fi nanzielle nie, Folkwang, Ruhr Museum, Spielcasino, und medizinische Fragen entscheiden. Es ist Volksfeste, Kunstausstellungen, Musicals, also wichtig, eine Vorsorgevollmacht für einen Festspiele, Sportveranstaltungen, Ruhrtriennale in Bochum, Ruhr-in-Love in Oberhausen, Menschen, dem man vertraut, auszustellen. Für einzelne Bereiche oder eine uneingeLandschaftspark in Duisburg-Nord und auch schränkte Generalvollmacht. Diese wird auch die wundervolle Natur einer Großstadt, wie von Banken akzeptiert, jedoch ist auch die z. B. in Essen der Grugapark oder die UmgeMedikamentengabe bis zur Bewegungsfreibung rund um den Baldeneysee. Und wie sieht heit (Bettgitter) oder künstlichen Ernährung es da aus? Keine gepfl egte Promenade, keine Kunstaufführungen, keine Bademöglichkeiten ein wichtiges Thema. Möchten Sie das alles durch ein Gericht bzw. Vormundschaftsgericht im See, ein verrottetes Freibad, keine Golfabregeln lassen? Solange Sie noch geschäftsfähig schlaganlage, keine adäquaten Sitzmöglichsind, sollten Sie einen Notar aufsuchen und keiten, zwei Seeterrassen mit wunderbarer eine Vorsorgevollmacht mit einer nach Ihren Aussicht, in bester Lage, sind in baufälligem Zustand usw. usw. Es muss doch arbeitswillige, Wünschen formulierten Patientenverfügung arbeitslose naturverbundene Menschen geben, machen. Die Kosten liegen bei etwa 200 bis die eingesetzt werden können und unsere Stadt, 300 Euro, der Notar verwahrt die Urkunde nicht nur am Baldeneysee, endlich pfl egen. Was auf und meldet diese bei dem Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer in Berlin hat die schlechte Infrastruktur rund um den an. Legen Sie also Ihr Schicksal nicht in die See für Außenwirkungen? Immerhin haben wir im Jahr 2013 32 Millionen Tagestouristen Hände anderer, ganz besonders bei lebensverlängernden Maßnahmen oder schweren und 1,4 Millionen Übernachtungen in Essen Operationen. Das ist eine Auseinandersetzung gehabt. Für die ganze Ruhrregion ist der mit dem Leben und dem Tod, die man jederzeit Baldeneysee ein attraktives NaherholungsGebiet. Wie lange dauert Essens Dornröschen- widerrufen kann bzw. – wenn man seine HalSchlaf noch? Es gibt z. B. in Restaurants selten tung zu diesem Thema ändern und korrigieren möchte – dem Bevollmächtigten die Vollmacht zweisprachige Speisekarten und/oder die Erabnimmt. Also, die Vorsorgevollmacht reicht kenntnis der Politiker, welche Bedeutung und nicht aus, es ist zwingend notwendig, eine auswelche Einkommensquelle z. B. die Messe, die sagekräftige Patientenverfügung beizufügen. Touristen und Konsumenten für unsere Stadt, Dieses Thema ist nicht nur für alte Menschen den Einzelhandel, die Gastronomie und auch die großen Konzerne haben? Wenn nicht mehr wichtig, es kann leider auch junge Menschen betreffen. Lebensqualität geschaffen wird, und die ist nun mal mit Investitionen verbunden, werden IN: Das Thema Mindestlohn Stunde € 8,50. wir noch mehr Bevölkerungsrückgang haben. Jedoch: Unternehmertum wird oft mit ReichSchauen Sie doch mal auf unsere aktuelle tum gleichgesetzt. Ein Irrtum. Viele UnterEinwohnerzahl! nehmer haben oft einen weitaus niedrigeren Stundenlohn. Selbstständige bleiben außen vor. Evtl. haben Sie ein Testament gemacht, aber haben Sie eine Patientenverfügung? Haben Sie OUT: Der POFALLA Bahn-Deal. eine Vorsorgevollmacht? Also nicht der letzte Wille, sondern auch der vorletzte Wille muss Ich wünsche Ihnen eine gesunde, rechtlich festgehalten und verfügt werden! Ich fröhliche Karnevalszeit weiß, das ist ein unangenehmes Thema und Ihre wird gerne zur Seite geschoben. Ich mache es Margrit Freifrau von Haxthausen – selbst seit Jahren und hoffe, dass mein eigener Artikel mich jetzt zum Handeln bringt, denn Gräfi n von Westphalen zu Fürstenber

Sie haben Anregungen oder Themenvorschläge zu meiner Kolumne? Rufen Sie mich gerne an unter 01 72 / 292 67 77.

