Page 43

Team Nova aus Küssnacht am Rigi (vorne, von links Markus Hofmann, Ueli Leuenberger, René Stöckli und Hans Felder) als Gast beim Greenacres Curling Club.

eine spezielle Aufgabe, lag diese doch in der schottischen Wildnis und war früher eine Farm. Dass die Bauern in Schottland auch innovativ sein können, zeigt dieses Beispiel hier. Die Curlinghalle mit vier Rinks war im grossen Stall untergebracht und das Ökonomiegebäude wurde zum Restaurant umgebaut. Der Bauer und sein Sohn pflegten das Eis, während die Bäuerin und die Töchter für das Wohl der Gäste zuständig waren. Wir liessen den speziellen Charme dieser Umgebung bei einem Apero auf uns einwirken. Um 15 Uhr waren wir auf dem Eis gegen ein schottisches Team des Curlingclubs Stewarton, welches aus lauter Cracks be-

stand. Der Skip Thomas Reid als Vater der amtierenden Juniorenweltmeisterin Sarah Reid führte dieses Team an. Uns wurde gezeigt, wie dieser Sport wirklich funktioniert. So blieb uns nur zu staunen und zu lernen, mit welcher Präzision und Hingabe die Steine gespielt werden konnten. Diese Lektion in Sachen Genauigkeit und Tempo wird immer präsent sein. Dieses Spiel werden wir alle nie vergessen. Dass Spitzenspieler auch sehr offene und gemütliche Leute sind, merkten wir beim anschliessenden Apero. Wir waren in gute und spannende Gespräche verwickelt und so ging die Zeit dahin.

Der abschliessende Besuch bei einem Italiener beendete unseren Besuch in Schottland. Mit vielen Eindrücken und neu gewonnenen Freundschaften kehrten wir nach Hause zurück.

Text: René Stöckli, Foto: zVg

Profile for IMS Sport AG

Hit and roll  

Das offizielle Magazin von Swiss Curling

Hit and roll  

Das offizielle Magazin von Swiss Curling

Profile for imssport
Advertisement