Page 80

[Akzidenzen] Darauf sollte man achten Die Montage mit den verschiedenen Beschnitten Das Programm ermöglicht das unabhängige Bestimmen der Druckformbeschnitte. Die Montage mit den unabhängigen definierten Beschnitten ermöglicht die Ausführung z.B. das Ausschießens, was im Artikel „Seitenrand” beschrieben wurde. Das Programm erlaubt auch die ökonomischere Platzierung der Druckformen (siehe den Artikel „Ökonomische Platzierung”). Wenn z.B. die Verringerung eines der Beschnitte verursacht, dass auf dem Bogen mehreren Druckformen platziert werden, schlagen wir folgendes vor: die Beschnitte sollten stets im Paar verkleinert werden (z.B. wenn es genügt einen der Beschnitte links um 2 mm zu verkleinern, ist es besser, den linken und rechten Beschnitt um jeweils 1 mm zu verkleinern). Die falsche Montage, die mit den verschiedenen Beschnitten ausgeführt wird, kann den richtigen Schnitt des Bogens erschweren oder verhindern. Im unteren Beispiel wurde die Druckform in der zweiten Spalte der zweiten Zeile unnötig gedreht.

? ? A4 zu horizontales DL Das Programm sorgt für die richtigen Drehungen der Druckformen für die verschiedenen Bogentypen (an der Seitenmarke, an der Vordermarke oder auch der beidseitige Bogen „Form auf Form”), trotzdem wird ein Probeausdruck (auf einem einfachen Drucker in verkleinerter Form) notwendig sein. Die optische Kontrolle von der Richtigkeit der Montage allein durch einen Blick auf den Bildschirm ist dem Operator mit großer Erfahrung vorbehalten. Die ganze Akzidenzgruppe (besonders mit der speziellen Art des Falzens, z.B. A4 zu DL), welche den Regeln der Druckformdrehungen unterliegen, haben keine Anwendung. Die Vorbereitung des Layouts und der Check der Montagerichtigkeit führen zur Vermeidung einer Fehlers. 80

Impozycjoner Handbuch  

Das Programm zum Ausschießen der PDF-Dateien

Impozycjoner Handbuch  

Das Programm zum Ausschießen der PDF-Dateien

Advertisement