TV-Video-Hifi · Elektrogeräte Einbauküchen · Service

INNOVATION. TRENDS. LIFESTYLE.

Marktstraße 57 - 59 · 45355 Essen-Borbeck · Tel. 0201 / 86 88 00

www.balster-essen.de 19

18-19_IMessen_Kulturtipps.indd 19

28.01.2014 18:19:10


KULTUR

Die Pianisten der Welt beflügeln Europas neue Metropole

9. Mai – 12. Juli 2014 Info | Ticket: 01806 - 500 80 3* | www.klavierfestival.de *(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Anruf)

h Sie sic ts! Sichern ig Ihre Ticke it e z t h c re

Kulturpartner

Medienpartner

Kommunikationspartner

Medienpartner

ZAHNIMPLANTAT AUF SANFTE ART Ganz ohne Schmerzen, Schnitte und Schwellungen

Keine Angst vor einem operativen Eingriff! Das Skalpell hat bei uns schon lange ausgedient ... Gern legen wir Ihnen ausführlich dar, welche neuen Methoden heute zur Verfügung stehen und welche der schonenden Therapieformen für Sie in Frage kommen. Dr. Jörn Thiemer

„Ich habe das Glück, im Leben das machen zu können, was mich am meisten interessiert: Fotographie, Mode und Bücher“, ist KARL LAGERFELDS Credo. Hinter diesen drei Schlagwörtern verbergen sich jedoch Welten voller Vielfalt und Kreativität. Über ein halbes Jahrhundert prägt der Modezar nun schon die Branche: Durch zahlreiche Eigenkreationen, aber auch nicht minder durch fast 40 Jahre als künstlerischer Direktor von Fendi und 30 Jahre von Chanel. Er besitzt einen Buchladen in Paris, ist Programmchef eines Verlags und inszeniert Werbefi lme. Mit seiner Fotografi e g wann er sogar einen Kulturpreis. Lagerfeld kreiert neben Mode auch Schmuck, Möbel, Musikinstrumente, Spielzeug, Parfüm, Kostüme ... Wie sollte es da auch anders sein, als dass er nun auch die Ausstellung im Museum Folkwang konzipiert, die dem weltweit erfolgreichsten und einfl uss reichsten deutschen Gestalter der letzten Jahrzehnte gewidmet ist. Kuratiert von Gerhard Steidl und Eric Pfrunder zeigt sie Karl Lagerfelds schier grenzenlose Kreativität in all ihren Facetten.

AB 15. FEBRUAR IM MUSEUM FOLKWANG EINTRITT 8 €, ERMÄSSIGT 5 € WEITERE INFOS UNTER WWW.MUSEUM-FOLKWANG.DE

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie auch bei unserem aktuellen Patienten-Vortrag:

Implantate ohne Skalpell – sanft, schnell & sicher Dienstag, 18. Februar 2014 um 19.30 Uhr Restaurant Beckmannshof · Berliner Str. 39 · 44866 BO-Wat Zahnärzte & Implantologen Dr. Jörn Thiemer, MSc, MSc, MS Dr. Jan Heermann Dr. Simone Thiemer Günnigfelder Straße 25 44866 Bochum Tel. 0 23 27/2 39 73

Thiemer

Parallele Gegensätze, Fotografi e Buchkunst, Mode

Foto: Folkwang Museum, Karl Lagerfeld

Klavier-Festival Ruhr

highlights

www.thiemer.com >>> <<< fb.thiemer.com

FILM 

Reinhören in die Show.

