Page 1

NEWSTICKER IMMOVATION AG 06./07.2012

Das vielfältige Angebot zahlreicher neuer Geschäfte macht das Einkaufen auf dem Salamander-Areal immer attraktiver.

Salamander-Areal: Lebendig, vielfältig und bunt!

Das Salamander-Areal entwickelt sich beständig und wird immer lebendiger. Immer mehr Gewerbebetriebe begeistern sich für den Standort. Das positive Image des geschichtsträchtigen Industriedenkmals zieht viele Firmen an. Die nachhaltige Vermietung sorgt für stabile Einnahmen zum Vorteil aller Anleger. In Kürze, im Herbst 2012, eröffnet die Gienger Gruppe, ein führendes Unternehmen der Gebäude- und Umwelttechnik-Branche, ihre große Bad-Fachausstellung mit rund 980 m² auf dem Areal.

Als perfekte Ergänzung dieser Bad-Ausstellung konnten jetzt mit dem Küchenstudio Küchen Fab GmbH (370 m²) und der Firma Erhard Raumausstattung (ca. 760 m²), zwei weitere neue Mieter aus der Einrichtungsbranche gewonnen werden. Die Mietverträge wurden über 5 Jahre (Küchen Fab) und über 3 Jahre (Erhard) abgeschlossen.

Hohe Qualität bis ins letzte Detail bietet Küchen Fab und betreut ihre Kunden bis zur Montage. Alle Küchen werden individuell designt und nach Kundenwunsch gefertigt. Mit der Ausstellung auf dem Salamander-Areal erhalten Kunden erstmalig die Gelegenheit, die Produkte auch live zu erleben. Umfassende Leistungen aus einer Hand zu den WohnThemen Maler-, Boden- und Fliesenarbeiten, offeriert Erhard Raumausstattung. Möglich wird dies durch die enge Zusammenarbeit mit einem Partner-Netzwerk. Zur Eröffnung am 15./16. September stellen sich auch die Partner-Firmen der Firma Erhard auf dem Salamander-Areal vor. Das Angebot der drei Firmen unter einem Dach wird das Salamander-Areal zu einem neuen Anziehungspunkt für alle machen, die auf der Suche nach einer hochwertigen Wohnungseinrichtung sind und eine qualifizierte Beratung schätzen.

www.salamander-areal.com


Zeugen der Geschichte: Fassaden-Detail des denkmalgeschützten Salamander-Areals in Kornwestheim

Fortsetzung von Seite 1

Salamander-Areal: Attraktiver Branchen-Mix Einen neuen Look und ein innovatives Lounge-Konzept ver­ spricht die Frisurfabrik ihren künftigen Kunden auf dem Salamander-Areal. Ein „einmaliges Wohlfühlerlebnis” auf ca. 322 m² Ladenfläche bietet künftig die „Frisurfabrik Lounge” ihren Gästen. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren. Die Eröffnung ist bereits für den Herbst 2012 vorgesehen. Das Konzept schlägt eine Brücke von den neuesten Schnittund Farbtechniken zu entspannendem Genuss im angeschlos­

senen Segafredo-Café mit frischen Backwaren. Nicht nur Kunden der Frisurfabrik werden an schönen Tagen auf der Außenterrasse des Cafés ein Croissant genießen – Lurchi und seine Freunde wären von dem neuen Mieter begeistert! Kurz notiert: JCC Ledermoden hat den Umzug in Haus 10 er­ folgreich abgeschlossen. Damit ist Haus 10 bis auf eine letzte Fläche von 138 m² voll vermietet.

IMMOVATION AG aktuell

Kassel: Zwei neue Bau-Projekte der IMMOVATION AG Kaum eine deutsche Stadt entwickelte sich so positiv wie Kassel. Zu diesem Schluss kommt eine Studie zur Entwicklung Deutschlands größter Städte 2011 im Auftrag der WirtschaftsWoche und der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Eine gute Basis für weitere lukrative Immobilien-Projekte in Kassel. Kassel ist die dynamischste Großstadt Deutschlands. Die­ se Entwicklung zeigt sich u. a. in der Preissteigerung bei Ei­ gentumswohnungen von 18 % in 2011 gegenüber 2010 (Im­ mobilienverband Deutschland, IVD). Hintergrund sind die gute wirtschaftliche Entwicklung und Zuzüge aus dem Umland. Zu den jüngsten Erfolgsprojekten der IMMOVATION AG zählt der Kauf eines Teilgrundstücks einer ehemaligen Kasernen­ anlage in einer begehrten Wohngegend in der Innenstadt von Kassel. Die einmalige Lage am Entree eines Landschaftsparks im Herzen Kassels mit hervorragender Verkehrsanbindung bietet ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermark­ tung exklusiven Wohnraums. Die IMMOVATION AG errichtet hier demnächst drei neue Stadtvillen mit 24 hochwertigen Eigentumswohnungen. Die neuen Villen komplettieren ein

www.immovation-ag.de

Ensemble aus drei Stadtvillen mit 21 Eigentumswohnungen, die bereits fertiggestellt und komplett verkauft wurden. Eine weitere Stadtvilla ist zurzeit noch im Bau. Die Nachfrage ist groß: Auch hier wurden bereits vor Fertigstellung alle Woh­ nungen verkauft.

