IN-direkt KW 14 April 2021

Page 14

Dienstag, 20. April

Der Seziertisch MITTAGSVISITE AUS DEM DMMI 12.30 Uhr via Zoom

Diesmal betritt Museumsdirektorin Marion Ruisinger mit ihren virtuellen Visitengästen den Prunkraum der Alten Anatomie: das ehemalige „Theatrum anatomicum“. Hier zieht als zentrales Objekt der hölzerne Seziertisch die Blicke auf sich, der auch im Zentrum dieser Mittagsvisite stehen wird. Den Tisch umgibt ein Halbkreis aus unterschiedlich hohen Holzpaneelen, hinter denen sich die Vitrinen verbergen. So entsteht eine Vorstellung von der früheren Nutzung des Raumes, als hier von 1735 bis 1800 vor den Augen der Medizinstudenten die anatomischen Demonstrationen stattfanden. Bei genauerer Betrachtung offenbart der Tisch ein paar Details in seiner Konstruktion, die Auskunft über seine Verwendung geben. Im Anschluss an die Mittagsvisite besteht die Möglichkeit, noch ein wenig zum Plaudern im Zoom-Raum zu verweilen. Besonders würde sich Marion Ruisinger über Anregungen freuen, was man noch besser machen könnte. „Wir lernen gerade das Laufen im virtuellen Raum - da sind wir für jede Unterstützung dankbar!“ Die Einwahldaten

14 - VERANSTALTUNGEN

zu der Zoom-Veranstaltung finden sich unter „Termine“ auf der Homepage des DMMI (www.dmm-ingolstadt.de). Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Foto: Stadt Ingolstadt/Rössle

Samstag, 24. April

Format ist man mal Lehrender und im nächsten Moment wieder Lernender. Es gibt keine vorgefertigte, bekannte Agenda des Tages, sie entsteht zum Start des Camps. Jeder Mensch kann ein Thema anbieten, das ihm wichtig ist und worüber er gerne in einer Session (45 Minuten Workshops) von und mit anderen lernen möchte. Einige haben sich schon gemeldet: Pamela Renz wird Ideen zum digitalen online Auftritt vermitteln, „Positive Leadership“ wird das Thema von Doris Wiedemann sein. In der Mittagspause gibt es ein Bewegungs-Angebot Rausgehen oder digitalen Yoga lunchbreak mit Patricia von brightyoga und die Keynote wird Sandra Neumaier halten. In Summe können an dem Tag 12 Sessions durchgeführt wer-

„new Work“

den. Anmelden kann man sich über die VHS Homepage www.ingolstadt-vhs.de

DIGITALES BARCAMP

Foto: Zedelmaier

9 – 16 Uhr via Zoom Nach dem Erfolg des physischen Barcamps „zeitgemäßes Lernen“ in 2019 an der VHS Ingolstadt geht das Orgateam um Alfred Zedelmaier neue Wege. Am 24. April wird es von 9 bis 16 Uhr ein erstes digitales Barcamp mit dem Thema „new Work“ geben, online auf der Plattform „Zoom“. Was ist ein Barcamp? Bei einem Barcamp (auch „Un-Konferenz“) geht es um Vernetzung und man trifft sich auf Augenhöhe. Bedeutet: Jede Meinung, jeder Beitrag zählt gleich viel. In diesem

++++++++++ Sonntag, 25. April

Family Magic Online Show

da man sich mit seinen Gästen interaktiv austauschen kann. Man sitzt nicht wie bei einer Fernsehsendung teilnahmslos vor dem Bildschirm, sondern wird in das Geschehen einbezogen und kann alles ganz nah verfolgen. Genau wie bei einer Live-Zaubervorstellung aus der ersten Reihe. Das ist innovativ und der beste Ersatz in der heutigen Zeit für eine Show im Theater. Man bezahlt pro Haushalt und es können beliebig viele Familienmitglieder zusehen. Das Ganze ist ganz einfach und nach dem Ticketkauf erhält man den Zoom Zugangscode und kann sich eine Anleitung sowie ein Kunststück, welches bei der Show zum Einsatz kommt, herunterladen. Die Show wird aus einem professionellen Fernsehstudio gesendet, so dass eine stabile Internetverbindung und gutes Licht und Ton garantiert sind. Karten und Informationen gibt es im Internet unter www.catello.de Foto: Sven Catello

ZAUBERSHOW MIT SVEN CATELLO

16 Uhr via Zoom Zauberkunst ist tatsächlich online hervorragend geeignet,

Weitere Veranstaltungen finden Sie unter www.ingolstadtleben.de


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.