One Night of Queen Die Legende lebt! Hört und sieht der Queen-Fan die Briten GARY MULLEN & The Works in ihrer spektakulären Tribute-Show, könnte die Illusion nicht wirklicher sein: Mullen singt so charismatisch wie Freddie Mercury, tanzt wie er und empfi ndet die welt berühmten Selbstdarstellungen der Pop-Ikone in aller Genauigkeit und in dessen Original-Outfi ts nach. Zeit seines Lebens ist Gary Mullen ein riesiger Queen-Fan. Eine Million Zuschauer der englischen Talentshow ‚Stars in Their Eyes‘ können sich nicht irren. Sie wählten ihn bereits im Jahr 2000 mit seiner einmaligen Freddy-Mercury-Performance zum Sieger. Zusammen mit Gitarrist David Brocket, der Brian May erstaunlich ähnelt, mit Bassist Billy Moffat, Keyboarder Martin Campell und Jonathan Evans nimmt er die Konzertbesucher mit auf eine Reise durch die Zeit. Dort erwacht ‚Bohemian Rhapsody‘, die beste Single des Jahres 1976, zu neuem Leben. Mit ‚We Are the Champions‘ werden Fans noch einmal Teil der Rockgeschichte. Sie erleben ‚A Kind of Magic‘.

AM 4. FEBRUAR IM COLOSSEUM-THEATER TICKETS GIBT ES AB 41,45 € UNTER COLOSSEUMTHEATER.DE UND AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN.

20

20-21_IMessen_Kulturhighlights.indd 20

28.01.2014 18:50:39

FI


INFORMER 2013 · FEBRUAR

€ 500,– 1

TECHNOLOGIE-BONUS

FILM 

Das aktuelle Programm in Essen.

Foto: GOP Varieté

bis 28.02.2014 abräumen.

Die Interaktion ist das Interessante Chaos und Anmut, Slapstick und Akrobatik – diese scheinbaren Gegensätze vereint das turbolente Programm ‚Exit – Ich bin ein Star, geh Du doch raus!‘. Die Idee dahinter: „Den fünf amerikanischen Komikern von Parallel Exit stellt Werner Buss vier starke Frauen an die Seite“, erklärt MEIKE SILJA. Buss ist der kreative Kopf und Geschäftsleiter des Varietés und Silja als erfahrene Trapezund Tuchakrobatin eine dieser Power-Frauen. Eine ihrer Mitstreiterinnen ist die ‚Herrin der Ringe‘, Yulia Rasshivkina aus Russland. Sie lässt bis zu 55 Hula-HoopReifen gleichzeitig kreisen. Weitere Frauenpower liefert das junge Duo3fach aus Deutschland: Sarah Lindermayer und Antonia Modersohn beeindrucken am Vertical Pole und auf dem Drahtseil. „Die Interaktion ist das Interessante für mich“, sagt Silja. Hier werden nämlich die Künstler nicht nacheinander anmoderiert. Nein, das geschieht völlig nonverbal in einem Ringen ums Rampenlicht. Im Stil des Varietés der 20er Jahre kämpft so der Stepptänzer um sein Solo, die Musiker spielen, wann sie wollen, und in drei Metern Höhe bezaubert die Trapezkünstlerin das Publikum. Damit wird das Chaos perfekt und die Lachmuskeln strapaziert.

BIS 2. MÄRZ IM GOP-VARIETÉ-THEATER KARTEN GIBT ES AB 26 € UNTER TEL.: 247 93 93 ODER IM INTERNET UNTER WWW.VARIETE.DE Wir verlosen 3 x 2 Karten für die Vorstellung am 22. Februar. Schicken Sie uns bis zum 16.02.2014 eine Mail an gewinnspiel.essen@ informer-magazine.de mit dem Betreff ‚GOP’ und Ihren Kontaktdaten.

Typisch Ford:

Technologie pur. FORD FOCUS TURNIER AMBIENTE Klimaanlage, Audiosystem CD, MP3-fähig, mit USB-Schnittstelle und Audio Fernbedienung, Fensterheber vorn, elektrisch, Außenspiegel, beheizbar, Anti blockier-Brems system (ABS), Elektronisches Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktionskontrolle (TCS), IPS Intelligent Protection System, Start-Stopp-System u. v. m.