Grundstück für neue Stadtvillen Weitere lukrative Chancen für Anleger der IMMOVATION AG ergeben sich aus dem Kauf eines Areals von ca. 2.600 m² im beliebten Kasseler Stadtteil Harleshausen im Juni 2012. Ein Umfeld mit viel Grün, vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Apotheken, Banken, Kindergarten, Schulen etc. befinden sich in unmittelbarer Nähe und machen die Lage für Wohnungsuchende besonders anziehend.


Zahlen, Daten und Fakten zu Immobilienfonds

Nachhaltig investieren? Immobilienfonds!

Anleger suchen angesichts von Euro-Schuldenkrise und Turbulenzen an den Finanzmärkten vor allem eins: Sicherheit. Immobilien aus Deutschland gelten als Hort der Stabilität und als wertstabiles Gegengewicht bei steigender Inflation. Einer Umfrage von Ernst & Young Real Estate („ImmobilienInvestmentmarkt 2012“) zufolge gilt Deutschland unter Großanlegern als der stabilste Immobilienmarkt in Europa. 99% der rund 540 befragten Akteure schätzen den deutschen Markt als attraktiv ein. Dies gilt sowohl absolut als auch im europäischen Vergleich. Besonders deutsche Wohn- und Ein­ zelhandelsimmobilien erfreuen sich ungebrochener Beliebt­ heit bei allen befragten Investoren (Cash, 11.01.2012).

Immobilien bieten anhaltend gute Voraussetzungen für loh­ nende Investitionen. Die Kaufpreise für Häuser und Eigen­ tumswohnungen sowie die Mieten sind auch im Jahr 2011 immer weiter gestiegen. Eigentums-Wohnungen sind in 2011 gegenüber 2010 um 18 % teurer geworden (Immobilienver­ band Deutschland, IVD).

Kauf-Neubau Kauf-Bestand Miete

Mai 2011 bis Mai 2012 (März 2007 entspricht 100)

Dies zeigt eine umfassende Marktanalyse (siehe Grafik) von immobilienscout24.de: Die Angebotspreise für Wohnungen und Häuser sind bis Mai 2012 monatlich um die 0,5 Prozent gestiegen. Die Ursachen liegen auf der Hand: Niedrige Bau­ zinsen, eine hohe Nachfrage in den Städten und Ballungsräumen steht ein geringes Wohnungsangebot gegenüber und täglich neue Hiobsbotschaften über verschuldete EuroStaaten sorgen für ein gesteigertes Interesse an verlässlichen Anlageformen wie Immobilien.

Droht eine Immobilienblase?

Günstige Rahmenbedingungen in Deutschland

Wohnungen Deutschland Entwicklungen Immobilien-Index

Trend setzt sich auch 2012 fort!

Die Preise steigen – droht eine Immobilienblase? Michael Kiefer (Immobilienscout24) sieht diese Gefahr in Deutschland nicht: „Die Preise sind jahrelang einer Seitwärtsbewegung gefolgt, der jetzige Anstieg belebt den Markt.“ Laut Kiefer fehlen die negativen Bedingungen für eine Blase, da „grundsätzlich ein deutlicher Nachfrageüberhang“ gegeben ist. Für Investoren bleibt die Marktsituation auch in Zukunft po­ sitiv, denn die Nachfrage wird das Wohnungsangebot in Deutschland auch in den nächsten Monaten bzw. Jahren voraussichtlich übertreffen. Eine Studie der Unternehmens­ beratung Deloitte zeigt, dass im europäischen Vergleich in Deutschland 2011 die wenigsten Wohnungen gebaut wurden.

125

Deutschland ist im Vergleich zu den zwölf untersuchten europäischen Ländern Schlusslicht im Verhältnis Anzahl fertiggestellter Wohnungen pro 1.000 Einwohner

120 115 110 105

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sep.

Okt.

Nov.

Dez.

Jan.

Feb. März April

Mai

Immobilienindex von ImmobilienScout24 für Eigentumswohnungen, unterschieden in Neubau (Fertigstellung max. ein Jahr vor Indexerstellung und Bestand Quelle Zahlen: www.immobilienscout24.de | Grafik: IMMOVATION AG

Wohnhäuser Deutschland Entwicklungen Immobilien-Index

Neubau Bestand

Mai 2011 bis Mai 2012 (März 2007 entspricht 100)

Immobilien abseits der Zentren haben großes Potenzial Im Mittelpunkt des Anlegerinteresses stehen bislang die für Ihre hohen Preise bekannten Großstädte wie z. B. Hamburg, München oder Köln. Das Magazin Capital kommt jedoch zu dem Schluss: „Als Investitionsobjekt taugen die teuren Objek­ te deshalb nur noch bedingt“ (15.02.2012). Diese Einschätzung ist das Resultat einer Studie, die Experten des Bad Homburger Researchhauses Feri EuroRating Services für 'Capital' erstellt haben. Die Feri-Studie zeigt, dass gerade in den Metropolen die Erträge sinken.