FILM 

Impressionen aus dem letzten Jahr:

Die hektische Zeit vergessen Durch LICHTKÜNSTLER WOLFGANG FLAMMERSFELD (li., F&H Event Company) werden sich die Besucher wie Alice im Wunderland fühlen, wenn sie bei Dunkelheit den magisch illuminierten Grugapark entdecken. Unendlich viele farbige Lämpchen, Leuchtkörper und Projektionen verwandeln den Park in der Übergangszeit vom Winter zum Frühjahr in eine faszinierend-fantasievolle Märchenwelt. „Dieses Jahr werden sich die neuen Elemente um Spiele drehen“, verrät der Unnaer. Riesige leuchtende Dominosteine und Würfel werden den Nachtwanderern auf ihrer Reise begegnen. Aber auch die fünf Meter großen ‚Baumumarmer‘ werden ihre imposante Wirkung nicht verfehlen. Weitere Besonderheit in diesem Jahr: die mystischen ‚Guardians of Time‘ (Wächter der Zeit) des österreichischen Künstlers Manfred Kielnhofer. Ihre Kutten erinnern an Mönche. Leise Chormusik und ihre Beleuchtung von Flammersfeld und seinem Partner REINHARD HARTLEIF (re.) perfektionieren ihre geheimnisvolle Ausstrahlung. Das sind nur einige der Zutaten der beiden Illuminationsexperten, um „die hektische Zeit vergessen und die Inszenierung in aller Ruhe auf die Besucher wirken zu lassen.“

14.990,–

-

Technologie-Bonus

500,–

1

=

Endpreis

14.490,–

2

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007): Ford Focus Turnier: 5,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 112 g/km (kombiniert).

Reintges Auto Service GmbH · Rellinghauser Straße 400 · 45134 Essen Tel: 02 01 . 26 601-0 · Fax: 02 01 . 26 601-310 · E-Mail: info@reintges.de www.reintges.de · www.facebook.com/reintges.essen

Torsten Jeromin

AB 7. FEBRUAR IM GRUGAPARK ESSEN JEDEN ABEND AB EINBRUCH DER DUNKELHEIT BIS 21 UHR, FREITAGS UND SAMSTAGS BIS 22 UHR. EINTRITT FÜR ERWACHSENE 5 €, KINDER ZWISCHEN 6 UND 15 JAHREN 2 € (FREIER EINTRITT MIT GRUGAPARK-JAHRESKARTE)

Bei uns für

Verkaufsberater Tel.: 02 01 . 26 601-260 torsten.jeromin@reintges.de

Horst Weise

Verkaufsberater Tel.: 02 01 . 26 601-324 horst.weise@reintges.de

Der Technologie-Bonus beträgt € 500,-. Privatkunden-Angebot beim Kauf eines Ford Pkw-Neufahrzeuges (außer Ford Fiesta ST, Ford Focus Electric, Ford EcoSport, Ford Tourneo Custom) bis 28.02.2014 und Zulassung auf den Endkunden bis zum 30.06.2014. Der Bonus wird auf den Kaufpreis angerechnet. 2 Privatkunden-Angebot gilt für einen Ford Focus Turnier Ambiente mit Cool&SoundPaket 1,0 l EcoBoost, 74 kW (100 PS) und gültig bis zum 28.02.2014. 1

21

20-21_IMessen_Kulturhighlights.indd 21

28.01.2014 18:52:40


KULTUR

gesellschaft

Viele bekannte Gesichter …

Führende Marken. Individuelle Beratung. In der Theaterpassage.

Neue Mode. Neues Styling. Neues Glück. Eva Schwarz High Fashion Tel. 10 55 833 So sieht das Frühjahr aus: schmale Hosen in 30‘er Länge (z.B. von Closed) kombiniert mit einem gemusterten Shirt (hier: Etro) und darüber eine kurze Lederjacke – so kann Frau sich jederzeit sehen lassen. Nicht fehlen dürfen passende Tücher. Hier bietet Eva Schwarz High Fashion eine große Auswahl, u. a. schimmernde Traumteile von Etro. Ebenfalls etwas ganz Besonderes sind Tücher von Faliero Sarti: spinnwebfein in aktueller Farbgebung und zum Verlieben weich, durch Seide oder Kaschmir. Oliver Schmidt Hairdesign Tel. 248 50 10 Natürlich blond sind nur einige unter uns. Bei Oliver Schmidt Hairdesign weiß man, dass Platinblond im kommenden Sommer abgelöst wird von dunkleren Nuancen. Goldblond oder Sandblond wirken insgesamt natürlicher, egal ob mit oder ohne zusätzliche Highlights. Und der Bob wird wieder länger. Der „Bob undone“ oder auch „Out-of-bed-Bob“ wächst zu einem „Long Bob“, der auch über die Schultern reichen darf. So kommt schönes Haar am besten zur Geltung und unterstreicht die Persönlichkeit.

Fotos: Susanne Völkel

… konnte man beim Neujahrsempfang in Bredeney entdecken. Traditionsgemäß luden die Werbegemeinschaft ‚bredeney attraktiv‘ und der Bürgerverein ‚bredeney aktiv‘ im Januar die Bürger aus dem Stadtteil ein, gemeinsam mit den Mitgliedern der Vereine das neue Jahr zu begrüßen. Bezirksbürgermeister und ‚bredeney aktiv‘-Vorsitzender Dr. Michael Bonmann gab einen kleinen Ausblick auf die Projekte 2014, zudem konnten die Bredeneyer alles zum geplanten Umbau des Kaiser-Supermarktes erfahren. Natürlich kam der Plausch unter Nachbarn dabei nicht zu kurz.

CDU-Bundestagsabgeordneter Matthias Hauer

Grashof-Schulleiter Matthias Rink

Mode-Expertinnen: Marion Küpper (li.) und Kristina Jürgensen

Heilpraktiker Axel Keienburg

Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann

‚bredeney attraktiv‘-Vorsitzender Lutz Weiler

Fotos: Susanne Völkel

Musiker Wolf Codera (li.) und Jan Brum- Der große historische Ratsaal im alten melmann (Blumenhaus Franz & Scharf) Bredeneyer Rathaus war prall gefüllt.

Bang & Olufsen Tel. 248 66 05 Second Life macht Luxus erschwinglich. Bang & Olufsen Theaterpassage macht ein im Umkreis einzigartiges Angebot: Gebrauchte Schmuckstücke, bei denen man gut 75 % des Neupreises sparen kann – etwa bei den TV-Systemen der Beovision 7er-Reihe. Einfach mal in der Ausstellung nachschauen, welche Geräte gerade verfügbar sind! Auch für den schmalen Geldbeutel ist praktisch immer etwas dabei: Der MX3000 gilt unter Design-Fans bis heute als schönster Fernseher überhaupt und steht dort für nur 145 Euro zur Abholung bereit!

FDP-Fraktionschef Hans-Peter Schöneweiß mit GOP-Geschäftsführer Matthias Peiniger

Mitveranstalter Thomas Terdisch und Organisatorin Nicola Lück

Security-Unternehmer Mohamed Issa

Entertainer und Sänger Sir Jesse Lee Davis (li.) und Peter Plaß

Willi W. Kellermann mit Helge Brinkschulte (re.)

Ristorante & Trattoria

ZWISCHEN GRILLO & HIRSCHLANDPLATZ RATHENAUSTRASSE 2-4 · 45127 ESSEN WWW.THEATERPASSAGE-ESSEN.DE

Christel Elsweiler und Otto Seidenfad

Gastronom Werner Rzepucha (li.) mit BesESSEN-Initiator Dirk Haarmann und INFORMER-Herausgeber Ralf Schönfeldt (re.)