110

105

100

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sep.

Okt.

Nov.

Dez.

Trotz des Druckes auf den Wohnungsmarkt liegen die Qua­ dratmeterpreise in Deutschland im Durchschnitt im hinteren europäischen Mittelfeld – und das obwohl es zwischen 2010 und 2011 einen Preissprung von vier Prozent gab. (Deloitte). Demnach gibt es noch genug Spielraum für einen Preisan­ stieg, ohne dass die Gefahr einer Immobilienblase besteht.

Jan.

Feb. März April

Mai

Immobilienindex von ImmobilienScout24 für Doppel-, Reihen- und Einfamilienhäuser unterschieden in Neubau (Fertigstellung max. ein Jahr vor Indexerstellung und Bestand Quelle Zahlen: www.immobilienscout24.de | Grafik: IMMOVATION AG

Vor diesem Hintergrund bieten in Zukunft Fonds besonders dann attraktive Renditechancen, wenn sie auch abseits der bisher favorisierten Metropolen in Wohn- und Gewerbeimmo­ bilien in mittleren Städten und Zuzugsregionen mit positiver Wirtschaftsentwicklung investieren.

blog.immovation-ag.de


IMMOVATION AG im Web 2.0

IMMOVATION im Internet: Warum ein Besuch bei Facebook lohnt!

Drei von vier Deutschen sind online! Lag die Nutzerzahl im Jahr 2001 nur knapp über einem Drittel, sind mittlerweile die 75 % überschritten - Tendenz steigend! Einer aktuellen Studie zufolge hatte allein Facebook im Mai 2012 fast 40 Millionen Besucher! (Quelle: statista) Mittlerweile gibt es kaum noch einen Bereich der Wirtschaft, der ohne das Internet überhaupt funktioniert. Wir tragen diesen Fakten Rechnung und haben seit Jahren unsere Internetpräsenz systematisch ausgebaut. Für viele unserer Vorzeigeprojekte haben wir eigene Seiten entwickelt: www.salamander-areal.com www.park-schoenfeld-villen.de www.westend-haus.de blog.immovation-ag.de

Es gibt kaum einen größeren Wachstumstreiber für die Wirtschaft als das Internet (Wirtschaftsminister Philipp Rösler)

Unternehmensblog Wir führen zudem einen Unternehmensblog. Hier finden Sie regelmäßig eigene top-aktuelle Artikel zu Themen der Finanzund Immobilien-Branche sowie das Neuste über die Projekte und Produkte der IMMOVATION AG!

Facebook, Youtube & Co. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des HightechVerbandes BITKOM zeigte, dass fast die Hälfte (47 %) der deutschen Unternehmen soziale Medien aktiv verwenden. Weitere 15 % planen in Kürze damit zu starten! „Soziale Medien sind in vielen Unternehmen fester Bestandteil der internen und externen Kommunikation geworden“ (BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf). Besuchen Sie uns bei Facebook! Wir bringen (fast) täglich spannende Beiträge, Fotos, Videos und Links zu interessanten Themen, die sicher auch für Sie spannend sind! Bei Youtube zeigen wir kurze Videos (ca. 1 Min.) zu unseren Produkten und Objekten. Sie wurden bereits 15.000 mal angeklickt!

Der Unternehmensblog der IMMOVATION AG - immer aktuell

www.facebook.com/IMMOVATION.AG www.youtube.com/immovationag blog.immovation-ag.de

Wichtig für alle Vertriebspartner:

Nachtrag Nr. 1 für den Fonds IMMOVATION Immobilien Handels AG & Co. 3. KG Entsprechend § 11 Verkaufsprospektgesetz wurde der Verkaufsprospekt für das öffentliche Angebot des Immobilienfonds der 3. KG durch den Nachtrag Nr. 1 ergänzt. Wichtig: Der Verkaufsprospekt der IMMOVATION Immobilien Handels AG & Co. 3. KG vom 14. Oktober 2010 ist nur noch in Verbindung mit dem Nachtrag Nr. 1 vom 30. Mai 2012 gültig.

Druckversion bestellen: Gerne senden wir Ihnen den Nachtrag zu. Bitte senden Sie uns dazu eine kurze E-Mail an damm@immovation-ag.de mit folgenden drei Angaben: 1. Anzahl der gewünschten Nachträge, 2. Ansprechpartner, 3. Ihre Post-Anschrift. Impressum

IMMOVATION | Immobilien Handels AG Die vielfältigen Aktivitäten der Unternehmensgruppe aus Druseltalstraße 31, D-34131 Kassel Tel.: 0561.81 61 94-0 E-Mail: info@immovation-ag.de Internet: www.immovation-ag.de

insgesamt 12 Firmen umfassen den An- und Verkauf sowie die Projektierung und das Bestandsmanagement von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Darüber hinaus konzipiert und vertreibt die IMMOVATION AG Kapitalan­ lagen in Deutschland und Österreich.

IMMOVATION Newsticker 06.07.2012  

Neues vom Salamander Areal, zwei neue Projekte in Kassel, Geschlossene Immobilienfonds, IMMOVATION AG im Web 2.0

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you