Alle guten Dinge sind … … drei! Das Netzwerk-Treffen BesESSEN wurde September 2013 von Dirk Haarmann ins Leben gerufen. Für ihn war es wichtig, dass es eine gesunde Mischung innerhalb der Branchen gibt. Nach der dritten Veranstaltung hat er dies erreicht: Zu seinen Gästen gehören Künstler, Politiker genauso wie die Handwerker eines Einmannbetriebes oder die Geschäftsführer oder Vorstände eines großen Unternehmens. Auch die ungezwungene Atmosphäre trägt zu dem Erfolg der Verantstaltungs-Reihe bei. Mit dem LUEG-Center Essen hat Dirk Haarmann zudem einen verlässlichen Location-Partner gefunden. So konnte am 16. Januar auch stolz ver-

22 22-23_IMessen_GESELLSCHAFT_2014.indd 22

T

28.01.2014 18:28:06

k D d Z T d m p


INFORMER 2014 · FEBRUAR

Politik und Wirtschaft …

013 ard 20 Service Aw kfz-betrieb

Fotos: Gerd Lorenzen

… gaben sich in Rüttenscheid die Hand. Die Interessengemeinschaft Rüttenscheid stellte ihren Neujahrsempfang am 13. Januar unter das Motto Messemodernisierung. Die Messe-Befürworter waren ebenso zugegen wie auch die Messe-Gegner. Sie standen mit den anwesenden Gästen in einem regen Dialog und beantworteten viele Fragen zum Essener Bürgerentscheid – welcher, wie wir nun wissen, mit einem negativen Ergebnis für die Pro-Messe-Aktivisten endete. Neben der Messe-Modernisierung waren aber auch die IGR-Aktivitäten im kommenden Jahr ein Thema.

LUEG AUSGEZEICHNET

PARTNER

-Werke Fahrzeug G LUEG A Bochum

1. Platz

Pkw Kategorie landweit ◾ deutsch rgreifend markenübe neutral ◾ mber 2013 12. Septe ain,

Frankfurt/M

Michel Wolfgang kteur Chefreda »kfz-betrieb«Online & Wochenjournal

eck Ulf Loesenb Geschäftsführer

Albert Berner GmbH Deutschland

r b Neubaue arr Neub etmar et Dietmar g ng un tun itun eiit lei lleitu leitung sleitung sl fssle fs ufsleitun kaufs kaufsleit kaufs ka rkaufslei rkaufsle erkaufsle Verka Verk Ve Verkaufs ial ial cial cia rcial rcia rrc erc e me merc mer m mm mmer mmercia mme m ommer omme ommerc Comme Co C /Com //C l/Comm l/ l/Com el/Comm del del/Com bH ndel/Com nd mb m andel/Co andel/C a an G Gm Hand Hande H Ha Han Handel/C fe GmbH fffe offe off o ssttof stoffe errst chm e Schmi S Schmie Schm Sc pe Schmier pe ope ro rope urope uro Eur Eu hss Europe h cch u ucchs Fuc F Fuchs

Navarro Both Dr. Pedro Leiter VertriebSUV /Van Pkw / Ersatzgeschäft and GmbH Pirelli Deutschl

ERR TTER TALTE NSSSTALTER N A ANS ERRANS VERANSTAL VER VE VVERA

b trieeb -betri kfffzz-be kfz k

www.vogel.de

Mit vier ersten Plätzen. Diesen Erfolg möchten wir an Sie weitergeben. Kommen Sie mit Ihrem Mercedes-Benz zur Inspektion1 und erhalten Sie die folgenden Zugaben kostenlos:

Hol- und Bringservice2 Gutschein für einen Räderwechsel 3 Innen- und Außenreinigung Windschutzscheibenversiegelung

v.l.n.r.: CDU-Vorsitzender Franz-Josef Britz, GVE-Aufsichtsratvorsitzende Barbara Rörig, Gerhard Grabenkamp und Peter Renzel

‚Volle Hütte‘ im Vorraum des Katakomben-Theaters in Rüttenscheid

‚Konfetti-Dieter‘ Hans Dieter Felsner

EWG-Geschäftsführer Dr. Dietmar Düdden mit Marketing-Experte Thomas Siepmann

Messe-Chef Oliver P. Kuhrt

Jetzt online Termin reservieren: www.lueg.de/servicetermin 1 Die Gratisdienstleistungen erhalten Sie nur in Verbindung mit der Durchführung der Wartung nach den Herstellerrichtlinien bis Ende Februar 2014. 2 Gilt im Umkreis von 10 km zum nächsten Center der Fahrzeug-Werke LUEG AG. 3 Sie erhalten einen Gutschein für einen kostenlosen Räderwechsel (Gültigkeit bis zum 31.05.2014). Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionen, Festpreisen oder Rabattvereinbarungen kombinierbar und nicht übertragbar. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur für Mercedes-Benz PKW Modelle.

v.l.n.r.: Anja Gajewski und Karin Specka IGR-Vorsitzender Dr. Rolf Krane (mi.) mit seinem Stellvertreter (KS Dentaltechnik), Hotel-Inhaberin Frank Schikfelder (li.) und Oberbürgermeister Reinhard Paß Martina Lotz

Immobilienexpertinnen: Astrid Stein und Corinna Guyenz (re., NATIONAL-BANK Immo-Group West-GeschäftsImmobilien GmbH) führer Norbert Nitsche

Anbieter: Fahrzeug-Werke LUEG AG • Universitätsstraße 44-46 • 44789 Bochum Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service • 13 Center im Ruhrgebiet Kostenloses Info-Telefon: 0800 82 82 823 • www.lueg.de

Johanniter-Vorstand Peter Tuppeck und EBB-Fraktionschef Udo Bayer (re.)

Grugahalle: alles ist möglich. Agentur-Inhaber Christian Schwarz (li.) und Björn Schüngel mit Stadtdirektor Hans-Jürgen Best (re.)

ilo-business-center-Geschäftsführer Pascal Nameh (li.) und Elektronik-Experte Michael Balster

Thorsten Urban und Kollege Jan Wiedenwald Rainer Hegmann (li., RWE Deutschland AG) (Messe Essen-Betriebsrat) und Werner Kölker

Orthopäde Dr. Klaus Thiemer

… kündet werden, dass BesESSEN ab sofort bei LUEG ‚Heimspiel‘ auf Lebenszeit hat. Den regelmäßigen Turnus von zwei Monaten möchte das BesESSEN-Team auf jedenfall beibehalten; dies sei genau das richtige Maß im Jahr. „Wir haben alle wenig Zeit und wollen die vorhandene effektiv nutzen. Daher ist es mir wichtig, dass die Teilnehmer aktiv durch den Abend begleitet werden und einen echten Nutzen von dem Treffen haben“, so Haarmann. Wer Interesse hat, der kann gerne Dirk Haarmann persönlich kontaktieren (d.haarmann@be-s-essen.de) oder sich auf der Homepage unter www.be-s-essen.de informieren.

01 | 02 | 2014 14 | 02 | 2014 06 | 03 | 2014 08 | 03 | 2014 15 | 03 | 2014 16 | 03 | 2014 19 | 03 | 2014 – 20 | 03 | 2014 21 | 03 | 2014 22 | 03 | 2014 25 | 03 | 2014 01 | 04 | 2014 02 | 04 | 2014 30 | 05 | 2014

Subergs Ü-30 Party Kaya Yanar Jason Derulo Cindy aus Marzahn Subergs Ü-30 Party Helge Schneider

Mehr als eine Party „Around the World“ Tattoos World Tour „Pink is bjutiful“ Mehr als eine Party Pretty Joe & die Dorfschönheiten

Mario Barth Howard Carpendale Der Familie Popolski The Crimson ProjeKCt Serdar Somuncu Rock meets Classic Bülent Ceylan

„Männer sind schuld, sagen die Frauen“ „Viel zu lang gewartet“ „Polka´s coming home“ performing the Music of King Crimson Hassprediger Reloaded mit Alice Cooper, Midge Ure u. a. „HAARDROCK“

Terminstand: Januar 2014 . Änderungen vorbehalten . info@grugahalle.de . www.grugahalle.de

Ticket-Hotline:

MESSE ESSEN GmbH Geschäftsbereich Grugahalle Norbertstraße . D-45131 Essen Telefon: +49.(0)201.7244.0 Montag bis Freitag 10.00 – 18.30 Uhr Telefax: +49.(0)201.7244.500

02 01.72 44 290

23 22-23_IMessen_GESELLSCHAFT_2014.indd 23

28.01.2014 19:14:56


Hörsysteme Wessling: Immer ein offenes Ohr für die Ohren der Kunden.

Viele Jahre Erfahrung, eine intensive Beratung und eine große Portion Leidenschaft für Ohren und

„WIE BITTE?“ „WAS?“

Hörgeräte – das zeichnet Hörsysteme Wessling aus.

Wer sich dabei ertappt, diese Fragen von Monat zu Monat häufiger stellen zu müssen, sollte seine Ohren einem kurzen Check unterziehen. Die beste Anlaufstelle: ein erfahrener Hörgeräte-Akustiker. Eine der ersten Adressen in Essen dafür ist Hörsysteme Wessling. Die Akustiker kümmern sich im Herzen des Ruhrgebiets in acht Filialen um das Wohl der Ohren. Und freuen sich dabei über das Vertrauen von mehreren tausend Kunden.

Schon seit über 20 Jahren steht der Name Wessling für eine erstklassige Betreuung, zuvorkommenden Service und modernste Technik in kleinster Form. Das Ziel für die 15 Akustiker-Meisterinnen und –Meister: Menschen mit Hörproblemen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. EXZELLENTE BERATUNG AN ACHT STANDORTEN

HÖRGERÄTE? HEUTE KAUM NOCH ZU SEHEN!

AUF WUNSCH MIT DER NEUESTEN TECHNIK

„Dass wir in Essen immer weiter wachsen, verdanken wir unseren Kunden“, freut sich Wim Eckhorn, Geschäftsführer von Hörsysteme Wessling. „Es zeigt: Die Menschen kommen gerne zu uns und vertrauen uns bedenkenlos ihre Ohren an.“ Und das gilt nicht nur für die Essener. Denn bei Hörsysteme Wessling gehen auch Mülheimer, Gelsenkirchener und sogar Düsseldorfer ein und aus. Kein Wunder: Schließlich nimmt sich das Team viel Zeit für jeden Kunden und findet mit viel Geduld heraus, welches Hörgerät am besten geeignet ist. „Für viele Menschen ist ein Hörgerät ein sehr sensibles Thema“, erzählt Wim Eckhorn. „Oft möchten sie nicht, dass man es sehen kann. Oder sie können sich nicht vorstellen, permanent etwas im Ohr zu tragen.“

An dieser Stelle ist eine gute Beratung natürlich besonders wichtig. „Mittlerweile sind viele Hörgeräte nur noch so groß wie eine Haselnuss“, weiß Wim Eckhorn. Nur ein hauchdünner Schlauch läuft beispielsweise am Ohr vorbei und wird in den Gehörgang gelegt. So bleibt das Ohr frei – der Schlauch ist kaum zu spüren und dadurch besonders angenehm. „Und das Hörgerät ist so klein wie eine Fingerspitze und verschwindet komplett hinter dem Ohr“, erklärt Wim Eckhorn weiter. Klein, leicht, fast unsichtbar und technisch nahezu perfekt: Hörgeräte wie diese erleichtern das Leben, ohne, dass jemand es sieht. Und können dabei auch noch an die Haarfarbe angepasst werden.

Trotz ihrer Größe halten moderne Hörgeräte einige technische Raffinessen bereit. So lassen sich zum Beispiel Stimmen gezielt verstärken und Störgeräusche gleichzeitig reduzieren. Das ist im Café oder Restaurant besonders angenehm. Denn so wird nur das wirklich Wichtige wahrgenommen – nämlich das Gespräch mit der Person gegenüber. Auch eine Laut-/Leise-Automatik ist bei vielen Hörgeräten eingebaut. Leise Töne werden verstärkt, sodass sie gut hörbar sind; laute Töne dagegen nur so, wie es für den Hörgeräte-Träger angenehm ist. Weitere Informationen finden Sie unter www. die-akustiker.de.

Hörsysteme Wessling · Rüttenscheider Str. 58-60 · 45130 Essen Tel.: 0201 / 776650 · E-Mail: info@die-akustiker.de

Wessling.indd 6

27.01.2014 16:34:56


INFORMER MAGAZINE FEB 2014